Forum / Liebe & Beziehung

Erst geht er auf Distanz - jetzt Beziehungspause?

31. Dezember 2020 um 16:57 Letzte Antwort: 2. Januar um 21:01

Hallo Zusammen, 

Ich habe mir echt viele Beiträge durchgelesen und mich entschieden jetzt einfach mal mein Problem zu schildern. Brauche wirklich eine Meinung.
Freue mich auf jede Antwort.


Mein Freund und ich hatten vor 2 Monaten unseren 4 jährigen Jahrestag. Ich bin 24, er 28.

Wir führen seit 4 Jahren eine Fernbeziehung, also sehen und eigentlich jedes Wochenende, von Freitag bis Sonntag.

Unter der Woche, haben wir am Tag mehrmals telefoniert und bei what's app geschrieben. Also, dass man immer grob weiß, was der andere so macht und man nicht komplett aus dem Lebens des anderen ausgeschlossen ist. 
Es ist wirklich eine sehr schöne Beziehung, klar gab es mal Streit, aber das ist ja auch normal. 

2021, wollten wir es eigentlich schaffen, dass wir zusammen ziehen.

Ich bin Student, er ist selbstständig und hat die letzen Monate unglaublich viel zutun. Dann sind noch 2 andere Projekte dazugekommen, dass er teilweise erst um 2 Uhr nachts zuhause war. Also es war / ist wirklich krass. Dementsprechend hatten wir auch ein bisschen weniger Zeit für uns. Aber wir haben immer gesagt, sobald das vorbei ist, haben wir wieder mehr Zeit für unsere Beziehung.

Naja nach unserem Jahrestag fing es dann an, er war auf einmal sehr distanziert. Haben immer weniger telefoniert und immer weniger geschrieben, bzw. hat er teilweise erst am nächsten Tag geantwortet und hat meine Anrufe ignoriert. Ich habe ihn dann darauf angesprochen, und er meinte, dass er aktuell sehr unglücklich ist. Ich habe versucht ihn aufzubauen, und meinte dass es ja wieder besser wird wenn es nicht mehr so stressig ist.

Naja, dann meinte er auch irgendwann, dass er nicht glücklich mit uns ist, aber nicht weiß woran das liegt. Dass er so wenig Zeit für uns hat, und er momentan keiner Beziehung so richtig gerecht werden kann.

Wir haben uns jetzt 6 Wochen nicht mehr gesehen, jedes Mal wenn ich versucht habe, dass wir mal ein Treffen ausmachen, meinte er dass es ihm nicht gut geht, er so viel Stress hat und so weiter. Haben in der Zeit ca. 3 mal kurz telefoniert und halt ein bisschen geschrieben, aber es war wirklich wenig Kontakt! Und wenn, dann kam es auch von mir.

Jetzt meinte er gestern, dass er sich sehr viele Gedanken gemacht hat und mal eine Beziehungspause bräuchte, und glaubt, dass es zumindest ihm gut tun würde. Und dass er aktuell keinen anderen Ausweg mehr weiß.

Wir wollen uns die Tage jetzt nochmal sehen (hoffe das klappt und er sagt das nicht wieder ab). Aber das mit der Beziehungspause scheint ja irgendwie klar zu sein. Erst geht er komplett auf Distanz und jetzt das

Ich habe wirklich Angst, dass es mit uns auseinander geht. Ich liebe ihn sehr. Gerade in den 6 Wochen habe ich gemerkt, wie sehr ich ihn vermisse. Auch war er immer so liebevoll, und plötzlich dann so abwesend, ein ganz anderer Mensch, ach keine Ahnung

Erstmal Danke für eure Zeit.
Was meint ihr zu der ganzen Sache? Gibt es noch eine Chance? 

Dass er so viel zutun hat stimmt zu 100%, also das ist nicht nur eine Ausrede oder so. Aber egal wie viel er immer zutun hatte, wir haben es immer geschafft uns zu sehen, zu schreiben oder zu telefonieren.








 

Mehr lesen

31. Dezember 2020 um 18:24

Hallo sunny_09, 

das ist jetzt alles für Außenstehende schwer einzuschätzen. Ich glaube, da muss man einfach schauen wie sich das weiter entwickelt. 

Wäre super, wenn du die Möglichkeit hast, ihn zu sehen und ihr euch aussprechen könnt. Dann sieht man, in welche Richtung es geht. 

Einige Gedanken von meiner Seite:
-"Beziehungspause" hat für mich immer was von "in die Länge gezogene Trennung". Also das klingt schon mal gar nicht gut. 
- Kannst du definitiv ausschließen, dass da keine andere Frau im Spiel ist? Selbstständig und voll im Stress ist klar, aber wenns vorher auch ging zumindest sich ab und an zu melden, und sei es nur einen Kuss-Smiley zu schicken als kleinen Gedanken. Mir kommt das ganze komisch vor. 
- Und naja, die Beziehung auf "später" zu verschieben ist dann halt auch schwierig m.M. nach. Also in stressigen Phasen kann man Verständnis haben, aber grundlegend sollte die Beziehung schon auch in der Gegenwart stattfinden, nicht erst in einer Zukunft. 

Aber vielleicht erhälst du ja weitere Infos bzw. magst uns im Forum auf dem Laufenden halten, wie es weiter geht. Dann kann man zur Tendenz sicher mehr sagen. Momentan muss man einfach mal sehen, glaube ich. 

Alles Gute, toitoitoi und ich drück dir die Daumen dass ihr euren gemeinsamen Weg doch noch weiter geht. 

LG

goldensun7

2 LikesGefällt mir

31. Dezember 2020 um 19:42
In Antwort auf

Hallo sunny_09, 

das ist jetzt alles für Außenstehende schwer einzuschätzen. Ich glaube, da muss man einfach schauen wie sich das weiter entwickelt. 

Wäre super, wenn du die Möglichkeit hast, ihn zu sehen und ihr euch aussprechen könnt. Dann sieht man, in welche Richtung es geht. 

Einige Gedanken von meiner Seite:
-"Beziehungspause" hat für mich immer was von "in die Länge gezogene Trennung". Also das klingt schon mal gar nicht gut. 
- Kannst du definitiv ausschließen, dass da keine andere Frau im Spiel ist? Selbstständig und voll im Stress ist klar, aber wenns vorher auch ging zumindest sich ab und an zu melden, und sei es nur einen Kuss-Smiley zu schicken als kleinen Gedanken. Mir kommt das ganze komisch vor. 
- Und naja, die Beziehung auf "später" zu verschieben ist dann halt auch schwierig m.M. nach. Also in stressigen Phasen kann man Verständnis haben, aber grundlegend sollte die Beziehung schon auch in der Gegenwart stattfinden, nicht erst in einer Zukunft. 

Aber vielleicht erhälst du ja weitere Infos bzw. magst uns im Forum auf dem Laufenden halten, wie es weiter geht. Dann kann man zur Tendenz sicher mehr sagen. Momentan muss man einfach mal sehen, glaube ich. 

Alles Gute, toitoitoi und ich drück dir die Daumen dass ihr euren gemeinsamen Weg doch noch weiter geht. 

LG

goldensun7

Hallo goldensun7,

ja, bei der Beziehungspause habe ich auch erstmal an Trennung gedacht. Irgendwie kann ich es mir nicht vorstellen, es war ja immer alles gut - bis jetzt auf diese Distanzphase. Aber ich selbst finde es auch komisch, dass er sich so zurückgezogen hat. Ohne Vorwarnung. Aber 4 Jahre Beziehung schmeißt man doch nicht einfach so weg?

Nein, definitiv kann ich das mit einer anderen Frau nicht ausschließen, also er war immer treu und alles aber dadurch, dass er sich doch so schnell verändert hat und sich kompellt zurückgezogen hat? Ach ich weiß auch nicht.

Habe ihn halt irgendwann auch mal (nach 4/5 Wochen) geschrieben, dass ich es etwas egoistisch finde, dass er mich so kompeltt im Ungewissen lässt. 
Und egal wie viel Stress man hat, 5 Minuten sollte man sich ja eigentlich nehmen können.

Hört sich irgendwie alles nicht so gut an

LG, sunny_09

1 LikesGefällt mir

31. Dezember 2020 um 20:34

Hallo sunny_09, 

ja, anhören tut sich das echt nicht gut. 

Meine Sorge wäre, dass wenn das mit der "Beziehungspause" so läuft die Gefühle ganz abflachen. 

Andererseits kanns echt auch der extreme Stress sein, und damit verbunden vielleicht das Gefühl der Überforderung, bzw. auch des Nicht-gut-genug-seins bzw. nicht genügend Zeit und Aufmerksamkeit aufwenden können für die Beziehung. 

Wenn keine andere Frau dahinter steckt, dann kann das der legitime Grund sein. Bzw. vielleicht auch das Abwägen zwischen Beruf und Privatleben, wieviel Zeit kann und möchte man wo investieren, und was ist noch fair und was nicht dir gegenüber? 

Versteh mich nicht falsch, ich will ihm da keine bösen Absichten unterstellen, aber hört sich halt schwierig an und ich versteh dich gut. 

Auf der andern Seite ist halt zu viel Druck machen dann oft genau das falsche. 

Eine Aussprache wäre sicher das beste, vielleicht hast du noch soviel Zugang zu ihm dass er sich diese Zeit für dich nimmt? Dann kann man auch genauer hinhören bzw. das Verständnis für seine aktuelle Situation und die eigene Besorgnis ausdrücken. 

Ich drück dir die Daumen. 

LG

2 LikesGefällt mir

1. Januar um 4:38

Auch ich war lange selbständig und kenne Stresssituationen ganz gut. (Nicht in Fernbeziehung).

Für das Sexleben waren diese teuflisch.
Aber ich habe es immer geschafft, mich zumindest ein Mal täglich telefonisch zu erkundigen, wie es ihr geht oder bei ihrer Sekretärin einige vereinbarte Code-Worte zu hinterlassen. Wann immer es ging, haben wir uns mittags auf einen Kaffee oder ein Würstel am Würstelstand getroffen, 2-3 mal in der Woche.

Aber so einen Scheiß wie dein zukünftiger Ex habe ich mir nie geleistet! Er ist ein feiger Sack, der dir nicht offen und ehrlich sagen will, daß er
(a) die Beziehung beenden will, weil es ihm nicht genügt oder fad geworden ist,  
oder (b) eine neue Frau hat.

Obwohl du dir nichts dafür kaufen kannst, bist du zu Recht zornig und traurig.

Gefällt mir

1. Januar um 4:43

.... bist du zu Recht zornig und traurig. Zwinge ihn zu einem ehrlichen Gespräch oder einem hochnotpeinlichen Verhör, aber sei darauf vorbereitet, daß er kneift.

Ich wünsche dir, daß du erreichst, was du willst, 

Pi

 

Gefällt mir

2. Januar um 12:12

Okay...wir treffen uns später. Ich habe echt Angst vor dem Gespräch. Ich will nicht, dass es vorbei ist

Gefällt mir

2. Januar um 12:53
In Antwort auf

Okay...wir treffen uns später. Ich habe echt Angst vor dem Gespräch. Ich will nicht, dass es vorbei ist

Ich drück dir die Daumen. Zieh es durch. Bin gespannt wies läuft. 

Und auch wenn es vorbei sein sollte, Gewissheit ist immer besser, als im Ungewissen zu bleiben. Auch wenns am Anfang weh tut. 

Du schaffst das. 

Gefällt mir

2. Januar um 15:16
In Antwort auf

Ich drück dir die Daumen. Zieh es durch. Bin gespannt wies läuft. 

Und auch wenn es vorbei sein sollte, Gewissheit ist immer besser, als im Ungewissen zu bleiben. Auch wenns am Anfang weh tut. 

Du schaffst das. 

So das Treffen haben wir auf Mitte der Woche verschoben. Aber haben eine halbe Stunde telefoniert.

Ich habe ihn gefragt ob er irgenwie noch Gefühle für mich hat. Da meinte er, dass er nach 4 Jahren natürlich noch Gefühle hat und das man ja Gefühle haben kann und trotzdem unglücklich sein kann.

Das hat echt wehgetan.

Naja und dann habe ich ihn gefragt ob er noch eine Zukunft für uns sieht und er meinte, dass er das aktuell irgendwie nicht so sieht aber es auch nicht weiß.

Allgemein wirkte er mega unsicher und hat sehr oft "Ich weiß es nicht" gesagt.
Hab auch gefragt ob es vielleicht an einer anderen Frau liegt, aber das hat er sofort verneint.

ich meinte auch ob er mich in den 6 Wochen irgendwie vermisst hat, aber irgendwie kam darauf nicht so richtig eine Antwort.


Ach man, besser tun gehts mir jetzt echt nicht. Muss wohl nochmal das richtige Gespräch abwarten. Aber habe echt ein schlechtes Gefühl
 

Gefällt mir

2. Januar um 21:01
In Antwort auf

So das Treffen haben wir auf Mitte der Woche verschoben. Aber haben eine halbe Stunde telefoniert.

Ich habe ihn gefragt ob er irgenwie noch Gefühle für mich hat. Da meinte er, dass er nach 4 Jahren natürlich noch Gefühle hat und das man ja Gefühle haben kann und trotzdem unglücklich sein kann.

Das hat echt wehgetan.

Naja und dann habe ich ihn gefragt ob er noch eine Zukunft für uns sieht und er meinte, dass er das aktuell irgendwie nicht so sieht aber es auch nicht weiß.

Allgemein wirkte er mega unsicher und hat sehr oft "Ich weiß es nicht" gesagt.
Hab auch gefragt ob es vielleicht an einer anderen Frau liegt, aber das hat er sofort verneint.

ich meinte auch ob er mich in den 6 Wochen irgendwie vermisst hat, aber irgendwie kam darauf nicht so richtig eine Antwort.


Ach man, besser tun gehts mir jetzt echt nicht. Muss wohl nochmal das richtige Gespräch abwarten. Aber habe echt ein schlechtes Gefühl
 

Oje. Ja, also gut sieht das ganze wirklich nicht aus. 

Wieso verschoben? Ich nehme an, er wollte es so. So sind sie dann, die lieben Männer, erstmal immer drücken vor einem konkreten Gespräch. An deiner Stelle würd ich drauf bestehen (also das kann man nach 4 Jahren Beziehung schon erwarten). 

Auch wenns auf die Trennung hinaus läuft, für dich wärs sicher hilfreich als Abschluss. Ich versteh dich, dass das grad so ein schlechtes Gefühl ist, vor allem auch dieses in der Luft hängen. 

Für die nächsten Tage vielleicht der Tipp, dich abzulenken. Versuch, nicht allzu viel dran zu denken und zu grübeln. Und dann hoffentlich könnt ihr euch Mitte der Woche endlich aussprechen. Ich denke, das wäre in der Situation das einzig sinnvolle und höchst überfällig. 

Aber lass dich auch nicht hinhalten und lass nicht zu, dass er nochmal verschiebt. Es liegt jetzt an ihm, sich über seine Gefühle klar zu werden, dir diese zu kommunizieren und eine klare Ansage zu machen, ob er an der Beziehung festhalten will. Ansonsten wird es deine Entscheidung sein, wie lang du dir dieses Hin-und-Her und Weiß-nicht gefallen lassen willst. Und diese Ungewissheit erträgst. 

Ich schick dir Kraft in Gedanken. Bleib stark die nächsten Tage. Es wird besser - so oder so. 

LG

Gefällt mir