Forum / Liebe & Beziehung

Es fühlt sich plötzlich anders an

Letzte Nachricht: 2. Oktober um 5:25
C
crytekk
28.09.21 um 16:45

Hey, 
bei mir gibts leider gerade eine Sache, mit der ich nicht umzugehen weiß.
Ich (21) habe vor guten 4 Wochen über Freunde im Club ein Mädchen (19) kennengelernt. Wir haben uns direkt gut verstanden.
Alles war für mich wie eine Art Traum. Von Anfang an war ich mehr als überzeugt von ihr. Wir haben uns in den folgenden Wochen oft getroffen. Wir waren zusammen essen, auf Partys von ihren Freunden und ich habe mir viele Ideen ausgedacht, um sie immer wieder zu überraschen, habe Tische reserviert und mir andere romantische Dinge sowie Geschenke einfallen lassen. Uns war beiden klar, dass es in Richtung Beziehung gehen wird und wir wollten das beide auch. Sie hat mir jeden Tag ihr Interesse mehr als deutlich gezeigtNach 2 Wochen hat sie dann eine Nacht bei mir geschlafen. Und seit dieser Nacht war etwas anders. Da wir bisher außerhalb von küssen nichts mehr hatten, bin ich davon ausgegangen, dass es beim kuscheln bleiben wird. Wir haben uns selten länger als ein paar Stunden am Stück gesehen und deswegen war diese Übernachtung auf die wir uns beide freuten echt was besonderes. Leicht angetrunken nachts haben wir dann miteinander geschlafen. Wir wollten es beide, aber zugleich hat es uns überrascht. Wie so oft lief es (weil es ja ein erstes mal war mit einer anderen Person) ein wenig chaotisch und nicht wirklich perfekt.Die Nacht allgemein schliefen wir recht wenig, es war sehr heiß und wir waren beide früh wach.  Seit diesem Treffen war etwas anders, das habe ich gemerkt. Wir sind beides Menschen, die sehr sehr sehr viel über alles nachdenken und in jede Aussage und jede Nachricht etwas hineininterpretieren. Vom schreiben her wars allerdings immer noch ähnlich, ein wenig "weniger verliebt", aber immer noch sehr sehr viel von morgens bis abends. Vorletzte Woche erzählte sie mir dann nach einigen Anfragen bzgl einer weiteren Übernachtung meinerseits, dass sie erst bald wieder bei mir Übernachten wolle, denn sie habe nach dem letzten Übernachten realisiert, dass für sie diese erste Zeit allgemein zu schnell ging und zu viel war. Auch der Sex war etwas, dass sie zwar nicht bereue, eben weil wir beide Lust drauf hatten, aber es war ein falscher Schritt meinte sie. Sie wolle erst einmal schauen, dass wir uns ein wenig näher kommen und quasi die Kennenlernphase noch ein wenig mehr erleben bevor wir auf sowas zurück kommen. Auch bzgl Beziehung habe sie auf mein Nachfragen gesagt, dass sie zwar ebenfalls in diese Richtung wolle aber natürlich schauen müsse ob es dann gefühlstechnisch passt. Von diesem Gespräch kam ich schon ein wenig verwirrt zurück, denn ich persönlich sehe das ein wenig schwarz - weißer. Ich weiß eigentlich nach 3 Wochen und mindestens 10 Dates was ich von dem anderen will. Auch Aussagen wie "es muss was besonderes bleiben" (bzgl Übernachtung) oder "ich brauchte danach ein paar Tage Abstand" haben mich verwundert und sogar ein wenig verletzt. Letzte Woche haben wir uns aufgrund einer Erkältung erst Samstag gesehen. Sie hat das Treffen selber vorgeschlagen und mir mehrmals geschrieben dass sie sich freue und sie hat sich sogar eine Überraschung überlegt, weil ich mir ja so oft schon welche überlegt habe. Das Treffen lief aus meiner Sicht sehr schön. Klar war es nach 5-6 Tagen nicht sehen wieder etwas "aufregender" und nervöser aber es war echt schön, sie wollte sogar nach dem Besuch im Kino noch hochkommen und wir schauten einen anderen Film zu Ende, was darin mündete, dass wir rummachten. Nach 20 Minuten sagte sie mir, dass sie aufgrund ihrer Tage leider nicht mehr machen könne und auch nicht soo in Stimmung sei. Ich erwiderte, dass das von meiner Seite aus passt und ich auch nicht unbedingt mehr machen wolle. Wir redeten noch eine Weile und küssten uns oft.
Zuhause angekommen schrieb sie merkwürdig, so dass ich sie direkt drauf ansprach. Sie sagte mir, dass sie das Treffen auch schön fand, aber ihre Gefühlslage mir gegenüber dieses mal "anders" war. Es hat sich anders angefühlt als die Treffen davor und das hat sie gerade verstärkt beim hefrigeren Rummachen auf dem Bett gemerkt. Ich war natürlich etwas geschockt und habe nicht viel mehr als ein "Okay" geschrieben. Sie meinte, dass sie ein wenig Zeit brauche um darüber nachzudenken, sie sei selber völlig durcheinander und muss erstmal einen klaren Gedanken fassen.Diese Sache kam eben nicht nur von heute sondern sie kenne das schon ein klein wenig von den Treffen davor (so hab ich ihre Aussage verstanden) Wir haben vorher ununterbrochen 4 Wochen lang jeden Tag unzählige geschrieben. Seit dieser Sache schreibe ich ihr kaum noch und antworte nicht mehr so schnell, was natürlich zu einer ähnlichen Reaktion ihrerseits geführt hat. Unser Schreiben ist total komisch und nicht vergleichbar mit dem vor ein paar Tagen. Man merkt aber dass sie immer noch hier und da bemüht ist ein Gespräch zu initiieren. Sie meinte dass wir in ein paar Tagen in Ruhe darüber reden. Irgendwie weiß ich nicht mit der Situation umzugehen. Sie zeigt mir stetig Interesse, schreibt sehr sehr viel, fragt nach dem letzten Treffen und ist sogar beim Rummachen ein aktiver Part und in der nächsten Sekunde höre ich jetzt sowas. Ich habe für mich das Gefühl, dass ich mich von der Sache distanzieren sollte. Ich kann ihr Verhalten irgendwie nicht nachvollziehen, denn ich kenne es nicht dass man nach 14 Treffen dieses Gefühlschaos wie sie es hat hat, gerade nicht obwohl die Anfangszeit ja so überwältigend war und sie mir mit allem gezeigt hat, ja sogar gesagt hat, dass es mit mir zu 100% passe (obwohl sie normalerweise immer länger bräuchte) und es ihr so vorkommt als kennen wir uns schon ewig. Und dann auf einmal seit letztens ist es so komisch. Ich kenne es natürlich auch an jemandem das Interesse zu verlieren, aber dann verhält man sich doch anders? Dann geht man treffen aus dem Weg, schreibt nicht mehr oder sonst was. Aber sie hat mir die ganze Zeit gezeigt, dass sie an mir und meinem Leben interessiert ist und dann kommt auf einmal sowas wie Samstag jetzt.Ich denke ich werde natürlich das nächste Treffen abwarten, aber ich denke dass es eigentlich richtig wäre gar nicht mehr zu schreiben, denn ich weiß nicht wie sich das Blatt noch zum Guten wenden sollte. Für mich ist ein "es fühlt sich anders an" nichts anderes als "ich fühle weniger für dich" und sowas in der Kennenlernphase zu hören ist schon ein Schlag. Könnt ihr das Verhalten vielleicht ein wenig mehr nachvollziehen bzw habt einen Rat wie ich mich jetzt verhalten sollte? Mich macht's einfach so traurig, dass alles zu passen schien und die Sache wie in trockenen Tüchern und dann passiert auf einmal etwas was ich nicht nachvollziehen kann. Auch wenn es nicht lange war, waren meine Hoffnungen verständlicher Weise nach dem Beginn hoch und umso mehr tut es weh dann enttäuscht zu werden.

Liebe Grüße

Mehr lesen

S
spectru
28.09.21 um 19:57

Hey Crytekk, ich denke Du musst in dieser Sache selbstbewusst sein. Tu vielleicht so, wie wenn Dir dieser Schlag ("ich fühle weniger für dich" nichts anhaben könnte. Oder besser noch, mach es so, dass es Dir nichts anhaben kann.

Nun sei dies gesagt, verständlich dass Du das nicht einfach so machen kannst. Wir wählen nicht wie wir fühlen, auch Männer nicht. Verlieben wir uns, dann geschieht das eben. Im Fühlen und nicht mal im Denken sind wir frei. Jedoch kannst Du Entscheidungen treffen. Sag ihr, dass eine Frau nicht mit Dir so umgehen kann und mach dies glasklar.

Dein Gefühl, dass Du Dich distanzieren sollst, finde ich gut. Mach das und vielleicht gar nicht mal so sehr von ihr. Aber von dem Gefühlschaos, das sie verfolgt und das (leider) nun mal auch Teil von ihr ist. Das ist nicht Dein Problem, sie muss ihre Gefühle einordnen können.

Schreib ihr vielleicht, dass Du keine Zeit hast für ein Treffen, indem es darum geht, dass sie immer weniger fühlt. Was soll denn das bringen?
Oder warte das Treffen ab und lass sie Dich von ihr überzeugen. Sag ihr, dass sie ihre Gefühle auf die Reihe kriegen muss, ihre Probleme lösen muss. Ohne Perspektive hinsichtlich einer Beziehung, machst Du Schluss. Du beendest Euren Kontakt in jeder Hinsicht, ausser Du willst Dir künftig die Geschichten ihrer Verehrer anhören?

Ja das Verhalten nachzuvollziehen ist nicht einfach. Ich schätze das ist wie ein Test. Darin musst Du ihr Dein Selbstbewusstsein beweisen. Ihr zeigen, dass Du es wert bist. Denkst Du es ist okay Dich heiss zu machen? Dich verliebt zu machen und dann abzuservieren? Nachdem Du Dich doch bereits (mehr oder weniger) verliebt hast...
Nun vielleicht ist es okay? Hast Du dieses Selbstbild, wieso sollte sie eine bessere Meinung von Dir haben? Besser als Du selbst Dich siehst...

Ein Test, das hört sich nicht so liebevoll an. Jedoch die Partnerwahl ist nun mal (anders als die Beziehung) eine egoistische Sache. Ausserdem macht sie das vermutlich eher unbewusst, wenn sie Dich testet. Bestimmt auch erlebt sie ihre Gefühle tatsächlich durcheinander. So etwas ist nun mal typisch bei Frauen. Unter anderem dafür braucht sie auch Dich, um ihr zu helfen das einzuordnen. Bestimmt möchtest Du das als ihr Partner machen. Noch bist Du nicht ihr Partner, jedoch bestimmt möchte sie auch, dass Du diesen Test bestehst. Wieso sonst sollte sie Dich treffen wollen?

Gefällt mir

C
crytekk
28.09.21 um 22:02

Ich finde das auf jeden Fall nicht in Ordnung wie es gerade läuft...
 Allerdings fällt es mir schwer sie dafür verantwortlich zu machen. Wenn ihre Gefühle da nicht stark genug sein sollten, dann tut das weh, aber wirklich sauer sein auf sie kann ich deswegen irgendwie nicht. Einfach weil man sich ja nicht aussucht wen man liebt und wenn nicht. Trotzdem denke ich dass es komisch ist, sowas erst nach so vielen Treffen zu merken. 

Ich denke sie will sich nochmal treffen, um es mir zu erklären. Sie meint, aber dass sie es selber nichtmal versteht. In ihr sei ein Durcheinander. Mich interessiert woher das kommt. Ich will einfach nur verstehen wie es sein kann, dass man so plötzlich anders fühlt.
Sollte das wirklich ein Test sein bin ich mir nichtmal sicher ob ich diesen überhaupt bestehen will.
Für mich ist das alles ein Durcheinander aus Verliebtheit und Zurückstoßen. Die Kennenlernphasen die ich kenne waren voller Freude und Verliebtheit. Man wollte sich immer sehen und so oft es geht bei der anderen Person sein. Hier kommt es mir so vor als wüsste sie nicht was sie will. Sie sagt mir, dass sie Abstand brauchte, es ginge ihr zu schnell. Dann erzählt sie mir dass sie mich gerne wiedersehen will. Sie schreibt mir, dass sie es vermisst, wenn wir nicht den ganzen Tag schreiben, wenn wir uns nicht sehen können. Und dann schreibt sie mir ein paar Tage später, dass es sich "anders anfühle" als sonst. 
Ich bin eher ein wenig genervt bzw traurig deswegen.

Gefällt mir

S
spectru
29.09.21 um 20:17
In Antwort auf crytekk

Ich finde das auf jeden Fall nicht in Ordnung wie es gerade läuft...
 Allerdings fällt es mir schwer sie dafür verantwortlich zu machen. Wenn ihre Gefühle da nicht stark genug sein sollten, dann tut das weh, aber wirklich sauer sein auf sie kann ich deswegen irgendwie nicht. Einfach weil man sich ja nicht aussucht wen man liebt und wenn nicht. Trotzdem denke ich dass es komisch ist, sowas erst nach so vielen Treffen zu merken. 

Ich denke sie will sich nochmal treffen, um es mir zu erklären. Sie meint, aber dass sie es selber nichtmal versteht. In ihr sei ein Durcheinander. Mich interessiert woher das kommt. Ich will einfach nur verstehen wie es sein kann, dass man so plötzlich anders fühlt.
Sollte das wirklich ein Test sein bin ich mir nichtmal sicher ob ich diesen überhaupt bestehen will.
Für mich ist das alles ein Durcheinander aus Verliebtheit und Zurückstoßen. Die Kennenlernphasen die ich kenne waren voller Freude und Verliebtheit. Man wollte sich immer sehen und so oft es geht bei der anderen Person sein. Hier kommt es mir so vor als wüsste sie nicht was sie will. Sie sagt mir, dass sie Abstand brauchte, es ginge ihr zu schnell. Dann erzählt sie mir dass sie mich gerne wiedersehen will. Sie schreibt mir, dass sie es vermisst, wenn wir nicht den ganzen Tag schreiben, wenn wir uns nicht sehen können. Und dann schreibt sie mir ein paar Tage später, dass es sich "anders anfühle" als sonst. 
Ich bin eher ein wenig genervt bzw traurig deswegen.

Nun mit Test meine ich wie gesagt, eher ihre Gefühlswelt, welche Eure junge Beziehung herausfordert. Vermutlich etwas weniger sie, welche Dich herausfordert.

Für manch eine Frau fühlt sich das vermutlich einfach anders an als für uns. Schon biologisch ist das stabiler bei uns, mit den Hormonen, kein Zyklus... Letztlich ist das auch nichts Schlechtes. Ein Gefühlshoch kann doch etwas sehr Schönes sein. Lieben wir Frauen nicht auch dafür? Für das was sie sind... Was anders ist (vielleicht auch was unverständlich ist) muss keineswegs besser oder schlechter sein.

Aber ich denke Du machst das schon instinktiv richtig. Bist Du genervt, dann lass sie dies spüren. Traurig ist klar... verstehe ich total. In ihrer Ablehnung gegen Dich, braucht sie Deine Traurigkeit nicht zu sehen. Für das hast Du Freunde und Familie. Und dann lernst Du einfach daraus. Möglicherweise wird Dir so etwas nie wieder passieren.

Hey, wenn Du magst, schreib uns, was sich aus dem Gespräch ergab. Ich lese immer gerne, was tatsächlich daraus wird.

Gefällt mir

C
crytekk
30.09.21 um 23:10

Das werde ich tun
Vielen Dank für deine Antworten...
Ich gebe dir da zu 100% recht, ich bin nur traurig, dass ich in diesem Gefühlschaos ein wenig untergegangen bin. Ich habe mir vor ein paar Wochen nichts mehr gewünscht als sie so oft zu sehen wie es geht und ihr immer nah zu sein. Es tat und tut weh wenn die andere Person einem diese Nähe gibt und dann einen im nächsten Moment mit Fragen stehen lässt. Ich weiß dass diese Sache nicht mit den meisten Sachen, die hier stehen zu vergleichen ist, weil es keine Monate oder Jahre waren, trotzdem hat es mich wirklich traurig gemacht zu sehen, dass das was ich mir wirklich gewünscht habe nicht geklappt hat. Gerade weil ich viel hineingesteckt habe und mir Mühe gegeben habe. Morgen reden wir über alles, sie kommt vorbei

Schönen Abend noch

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

U
user569728700
01.10.21 um 3:00
In Antwort auf crytekk

Hey, 
bei mir gibts leider gerade eine Sache, mit der ich nicht umzugehen weiß.
Ich (21) habe vor guten 4 Wochen über Freunde im Club ein Mädchen (19) kennengelernt. Wir haben uns direkt gut verstanden.
Alles war für mich wie eine Art Traum. Von Anfang an war ich mehr als überzeugt von ihr. Wir haben uns in den folgenden Wochen oft getroffen. Wir waren zusammen essen, auf Partys von ihren Freunden und ich habe mir viele Ideen ausgedacht, um sie immer wieder zu überraschen, habe Tische reserviert und mir andere romantische Dinge sowie Geschenke einfallen lassen. Uns war beiden klar, dass es in Richtung Beziehung gehen wird und wir wollten das beide auch. Sie hat mir jeden Tag ihr Interesse mehr als deutlich gezeigtNach 2 Wochen hat sie dann eine Nacht bei mir geschlafen. Und seit dieser Nacht war etwas anders. Da wir bisher außerhalb von küssen nichts mehr hatten, bin ich davon ausgegangen, dass es beim kuscheln bleiben wird. Wir haben uns selten länger als ein paar Stunden am Stück gesehen und deswegen war diese Übernachtung auf die wir uns beide freuten echt was besonderes. Leicht angetrunken nachts haben wir dann miteinander geschlafen. Wir wollten es beide, aber zugleich hat es uns überrascht. Wie so oft lief es (weil es ja ein erstes mal war mit einer anderen Person) ein wenig chaotisch und nicht wirklich perfekt.Die Nacht allgemein schliefen wir recht wenig, es war sehr heiß und wir waren beide früh wach.  Seit diesem Treffen war etwas anders, das habe ich gemerkt. Wir sind beides Menschen, die sehr sehr sehr viel über alles nachdenken und in jede Aussage und jede Nachricht etwas hineininterpretieren. Vom schreiben her wars allerdings immer noch ähnlich, ein wenig "weniger verliebt", aber immer noch sehr sehr viel von morgens bis abends. Vorletzte Woche erzählte sie mir dann nach einigen Anfragen bzgl einer weiteren Übernachtung meinerseits, dass sie erst bald wieder bei mir Übernachten wolle, denn sie habe nach dem letzten Übernachten realisiert, dass für sie diese erste Zeit allgemein zu schnell ging und zu viel war. Auch der Sex war etwas, dass sie zwar nicht bereue, eben weil wir beide Lust drauf hatten, aber es war ein falscher Schritt meinte sie. Sie wolle erst einmal schauen, dass wir uns ein wenig näher kommen und quasi die Kennenlernphase noch ein wenig mehr erleben bevor wir auf sowas zurück kommen. Auch bzgl Beziehung habe sie auf mein Nachfragen gesagt, dass sie zwar ebenfalls in diese Richtung wolle aber natürlich schauen müsse ob es dann gefühlstechnisch passt. Von diesem Gespräch kam ich schon ein wenig verwirrt zurück, denn ich persönlich sehe das ein wenig schwarz - weißer. Ich weiß eigentlich nach 3 Wochen und mindestens 10 Dates was ich von dem anderen will. Auch Aussagen wie "es muss was besonderes bleiben" (bzgl Übernachtung) oder "ich brauchte danach ein paar Tage Abstand" haben mich verwundert und sogar ein wenig verletzt. Letzte Woche haben wir uns aufgrund einer Erkältung erst Samstag gesehen. Sie hat das Treffen selber vorgeschlagen und mir mehrmals geschrieben dass sie sich freue und sie hat sich sogar eine Überraschung überlegt, weil ich mir ja so oft schon welche überlegt habe. Das Treffen lief aus meiner Sicht sehr schön. Klar war es nach 5-6 Tagen nicht sehen wieder etwas "aufregender" und nervöser aber es war echt schön, sie wollte sogar nach dem Besuch im Kino noch hochkommen und wir schauten einen anderen Film zu Ende, was darin mündete, dass wir rummachten. Nach 20 Minuten sagte sie mir, dass sie aufgrund ihrer Tage leider nicht mehr machen könne und auch nicht soo in Stimmung sei. Ich erwiderte, dass das von meiner Seite aus passt und ich auch nicht unbedingt mehr machen wolle. Wir redeten noch eine Weile und küssten uns oft.
Zuhause angekommen schrieb sie merkwürdig, so dass ich sie direkt drauf ansprach. Sie sagte mir, dass sie das Treffen auch schön fand, aber ihre Gefühlslage mir gegenüber dieses mal "anders" war. Es hat sich anders angefühlt als die Treffen davor und das hat sie gerade verstärkt beim hefrigeren Rummachen auf dem Bett gemerkt. Ich war natürlich etwas geschockt und habe nicht viel mehr als ein "Okay" geschrieben. Sie meinte, dass sie ein wenig Zeit brauche um darüber nachzudenken, sie sei selber völlig durcheinander und muss erstmal einen klaren Gedanken fassen.Diese Sache kam eben nicht nur von heute sondern sie kenne das schon ein klein wenig von den Treffen davor (so hab ich ihre Aussage verstanden) Wir haben vorher ununterbrochen 4 Wochen lang jeden Tag unzählige geschrieben. Seit dieser Sache schreibe ich ihr kaum noch und antworte nicht mehr so schnell, was natürlich zu einer ähnlichen Reaktion ihrerseits geführt hat. Unser Schreiben ist total komisch und nicht vergleichbar mit dem vor ein paar Tagen. Man merkt aber dass sie immer noch hier und da bemüht ist ein Gespräch zu initiieren. Sie meinte dass wir in ein paar Tagen in Ruhe darüber reden. Irgendwie weiß ich nicht mit der Situation umzugehen. Sie zeigt mir stetig Interesse, schreibt sehr sehr viel, fragt nach dem letzten Treffen und ist sogar beim Rummachen ein aktiver Part und in der nächsten Sekunde höre ich jetzt sowas. Ich habe für mich das Gefühl, dass ich mich von der Sache distanzieren sollte. Ich kann ihr Verhalten irgendwie nicht nachvollziehen, denn ich kenne es nicht dass man nach 14 Treffen dieses Gefühlschaos wie sie es hat hat, gerade nicht obwohl die Anfangszeit ja so überwältigend war und sie mir mit allem gezeigt hat, ja sogar gesagt hat, dass es mit mir zu 100% passe (obwohl sie normalerweise immer länger bräuchte) und es ihr so vorkommt als kennen wir uns schon ewig. Und dann auf einmal seit letztens ist es so komisch. Ich kenne es natürlich auch an jemandem das Interesse zu verlieren, aber dann verhält man sich doch anders? Dann geht man treffen aus dem Weg, schreibt nicht mehr oder sonst was. Aber sie hat mir die ganze Zeit gezeigt, dass sie an mir und meinem Leben interessiert ist und dann kommt auf einmal sowas wie Samstag jetzt.Ich denke ich werde natürlich das nächste Treffen abwarten, aber ich denke dass es eigentlich richtig wäre gar nicht mehr zu schreiben, denn ich weiß nicht wie sich das Blatt noch zum Guten wenden sollte. Für mich ist ein "es fühlt sich anders an" nichts anderes als "ich fühle weniger für dich" und sowas in der Kennenlernphase zu hören ist schon ein Schlag. Könnt ihr das Verhalten vielleicht ein wenig mehr nachvollziehen bzw habt einen Rat wie ich mich jetzt verhalten sollte? Mich macht's einfach so traurig, dass alles zu passen schien und die Sache wie in trockenen Tüchern und dann passiert auf einmal etwas was ich nicht nachvollziehen kann. Auch wenn es nicht lange war, waren meine Hoffnungen verständlicher Weise nach dem Beginn hoch und umso mehr tut es weh dann enttäuscht zu werden.

Liebe Grüße

Moin 🙏

Erstmal richtig geiler Name, ich denke ich weiß woher dein Party Wind weht 😁vllt sieht man sich mal in einer coolen Location auf ner Tekk🙏😂

Und zu deinem problem, es klingt als hätte diese Frau Probleme, eine Bindung aufzubauen. Womöglich hat sie schon in ihrem Leben schon Enttäuschungen und Verletzungen erleben müssen, und der zu schnelle Sex hat sie nur verwirrt. Ich würde auf jeden mal das beobachten und die andauernden Geschenke usw ein wenig einstellen, damit sie sich nicht bedrängt fühlt, auch wenns hart ist. Wenn du das Gefühl hast dass sie sich trotz der Zeit die du ihr gegeben hast noch mehr entfernt, würde ich sie zur Rede stellen. 

Gefällt mir

nikita999
nikita999
01.10.21 um 3:25
In Antwort auf crytekk

Das werde ich tun
Vielen Dank für deine Antworten...
Ich gebe dir da zu 100% recht, ich bin nur traurig, dass ich in diesem Gefühlschaos ein wenig untergegangen bin. Ich habe mir vor ein paar Wochen nichts mehr gewünscht als sie so oft zu sehen wie es geht und ihr immer nah zu sein. Es tat und tut weh wenn die andere Person einem diese Nähe gibt und dann einen im nächsten Moment mit Fragen stehen lässt. Ich weiß dass diese Sache nicht mit den meisten Sachen, die hier stehen zu vergleichen ist, weil es keine Monate oder Jahre waren, trotzdem hat es mich wirklich traurig gemacht zu sehen, dass das was ich mir wirklich gewünscht habe nicht geklappt hat. Gerade weil ich viel hineingesteckt habe und mir Mühe gegeben habe. Morgen reden wir über alles, sie kommt vorbei

Schönen Abend noch

Ich kann dich da auch total verstehen. Seltsam, wenn sich diese Phase, die voller Schmetterlinge sein sollte so weitergeht...da hat man das Gefühl irgendetwas steckt dahinter, fester Freund, psychische Probleme....schlechte Erfahrungen?

Ich habe anfangs einfach überlegt, ob es nicht das beste wäre, wenn du ihr so ehrlich wie hier alles sagst? Muss ja nicht zu ausführlich sein, wenn du nicht alle Gefühle komplett zeigen willst. Damit könntest du sie zum nachdenken bringen.

Dann könntest du sie auch einfach fragen, warum sie denn dann mit dir ins Bett ist, rumgemacht hat und und und.
Du hättest das doch sicher nicht gewollt, wenn du gewusst hättest wie sie sich danach fühlt?
Das könntest du ihr mitteilen, alles nicht böse, aber so, dass sie deine Seite versteht und merkt, du willst und wolltest sie zu nix drängen.
Und tatsächlich direkt klar machen, dass du dann lieber komplett "Schluss" machst, anstatt mit ihr so rumzueiern und am Ende geht es ihr schlecht dabei, obwohl du das nie wolltest.

Und erzähl uns wie es weiter geht, ich höre das auch immer gerne.

Gefällt mir

C
crytekk
02.10.21 um 5:25
In Antwort auf user569728700

Moin 🙏

Erstmal richtig geiler Name, ich denke ich weiß woher dein Party Wind weht 😁vllt sieht man sich mal in einer coolen Location auf ner Tekk🙏😂

Und zu deinem problem, es klingt als hätte diese Frau Probleme, eine Bindung aufzubauen. Womöglich hat sie schon in ihrem Leben schon Enttäuschungen und Verletzungen erleben müssen, und der zu schnelle Sex hat sie nur verwirrt. Ich würde auf jeden mal das beobachten und die andauernden Geschenke usw ein wenig einstellen, damit sie sich nicht bedrängt fühlt, auch wenns hart ist. Wenn du das Gefühl hast dass sie sich trotz der Zeit die du ihr gegeben hast noch mehr entfernt, würde ich sie zur Rede stellen. 

Ach ja unx ganz bestimmt sehen wir uns mal auf ner nicen Location

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers