Home / Forum / Liebe & Beziehung / Erste richtige Beziehung - brauche Rat von verständnisvollen Frauen, die das hier durchlesen :/

Erste richtige Beziehung - brauche Rat von verständnisvollen Frauen, die das hier durchlesen :/

22. April 2016 um 23:07

Ich, w19, habe seit 3 Wochen zum ersten Mal meinen richtigen Freund, 22. Alles lief super bis jetzt, nur sind mir einige Dinge aufgefallen.

1. Er blockt immer so schnell ab, wenn es in Richtung ernstes Gespräch/Diskussion oder sogar Streit/Drama geht. Ich kann ihm kein Kompliment machen, das er ernst nimmt. Wenn ich ihm etwas Schönes sagen will (und es wirklich auch so meine!), sagt er im halbernsten Ton beispielsweise: "Lügen kannste gut." Autsch, oder? Er macht es mir damit soo schwer, was Nettes zu sagen, was mir irgendwie noch ein wenig schwer fällt, weil ich nicht genau weiss, wie man so halt mit Männern umgeht und ich Angst habe, dass ich mich ungeschickt anstelle.

Oder wenn er beim Texten offensichtlich beleidigt ist, was man daran merkt, dass seine Schreibweise plötzlich anders ist und er zB keinen einzigen Smiley mehr benutzt. Ich frage ihn dann ob etwas ist oder er gar sauer ist, dann macht er wieder auf gelassen und neckt mich wieder. So à la "Nö, bin nicht sauer. Wieso? Sollte ich etwa? :P"

2. Wir haben anscheinend rein GAR nichts gemeinsam. Weder in Sport noch den Musikgeschmack noch sonst irgendwas. Nur die Tatsache, dass wir nicht besonders grosse Partyvögel und Alkoholtrinker sind. Ich könnte mir aber schon vorstellen, ihm zuliebe einmal mit ins Stadion zu kommen, obwohl ich mit Fussball nichts anfangen kann. Aber dennoch: Das führt früher oder später doch ziemlich klar zum Problem, wenn man null Gemeinsamkeiten aufweist.

3. Alles ging super schnell mit uns. Wir haben uns kennengelernt, nach einer Woche das erste Date, schon der erste Kuss, beim zweiten Date ein paar Tage darauf bereits der erste Sex,... Ich liess einfach alles so kommen, weil ich mich wohlgefühlt hatte bei ihm, muss aber auch ehrlich sagen, dass ich nicht super mega verliebt in ihn bin in ihn, weil ich sowas noch nie hatte, denn ich hatte bisher immer nur was mit Jungs zu tun, die sich mehr oder weniger bereits im Freundeskreis befanden, und so das Kennenlernen quasi wegfiel. Hatte auch noch nie was Ernstes. Daher kann ich es auch nicht einschätzen, ob es sich lohnt, es weiter zu versuchen, ihm Zeit zu geben, es auf mich zukommen lassen, etc.. Und vielleicht kommt das mit dem Verliebtsein auch noch mit der Zeit, ich weiss ja nicht.

Vielleicht, damit ihr es besser versteht, sollte ich ihn noch ein bisschen besser beschreiben, denn so wirkt er gerade ein wenig wie ein arrogantes Schwein, der es nicht ernst meint, aber so ist er nicht (probiere so fair und objektiv wie möglich zu bleiben).
Also, er selbst hatte auch noch nie eine wirkliche Beziehung, die längste dauerte ca. 2 Monate weil er betrogen wurde und das sogar zwei Mal. Ich sage das, weil es womöglich sein kann, dass er dadurch auch ziemlich verunsichert wurde und sich selbst ziemlich gering schätzt.

Ich erinnere mich neulich an ein Gespräch, das wir hatten über unsere "Verflossenen". Er nannte mir keine Zahl, sondern das oben Erwähnte, ich mein einziges und Erstes Mal mit dem Jungen, in den ich auch verliebt war, daraus aber nichts wurde, das vor ca 5 Monaten war. Er meinte daraufhin trocken: "Na, jetzt hast du ja in mir einen Ersatz gefunden."
ERSATZ?!

Nun ja, wenn ihr es bis hierhin gelesen habt, vielen Dank! Ich hoffe, ihr versteht ein wenig meine Sorgen und könnt mir Tipps oder eure Meinung dazu abgeben, wie ihr ihn einschätzt. Ich finde das immer so schwierig, besonders am Anfang, wenn die Rosa Brille noch auf ist.

Lieber Gruss,
eure Snouflake

Mehr lesen

23. April 2016 um 11:20

....
Ich denke, das diese Beziehung keine großen Zukunftschancen hat. Mir fehlt die Herzlichkeit und Wärme in eurem Umgang. Es klingt sehr unreif noch , da ist kaum Substanz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2016 um 12:00

1. Freund
Hallo,

zu den einzelnen Punkten:

1. Ich kann ihm kein Kompliment machen, das er ernst nimmt.
>>>Das könnte an seiner Erziehung liegen. Manchen Menschen wird eingetrichtert, dass Eigenlob stinkt, dass sie nie der Hellste/Schönste waren etc. Dazu reichen schon kleine Andeutungen der Eltern, die vielleicht gar nicht böse gemeint waren.

2. zum Problem, wenn man null Gemeinsamkeiten aufweist.
>>>Nö, muss es nicht.
Mein Mann & ich hatten auch keinerlei Gemeinsamkeiten, als wir uns kennenlernten. Sportarten, Musik/Filme usw. Unser Umfeld übte deswegen großen Druck auf uns aus.
Wir hatten aber nie Probleme damit, gemeinsame Unternehmungen zu finden. Wir waren beide offen für Neues und so übernahmen wir rasch Dinge vom anderen. Er lernte Schlittschuh laufen, ich fand Spaß an Fantasy-Filmen.
Wir passen charakterlich zusammen und DAS ist es, worauf es ankommt. Gemeinsame Hobbys werden überbewertet. Wichtiger ist, dass man die Hobbys des anderen respektiert. Ich habe zB ein Pferd und mein Mann war der einzige Partner, der damit kein Problem hat. Er hat selbst nicht angefangen zu reiten, aber er geht ab & zu mit spazieren und er nölt nicht rum, wenn ich ohne ihn zum Pferd gehe.

3. Verliebtsein
Manche Menschen sind emotionaler als andere. Ich war sehr verliebt bei meinem 1. Freund und dieser Zustand hielt über 1 Jahr an.
In meinen Mann war ich genau 1 Monat lang verliebt, danach war es schon Liebe.
Es gibt keine Regeln, wie lange man verliebt sein muss.
Eine Freundin von mir kannte ihren Freund schon 5 Jahre lang, als ihr einfiel, dass er mehr für sie sein könnte.

"Na, jetzt hast du ja in mir einen Ersatz gefunden."
>>>Wieder so ein dummer Spruch.
Ich glaube echt, dass er das von seinen Eltern so gelernt hat.
Oder er hat ein minmales Selbstbewusstsein und macht sich deswegen gerne selber klein.

Ich rate Dir dringend, auf Dein Herz zu hören.
Bei meinem 1. Freund war ich auch noch sehr unsicher und hörte auf die dummen Ratschläge meiner Freundinnen und Eltern. Hätte ich nur auf mich selbst gehört, hätte ich mir viel Leid ersparen können.

Du erzählst bisher nur rational.
Aber wie fühlst Du Dich mit ihm? Wie geht es Dir, wenn er bei Dir ist? Stellst Du ihn gerne Deinem Umfeld vor? Wie fühlst Du Dich, wenn Du mit ihm in der Öffentlichkeit unterwegs bist? Bist Du glücklich?
DAS ist die Hauptsache, nicht irgendwelche Nebensächlichkeiten wie Hobbys oder unterschiedliche Erziehungen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper