Home / Forum / Liebe & Beziehung / Erste eigene Wohnung und dann noch Schichtänderung

Erste eigene Wohnung und dann noch Schichtänderung

7. Januar 2013 um 13:04 Letzte Antwort: 10. Januar 2013 um 8:16

Mein Freund und ich (fast vier Jahre zusammen) ziehen nun in unsere gemeinsame Wohnung ein. Eigentlich keine Änderung, da er eigentlich täglich bei mir in meiner 1 Zimmer Wohnung ist... nun sind es halt 3 Zimmer da kann man sich nicht so auf die Pelle rücken.

Das Problem bzw. mein Problem ist nur dass er die Ausbildung nun beendet und dann Vierschicht fahren wird. Das heißt wir sehen uns weniger und im schlimmsten Falle bleibt die Hausarbeit an mir hängen. Das ist im Moment auch so ... also die Hausarbeit ... da er meint es ist ja meine Wohnung, aber er meint auch in unserer Wohnung wird anders. Mal schauen ich habe keine Ahnung was ich machen soll wenn sich nichts ändert. Klar Vierschicht ist eine totale Umstellung sehr anstrengend aber trotzdem gehe ich ja auch voll arbeiten und dann auch noch den kompletten Haushalt... sehe ich nicht ein...

Also habe ich hier gleich zwei Probleme: ich weiß dass mein Freunde die erste Zeit total kaputt sein wird von der Vierschicht aber dennoch sehe ich es nicht ein, dass ich alles alleine mache...

Er will ja evtl. eine neue Ausbildung anfangen, wo die Arbeitszeiten besser sind, macht aber von allein rein gar nichts dafür. Die Bewerbung schreib ich und wenn ich ihm nicht gesagt hätte er muss neue Fotos machen wären die heute noch nicht da... zu mal er da auch miese Kleidung anhatte aber okay das ist er. Er verstellt sich nicht ist ja auch richtig aber so kommt man vor allem am Anfang nicht immer gut an.

Wir funktioniert das bei euch? Was kann ich tun damit dieses Problem nicht so ausufert.

Ich denke es wäre keien Problem wenn ich nur halbtags oder gar nicht arbeiten gehen würde dann hätte ich genug Zeit aber so bin ich nicht. Ich bin fast 23 Jahre und habe einen Vollzeitjob also sehe ich nicht ein da was zu ändern... würde er auch nicht wollen. Aber stellenweise sieht er gar nicht was das alles für Arbeit ist...

Hoffe ihr könnt mir Tipps geben oder selbst sagen wie dass bei euch funktioniert...

Mehr lesen

7. Januar 2013 um 19:15

...
Wenn er seinen Teil des Haushalts nicht in seiner Freizeit erledigt bekommt, soll er eben eine Haushaltshilfe dafür bezahlen. Dass mal temporär einer mehr im Haushalt übernimmt als der andere, ist kein Ding, aber eine Dauerlösung wäre das für mich auch nicht.

Mein Freund und ich arbeiten beide Vollzeit, Miete und Lebenshaltungskosten werden 50:50 geteilt, also übernimmt auch jeder die Hälfte im Haushalt. Eine andere Verteilung würde ich nur akzeptieren, wenn sich dadurch mein Anteil an Miete/Lebenshaltungskosten reduziert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2013 um 8:28

Ja...
...also ich sehe das genauso mit den 50/50... aber er stellt sich ja schon jetzt bei der Wäsche an, weil er meint er kann das nicht, wenn ich ihm dann sage dann musst du es halt lernen, kommt nur wieder ich kann es nicht... und wenn ich dann sage dann mache ich halt keine Wäsche mehr für dich kommt nur... dann macht es halt meine Mutter...

Diesen Part werde ganz klar ich übernehmen müssen... wobei Wäsche auch nur heißt Waschmaschine an (sortieren...) - raus - aufhängen - abhängen - zusammenelegen... nicht einmal bügeln... darauf habe ich selbst keinen Bock geschweige dann ein Bügeleisen... aber letztendlich ist das ja keine 5 Minuten Arbeit... aber das sieht er nicht...

Okay er kocht... dazu bin ich nicht gerad zu faul aber da er daran auch viel mehr Spaß hat als ich soll er mal machen... diesen Part sagt er will er auf jeden Fall übernehmen, aber momentan kocht er auch nur am Wochenende unter Woche gibts so z. B. Königsberger Klopse oder so... einfach was leicht geht...

Aber das sind ja nur zwei Dinge... dass er nicht gerad kocht wenn er Frühschicht hat ist mir klar, aber sonst müsste er das eigentlich gebacken kriegen... zumindestens von der Zeit...

Degen dem Thema Freizeit und dabei Haushalt... joah sehe ich genauso aber wenn er Freizeit hat dann heißt bei ihm Zocken... dass ich die Arbeit auch in meiner Freizeit die ohnehin kürzer ist mache sieht er nicht ein... Sturkopf.

Und ja leider schreibe ich seine Bewerbung... ich hatte dafür bei meinen Bewerbung extra einen Coach (eine Bekannte seiner Eltern - die das mal beruflich gemacht hat), somit kann ich es ja auch viel besser. Hab ihm nun aber auch gesagt sofern er sich da nicht kümmert mache ich es auch nicht mehr... ich habe keine Ahnung wer oder wie er seine Bewerbungen für seine Ausbildung geschrieben hat, damals kannte ich ihn noch nicht.

Aber ich bin erleichtert dass nicht nur ich das so sehe... 50/50... die andere Einstellung hat er sich wohl von zu Hause abgeguckt, meint da macht meine Mutter auch immer alles... bzw. seine jüngere Schwester hilft ihr, wenn sie nicht gerade zickt... 14 ist ein schwieriges Alter xD...

Wieso werden die Kerle zu Hause so verhätschelt???

Ich weiß dass er stellenweise sehr altmodisch denkt... so von wegen er muss den Heiratsantrag machen etc.... akzeptiere ich auch aber im Haushalt ist das heutzutage anders... wieso meldet sich hier eigentlich kein Kerl... ich bin mir sicher oder ich hoffe vielmehr dass nicht alle so sind wie mein Freund...

auf jeden Fall Danke für eure Antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Januar 2013 um 8:16

Nein...
das ist überhaupt kein Problem, aber sofern das ausufert kriege ich auch einen Hals.

Er sieht jetzt auch nicht wenn was anfällt, also frage ich mich wieso es nachher anders sein sollte. Aber da vertraue ich einfach mal darauf, dass er auch etwas auf eine schöne Wohnung legt... 3 Zimmer sind eigentlich leichter sauber zu halten als 1 Zimmer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Hochzeitslocation in/um Hildesheim
Von: cookiebacke
neu
|
28. Januar 2014 um 15:56
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook