Home / Forum / Liebe & Beziehung / Erwarte oder klammer ich zu viel?

Erwarte oder klammer ich zu viel?

28. Februar 2005 um 13:54

Hallo,

ich bin seit einem Monat mit meinem Freund zusammen,und eigentlich total glücklich. Ich habe den Eindruck,dass alles ganz gut passt und unser Verhältnis zueinander ist total vertraut.Es ist als würden wir uns schon viel länger kennen.Allerdings gibts es einen kleinen Wermutstropfen bzw. eine Sache,wo ich mit zu kämpfen habe, und mich frage,ob ich einfach zu viel erwarte oder schon wieder klammere.Ich bin ein superemotionaler und anhänglicher Mensch,würde am liebsten meine ganze Zeit mit ihm verbringen bzw. wenn wir uns sehen kuscheln ohne Ende.Ich würde ihn am liebsten jeden Tag eine Postkarte senden oder sonst irgendwas,um ihm eine Freude zu machen,ihn überraschen oder halt meine Liebe zu ihm zeigen.Ich bin mir auch sicher,dass er mich liebt, aber er zeigt es nicht so.Da kommen keine Postkarten,da kommt nicht so viel kuscheln wie ich es mir wünschen würde.Irgendwie verunsichert mich das dann,und ich fange wieder an zu zweifeln,und denke,ich bin ihm zu viel (obwohl er davon nichts gesagt hat)und vielleicht will er nicht so oft mit mir zusammen sein.Warum ist das nur so?Verlange ich zu viel?

Liebe Grüße,
YingYang

Mehr lesen

28. Februar 2005 um 14:10

Hi!
ui, also wenn Du das tatsächlich so machst wie Du schreibst, bombadierst Du ihn ja relerecht mit Nettigkeiten. Soetwas mag ja am Anfang ganz gut sein, aber das ist wirklich viel zu viel des Guten!
So nimmst Du doch völlig die Spannung raus und opferst Dich auf. Ich hab bisher noch keinen Mann getroffen, der auf soetwas steht und davor nicht über kurz oder lang laufen gegangen ist.
Warum sollte Dein Freund auch etwas in der Richtung für Dich tun? Er kann sich Deiner Liebe ja offensichtlich völlig sicher sein - was ja auch ganz nett ist, aber die Frage ist: wie lange hat er dort Lust drauf?

Ich kann Dir echt nur raten, schalt mal drei Gänge runter! Kein Mann mag es wenn Frauen derart anhänglich sind und klammern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2005 um 14:11

Hallo
Ich denke nicht das das irgendetwas damit zu tun hat das er dich nicht liebt oder nicht!Ich gehöre selber auch zu den Menschen die sich ehner ein bisschen zurückhalten!Also,mach dir keine Sorgen und nimm es nichtb persönlich!Und noch ein kleiner Tipp,ist nich böse gemeint:Versuche doch ihm ein bisschen mehr freiraum zu geben,sonst fühlt er sich plötzlich "überrumpelt" und du könntest ihn verlieren!Das ist nämlich auch schon einer Freundin von mir passiert.
Lg Adler10

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2005 um 14:13

Erdrücken
Erdrücke ihn nicht mit Deiner Liebe. Ich kann verstehen, daß Du "mehr" willst, das kann auf ihn aber nach so kurzer Zeit erdrückend wirken. Laß ihm und Dir selber etwas mehr Zeit, damit sich Eure Beziehung entwickeln kann.

Mit einem zu schnellen "zuviel" an Liebe kannst Du ihn auch "verjagen"

lg
laLuna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2005 um 16:45

Ich kann mich...
...meinen Vorrednerinnen nur anschließen. Wenn ich soviele Liebesbeweise auf einmal bekommen und mich überschüttet fühlen würde, würde ich mich sehr sehr eingeengt fühlen. Ich bin auch sehr emotional und anlehnungsbedürftig, aber ich finde man sollte seine Liebesbeweise dosieren.
Ich finde es viel schöner, wenn man ab und zu durch süße kleine Aufmerksamkeiten seine Liebe zeigt, denn dann finde ich, es kommt viel ehrlicher rüber, als wenn man 10 Karten am Tag schreibt und überall kleine Briefchen versteckt. Eventuell denkt Dein Freund auch, er müsse es Dir gleichtun, ist aber vielleicht nicht der Typ dafür - und hat dann das Gefühl, er kann Dir nicht gerecht werden.
Deshalb lieber nen Gang runterschalten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2005 um 7:29
In Antwort auf twyla_12315249

Hi!
ui, also wenn Du das tatsächlich so machst wie Du schreibst, bombadierst Du ihn ja relerecht mit Nettigkeiten. Soetwas mag ja am Anfang ganz gut sein, aber das ist wirklich viel zu viel des Guten!
So nimmst Du doch völlig die Spannung raus und opferst Dich auf. Ich hab bisher noch keinen Mann getroffen, der auf soetwas steht und davor nicht über kurz oder lang laufen gegangen ist.
Warum sollte Dein Freund auch etwas in der Richtung für Dich tun? Er kann sich Deiner Liebe ja offensichtlich völlig sicher sein - was ja auch ganz nett ist, aber die Frage ist: wie lange hat er dort Lust drauf?

Ich kann Dir echt nur raten, schalt mal drei Gänge runter! Kein Mann mag es wenn Frauen derart anhänglich sind und klammern...

Erwarte oder klammer ich zu viel?
Hallo,
danke für eure Antworten.Ein bißchen habt ihr mir weitergeholfen.Aber ist es denn nicht normal,dass man am liebsten jede Sekunde mit dem Partner zusammen sein will und ihm seine Liebe zeigen will-gerade,wenn man so frisch verliebt ist???Ich weiß,man soll nicht vergleichen,aber man tut es ja doch manchmal.Bei meinem letzten Freund war es so,dass wir uns gegenseitig ganz viele Postkarten und Zettelchen geschrieben haben und uns sonst irgendwie gegenseitig überrascht haben.Und wir waren auch nicht voneinander los zu kriegen.Ich fand das sehr schön,und ich vermisse das halt jetzt sehr.Es fällt mir total schwer mit der jetzigen Situation umzugehen.
Gestern war z.B.auch so eine Situation,die ich nicht verstehe und weshalb ich ziemlich enttäuscht und säuerlich war/bin.Er kam um 17.30 zu mir,mit den Worten,das er mich schon anrufen wollte und absagen wollte,weil er so müde sei.Um 19.30 meinte er dann,dass er jetzt heim fährt.Was für einen Eindruck würde das denn bei euch hinterlassen?Wärt ihr nicht enttäuscht?Hättet ihr nicht das Gefühl,das er sich bei euch nicht wohl fühlt (er hätte ja auch bei mir schlafen können!),und das die Aussage vom Mittag, er würde sich auf mich freuen,nur so daher gesagt ist?
Sehe ich das denn wirklich alles zu schwarz???

LG
YingYang

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2005 um 9:06
In Antwort auf yingyang032

Erwarte oder klammer ich zu viel?
Hallo,
danke für eure Antworten.Ein bißchen habt ihr mir weitergeholfen.Aber ist es denn nicht normal,dass man am liebsten jede Sekunde mit dem Partner zusammen sein will und ihm seine Liebe zeigen will-gerade,wenn man so frisch verliebt ist???Ich weiß,man soll nicht vergleichen,aber man tut es ja doch manchmal.Bei meinem letzten Freund war es so,dass wir uns gegenseitig ganz viele Postkarten und Zettelchen geschrieben haben und uns sonst irgendwie gegenseitig überrascht haben.Und wir waren auch nicht voneinander los zu kriegen.Ich fand das sehr schön,und ich vermisse das halt jetzt sehr.Es fällt mir total schwer mit der jetzigen Situation umzugehen.
Gestern war z.B.auch so eine Situation,die ich nicht verstehe und weshalb ich ziemlich enttäuscht und säuerlich war/bin.Er kam um 17.30 zu mir,mit den Worten,das er mich schon anrufen wollte und absagen wollte,weil er so müde sei.Um 19.30 meinte er dann,dass er jetzt heim fährt.Was für einen Eindruck würde das denn bei euch hinterlassen?Wärt ihr nicht enttäuscht?Hättet ihr nicht das Gefühl,das er sich bei euch nicht wohl fühlt (er hätte ja auch bei mir schlafen können!),und das die Aussage vom Mittag, er würde sich auf mich freuen,nur so daher gesagt ist?
Sehe ich das denn wirklich alles zu schwarz???

LG
YingYang

Sorry...
...aber das ist quatsch. er war 2 stunden bei dir und sicher hat er sich auf dich gefreut.

nicht die quantität der zeit die man mit einander verbringt, zeigt einem die gefühle des anderen, sondern die qualität.

ich hätte verständnis gehabt, wenn er müde gewesen wäre und nichts weiter. auch wenn du frisch verliebt bist, er und sicher auch du, habt noch ein eigenes leben.

gruß, tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2005 um 9:20
In Antwort auf yingyang032

Erwarte oder klammer ich zu viel?
Hallo,
danke für eure Antworten.Ein bißchen habt ihr mir weitergeholfen.Aber ist es denn nicht normal,dass man am liebsten jede Sekunde mit dem Partner zusammen sein will und ihm seine Liebe zeigen will-gerade,wenn man so frisch verliebt ist???Ich weiß,man soll nicht vergleichen,aber man tut es ja doch manchmal.Bei meinem letzten Freund war es so,dass wir uns gegenseitig ganz viele Postkarten und Zettelchen geschrieben haben und uns sonst irgendwie gegenseitig überrascht haben.Und wir waren auch nicht voneinander los zu kriegen.Ich fand das sehr schön,und ich vermisse das halt jetzt sehr.Es fällt mir total schwer mit der jetzigen Situation umzugehen.
Gestern war z.B.auch so eine Situation,die ich nicht verstehe und weshalb ich ziemlich enttäuscht und säuerlich war/bin.Er kam um 17.30 zu mir,mit den Worten,das er mich schon anrufen wollte und absagen wollte,weil er so müde sei.Um 19.30 meinte er dann,dass er jetzt heim fährt.Was für einen Eindruck würde das denn bei euch hinterlassen?Wärt ihr nicht enttäuscht?Hättet ihr nicht das Gefühl,das er sich bei euch nicht wohl fühlt (er hätte ja auch bei mir schlafen können!),und das die Aussage vom Mittag, er würde sich auf mich freuen,nur so daher gesagt ist?
Sehe ich das denn wirklich alles zu schwarz???

LG
YingYang

Die Männer
zeigen ihre Gefühle sehr selten. Sie können keine Briefe,keine Grußkarten schicken,trotzdem lieben sie ihre Frau sehr. Ich schicke meinem Liebsten oft Grußkarten und er freut sich immer darüber. Aber er schickt mir gar nichts. Es geht davon,dass Frauen den Männern ihre Liebe zeigen sollen.
Ich bin zu weit von meinem Liebsten,aber ich fühle,wie sehr er mich liebt.Er gibt mir Kraft,auf ihn zu warten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2005 um 9:43
In Antwort auf yingyang032

Erwarte oder klammer ich zu viel?
Hallo,
danke für eure Antworten.Ein bißchen habt ihr mir weitergeholfen.Aber ist es denn nicht normal,dass man am liebsten jede Sekunde mit dem Partner zusammen sein will und ihm seine Liebe zeigen will-gerade,wenn man so frisch verliebt ist???Ich weiß,man soll nicht vergleichen,aber man tut es ja doch manchmal.Bei meinem letzten Freund war es so,dass wir uns gegenseitig ganz viele Postkarten und Zettelchen geschrieben haben und uns sonst irgendwie gegenseitig überrascht haben.Und wir waren auch nicht voneinander los zu kriegen.Ich fand das sehr schön,und ich vermisse das halt jetzt sehr.Es fällt mir total schwer mit der jetzigen Situation umzugehen.
Gestern war z.B.auch so eine Situation,die ich nicht verstehe und weshalb ich ziemlich enttäuscht und säuerlich war/bin.Er kam um 17.30 zu mir,mit den Worten,das er mich schon anrufen wollte und absagen wollte,weil er so müde sei.Um 19.30 meinte er dann,dass er jetzt heim fährt.Was für einen Eindruck würde das denn bei euch hinterlassen?Wärt ihr nicht enttäuscht?Hättet ihr nicht das Gefühl,das er sich bei euch nicht wohl fühlt (er hätte ja auch bei mir schlafen können!),und das die Aussage vom Mittag, er würde sich auf mich freuen,nur so daher gesagt ist?
Sehe ich das denn wirklich alles zu schwarz???

LG
YingYang

Zu hohe Erwartungen
finde ich. Er kommt zu Dir, OBWOHL er müde ist, bleibt 2 Stunden und will dann nach Hause aus einem sehr verständlichen Grund: er war kaputt und wollte schlafen. Das kann einem am Abend passieren, wenn man einen anstrengenden Tag hatte. Das hat auch nichts mit einer dahergesagten Aussage am Mittag zu tun. Das ist menschlich!!Und bei Deiner Einstellung kann ich auch verstehen, dass er nicht bei Dir schlafen wollte, Du hättest nämlich ungeachtet seiner Müdigkeit noch mehr Aufmerksamkeit und noch und noch mehr eingefordert.
Wenn ich Deine Forderungen an ihn lese, bekomme sogar ich, die ich bestimmt gerne Nähe habe, Fluchtimpulse. Du lässt Deinem Freund ja noch nicht mal Raum für seine Grundbedürfnisse. Nichts für ungut:Wie ein Kleinkind das an Mamas Rockzipfel hängt. Wenn Du so weiter machst MUSS Dein Freund ja bald die Flucht ergreifen. Nicht, weil er Dich nicht liebt, sondern weil er sich vor dem drohenden erstickungstod retten muss.

Grüße
Tikopia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2005 um 10:01
In Antwort auf iolana_11849654

Die Männer
zeigen ihre Gefühle sehr selten. Sie können keine Briefe,keine Grußkarten schicken,trotzdem lieben sie ihre Frau sehr. Ich schicke meinem Liebsten oft Grußkarten und er freut sich immer darüber. Aber er schickt mir gar nichts. Es geht davon,dass Frauen den Männern ihre Liebe zeigen sollen.
Ich bin zu weit von meinem Liebsten,aber ich fühle,wie sehr er mich liebt.Er gibt mir Kraft,auf ihn zu warten.

Bitte rede nicht...
...von allen männern....meiner ist anders! er kann briefe schreiben, grußkarten, seine gefühle zeigen.

gruß, tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2005 um 12:10

Eine beziehung...
...ist immer auch ein kompromiss und wenn es dem anderen zu viel wird, dann muss ich eben meine liebesbekundungen auch drosseln können...das hat meiner meinung nach noch nichts mit kastrieren von gefühlen zu tun....

und richtig: man soll nichts erwarten in diesem bezug und auch verstehen, dass der andere da einen anderen maßstab hat (z.b. die zeit die man miteinander verbringt)

gruß, tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2005 um 13:44

Hallo Temptress,
du sagst es.Ich habe das Gefühl,ich muß mich verstellen bzw.meine Gefühle total runterdrosseln,obwohl ich sie lieber rauslassen würde.Das macht mir ganz schön zu schaffen.Klar würde ich mich freuen von ihm auch mal ne Postkarte oder so zu bekommen,aber ich verschicke sie nicht in der Erwartung,dass das gleiche von ihm kommt.Ich wünsche es mir lediglich.
Es stimmt schon,man darf nicht vergleichen,aber tut man das nicht manchmal automatisch?
Mit meinem Ex das hatte ganz andere Gründe,warum es letztendlich gescheitert ist,uns es war halt wirklich nur in der Anfangsphase so,dass da unheimlich viel rüber kam.
Ich denke,man verhält sich aber oft so,wie man es sich von anderen wünscht.Wie gesagt:Wünschen würde ich mir schon sehr,dass mein Freund mehr Gefühle zeigt und etwas kuschliger ist.
Ich weiß auch nicht:Vielleicht stehe ich mir einfach auch selber im Weg.Ich bin nicht gerade selbstsicher,zweifel viel an mir selber,und das drückt sich dann vielleicht schon so aus,dass ich gern ein großes Maß an Aufmerksamkeit von ihm hätte,um zu sehen,dass ich liebenswert bin.
Tja,das ist wohl ein Problem,was ich mit mir selber regeln muß,aber ich weiß nicht,wie ich das auf die Reihe kriegen soll,und ich weiß nicht,wie ich nun mit meinem Freund umgehen soll.

LG
YingYang

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2008 um 15:30
In Antwort auf yingyang032

Hallo Temptress,
du sagst es.Ich habe das Gefühl,ich muß mich verstellen bzw.meine Gefühle total runterdrosseln,obwohl ich sie lieber rauslassen würde.Das macht mir ganz schön zu schaffen.Klar würde ich mich freuen von ihm auch mal ne Postkarte oder so zu bekommen,aber ich verschicke sie nicht in der Erwartung,dass das gleiche von ihm kommt.Ich wünsche es mir lediglich.
Es stimmt schon,man darf nicht vergleichen,aber tut man das nicht manchmal automatisch?
Mit meinem Ex das hatte ganz andere Gründe,warum es letztendlich gescheitert ist,uns es war halt wirklich nur in der Anfangsphase so,dass da unheimlich viel rüber kam.
Ich denke,man verhält sich aber oft so,wie man es sich von anderen wünscht.Wie gesagt:Wünschen würde ich mir schon sehr,dass mein Freund mehr Gefühle zeigt und etwas kuschliger ist.
Ich weiß auch nicht:Vielleicht stehe ich mir einfach auch selber im Weg.Ich bin nicht gerade selbstsicher,zweifel viel an mir selber,und das drückt sich dann vielleicht schon so aus,dass ich gern ein großes Maß an Aufmerksamkeit von ihm hätte,um zu sehen,dass ich liebenswert bin.
Tja,das ist wohl ein Problem,was ich mit mir selber regeln muß,aber ich weiß nicht,wie ich das auf die Reihe kriegen soll,und ich weiß nicht,wie ich nun mit meinem Freund umgehen soll.

LG
YingYang

Tja...
Das verstellen der Gefühle.... und das man sie lieber einfach rauslassen möchte... Ja das kommt mir echt bekannt vor. Man muss sich damit abfinden. Das "klammern" (klingt so hart) macht eine Beziehung nur komplizierter... Man erreicht damit nur eine riesen Diskussion und wird verletzt. Bloß keine Erwartungen stellen...

Am Anfang ist es immer ... schön.. da will man wirklich jede Minute mit seinem Schatz verbringen, aber nach einer Zeit fühlt sich der Partner erdrückt und lost sich mehr und mehr von dir ab....
Ich weiß echt wie du dich fühlst. Man weiß eigentlich der Partner einen liebt, aber man zweifelt und zweifelt selber an sich.
Wie kann man damit umgehen? Wie "lernt" man wirklich dem Partner die Ruhe zugeben die er mal braucht?? Das is echt schwer...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2008 um 15:44
In Antwort auf jaana_11887320

Sorry...
...aber das ist quatsch. er war 2 stunden bei dir und sicher hat er sich auf dich gefreut.

nicht die quantität der zeit die man mit einander verbringt, zeigt einem die gefühle des anderen, sondern die qualität.

ich hätte verständnis gehabt, wenn er müde gewesen wäre und nichts weiter. auch wenn du frisch verliebt bist, er und sicher auch du, habt noch ein eigenes leben.

gruß, tigerle

Nun...
... man bekommt beim ersten Lesen den Eindruck, dass Du, was Gefühle angeht, ein sehr großzügiger Mensch bist. Aber wenn man nochmal liest, wird deutlich, dass Du eigentlich sehr kleinlich bist. Großzügigkeit der Gefühle äußert sich nicht darin, dass man dem anderen ständig seine Gefühle mitteilt, sondern dem anderen auch mal Raum GIBT, seine eigenen Gefühl zu leben. Auch wenn sie nicht zu den eigenen Wünschen passen.

Wenn man so will, willst Du immer nur haben, haben, haben, gibst aber vornerum vor, immer zu geben.
Geben heißt nicht, sich ständig zu wünschen, dass der andere was zurückgibt. Es heißt einfach, sich zu freuen. Mehr nicht. Und dadurch, dass man sich über den anderen OHNE DEN WUNSCH einer Gegenleistung freut, bekommt man. Das ist das eigentliche Geschenk in einer Beziehung.

Dein Freund steht - da würde ich jede Wette eingehen - mittlerweile mit Sicherheit schon unter Zugzwang, es Dir irgendwie gleichtun zu MÜSSEN. Er wird mit Sicherheit auch schon gemerkt haben, dass Du jede seiner Verhaltensweisen auf die Goldwaage legst und persönlich nimmst. Auch das ist Kleinlichkeit und Ich-Bezogenheit. Er wird sich an dem Abend aufgerafft haben, zu Dir zu kommen, weil er wohl geahnt hat, dass es Stress geben wird, wenn er nicht kommt. Dass er dann zwei Stunden durchgehalten hat, legst Du ihm aber auch zu seinem Nachteil aus bzw. nimmst es persönlich, anstatt Dich über dieses Geschenk zu freuen.

Ich denke, wenn Du so weiter machst, wirst Du über kurz oder lang die Beziehung in den Sand setzen. Du trägst irgendwelche Komplexe mit Dir herum und schaffst es nicht, sie von Deiner Beziehung zu trennen. Überleg Dir mal, dass man immer erntet, was man sät. Erwartest Du über Gebühr zu viel von jemandem, kann es sein, dass Du gar nichts mehr bekommst, weils der andere gar nicht leisten kann. Bist Du misstrauisch und zweifelst ständig an den Gefühlen Deines Partners, wirst Du auch das zurückkriegen - denn er wird sich irgendwann von Dir zurückziehen.

Sorry für diese Worte, aber so sehe ich das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Eine Woche vor zusammenziehen....
Von: yingyang032
neu
29. September 2006 um 7:26
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen