Home / Forum / Liebe & Beziehung / Erkenntnisresistent 2. Trennung vom Geliebten

Erkenntnisresistent 2. Trennung vom Geliebten

21. Dezember 2009 um 21:18

Hallo Ihr Lieben!

Ich bin durch Zufall zu Euch gekommen (habe nur 1xgegooglet!!) und bin vom Gefühl her sehr erfreut darüber hier zu sein.

Nun, ich weiss garnicht genau wo ich anfangen soll, aber ich denke es ist für mich eine Chance jemanden vielleicht zu finden, der genauso verblendet ist wie ich - oder zumindest vielleicht mir weiterhelfen kann aus seiner Erfahrung heraus.


Zu meinem 40. Geburtstag stellte sich bei mir ein Wunder einer Krise da, die mich veranlasste endlich mich zu finden und mein Leben zu reflektieren. Weihnachten 2007 habe ich daraufhin meine 2. Ehe beendet, weil es keine richtige Ehe war und ich diesen Mann auch nicht geliebt habe, aber mit Ihm 2 wunderbare Kinder habe. Um in diesem Stadium des räumlichen Zusammenlebens bis zur Trennung im November 2008 nicht die eh angespannte Situation zu belasten, begann ich im darauffolgendem Monat eine im Internet kennengelernte Affäire zu einem verheiraten Mann. Dieser Mann, hat mir alle Sicherungen die es geben kann in einem durchknallen lassen. Ich habe mich unsterblich in ihn verliebt- aus dieser Affäire wurde plotzlich mehr, von seiner Seite aus, war es auch so. Diese heftige Affäire ging mit Hoch und Tief genau 4 Monate lang, danach habe ich es nicht mehr ausgehalten, weil er...........nicht aus diesem Forum rausgehen wollte.

Dann habe ich 6 Monate lang die Hölle auf Erden mitgemacht. Die Trennung von Ihm hat mich besessen gemacht. Ich konnte ohne einen Gedanken an Ihn nicht mehr Leben. Ich habe tausende an Euros für Wahrsager ausgegeben um zu wissen, wie es Ihm geht, was er macht, wie es mit seiner Frau geht, wieviel Geliebte er noch so hat und so weiter und so weiter. Ich war total kank und eine Therapie wäre dringend von Nöten gewesen. Er ist ein notorischer Fremdgänger- das wusste ich!!

In dieser Zeit habe ich es geschafft mein Leben völlig umzukrempeln, ich hatte das Glück eine tolle Wohnung zu finden, eine Weiterbildung zu machen und das größte Glück kam obendrein mit seiner SMS die just in der Nacht (am Geburtstag von meiner verstorbenen Mama) mit der Nachricht, dass er gerne wissen wolle wie es mir so geht!!

Ab da, begann für uns wieder das Auffachen einer noch leidenschaftlicheren Affäire die schon an einer Beziehung reichte. Er wollte sogar seine Familie verlassen, was ich natürlich unter allen Umständen vermeiden konnte, weil ich wusste, dass er mir zwar offiziell klargemacht hatte, dass er nicht mehr in diesem Forum ist, ich aber aus vielen Facetten rausgefunden habe, dass er unter einem anderen Pseudonym wohl noch aktiv war. Das heisst im Klartext, er ist Sexsüchtig, betrügt seine Frau und mich und sich selbst. Wir haben nach wieder 4 Monaten Schluß gemacht. Er ist mir gram, weil ich ihm nicht vertraue und er seiner Ehe nach 25 Jahren (mind. 5 Jahre schon 50 Geliebte hatte) wieder eine 2 Chance gibt.

Es gibt tausend Gründe die dagegen sprechen, dass ich mich überhaupt traue mich mit diesem Thema an die Öffentlichkeit zu wenden, aber ich kann immernoch nicht von diesem Mann lassen. Er hat mich kurz nach der Trennung 2 x angeschrieben, aber ich habe nicht darauf geantwortet.

Ich weiss, das ist so krank. Aber vielleicht versteht mich jemand.

Einem unendlichen Dank an Euch im Voraus
Eure
Mariella

Mehr lesen

25. Dezember 2009 um 17:56

Krank vor Liebe
Also dass man sich unsterblich verliebt kann ich ja noch nachvollziehen.... aber dass man dann im Liebeskummer-Wahn irgendwelche Bauernfänger-Tanten für teures Geld konsultiert, sprengt meinen Horizont.... Was hast du dir dabei nur gedacht!? Schwing dich mal auf einen Heimtrainer um die überschüssige Energie lozuwerden....Die dabei freigesetzten Glückshomone und die festen Schenkel werden dich zufriedener, selbstsicherer und vllt auch etwas unabhängiger machen.... Oder du hättest das Geld lieber in ein Wellness-Wochenende mit deiner besten Freundin investiert - da hättste auch mehr von gehabt.....
Es gibt im Grunde nur 2 Möglichkeiten.... entweder du kriegst deine Mid-Life-Crisis in den Griff (wenn du dabei Hilfe benötigst - geh zum Psycholgen - das ist keine Schande....)und machst dich endlich von deinem Wunsch nach diesem Mann frei, oder du überdenkst deine Einstellung zur LIebe (!! Besitzdenken, Eifersucht etc.) und gehst zu diesem Mann... wenn es denn das ist was du so furchtbar gerne willst....irgendwie..... Du wirst ihn nicht ändern können...das ist die bittere Pille, die du dabei eben schlucken musst..... Fertig....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen