Home / Forum / Liebe & Beziehung / Erste Liebe mit 26 und Selbstzweifel

Erste Liebe mit 26 und Selbstzweifel

24. Februar 2017 um 12:15

Hallo Zusammen, bei mir ist etwas geschehen, womit ich nicht mehr so gerechnet habe. Ich habe mich das erste Mal verliebt, in einem Mann, der 12 Jahre älter ist. Ich bin 26 Jahre alt und hatte vorab noch nie eine Beziehung. Warum ? Weil ich sehr zurückhaltend bin und nicht das beste Selbstbewusstsein/Selbstvertrauen habe. Auch dachte ich, ich werde niemals jemanden finden, der mich so nimmt wie ich bin mit meinen Macken. Ich habe jetzt keine Modelmaße und bin demtsprechend etwas füllig. Was sein Alter angeht, damit habe ich kein Problem. Er ist sehr fit, aktiv und einfach nur ein sehr warmherziger Mensch auch mit Ecken und Kanten. Nun ist es so, dass ich jemanden liebe, der 2x den ersten Schritt auf mich zugemacht hat, was ich niemals geschafft hätte. Es sind bisher schon 4 Monate vergangen, wo wir uns regelmäßig treffen, telefonieren und schreiben. Ich muss sagen, auch wenn ich anfangs große Schwierigkeiten hatte, Nähe zuzulassen. Bei weitem bin ich noch nicht sehr offensiv, aber ich taste mich heran. Mit 26 Jahren die erste Beziehung, heißt natürlich, ich bin was Liebe und Sex angeht, aboluter Neuling. Das weißt er auch und wir haben schon intensiv darüber gesprochen. Er bedrängt mich absolut nicht und lässt mir Zeit und ist sehr einfühlsam. Nun mache ich mir Gedanken um unsere Zukunft, die bevorsteht, die Chance, eine Beziehung entwickeln zu lassen. Ich bin ein Kopfmensch. Das geht mir ziemlich auf dem Senkel. Bei vielen Dingen habe ich ihn schon verdrängen können, dass ich einfach mal fühle und mich wohlfühle. Ganz präsent ist er beim Thema Sex. Kurz und knapp, ich habe Schiss vor dem ersten Mal. Angst mich zu blamieren, unbeholfen zu sein und vielleicht die Angst, vor den Gefühlen die dabei entstehen können. Was mir Mut macht, dass ich es nicht kategorisch ablehne, sondern mir wirklich vorstellen kann, mit ihm zusammen Sex zu haben. Mir fehlt die Lockerheit. Ich mache mir also viel zu viele Gedanken. Ich habe vielleicht Angst, dass es danach Schluss ist, Angst mich zu zeigen oder oder oder. Er sagt mir, er liebt mich so wie ich bin. Es ist nicht alleine der Körper, sondern das Gesamtpaket stimmt. Er ist auch kein Mann für kurze Beziehungen oder einer, der nur jemanden für eine Nacht sucht. Er merkt natürlich, dass ich nicht immer ganz frei von meinen Selbstzweifeln bin und versucht mich aufzumuntern. Es ist schon besser geworden. Ich kann es schon zulassen, dass er mich berührt, sei es normal oder unter dem Shirt. Auch kann ich ihn berühren. Aber alles was unter der Gürtellinie ist (bei mir und ihm), da flüchte ich und bekomme Schiss und eine Menge Gedanken, die mich daran hindern, mutig zu sein. Natürlich bin ich kein Teenie mehr, der vielleicht entspannter an die Sache herangeht. Nur möchte ich es schaffen, irgendwie lockerer zu werden. Im Grunde weiß ich, dass ich mich nicht verstecken brauche und ich eine attraktive und liebenswerte junge Frau bin. Vielleicht kennt der ein oder andere das Problem ? Habt ihr für mich Tipps?

Mehr lesen

24. Februar 2017 um 12:46
In Antwort auf lisamarie9102

Hallo Zusammen, bei mir ist etwas geschehen, womit ich nicht mehr so gerechnet habe. Ich habe mich das erste Mal verliebt, in einem Mann, der 12 Jahre älter ist. Ich bin 26 Jahre alt und hatte vorab noch nie eine Beziehung. Warum ? Weil ich sehr zurückhaltend bin und nicht das beste Selbstbewusstsein/Selbstvertrauen habe. Auch dachte ich, ich werde niemals jemanden finden, der mich so nimmt wie ich bin mit meinen Macken. Ich habe jetzt keine Modelmaße und bin demtsprechend etwas füllig. Was sein Alter angeht, damit habe ich kein Problem. Er ist sehr fit, aktiv und einfach nur ein sehr warmherziger Mensch auch mit Ecken und Kanten. Nun ist es so, dass ich jemanden liebe, der 2x den ersten Schritt auf mich zugemacht hat, was ich niemals geschafft hätte. Es sind bisher schon 4 Monate vergangen, wo wir uns regelmäßig treffen, telefonieren und schreiben. Ich muss sagen, auch wenn ich anfangs große Schwierigkeiten hatte, Nähe zuzulassen. Bei weitem bin ich noch nicht sehr offensiv, aber ich taste mich heran. Mit 26 Jahren die erste Beziehung, heißt natürlich, ich bin was Liebe und Sex angeht, aboluter Neuling. Das weißt er auch und wir haben schon intensiv darüber gesprochen. Er bedrängt mich absolut nicht und lässt mir Zeit und ist sehr einfühlsam. Nun mache ich mir Gedanken um unsere Zukunft, die bevorsteht, die Chance, eine Beziehung entwickeln zu lassen. Ich bin ein Kopfmensch. Das geht mir ziemlich auf dem Senkel. Bei vielen Dingen habe ich ihn schon verdrängen können, dass ich einfach mal fühle und mich wohlfühle. Ganz präsent ist er beim Thema Sex. Kurz und knapp, ich habe Schiss vor dem ersten Mal. Angst mich zu blamieren, unbeholfen zu sein und vielleicht die Angst, vor den Gefühlen die dabei entstehen können. Was mir Mut macht, dass ich es nicht kategorisch ablehne, sondern mir wirklich vorstellen kann, mit ihm zusammen Sex zu haben. Mir fehlt die Lockerheit. Ich mache mir also viel zu viele Gedanken. Ich habe vielleicht Angst, dass es danach Schluss ist, Angst mich zu zeigen oder oder oder. Er sagt mir, er liebt mich so wie ich bin. Es ist nicht alleine der Körper, sondern das Gesamtpaket stimmt. Er ist auch kein Mann für kurze Beziehungen oder einer, der nur jemanden für eine Nacht sucht. Er merkt natürlich, dass ich nicht immer ganz frei von meinen Selbstzweifeln bin und versucht mich aufzumuntern. Es ist schon besser geworden. Ich kann es schon zulassen, dass er mich berührt, sei es normal oder unter dem Shirt. Auch kann ich ihn berühren. Aber alles was unter der Gürtellinie ist (bei mir und ihm), da flüchte ich und bekomme Schiss und eine Menge Gedanken, die mich daran hindern, mutig zu sein. Natürlich bin ich kein Teenie mehr, der vielleicht entspannter an die Sache herangeht. Nur möchte ich es schaffen, irgendwie lockerer zu werden. Im Grunde weiß ich, dass ich mich nicht verstecken brauche und ich eine attraktive und liebenswerte junge Frau bin. Vielleicht kennt der ein oder andere das Problem ? Habt ihr für mich Tipps?

Hi
Ich kann dich verstehen und deine Ängste nachvollziehen. 
Aber warum? Bzw  vor was hast du Angst ?
Du schreibst das du dich wohl fühlst.
Es kennt dich und deine leben ohne Mann und ohne sex. Er ist behutsam läßt dir zeit und bedrängt dich nicht - im Gegenteil er wartet auf dich bis du soweit bist  - Schritt für schritt. 
Lass dir zeit bis du soweit bist auch unter die  Gürtelline zu gehen oder es zuzulassen 
Er warret und lässt dir die zeit.  
Und solange gilt wie Teenager rum knutschen kuscheln - der Rest kommt. ..
Genuese die zeit ubd sei lueb gegrüßt


 

Gefällt mir

24. Februar 2017 um 12:46
In Antwort auf lisamarie9102

Hallo Zusammen, bei mir ist etwas geschehen, womit ich nicht mehr so gerechnet habe. Ich habe mich das erste Mal verliebt, in einem Mann, der 12 Jahre älter ist. Ich bin 26 Jahre alt und hatte vorab noch nie eine Beziehung. Warum ? Weil ich sehr zurückhaltend bin und nicht das beste Selbstbewusstsein/Selbstvertrauen habe. Auch dachte ich, ich werde niemals jemanden finden, der mich so nimmt wie ich bin mit meinen Macken. Ich habe jetzt keine Modelmaße und bin demtsprechend etwas füllig. Was sein Alter angeht, damit habe ich kein Problem. Er ist sehr fit, aktiv und einfach nur ein sehr warmherziger Mensch auch mit Ecken und Kanten. Nun ist es so, dass ich jemanden liebe, der 2x den ersten Schritt auf mich zugemacht hat, was ich niemals geschafft hätte. Es sind bisher schon 4 Monate vergangen, wo wir uns regelmäßig treffen, telefonieren und schreiben. Ich muss sagen, auch wenn ich anfangs große Schwierigkeiten hatte, Nähe zuzulassen. Bei weitem bin ich noch nicht sehr offensiv, aber ich taste mich heran. Mit 26 Jahren die erste Beziehung, heißt natürlich, ich bin was Liebe und Sex angeht, aboluter Neuling. Das weißt er auch und wir haben schon intensiv darüber gesprochen. Er bedrängt mich absolut nicht und lässt mir Zeit und ist sehr einfühlsam. Nun mache ich mir Gedanken um unsere Zukunft, die bevorsteht, die Chance, eine Beziehung entwickeln zu lassen. Ich bin ein Kopfmensch. Das geht mir ziemlich auf dem Senkel. Bei vielen Dingen habe ich ihn schon verdrängen können, dass ich einfach mal fühle und mich wohlfühle. Ganz präsent ist er beim Thema Sex. Kurz und knapp, ich habe Schiss vor dem ersten Mal. Angst mich zu blamieren, unbeholfen zu sein und vielleicht die Angst, vor den Gefühlen die dabei entstehen können. Was mir Mut macht, dass ich es nicht kategorisch ablehne, sondern mir wirklich vorstellen kann, mit ihm zusammen Sex zu haben. Mir fehlt die Lockerheit. Ich mache mir also viel zu viele Gedanken. Ich habe vielleicht Angst, dass es danach Schluss ist, Angst mich zu zeigen oder oder oder. Er sagt mir, er liebt mich so wie ich bin. Es ist nicht alleine der Körper, sondern das Gesamtpaket stimmt. Er ist auch kein Mann für kurze Beziehungen oder einer, der nur jemanden für eine Nacht sucht. Er merkt natürlich, dass ich nicht immer ganz frei von meinen Selbstzweifeln bin und versucht mich aufzumuntern. Es ist schon besser geworden. Ich kann es schon zulassen, dass er mich berührt, sei es normal oder unter dem Shirt. Auch kann ich ihn berühren. Aber alles was unter der Gürtellinie ist (bei mir und ihm), da flüchte ich und bekomme Schiss und eine Menge Gedanken, die mich daran hindern, mutig zu sein. Natürlich bin ich kein Teenie mehr, der vielleicht entspannter an die Sache herangeht. Nur möchte ich es schaffen, irgendwie lockerer zu werden. Im Grunde weiß ich, dass ich mich nicht verstecken brauche und ich eine attraktive und liebenswerte junge Frau bin. Vielleicht kennt der ein oder andere das Problem ? Habt ihr für mich Tipps?

Hi
Ich kann dich verstehen und deine Ängste nachvollziehen. 
Aber warum? Bzw  vor was hast du Angst ?
Du schreibst das du dich wohl fühlst.
Es kennt dich und deine leben ohne Mann und ohne sex. Er ist behutsam läßt dir zeit und bedrängt dich nicht - im Gegenteil er wartet auf dich bis du soweit bist  - Schritt für schritt. 
Lass dir zeit bis du soweit bist auch unter die  Gürtelline zu gehen oder es zuzulassen 
Er warret und lässt dir die zeit.  
Und solange gilt wie Teenager rum knutschen kuscheln - der Rest kommt. ..
Genuese die zeit ubd sei lueb gegrüßt


 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Kann es noch funktionieren oder ist es zum Scheitern verurteilt
Von: muttereineswundervollensohnes
neu
23. Februar 2017 um 22:03

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen