Home / Forum / Liebe & Beziehung / Erste Liebe Stiefvater

Erste Liebe Stiefvater

1. Januar 2012 um 4:32

Hallo zusammen,

ich (m. 32) lebe seit 2 Jahren mit einer jüngeren Frau (23). Vor ca. 6 Monaten habe ich durch Nachdruck von ihr selbst erfahren, dass sie ganze 5 Jahre lang (vom 13 bis zum 18 Lebensjahr) eine einvernähmliche Sexuale Beziehung mit ihrem Stiefvater hatte.
Dies habe ich vorher durch das zusammen tragen von Informationen nur vermutet.
Ich habe dann ihren leiblichen Vater informiert und bat ihm ihr zu helfen und sie zog dann zu ihm für 2 Monate um.
Sie versprach mir damals einen Psychologen aufzusuchen (tat sie aber nicht).

Nenneswert ist, dass....

1. ihr Stievvater im Gefängnis sitzt weil er ihre jüngere Schwester vor 3 Jharen missbraucht hat und diese ihre mutter alarmierte. Bald soll er aber frei kommen.

2. Sie mich noch nie mit meinem Vornamen angesprochen hat (und nie heißt hier auch niemals), auch kein Schatzi oder sonstiges. Ich habe sie mehrmals darauf angesprochen und habe nie eine Antwort erhalten.

3. Leideschaftlich küssen ist schon immer Fehlanzeige, auch ist sie im Bett eigentlich eher als "kalt" zu bezeichnen, aber wenn ich mal "dominant" war, dann hat es ihr gefallen und sie ließ sich sehr sehr gerne fest halten und dominieren. Aber immer so eine Rolle beim Sex zu übernehmen, das möchte ich auch nicht.
Auch will sie z. B., dass ich sie auf die stirn küsse, was ich übrigens seit langer Zeit nicht mehr mache, weil ich da ein früheres Ritual des Stiefvaters vermute.


4. ich von ihren Schwestern und von ihr selbst sicher weiß, dass sie auch mal frührer 2 Beziehungen gleichzeitig hatte. Also zusätzlich zu ihrer Beziehung mit dem Stiefvater.

5. Sie sagt sehr sehr glaubwürdig, auch bezeugen ihre Freunde, dass sie harmlos ist und dass sie mich ernsthaft liebt und ihr Vater sagt das auch und sie hat für mich in den letzten 3 Jahren unheimlich viel getan, sie war stets für mich da und hat weder Kraft noch Nerven gescheut.Auch ist sie mit mir durch meine Privaten Probleme mit meiner ex mit viel Geduld und weisheit gegangen.
Sie steht mehr zu mkir als jeder andere Mensch.
Das ist neben der Tatsache, dass ich die letten 2 Jahre durch Probleme mit meiner Ex beschäftigt war, auch ein Grund warum ich die MNisslage quasi unterdrückt habe.

6. sie meinen kelinen Jungen aus früheren Beziehung liebt und er sie auch, Er lebt auch bei uns. Die beiden vertehen sich blendend.

7. Sie auf jeden -sogar auf eine Nachbarin, die Psychologin ist- als sehr ruhig und sehr ausgeglichen wirkt. Also gar nicht negativ auffällig. Im Gegenteil Nachbarn und Familienmitglieder loben ihre Art.

8. Seit nun 1 Monat kein Sex unter anderem weil ich es nicht iniziiert habe, was ich übrigens zu 98 Prozent machen muss.

Ich habe ihr mehrere Fristen gesetzt um sich zu ändern:
- mich endlich mit meinem Vornamen anzusprechen.
- mich restlos über ihre Vergangenheit aufzuklären
....

Aber es passiert und passiert nichts.

Ich bin am verzweifeln. Ich verdiene gut, habe ein eigenes Haus, ein gesundes Kindes und dachte auch eine Frau gefunden zu haben.

Ich kann mich aber nicht für mein Kind opfern nur weil sie sich mit ihm gut versteht, anderseits wäre meine Trennung von ihr für ihn wie eine zweite Scheidung zwischen seinen Eltern.

Ich weiss, das ich womöglich nie so eine nette herzliche und freundliche Frau finden würde (das ist sie wirklich, denn es kann nicht sein , dass alle (Familie, Freunde, mein Kind und ich ) uns täuchen, aber anderseits kann ich das nicht immer ertragen, dass sie mich nicht mit meinen Vornamen anspricht, sie kann es anscheindend nicht oder will es bewusst oder unbewusst nicht.
Die Sache mit dem unzufrieden stellenden Sex, wäre dann für mich nicht wirklich von höchster Bedeutung.

Ich habe so viele unbeantwortete Fragen:

- liebt sie womöglich den Stiefvater immer noch?
- sieht sie in mir so eine Art Ersaz für ihn?
- liebt sie wirklich mich oder findet sie nur etwas bei mir, was sie lange gesucht hat? Geborgenheit,!
- wird sie irgendwann richtig durchdrehen, wenn sie endlich ihre frührere Situation zu verarbeiten beginnt?
-warum überwindet sie sich nicht und spricht mich mindestens 1 mal mit meinem Vornamen an? auch wenn das nur schaugespielert wäre? Was ist los, damit sie das auch nicht ein mal machen kann? Sonst spricht sie alle anderen Menschen mit Vornamen an, Freunde Familienangehörige usw...

Ich hoffe, dass ich den Fall ausreichend beleuchtet habe und bitte um eure Meinungen und Analysen.

Danke im Vorraus.





Mehr lesen

1. Januar 2012 um 5:02

Oha
hallo zogo3

das klingt aber garnicht gut...an deiner stelle würde ich mal mit ihr zusammen einen psychologen aufzusuchen.und wenn sie sich dazu auch weigert dann solltest du dich lieber von ihr trennen denn ich glaube kaum das eine solche beziehung auf dauer gut gehen kann denk an dein kind...und was das beste für ihm wäre

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen