Forum / Liebe & Beziehung

Erniedrigend bei alkoholkonsum

Letzte Nachricht: 12. Oktober 2011 um 11:00
T
tjark_12692792
18.09.11 um 22:47

ähm, also, ich bin was unsicher. bin (ich, w 21) mit meinem freund (m, 21) jetzt knapp 4 Monate zusammen. eig läuft echt alles super, er ist super liebevoll, erträgt meine monatlichen Bauchschmerzen so lieb wie noch keiner davor. Also alles in allem bin ich echt glücklich mit ihm.
Aber die Tage waren wir trinken und er hat übertrieben. Da war er total komisch. Er war fies, normalerweise foppen wir uns auch oder sagen wenn uns was stört, aber er beleidigt nicht oder brüllt. und das hat er da gemacht. Am ende war er total unglücklich und ich wollt ihn, naja, mag merkwürdig klingen (ich weiß, das war nicht clever) ablenken. Aber das is total nach hinten losgegangen. Der hat gar nicht auf mich bzw die begrenzung meines mundes geachtet, hat mich total fest festgehalten und war einfach brutal.
Ich will ihn deswegen nicht verlassen, aber die erste Woche danach hatte ich echt keine Lust auf Sex und bin vor seinen Berühungen zurück geschreckt. Er konnte sich an nichts erinnern und ich hab ihm das dann erzählt, er hat sich tausendmal entschuldigt, blablabla.
Was mach ich jetzt? Lass ich den nie wieder Alkohol trinken bzw halt mich dann von dem fern oder is sowas 'normal'?
Ich will nicht übertreiben, aber obwohl das jetzt drei Wochen her ist, beschäftigt mich das noch total...

Naja, vlt. kann mir irgendwer en rat geben.
lg

dieda90

Mehr lesen

J
juno_11954632
12.10.11 um 11:00

Mit Alkoholkonsum
fallen die Masken eines Menschen... Du hast nun gesehen, wer er wirklich ist, bzw welches "Potential" in ihm steckt...

Es gibt die harmlosen Bierdimpfel, lustige Leutchen und dann die, die gewalttätig und brutal werden; diese Eigenschaft können sie nüchtern kontrollieren, besoffen sind sie bar ihrer Beherrschung. Genau genommen, dürfte er NICHTS mehr trinken.

Wenn er trinkt, dann geh und setz dich NICHT MEHR dazu. Wenn du siehst, es bleibt nicht bei einem oder zwei Getränken, dann verlasse künftig die Situation und ziehe dich zurück, am besten indem du die Wohnung verlässt...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?