Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ernsthaftes und wahrscheinlich sehr ungewöhnliches Problem

Ernsthaftes und wahrscheinlich sehr ungewöhnliches Problem

1. Februar 2008 um 21:54

Meine Freundin und ich sind seit Dez03 zusammen.Es ist zwar eine Fernbeziehung mit einer Entfernung von gut 50km, aber es hat immer irgendwie geklappt. Als wir zusammen kamen, gingen wir beide noch auf die Oberschule, hatten also relativ viel Freizeit um uns zu treffen, was wir jedoch aus verschiedenen Gründen nur selten tun konnten (1-2mal im Monat und in den Ferien) Wir schrieben und täglich sms und telefonierten jeden zweiten Tag miteinander.
Sie zeigte mir das sie mich liebt indem sie sich immer und überall an mich ankuschelte, sich bei mir eingehackt hat, wenn wir unterwegs waren, mir gesagt hat das sie mich liebt und sachen wie: Ich mag keine Augen und hier und da mal ein küsschen und so weiterdie Welt konnte nicht schöner werden. Ich habe sie mehr als alles andere geliebt und sie mich ebenso.

Sie war eine kleine süße Graue Mauswohnte im Dorf, was sie heute immer noch macht, hatte 5 Katzen, kein Internet, las sehr gern, spielte Puzzle und liebte Spaziergänge. Sie war schüchtern und auch nur sexuelle Dinge zu reden war ihr extrem Peinlich was nicht heißen soll das wir nicht mit einander schliefen (wir hatten beide zusammen unser erstes Mal)
Sie war ein Mädchen für mich.

Nach der Oberschule machte sie ihr Fachabitur Richtung Wirtschaft. Während des Fachabiturs hatte sie übrigens die Möglichkeit ins Internet zu gehen erhaltenwenn auch nur über ein Modem. Ihre beste Freundin holte sie in ein Online-RP-Spiel namens LOTGD. Dort verbrachte sie 99% ihrer Zeit wenn sie im Internet war. Aufgrund des Modems war sie jedoch nicht so oft im Internet, so konnte sie im Monat ungefähr 30h online gehen.
Sie hatte nach der Oberschule ihr Fachabitur gemacht und danach auf Anhieb leider keine Ausbildung bekommen. Und da fing eigentlich alles schon an
Sie wurde abweisend und aggressiv mir gegenübersie selbst bekam von ihrer Art und Weise nicht viel mitich hingegen schon. Ich machte mir sorgen und versuchte bei unserem Kontakten die Stimmung etwas aufzumuntern worin ich allerdings grandios scheiterte weil sie alles, was ich sagte, hinterfragte und in ein negatives Licht gestellt hat. So war es jedenfalls bei den Telefonaten und beim simsen. Waren wir zusammen, also haben uns getroffen etc, war die Welt wieder in Ordnung. Irgendwann reagierte ich dann unbewusst auf ihre abweisende Art indem ich nur noch das nötigste per sms schrieb, kaum noch anrief und so weiter. Da hat sie eingesehen dass etwas nicht stimmt und mich gefragt, was los sei. Ich erklärte ihr, wie es mir derzeit geht etc. Sie meinte, das es ihr wahnsinnig leit tat und das nur vom Stress kam weil sie keine Ausbildung gefunden hat etc. So hatten wir unseren ersten indirekten Beziehungskonflikt positiv bewältigt und überstanden.

Dann bekam sie eine Ausbildung zur Hotelfachfrau. Ab da an dachte ich, das alles wieder besser werden würde, was es auch wurde. Jedoch gab es neue Einschränkungen. Sie hatte keine festen Freitage mehr, musste meistens am Wochenende arbeiten und hatte mitten in der Woche, wo ich keine Zeit hatte, frei. Trotzdem lief alles wieder gut und wir trafen uns jeden Monat min. 1 mal wegen der Berufschule in dessen Wochenenden sie frei hatte.

Ich habe nach der Oberschule meinen Realschulabschluss nachgeholt und versuchte dann auch mein Fachabitur zu meistern. Leider scheiterte ich am Probehalbjahr und versuchte es im nächsten Jahr erneut. Beim erneuten Versuch, kam ich dann auch endlich durch. Kurz nach dem geglückten Probehalbjahr, zog ich um und hatte so keine Möglichkeit mehr mit ihr zu telefonieren. Wir simsten nur noch. Ich hatte eine lange Zeit kein Internet und keine Möglichkeit mehr zu telefonieren worauf unsere Beziehungen litt.

Dann, als ich endlich wieder Telefonieren und ins Internet gehen konnte, telefonierten wir sehr selten. Ihre Begründung war, dass sie sich daran gewöhnt hat nicht mehr zu telefonieren.
Heute macht sie ihre Ausbildung immer noch und ich bin im letzten Jahr des Fachabiturs. Vor ein paar Monaten fand sie ein LOTGD (Online-Rollenspiel), das sexuell sehr angehaucht war. Man konnte wählen, ob man hetero, schwul oder lesbisch sei und dann frei hin und her poppennatürlich im Rollenspielstil.
Unsere Beziehung war mittlerweile soweit, dass wir kaum noch simsen, kaum noch telefonieren und uns alle 4-6 Monate mal treffen. Wir telefonieren so wenig weil sie entweder nicht ans Telefon ging weil sie genervt war oder keine Zeit hatte simsen so wenig weil sie entweder nicht zurückschreibt oder kein Geld mehr aufm Handy hat.
Und trotzdem: Wenn wir zusammen sind in die Welt wieder in Ordnung!

Mir wurde immer mehr und mehr bewusst dass es so nicht weiter gehen kann.aber wann mit ihr über ein so heitles Thema reden? Ich wollte nicht Schluss machen, ich wollte nur mit ihr darüber reden, das wir uns öfters treffen sollen, mehr simsen und telefonieren sollen. Eine Fernbeziehung lebt nun mal zwischen den Treffen von Kommunikation.
Ich machte mir immer mehr sorgen, wollte schon zu ihr fahren und fragen was los ist. Ich saß zu Hause und mir ging es scheißemir ging es richtig scheiße. Ich hatte Angst sie zu verlieren, angst vor allem. Als ich dann online von ihr als Statusnachricht las, dass sie unglücklich verliebt sei, bin ich sofort zu ihr gefahren. 18:30 stand ich dann vor ihrem Haus. Es war dunkel und kalt war es auch. Ich rief zu Hause auf ihr Festnetz an und bat sie, mir einen Gefallen zu tun und mal raus zu kommen. Sie war leicht erschrocken das ich jetzt vor ihrem Haus stehen würde, nicht weil sie was zu befürchten haben müsste, sondern weil sie nicht damit gerechnet hatjedenfalls nicht an diesem Tag. Wir standen zu zweit draußen und redeten. Ich fragte, was mit ihr los sei, warum sie nicht mehr schrieb und warum sie nicht mehr bzw. nur noch selten ans Handy ging etc. Sie umarmte mich und meinte, das es ihr leid tut und das es nicht gewollt war. Bei meiner Frage, ob sie mich noch lieb, antwortete sie mit ja.wir umarmten uns und mir kamen die Tränen. Es war alles irgendwie so wie ich es mir schon gedacht hattedass sie im Stress war und so weiter. Es war ja nicht das erste mal das ich leiden musste weil es ihr schlecht ging. Während der Umarmung meinte sie: Du kennst doch XXX aus LOTGD, ich bejate und sie meinte nur, das sie sich in diesen Spieler ein wenig verguckt habe OBWOHL er schwul ist, ein Haus mit seinem Freund hat und die beiden bald heiraten werden. Geschockt war ich nicht wirklich, weil er schwul war und sie sich ja nur ein bisschen in den Character des Menschen verguckt hat. Sie simste und schrieb online über ICQ mit ihm. Wir gingen zu ihr ins Haus, ihre Mutter und ihre Großeltern erlaubten meiner Übernachtung. Wir gingen in ihr Zimmer und redeten noch ein wenig.

Ab da an, hatte ich erst den Grund dafür, mir richtig sorgen zu machen. Sie erzählte von dem Menschen, in den sie sich ein bisschen verguckt hatsteigerte sich rein und erzählte dann Sachen wie: Er wohnt ja so weit weg und Wäre er doch wenigstens Bisexuell wäre etc. Ich machte ihr zu verstehen, das dass, was sie da von sich gab, überhaupt nicht gut ist. Sie redete weiter und beachtete meine Gefühle dabei, wie schon seit einiger Zeit, nicht. Sie redet immer ziemlich offen und ohne scheuegal ob es mir wehtut oder nicht. Trotzdem kuschelte sie sich an mich an und küsste mich.

Am nächsten Tag ging ich in die Schule, kam nach Hause. Und hey, sie schrieben mir wieder eine gute Nacht sms. Jetzt ,dachte ich, wäre alles wieder in Ordnung. Am zweiten Tag nach jedoch lies ich mir die Worte, die sie sagte nochmals durch den Kopf gehenda machte ich mir mehr sorgen, als vorher als ich zu ihr gefahren bin. Ich rief sie an um ihre Stimme zu hören und um vielleicht mit zu bekommen, das zwischen und alles in Ordnung sei. Jedoch erzählte sie am Ende wieder von dem Menschen, indem sie nun definitiv mehr empfand als nur Ich mag dich. Ich konnte dann einfach nicht mehr, sagt: Ja ne, ist ok, ich geh schlafen Sie wollte dann, das ich ihr doch bitte zu höre, anscheinend wollte sie den Moment entschärfen. Ich jedoch meinte nur: Ne man, ich mach mir jetzt nen Kaffee und mach die Nacht durch, jetzt kann ich eh nicht mehr schlafen! Ich erzählte ihr dann, wie scheiße ich mich fühle, wie scheiße das für mich ist wenn sie so was erzählt wie Wäre er doch Bi und so weitermir kamen die tränen, ich konnte nich mehr. Es war die Hölleinnerlich habe ich mich schon sterben sehen. Sie wusste anscheinend nicht was sie sagen sollte und schwieg, bis ich dann irgendwann meinte sag was
Sie: Das glaubst du mir jetzt eh nicht
Ich: Nein, sag bitte
Sie: Komm zu mir, kuschel mit mir und nimm mich in den Arm
Ich: Du glaubst gar nicht wie gern ich jetzt bei dir wäre

Die Situation normalisierte sich langsam wieder und wir sagten uns gute Nacht.
Heute, den Freitag am 1.02.08, erzählte sie mir das sie das sie von Montag Mittwoch frei hat. Ich habe nächste Woche Projektwoche, das heißt wir gehen ins Museum, aufm Friedhof etcalso nichts interessantes. Ich wollte mich Krankschreiben lassen und habe sie gefragt, ob sie nicht zu mir kommen würde.
Sie meinte nur, das ich ihre Einstellung dazu, also vom Krankschreiben und nicht in die Schule zu gehen, kenne und bastasie kommt nicht zu mir.



Nun endlich zu meinem Problem:
Ich liebe sie immer noch über alles, jedoch mache ich mir seit der letzten Zeit tierische sorgen, denke sogar an Selbstmord wenn sich nicht bald was ändern oder es ganz zu Ende gehen sollte. Ich kann einfach nicht mehrsie ist fast jeden Tag online, schreibt mit ihm und simst mit ihm auch noch. Über 45 SMS waren es alleine vorgestern. 45 SMSso viel hatten wir nicht mal an 3 Tagen geschafft. Sie will sich nicht mit mir treffen weil ich deswegen einen auf Krank machen würde, neinich bin der festen Überzeugung das sie diese freien Tage, schon online verplant hat damit sie mit dieser Person sein kann.
Ich kann nicht mehrich will nicht mehrmit ihr reden kann ich darüber auch nicht weil das am Telefon bzw über SMS nicht persönlich genug ist.das ist ein Problem was uns beide angeht, jedoch denkt sie anscheinend nicht mehr an mich und meine Gefühle


Bittewas soll ich tun


P.S. Wir sind nun beide 20 Jahre alt
Am Montag treffen wir uns wieder...

Mehr lesen

1. Februar 2008 um 22:53

...
Wenn wir uns treffen, dann meist 3 Tage. Damals, zu Oberschul- und Fachabiturszeiten, waren wir auch in den Ferien ma ne Woche zusammen.
Am Montag treffen wir uns einfach so, zum Kino oder so. Aber ich werde nicht drum rum kommen mit ihr zu reden...und das kann ich leider nur wenn wir zusammen sind weil ich das Thema am Telefon nicht besprechen möchte.
Ja, es tut weh...es tut höllisch weh.
Das mit der Zukunft glaube ich auch nicht...aber...verdammt ich liebe sie einfach über alles. Sie war/ist der erste Mensch der mir im Leben mehr bedeutet als mein eigenes Leben.

Gefällt mir

1. Februar 2008 um 23:54

So wie du schreibst kann man ahnen
wie es dir geht, beschissen. Du hängst an dieser
Jugendliebe, aber ob sie noch zu erhalten ist,
das stelle ich in Frage. Ich kann dich verstehen, dass du gerne mit ihr ins Kino willt. Wenigstens eine Filmlänge kuscheln, ihre Nähe
spüren und so tun als wäre die Welt in Ordnung. Versteh mich nicht falsch, aber ihr müßt ganz ganz dringend offen und ehrlich reden. Wie fühlt sich jeder von euch in dieser Beziehung, was ist gut, was fehlt. Was wünscht ihr euch. Wie soll eure Zukunft aussehen, habt ihr überhaupt Pläne, die konform sind. Schaut ihr
gemeinsam in eine Richtung oder habt ihr ganze andere Vorstellungen von Zukunft. Eine Liebe und besonders diese erste Liebe ist etwas besonderes, aber wenn es gemeinsamt mit euch nicht mehr gehen sollte, dann wirf bitte dein Leben nicht weg. Du hast doch bestimmt noch Freunde mit denen du mal was unternimmst oder hast du dich nur trotz Entfernung auf deine
jetzige Freundin konzentriert. Ihr solltet, wenn ihr gemeinsam weitermachen wollt euch wirklich regelmäßig sehen.
+Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir

2. Februar 2008 um 18:25
In Antwort auf melike13

So wie du schreibst kann man ahnen
wie es dir geht, beschissen. Du hängst an dieser
Jugendliebe, aber ob sie noch zu erhalten ist,
das stelle ich in Frage. Ich kann dich verstehen, dass du gerne mit ihr ins Kino willt. Wenigstens eine Filmlänge kuscheln, ihre Nähe
spüren und so tun als wäre die Welt in Ordnung. Versteh mich nicht falsch, aber ihr müßt ganz ganz dringend offen und ehrlich reden. Wie fühlt sich jeder von euch in dieser Beziehung, was ist gut, was fehlt. Was wünscht ihr euch. Wie soll eure Zukunft aussehen, habt ihr überhaupt Pläne, die konform sind. Schaut ihr
gemeinsam in eine Richtung oder habt ihr ganze andere Vorstellungen von Zukunft. Eine Liebe und besonders diese erste Liebe ist etwas besonderes, aber wenn es gemeinsamt mit euch nicht mehr gehen sollte, dann wirf bitte dein Leben nicht weg. Du hast doch bestimmt noch Freunde mit denen du mal was unternimmst oder hast du dich nur trotz Entfernung auf deine
jetzige Freundin konzentriert. Ihr solltet, wenn ihr gemeinsam weitermachen wollt euch wirklich regelmäßig sehen.
+Lieben Gruß
Melike

Was ist eigendlich kaputt...ich versteh garnichts mehr...
Heute habe ich mit ihr Telefoniertwollte wissen wies ihr geht etc. das normale Telefonat halt.
Später hat sie dann von ihrer neuen Schwärmerei zu redensie meinte, das er sich wieder mit seinem Verlobten vertragen hatte (sie hatten anscheinend Streitigkeiten), er meiner Freundin nicht mehr geschrieben hat und ER jetzt anscheinend weiß, das meine Freundin eine Frau und kein Mann istdas kotzt sie richtig an.

Ich weiß nicht was ich jetzt überhaupt denken solleiner seits Freu ich mich auf hoffentlich kläre Gespräch am Montag, andererseits habe ich neben den immer noch beschiessenen Gefühlen so eine Wut in mirich versteh garnichts mehr. Das ist doch schon Fremdgehen, wenn man sich in einen Menschen der ganz anderen Seite verliebt, von ihm Schwärmt etc obwohl man eine Beziehung führt, oder?

Ich.ey, ich weiß jetzt gar nichts mehr.

Gefällt mir

4. Februar 2008 um 18:45

Wir haben uns heute nicht getroffen...
...weil sie mir eine SMS schickte, wo drin stand das sie heute keinerlei Lust hätte sich aus dem Haus zu bewegen. Ich interpretiere das eher als "Ich habe keine Lust auf dich".
Desweiteren habe ich heute herrausgefunden, das sie Online bei Jappy schon nach nem neuen sucht, außerdem meinte sie zu mir vorhin, das sie Offline geht...leider gottes fand ich dennoch herraus das sie noch online ist.

Nun dürfte es Offiziel sein das es aus ist.
Ich bin mir zwar bewusst das schluss ist, dennoch plagt mich immernoch das Gefühl, diese "Angst"...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen