Home / Forum / Liebe & Beziehung / Es ist so einsam

Es ist so einsam

28. Dezember 2014 um 14:43

gerade um die Weihnachtszeit fällt mir wieder auf, wie einsam ich bin. es geht mir das ganze Jahr über so immer mal wieder, aber zum Jahresende ist es immer ganz besonders schlimm. An Heiligabend war ich für drei Stunden kurz bei meiner Mutter, zu der ich wenig Kontakt habe. Ansonsten war ich allein über die Weihnachtstage. Ich habe zwar auch 2 gute Freundinnen, aber die sind gerade über Weihnachten immer so eingeplant mit ihrer Familie, dass da keine zeit für mich bleibt. Silvester werde ich wohl auch alleine verbringen. Ich weiß es gibt zahlreiche partys bei denen ich auch alleine vorbei schauen könnte, aber ich denke, dann würde ich mich noch mehr alleine fühlen und noch unwohler.

Ich gehe arbeiten und mache Sport. Treffe mich ab und zu mit Freundinnen. Und doch fühlt sich mein leben so unausgefüllt an. Viele Abende und auch viele Wochenenden und manche Nachmittage sitze ich alleine zuhause.
Oft ist es, wenn ich mich mit Freundinnen verabrede, dass ich mich zeitlich nach denen richte, weil ich sowieso zu viel Zeit habe. Ich habe auch schon manches ausprobiert, so bin ich ja auch wieder zum Sport gekommen, dem ich gerne nachgehe. Doch trotzdem ist da noch eine große Lücke. und es kommt mir albern vor nun irgendwelche Kurse zu besuchen nur um meine freie Zeit versuchen zu füllen.

Ich merke es oft, wenn ich mich mit Freunden treffe. oft höre ich ihnen nur zu, weil es bei mir sowieso nichts neues gibt. Mein leben läuft so vor sich hin. Es ist nicht schlecht, aber auch nicht gut. Es gibt kaum neues, wenig Veränderungen.
Und erst recht keinen mann in meinem leben. es kommt mir alles ein wenig trist vor. mir fehlt selber eine Familie, ein partner, noch andere Freundschaften.

Mehr lesen

28. Dezember 2014 um 17:31

Die sagen mir immer nur
das ich den Kopf nicht hängen lassen soll und der richtige Mann noch kommen wird. Das hilft mir aber auch nicht. Ich weiß dass vom rumsitzen nichts passieren wird, aber ich habe oft auch keine lust dann alleine loszuziehen weil ich mich sowieso schon so unwohl fühle. das kommt mir so verzeifelt vor alleine loszugehen. und dann wenn ich mich so unwohl fühle bin ich auch lieber alleine. ein teufelskreis ich weiß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2014 um 1:28

Du bist nicht allein!!
Hallo schokocaramel1

Ich habe gerade deinen Beitrag gelesen und bin kurz erschrocken weil ich dachte da schreibt jemand über mich...

Freunde denen man irgendwann mit der eigenen Einsamkeit nicht mehr auf die Nerven fallen will.. Unwichtiges (berufliches) Leben... Partnerwunsch seit langer Zeit..

Wenn das hier ginge würde ich dir meine Handynummer geben, dann könnten wir uns gegenseitig bedauern
Bleib mit dem Sport weiter dran und mach halt en paar Kurse. Schaden wirds nicht und im schlimmsten Fall lernst du doch neue Leute kennen..

Liebe Grüsse und ein supergutes neues Jahr 2015!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2014 um 9:08

Dein gefühl
der einsamkeit ist erstmal nur ein gefühl wie jedes andere. und auch ich kenne das gut.
es war auch bei mir schon so groß, dass ich mich fühlte wie in einem hamsterrad und die einsamkeit hing in einer ecke, wie die spinne in einem raum. ich bin nach der arbeit nach hause gekommen, trotz sport, hund und vielen aktivitäten, fühlte ich mich wie im täglichen einerlei und auch ausgehen am wochenende... jedes mal fuhr ich nach hause und dachte "wieder nix passiert....immer noch alleine"
nur das gefühl sollte nicht überhand nehmen. du solltest dich in erster linie gut um dich kümmern. schöne dinge unternehmen, die dir spass machen, die deine seele streicheln. das kann vieles sein.
und den gedanken "ich bin soo allein" loslassen. und ruhiger werden.
mir haben dabei geholfen....musik, z. b. "Bosse" oder auch der gedanke, dass nach ebbe immer flut kommt. es ist ein vergleich und ich denke es stimmt auch. man sollte die ruhe annehmen und es als solche anerkennen.
ich hab mich mittlerweile auch bissel sozial engagiert, soweit es meine zeit zuläßt. das gefällt mir gut und ich sitz nicht unnütz rum.
aber ich geh auch gern, selbst allein, mal in die sauna. nehm ein gutes buch mit, häng einfach ab, beobachte die leute...
du solltest aktiver dein leben gestalten, denn dadurch dass du zuhause sitzt und nix tust, wird sich auch nix verändern. es wird wohl niemand an deine tür klopfen und sagen "hey, da bin ich".
vielleicht denkst du mal drüber nach und machst einen tanzkurs. da lernt man schnell neue leute kennen, wenn dir sowas gefällt.
ich geh auch gern alleine aus, aber nicht mehr mit dem zweck..."heut abend treff ich IHN", sondern einfach mit dem gedanken, heute abend hab ich viel spass und misch mich unters volk. dann ist man automatisch nicht mehr so verkrampft und wirkt auch nicht so...probier das mal aus.
was mir auch viel geholfen hat....immer wieder mal zu mir selbst zu sagen: alles hat seine zeit und was kommen soll, kommt so oder so
https://www.youtube.com/watch?v=UEDeZIAdllE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2014 um 13:47
In Antwort auf eartha_12776361

Dein gefühl
der einsamkeit ist erstmal nur ein gefühl wie jedes andere. und auch ich kenne das gut.
es war auch bei mir schon so groß, dass ich mich fühlte wie in einem hamsterrad und die einsamkeit hing in einer ecke, wie die spinne in einem raum. ich bin nach der arbeit nach hause gekommen, trotz sport, hund und vielen aktivitäten, fühlte ich mich wie im täglichen einerlei und auch ausgehen am wochenende... jedes mal fuhr ich nach hause und dachte "wieder nix passiert....immer noch alleine"
nur das gefühl sollte nicht überhand nehmen. du solltest dich in erster linie gut um dich kümmern. schöne dinge unternehmen, die dir spass machen, die deine seele streicheln. das kann vieles sein.
und den gedanken "ich bin soo allein" loslassen. und ruhiger werden.
mir haben dabei geholfen....musik, z. b. "Bosse" oder auch der gedanke, dass nach ebbe immer flut kommt. es ist ein vergleich und ich denke es stimmt auch. man sollte die ruhe annehmen und es als solche anerkennen.
ich hab mich mittlerweile auch bissel sozial engagiert, soweit es meine zeit zuläßt. das gefällt mir gut und ich sitz nicht unnütz rum.
aber ich geh auch gern, selbst allein, mal in die sauna. nehm ein gutes buch mit, häng einfach ab, beobachte die leute...
du solltest aktiver dein leben gestalten, denn dadurch dass du zuhause sitzt und nix tust, wird sich auch nix verändern. es wird wohl niemand an deine tür klopfen und sagen "hey, da bin ich".
vielleicht denkst du mal drüber nach und machst einen tanzkurs. da lernt man schnell neue leute kennen, wenn dir sowas gefällt.
ich geh auch gern alleine aus, aber nicht mehr mit dem zweck..."heut abend treff ich IHN", sondern einfach mit dem gedanken, heute abend hab ich viel spass und misch mich unters volk. dann ist man automatisch nicht mehr so verkrampft und wirkt auch nicht so...probier das mal aus.
was mir auch viel geholfen hat....immer wieder mal zu mir selbst zu sagen: alles hat seine zeit und was kommen soll, kommt so oder so
https://www.youtube.com/watch?v=UEDeZIAdllE

Vielen lieben Dank für deinen Beitrag!
was du beschreibst mit dem "fuhr ich nach Hause und dachte wieder nichts passiert". Genau das habe ich auch sehr oft. Es ist nicht mal so, dass ich mit der Erwartung losgehe unbedingt IHN kennenzulernen. In erster Linie erhoffe ich mir Spaß und ein gutes Gefühl und eine gute Zeit mit meinen Freundinnen. Nur das gute Gefühl bleibt oft aus und ich fühle mich danach noch leerer und alles kommt mir noch eintöniger vor als sowieso schon. Oftmals ist es wenn sie mir etwas erzählen wie wenn ich einen schönen Film anschaue und mein Leben daneben noch trister wird. Es ist natürlich nicht gut, weil ich mich dadurch noch mehr zurück ziehe.

Du schreibst du machst mittlerweile manches alleine. Fühlst du dich dabei nicht unwohl? ich fühle mich immer schnell unwohl. Oder ging es dir am Anfang auch so und konntest du dieses Gefühl mit der Zeit ablegen?

bei mir ist es oft so gewesen im leben wenn es mir gut ging, war ich schon aktiver. Dann hatte ich Energie. Aber jetzt wo ich mich oft so alleine fühle und mich nicht wirklich wohl fühle in meiner Haut, da fehlt mir einfach der Antrieb um meinen Schweinehund zu überwinden. Da immer wenn ich mal den Versuch gemacht habe ich mich danach auch nicht besser gefühlt habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2014 um 19:33
In Antwort auf ngai_12628595

Vielen lieben Dank für deinen Beitrag!
was du beschreibst mit dem "fuhr ich nach Hause und dachte wieder nichts passiert". Genau das habe ich auch sehr oft. Es ist nicht mal so, dass ich mit der Erwartung losgehe unbedingt IHN kennenzulernen. In erster Linie erhoffe ich mir Spaß und ein gutes Gefühl und eine gute Zeit mit meinen Freundinnen. Nur das gute Gefühl bleibt oft aus und ich fühle mich danach noch leerer und alles kommt mir noch eintöniger vor als sowieso schon. Oftmals ist es wenn sie mir etwas erzählen wie wenn ich einen schönen Film anschaue und mein Leben daneben noch trister wird. Es ist natürlich nicht gut, weil ich mich dadurch noch mehr zurück ziehe.

Du schreibst du machst mittlerweile manches alleine. Fühlst du dich dabei nicht unwohl? ich fühle mich immer schnell unwohl. Oder ging es dir am Anfang auch so und konntest du dieses Gefühl mit der Zeit ablegen?

bei mir ist es oft so gewesen im leben wenn es mir gut ging, war ich schon aktiver. Dann hatte ich Energie. Aber jetzt wo ich mich oft so alleine fühle und mich nicht wirklich wohl fühle in meiner Haut, da fehlt mir einfach der Antrieb um meinen Schweinehund zu überwinden. Da immer wenn ich mal den Versuch gemacht habe ich mich danach auch nicht besser gefühlt habe.

Weißt du
du solltest vielleicht auch dir die zeit dafür lassen. wenn du im moment eine phase "dessicheinigelns" hast, dann lass dir die zeit.
vielleicht solltest du auch mal überlegen, ob du einsam oder einfach nur alleine bist. das ist für mich ein großer unterschied.
und es dürfen auch gefühle der einsamkeit aufkommen. das ist nix schlimmes. lerne mit ihnen umzugehen. das hat jeder auch schon mal durchgemacht. und auch bei mir kommen diese gefühle. ich lass sie auch zu. hör dann auch traurige musik, bade das gefühl aus.
weißt du wann ich einsam war, also mein inneres, meine seele? wenn ich nicht mehr auf mich geachtet habe, wenn ich gegen mein gefühl gemacht habe. wenn ich mein bauchgefühl nicht beachtet habe oder mich viel nach anderen gerichtet habe.
alleine sein und gut damit zu recht kommen heißt ja auch gut zu sich selbst zu sein. das fängt mit banalen dingen, wie für sich selbst was leckeres kochen, an und hört damit auf auch mal NEIn sagen zu können, wenn andere etwas von dir wollen, was du gar nicht selbst willst, aber es tust um zu gefallen.

um die frage zu beantworten, dass ich auch alleine ausgeh.
ja, man hat ja doch viele bekannte, denen man evtl. begegnet, kann sich unterhalten oder man guckt sich die leute an. tanzt vielleicht auch.
das gefühl, ich bin hier die einzige, die alleine ist, kommt ja aus dir...das vermittelt dir ja keiner. und ich hab die erfahrung gemacht, dass man dann auch oft nette leute kennen lernt, auch wenn man dann nur mal zusammen tanzt oder sich unterhält.
und wenn gar nix passiert und ich keine lust mehr hab, fahr ich einfach wieder nach hause.....aber nicht mehr mit dem gefühl..."wieder nix"
ich versuch und krieg das mit dieser erwartungsfreien haltung ehrlich gesagt besser hin.
also, sei einfach gut zu dir selbst, mach dir gedanken, was du ändern willst....kleine schritte, eins nach dem anderen

ebbe und flut...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2014 um 10:48

Okay ihr beiden
recht habt ihr wohl!
danke dir auch für deine zahlreichen vorschläge. ich weiß nur trotzdem nicht so richtig was. es gibt nichts wo ich jetzt sagen würde da habe ich wirklich lust drauf. zum sport gehe ich ja. aber das eigentlich auch nur weil ich etwas für meinen körper tun will und nicht weil ich daran so große Freude habe. denn auch da fühle ich mich irgendwie unwohl. ich fühl mich so verzweifelt auf der suche nach Freude und Beschäftigung und das zieht mich noch mehr runter. wenn ich sehe wie voll das Leben bei manchen menschen ist. aber ich komme mir albern vor mir jetzt ein paar hobbys oder kurse zu suchen, auf die ich gar nicht richtig lust habe nur um etwas zu tun.
ich glaube auch nicht, dass es bei anderen Menschen so läuft. die sind einfach sehr eingebunden durch familie, partner, arbeit, und freunde. was mir leider irgendwie alles fehlt. bis auf die Arbeit natürlich und ein paar Freunde, die ja aber auch sehr beschäftigt sind.
Darf ich mal fragen wie das bei euch ist? habt ihr hobbies? wie seid ihr dazu gekommen? auch durch wahlloses ausprobieren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2014 um 13:30

Dann
ändere doch selbst etwas daran...

Mein Freund und ich haben zwei Katzen. Also selbst wenn ich daheim sitze und mein Freund nicht da ist, dann habe ich diese zwei Schmusetiger bei mir... und es ist auch etwas neues, was man erzählen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2014 um 11:12

Der Winter trägt wahrscheinlich wirklich zu meiner Stimmung bei
Bei mir ist es manchmal so, dass ich etwas sehe und lese wie du und auch denke, das klingt gut oder das interessiert mich. Nur der Unterschied zwischen uns beiden ist, dass ich dann nicht losziehe und es ausprobiere. Warum auch immer. Wahrscheinlich weil ich mir denke wozu. Hab mich bei allen Versuchen etwas neues auszuprobieren ja sowieso nie gut gefühlt. Beispielsweise fand ich es schon immer schön wenn man singen kann und hatte dazu auch lange zeit lust, nur bin ich so unmusikalisch und hab so eine schlechte Stimme das mir das einfach die Lust ninmmt. Und seien wir ehrlich ein Chor möchte sowieso niemanden mit einer schlechten Stimme und mir einen gesangscoach für viel geld zu holen finde ich schwachsinnig. Wozu.
Mein Interesse für manches ist da reicht aber nicht aus um mich wirklich darum zu kümmern. darum kümmere ich mich eigentlich nur um die Dinge die ich machen muss so wie arbeit oder notgedrungen sport weil ich etwas für meinen Körper tun möchte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2014 um 11:16

Ich habe aber keine Leidenschaft für etwas
als Kind?
die Ferien bei meiner Oma auf dem Bauernhof, den sie damals hatte.
Ansonsten weiß ich nichts. schätze mal Kinderspiele so wie alle Kinder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Habe ich falsh reagiert?
Von: jandiet
neu
31. Dezember 2014 um 7:03
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen