Home / Forum / Liebe & Beziehung / Es ist aus!!

Es ist aus!!

18. September 2008 um 15:02

Sorry, ist etwas laenger, aber ich hab sonst niemanden wo ich mich ausheulen kann.

Nach 17 Monaten zusammen sein und 10 Monaten zusammen wohnen ist es nun Schluss mit meinem Freund. Ich fuehle mich so tief traurig, dass ich nur noch in meinem Bett liegen moechte und weinen. Es tut mir so wahnsinnig leid, dass ich ihm so weh tue.

Es gab so viele Probleme bei uns, dass ich den Schlussstrich gezogen habe. Ich habe seine Kinder und seine Vergangenheit nicht akzeptieren koennen. Ich habe mich eine zeitlang ausgeschlossen gefuehlt. Er hat gerne selbst Entschieden, was er mit seinen Kids unternimmt und wie lange wir bleiben, ist mit ihnen weg, als ich noch schlief. Meiner Meinung nach hat seine Ex einen noch zu guten Kontakt mit seiner Familie, womit ich nicht klar kam. Es gab viel Streit wegen der Kinder, auch zwischen seiner Ex und mir. Ich habe mich zwischen ihn und seine Kids gedraengt. Die Kinder sind fuer mich Monster, sie hoeren nicht und haben nicht viel erziehung. Ich habe ein Problem damit, ihn zu teilen. Als er mir direkt ins Gesicht gesagt hat, dass seine Kinder immer vor mir kommen, war es wie ein Schlag. Natuerlich, so soll es ja auch sein, aber trotzdem tat es sehr weh und ich sah ein, dass ich nicht damit leben kann/will.

Es gab leider nie viel Romatik bei uns, was aber nicht an mir lag. Meist nach dem S.. hat er sich umgedreht, anstatt mit mir zu kuscheln. Es gab nie ein romantisches Essen oder eine romantische Nacht bei Kerzenschein un Musik. Nie hab ich kleine Aufmerksamkeiten von ihm bekommen. Irgendwann hab auch ich es eingestellt, da ich es nicht mehr eingesehen habe. Oft hat er mich versetzt, da er lieber geschlafen hat. Er hat mir ein gemeinsames Hobby versprochen, es aber nie in Wirklichkeit umgesetzt. Ich hatte mich so gefreut. Ich wollte oefters was mit ihm unternehmen, aber er war oft zu kaputt und muede. Habe oft zu ihm gesagt, dass ich mich in unserer Beziehung langweile.

Ich habe so viel fuer ihn gemacht: ihm viel Geld geliehen, damit er sich eine eigene Firma aufbauen kann, mich um all seine Finanzen gekuemmert, den Haushalt alleine gemacht, ihm bei seinen Nebenjobs geholfen.
Was hat er fuer mich gemacht? Nicht wirklich viel. Er respektiert meine Sachen nicht. Bedient sich an meinem Auto wie es ihm passt und haelt es nicht fuer noetig mal zu tanken. Ich habe es ihm verboten, in meinem Auto zu rauchen, trotzdem hat er es oft gemacht. Ich habe schon oft Heulattacken bekommen, wenn er sich wie der Pascha zu Hause verhalten hat und ich ihm hinterher putzen musste. Er weiss ueber all das bescheid, hat oft versprochen sich zu aendern, hat es letztendlich doch nicht gemacht/geschafft.

Aber wir hatten auch gute Zeiten. Waren Zelten, auf Verantstaltungen. Ich konnte immer so super mit ihm reden und quatsch machen. Wir hatten die selben Zukunftplaene.

Meiner Meinung nach hat er das schlechte aus mir hervorgeholt. Durch ihn bin ich aggressiver geworden. In meinen frueheren Beziehungen war ich nie so drauf, aber er meint, ich sei krank im Kopf und habe ein Problem.

Es ist besser es zu beenden, da er ohne mich besser dran ist, was seine Kids angeht. Das sehe ich ein, er aber nicht so wirklich. Er hat letzt gesagt, ich sei eine der besten, die er je hatte (weil ich ihn wirklich liebte und ihn nie betrogen haette, so wie viele seiner Exen oder weil ich alles fuer ihn tat?)
Ich werde am Wochenende ausziehen, es ist so verdammt schwer. Er wird mir im Bett neben mir sehr fehlen.

Mehr lesen

18. September 2008 um 15:35


Kopf hoch und immer nur an die schlechten Sachen mit ihm denken, dann vergisst du ihn ganz schnell! Glaub mir!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 15:42

Dragonheart
Vielen lieben Dank fuer deine aufmundernden Worte. Es tut so gut, dass zu hoeren und es hilft mir sehr. Wenn ich jetzt nicht auf Arbeit waere, wuerde ich heulen wie ein Schlosshund, so gut tut dass zu hoeren.

Vielen lieben Dank nochmal!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 15:47

Glaub mir,
ich habe es wirklich versucht, seine kids gluecklich zu werden. Es ist mir fast peinlich zu sagen, aber damit ich mit ihm gluecklich werde, bin ich sogar zur therapie um einfach hilfe fuer diese ganze sache zu bekommen. ich wolle, dass es klappt und da war mir dieses mittel auch recht.
ich wollte, dass er mitkommt zur therapie und auch meine therapeutin meinte, er solle kommen. aber wer wollte nicht. meinte, es sei kindisch, quatsch und nicht noetig. er haette ja kommen koennen um mir einfach zu helfen. ich wollte ja nicht, dass er kommt weil ER ein problem hat. wollte nur seine hilfe.

Du hast recht. man kann nicht alleine an solchen problemen arbeiten, wenn der partner nicht hilft oder fuer einen da ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 16:11

Ich bin sicherlich kein
kein unschuldslamm. Natuerlich gehoeren da immer zwei dazu, aber seiner meinung nach, war ich immer schuld an all den streits.

das fange ich an zu realisieren, dass ich mir den a... fuer ihn aufgerissen habe, damit er ein schoenes zu hause hat und von ihm kam nichts. Er hat sich ja nicht einmal wohl gefuehlt in der wohnung.

ich bin wirklich besser dran ohne ihn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram