Home / Forum / Liebe & Beziehung / Erwartungen einer Exfreundin

Erwartungen einer Exfreundin

10. Januar 2011 um 19:58

Liebe Forumleserinnen, liebe Forumleser
Ich muss gestehen, dass ich mich bis anhin noch nie in einem Internetforum ausgetauscht habe. Mittlerweile bin ich jedoch mit meinem Latein so ziemlich am Ende und erhoffe mir, im besten Fall, ein paar wertvolle Tipps zu bekommen. Besten Dank schon im Voraus, für eure Antworten
Ich lernte vor etwa einem Jahr einen Mann kennen, von dem ich nicht wusste, dass er in einer Beziehung ist. Seit dem Kennenlernen hatten wir regelmässig Mailkontakt (muss gestehen, dass ich mich sehr schnell, das heisst, beim ersten Treffen, bereits in ihn verliebt habe). Auch bei ihm haben sich mehr und mehr Gefühle entwickelt, so dass er seine damalige Freundin (von der ich sehr spät erfuhr), für mich verlassen hat. Diese Frau hat er sozusagen Hals über Kopf verlassen. Man kann sagen, von einem Tag auf den anderen. Ihr könnt euch vorstellen, dass sie aus allen Wolken gefallen ist und dem entsprechend reagiert hat. Da ich jedoch bis zu diesem Zeitpunkt noch immer nicht wusste, dass er sich so schnell in eine neue Beziehung gestürzt hat, verstand ich die Reaktionen seiner Ex nicht.
Seine Exfreundin hat zwei Kinder, die sind jedoch nicht von meinem jetzigen Partner, sondern von ihrem Exmann. Meinem Freund liegt viel an diesen Kindern und darum wollte er auch die Freundschaft zur Exfreundin weiterhin pflegen. Dies wäre für mich kein Problem gewesen, bis zu dem Zeitpunkt, wo ich merkte, dass die Exfreundin wohl mit meinem Partner Kontakt möchte, nicht aber mit mir. Ich habe dann meinem Partner klar signalisiert, dass wir den Kontakt zu dieser Frau und den Kindern gerne pflegen können, jedoch gemeinsam. Ich kam mir irgendwie ganz seltsam und ausgelassen vor, als ich spürte, dass ich in ihrem Leben nicht willkommen war. Im Nachhinein kann ich ihre Reaktion verstehen. Für sie kam die Trennung aus heiterem Himmel und so wie es ausschaut, hat sie diese überhaupt noch nicht verarbeitet und hofft vielleicht noch immer, ihn zurück zu gewinnen - obwohl sie dies vor mir bestreitet.
Es folgten unzählige Besuche und Gespräche von meinem Freund bei seiner Exfreundin, gegen die ich auch nichts hatte. Ich dachte mir, dies brauche nun einfach Zeit und Raum und sie müssen das Ganze ja auch mit den Kindern besprechen. Ich spürte jedoch immer mehr, dass seine Ex Druck auf meinen Freund ausübt. Sie möchte, dass er für sie und die Kidz da ist. Sie hat ihm auch per sms geschrieben (und da waren mein Freund und ich schon länger zusammen), dass sie gerne noch einmal, sozusagen als letzten Akt mit ihm schlafen wolle. Schlimmer kam es, als sich auch die Freunde meines Partners einmischten und es nicht akzeptieren wollten, dass er seine damalige Freundin verlassen hat. Der Druck auf meinen Freund wurde immer grösser und er war mittlerweile total zwischen Stuhl und Bank. Auf der einen Seite waren da die Forderungen seiner Ex, auf der anderen Seite war ich, die die häufigen Besuche und Gespräche immer seltsamer fand und dies auch so kommunizierte. Ich habe meinen Freund dann gebeten, den Kontakt mit dieser Frau abzubrechen oder sich zu entscheiden - für sie und für die Kinder.
Er hat sich jedoch klar für mich entschieden und hat ihr und seinen Freunden die Sache erklärt und zwar hat er gesagt, dass ich unglaublich eifersüchtig wäre und es nicht zulassen würde, dass er seine Exfreundin und deren Kinder sehen kann. Ich bin jedoch nicht eifersüchtig...er hat diese Erklärung einfach in seiner Not gebraucht.
Er möchte einfach mit den Kindern nichts falsch machen und ihnen das Gefühl geben, dass er weiterhin für sie da ist. Ich habe ihm jedoch gesagt, dass er keine Rechte auf die Kinder hätte, da es nicht seine eigenen seien. Fakt ist auch, dass er gemeinsam mit mir Kinder haben möchte. Ich denke, solange sich seine Exfreundin nicht emotional von ihm gelöst hat, wird eine Freundschaft sehr schwierig oder auf den Punkt gebracht - unmöglich - sein. Was meint ihr? Wie soll ich mich verhalten? Oder soll ich es tolerieren, wenn er weiterhin mit seiner Ex Kontakt pflegt und mich aussen vor lässt? Bin ich zu untolerant und zu kleinlich? Ich möchte wirklich für alle das Beste und bin langsam ziemlich verzweifelt.

Mehr lesen

11. Januar 2011 um 1:04

Was für einen
Vogel hast Du dir da angelacht?

1. Er sagt Dir nichts, dass er in einer Beziehung steckt.
2. Er verlässt seine Ex von einem Tag auf den Anderen.
3. Er lügt seine Freunde an (deine Eifersucht )
4. Ihr seit erst vor" kurzem" zusammen gekommen und er redet schon von Kindern?

Der arme Kerl. Hat seine Freunde angelogen, weil er ziemliich unter Druck stand - heul. Aber Du hast noch die rosarote Brille auf, um nicht zu merken, dass er DIR gerade mit solch einer Aussage ins Gesicht geschlagen hat. Naja, wie seine Freunde dich jetzt sehen werden (eifersüchtige "Muh")?

1. Wenn man sich für jemanden entschieden hat, dann kann man auch vernünftige Argumente liefern können.

Was mich zum Punkt 2 bringt:

Wenn er Argumente hat, dann braucht es auch keine Lügen, um es den Freunden verständlich zu machen.

3. Diesbezüglich braucht man auch nicht die neue Freundin in den Dreck ziehen.

----------------------------------------------------

Ach, was für ein armer Kerl . Hat dich angebagert, ohne Dir zu sagen, dass er in einer Beziehung steckt. Trennt sich von seiner Ex so einfach mal, weil er eine neue gefunden hat (und das sehr schnell). Jetzt merkt er, dass sein Handeln Probleme mit sich bringt und lügt wiedermal wie gedruckt, um keine Schwierigkeiten zu bekommen. Dabei ist es auch egal, ob er dich in den Dreck zieht - Hauptsache er ist fein raus.

Bei euch hat er sich wirklich vom Täter zum Opfer gemacht. Wobei er nie Opfer war, sondern lediglich der Täter.

[Ich möchte wirklich für alle das Beste und bin langsam ziemlich verzweifelt.]

Viel Glück. Allerdings bezweifle ich, dass Du es schaffen wirst. Es mag vielleicht kein Trost sein, aber die Hauptverantwortung, das es nicht klappen wird, trägt dein sooo toollllleeeerrrr Partner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2011 um 9:50

Du hast viel geschrieben,
nur fehlen mir Informationen. Wie lange war er mit der Frau
und den Kindern zusammen.
Welche Rolle möchtest du denn im Leben dieser Familie
einnehmen?
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2011 um 14:54

Schwierig
hi....
lies Dir mal meine Geschichte durch.....das ganze in Grün ....es ist zum heulen !!! Nur habe ich am Ende gegen diesen ganzen Druck, der ausgeübt wurde verloren...

Die "Ex-Freundinnen" üben Druck aus, das ganze Umfeld noch mit dabei.
Lass Dich nicht so klein machen - fordere auch Deinen Platz ein ! Ihr wollt eine Zukunft haben - du bist eigentlich zuwenig eifersüchtig. Das funktioniert nicht so ! Sie lässt nicht los und will Deinen Freund wieder für sich und geht dabei über die Kinder. Eine echt fiese Art....das würde ich "vorsichtig" deinem Freund auch mal klar machen, dass sie die Kinder missbraucht um auf ihn Einfluss zu nehmen.
Trefft die Kinder GEMEINSAM - anders geht garnicht !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen