Home / Forum / Liebe & Beziehung / Es ist kompliziert ..

Es ist kompliziert ..

8. Juli um 16:43

Hallo,

ich (m, 31) weiß leider nicht mehr weiter und weiß ehrlich gesagt, auch nicht was ich genau will, was eigentlich mein Problem ist und hoffe, dass mir da jemand irgendwie weiterhelfen kann.

folgendes: bin Abteilungsleiter in einer Firma. In meiner Abteilung arbeitet ein Mädchen (27, vergeben) seit ca. 2 Jahren und seit 8 Monaten arbeitet auch meine Freundin (26) in meiner Abteilung.

Wie gesagt, das eine Mädchen ist seit 2 Jahren in der Firma und ich sehe sie fast täglich, aber sie war mir ehrlich gesagt vollkommen egal. Nur ich weiß nicht, was seit 7 Wochen mit mir los ist. Ich habe mich total verliebt in sie und kann mir das Leben einfach nur mit ihr vorstellen. Bei der Dienstplanerstellung teile ich sie immer so ein, dass wir gemeinsam Pause haben können und ich schau mir seit Wochen stundenlang ihre Fotos auf FB, Instagram, usw. an. Freue mich total, wenn ich sie sehe und träume sogar öfters von ihr. Wenn ich sie sehe, glänzen meine Augen und sie ist die erste Person an der ich denken muss, wenn ich aufwache

Nun zu den Problemen:
1.) ich bin eigentlich sehr glücklich mit meiner Freundin, wir sind jetzt seit 4 Jahren zusammen und ich kann mich nicht beklagen, sie ist wirklich 1A. seit 1,5 Jahren wohnen wir gemeinsam.

2.) das Mädchen ist vergeben. Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht viel über ihren Freund. Ich weiß eigentlich fast gar nicht, weder wie lange sie schon ein Paar sind, noch wie ihre Beziehung ist, etc. Sie erzählt nicht wirklich viel von ihm (weder mir noch ihrer Kolleginnen), ab und zu erwähnt sie nur eine kleine Info (was er z.B. arbeitet oder woher er kommt). Auf ihrem FB, Instagram, etc. ist komischerweise auch kein einziges Foto von ihm, gemeinsame Fotos gibt es nicht, aber ihn gibt es wirklich, also sie täuscht nicht vor, dass sie einen Freund hat. Auf FB, Instagram, etc. von ihrem Freund (ja, ich weiß Stalker.) gibt es auch keine Fotos von ihr bzw. gemeinsame Fotos, aber er scheint auf FB nicht wirklich aktiv zu sein.

3.) ich weiß nicht, was das Mädchen überhaupt von mir denkt oder wie sie mir gegenüber eingestellt ist. Sie ist zwar super lustig und redet dann wie ein Wasserfall, wenn wir gemeinsam sind (in der Pause, oder ich tu so als würde ich sie was in der Arbeit fragen wollen und dann reden wir natürlich über andere Sachen, also eigentlich immer nur in der Arbeit). Wir lachen dann auch viel und haben sehr viel gemeinsam. Aber ich möchte da nichts überinterpretieren; es könnte sein, dass sie so ist, weil ich ihr Vorgesetzter bin oder sie ist einfach zu allen so (sie ist von der Art her sehr gesprächig und lustig) oder keine Ahnung.
ich kann das schwer einschätzen. Es ist schon so, dass ich immer auf sie zugehen muss, aber wenn dann reden wir sehr lange. Andererseits denke ich mir, sie wird bestimmt nicht von selbst auf mich zukommen, weil sie sich denkt Vorgesetzter und/oder vergeben. Oder auch, sie interessiert sich einfach nicht für mich. Ich weiß es nicht.

--

Wie gesagt, arbeitet meine Freundin schon seit einigen Monaten in der selben Firma und sie hat natürlich mitbekommen, dass ich seit einigen Wochen etwas anders bin als sonst und mich gefragt, ob ich von dem einen Mädchen was wolle. Habe verneint!

Ich weiß nicht, was mein Problem ist und was ich erreichen möchte. Ich bin eigentlich sehr glücklich mit meiner Freundin und liebe sie sehr, aber irgendwie auch in die andere verliebt und stell mir alles mit ihr viel schöner vor.

Nun ja, habe nun versucht, ihre Dienste so einzuteilen, dass wir nie oder selten gemeinsam arbeiten müssen, aber ich merk, dass das so nicht wirklich klappt und ich sie so richtig vermisse.

Am liebsten würde ich mit ihr direkt darüber reden und ihr gestehen, dass ich mich in sie verliebt habe. Aber dann denke ich mir, dass es eigentlich nicht wirklich viel Sinn macht und das Ganze nur Nachteile für mich hätte

1.) meine Freundin wird es sicher mitbekommen, weil ja in der selben Firma (wäre nicht wirklich toll)
2.) wenn sich das dann in der Firma herumspricht, ist es dann nicht so toll für mich, wenn meine MitarbeiterInnnen denken "er hat eine Freundin, die mit uns arbeitet und möchte eine andere, die vergeben ist"
3.) die Reaktion von dem Mädchen kann ich nicht wirklich abschätzen. einerseits könnte so was kommen, wie "ob ich irgendwie gestört bin. ich habe einen freund, du eine freundin". andererseits denke ich mir: "naja, könnte eigentlich schon klappen, wir verstehen uns gut, von ihrem Freund gibt es nicht viel zu hören, keine gemeinsamen bilder, einfach gar nichts, dann müsste ich ja eigentlich nur den ersten Schritt machen, weil sie von selbst nicht kommen wird, weil ich ihr Vorgesetzter bin und sie auch nicht wirklich weiß, wie meine Beziehung zu meiner Freundin ist".

nur das paradoxe an dem Ganzen, auch wenn ich jetzt offen mit ihr reden würde und von ihr eine Antwort kommt, wie "ja passt, sie will auch" - ich würde die Beziehung zu meiner Freundin nicht beenden wollen. Ich möchte meine Freundin nicht verlieren. Ich liebe sie wirklich und möchte sie immer an meiner Seite haben.

Am klugsten (nicht aber am einfachsten) ist es wahrscheinlich die Sache zu vergessen und ihr aus dem Weg zu gehen.

Am liebsten (nicht aber am klugsten) würde ich offen mit ihr darüber reden wollen; was ich damit erreichen möchte, keine Ahnung [vermutlich will ich nur erfahren, ob ich eine Chance bei ihr habe] oder ich will sie unbedingt [aber von meiner Freundin möchte ich mich nicht trennen] oder keine Ahnung.

Was ich mir auch gedacht habe, ist es langsam anzugehen; eine Freundschaft mit ihr aufzubauen und dann, wenn sie nicht mehr mit ihrem Freund zusammen ist, vielleicht eventuell dann probieren. Aber keine Ahnung, ob ich da jetzt so einfach von verliebt in Freundschaftsmodus wechseln kann und auf das Ungewisse warten möchte (bin eigentlich eher sehr ungeduldig)



Mehr lesen

8. Juli um 17:04
In Antwort auf nti_0707

Hallo, 

ich (m, 31) weiß leider nicht mehr weiter und weiß ehrlich gesagt, auch nicht was ich genau will, was eigentlich mein Problem ist und hoffe, dass mir da jemand irgendwie weiterhelfen kann. 

folgendes: bin Abteilungsleiter in einer Firma. In meiner Abteilung arbeitet ein Mädchen (27, vergeben) seit ca. 2 Jahren und seit 8 Monaten arbeitet auch meine Freundin (26) in meiner Abteilung. 

Wie gesagt, das eine Mädchen ist seit 2 Jahren in der Firma und ich sehe sie fast täglich, aber sie war mir ehrlich gesagt vollkommen egal. Nur ich weiß nicht, was seit 7 Wochen mit mir los ist. Ich habe mich total verliebt in sie und kann mir das Leben einfach nur mit ihr vorstellen. Bei der Dienstplanerstellung teile ich sie immer so ein, dass wir gemeinsam Pause haben können und ich schau mir seit Wochen stundenlang ihre Fotos auf FB, Instagram, usw. an. Freue mich total, wenn ich sie sehe und träume sogar öfters von ihr. Wenn ich sie sehe, glänzen meine Augen und sie ist die erste Person an der ich denken muss, wenn ich aufwache

Nun zu den Problemen:
1.) ich bin eigentlich sehr glücklich mit meiner Freundin, wir sind jetzt seit 4 Jahren zusammen und ich kann mich nicht beklagen, sie ist wirklich 1A. seit 1,5 Jahren wohnen wir gemeinsam. 

2.) das Mädchen ist vergeben. Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht viel über ihren Freund. Ich weiß eigentlich fast gar nicht, weder wie lange sie schon ein Paar sind, noch wie ihre Beziehung ist, etc. Sie erzählt nicht wirklich viel von ihm (weder mir noch ihrer Kolleginnen), ab und zu erwähnt sie nur eine kleine Info (was er z.B. arbeitet oder woher er kommt). Auf ihrem FB, Instagram, etc. ist komischerweise auch kein einziges Foto von ihm, gemeinsame Fotos gibt es nicht, aber ihn gibt es wirklich, also sie täuscht nicht vor, dass sie einen Freund hat. Auf FB, Instagram, etc. von ihrem Freund (ja, ich weiß Stalker.) gibt es auch keine Fotos von ihr bzw. gemeinsame Fotos, aber er scheint auf FB nicht wirklich aktiv zu sein. 

3.) ich weiß nicht, was das Mädchen überhaupt von mir denkt oder wie sie mir gegenüber eingestellt ist. Sie ist zwar super lustig und redet dann wie ein Wasserfall, wenn wir gemeinsam sind (in der Pause, oder ich tu so als würde ich sie was in der Arbeit fragen wollen und dann reden wir natürlich über andere Sachen, also eigentlich immer nur in der Arbeit). Wir lachen dann auch viel und haben sehr viel gemeinsam. Aber ich möchte da nichts überinterpretieren; es könnte sein, dass sie so ist, weil ich ihr Vorgesetzter bin oder sie ist einfach zu allen so (sie ist von der Art her sehr gesprächig und lustig) oder keine Ahnung. 
ich kann das schwer einschätzen. Es ist schon so, dass ich immer auf sie zugehen muss, aber wenn dann reden wir sehr lange. Andererseits denke ich mir, sie wird bestimmt nicht von selbst auf mich zukommen, weil sie sich denkt Vorgesetzter und/oder vergeben. Oder auch, sie interessiert sich einfach nicht für mich. Ich weiß es nicht. 

--

Wie gesagt, arbeitet meine Freundin schon seit einigen Monaten in der selben Firma und sie hat natürlich mitbekommen, dass ich seit einigen Wochen etwas anders bin als sonst und mich gefragt, ob ich von dem einen Mädchen was wolle. Habe verneint! 

Ich weiß nicht, was mein Problem ist und was ich erreichen möchte. Ich bin eigentlich sehr glücklich mit meiner Freundin und liebe sie sehr, aber irgendwie auch in die andere verliebt und stell mir alles mit ihr viel schöner vor. 

Nun ja, habe nun versucht, ihre Dienste so einzuteilen, dass wir nie oder selten gemeinsam arbeiten müssen, aber ich merk, dass das so nicht wirklich klappt und ich sie so richtig vermisse. 

Am liebsten würde ich mit ihr direkt darüber reden und ihr gestehen, dass ich mich in sie verliebt habe. Aber dann denke ich mir, dass es eigentlich nicht wirklich viel Sinn macht und das Ganze nur Nachteile für mich hätte

1.) meine Freundin wird es sicher mitbekommen, weil ja in der selben Firma (wäre nicht wirklich toll)
2.) wenn sich das dann in der Firma herumspricht, ist es dann nicht so toll für mich, wenn meine MitarbeiterInnnen denken "er hat eine Freundin, die mit uns arbeitet und möchte eine andere, die vergeben ist"
3.) die Reaktion von dem Mädchen kann ich nicht wirklich abschätzen. einerseits könnte so was kommen, wie "ob ich irgendwie gestört bin. ich habe einen freund, du eine freundin". andererseits denke ich mir: "naja, könnte eigentlich schon klappen, wir verstehen uns gut, von ihrem Freund gibt es nicht viel zu hören, keine gemeinsamen bilder, einfach gar nichts, dann müsste ich ja eigentlich nur den ersten Schritt machen, weil sie von selbst nicht kommen wird, weil ich ihr Vorgesetzter bin und sie auch nicht wirklich weiß, wie meine Beziehung zu meiner Freundin ist". 

nur das paradoxe an dem Ganzen, auch wenn ich jetzt offen mit ihr reden würde und von ihr eine Antwort kommt, wie "ja passt, sie will auch" - ich würde die Beziehung zu meiner Freundin nicht beenden wollen. Ich möchte meine Freundin nicht verlieren. Ich liebe sie wirklich und möchte sie immer an meiner Seite haben. 

Am klugsten (nicht aber am einfachsten) ist es wahrscheinlich die Sache zu vergessen und ihr aus dem Weg zu gehen.

Am liebsten (nicht aber am klugsten) würde ich offen mit ihr darüber reden wollen; was ich damit erreichen möchte, keine Ahnung [vermutlich will ich nur erfahren, ob ich eine Chance bei ihr habe] oder ich will sie unbedingt [aber von meiner Freundin möchte ich mich nicht trennen] oder keine Ahnung. 

Was ich mir auch gedacht habe, ist es langsam anzugehen; eine Freundschaft mit ihr aufzubauen und dann, wenn sie nicht mehr mit ihrem Freund zusammen ist, vielleicht eventuell dann probieren. Aber keine Ahnung, ob ich da jetzt so einfach von verliebt in Freundschaftsmodus wechseln kann und auf das Ungewisse warten möchte (bin eigentlich eher sehr ungeduldig)

 

 

wenns dem esel zu wohl wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli um 17:41
In Antwort auf nti_0707

Hallo, 

ich (m, 31) weiß leider nicht mehr weiter und weiß ehrlich gesagt, auch nicht was ich genau will, was eigentlich mein Problem ist und hoffe, dass mir da jemand irgendwie weiterhelfen kann. 

folgendes: bin Abteilungsleiter in einer Firma. In meiner Abteilung arbeitet ein Mädchen (27, vergeben) seit ca. 2 Jahren und seit 8 Monaten arbeitet auch meine Freundin (26) in meiner Abteilung. 

Wie gesagt, das eine Mädchen ist seit 2 Jahren in der Firma und ich sehe sie fast täglich, aber sie war mir ehrlich gesagt vollkommen egal. Nur ich weiß nicht, was seit 7 Wochen mit mir los ist. Ich habe mich total verliebt in sie und kann mir das Leben einfach nur mit ihr vorstellen. Bei der Dienstplanerstellung teile ich sie immer so ein, dass wir gemeinsam Pause haben können und ich schau mir seit Wochen stundenlang ihre Fotos auf FB, Instagram, usw. an. Freue mich total, wenn ich sie sehe und träume sogar öfters von ihr. Wenn ich sie sehe, glänzen meine Augen und sie ist die erste Person an der ich denken muss, wenn ich aufwache

Nun zu den Problemen:
1.) ich bin eigentlich sehr glücklich mit meiner Freundin, wir sind jetzt seit 4 Jahren zusammen und ich kann mich nicht beklagen, sie ist wirklich 1A. seit 1,5 Jahren wohnen wir gemeinsam. 

2.) das Mädchen ist vergeben. Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht viel über ihren Freund. Ich weiß eigentlich fast gar nicht, weder wie lange sie schon ein Paar sind, noch wie ihre Beziehung ist, etc. Sie erzählt nicht wirklich viel von ihm (weder mir noch ihrer Kolleginnen), ab und zu erwähnt sie nur eine kleine Info (was er z.B. arbeitet oder woher er kommt). Auf ihrem FB, Instagram, etc. ist komischerweise auch kein einziges Foto von ihm, gemeinsame Fotos gibt es nicht, aber ihn gibt es wirklich, also sie täuscht nicht vor, dass sie einen Freund hat. Auf FB, Instagram, etc. von ihrem Freund (ja, ich weiß Stalker.) gibt es auch keine Fotos von ihr bzw. gemeinsame Fotos, aber er scheint auf FB nicht wirklich aktiv zu sein. 

3.) ich weiß nicht, was das Mädchen überhaupt von mir denkt oder wie sie mir gegenüber eingestellt ist. Sie ist zwar super lustig und redet dann wie ein Wasserfall, wenn wir gemeinsam sind (in der Pause, oder ich tu so als würde ich sie was in der Arbeit fragen wollen und dann reden wir natürlich über andere Sachen, also eigentlich immer nur in der Arbeit). Wir lachen dann auch viel und haben sehr viel gemeinsam. Aber ich möchte da nichts überinterpretieren; es könnte sein, dass sie so ist, weil ich ihr Vorgesetzter bin oder sie ist einfach zu allen so (sie ist von der Art her sehr gesprächig und lustig) oder keine Ahnung. 
ich kann das schwer einschätzen. Es ist schon so, dass ich immer auf sie zugehen muss, aber wenn dann reden wir sehr lange. Andererseits denke ich mir, sie wird bestimmt nicht von selbst auf mich zukommen, weil sie sich denkt Vorgesetzter und/oder vergeben. Oder auch, sie interessiert sich einfach nicht für mich. Ich weiß es nicht. 

--

Wie gesagt, arbeitet meine Freundin schon seit einigen Monaten in der selben Firma und sie hat natürlich mitbekommen, dass ich seit einigen Wochen etwas anders bin als sonst und mich gefragt, ob ich von dem einen Mädchen was wolle. Habe verneint! 

Ich weiß nicht, was mein Problem ist und was ich erreichen möchte. Ich bin eigentlich sehr glücklich mit meiner Freundin und liebe sie sehr, aber irgendwie auch in die andere verliebt und stell mir alles mit ihr viel schöner vor. 

Nun ja, habe nun versucht, ihre Dienste so einzuteilen, dass wir nie oder selten gemeinsam arbeiten müssen, aber ich merk, dass das so nicht wirklich klappt und ich sie so richtig vermisse. 

Am liebsten würde ich mit ihr direkt darüber reden und ihr gestehen, dass ich mich in sie verliebt habe. Aber dann denke ich mir, dass es eigentlich nicht wirklich viel Sinn macht und das Ganze nur Nachteile für mich hätte

1.) meine Freundin wird es sicher mitbekommen, weil ja in der selben Firma (wäre nicht wirklich toll)
2.) wenn sich das dann in der Firma herumspricht, ist es dann nicht so toll für mich, wenn meine MitarbeiterInnnen denken "er hat eine Freundin, die mit uns arbeitet und möchte eine andere, die vergeben ist"
3.) die Reaktion von dem Mädchen kann ich nicht wirklich abschätzen. einerseits könnte so was kommen, wie "ob ich irgendwie gestört bin. ich habe einen freund, du eine freundin". andererseits denke ich mir: "naja, könnte eigentlich schon klappen, wir verstehen uns gut, von ihrem Freund gibt es nicht viel zu hören, keine gemeinsamen bilder, einfach gar nichts, dann müsste ich ja eigentlich nur den ersten Schritt machen, weil sie von selbst nicht kommen wird, weil ich ihr Vorgesetzter bin und sie auch nicht wirklich weiß, wie meine Beziehung zu meiner Freundin ist". 

nur das paradoxe an dem Ganzen, auch wenn ich jetzt offen mit ihr reden würde und von ihr eine Antwort kommt, wie "ja passt, sie will auch" - ich würde die Beziehung zu meiner Freundin nicht beenden wollen. Ich möchte meine Freundin nicht verlieren. Ich liebe sie wirklich und möchte sie immer an meiner Seite haben. 

Am klugsten (nicht aber am einfachsten) ist es wahrscheinlich die Sache zu vergessen und ihr aus dem Weg zu gehen.

Am liebsten (nicht aber am klugsten) würde ich offen mit ihr darüber reden wollen; was ich damit erreichen möchte, keine Ahnung [vermutlich will ich nur erfahren, ob ich eine Chance bei ihr habe] oder ich will sie unbedingt [aber von meiner Freundin möchte ich mich nicht trennen] oder keine Ahnung. 

Was ich mir auch gedacht habe, ist es langsam anzugehen; eine Freundschaft mit ihr aufzubauen und dann, wenn sie nicht mehr mit ihrem Freund zusammen ist, vielleicht eventuell dann probieren. Aber keine Ahnung, ob ich da jetzt so einfach von verliebt in Freundschaftsmodus wechseln kann und auf das Ungewisse warten möchte (bin eigentlich eher sehr ungeduldig)

 

 

glaube nicht dass deine Freundin wirklich die richtige für dich ist.... kannst du dir wirklich eine Zukunft mit ihr vorstellen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli um 18:39

Na ja... wenn man 27 Jahre alte Frauen noch "Mädchen" nennt sagt das auch schon einiges.

Ach... ich bin seit über 2 Jahren in einer Beziehung und das steht nicht FB, nicht mal Fotos hab ich drin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 14:34
In Antwort auf nti_0707

Hallo, 

ich (m, 31) weiß leider nicht mehr weiter und weiß ehrlich gesagt, auch nicht was ich genau will, was eigentlich mein Problem ist und hoffe, dass mir da jemand irgendwie weiterhelfen kann. 

folgendes: bin Abteilungsleiter in einer Firma. In meiner Abteilung arbeitet ein Mädchen (27, vergeben) seit ca. 2 Jahren und seit 8 Monaten arbeitet auch meine Freundin (26) in meiner Abteilung. 

Wie gesagt, das eine Mädchen ist seit 2 Jahren in der Firma und ich sehe sie fast täglich, aber sie war mir ehrlich gesagt vollkommen egal. Nur ich weiß nicht, was seit 7 Wochen mit mir los ist. Ich habe mich total verliebt in sie und kann mir das Leben einfach nur mit ihr vorstellen. Bei der Dienstplanerstellung teile ich sie immer so ein, dass wir gemeinsam Pause haben können und ich schau mir seit Wochen stundenlang ihre Fotos auf FB, Instagram, usw. an. Freue mich total, wenn ich sie sehe und träume sogar öfters von ihr. Wenn ich sie sehe, glänzen meine Augen und sie ist die erste Person an der ich denken muss, wenn ich aufwache

Nun zu den Problemen:
1.) ich bin eigentlich sehr glücklich mit meiner Freundin, wir sind jetzt seit 4 Jahren zusammen und ich kann mich nicht beklagen, sie ist wirklich 1A. seit 1,5 Jahren wohnen wir gemeinsam. 

2.) das Mädchen ist vergeben. Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht viel über ihren Freund. Ich weiß eigentlich fast gar nicht, weder wie lange sie schon ein Paar sind, noch wie ihre Beziehung ist, etc. Sie erzählt nicht wirklich viel von ihm (weder mir noch ihrer Kolleginnen), ab und zu erwähnt sie nur eine kleine Info (was er z.B. arbeitet oder woher er kommt). Auf ihrem FB, Instagram, etc. ist komischerweise auch kein einziges Foto von ihm, gemeinsame Fotos gibt es nicht, aber ihn gibt es wirklich, also sie täuscht nicht vor, dass sie einen Freund hat. Auf FB, Instagram, etc. von ihrem Freund (ja, ich weiß Stalker.) gibt es auch keine Fotos von ihr bzw. gemeinsame Fotos, aber er scheint auf FB nicht wirklich aktiv zu sein. 

3.) ich weiß nicht, was das Mädchen überhaupt von mir denkt oder wie sie mir gegenüber eingestellt ist. Sie ist zwar super lustig und redet dann wie ein Wasserfall, wenn wir gemeinsam sind (in der Pause, oder ich tu so als würde ich sie was in der Arbeit fragen wollen und dann reden wir natürlich über andere Sachen, also eigentlich immer nur in der Arbeit). Wir lachen dann auch viel und haben sehr viel gemeinsam. Aber ich möchte da nichts überinterpretieren; es könnte sein, dass sie so ist, weil ich ihr Vorgesetzter bin oder sie ist einfach zu allen so (sie ist von der Art her sehr gesprächig und lustig) oder keine Ahnung. 
ich kann das schwer einschätzen. Es ist schon so, dass ich immer auf sie zugehen muss, aber wenn dann reden wir sehr lange. Andererseits denke ich mir, sie wird bestimmt nicht von selbst auf mich zukommen, weil sie sich denkt Vorgesetzter und/oder vergeben. Oder auch, sie interessiert sich einfach nicht für mich. Ich weiß es nicht. 

--

Wie gesagt, arbeitet meine Freundin schon seit einigen Monaten in der selben Firma und sie hat natürlich mitbekommen, dass ich seit einigen Wochen etwas anders bin als sonst und mich gefragt, ob ich von dem einen Mädchen was wolle. Habe verneint! 

Ich weiß nicht, was mein Problem ist und was ich erreichen möchte. Ich bin eigentlich sehr glücklich mit meiner Freundin und liebe sie sehr, aber irgendwie auch in die andere verliebt und stell mir alles mit ihr viel schöner vor. 

Nun ja, habe nun versucht, ihre Dienste so einzuteilen, dass wir nie oder selten gemeinsam arbeiten müssen, aber ich merk, dass das so nicht wirklich klappt und ich sie so richtig vermisse. 

Am liebsten würde ich mit ihr direkt darüber reden und ihr gestehen, dass ich mich in sie verliebt habe. Aber dann denke ich mir, dass es eigentlich nicht wirklich viel Sinn macht und das Ganze nur Nachteile für mich hätte

1.) meine Freundin wird es sicher mitbekommen, weil ja in der selben Firma (wäre nicht wirklich toll)
2.) wenn sich das dann in der Firma herumspricht, ist es dann nicht so toll für mich, wenn meine MitarbeiterInnnen denken "er hat eine Freundin, die mit uns arbeitet und möchte eine andere, die vergeben ist"
3.) die Reaktion von dem Mädchen kann ich nicht wirklich abschätzen. einerseits könnte so was kommen, wie "ob ich irgendwie gestört bin. ich habe einen freund, du eine freundin". andererseits denke ich mir: "naja, könnte eigentlich schon klappen, wir verstehen uns gut, von ihrem Freund gibt es nicht viel zu hören, keine gemeinsamen bilder, einfach gar nichts, dann müsste ich ja eigentlich nur den ersten Schritt machen, weil sie von selbst nicht kommen wird, weil ich ihr Vorgesetzter bin und sie auch nicht wirklich weiß, wie meine Beziehung zu meiner Freundin ist". 

nur das paradoxe an dem Ganzen, auch wenn ich jetzt offen mit ihr reden würde und von ihr eine Antwort kommt, wie "ja passt, sie will auch" - ich würde die Beziehung zu meiner Freundin nicht beenden wollen. Ich möchte meine Freundin nicht verlieren. Ich liebe sie wirklich und möchte sie immer an meiner Seite haben. 

Am klugsten (nicht aber am einfachsten) ist es wahrscheinlich die Sache zu vergessen und ihr aus dem Weg zu gehen.

Am liebsten (nicht aber am klugsten) würde ich offen mit ihr darüber reden wollen; was ich damit erreichen möchte, keine Ahnung [vermutlich will ich nur erfahren, ob ich eine Chance bei ihr habe] oder ich will sie unbedingt [aber von meiner Freundin möchte ich mich nicht trennen] oder keine Ahnung. 

Was ich mir auch gedacht habe, ist es langsam anzugehen; eine Freundschaft mit ihr aufzubauen und dann, wenn sie nicht mehr mit ihrem Freund zusammen ist, vielleicht eventuell dann probieren. Aber keine Ahnung, ob ich da jetzt so einfach von verliebt in Freundschaftsmodus wechseln kann und auf das Ungewisse warten möchte (bin eigentlich eher sehr ungeduldig)

 

 

Warum sprichst du nicht mit deiner FREUNDIN darüber? Sie hat doch schon Lunte gerochen, verkauf sie nicht für dumm!

Statt von Schritt 2 zu träumen, solltest du Schritt 1 erstmal gehen und dir klar werden, am besten MIT deiner Freundin, was dir in der eigentlich tollen Beziehung mit ihr fehlt! Was heißt denn eigentlich?! Dass du uneigentlich doch nicht so glücklich mit ihr bist. 
Ich gehe noch weiter, würde die andere was von dir wollen, würdest du sofort warmwechseln oder heimlich zweigleisig fahren. Hat deine Freundin das verdient?! Nein! Sie tut mir leid! Da fragt sie dich schon und du lügst ihr frech und dreist ins Gesicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen