Home / Forum / Liebe & Beziehung / Es ist mir klar geworden...

Es ist mir klar geworden...

21. Januar 2016 um 5:18

vorab: Ich schreibe es einfach auf. Ich habe keinen zum reden, möchte es aber los werden. Es Menschen mitteilen, die mich nicht kennen und es neutral betrachten. Seit Wochen kann ich nachts nicht mehr schlafen. Heute auch nicht. So bin ich vorhin auf den Chat meines Ex Freundes gegangen und habe alte Nachrichten gelesen. Wieso War ich so? Er meint er liebt mich nicht. Wie konnte ich ihm das nicht glauben? Seit ca 3 Monaten gab es nur Streit. Ich habe mich so daneben benommen. All die schlechten Angewohnheiten, alles durch meinen ersten Freund. ich habe mir ein dickes Fell wachsen lassen und War ihm gegenüber genauso wie er mir. Doch wieso War ich bei meinem jetzt Ex genauso? Er hat mir nie was getan und doch habe ich ihm Monatelang vorgeworfen, dass er mich anlügt. Ich War ein richtiges Biest. Ich erkenne mich selbst einfsch nicht wieder...Habe meinen Traummann verloren, weil ich ihn so schlecht behandelt und es nicht mal gemerkt hatte. Die ganze Zeit hab ich nur Fehler in ihm gesehen, wollte sein Verständnis für meine Krankheit. Die hatte er und doch War es nicht genug. Warum sieht man das in diesen Momenten nicht? Er hat versucht mich zu unterstützen wo es nur ging. Daraufhin War ich genervt. Wie konnte ich ihm dann vorwerfen, das er es nie getan hat? Die Jahre davor ging es mir besser. Verhältnis zu meiner Familie War einigermaßen ok. Doch sobald ich jemanden so nah an mich lasse, jemanden wie meinen Ex, den ich wirklich sehr liebe, werde ich ihm gegenüber einfach ungerecht. Ich habe so eine Angst davor verletzt zu werden, dass ich mir sogar selbst Gründe gebe um im Nachhinein nicht noch mehr enttäuscht zu werden. Warum? Warum machen das manche Menschen so? Wir sind noch befreundet und es fällt mir auf, wie super wir uns jetzt verstehen. Es gibt keinen Streit wegen nicht vorhandenen Lügen. Denn er muss sich mir gegenüber nicht mehr rechtfertigen oder so, wir sind schließlich nicht zusammen. Wieso klappt das nicht in einer Beziehung? Ich hätte gerne noch eine Chance, nicht jetzt sondern in ein paar Monaten. Selbst wenn es keine gibt, was ist, wenn ich meinem nächsten Freund gegenüber genauso bin? Jedes mal wenn ich Menschen sejr nah an mich lasse merke ich, dass es die falschen sind. Immer wieder gebe ich den falschen Menschen die Chancen, mich zu verletzen. und die Menschen, die sie wirklich verdient haben, verletze ich selbst nur mit meinem Verhalten. Und das aus Angst verletzt zu werden. Wie kann das sein? Ich habe normal eine sehr gute Menschenkenntnis. Ich weiß auf was für Menschen ich mich einlassen sollte und auf welche nicht. Meine Psychologin hat damals gesagt, dass man sich auf die schlechten einlässt, weil man das schlechte Verhalten schon als kleines Kind gewohnt War. Deswegeb gab ich meinem ersten Freund unzählige Chancen. Doch warum tu ich es weiter, obwohl ich das weiß? Warum ändere ich es Alles in dem Moment nicht? Ich versteh es einfach nicht. Ich fühle mich so alleine... und das nur, weil ich niemanden an mich lasse... Ich habe das Gefühl, als hätte ich 2 Persönlichkeiten. Die eine, die genau so denkt, alles klar und auch neutral betrachten kann. Die Verständnis für den gegenüber hat und Kritik annimmt. und dann die andere, die in jedem das Schlechte sieht und die schuld sieht . Sich selbst fertig macht... Falls sich jemand die Mühe gehabt hat, das zu lesen..über sinnvolle Tips bin ich wirklich dankbar! Mir zu einem Psychologen zu raten, brauch ich nicht, habe bald endlich meinen ersten Termin nach langer Zeit! Würde mich ansonsten auch gerne mit Menschen austauschen, die genau so ein Problem haben...

Mehr lesen

22. Januar 2016 um 17:26

..
Das ist ja das Problem, ich vertraue ja am Anfang, aber ich habe einfach so eine Angst davor, verletzt zu werden. Klar, im Leben wird man immer wieder verletzt. Doch irgendwann muss man doch auch richtige Freunde finden, oder nicht?


Konsequent bin ich. Das Problem ist nur, das einfach nicht mehr alleine sein möchte. Ich habe zwar so 2 Freundinnen, mit denen ich über einige Sachen reden kann und mich vielleicht 1 mal in 2-3 Monaten treffe, das ist aber so wenig. Wenn ich mal in dien Stadt will shoppen, ich habe niemanden den ich fragen könnte. Einen Cafe trinken? Geht nicht.
Ich habe mich wirklich von ALLEN schlechten Freundinnen "getrennt". Und jetzt steh ich da...

Zu viel erwarten? Nein. Denn das, was ich erwartet habe, hat er von alleine schon mitgebracht. Das einzige, was ich von ihm erwartet habe, war einfach mal mehr zu unternehmen statt nur zu Hause miteinander zu hocken. Das ist ja wohl nicht zu viel verlangt...
Mir ist auch klar, das ich nicht sein Mittelpunkt bin. Ich will jedoch trotzdem mit die Wichtigste Person in seinem Leben sein. Mir war es sogar wichtiger, das er seinem Studium mehr Zeit widmet als mir. Also so denke ich in diesem Punkt wirklich nicht. In meinem Leben war er ja auch nicht der Mittelpunkt. Klar, ich habe meine Zukunft mit ihm geplant, mich nach ihm gerichtet und alles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2016 um 17:33

Also
negatives hab ich eigentlich nichts mit in die Beziehung genommen. Ich habe mir von Anfang an gesagt, was ich diesmal anders machen würde. War am Anfang auch komplett anders. Habe dann angefangen die Pille zu nehmen, meine Hormone spielten verrückt und dadurch fing es langsam an und wurde immer schlimmer..

Was genau meinst du mit ökologischer Psychologie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2016 um 17:50

..
gut, das klingt auf jedenfall super.
Werde das mal bei meinem nächsten Termin ansprechen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2016 um 20:56

Also
meine Freundinnen studieren weiter weg, da fährt man locker schon 2-3 Stunden hin. Sie sind also nur selten in der Heimatstadt. Bekannte habe ich nicht. Habe, wie gesagt, durch wirklich SEHR schlechte Erfahrungen jeglichen Kontakt zu diesen so genannten "Freunden" abgebrochen.
Und es waren Sachen dabei wie z.B. das Freunde von einer "Freundin" mir Drogen ins Getränk getan haben und naja.... es ausnutzten. Aus diesem Grund hab ich generell Angst neue Menschen kennenzulernen.

Mein Freund geht gerne raus. Wir haben darüber geredet, es war nur so das er die Zeit lieber so mit mir verbracht hat, da wir nur eine Wochenendbeziehung führten. Wir haben halt viel "gezockt". Ich war was das angeht selbst sehr tolerant. Aber er wollte halt dann nicht mal gerne raus, bisschen durch die Stadt oder so... Das war eher unser Problem.

Also das ich nur eine Beziehung will um eine zu haben stimmt auf gar keinen Fall! Als ich ihn kennenlernte wollte ich keine. Wirklich überhaupt nicht und ich war sooo glücklich endlich Single zu sein. Auch da hatte ich keine Freunde oder sonst jemanden, ich war einfach froh, nicht mehr an jemanden gebunden zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2016 um 20:58

..
Mittelschwere manische Depressionen.
Neue Kontakte sind etwas schwierig, da ich deswegen NOCH nicht arbeiten kann und so eigentlich kaum raus komme um welche kennen zu lernen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2016 um 21:04
In Antwort auf pd2030

..
Mittelschwere manische Depressionen.
Neue Kontakte sind etwas schwierig, da ich deswegen NOCH nicht arbeiten kann und so eigentlich kaum raus komme um welche kennen zu lernen.

Und
auch wenn ich welche kennenlerne, ich bin ziemlich schüchtern. Wirke dadurch oft arrogant und viele haben dann schon ihre Vorurteile. Männer kennenlernen ist nicht mal so ein Problem, eher Frauen. Dann die denken meistens nur, das ich arrogant bin. Deswegen hatte ich bis jetzt immer besseren Kontakt zu Männern als Frauen. Was dann natürlich auch auf viele komisch wirkt...

Wenn ich dann welche kenne, habe ich Probleme damit, den Kontakt zu halten. Denn von sich aus, meldet sich eigentlich nie jemand und ich bin die, die ständig schreibt. Dadurch hab ich angst, dass ich eventuell nerven könnte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2016 um 21:13

Naja
Es war so, meine Freundin meinte, ich sollte schon mal vor zu denen, die seien voll "korrekt". War da, einer erzählte, dass er frisch aus dem Gefängnis kam wegen Drogen. Die alle haben dort Drogen genommen und mioch gefragt, wie ich dazu stehe. Da ich aber komplett dagegen bin, hab ich das auch so gesagt, meinte aber was die machen interessiert mich nicht, so lange sie mich da raus halten. Naja am Ende war es so, das ich wohl was getrunken hatte, aber nach nur 3 Gläsern gar nichts mehr wusste. da waren 4 Typen, 3 haben es ausgenutzt. Ich kann mich selbst nicht mehr an alles erinnern, hab nur noch so einige Bilder im Kopf. Als meine "Freundin" zum schluss dazu kam, war sie geschockt in welcher Verfassung ich war.
Ich war leider nicht bei der Polizei da ich so extrem angst hatte. Ein anderer bekannter hatte mir nämlich schon sehr extrem gedroht. Seit dem ist es mit den Depressionen schlimmer geworden. Paar Moante später traf ich meine "freundin" wieder. Sie erzählte mir was für ne Schlampe ich sei, da ich auf ner Gang Bang Party war... und die Typen es gefilmt hätten... Seit dem kann ich nicht arbeiten, hae ehrlich gesagt auch angst vor so manchen Männern und Menschen, habe Probleme vertrauen zu fassen und war in der Beziehung s überfordert, da mein Ex das komplette gegenteil von allen Männern ist, die ich bis jetzt kennengelernt habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2016 um 21:30

Nein
Deswegen habe ich mich von allen abgewandt....
Nur trotzdem ist es schwer nur zu Hause zu hocken, die Wochenenden einfach nichts zu unternehmen oder nur ganz selten...
Wenn ich wenigstens arbeiten würde. Aber das kriege ich auch bald hin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2016 um 22:30

Ich habe mir aus naheliegenden Gründen nicht alles durchgelesen.

Nur eines ist mir beim Überfliegen aufgefallen: Scheinbar hast du Probleme, die über deine zu verantwortenden Handlungen hinaus gehen, da wären beispielsweise deine Depressionen.

Was ich meine: Gib dir nicht die Schuld. Konzentrier dich jetzt NUR auf dich und versuche dein Leben selbst(!) in den Griff zu bekommen. Sieh das alles als Chance, auch wenn es dir im ersten Moment unfair erscheint. Du hast es jetzt in der Hand. Viel Erfolg und ganz viel Glück und Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2016 um 23:02
In Antwort auf 4q

Ich habe mir aus naheliegenden Gründen nicht alles durchgelesen.

Nur eines ist mir beim Überfliegen aufgefallen: Scheinbar hast du Probleme, die über deine zu verantwortenden Handlungen hinaus gehen, da wären beispielsweise deine Depressionen.

Was ich meine: Gib dir nicht die Schuld. Konzentrier dich jetzt NUR auf dich und versuche dein Leben selbst(!) in den Griff zu bekommen. Sieh das alles als Chance, auch wenn es dir im ersten Moment unfair erscheint. Du hast es jetzt in der Hand. Viel Erfolg und ganz viel Glück und Kraft!

Natuerlich sollte sie sich die Schuld geben
wem sonst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2016 um 11:51
In Antwort auf 4q

Ich habe mir aus naheliegenden Gründen nicht alles durchgelesen.

Nur eines ist mir beim Überfliegen aufgefallen: Scheinbar hast du Probleme, die über deine zu verantwortenden Handlungen hinaus gehen, da wären beispielsweise deine Depressionen.

Was ich meine: Gib dir nicht die Schuld. Konzentrier dich jetzt NUR auf dich und versuche dein Leben selbst(!) in den Griff zu bekommen. Sieh das alles als Chance, auch wenn es dir im ersten Moment unfair erscheint. Du hast es jetzt in der Hand. Viel Erfolg und ganz viel Glück und Kraft!

..
Also schuld gebe ich niemandem so wirklich. das es an mir lag, weiß ich. Jedoch konnte ich in den Momenten einfach kaum was für meine Handlungen, da ich nicht klar denken konnte. Es tut aber gut auch mal solche Worte zu hören, Dankeschön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Sie aktzepiert es nicht...
Von: leanne_12551350
neu
23. Januar 2016 um 10:19
Diskussionen dieses Nutzers
Beziehung mit dem Ex verarbeiten
Von: pd2030
neu
11. März 2016 um 1:25
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper