Forum / Liebe & Beziehung

Es ist so unglaublich gemein

Letzte Nachricht: 22. November 2005 um 8:47
R
robena_12916627
21.11.05 um 14:02

Auch ich möchte meine elendige Geschichte loswerden. Vor einer Woche habe ich wie in einem schlechten Film herausbekommen dass mein Freund mich 9 Monate lang betrogen hat. Er hatte in seine Uhr einen Namen eingespeichert und zog die Hand so komisch weg als ich darauf kucken wollte. Dann behauptete er da würde nichts stehen. Ich sagte ich könne ja wohl lesen. Zuerst war es nur eine neue Bekannte von der er mir nichts sagen wollte weil ich ja so eifersüchtig wäre (was wirklich nicht stimmt) dann zwang ich ihn mir sein Handy zu zeigen und die dortigen sms haben mich fast umgehauen. Ich hab gezittert, geheult und dachte immer ich muss aufwachen, das kann alles nicht wahr sein. Wir waren fast sieben Jahre zusammen und ich war wirklich glücklich mit ihm. Ich habe nichts aber wirklich nichts von seinem gesamten Innenleben mitgekommen. Wie kann ich nur so blind gewesen sein. Was mich aber am härtesten trifft ist der Zeitpunkt.... wir wollten Kinder bekommen und weil das auf natürlichem Wege nicht ging - es liegt an uns beiden - habe ich die absolut brutalen Nöte einer künstlichen Behandlung über mich ergehen lassen. Ich habe mich mit Medikamenten vollgepumpt und er lag derweil in meinem Bett und hat ihr erotische sms geschrieben.... Geschlafen hat er nicht mit ihr weil sie hochschwanger war!!!
Ich bin völlig am Ende, so enttäuscht. Wieso tut er mir das an. Er hätte unser Kind dazu verwendet seine Affaire - aus der er angeblich raus wollte - zu beenden! Bin ich denn blind mit so einem Drecksack eine Famlie gründen zu wollen? Aber der Schmerz ist so groß, ich will ihn ja eigentlich nicht verlieren weil ich ihn liebe. Ich habe die Frau angerufen und herauszufinden, wie das alles wirklich war, was sie denkt, was sie weiter tun wird. Komischerweise hat sie mir bestätigt, dass sie weiss dass er mich und nicht sie liebt. Sie liebt ihn aber und hat um ihn gekämpft. Was soll man in so einer Situation nur tun. In Momenten in denen ich den Schmerz un die Wut halbwegs unterdrücken konnte, haben mein Freund und ich viel geredet und wenigstens habe ich nun ein bischen verstanden... er war nicht so glücklich in unserer Beziehung wie ich, er hat sich aber nichts zu sagen getraut. Er war schlecht drauf, arbeitslos und einigermaßen perspektivlos, hatte Schwierigkeiten mit der Potenz und wurde immer depressiver. Dann kam die Frau die alles für ihn aufgeben würde (ihre Ehe) und der er den tollen Hengst vormachen kontne (weil Sex wegen der hochgradigen Schwangerschaft nicht ging)... Ich selbst kriege mein Leben halbwegs geregelt und bin tatsächlich ziemlich dominant und manchmal auch aggressiv. Nicht dass ich nun die Schuld bei mir suchen würde, aber zumindest habe ich erkannt dass nicht alles in unserer Beziehung so war wie dachte. Es sagt er will mich zurück, er macht eine Therapie um zu lernen auch Kritik zu üben, mit Konflikten umzugehen sich zu öffnen seien Wünsche umzusetzen und mir Paroli zu bieten.
Ich weiss nicht ob ich diesen Vertrauensbruch in dieser für mich so schwierigen Situation in der ich ihn wirklich gebraucht habe und dachte er liebt mich irgendwie verzeihen kann. Was soll ich nur tun? Was ratet ihr mir?

Mehr lesen

J
jaana_11887320
21.11.05 um 16:40

Aneinander vorbei gelebt...
...ihr habt beide den fehler gemacht, das ihr euch mit euren eigenen problemen zurück gezogen habt und nicht mit einander geredet habt. sind dir seine probleme nicht aufgefallen? sicher warst du in dieser zeit (künstliche befruchtung) mit dir selbst beschäftigt...da hat er sicher sicherlich zurückgesetzt gefühlt. an dieser situation wart ihr wohl beide nicht unschuldig.

ich würde dir raten, trotz der verletzung und enttäuschung mit ihm zu reden. wo liegen die probleme? was könnt ihr besser machen?

tigerle

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
amabel_11955359
22.11.05 um 8:47

Tut mir leid
also ich muss dir sagen das egal wie viele probleme ein mensch hat das man gerade dann mit seinem partner diese zeit zusammen überstehen sollte und auch darüber reden sollte.
das ist nicht ein grund gleich die nächstbeste zu nehmen und mit ihr alle probleme vergessen zu können(sexmässig)
aber sei mal ehrlich ist das liebe wenn man einen menschen soetwas antut,noch dazu in solch einer situation?für was warst du ihm gut genug?er hat eine frau die er vertrauen kann die alles für ihn macht und egal was er anstellt du ihm gleich verzeihen würdest.
ich wurde auch von meinem verlobten verarscht.obwohl wir darüber auch geredet haben und es ihm leid tut bin ich hart geblieben.es fällt mir nicht leicht und mein leben ist zerstört.aber was ist wenn ich ihm verzeihe.der nächste streit oder die nächsten probleme kommen irgendwann und was ist dann.dann geht er dir wieder fremd und lässt dich mit dem kind alleine?hast du das verdient?auf keinen fall!
warte ab lass ihn zappeln und gib dir zeit zum überlegen.es ist jetzt an ihm das er um dich kämpfen muss wenn ihm wirklich was an dir liegt und er dich liebt!er soll die therapie machen dir immer infos darüber geben.ich meine versetz dich mal in seine lage würdest du ihm nachdem du ihn betrogen hast und du ihn trotzdem nicht verlieren willst nicht auch alles sagen nur damit er dich nicht verläßt?und wie lange hällt er sowas durch?was ist nach nem halben jahr wenn ihm wieder was stört?!also ich weiß ja selber nicht was richtig ist.egal was man macht man macht es falsch.weil man einfach nicht genau weiß ob der partner es wirklich ernst meint weil er einen liebt und aus seinen fehlern gelernt hat oder dich nur irgendwie halten will,weil er weiß eine frau wie dich findet er nie wieder aber trotzdem nicht die finger von anderen frauen lassen kann.leider bin ich kein mann und weiß was in deren köpfen vorgeht das man einen menschen den man liebt so verletzen und hintergehen kann.man kann doch nach so einer situation gar kein vertrauen in diesen menschen haben und warum soll man dann noch mit demjenigen zusammen sein.liebe ist nicht alles wenn man eine familie gründen möchte da spielen viele faktoren eine rolle und das ganze leben in angst oder besser gesagt in unruhe zu leben(weil es einen ja immer im kopf bleibt)will ich mir irgendwie nicht vorstellen.damit wird die beziehung auch zerstört.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers