Home / Forum / Liebe & Beziehung / Erst ermutigen und dann abblitzen lassen...?

Erst ermutigen und dann abblitzen lassen...?

20. Februar 2018 um 12:00

Hallo liebe Community,

ich habe eine Frage, die jeder von euch vermutlich schon zu Genüge gelesen hat, aber bekanntlich unterscheidet sich jede Situation ein wenig von der anderen.

Ich ersprare euch hier mal eine ellenlange detaillierte Schilderung der ganzen Geschichte und fasse das Ergebnis knapp zusammen: Es gibt einen Mann, den ich nur vom Sehen und vom flüchtigen Grüßen her kenne, bei dem ich sofort beim ersten Blick diesen Wow-Effekt hatte. Ein Freund von mir hat sich mächtig ins Zeug gelegt, um uns irgendwie miteinander ins Gespräch zu bringen und das Ende vom Lied war, dass besagter Freund seine Nummer bekommen hat, mit der Aussage ich sei ihm auch schon aufgefallen (er dachte anscheinend nur ich hätte was mit einem anderen Freund von mir) und solle ihn ruhig mal anschreiben. Das habe ich sofort getan, als mein Freund mir Bescheid gegeben hat (und er meinte auch, dass der Wow-Typ recht interessiert wirkte) und bisher kam absolut keine Reaktion.

Ich habe ihm quasi Samstag früh 2 Uhr (ja sehr früh, aber ich wollte lieber gleich Nägel mit Köpfen machen, bevor mich der Mut verlässt) eine kurze nette Nachricht geschrieben und er hat sie dann auch am Samstag Morgen gelesen aber seither nicht geantwortet.

Ja, das sind erst ein paar Tage, aber ich dachte eigentlich, dass die klassische 3-Tage-Regel veraltet ist. Und ich bin auch nicht mehr naiv genug, um nicht zu wissen, dass ein Mann schlichtweg kein Interesse hat, wenn er sich nicht meldet. Wäre meine Nachricht ein Schuss ins Blaue gewesen, könnte ich es auch durchaus verstehen, wenn er nicht reagiert. Aber es irritiert mich tatsächlich sehr, dass er an einem Abend sagt, ich solle mich bei ihm melden und sich dann plötzlich bis zum nächsten Tag umentscheidet. Natürlich wird das seine Gründe haben, die sicherlich auch legitim sind, aber logisch erscheint mir das nicht. Und generell finde ich eine kurze Antwort, und sei es ein Korb, immer noch korrekter als einfach zu schweigen.

Was meint ihr dazu? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder vielleicht sogar eine vage Idee, was er sich dabei denken könnte?

Mehr lesen

20. Februar 2018 um 12:13

Warum machst du dir Gedanken um einen Mann, der sich nicht die Bohne für dich interessiert?

​(Allerdings war dein Schreiben um Zwei Uhr Früh ein Schuss in den Ofen, der ihn wahrscheinlich abgeschreckt hat).

Gefällt mir

20. Februar 2018 um 12:28
In Antwort auf silvesterqueen

Warum machst du dir Gedanken um einen Mann, der sich nicht die Bohne für dich interessiert?

​(Allerdings war dein Schreiben um Zwei Uhr Früh ein Schuss in den Ofen, der ihn wahrscheinlich abgeschreckt hat).

Ich versuche immer die Beweggründe hinter einem bestimmten Verhalten zu verstehen. Das hat also nicht unmittelbar was mit diesem Mann zu tun. Was ihn angeht bin ich im Prinzip genauso weit wie vorher, da mach ich mir jetzt nicht so die Gedanken.

Dass die Uhrzeit eine Rolle spielen könnte hab ich gar nicht in Betracht gezogen. Danke dafür

Gefällt mir

20. Februar 2018 um 14:07

Den Klassiker eigentlich. Wer ich bin, woher ich seine Nummer habe und wie es ihm geht. Ist zwar wirklich abgedroschen, ich hab aber angenommen, dass das nicht so relevant ist und es ja nur einen Aufhänger für ein Gespräch brauchte.

Gefällt mir

20. Februar 2018 um 18:47

Nur die übliche Frage wie es ihm geht, wobei das ja mehr eine Floskel ist.

Gefällt mir

21. Februar 2018 um 10:18

Ihm hinterher zu rennen hatte ich von Anfang an nicht vor. Ist sein Verlust. Mir ging es viel mehr darum, generell zu verstehen aus welchen Gründen man an dem einen Abend das eine sagt und sich bis zum nächsten Morgen plötzlich umentscheidet. Aber das weiß wohl nur jeder selbst.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen