Home / Forum / Liebe & Beziehung / Erste große Liebe, mehr als 2 Jahre Beziehung, 3 Jahre nichts von ihr gehört, trotz neuer Freundin l

Erste große Liebe, mehr als 2 Jahre Beziehung, 3 Jahre nichts von ihr gehört, trotz neuer Freundin l

6. Januar 2014 um 23:58 Letzte Antwort: 7. Januar 2014 um 16:44

Hallo, ich bin 20 Jahre alt. Wie in der Überschrift erwähnt war ich vor relativ langer Zeit, eine relativ lange Zeit in einer Beziehung. Zusammen mit dem genannten Mädchen, meiner großen Liebe, habe ich die ersten Erfahrungen gesammelt. Wir haben ziemlich viele und auch verschiedenste Dinge erlebt, die uns unzertrennlich gemacht hatten, wobei unzertrennlich wohl nicht das passendste Wort ist. Wir waren das Vorzeigepaar schlecht hin, alles ist perfekt gelaufen. Jedoch haben wir mit der Zeit begonnen immer mehr und mehr (und mehr (wirklich viel)) zu streiten. Meistens war der Grund Eifersucht oder fehlendes Vertrauen etc., das soll jetzt nicht so klingen als wären es schlimme Dinge gewesen, meist haben wir leider immer übertrieben bei unseren Streitigkeiten. Trotz der zunehmenden Häufigkeit der Meinungsverschiedenheiten zwischen uns hat sich bei unseren Gefühlen nichts geändert. Schließlich, in den letzten Wochen unserer Beziehung, haben wir uns probemäßig getrennt, sind wieder zusammen gekommen, haben uns getrennt usw. Das viele hin und her hat uns beiden sehr wehgetan und uns wurde klar, dass eine Beziehung ohne diese häufigen Streitigkeiten nichtmehr möglich war. Wir beide entschlossen uns zu trennen.
So Die erste Woche nach der Trennung war schrecklich, darauf möchte ich nicht näher eingehen.
In der dritten oder vierten Woche nach der Trennung lernte ich ein Mädchen kennen, sie war anscheinend damals eher eine Lückenbüßerin, was mir nicht klar war, weil ich damals ja wirklich so etwas wie Verliebtheit empfunden habe. Allerdings hat das Gefühl der Verliebtheit nicht länger als einen Tag nachdem wir offiziell in einer Beziehung waren gehalten. Schlechten Gewissens habe ich mich wieder von ihr getrennt.

Ich glaube zu dieser Zeit habe ich die Gefühlte für meine große Liebe total verdrängt. Ich habe mich mit zahlreichen Mädchen gespielt, mich total daneben benommen, ihnen etwas vorgespielt, 2 gute Freundinnen gleichzeitig gehabt. Das Leben in der Jugend im Alter von ca. 16-17 Jahren zur Gänze ausgekostet.

Nach ein paar Monaten war ich es Leid Mädchen ständig zu verletzen und habe aufgehört mich zu benehmen, wie ich mich damals benommen habe. Ich war der Überzeugung niemand verdient so etwas und dass ich auf die Richtige warten werde. Ein ausschlaggebender Grund war auch, dass ich gerne etwas für diese Mädchen empfunden hätte, aber egal wie nahe ich ihnen gekommen bin, es war nie etwas, was ich als Verliebtheit beschreiben hätte könnte, spürbar.

Ich bin weniger ausgegangen, habe weniger unternommen, habe mehr Zeit mit dem Computer vergeudet und lebte dahin (Das soll nicht heißen dass ich gar nicht mehr ausgegangen bin, lediglich weniger ca. 1 / 4 vom üblichem) Seitdem ich aufgehört habe mich mit Mädchen zu spielen, wurden immer mehr und mehr die Gefühle für meine erste große Liebe spürbar, sie hatte derzeit einen neuen Freund, deshalb habe ich mich nie bei ihr gemeldet. Ich vermute, dass sie trotz ihres Freundes immer noch Gefühle für mich hatte. Zu dieser Erkenntnis komme ich weil ich sie vor ca. zwei Jahr aus Zufall nach dem nicht gemeinsamen Kinobesuch getroffen habe und wir etwas trinken gegangen sind mit 2 anderen Leuten. Während der Zeit im Lokal hat sie nach meiner Hand gegriffen, als wäre es selbstverständlich, hat sich an mich gelehnt, bis sie nach wenigen Minuten gemerkt hat, was sie eigentlich macht, dann hat sie mich beschämt angesehen und ihre Hand von meiner genommen und ist zusammen mit ihrer Freundin aufgebrochen^^

Weiter in der Geschichte meines Lebens.

Vor mehr als einem Monat hat sich eine Freundin, mit der ich vor Ewigkeiten, in der Volksschule viel gemacht habe, gemeldet. Wir haben uns getroffen, viel unternommen, verstehen uns super, sind uns auch sehr nahe gekommen mit der Zeit, Wir haben auch schon besprochen was wir füreinander empfinden. Ich habe nie gelogen, habe aber auch nie gesagt, dass ich etwas für sie empfinde. Sie jedoch hat mir gesagt dass sie immer schon eine Schwäche für mich hatte und hat oft angedeutet dass sie etwas Fixes will und Gefühle für mich hat. Ich habe ihr immer geantwortet dass ich sie sehr mag, aber noch viel Zeit brauche.

Nun zu meinem Problem^^

Immer wenn ich sie Küsse, immer wenn ich sie angreife, immer wenn ich meine Augen schließe habe ich meine erste große Liebe vor mir. Wenn ich sie sehe empfinde ich den Wunsch, sie mit meiner Liebe tauschen zu wollen. Nach 3 Jahren ohne richtigen Kontakt. Mit einer einzigen flüchtigen Begegnung und wenigen gewechselten Worten empfinde ich immer noch das gleiche für sie wie zur Glanzzeit unserer Beziehung. Ich bin ratlos, was ich machen soll. Mein sehnlichster Wunsch ist es, sie zurück zu gewinnen, sie in meinen Armen zu halten, ihr nahe zu sein. Aus Facebook weiß ich dass sie in unserer getrennten Zeit 2 Jahre mit jemandem zusammen war und derzeit seit kurzem wieder einen anderen Freund hat.
Soll ich warten ob sich doch etwas entwickelt aus meiner momentanen Freundin?
Soll ich ihr die Wahrheit sagen und versuchen meine große Liebe zurück zu gewinnen?
Wie kann ich meine Liebe vergessen, ich habe einiges Probiert, angeblich braucht man ja nur Zeit-aber wie viel Zeit- sind 3 Jahre nicht genug?
Wie kann ich aufhören meine Liebe zu idealisieren?
Was haltet ihr von meiner Situation?

Ich hoffe jemand macht sich die Mühe diesen Text durchzulesen und mir zu antworten.
Ich bin über jede sinnvolle Antwort weit mehr als dankbar!!!

Mehr lesen

7. Januar 2014 um 16:44

Treffen!
Triff dich mit deiner ersten Freundin. Manchmal idealisiert man den ersten Partner und die Realität beendet relativ schnell alle alten Gefühle und Gedanken. Oder es kommt ganz anders und ihr merkt beide, dass da immer noch was ist - auch darauf kann man aufbauen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest