Forum / Liebe & Beziehung

Es ist kompliziert

27. Januar um 10:13 Letzte Antwort: 28. Januar um 17:22

Hallo ihr Lieben 

ich möchte gern eure Meinung wissen, weil ich einfach keine objektive Meinung bilden kann. 

ich versuche es kurz zu machen. 

Mein Ex und ich haben vor kurzem ein Kind bekommen, das stellt so ziemlich alles auf den Kopf. 

wir waren vor unserer Trennung 2,5 Jahre zusammen. Klar hatten wir unsere Probleme. 
dann wurde ich schwanger, wir suchten uns eine neue Wohnung für mehr Platz. Die Wohnung war dann fertig und wir sind eingezogen. Da dachte ich es ist alles in Ordnung. Dann wurde er ganz komisch, hat nicht mehr mit mir gesprochen. Er hatte plötzlich vielmehr Kontakt zu seiner besten Freundin, das hatte er immer nur wenn's größere Probleme gab, wenn der Hut richtig brannte. Natürlich wurde ich misstrauisch, hab recherchiert und rausgefunden, dass er sich in seine Arbeitskollegin verliebt hatte. Da wir absolut keine gesprächsbasis mehr hatten, hab ich alle Zelte abgerissen und nach 3 Wochen von der neuen Wohnung ausgezogen. Da war ich bereits im 8 Monat schwanger. Er war dann 5 Tage nachdem ich weg war mit seiner neuen Freundin Wellnessen. Und kurz darauf habe ich beim Umzug als er nicht da war einen Liebesbrief gefunden. Da standen Sachen wie "Frau seines Lebens" "wünsche werden zur Realität" usw. alle möglichen liebesschwüre. Da stand ich nun. Betrogen, belogen, hochschwanger und allein. 
mer hat sich auch die restliche Schwangerschaft kein einziges Mal gemeldet und hat stattdessen eine Beziehung mit einer anderen Frau geführt. War ihm einfach Wurst. Man war ich traurig und verletzt. Ich fühlte mich so wertlos. Aber nützte alles nichts, denn das Baby kommt früher oder später. 

nun ist das kleine Wunder da und er ist auch wieder auf der Bildfläche aufgetaucht am Tag der Geburt. Seine Freundin, mit der er ja ein erfülltes glückliches Leben führte, hat ihn 3 Tage nach der Geburt verlassen. Naja, ratet mal wer jetzt wieder sehr bemüht ist und alles zutiefst bereut. Den größten Fehler seines Lebens machte. Und er mich liebt und ich immer schon seine große Liebe war. Wie kann man sowas sagen, wenn man sich während der Schwangerschaft fremdverliebt, alles wegwirft und so tut als wäre alles normal. So groß kann die liebe mir gegenüber nicht gewesen sein.. er hat uns im Stich gelassen, seine Familie zerstört, er hat die Geburt seines eigenen Kindes verpasst und das alles nur wegen einer Frau. Die muss ja aus Gold gewesen sein. Sie haben über Monate email geschrieben? Sind mehrmals am Tag Kaffee trinken gegangen und sich dabei verliebt. Er sagte, dass körperlich nichts war, aber ich finde den emotionalen Betrug weitaus schlimmer, denn er ist nicht nur seinen Trieb nachgegangen, sondern hat sich voll verknallt. Soviel wert war ich ihm.

 Wie soll ich ihm da glauben? Wieder vertrauen? Die sehen sich ja täglich in der Arbeit. 

hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht. Wie seht ihr das? Kann man sowas massives verzeihen. 

Liebe Grüße an alle. 

Mehr lesen

27. Januar um 12:09

Liebe Talle,

er hat dich, als du hochschwanger warst, im Stich gelassen. Er hat sich nicht mehr bei dir gemeldet? Wie es dir und dem ungeborenen Baby geht, war ihm offensichtlich egal! Er hatte kein Interesse, bei der Geburt dabei zu sein.

Damit hat er schon bewiesen, dass ihm nichts an dir oder seinem Kind liegt. Im 8. Monat kann viel passieren. Allein deshalb hätte er mit dir zumindest Kontakt halten müssen. Es ist kein Verlass auf ihn!

Er ist jetzt nur wieder bei dir ankommt, liegt nur daran, dass die andere Frau ihn nicht mehr haben will. Wenn die Liebe zu dir wirklich so groß wäre, hätte er sich anders verhalten, als ihr getrennt ward.

Ob mit der anderen Frau nun etwas körperlich war oder nicht, halte ich für nebensächlich.

Einzig und allein die Tatsache, dass er euch im Stich gelassen hat, sich null komma null für euch interessiert hat, wäre für mich ausschlaggebend. Man kann sich fremd verlieben, das kommt vor. Aber wie man sich bei einer Trennung verhält, darauf kommt es an. Sowas kann man eigentlich nicht verzeihen, weil er die Vertrauensbasis zwischen euch zerstört hat.


 

3 LikesGefällt mir

27. Januar um 12:50

Die Geschichte ist nicht zu verzeihen. Er hat mehr als bewiesen, dass ihm weder an dir noch an seinem eigenen Kind etwas liegt. Und die wirklichen Herausforderungen mit so einem kleinen Wurm kommen ja erst noch.

Es tut mir sehr leid und sehr weh so etwas zu lesen, ich kann mir garnicht ausmalen wie du dich fühlen musst. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und alles Gute für dich und dein Kind. Es werden bessere Zeiten kommen, daran glaube ich fest.

3 LikesGefällt mir

27. Januar um 12:55
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben 

ich möchte gern eure Meinung wissen, weil ich einfach keine objektive Meinung bilden kann. 

ich versuche es kurz zu machen. 

Mein Ex und ich haben vor kurzem ein Kind bekommen, das stellt so ziemlich alles auf den Kopf. 

wir waren vor unserer Trennung 2,5 Jahre zusammen. Klar hatten wir unsere Probleme. 
dann wurde ich schwanger, wir suchten uns eine neue Wohnung für mehr Platz. Die Wohnung war dann fertig und wir sind eingezogen. Da dachte ich es ist alles in Ordnung. Dann wurde er ganz komisch, hat nicht mehr mit mir gesprochen. Er hatte plötzlich vielmehr Kontakt zu seiner besten Freundin, das hatte er immer nur wenn's größere Probleme gab, wenn der Hut richtig brannte. Natürlich wurde ich misstrauisch, hab recherchiert und rausgefunden, dass er sich in seine Arbeitskollegin verliebt hatte. Da wir absolut keine gesprächsbasis mehr hatten, hab ich alle Zelte abgerissen und nach 3 Wochen von der neuen Wohnung ausgezogen. Da war ich bereits im 8 Monat schwanger. Er war dann 5 Tage nachdem ich weg war mit seiner neuen Freundin Wellnessen. Und kurz darauf habe ich beim Umzug als er nicht da war einen Liebesbrief gefunden. Da standen Sachen wie "Frau seines Lebens" "wünsche werden zur Realität" usw. alle möglichen liebesschwüre. Da stand ich nun. Betrogen, belogen, hochschwanger und allein. 
mer hat sich auch die restliche Schwangerschaft kein einziges Mal gemeldet und hat stattdessen eine Beziehung mit einer anderen Frau geführt. War ihm einfach Wurst. Man war ich traurig und verletzt. Ich fühlte mich so wertlos. Aber nützte alles nichts, denn das Baby kommt früher oder später. 

nun ist das kleine Wunder da und er ist auch wieder auf der Bildfläche aufgetaucht am Tag der Geburt. Seine Freundin, mit der er ja ein erfülltes glückliches Leben führte, hat ihn 3 Tage nach der Geburt verlassen. Naja, ratet mal wer jetzt wieder sehr bemüht ist und alles zutiefst bereut. Den größten Fehler seines Lebens machte. Und er mich liebt und ich immer schon seine große Liebe war. Wie kann man sowas sagen, wenn man sich während der Schwangerschaft fremdverliebt, alles wegwirft und so tut als wäre alles normal. So groß kann die liebe mir gegenüber nicht gewesen sein.. er hat uns im Stich gelassen, seine Familie zerstört, er hat die Geburt seines eigenen Kindes verpasst und das alles nur wegen einer Frau. Die muss ja aus Gold gewesen sein. Sie haben über Monate email geschrieben? Sind mehrmals am Tag Kaffee trinken gegangen und sich dabei verliebt. Er sagte, dass körperlich nichts war, aber ich finde den emotionalen Betrug weitaus schlimmer, denn er ist nicht nur seinen Trieb nachgegangen, sondern hat sich voll verknallt. Soviel wert war ich ihm.

 Wie soll ich ihm da glauben? Wieder vertrauen? Die sehen sich ja täglich in der Arbeit. 

hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht. Wie seht ihr das? Kann man sowas massives verzeihen. 

Liebe Grüße an alle. 

Nimm den nicht zurück! Bloß nicht. Der will nur nicht alleine sein. Glaube mir, der geht wieder. Wer so etwas macht, hat keine Skrupel.  Du findest einen anderen Partner, der dich wirklich liebt und ein toller Kumpel für dein Kind sein kann. Du bist nicht allein, du hast dich und dein Kind. 

3 LikesGefällt mir

27. Januar um 12:55
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben 

ich möchte gern eure Meinung wissen, weil ich einfach keine objektive Meinung bilden kann. 

ich versuche es kurz zu machen. 

Mein Ex und ich haben vor kurzem ein Kind bekommen, das stellt so ziemlich alles auf den Kopf. 

wir waren vor unserer Trennung 2,5 Jahre zusammen. Klar hatten wir unsere Probleme. 
dann wurde ich schwanger, wir suchten uns eine neue Wohnung für mehr Platz. Die Wohnung war dann fertig und wir sind eingezogen. Da dachte ich es ist alles in Ordnung. Dann wurde er ganz komisch, hat nicht mehr mit mir gesprochen. Er hatte plötzlich vielmehr Kontakt zu seiner besten Freundin, das hatte er immer nur wenn's größere Probleme gab, wenn der Hut richtig brannte. Natürlich wurde ich misstrauisch, hab recherchiert und rausgefunden, dass er sich in seine Arbeitskollegin verliebt hatte. Da wir absolut keine gesprächsbasis mehr hatten, hab ich alle Zelte abgerissen und nach 3 Wochen von der neuen Wohnung ausgezogen. Da war ich bereits im 8 Monat schwanger. Er war dann 5 Tage nachdem ich weg war mit seiner neuen Freundin Wellnessen. Und kurz darauf habe ich beim Umzug als er nicht da war einen Liebesbrief gefunden. Da standen Sachen wie "Frau seines Lebens" "wünsche werden zur Realität" usw. alle möglichen liebesschwüre. Da stand ich nun. Betrogen, belogen, hochschwanger und allein. 
mer hat sich auch die restliche Schwangerschaft kein einziges Mal gemeldet und hat stattdessen eine Beziehung mit einer anderen Frau geführt. War ihm einfach Wurst. Man war ich traurig und verletzt. Ich fühlte mich so wertlos. Aber nützte alles nichts, denn das Baby kommt früher oder später. 

nun ist das kleine Wunder da und er ist auch wieder auf der Bildfläche aufgetaucht am Tag der Geburt. Seine Freundin, mit der er ja ein erfülltes glückliches Leben führte, hat ihn 3 Tage nach der Geburt verlassen. Naja, ratet mal wer jetzt wieder sehr bemüht ist und alles zutiefst bereut. Den größten Fehler seines Lebens machte. Und er mich liebt und ich immer schon seine große Liebe war. Wie kann man sowas sagen, wenn man sich während der Schwangerschaft fremdverliebt, alles wegwirft und so tut als wäre alles normal. So groß kann die liebe mir gegenüber nicht gewesen sein.. er hat uns im Stich gelassen, seine Familie zerstört, er hat die Geburt seines eigenen Kindes verpasst und das alles nur wegen einer Frau. Die muss ja aus Gold gewesen sein. Sie haben über Monate email geschrieben? Sind mehrmals am Tag Kaffee trinken gegangen und sich dabei verliebt. Er sagte, dass körperlich nichts war, aber ich finde den emotionalen Betrug weitaus schlimmer, denn er ist nicht nur seinen Trieb nachgegangen, sondern hat sich voll verknallt. Soviel wert war ich ihm.

 Wie soll ich ihm da glauben? Wieder vertrauen? Die sehen sich ja täglich in der Arbeit. 

hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht. Wie seht ihr das? Kann man sowas massives verzeihen. 

Liebe Grüße an alle. 

Nimm den nicht zurück! Bloß nicht. Der will nur nicht alleine sein. Glaube mir, der geht wieder. Wer so etwas macht, hat keine Skrupel.  Du findest einen anderen Partner, der dich wirklich liebt und ein toller Kumpel für dein Kind sein kann. Du bist nicht allein, du hast dich und dein Kind. 

Gefällt mir

27. Januar um 13:17
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben 

ich möchte gern eure Meinung wissen, weil ich einfach keine objektive Meinung bilden kann. 

ich versuche es kurz zu machen. 

Mein Ex und ich haben vor kurzem ein Kind bekommen, das stellt so ziemlich alles auf den Kopf. 

wir waren vor unserer Trennung 2,5 Jahre zusammen. Klar hatten wir unsere Probleme. 
dann wurde ich schwanger, wir suchten uns eine neue Wohnung für mehr Platz. Die Wohnung war dann fertig und wir sind eingezogen. Da dachte ich es ist alles in Ordnung. Dann wurde er ganz komisch, hat nicht mehr mit mir gesprochen. Er hatte plötzlich vielmehr Kontakt zu seiner besten Freundin, das hatte er immer nur wenn's größere Probleme gab, wenn der Hut richtig brannte. Natürlich wurde ich misstrauisch, hab recherchiert und rausgefunden, dass er sich in seine Arbeitskollegin verliebt hatte. Da wir absolut keine gesprächsbasis mehr hatten, hab ich alle Zelte abgerissen und nach 3 Wochen von der neuen Wohnung ausgezogen. Da war ich bereits im 8 Monat schwanger. Er war dann 5 Tage nachdem ich weg war mit seiner neuen Freundin Wellnessen. Und kurz darauf habe ich beim Umzug als er nicht da war einen Liebesbrief gefunden. Da standen Sachen wie "Frau seines Lebens" "wünsche werden zur Realität" usw. alle möglichen liebesschwüre. Da stand ich nun. Betrogen, belogen, hochschwanger und allein. 
mer hat sich auch die restliche Schwangerschaft kein einziges Mal gemeldet und hat stattdessen eine Beziehung mit einer anderen Frau geführt. War ihm einfach Wurst. Man war ich traurig und verletzt. Ich fühlte mich so wertlos. Aber nützte alles nichts, denn das Baby kommt früher oder später. 

nun ist das kleine Wunder da und er ist auch wieder auf der Bildfläche aufgetaucht am Tag der Geburt. Seine Freundin, mit der er ja ein erfülltes glückliches Leben führte, hat ihn 3 Tage nach der Geburt verlassen. Naja, ratet mal wer jetzt wieder sehr bemüht ist und alles zutiefst bereut. Den größten Fehler seines Lebens machte. Und er mich liebt und ich immer schon seine große Liebe war. Wie kann man sowas sagen, wenn man sich während der Schwangerschaft fremdverliebt, alles wegwirft und so tut als wäre alles normal. So groß kann die liebe mir gegenüber nicht gewesen sein.. er hat uns im Stich gelassen, seine Familie zerstört, er hat die Geburt seines eigenen Kindes verpasst und das alles nur wegen einer Frau. Die muss ja aus Gold gewesen sein. Sie haben über Monate email geschrieben? Sind mehrmals am Tag Kaffee trinken gegangen und sich dabei verliebt. Er sagte, dass körperlich nichts war, aber ich finde den emotionalen Betrug weitaus schlimmer, denn er ist nicht nur seinen Trieb nachgegangen, sondern hat sich voll verknallt. Soviel wert war ich ihm.

 Wie soll ich ihm da glauben? Wieder vertrauen? Die sehen sich ja täglich in der Arbeit. 

hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht. Wie seht ihr das? Kann man sowas massives verzeihen. 

Liebe Grüße an alle. 

Seine Taten sagten mehr als Worte. Vertraue seinen Worten nicht.

Wenn es da überhaupt eine Zukunft gibt, dann muss er es über die Zeit beweisen.

Ich meine, nächste Woche findet er wieder die Frau seines Lebens, eas dann?

1 LikesGefällt mir

27. Januar um 13:41
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben 

ich möchte gern eure Meinung wissen, weil ich einfach keine objektive Meinung bilden kann. 

ich versuche es kurz zu machen. 

Mein Ex und ich haben vor kurzem ein Kind bekommen, das stellt so ziemlich alles auf den Kopf. 

wir waren vor unserer Trennung 2,5 Jahre zusammen. Klar hatten wir unsere Probleme. 
dann wurde ich schwanger, wir suchten uns eine neue Wohnung für mehr Platz. Die Wohnung war dann fertig und wir sind eingezogen. Da dachte ich es ist alles in Ordnung. Dann wurde er ganz komisch, hat nicht mehr mit mir gesprochen. Er hatte plötzlich vielmehr Kontakt zu seiner besten Freundin, das hatte er immer nur wenn's größere Probleme gab, wenn der Hut richtig brannte. Natürlich wurde ich misstrauisch, hab recherchiert und rausgefunden, dass er sich in seine Arbeitskollegin verliebt hatte. Da wir absolut keine gesprächsbasis mehr hatten, hab ich alle Zelte abgerissen und nach 3 Wochen von der neuen Wohnung ausgezogen. Da war ich bereits im 8 Monat schwanger. Er war dann 5 Tage nachdem ich weg war mit seiner neuen Freundin Wellnessen. Und kurz darauf habe ich beim Umzug als er nicht da war einen Liebesbrief gefunden. Da standen Sachen wie "Frau seines Lebens" "wünsche werden zur Realität" usw. alle möglichen liebesschwüre. Da stand ich nun. Betrogen, belogen, hochschwanger und allein. 
mer hat sich auch die restliche Schwangerschaft kein einziges Mal gemeldet und hat stattdessen eine Beziehung mit einer anderen Frau geführt. War ihm einfach Wurst. Man war ich traurig und verletzt. Ich fühlte mich so wertlos. Aber nützte alles nichts, denn das Baby kommt früher oder später. 

nun ist das kleine Wunder da und er ist auch wieder auf der Bildfläche aufgetaucht am Tag der Geburt. Seine Freundin, mit der er ja ein erfülltes glückliches Leben führte, hat ihn 3 Tage nach der Geburt verlassen. Naja, ratet mal wer jetzt wieder sehr bemüht ist und alles zutiefst bereut. Den größten Fehler seines Lebens machte. Und er mich liebt und ich immer schon seine große Liebe war. Wie kann man sowas sagen, wenn man sich während der Schwangerschaft fremdverliebt, alles wegwirft und so tut als wäre alles normal. So groß kann die liebe mir gegenüber nicht gewesen sein.. er hat uns im Stich gelassen, seine Familie zerstört, er hat die Geburt seines eigenen Kindes verpasst und das alles nur wegen einer Frau. Die muss ja aus Gold gewesen sein. Sie haben über Monate email geschrieben? Sind mehrmals am Tag Kaffee trinken gegangen und sich dabei verliebt. Er sagte, dass körperlich nichts war, aber ich finde den emotionalen Betrug weitaus schlimmer, denn er ist nicht nur seinen Trieb nachgegangen, sondern hat sich voll verknallt. Soviel wert war ich ihm.

 Wie soll ich ihm da glauben? Wieder vertrauen? Die sehen sich ja täglich in der Arbeit. 

hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht. Wie seht ihr das? Kann man sowas massives verzeihen. 

Liebe Grüße an alle. 

Verstoße ihn nicht ganz. Immerhin ist er der Vater und ein Kind braucht einen Vater.

Ob ihr wieder ein Paar werdet, spielt hier nicht die Rolle.

Nur wenn er Verantwortung übernehmen will, ist das doch vor allem gut fürs Kind. An dieser Stelle solltest du froh sein. Auch wenn die Situation ungeordnet und etwas krass sich anfühlt.

Wenn ihr kein Kind hättet, könntest du natürlich agieren wie es dir beliebt.

Gefällt mir

27. Januar um 13:46
In Antwort auf

Verstoße ihn nicht ganz. Immerhin ist er der Vater und ein Kind braucht einen Vater.

Ob ihr wieder ein Paar werdet, spielt hier nicht die Rolle.

Nur wenn er Verantwortung übernehmen will, ist das doch vor allem gut fürs Kind. An dieser Stelle solltest du froh sein. Auch wenn die Situation ungeordnet und etwas krass sich anfühlt.

Wenn ihr kein Kind hättet, könntest du natürlich agieren wie es dir beliebt.

ps.

frage ihn wirklich und ernsthaft, ob er Verantwortung, auch dauerhaft übernehmen will. Gern auch unter Zeugen.

Gefällt mir

27. Januar um 15:04
In Antwort auf

ps.

frage ihn wirklich und ernsthaft, ob er Verantwortung, auch dauerhaft übernehmen will. Gern auch unter Zeugen.

Hi. 

danke für deine Antwort. 

natürlich verstoße ich ihn nicht komplett. Es ist sein Recht sein Kind zu besuchen, obwohl er sich in der Schwangerschaft komplett vertschüsst hat. Er darf 2x die Woche zu Besuch kommen. 
Ich trenne unsere zwischenmenschliche Beziehung und das Kind komplett. 

Gefällt mir

27. Januar um 15:09
In Antwort auf

Liebe Talle,

er hat dich, als du hochschwanger warst, im Stich gelassen. Er hat sich nicht mehr bei dir gemeldet? Wie es dir und dem ungeborenen Baby geht, war ihm offensichtlich egal! Er hatte kein Interesse, bei der Geburt dabei zu sein.

Damit hat er schon bewiesen, dass ihm nichts an dir oder seinem Kind liegt. Im 8. Monat kann viel passieren. Allein deshalb hätte er mit dir zumindest Kontakt halten müssen. Es ist kein Verlass auf ihn!

Er ist jetzt nur wieder bei dir ankommt, liegt nur daran, dass die andere Frau ihn nicht mehr haben will. Wenn die Liebe zu dir wirklich so groß wäre, hätte er sich anders verhalten, als ihr getrennt ward.

Ob mit der anderen Frau nun etwas körperlich war oder nicht, halte ich für nebensächlich.

Einzig und allein die Tatsache, dass er euch im Stich gelassen hat, sich null komma null für euch interessiert hat, wäre für mich ausschlaggebend. Man kann sich fremd verlieben, das kommt vor. Aber wie man sich bei einer Trennung verhält, darauf kommt es an. Sowas kann man eigentlich nicht verzeihen, weil er die Vertrauensbasis zwischen euch zerstört hat.


 

Danke für deine Antwort.

Das ist das was ich ihm auch gesagt habe. 
würde er mich lieben hätte es NIE eine andere gegeben. Da könnten ja 10 Supermodels vor seiner Nase rumtanzen, es hätte ihn nicht zu interessieren. 
Ist halt eine echt schwere Situation. für mich ist es auch so gut wie unverzeihlich. Er war einfach weg. Er hat sich für einen anderen Weg entschieden. Auch wenn er nun checkt, dass es falsch war, ist er selber schuld. 

Gefällt mir

27. Januar um 15:12
In Antwort auf

Seine Taten sagten mehr als Worte. Vertraue seinen Worten nicht.

Wenn es da überhaupt eine Zukunft gibt, dann muss er es über die Zeit beweisen.

Ich meine, nächste Woche findet er wieder die Frau seines Lebens, eas dann?

Danke für die Antwort. 

genau das ist das Problem. Ich kann ihn ja nirgends hingehen lassen allein. Da wackel die nächste schöne vorbei und weg ist er. 
mach Mensch. Ich habe halt immernoch die hoffnung er ändert sich. 

Gefällt mir

27. Januar um 15:15
In Antwort auf

Die Geschichte ist nicht zu verzeihen. Er hat mehr als bewiesen, dass ihm weder an dir noch an seinem eigenen Kind etwas liegt. Und die wirklichen Herausforderungen mit so einem kleinen Wurm kommen ja erst noch.

Es tut mir sehr leid und sehr weh so etwas zu lesen, ich kann mir garnicht ausmalen wie du dich fühlen musst. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und alles Gute für dich und dein Kind. Es werden bessere Zeiten kommen, daran glaube ich fest.

Puh die Herausforderungen sind schon da, weil man im Grunde überhaupt kein Plan hat was man eigentlich tut. Wird ja nicht weniger. Meine Mama hat immer gesagt: kleine Kinder kleine Sorgen, große Kinder große Sorgen.. 

ja man kann nicht beschreiben wie man sich dabei fühlt. Man steht neben sich muss aber trotzdem funktionieren. 

Gefällt mir

27. Januar um 17:23
In Antwort auf

Hi. 

danke für deine Antwort. 

natürlich verstoße ich ihn nicht komplett. Es ist sein Recht sein Kind zu besuchen, obwohl er sich in der Schwangerschaft komplett vertschüsst hat. Er darf 2x die Woche zu Besuch kommen. 
Ich trenne unsere zwischenmenschliche Beziehung und das Kind komplett. 

Trotzdem er vielleicht ein windiger Held ist, könnte es sein, dass er sich als lieber Papa rausstellt, der zu deinem Kind ein schönes Verhältnis aufbaut und dein Kind auch ein inniges Verhältnis zu ihm. Das kann in der Zukunft passieren und du siehst das vielleicht gar nicht so gern. Aus bekannten Gründen.

Ich kann dir nur sagen, dass man(n) durchaus mit Distanz auf eine Schwangerschaft und ein Kind schaut und es einem zum Weglaufen ist, wenn das Kind aber dann da ist, fühlt man sich dem mit der Zeit immer näher, eine Nähe, die man sich eigentlich vorher nicht vorstellen konnte.

Das mag nich immer der Fall sein, aber kann sein. Heisst, dass du damit Leben musst, dass der Vater da ist und sich sogar als guter Vater rausstellt, obwohl du ihn am liebsten alle Rechte entziehen möchtest und ihn auf den Mond schießen würdest, oder eben zu seinen Frauen.

Gefällt mir

27. Januar um 19:59

Es gibt Männer, die mit ihrem Larifari-Leben abschließen und zu einem verantwortungesbewussten Menschen werden. Vater zu werden kann da ein Auslöser sein. Sicher kannst du dir dessen aber nicht sein.
Dessen musst du dir bewusst sein: Wenn man von einem Menschen einmal derart enttäuscht wurde, der Mensch den man liebt solch ein verletzendes Verhalten gezeigt hat. Da ist es ein ganz steiniger Weg, wieder Vertrauen aufzubauen. Ganz wieder hergestellt wird es wahrscheinlich nie sein. Du würdest immer mit der Angst leben müssen, dass er dich wieder verletzt.
Natürlich hättest du auch in einer neuen Beziehung keine Sicherheit. Aber nach der Vorgeschichte wäre das mit deinem Ex schon eine andere Nummer.

Gefällt mir

27. Januar um 20:09
In Antwort auf

Es gibt Männer, die mit ihrem Larifari-Leben abschließen und zu einem verantwortungesbewussten Menschen werden. Vater zu werden kann da ein Auslöser sein. Sicher kannst du dir dessen aber nicht sein.
Dessen musst du dir bewusst sein: Wenn man von einem Menschen einmal derart enttäuscht wurde, der Mensch den man liebt solch ein verletzendes Verhalten gezeigt hat. Da ist es ein ganz steiniger Weg, wieder Vertrauen aufzubauen. Ganz wieder hergestellt wird es wahrscheinlich nie sein. Du würdest immer mit der Angst leben müssen, dass er dich wieder verletzt.
Natürlich hättest du auch in einer neuen Beziehung keine Sicherheit. Aber nach der Vorgeschichte wäre das mit deinem Ex schon eine andere Nummer.

Naja, mit seinem Larifari Leben hätte er vor 10 Jahren abschließen müssen. Da hat er nämlich bei seinem ersten Kind ziemlich das selbe abgezogen, nur dass es nicht so schnell aufgeflogen ist. Habe diese Geschichte erst im Nachhinein erfahren. 
wahrscheinlich wird er sich in der Hinsicht nie ändern. 

1 LikesGefällt mir

27. Januar um 21:13
In Antwort auf

Naja, mit seinem Larifari Leben hätte er vor 10 Jahren abschließen müssen. Da hat er nämlich bei seinem ersten Kind ziemlich das selbe abgezogen, nur dass es nicht so schnell aufgeflogen ist. Habe diese Geschichte erst im Nachhinein erfahren. 
wahrscheinlich wird er sich in der Hinsicht nie ändern. 

Das spricht natürlich scchon stark dagegen dass er sich nun plötzlich komplett ändert, so wie er es gegenüber dir jetzt beteuert.

Gefällt mir

27. Januar um 21:22
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben 

ich möchte gern eure Meinung wissen, weil ich einfach keine objektive Meinung bilden kann. 

ich versuche es kurz zu machen. 

Mein Ex und ich haben vor kurzem ein Kind bekommen, das stellt so ziemlich alles auf den Kopf. 

wir waren vor unserer Trennung 2,5 Jahre zusammen. Klar hatten wir unsere Probleme. 
dann wurde ich schwanger, wir suchten uns eine neue Wohnung für mehr Platz. Die Wohnung war dann fertig und wir sind eingezogen. Da dachte ich es ist alles in Ordnung. Dann wurde er ganz komisch, hat nicht mehr mit mir gesprochen. Er hatte plötzlich vielmehr Kontakt zu seiner besten Freundin, das hatte er immer nur wenn's größere Probleme gab, wenn der Hut richtig brannte. Natürlich wurde ich misstrauisch, hab recherchiert und rausgefunden, dass er sich in seine Arbeitskollegin verliebt hatte. Da wir absolut keine gesprächsbasis mehr hatten, hab ich alle Zelte abgerissen und nach 3 Wochen von der neuen Wohnung ausgezogen. Da war ich bereits im 8 Monat schwanger. Er war dann 5 Tage nachdem ich weg war mit seiner neuen Freundin Wellnessen. Und kurz darauf habe ich beim Umzug als er nicht da war einen Liebesbrief gefunden. Da standen Sachen wie "Frau seines Lebens" "wünsche werden zur Realität" usw. alle möglichen liebesschwüre. Da stand ich nun. Betrogen, belogen, hochschwanger und allein. 
mer hat sich auch die restliche Schwangerschaft kein einziges Mal gemeldet und hat stattdessen eine Beziehung mit einer anderen Frau geführt. War ihm einfach Wurst. Man war ich traurig und verletzt. Ich fühlte mich so wertlos. Aber nützte alles nichts, denn das Baby kommt früher oder später. 

nun ist das kleine Wunder da und er ist auch wieder auf der Bildfläche aufgetaucht am Tag der Geburt. Seine Freundin, mit der er ja ein erfülltes glückliches Leben führte, hat ihn 3 Tage nach der Geburt verlassen. Naja, ratet mal wer jetzt wieder sehr bemüht ist und alles zutiefst bereut. Den größten Fehler seines Lebens machte. Und er mich liebt und ich immer schon seine große Liebe war. Wie kann man sowas sagen, wenn man sich während der Schwangerschaft fremdverliebt, alles wegwirft und so tut als wäre alles normal. So groß kann die liebe mir gegenüber nicht gewesen sein.. er hat uns im Stich gelassen, seine Familie zerstört, er hat die Geburt seines eigenen Kindes verpasst und das alles nur wegen einer Frau. Die muss ja aus Gold gewesen sein. Sie haben über Monate email geschrieben? Sind mehrmals am Tag Kaffee trinken gegangen und sich dabei verliebt. Er sagte, dass körperlich nichts war, aber ich finde den emotionalen Betrug weitaus schlimmer, denn er ist nicht nur seinen Trieb nachgegangen, sondern hat sich voll verknallt. Soviel wert war ich ihm.

 Wie soll ich ihm da glauben? Wieder vertrauen? Die sehen sich ja täglich in der Arbeit. 

hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht. Wie seht ihr das? Kann man sowas massives verzeihen. 

Liebe Grüße an alle. 

Es tut mir sehr leid daß du keine Unterstützung von ihm in der Schwangerschaft hattest, sein Verhalten empfinde ich als schäbig - Nichtmal nur der Punkt das er sich auf eine Andere eingelassen fremdverliebt hat, sondern viel mehr das auch euer Kind ihn überhaupt nicht interessiert hat.

Aber um mal realistisch zu sein, der war mit der Frau zusammen und auch im Welnessurlaub, natürlich lief da was. Er versucht das Ganze nur gerade weniger schlimm wirken zu lassen, nichts Anderes steckt dahinter. Das du durch den Rest der Schwangerschaft und die Geburt alleine musstest während er sich mit einer Anderen frisch verliebt in den Laken wälzt interessiert ihn da garnicht, das war ja alles nur kein großes "Oopsie" für ihn und nun "Nimm ihn halt schon zurück", dann lacht ihr schon irgendwann gemeinsam drüber *Ironie*.

Ich denke die Andere hat zwei Tage nach der Geburt die Bremse gezogen, weil sie entweder Gewissensbisse hatte, sie eifersüchtig wurde da die Realität das du sein Kind bekommen hast plötzlich nicht mehr zu verdrängen war und sie ggf auch langsam realisiert hat, das mit einer Vaterschaft auch Verpflichtungen (Finanziell) dem Kind gegenüber bestehen um die er sich nicht drücken kann und das unbeschwerte Liebesleben + Luftschloss nun ein Ende hat. Die hatte schlichtweg keine Lust auf seine Altlasten als sie unübersehbar wurden.

Nun sucht er nach einem gemachten Nest in dem er sich verkriechen kann und da bist du ihm doch glatt wieder eingefallen. Ach da war ja was, oh.

Der könnte mich mal, kreuzweise.
Ich würde mich um einen guten Kontakt fürs Kind bemühen aber du lässt dich dich wohl nicht nochmal von dem vorführen?!




 

Gefällt mir

27. Januar um 22:27
In Antwort auf

Es tut mir sehr leid daß du keine Unterstützung von ihm in der Schwangerschaft hattest, sein Verhalten empfinde ich als schäbig - Nichtmal nur der Punkt das er sich auf eine Andere eingelassen fremdverliebt hat, sondern viel mehr das auch euer Kind ihn überhaupt nicht interessiert hat.

Aber um mal realistisch zu sein, der war mit der Frau zusammen und auch im Welnessurlaub, natürlich lief da was. Er versucht das Ganze nur gerade weniger schlimm wirken zu lassen, nichts Anderes steckt dahinter. Das du durch den Rest der Schwangerschaft und die Geburt alleine musstest während er sich mit einer Anderen frisch verliebt in den Laken wälzt interessiert ihn da garnicht, das war ja alles nur kein großes "Oopsie" für ihn und nun "Nimm ihn halt schon zurück", dann lacht ihr schon irgendwann gemeinsam drüber *Ironie*.

Ich denke die Andere hat zwei Tage nach der Geburt die Bremse gezogen, weil sie entweder Gewissensbisse hatte, sie eifersüchtig wurde da die Realität das du sein Kind bekommen hast plötzlich nicht mehr zu verdrängen war und sie ggf auch langsam realisiert hat, das mit einer Vaterschaft auch Verpflichtungen (Finanziell) dem Kind gegenüber bestehen um die er sich nicht drücken kann und das unbeschwerte Liebesleben + Luftschloss nun ein Ende hat. Die hatte schlichtweg keine Lust auf seine Altlasten als sie unübersehbar wurden.

Nun sucht er nach einem gemachten Nest in dem er sich verkriechen kann und da bist du ihm doch glatt wieder eingefallen. Ach da war ja was, oh.

Der könnte mich mal, kreuzweise.
Ich würde mich um einen guten Kontakt fürs Kind bemühen aber du lässt dich dich wohl nicht nochmal von dem vorführen?!




 

Stimmt was du sagst. 

Es war angeblich während wir noch zusammen waren nichts körperliches. Danach natürlich schon, hat er mir ja gestanden, dass es im Wellnessurlaub das erste mal passiert ist.. 

A h die Frau hat doch kein Gewissen, sie wusste dass ich schwanger bin und hat sich trotzdem an seine Fersen geheftet. (Ich kenne sie leider)
ich glaub auch, dass sie sich gedrückt hat wegen den Verpflichtungen, schließlich hat er 2 Kids zu finanzieren. Und ja die Eifersucht war natürlich auch Thema. im Grunde wusste ich dass diese Beziehung den Bach runter geht, war nur eine Frage der Zeit. 

Ich finde es einfach furchtbar, dass er die letzten Monate glücklich war, allein der Gedanke treibt mich zur Weißglut. Er hatte alles und ich musste mit dem Baby im Bauch von null beginnen. Ich hatte ja nicht mal eine Wohnung, musste zu meiner Mutter ziehen. 

Gefällt mir

27. Januar um 23:15

Er versucht jetzt mit der gleichen Masche wie bei ihr dich wieder zu bekommen. Das Gesäusel hat bei einer funktioniert, warum nicht auch bei der anderen. Dass es ihm dabei ums Kind geht, eher auszuschließen. Er sucht wohl einfach Anschluss damit er nicht alleine ist. Wernn was besseres kommt, ist er auch wieder weg. Mach dir da nix vor.

Gefällt mir

28. Januar um 0:47
In Antwort auf

Stimmt was du sagst. 

Es war angeblich während wir noch zusammen waren nichts körperliches. Danach natürlich schon, hat er mir ja gestanden, dass es im Wellnessurlaub das erste mal passiert ist.. 

A h die Frau hat doch kein Gewissen, sie wusste dass ich schwanger bin und hat sich trotzdem an seine Fersen geheftet. (Ich kenne sie leider)
ich glaub auch, dass sie sich gedrückt hat wegen den Verpflichtungen, schließlich hat er 2 Kids zu finanzieren. Und ja die Eifersucht war natürlich auch Thema. im Grunde wusste ich dass diese Beziehung den Bach runter geht, war nur eine Frage der Zeit. 

Ich finde es einfach furchtbar, dass er die letzten Monate glücklich war, allein der Gedanke treibt mich zur Weißglut. Er hatte alles und ich musste mit dem Baby im Bauch von null beginnen. Ich hatte ja nicht mal eine Wohnung, musste zu meiner Mutter ziehen. 

klar, war es sicherlich furchtbar. Aber du musst auch einen halbwegs praktikablen Weg finden, wie ihr in der Zukunft miteinander umgeht. Wenn er ein Ar ... ist, ist er halt ein Ar... .

Prinzipiell hatte er alles, aber das ist ja auch vorbei. Seine Freundin hat er jetzt ja nicht mehr. Der Rausschmiss wird ihm auch nicht gefallen haben.

Bleib unabhängig, gelassen, auf Augenhöhe und lass dir einfach nichts vormachen. Du gibst die Richtung vor. Vor allem auch für dich, dann kommst du auch an.

Gefällt mir

28. Januar um 1:25
In Antwort auf

Stimmt was du sagst. 

Es war angeblich während wir noch zusammen waren nichts körperliches. Danach natürlich schon, hat er mir ja gestanden, dass es im Wellnessurlaub das erste mal passiert ist.. 

A h die Frau hat doch kein Gewissen, sie wusste dass ich schwanger bin und hat sich trotzdem an seine Fersen geheftet. (Ich kenne sie leider)
ich glaub auch, dass sie sich gedrückt hat wegen den Verpflichtungen, schließlich hat er 2 Kids zu finanzieren. Und ja die Eifersucht war natürlich auch Thema. im Grunde wusste ich dass diese Beziehung den Bach runter geht, war nur eine Frage der Zeit. 

Ich finde es einfach furchtbar, dass er die letzten Monate glücklich war, allein der Gedanke treibt mich zur Weißglut. Er hatte alles und ich musste mit dem Baby im Bauch von null beginnen. Ich hatte ja nicht mal eine Wohnung, musste zu meiner Mutter ziehen. 

Mega Frau, wie eine Abrissbirne in eine Beziehung mit Baby zu crashen und dann wenn der Schäden angerichtet ist zu verduften.

Aber ihn trifft die Schuld noch mehr, darum hat er das auch irgendwie verdient. Karma.

Gefällt mir

28. Januar um 1:25

*Schaden

Gefällt mir

28. Januar um 17:22
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben 

ich möchte gern eure Meinung wissen, weil ich einfach keine objektive Meinung bilden kann. 

ich versuche es kurz zu machen. 

Mein Ex und ich haben vor kurzem ein Kind bekommen, das stellt so ziemlich alles auf den Kopf. 

wir waren vor unserer Trennung 2,5 Jahre zusammen. Klar hatten wir unsere Probleme. 
dann wurde ich schwanger, wir suchten uns eine neue Wohnung für mehr Platz. Die Wohnung war dann fertig und wir sind eingezogen. Da dachte ich es ist alles in Ordnung. Dann wurde er ganz komisch, hat nicht mehr mit mir gesprochen. Er hatte plötzlich vielmehr Kontakt zu seiner besten Freundin, das hatte er immer nur wenn's größere Probleme gab, wenn der Hut richtig brannte. Natürlich wurde ich misstrauisch, hab recherchiert und rausgefunden, dass er sich in seine Arbeitskollegin verliebt hatte. Da wir absolut keine gesprächsbasis mehr hatten, hab ich alle Zelte abgerissen und nach 3 Wochen von der neuen Wohnung ausgezogen. Da war ich bereits im 8 Monat schwanger. Er war dann 5 Tage nachdem ich weg war mit seiner neuen Freundin Wellnessen. Und kurz darauf habe ich beim Umzug als er nicht da war einen Liebesbrief gefunden. Da standen Sachen wie "Frau seines Lebens" "wünsche werden zur Realität" usw. alle möglichen liebesschwüre. Da stand ich nun. Betrogen, belogen, hochschwanger und allein. 
mer hat sich auch die restliche Schwangerschaft kein einziges Mal gemeldet und hat stattdessen eine Beziehung mit einer anderen Frau geführt. War ihm einfach Wurst. Man war ich traurig und verletzt. Ich fühlte mich so wertlos. Aber nützte alles nichts, denn das Baby kommt früher oder später. 

nun ist das kleine Wunder da und er ist auch wieder auf der Bildfläche aufgetaucht am Tag der Geburt. Seine Freundin, mit der er ja ein erfülltes glückliches Leben führte, hat ihn 3 Tage nach der Geburt verlassen. Naja, ratet mal wer jetzt wieder sehr bemüht ist und alles zutiefst bereut. Den größten Fehler seines Lebens machte. Und er mich liebt und ich immer schon seine große Liebe war. Wie kann man sowas sagen, wenn man sich während der Schwangerschaft fremdverliebt, alles wegwirft und so tut als wäre alles normal. So groß kann die liebe mir gegenüber nicht gewesen sein.. er hat uns im Stich gelassen, seine Familie zerstört, er hat die Geburt seines eigenen Kindes verpasst und das alles nur wegen einer Frau. Die muss ja aus Gold gewesen sein. Sie haben über Monate email geschrieben? Sind mehrmals am Tag Kaffee trinken gegangen und sich dabei verliebt. Er sagte, dass körperlich nichts war, aber ich finde den emotionalen Betrug weitaus schlimmer, denn er ist nicht nur seinen Trieb nachgegangen, sondern hat sich voll verknallt. Soviel wert war ich ihm.

 Wie soll ich ihm da glauben? Wieder vertrauen? Die sehen sich ja täglich in der Arbeit. 

hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht. Wie seht ihr das? Kann man sowas massives verzeihen. 

Liebe Grüße an alle. 

Also ich würde ihm sagen das er seine Vater Pflicht erfüllen darf und das war es! Was macht er beim nächsten Problem? Sich wieder verlieben und dann wenn er merkt das er als frisch gebackener Vater nicht besonders gefragt ist zurück in seine Committee Zone will? Für mich wäre der Vertrauensbruch zu groß und ich würde mein Kind alleine groß ziehen. Der kindsvater kann wie gesagt seine Vaterrolle spielen aber in meinem Leben keine Rolle mehr einnehmen. 

2 LikesGefällt mir