Home / Forum / Liebe & Beziehung / Erwarte ich zu viel?

Erwarte ich zu viel?

9. Februar 2016 um 12:45 Letzte Antwort: 10. Februar 2016 um 23:57

Hallo zusammen, ich habe jetzt Tage lang, wenn nicht sogar Wochen überlegt, ob ich mich an Außenstehende wenden soll und ja ich tue es, da ich wissen möchte ob ich falsche Vorstellungen habe, oder aber einfach zu viel verlange.
Also, mein Freund und ich sind seit sechs Jahren zusammen und leben seit zwei Jahren zusammen. Nun, wie in jeder Beziehung kommt es auch bei uns zu Meinungsverschiedenheiten. Allerdings stören mich diese massiv, er bzw. ich haben komplett andere Vorstellungen.
Es war so, als wir zusammen zogen, hatte er nicht sehr viel Geld, da er zu diesem Zeitpunkt noch in einer Ausbildung gewesen war. Also habe ich die Lebensmittel bezahlt, wir sind mind. einmal die Woche essen gegangen (da absolut niemand von uns gerne kocht) und waren sehr viel unterwegs in dieser Zeit, sprich an den Wochenenden,
-auch hat er von mir oft sein Auto getankt bekommen, was alles von mir bezahlt wurde und für mich selbstverständlich war. Ich halte ihm das alles nicht vor, da ich ja prinzipiell selbst schuld daran bin und es eigentlich auch gerne gemacht hatte.
Nun hat sich die Situation geändert. Ich habe nach mehreren Jahren Berufserfahrung mit einer zweiten Ausbildung begonnen, und muss leider noch kosten einer Operation bezahlen, die nicht von der Krankenkasse übernommen wurden. Da mir mein Ausbildungsgehalt vorne und hinten nicht reichen würde, arbeite ich noch nebenbei (so ca. 3-4 mal die Woche), schmeiße den Haushalt und renoviere die Wohnung. Ich hatte ihn gebeten, kosten mit drauf zu legen für die Wohnung, also sich an einer neuen Couch (die schon total durchgesessen ist), oder einem neuen Bett zu beteiligen. Macht er einfach alles nicht (in seinen Augen ist es unnötig), aber ich meine wenn ich ja all die Dinge kaufe, wird er sie auch mitbenutzen und das ärgert mich schon.
So, dann geht es noch um folgendes, ich bin ein totaler Reisefan und würde am liebsten zwei mal im Jahr in den Urlaub fliegen oder fahren. Er allerdings sagt mir jetzt schon sechs Jahre lang "ich habe kein Geld, das ist zu teuer", ich meine wir sind noch jung, haben keine Kinder und ich will die Welt sehen, und spontan einfach mal verreisen, was ich mit Kindern nicht mehr spontan tun kann. Ich rede auch total oft mit ihm darüber, aber ich denke, es ist ihm einfach nicht so wichtig, wie mir. Wir waren übrigens in den sechs Jahren Beziehung noch nie gemeinsam im Urlaub (bis auf zwei Wochenende).
Und immer wenn wir Streit haben und ich mit ihm rede/diskutiere, setzt er sich einfach nicht mit mir auseinander, sondern er bleibt an seinem Handy oder seiner PlayStation und meint dann nur "alles klar", "wenn du das meinst" aber es kommt einfach nicht zu einem wirklichen Gespräch. Auch wenn wir von der Arbeit kommen, ist der Tagesablauf immer der selbe, was mich mittlerweile tierisch langweilt. Er kommt heim, setzt sich auf die Couch, macht den Fernseher an, ich frage und wie war die Arbeit er antwortet und fragt wie sie bei mir war, dann antworte ich. An einem Tag, reden wir vielleicht eine Stunde miteinander (unterbrochen natürlich).
Außerdem gehen wir heute kaum noch weg, da ich eben eigentlich jedes Wochenende arbeite, manchmal sagt er dann mir fällt die Decke bald auf den Kopf ich mach heute Abend was mit meinen Jungs, das ist für mich auch kein Problem, bin eher kein eifersüchtiger Mensch. Aber sobald ich dann mal Zeit habe und weg möchte, sagt er, wo gehen wir denn hin. Also ich kann grundsätzlich nicht alleine weg gehen, da er mir scheinbar nicht genug vertraut, ich weiß es nicht..
Über Silvester waren wir in einer anderen Stadt und kurz vorher, kam ein Schreiben, was mich sehr aus der Bahn geworfen hat und ich am liebsten nicht weg wollte, da ich einfach kein Geld aufbringen konnte um weg zu fahren und zu feiern, dann meinte er, er bezahlt es, was ich eigentlich nicht wollte, aber es im Nachhinein (leider) doch zugelassen hatte, das war das erste mal das er mir so etwas bezahlt hatte, ich habe mich für alles bedankt. Und eines Tages hatten wir dann Streit, da wir ausgemacht hatten, dass wir nach der Arbeit in ein Möbelgeschäft fahren und schauen ob ich was finde (ich meine ich zahle ja schon die neuen Möbel), dann meinte er doch allen Ernstes das wir mit meinem Auto fahren. Mir ist schier der Kragen geplatzt, ich meine hallo, wie egoistisch und unverschämt ist das bitte? Ich zahle die Möbel, mach und tue und er will nicht mal mit seinem Auto fahren (es war übrigens eine weitere Strecke, er fährt einen Diesel und ich einen Benziner, was wohl dann logischer gewesen wäre..), das habe ich ihm auch gesagt, dann meinte er ich soll mal darüber nachdenken, wer das über Silvester bezahlt hat. Ich wusste genau das es so kommen würde und mir das vorgeworfen wird, weswegen ich es mir im ersten Moment auch gar nicht bezahlen lassen wollte, seitdem lasse ich mir auch wirklich nichts mehr von ihm bezahlen.
Nur ist jetzt meine Frage, erwarte ich einfach zu viel? Reagiere ich einfach falsch?verlange ich zu viel von ihm, ich weiß es nicht?!
Ich würde mir einfach nur wünschen, dass er etwas romantischer wäre, mit mir picknicken gehen würde, oder einfach mal ins Schwimmbad (ist nicht sein "Ding"), oder einfach zwei Tage weg von zuhause, einfach ganz spontan!! Dinge die wir noch nie erlebt haben.
Entschuldigung für den langen Text und danke im Voraus!

Mehr lesen

9. Februar 2016 um 16:11

Fange erst mal damit an,
dass du dein Geld für dich behältst und weder Möbel, noch sonstwas für den gemeinsamen Haushalt kaufst.

Jetzt ist ER mal dran mit Bezahlen!

Aber da ich denke, dass dies mit Stress einher geht, würde ich dir dasselbe raten wie meine Vorschreiber.

Schick ihn in die Wüste!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Februar 2016 um 23:52

Nein,
ich weiß das es nicht gut ist und mir ist auch bewusst, dass ich ihn mir ausgesucht habe. Nur denke ich dann doch immer wieder "vielleicht ändert er sich ja noch".. Das ist mein Problem.
Ich kann mich einfach nicht genug durchsetzten und ich denke mal, das weiß er einfach..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Februar 2016 um 23:57

Das ist leichter gesagt,
als getan. Ich fühle mich psychisch total abhängig von ihm, aus dem Grund, weil ich sonst einfach niemanden habe. Doch meine Eltern. Aber keine Freunde, niemanden mit dem ich großartig was unternehmen (ich bin leider sehr, sehr misstrauisch) kann. Die Angst ist zu groß, dass ich einfach keinen anderen "finden" würde. Mich niemand will ich zu "brav und Mauerblümchen mäßig bin).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest