Home / Forum / Liebe & Beziehung / Es ist ein schreckliches Gefühl

Es ist ein schreckliches Gefühl

5. Mai 2013 um 18:28

Mein Freund hat sich nun nach knapp 2 Jahren (mit Unterbrechungen) Beziehung von mir getrennt. angetrunken. Auf nem Geburtstag. Ich war so sauer dass ich ihn sarkastisch abgewiesen habe, er hat mir jedoch schriftlich mitgeteilt dass er sich nicht anders entschieden hätte.
Es ist viel passiert, unsere Beziehung war sehr harmonisch jedoch bin ich aufgrund depressiver Stimmungsschwankungen durch eine Hormonstörung kein leichter Brocken. Ich muss aber wirklich zugeben dass ich mir die letzten paar Monate den A**sch aufgerissen habe um es perfekt für uns zu machen. Und dann ging alles los. An einem schrecklichen Tag habe ich dann SVV begangen was für ihn ein Grund war über eine Trennung nachzudenken. 2 Wochen hat er mich zappeln lassen, funkstille, nichts. Als ich letzte Woche feiern war unterhielt ich mich sehr nah mit einem langen Freund, von weitem dachte mein (Ex)Freund jedoch ich wäre ihm fremd gegangen (sah wohl komisch aus aber ich würde sowas wirklich nie tun, egal wie betrunken). nachts schrieb er mir also ich hätte es "komplett verschissen" und er wollte mir ja eigentlich alles vergeben aber nun nicht mehr, nahm jedoch meine Klärungsversuche an und fing dann plötzlich an mir Dinge vorzuwerfen die schon Monate lang her sind. Ich hab mich total unfair behandelt gefühlt da ich Menschen nicht verstehe die nicht einmal mit ihrem Partner reden können, sondern das Ganze solang in sich reinfressen bis das Fass überläuft.
Ich habe ihm jetzt nocheinmal meine ganzen Gefühle geschildert jedoch wär er von seiner Entscheidung nicht abzubringen. Ich bin der Meinung ich brauche so etwas nicht, hab gesagt ich hab kein Bock mehr mit ihm zu reden und er soll einfach nur sein Zeug holen.
Die Trennung tut weh, er ist meine Jugendliebe. Ich muss auch sagen dass wir uns jetzt zum 3. Mal getrennt haben, er mich jedoch vor 6 Monaten unbedingt zurück wollte, mir versprach er würde vor unseren Problemen nicht mehr davon laufen, mit mir reden, er liebe mich so blablabla.
Deswegen bin ich so sauer. Er hat nix davon eingehalten. Ich weiß dass er mich liebt aber es ist nunmal die Spezie Junge, die so etwas nie vor sich selbst zugeben würde, wenn es vorbei ist. Ich habe jeglichen Respekt vor ihm verloren und bräuchte einfach nur ein wenig Bestätigung eurerseits.

Nun kommt das dicke Ende. Wir machen unser Abitur zusammen und haben viele Kurse gemeinsam. ich werde ihn also jeden Tag sehen. in ein paar Wochen fahren wir zusammen auf Kursfahrt, ich habe bald Geburtstag und bin auf die Hochzeit seines Vaters eingeladen.
Ich liebe ihn wirklich sehr, habe jedoch eingesehen dass er sich wie ein Mädchen verhält. Aber ich habe schon einmal versucht mit alldem abzuschließen nach den letzten Trennungen, was nie funktionierte.

Ich weiß momentan einfach nicht wie ich mich verhalten soll. ich vermisse ihn, natürlich, schrecklich aber eine KS ist selbstverständlich in dieser Situation und pure Ignoranz wohl das Beste. ich brauche nur einfach jemand der mir den Rücken stärkt Mädels, momentan werde ich nur bemitleidet obwohl es mir recht gut geht da die Wut und Fassungslosigkeit über sein Verhalten überwiegt.

Mehr lesen

5. Mai 2013 um 21:05

Push
:/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest