Home / Forum / Liebe & Beziehung / Erst gegenseitig Gefühle gestanden und dann sechs Stunden später einen Korb. Hat sie nur mit mir gespielt?

Erst gegenseitig Gefühle gestanden und dann sechs Stunden später einen Korb. Hat sie nur mit mir gespielt?

25. Dezember 2018 um 5:26

Ich (m) habe seit 3 Jahren intensiven Kontakt (häufiges Mittagessen) zu einer Kollegin (ca. 17 Jahre jünger). Wir verstehen uns sehr gut und stehen uns mit Rat und Tat zur Seite. Ich mag sie sehr und auch sie will mich möglichst häufig sehen (auch außerhalb der Mittagszeit, z.B. In der Kaffeepause, Firmenevents, etc.) und sie schreibt mir oft Nachrichten. Es ging sehr viel Initiative von ihr aus und irgendwie war ich auch immer von ihr fasziniert.

Sie war bis vor 4 Monaten in einer Beziehung und ich bin verlobt. Jetzt hatte sie von mir erfahren, dass meine Verlobte drei Wochen unterwegs ist, da wollte sie sich sofort mit mir auch abends treffen, denn meine Verlobte hätte das nicht geduldet, da sie mal mitbekommen hat, dass die Kollegin mir häufig Fotos und Nachrichten schickt. Wir haben uns dann eines Abends getroffen und es war ein schöner Abend. Ich habe aber ganz bewusst keine Anstalten gemacht, sie zu berühren, da ich nichts riskieren wollte. 

Einige Tage später hatten wir eine Weihnachtsfeier und wir haben viel getrunken und lange gefeiert. Später waren wir zusammen auf der Tanzfläche und sie hat mich zu sich herangezogen und fest an mich gedrückt. Ich genoß die Situation und mein Herz fing schnell zu klopfen an. Anschließend sind wir gegen 5 Uhr zu Hause gegangen und sie bot mir an, bei Ihr auf der Isomatte zu schlafen. Ich habe abgelehnt und bin den längeren Weg zu Hause gefahren.

 In den folgenden zwei Tagen haben wir uns mehrmals in enger Folge Nachrichten hin und her geschrieben und sie hat betont, wie schön es war mit mir und dass sie mich gerne wiedersehen möchte. Auch wollte sie mit mir (nachts) telefonieren. Ich spürte dann, dass ich sie liebe. Irgendwann hatte sie mir Küschen-Smilies geschickt und dass war dann der Moment wo ich sie direkt angerufen habe, um ihr meine Liebe zu gestehen. Sie hat mir geantwortet, dass sie mich für einen ganz tollen Mann hält und dass sie auch Gefühle für mich habe. Da ich aber verlobt bin, haben wir uns über die Situation auch unterhalten, wie es jetzt weitergehen soll. Sie sagte zu mir, dass ich jetzt am Hebel sitze und eine Entscheidung treffen nüsse. Außerdem äußerte sie, dass sie nicht für ein Scheitern meiner Beziehung verantwortlich sein will und es keine Garantie gäbe, dass es zwischen uns klappt. Ich bat um Bedenkzeit.
 
Sechs Stunden später schickte sie mir eine Nachricht, dass sie noch einmal in ihr Herz gelauscht habe und mir einen Korb geben müsse. Ich bin dann natürlich aus allen Wolken gefallen und war verdutzt, denn so schnell können sich m.E. Gefühle nicht ändern. Auf meine Frage, warum sie mich denn die ganze Zeit angemacht hat und auch ihre Gefühle geäußert hat, wollte sie trotz  Aussprache nicht antworten und wich aus. Sie sagte mir nur, dass aus einen Jein am Morgen ein 99% Nein Mittags wurde.

Ich muss jetzt trotz großer Schmerzen den Korb als unumstößlich akzeptieren zumal sie auch auf die Situation mit meiner Verlobten verwiesen hat und sie auch nicht hin-und hergerissen wirkte.

Ich habe mir den Chatverlauf der Vergangenheit aber noch einmal angeschaut und bin nach Rücksprache mit einem Dritten zu der Erkenntnis gekommen, dass sie mich definitiv extrem angemacht hat. 
Jetzt frage ich mich, ob sie mit mir die ganze Zeit nur gespielt hat, um zu sehen, wie weit ich gegangen wäre oder ob sie ggf. kalte Füße aufgrund der komplizierten Situation mit meiner Verlobung bekommen hat (ist sie vielleicht doch verliebt und will sich schützen)? 
 

Mehr lesen

25. Dezember 2018 um 7:19

Ja, über unsere Verlobung mache ich mir tatsächlich sehr viel Gedanken. Ich habe deshalb auch nicht bei der Kollegin übernachtet und habe auch sonst keine großen Anstalten gemacht, sie aktiv anzugraben. Es ist leider um mich Geschehen. Nun bin ich aufgrund der vielen Emotionen gerade nicht in der Lage, mir klare Gedanken zu meiner Zukunft zu machen. 

Mir ist der Grund für den Korb (mit mir ggf. nur gespielt?) deshalb sehr wichtig, da ich entscheiden will und muss, ob ich nach einem für mich notwendigem Kontaktabbruch jemals wieder mit der Kollegin ein halbwegs freundschaftliches/kollegiales Verhältnis haben kann. Es geht um Vertrauen, denn sollte es zu der Kollegin zerstört sein, muss ich auch hier eine Entscheidung treffen, wie ich ihr beruflich ganz aus dem Weg gehen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 8:17
In Antwort auf chrispemp

Ich (m) habe seit 3 Jahren intensiven Kontakt (häufiges Mittagessen) zu einer Kollegin (ca. 17 Jahre jünger). Wir verstehen uns sehr gut und stehen uns mit Rat und Tat zur Seite. Ich mag sie sehr und auch sie will mich möglichst häufig sehen (auch außerhalb der Mittagszeit, z.B. In der Kaffeepause, Firmenevents, etc.) und sie schreibt mir oft Nachrichten. Es ging sehr viel Initiative von ihr aus und irgendwie war ich auch immer von ihr fasziniert.

Sie war bis vor 4 Monaten in einer Beziehung und ich bin verlobt. Jetzt hatte sie von mir erfahren, dass meine Verlobte drei Wochen unterwegs ist, da wollte sie sich sofort mit mir auch abends treffen, denn meine Verlobte hätte das nicht geduldet, da sie mal mitbekommen hat, dass die Kollegin mir häufig Fotos und Nachrichten schickt. Wir haben uns dann eines Abends getroffen und es war ein schöner Abend. Ich habe aber ganz bewusst keine Anstalten gemacht, sie zu berühren, da ich nichts riskieren wollte. 

Einige Tage später hatten wir eine Weihnachtsfeier und wir haben viel getrunken und lange gefeiert. Später waren wir zusammen auf der Tanzfläche und sie hat mich zu sich herangezogen und fest an mich gedrückt. Ich genoß die Situation und mein Herz fing schnell zu klopfen an. Anschließend sind wir gegen 5 Uhr zu Hause gegangen und sie bot mir an, bei Ihr auf der Isomatte zu schlafen. Ich habe abgelehnt und bin den längeren Weg zu Hause gefahren.

 In den folgenden zwei Tagen haben wir uns mehrmals in enger Folge Nachrichten hin und her geschrieben und sie hat betont, wie schön es war mit mir und dass sie mich gerne wiedersehen möchte. Auch wollte sie mit mir (nachts) telefonieren. Ich spürte dann, dass ich sie liebe. Irgendwann hatte sie mir Küschen-Smilies geschickt und dass war dann der Moment wo ich sie direkt angerufen habe, um ihr meine Liebe zu gestehen. Sie hat mir geantwortet, dass sie mich für einen ganz tollen Mann hält und dass sie auch Gefühle für mich habe. Da ich aber verlobt bin, haben wir uns über die Situation auch unterhalten, wie es jetzt weitergehen soll. Sie sagte zu mir, dass ich jetzt am Hebel sitze und eine Entscheidung treffen nüsse. Außerdem äußerte sie, dass sie nicht für ein Scheitern meiner Beziehung verantwortlich sein will und es keine Garantie gäbe, dass es zwischen uns klappt. Ich bat um Bedenkzeit.
 
Sechs Stunden später schickte sie mir eine Nachricht, dass sie noch einmal in ihr Herz gelauscht habe und mir einen Korb geben müsse. Ich bin dann natürlich aus allen Wolken gefallen und war verdutzt, denn so schnell können sich m.E. Gefühle nicht ändern. Auf meine Frage, warum sie mich denn die ganze Zeit angemacht hat und auch ihre Gefühle geäußert hat, wollte sie trotz  Aussprache nicht antworten und wich aus. Sie sagte mir nur, dass aus einen Jein am Morgen ein 99% Nein Mittags wurde.

Ich muss jetzt trotz großer Schmerzen den Korb als unumstößlich akzeptieren zumal sie auch auf die Situation mit meiner Verlobten verwiesen hat und sie auch nicht hin-und hergerissen wirkte.

Ich habe mir den Chatverlauf der Vergangenheit aber noch einmal angeschaut und bin nach Rücksprache mit einem Dritten zu der Erkenntnis gekommen, dass sie mich definitiv extrem angemacht hat. 
Jetzt frage ich mich, ob sie mit mir die ganze Zeit nur gespielt hat, um zu sehen, wie weit ich gegangen wäre oder ob sie ggf. kalte Füße aufgrund der komplizierten Situation mit meiner Verlobung bekommen hat (ist sie vielleicht doch verliebt und will sich schützen)? 
 

Vielleicht war sie nur an einer Affäre interessiert...So nach dem Motto die guten Seiten mitnehmen und den Rest macht schon seine Verlobte...Als du nun beschlossen hast, dich zu trennen, hat sie Angst bekommen, denn sie wollte wahrscheinlich nur spielen und keinesfalls eine ernste feste Beziehung zu dir haben...So war es also ziemlich ungüstig auf einmal...Und ehe sie ihre eigentlichen Absichten offen legt, sagt sie lieber, sie tut deiner Verlobten zuliebe nichts weiteres...Denke du solltest der Lückenfüller bis zur nächsten Beziehung ihrerseits werden

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 8:59

Sie ist 17 Jahre jünger! Wahrscheinlich hat sie sich gut überlegt, dass sie eine Beziehung mit einem so alten Mann nicht möchte. 

11 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 9:11

das war ziemlich schäbig, herzchen-
du solltest dein verhältnis zu deiner verlobten mal ganz stark übderdenken.

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 9:15

Wie auch in einem anderen aktuellen Thread: verfrühte und übertriebene Liebesschwüre turnen ab.

Sie hat sechs Stunden überlegt und festgestellt, dass sie einen Typen, der seine Verlobte so hintergeht, nicht haben will. Man kann nur sagen, sie handelt schlau, und du bist kopflos.

12 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 10:43
In Antwort auf chrispemp

Ich (m) habe seit 3 Jahren intensiven Kontakt (häufiges Mittagessen) zu einer Kollegin (ca. 17 Jahre jünger). Wir verstehen uns sehr gut und stehen uns mit Rat und Tat zur Seite. Ich mag sie sehr und auch sie will mich möglichst häufig sehen (auch außerhalb der Mittagszeit, z.B. In der Kaffeepause, Firmenevents, etc.) und sie schreibt mir oft Nachrichten. Es ging sehr viel Initiative von ihr aus und irgendwie war ich auch immer von ihr fasziniert.

Sie war bis vor 4 Monaten in einer Beziehung und ich bin verlobt. Jetzt hatte sie von mir erfahren, dass meine Verlobte drei Wochen unterwegs ist, da wollte sie sich sofort mit mir auch abends treffen, denn meine Verlobte hätte das nicht geduldet, da sie mal mitbekommen hat, dass die Kollegin mir häufig Fotos und Nachrichten schickt. Wir haben uns dann eines Abends getroffen und es war ein schöner Abend. Ich habe aber ganz bewusst keine Anstalten gemacht, sie zu berühren, da ich nichts riskieren wollte. 

Einige Tage später hatten wir eine Weihnachtsfeier und wir haben viel getrunken und lange gefeiert. Später waren wir zusammen auf der Tanzfläche und sie hat mich zu sich herangezogen und fest an mich gedrückt. Ich genoß die Situation und mein Herz fing schnell zu klopfen an. Anschließend sind wir gegen 5 Uhr zu Hause gegangen und sie bot mir an, bei Ihr auf der Isomatte zu schlafen. Ich habe abgelehnt und bin den längeren Weg zu Hause gefahren.

 In den folgenden zwei Tagen haben wir uns mehrmals in enger Folge Nachrichten hin und her geschrieben und sie hat betont, wie schön es war mit mir und dass sie mich gerne wiedersehen möchte. Auch wollte sie mit mir (nachts) telefonieren. Ich spürte dann, dass ich sie liebe. Irgendwann hatte sie mir Küschen-Smilies geschickt und dass war dann der Moment wo ich sie direkt angerufen habe, um ihr meine Liebe zu gestehen. Sie hat mir geantwortet, dass sie mich für einen ganz tollen Mann hält und dass sie auch Gefühle für mich habe. Da ich aber verlobt bin, haben wir uns über die Situation auch unterhalten, wie es jetzt weitergehen soll. Sie sagte zu mir, dass ich jetzt am Hebel sitze und eine Entscheidung treffen nüsse. Außerdem äußerte sie, dass sie nicht für ein Scheitern meiner Beziehung verantwortlich sein will und es keine Garantie gäbe, dass es zwischen uns klappt. Ich bat um Bedenkzeit.
 
Sechs Stunden später schickte sie mir eine Nachricht, dass sie noch einmal in ihr Herz gelauscht habe und mir einen Korb geben müsse. Ich bin dann natürlich aus allen Wolken gefallen und war verdutzt, denn so schnell können sich m.E. Gefühle nicht ändern. Auf meine Frage, warum sie mich denn die ganze Zeit angemacht hat und auch ihre Gefühle geäußert hat, wollte sie trotz  Aussprache nicht antworten und wich aus. Sie sagte mir nur, dass aus einen Jein am Morgen ein 99% Nein Mittags wurde.

Ich muss jetzt trotz großer Schmerzen den Korb als unumstößlich akzeptieren zumal sie auch auf die Situation mit meiner Verlobten verwiesen hat und sie auch nicht hin-und hergerissen wirkte.

Ich habe mir den Chatverlauf der Vergangenheit aber noch einmal angeschaut und bin nach Rücksprache mit einem Dritten zu der Erkenntnis gekommen, dass sie mich definitiv extrem angemacht hat. 
Jetzt frage ich mich, ob sie mit mir die ganze Zeit nur gespielt hat, um zu sehen, wie weit ich gegangen wäre oder ob sie ggf. kalte Füße aufgrund der komplizierten Situation mit meiner Verlobung bekommen hat (ist sie vielleicht doch verliebt und will sich schützen)? 
 

Du bist leider im ganzen Verhalten inkonsequent. Du bist liiert und versuchst körperliche Treue zum Ausdruck zu bringen, obwohl du als Vergebener mental schon von echter, aufrichtiger Liebe ausgehst.

Abgesehen von deinem Beziehungsstatus -einen Mann, der mir bereits in der Kennenlernphase seine Liebe gesteht, würde ich nicht ernst nehmen, und ihm vielmehr recht zügig aus dem Weg gehen. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 11:50

Deine Zusammenfassung ist genau der richtige Punkt in der Nachbetrachtung. Ja, sie wußte, dass ich eine problematische Beziehung habe sowie hatte sie nie Probleme mit dem Altersunterschied. Und nein, ich bin in meinem Leben noch nie in irgendeiner Form fremdgegangen. Deshalb hatte ich mir für unser Treffen, vorgenommen nur einen normalen Abend unter Freunden zu verbringen.

Die Form und der Zeitpunkt, ihr meine Gefühle am Telefon zu unterbreiten war schlichtweg falsch. Sie hatte direkt am Telefon vorgeschlagen einen Face-to-Face-Gespräch zu führen, als sie ahnte was ich ihr sagen möchte. Das habe ich aus dummen Gründen ausgeschlagen. Ich war total übernächtigt und war durch den Wind aufgrund ihrer diversen Nachrichten. Ich konnte neben ihren Worten spüren, dass sie zwar tiefe Gefühle empfindet, jedoch auch einen Druck aufgrund der Überrumpelung spürte.

Aber, es ist vlt auch besser so... ich trauere jetzt eher der sehr guten Freundschaft hinterher, als einer vermeintlichen Chance auf eine neue Liebe. Ich mache mir zudem Gedanken, warum ich mich überhaupt verlieben konnte, denn meine Verlobte liebe ich trotz unserer Probleme. Auch wenn das für so manchen widersprüchlich klingen mag.

Insofern hat sie wahrscheinlich  nicht mit mir gespielt und damit ist meine Frage beantwortet.

Vielen Dank für die teilweise guten Kommentare. 



 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 12:08
In Antwort auf chrispemp

Deine Zusammenfassung ist genau der richtige Punkt in der Nachbetrachtung. Ja, sie wußte, dass ich eine problematische Beziehung habe sowie hatte sie nie Probleme mit dem Altersunterschied. Und nein, ich bin in meinem Leben noch nie in irgendeiner Form fremdgegangen. Deshalb hatte ich mir für unser Treffen, vorgenommen nur einen normalen Abend unter Freunden zu verbringen.

Die Form und der Zeitpunkt, ihr meine Gefühle am Telefon zu unterbreiten war schlichtweg falsch. Sie hatte direkt am Telefon vorgeschlagen einen Face-to-Face-Gespräch zu führen, als sie ahnte was ich ihr sagen möchte. Das habe ich aus dummen Gründen ausgeschlagen. Ich war total übernächtigt und war durch den Wind aufgrund ihrer diversen Nachrichten. Ich konnte neben ihren Worten spüren, dass sie zwar tiefe Gefühle empfindet, jedoch auch einen Druck aufgrund der Überrumpelung spürte.

Aber, es ist vlt auch besser so... ich trauere jetzt eher der sehr guten Freundschaft hinterher, als einer vermeintlichen Chance auf eine neue Liebe. Ich mache mir zudem Gedanken, warum ich mich überhaupt verlieben konnte, denn meine Verlobte liebe ich trotz unserer Probleme. Auch wenn das für so manchen widersprüchlich klingen mag.

Insofern hat sie wahrscheinlich  nicht mit mir gespielt und damit ist meine Frage beantwortet.

Vielen Dank für die teilweise guten Kommentare. 



 

 "Aber, es ist vlt auch besser so... ich trauere jetzt eher der sehr guten Freundschaft hinterher, als einer vermeintlichen Chance auf eine neue Liebe. Ich mache mir zudem Gedanken, warum ich mich überhaupt verlieben konnte, denn meine Verlobte liebe ich trotz unserer Probleme. Auch wenn das für so manchen widersprüchlich klingen mag." Nein, ganz einfach, springt ein Pferdchen ab, hat man immer noch das "Alte" und greift darauf zurück .  
Was hättest du denn getan, wenn das zweite Pferd nicht abgesprungen wäre ?

So kaufe ich dir das nicht ab !

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 17:17

Ich habe viel gelernt über mich in den letzten Tagen. Auch dass ich die Probleme nicht immer weiter ignorieren kann und wir gemeinsam daran arbeiten müssen. Es hilft nichts, ständig wichtige Problemgespräche nur aus Konfliktscheue zu vermeiden oder abzubrechen, nur weil meine Verlobte sensibel ist und mich immer wieder un Geduld und Schonung bittet. Insofern sehe ich erst einmal nicht die Hochzeitsglocken läuten, bevor wir die wichtigen Dinge nicht gelöst haben.

Im Übrigen, für alle Moralapostel. Mir ging es nicht darum hier herumzuheulen, dass ich einen Korb bekommen habe. Den habe ich u.a. deshalb bekommen, dass ich bei meinem blöden und deplatzierten Geständnis gesagt habe, dass ich eine Verantwortung ggü. meiner Verlobten habe und deshalb nicht weiß, wie ich mit der Situation umgehen soll, dass ich in sie verliebt bin. Ja, dieses Liebes-Geständnis hätte ich mir sparen können und hätte besser mit einem Kumpel reden sollen, wie ich mich verhalten soll.

Ein eiskalter Stratege wäre im Übrigen All-in gegangen und hätte die Gewissensbisse nicht erwähnt, weil es so zielorientierter ist. Mein Impuls war nicht die Blume zu wechseln, sondern ich war mit der ganzen Situation (viele E-Mails mit Komplimenten, etc.) überfordert, weil ich so eine plötzlich aufkommende Emotion nicht auf dem Schirm hatte und deshalb nicht damit umgehen konnte. Ich bin nämlich ein sehr loyaler Mensch und war deshalb total durcheinander. Ich hätte erst einmal durchschnaufen sollen, dann wäre eine äußerst wichtige Freundschaft vermutlich nicht kaputtgegangen.

Nochmals, mir ging es hier nur um die Frage eines möglichen Spielchens seitens der Kollegin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 18:04
In Antwort auf chrispemp

Ich (m) habe seit 3 Jahren intensiven Kontakt (häufiges Mittagessen) zu einer Kollegin (ca. 17 Jahre jünger). Wir verstehen uns sehr gut und stehen uns mit Rat und Tat zur Seite. Ich mag sie sehr und auch sie will mich möglichst häufig sehen (auch außerhalb der Mittagszeit, z.B. In der Kaffeepause, Firmenevents, etc.) und sie schreibt mir oft Nachrichten. Es ging sehr viel Initiative von ihr aus und irgendwie war ich auch immer von ihr fasziniert.

Sie war bis vor 4 Monaten in einer Beziehung und ich bin verlobt. Jetzt hatte sie von mir erfahren, dass meine Verlobte drei Wochen unterwegs ist, da wollte sie sich sofort mit mir auch abends treffen, denn meine Verlobte hätte das nicht geduldet, da sie mal mitbekommen hat, dass die Kollegin mir häufig Fotos und Nachrichten schickt. Wir haben uns dann eines Abends getroffen und es war ein schöner Abend. Ich habe aber ganz bewusst keine Anstalten gemacht, sie zu berühren, da ich nichts riskieren wollte. 

Einige Tage später hatten wir eine Weihnachtsfeier und wir haben viel getrunken und lange gefeiert. Später waren wir zusammen auf der Tanzfläche und sie hat mich zu sich herangezogen und fest an mich gedrückt. Ich genoß die Situation und mein Herz fing schnell zu klopfen an. Anschließend sind wir gegen 5 Uhr zu Hause gegangen und sie bot mir an, bei Ihr auf der Isomatte zu schlafen. Ich habe abgelehnt und bin den längeren Weg zu Hause gefahren.

 In den folgenden zwei Tagen haben wir uns mehrmals in enger Folge Nachrichten hin und her geschrieben und sie hat betont, wie schön es war mit mir und dass sie mich gerne wiedersehen möchte. Auch wollte sie mit mir (nachts) telefonieren. Ich spürte dann, dass ich sie liebe. Irgendwann hatte sie mir Küschen-Smilies geschickt und dass war dann der Moment wo ich sie direkt angerufen habe, um ihr meine Liebe zu gestehen. Sie hat mir geantwortet, dass sie mich für einen ganz tollen Mann hält und dass sie auch Gefühle für mich habe. Da ich aber verlobt bin, haben wir uns über die Situation auch unterhalten, wie es jetzt weitergehen soll. Sie sagte zu mir, dass ich jetzt am Hebel sitze und eine Entscheidung treffen nüsse. Außerdem äußerte sie, dass sie nicht für ein Scheitern meiner Beziehung verantwortlich sein will und es keine Garantie gäbe, dass es zwischen uns klappt. Ich bat um Bedenkzeit.
 
Sechs Stunden später schickte sie mir eine Nachricht, dass sie noch einmal in ihr Herz gelauscht habe und mir einen Korb geben müsse. Ich bin dann natürlich aus allen Wolken gefallen und war verdutzt, denn so schnell können sich m.E. Gefühle nicht ändern. Auf meine Frage, warum sie mich denn die ganze Zeit angemacht hat und auch ihre Gefühle geäußert hat, wollte sie trotz  Aussprache nicht antworten und wich aus. Sie sagte mir nur, dass aus einen Jein am Morgen ein 99% Nein Mittags wurde.

Ich muss jetzt trotz großer Schmerzen den Korb als unumstößlich akzeptieren zumal sie auch auf die Situation mit meiner Verlobten verwiesen hat und sie auch nicht hin-und hergerissen wirkte.

Ich habe mir den Chatverlauf der Vergangenheit aber noch einmal angeschaut und bin nach Rücksprache mit einem Dritten zu der Erkenntnis gekommen, dass sie mich definitiv extrem angemacht hat. 
Jetzt frage ich mich, ob sie mit mir die ganze Zeit nur gespielt hat, um zu sehen, wie weit ich gegangen wäre oder ob sie ggf. kalte Füße aufgrund der komplizierten Situation mit meiner Verlobung bekommen hat (ist sie vielleicht doch verliebt und will sich schützen)? 
 

Sorry... Du hast deine Verlobte hintergangen.. vielleicht ist ihr das bewusst geworden und sie möchte darauf keine Beziehung aufbauen. Zudem bist du deutlich älter.. Lass sie ziehen und mach dir Gedanken um deine Beziehung.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 18:33

warum so grob....ist doch weihnachten....
wie kommst du darauf, dass die kollegin eine stufe höher ist und die verlobte auf seiner.... 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 20:04
In Antwort auf chrispemp

Ich habe viel gelernt über mich in den letzten Tagen. Auch dass ich die Probleme nicht immer weiter ignorieren kann und wir gemeinsam daran arbeiten müssen. Es hilft nichts, ständig wichtige Problemgespräche nur aus Konfliktscheue zu vermeiden oder abzubrechen, nur weil meine Verlobte sensibel ist und mich immer wieder un Geduld und Schonung bittet. Insofern sehe ich erst einmal nicht die Hochzeitsglocken läuten, bevor wir die wichtigen Dinge nicht gelöst haben.

Im Übrigen, für alle Moralapostel. Mir ging es nicht darum hier herumzuheulen, dass ich einen Korb bekommen habe. Den habe ich u.a. deshalb bekommen, dass ich bei meinem blöden und deplatzierten Geständnis gesagt habe, dass ich eine Verantwortung ggü. meiner Verlobten habe und deshalb nicht weiß, wie ich mit der Situation umgehen soll, dass ich in sie verliebt bin. Ja, dieses Liebes-Geständnis hätte ich mir sparen können und hätte besser mit einem Kumpel reden sollen, wie ich mich verhalten soll.

Ein eiskalter Stratege wäre im Übrigen All-in gegangen und hätte die Gewissensbisse nicht erwähnt, weil es so zielorientierter ist. Mein Impuls war nicht die Blume zu wechseln, sondern ich war mit der ganzen Situation (viele E-Mails mit Komplimenten, etc.) überfordert, weil ich so eine plötzlich aufkommende Emotion nicht auf dem Schirm hatte und deshalb nicht damit umgehen konnte. Ich bin nämlich ein sehr loyaler Mensch und war deshalb total durcheinander. Ich hätte erst einmal durchschnaufen sollen, dann wäre eine äußerst wichtige Freundschaft vermutlich nicht kaputtgegangen.

Nochmals, mir ging es hier nur um die Frage eines möglichen Spielchens seitens der Kollegin.

Inwieweit sollte das relevant sein, ob sie mit dir gespielt hat ? 

Brauchst du diese Bestätigung um Abschließen zu können ? Dann wirst du SIE fragen müssen .

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 21:22
In Antwort auf chrispemp

Ich (m) habe seit 3 Jahren intensiven Kontakt (häufiges Mittagessen) zu einer Kollegin (ca. 17 Jahre jünger). Wir verstehen uns sehr gut und stehen uns mit Rat und Tat zur Seite. Ich mag sie sehr und auch sie will mich möglichst häufig sehen (auch außerhalb der Mittagszeit, z.B. In der Kaffeepause, Firmenevents, etc.) und sie schreibt mir oft Nachrichten. Es ging sehr viel Initiative von ihr aus und irgendwie war ich auch immer von ihr fasziniert.

Sie war bis vor 4 Monaten in einer Beziehung und ich bin verlobt. Jetzt hatte sie von mir erfahren, dass meine Verlobte drei Wochen unterwegs ist, da wollte sie sich sofort mit mir auch abends treffen, denn meine Verlobte hätte das nicht geduldet, da sie mal mitbekommen hat, dass die Kollegin mir häufig Fotos und Nachrichten schickt. Wir haben uns dann eines Abends getroffen und es war ein schöner Abend. Ich habe aber ganz bewusst keine Anstalten gemacht, sie zu berühren, da ich nichts riskieren wollte. 

Einige Tage später hatten wir eine Weihnachtsfeier und wir haben viel getrunken und lange gefeiert. Später waren wir zusammen auf der Tanzfläche und sie hat mich zu sich herangezogen und fest an mich gedrückt. Ich genoß die Situation und mein Herz fing schnell zu klopfen an. Anschließend sind wir gegen 5 Uhr zu Hause gegangen und sie bot mir an, bei Ihr auf der Isomatte zu schlafen. Ich habe abgelehnt und bin den längeren Weg zu Hause gefahren.

 In den folgenden zwei Tagen haben wir uns mehrmals in enger Folge Nachrichten hin und her geschrieben und sie hat betont, wie schön es war mit mir und dass sie mich gerne wiedersehen möchte. Auch wollte sie mit mir (nachts) telefonieren. Ich spürte dann, dass ich sie liebe. Irgendwann hatte sie mir Küschen-Smilies geschickt und dass war dann der Moment wo ich sie direkt angerufen habe, um ihr meine Liebe zu gestehen. Sie hat mir geantwortet, dass sie mich für einen ganz tollen Mann hält und dass sie auch Gefühle für mich habe. Da ich aber verlobt bin, haben wir uns über die Situation auch unterhalten, wie es jetzt weitergehen soll. Sie sagte zu mir, dass ich jetzt am Hebel sitze und eine Entscheidung treffen nüsse. Außerdem äußerte sie, dass sie nicht für ein Scheitern meiner Beziehung verantwortlich sein will und es keine Garantie gäbe, dass es zwischen uns klappt. Ich bat um Bedenkzeit.
 
Sechs Stunden später schickte sie mir eine Nachricht, dass sie noch einmal in ihr Herz gelauscht habe und mir einen Korb geben müsse. Ich bin dann natürlich aus allen Wolken gefallen und war verdutzt, denn so schnell können sich m.E. Gefühle nicht ändern. Auf meine Frage, warum sie mich denn die ganze Zeit angemacht hat und auch ihre Gefühle geäußert hat, wollte sie trotz  Aussprache nicht antworten und wich aus. Sie sagte mir nur, dass aus einen Jein am Morgen ein 99% Nein Mittags wurde.

Ich muss jetzt trotz großer Schmerzen den Korb als unumstößlich akzeptieren zumal sie auch auf die Situation mit meiner Verlobten verwiesen hat und sie auch nicht hin-und hergerissen wirkte.

Ich habe mir den Chatverlauf der Vergangenheit aber noch einmal angeschaut und bin nach Rücksprache mit einem Dritten zu der Erkenntnis gekommen, dass sie mich definitiv extrem angemacht hat. 
Jetzt frage ich mich, ob sie mit mir die ganze Zeit nur gespielt hat, um zu sehen, wie weit ich gegangen wäre oder ob sie ggf. kalte Füße aufgrund der komplizierten Situation mit meiner Verlobung bekommen hat (ist sie vielleicht doch verliebt und will sich schützen)? 
 

Das muss ihr nicht bewusst sein, aber beim Balzverhalten ist Annäherung und Rückzug Teil des Spiels. Denk ans Flamenco-Tanzen oder beobachte eine rollige Katze und den interessierten Kater.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 21:43

  Du sollst nicht unbedingt von dir auf andere schließen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 19:02
In Antwort auf lexie_12061390

warum so grob....ist doch weihnachten....
wie kommst du darauf, dass die kollegin eine stufe höher ist und die verlobte auf seiner.... 

Dass er nicht sonderlich helle ist kann man seinem Text entnehmen. Ein Mann, der ner Frau gleich seine Liebe erklärt, obwohl noch nix wirklich passiert ist, der hat es dringend nötig. Und Typen wie er, die es dringend nötig haben, nehmen halt was sie kriegen können. Dabei muss die Angebetete nicht mal was besonderes sein. Es reicht schon, dass sie sich erbarmt und ihm etwas Aufmerksamkeit schenkt, damit steht sie für ihn schon automatisch ne Stufe höher als er...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2018 um 19:04
In Antwort auf steffen244

  Du sollst nicht unbedingt von dir auf andere schließen!

Tu' ich nicht. So nötig hatte ich es noch nie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Soll ich ihn anschreiben?
Von: miley456
neu
26. Dezember 2018 um 18:53
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen