Home / Forum / Liebe & Beziehung / Erwachsene Tochter beherrscht meinen Freund

Erwachsene Tochter beherrscht meinen Freund

19. Januar um 4:06

Seit 18 Monaten bin ich mit meinem Freund zusammen,  seine 19 jährige Tochter lebt seit der Scheidung vor 12 Jahren bei ihm.
Es stört mich sehr, dass mein Freund sich von ihr ständig rum kommandieren lässt 
z.B. Was gibt's zu essen; wasch meine Sachen, geh einkaufen, dann meckert sie am essen und das schlimmste ist, dass mein Freund sich dann entschuldigt und es ihm gar nicht auffällt wie sie ihn behandelt. Sie hat keine Pflichten im Haus und auch keine Regeln
Mittlerweile will ich schon gar nicht mehr zu meinem Freund fahren weil es immer Ärger gibt wegen ihr
Sie ist auch sehr übellaunig und ich hab schon gemerkt, dass sie lügt 

Mehr lesen

19. Januar um 8:37
In Antwort auf aliesa68

Seit 18 Monaten bin ich mit meinem Freund zusammen,  seine 19 jährige Tochter lebt seit der Scheidung vor 12 Jahren bei ihm.
Es stört mich sehr, dass mein Freund sich von ihr ständig rum kommandieren lässt 
z.B. Was gibt's zu essen; wasch meine Sachen, geh einkaufen, dann meckert sie am essen und das schlimmste ist, dass mein Freund sich dann entschuldigt und es ihm gar nicht auffällt wie sie ihn behandelt. Sie hat keine Pflichten im Haus und auch keine Regeln
Mittlerweile will ich schon gar nicht mehr zu meinem Freund fahren weil es immer Ärger gibt wegen ihr
Sie ist auch sehr übellaunig und ich hab schon gemerkt, dass sie lügt 

Trefft euch doch einfach bei dir. Dann ist das Problem fuer dich geloest. 

1 LikesGefällt mir

19. Januar um 10:50
In Antwort auf aliesa68

Seit 18 Monaten bin ich mit meinem Freund zusammen,  seine 19 jährige Tochter lebt seit der Scheidung vor 12 Jahren bei ihm.
Es stört mich sehr, dass mein Freund sich von ihr ständig rum kommandieren lässt 
z.B. Was gibt's zu essen; wasch meine Sachen, geh einkaufen, dann meckert sie am essen und das schlimmste ist, dass mein Freund sich dann entschuldigt und es ihm gar nicht auffällt wie sie ihn behandelt. Sie hat keine Pflichten im Haus und auch keine Regeln
Mittlerweile will ich schon gar nicht mehr zu meinem Freund fahren weil es immer Ärger gibt wegen ihr
Sie ist auch sehr übellaunig und ich hab schon gemerkt, dass sie lügt 

Dann sprich es an .

Seine Tochter ist 19. Jahre alt . Er hat immer gemacht und getan, jahrelang, damit die Prinzessin Ruhe gibt und somit entschuldigt er sich auch . Wirkt ein bisschen wie Demut

Kinder und Jugendliche brauchen die Konfrontation . Schwache Eltern lassen ihnen alles durchgehen und zumeist weil sich dieses Verhalten eben eingeprägt hat .

Also - keines meiner Kinder sagt - mach !"

Und wenn mein werter Herr Sohn frech ist - ihm das Essen nicht schmeckt, dann muss er selber und wenn die Lebensmittel dafür fehlen auch - also selbst ist das Kind - einkaufen und kochen . Es kam schon öfter vor, dass ich seine Sachen NICHT gewaschen habe, oder absichtlich liegen gelassen . Und die Erklärung ich bin nicht seine Sklavin, Köchin, Angestellte auch .

Ich verstehe dich - als auch den Vater - man muss sich eben sehr abgrenzen und im Prinzip darf die Prinzessin auch die Grenzen überschreiten, weil es eben keine Konsequenzen gibt und das ist bestimmt für einen Außenstehenden sehr anstrengend . 

1 LikesGefällt mir

19. Januar um 11:48

Da gehen Freundschaften drauf, wenn man so was anspricht - ich spreche aus Erfahrung . Eltern sind mitunter weniger kritikfähig .

Und genau diese Sorte Eltern wollen das überhaupt nicht hören, geschweige denn sehen . 

Aber das mit dem sich nur mehr bei ihr treffen unterschreibe ich gänzlich . Nur, muss er da mit machen, weil die Prinzessin wird da ein Problem haben .

Gefällt mir

19. Januar um 11:53

Die Chancen liegen 50:50 wenn sie es bei ihrem Partner anspricht .

Aber lieber jetzt als NIE .

3 LikesGefällt mir

19. Januar um 13:05
In Antwort auf aliesa68

Seit 18 Monaten bin ich mit meinem Freund zusammen,  seine 19 jährige Tochter lebt seit der Scheidung vor 12 Jahren bei ihm.
Es stört mich sehr, dass mein Freund sich von ihr ständig rum kommandieren lässt 
z.B. Was gibt's zu essen; wasch meine Sachen, geh einkaufen, dann meckert sie am essen und das schlimmste ist, dass mein Freund sich dann entschuldigt und es ihm gar nicht auffällt wie sie ihn behandelt. Sie hat keine Pflichten im Haus und auch keine Regeln
Mittlerweile will ich schon gar nicht mehr zu meinem Freund fahren weil es immer Ärger gibt wegen ihr
Sie ist auch sehr übellaunig und ich hab schon gemerkt, dass sie lügt 

Trefft euch bei dir wo ist da das Problem?

Gefällt mir

19. Januar um 15:23

Eine eigene Wohnung kommt aus Kostengründen leider noch nicht in Frage 
Ich habe natürlich schon mit ihm darüber gesprochen;  er sieht es ein will es auch ändern, aber er schafft es nicht .
Das schlimmste daran ist für mich , dass er sich so erniedrigt in meinen Augen.  Ich käme nicht im Traum auf die Idee , mich vor meinen Kindern so klein zu machen und sie von vorn bis hinten zu bedienen .....

 

1 LikesGefällt mir

19. Januar um 15:26
In Antwort auf geistundsinn1

Dann sprich es an .

Seine Tochter ist 19. Jahre alt . Er hat immer gemacht und getan, jahrelang, damit die Prinzessin Ruhe gibt und somit entschuldigt er sich auch . Wirkt ein bisschen wie Demut

Kinder und Jugendliche brauchen die Konfrontation . Schwache Eltern lassen ihnen alles durchgehen und zumeist weil sich dieses Verhalten eben eingeprägt hat .

Also - keines meiner Kinder sagt - mach !"

Und wenn mein werter Herr Sohn frech ist - ihm das Essen nicht schmeckt, dann muss er selber und wenn die Lebensmittel dafür fehlen auch - also selbst ist das Kind - einkaufen und kochen . Es kam schon öfter vor, dass ich seine Sachen NICHT gewaschen habe, oder absichtlich liegen gelassen . Und die Erklärung ich bin nicht seine Sklavin, Köchin, Angestellte auch .

Ich verstehe dich - als auch den Vater - man muss sich eben sehr abgrenzen und im Prinzip darf die Prinzessin auch die Grenzen überschreiten, weil es eben keine Konsequenzen gibt und das ist bestimmt für einen Außenstehenden sehr anstrengend . 

Bei meinen Kindern bin ich auch nicht die Sklavin 
Ich befürchte, dass die Rollenverteilung in all den Jahren sich zu fest eingeprägt hat 
 

Gefällt mir

19. Januar um 15:28

Ich denke dass mache ich auch 
Nur manchmal ist es halt durch Familienfeste nicht machbar 
Er ist natürlich traurig darüber dass ich nicht mehr so oft zu ihm kommen will

Gefällt mir

19. Januar um 16:34
In Antwort auf aliesa68

Eine eigene Wohnung kommt aus Kostengründen leider noch nicht in Frage 
Ich habe natürlich schon mit ihm darüber gesprochen;  er sieht es ein will es auch ändern, aber er schafft es nicht .
Das schlimmste daran ist für mich , dass er sich so erniedrigt in meinen Augen.  Ich käme nicht im Traum auf die Idee , mich vor meinen Kindern so klein zu machen und sie von vorn bis hinten zu bedienen .....

 

Erniedrigen...

für mich ist das irgendwie kein Mann der nicht mal ein bisschen durchgreifen kann

1 LikesGefällt mir

19. Januar um 16:35
In Antwort auf 87claudia

Trefft euch bei dir wo ist da das Problem?

Und so schafft man das Problem aus der Welt.

alles klar

1 LikesGefällt mir

19. Januar um 16:56
In Antwort auf aliesa68

Seit 18 Monaten bin ich mit meinem Freund zusammen,  seine 19 jährige Tochter lebt seit der Scheidung vor 12 Jahren bei ihm.
Es stört mich sehr, dass mein Freund sich von ihr ständig rum kommandieren lässt 
z.B. Was gibt's zu essen; wasch meine Sachen, geh einkaufen, dann meckert sie am essen und das schlimmste ist, dass mein Freund sich dann entschuldigt und es ihm gar nicht auffällt wie sie ihn behandelt. Sie hat keine Pflichten im Haus und auch keine Regeln
Mittlerweile will ich schon gar nicht mehr zu meinem Freund fahren weil es immer Ärger gibt wegen ihr
Sie ist auch sehr übellaunig und ich hab schon gemerkt, dass sie lügt 

Wie die Tochter, so der Vater.
Willst du dich mit solchen Typen einlassen??

Gefällt mir

19. Januar um 19:25

 Einen Sklaven der alles bezahlt und natürlich mach(t) !!

1 LikesGefällt mir

19. Januar um 22:24
In Antwort auf geistundsinn1

Dann sprich es an .

Seine Tochter ist 19. Jahre alt . Er hat immer gemacht und getan, jahrelang, damit die Prinzessin Ruhe gibt und somit entschuldigt er sich auch . Wirkt ein bisschen wie Demut

Kinder und Jugendliche brauchen die Konfrontation . Schwache Eltern lassen ihnen alles durchgehen und zumeist weil sich dieses Verhalten eben eingeprägt hat .

Also - keines meiner Kinder sagt - mach !"

Und wenn mein werter Herr Sohn frech ist - ihm das Essen nicht schmeckt, dann muss er selber und wenn die Lebensmittel dafür fehlen auch - also selbst ist das Kind - einkaufen und kochen . Es kam schon öfter vor, dass ich seine Sachen NICHT gewaschen habe, oder absichtlich liegen gelassen . Und die Erklärung ich bin nicht seine Sklavin, Köchin, Angestellte auch .

Ich verstehe dich - als auch den Vater - man muss sich eben sehr abgrenzen und im Prinzip darf die Prinzessin auch die Grenzen überschreiten, weil es eben keine Konsequenzen gibt und das ist bestimmt für einen Außenstehenden sehr anstrengend . 

Viele schaffen den Übergang nicht zu dem, was Kinder wirklich brauchen.
In jeder Lebensphase ist es etwas anderes. Darauf muss man sich einstellen.
Bei uns werden Kinder mit 14 schon so behandelt, dass man sich auf sie verlassen kann und sie ihre Wäsche und Zimmer selbst in Ordnung halten.

Konfrontation brauchen Jugendliche natürlich mehr. Es ist der Prozess der Abnabelung von den Eltern. Man muss ihnen klar machen, dass sie für ihre Taten seinst einstehen müssen, ohne dass man Unterstützung konkret ablehnt.
Dafür braucht es nur wohl überlegte Worte, eine Person die Taten zeigt und nach den Dingen selbst lebt, die sie auferlegt. Ein konkruentes Verhalten. (Echtheit)
Das alles gepaart mit Gelassenheit. Denn Gelassenheit macht Kinder und Jugendliche sicher aber auch wahnsinnig. Sie wissen dass man bei dem bleibt, was man sagt.

Gefällt mir

21. Januar um 7:46

Zu sowas gehören, hier 3 Personen.

Er - der sich von Ihr Ihrem "Terror" gefallen läßt
Sie - die Ihr als ihren "Sklaven" sieht + nutzt

Und letztlich DU - die Ihn endlich mal in den A tretten must: SIE oder DU 

Gefällt mir

21. Januar um 8:03
In Antwort auf aliesa68

Seit 18 Monaten bin ich mit meinem Freund zusammen,  seine 19 jährige Tochter lebt seit der Scheidung vor 12 Jahren bei ihm.
Es stört mich sehr, dass mein Freund sich von ihr ständig rum kommandieren lässt 
z.B. Was gibt's zu essen; wasch meine Sachen, geh einkaufen, dann meckert sie am essen und das schlimmste ist, dass mein Freund sich dann entschuldigt und es ihm gar nicht auffällt wie sie ihn behandelt. Sie hat keine Pflichten im Haus und auch keine Regeln
Mittlerweile will ich schon gar nicht mehr zu meinem Freund fahren weil es immer Ärger gibt wegen ihr
Sie ist auch sehr übellaunig und ich hab schon gemerkt, dass sie lügt 

"Sie hat keine Pflichten im Haus und auch keine Regeln"

Kein Wunder, wenn sie dann nichts macht, wozu auch? Sie hat es ja gar nicht anders gelernt und wurde so (v)erzogen.
 

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen