Home / Forum / Liebe & Beziehung / Es hört nicht auf

Es hört nicht auf

28. Februar 2014 um 11:57

Hey Leute,

ich habe ein Problem. Seit nun fast einem Jahr liebe ich einen Jungen, bei dem es keine Chance mehr gibt. Und ich kann nicht damit aufhören.

Aber von vorne: Ihr müsst wissen, dass ich alles mit Jungs immer sehr locker genommen habe. Ich sah es nie ein, mich einem einzigen Menschen zu verschreiben, weil ich dann meine Freiheit einbüßen würde. Und mit den Konsequenzen kam ich klar. Natürlich, mein Ruf war scheiße, aber es war mir egal, was andere dachten, weil ich mit meinem Leben im reinen war.
Dann habe ich einen Jungen kennengelernt, der das alles verändert hat. Ich nenne ihn mal Noel. Noel kannte weder mich noch irgendwelche meiner Freunde. Er wusst nichts von mir, aber als wir uns kennengelernt haben, spürten wir sofort, dass zwischen uns etwas ganz wundervolles entstand. Er nahm mich ernst, so wie ich war, und er war genauso fasziniert von mir wie ich von ihm. Es war perfekt, mit einem Mal war ich aus diesem Loch raus und als wir uns das erste mal küssten, hatte ich das Gefühl, dass etwas wirklich großes bevorstand. Ich war so glücklich, wie ich es nie mehr wurde.
Wir verbrachten einige sehr schöne Tage miteinander. Alles ging langsam voran, aber intensiv und schön. Ich habe nicht mit ihm geschlafen. Er war etwas ganz besonderes, komplett verrückt, ein Schauspieler und er schien mir zu gehören.
Nach einer Woche fragte er mich, was ich von uns hielte. Ich konnte ihm nicht gestehen, WIE glücklich ich war, also sagte ich ihm nur, dass ich das alles schön fand und ihn mochte.
Er gab sich vorerst damit zufrieden, sagte mit aber grinsend, dass er am nächsten Tag eine ausführlichere Antwort erwarte. Alles klang danach, dass wir zusammenkommen würden.
Das war das letzte Mal, dass ich mit ihm gesprochen habe.

Zwei Tage später sah ich ihn in der Stadt mit einem anderen Mädchen. Ich erkannte gleich, dass es seine Exfreundin war. Ich wusste, dass sie ihn sehr verletzt und verlassen hatte und dass er sie sehr geliebt hatte. Sie küssten sich nicht, hielten nicht Händchen oder so, aber sie standen nah beieinander und sprachen vertraut.
Am selben Abend hatte ich eine Nachricht von ihm auf der Mailbox. Er erklärte nur kurz, dass er abends nicht könne.

Danach hat er sich nie wieder bei mir gemeldet. Ich erfuhr recht bald, dass die beiden wieder zusammen waren und ich sah sie einige Male in der Stadt. Ich freute mich irgendwie für ihn, weil ich wusste, wie sehr er sie liebte. Andererseits hatte ich das Gefühl, selbst nie mehr glücklich werden zu können. Aber ich dachte, das gibt sich mit der Zeit.

Das alles ist nun fast ein Jahr her. Ich habe nicht mehr als eineinhalb Wochen mit diesem Jungen verbracht. Ich lebe jetzt in einer anderen Stadt, habe andere Jungen geküsst, aber ich kann nicht aufhören, ihn zu lieben. Es ist fast schon Besessenheit. Er hat sich mittlerweile sehr in meinem alten Freundeskreis integriert, wodurch er für mich ziemlich präsent ist.
Vor einer Woche habe ich erfahren, dass sich seine Freundin vor zwei, drei Monaten von ihm getrennt hat. Er ist am Boden zerstört, nimmt alle Drogen, die er kriegen kann (alle. Wirklich alle.) und ich habe Angst um ihn. Gleichzeitig frage ich mich, ob ich jemals wieder eine Chance bei ihm haben werde.

Ich weiß, dass alles klingt so krankhaft besessen. Aber ich habe niemanden wie ihn getroffen, nicht vorher, nicht nachher. Ich bin überzeugt, dass er vollkommen einzigartig ist und er ist genauso, wie ich mir meinen Liebsten immer vorgestellt habe. Er ist dramatisch und wahnsinnig, er kümmert sich nicht um fremde Meinungen und er ist in gewisser Weise sehr zerstört.
Und kommt, Leute, er ist Schauspieler.

Ehrlich gesagt will ich nicht aufhören, ihn zu lieben und zu vermissen, weil all diese Gefühle so stark sind. Aber es tut verdammt weh, seit so langer Zeit, und es hört nicht auf, es wird nicht weniger. Ich möchte wieder glücklich sein.

Was soll ich tun?

Mehr lesen

28. Februar 2014 um 13:03

Wie toll kann ein Typ sein, der Drogen nimmt?
Wach auf.

Gefällt mir

1. März 2014 um 9:39

Man sagt ja,
manche Frauen hätten so ein "Helfersyndrom". Sie suchen sich total kaputte Typen aus, nehmen sie in den Arm und hoffen, dass sie es sind, der den Typen dann wieder zu einem normalen, guten Leben verhilft. Dafür ist der Typ der Frau so dankbar, dass er sie nie wieder verlassen wird, etc.>romatische Verklärung, nennt man sowas...
Aber die Wahrheit ist, ein kaputter Typ ist kaputt und bleibt kaputt...Und viele Frauen sind nach so einer Beziehung selbst ein psychisches Wrack.
Also, wenn es das ist was du willst, dann bitte, such weiter seine Nähe.
Aber wenn du ein "normales" gutes Leben willst, mit einem Mann der dich gut behandelt, dann halt dich fern von dem kaputten Typen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen