Home / Forum / Liebe & Beziehung / Erfolgreich im Beruf aber unfähig in der Liebe

Erfolgreich im Beruf aber unfähig in der Liebe

19. Juni um 22:49

Hallo zusammen

Kurz zu mir: Bin 24 j. alt und stellvertretender Geschäftsführer in einer kleinen Firma. (Ortschaften absichtlich weggelassen)

Nun habe ich da eine Frau "erneut" kennengelernt, die ich eigentlich schon von Schulzeiten her kannte dann aber 8 Jahre nicht mehr gesehen habe. Die erste Treffen liefen wunderbar und mittlerweile haben wir schon mehrmals zusammen übernachtet (allerdings ohne Sex zu haben).

Beim letzten Treffen sagte sie mir (ca. 8. Treffen in einem Zeitraum von 3 Monaten) das sie Jungfrau ist und das sie verliebt ist.

Da sie eben getrunken hatte konnte ich dies nicht erwiedern. Habe schlechte Erfahrungen mit Alkohol und Zugeständnissen gemacht.

Aber ja, als ich das letzte Mal neben ihr aufgewacht bin wusste ich genau das sie die richtige ist.

Um was es eigentlich geht: Ich will und muss viel arbeiten ABER muss alle paar Stunden mein Telefon auf Nachrichten von ihr überprüfen. Ich muss mein Telefon absichtlich weit weglegen um sie nicht zu zu spamen und und

Nun wollen wir morgen telefonieren und ich wollte ihr mein Verhalten erklären. Allerdings habe ich Angst, mich damit so dermassen uninteressant zu machen bzw. zu blamieren. Bin ich verliebt oder besessen?

Der anspruchsvolle Beruf kollidiert mit meinen Gefühlen und dies stresst mich sehr. Ich kann mein Kopf einfach nicht ausschalten. Vl. bin ich ja auch unfähig beides unter einen Hut zu bringen...

Grüsse
Josef

Mehr lesen

19. Juni um 23:11

Ja das ist korrekt, aber dennoch muss ich bei der Arbeit alles "zerdenken bzw. ständig antizipieren" 

Ist nun wohl auf mein Privatleben übergeschwappt. Muss da morgen wohl durch und trotzdem alles erläutern, ansonsten wird mich dies noch länger belasten. 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 0:47

Du bist ein Mensch, der auf Nummer Sicher gehen muss. Alle Möglichkeiten durchgehen und vorplanen. Du sagst X sie müsste darauf Y sagen. Wenn Du A sagen würdest, müsste sie eigentlich B antworten. Du versuchst gerade, das durchzuspielen?

Das funktioniert im Job wahrscheinlich. Beim Computer drücke ich die Taste, weiß genau was dann passiert. Bei Menschen ist die Reaktion vielleicht aber eine andere, wie Du Dir zurecht gelegt hast. Und dann?

Vorschlag: Nimm den Hörer in die Hand ohne nachzudenken und sag einfach "Hallo, ich bins" oder sowas. Sie wird ja auch was sagen. Der Rest ergibt sich und kommt automatisch.

Wenn Du Dir vorher detailliert zurecht legst, was Du sagst, wirkt das verkrampft. Vielleicht will sie garnix erklärt haben, Vielleicht fand sie Dein Verhalten überhaupt nicht erwähnenswert?

Mach einfach spontan. Hörer nehmen, wählen, Reden wie es kommt.

Auf jeden Fall scheinst du ziemlich verliebt zu sein (Handycheck). Schön!! Da darf man sich auch ggf. zum Vollhorst machen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 7:57
In Antwort auf user130511

Du bist ein Mensch, der auf Nummer Sicher gehen muss. Alle Möglichkeiten durchgehen und vorplanen. Du sagst X sie müsste darauf Y sagen. Wenn Du A sagen würdest, müsste sie eigentlich B antworten. Du versuchst gerade, das durchzuspielen?

Das funktioniert im Job wahrscheinlich. Beim Computer drücke ich die Taste, weiß genau was dann passiert. Bei Menschen ist die Reaktion vielleicht aber eine andere, wie Du Dir zurecht gelegt hast. Und dann?

Vorschlag: Nimm den Hörer in die Hand ohne nachzudenken und sag einfach "Hallo, ich bins" oder sowas. Sie wird ja auch was sagen. Der Rest ergibt sich und kommt automatisch.

Wenn Du Dir vorher detailliert zurecht legst, was Du sagst, wirkt das verkrampft. Vielleicht will sie garnix erklärt haben, Vielleicht fand sie Dein Verhalten überhaupt nicht erwähnenswert?

Mach einfach spontan. Hörer nehmen, wählen, Reden wie es kommt.

Auf jeden Fall scheinst du ziemlich verliebt zu sein (Handycheck). Schön!! Da darf man sich auch ggf. zum Vollhorst machen.

Danke für die lieben Worte und Tipps. 

& Ja, Du hast fast in allen Punkten recht  

Beste Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 11:31
In Antwort auf josefgunnar

Hallo zusammen

Kurz zu mir: Bin 24 j. alt und stellvertretender Geschäftsführer in einer kleinen Firma. (Ortschaften absichtlich weggelassen) 

Nun habe ich da eine Frau "erneut" kennengelernt, die ich eigentlich schon von Schulzeiten her kannte dann aber 8 Jahre nicht mehr gesehen habe. Die erste Treffen liefen wunderbar und mittlerweile haben wir schon mehrmals zusammen übernachtet (allerdings ohne Sex zu haben). 

Beim letzten Treffen sagte sie mir (ca. 8. Treffen in einem Zeitraum von 3 Monaten) das sie Jungfrau ist und das sie verliebt ist. 

Da sie eben getrunken hatte konnte ich dies nicht erwiedern. Habe schlechte Erfahrungen mit Alkohol und Zugeständnissen gemacht. 

Aber ja, als ich das letzte Mal neben ihr aufgewacht bin wusste ich genau das sie die richtige ist. 

Um was es eigentlich geht: Ich will und muss viel arbeiten ABER muss alle paar Stunden mein Telefon auf Nachrichten von ihr überprüfen. Ich muss mein Telefon absichtlich weit weglegen um sie nicht zu zu spamen und und

Nun wollen wir morgen telefonieren und ich wollte ihr mein Verhalten erklären. Allerdings habe ich Angst, mich damit so dermassen uninteressant zu machen bzw. zu blamieren. Bin ich verliebt oder besessen? 

Der anspruchsvolle Beruf kollidiert mit meinen Gefühlen und dies stresst mich sehr. Ich kann mein Kopf einfach nicht ausschalten. Vl. bin ich ja auch unfähig beides unter einen Hut zu bringen... 

Grüsse
Josef
 

Wie kommst du denn auf die Idee du wärst unfähig in der Liebe? Vielleicht hast du ja nur irgend etwas noch aufzuarbeiten bevor du wieder bereit bist für eine Beziehung. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 11:35
In Antwort auf josefgunnar

Hallo zusammen

Kurz zu mir: Bin 24 j. alt und stellvertretender Geschäftsführer in einer kleinen Firma. (Ortschaften absichtlich weggelassen) 

Nun habe ich da eine Frau "erneut" kennengelernt, die ich eigentlich schon von Schulzeiten her kannte dann aber 8 Jahre nicht mehr gesehen habe. Die erste Treffen liefen wunderbar und mittlerweile haben wir schon mehrmals zusammen übernachtet (allerdings ohne Sex zu haben). 

Beim letzten Treffen sagte sie mir (ca. 8. Treffen in einem Zeitraum von 3 Monaten) das sie Jungfrau ist und das sie verliebt ist. 

Da sie eben getrunken hatte konnte ich dies nicht erwiedern. Habe schlechte Erfahrungen mit Alkohol und Zugeständnissen gemacht. 

Aber ja, als ich das letzte Mal neben ihr aufgewacht bin wusste ich genau das sie die richtige ist. 

Um was es eigentlich geht: Ich will und muss viel arbeiten ABER muss alle paar Stunden mein Telefon auf Nachrichten von ihr überprüfen. Ich muss mein Telefon absichtlich weit weglegen um sie nicht zu zu spamen und und

Nun wollen wir morgen telefonieren und ich wollte ihr mein Verhalten erklären. Allerdings habe ich Angst, mich damit so dermassen uninteressant zu machen bzw. zu blamieren. Bin ich verliebt oder besessen? 

Der anspruchsvolle Beruf kollidiert mit meinen Gefühlen und dies stresst mich sehr. Ich kann mein Kopf einfach nicht ausschalten. Vl. bin ich ja auch unfähig beides unter einen Hut zu bringen... 

Grüsse
Josef
 

lach - du bist halt verliebt

So geht es denke ich jedem . Da steht dann der Beruf nach und man kommt in Teufels Küche . Das passt dann schon, anders wäre falsch .

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni um 12:51
In Antwort auf josefgunnar

Hallo zusammen

Kurz zu mir: Bin 24 j. alt und stellvertretender Geschäftsführer in einer kleinen Firma. (Ortschaften absichtlich weggelassen) 

Nun habe ich da eine Frau "erneut" kennengelernt, die ich eigentlich schon von Schulzeiten her kannte dann aber 8 Jahre nicht mehr gesehen habe. Die erste Treffen liefen wunderbar und mittlerweile haben wir schon mehrmals zusammen übernachtet (allerdings ohne Sex zu haben). 

Beim letzten Treffen sagte sie mir (ca. 8. Treffen in einem Zeitraum von 3 Monaten) das sie Jungfrau ist und das sie verliebt ist. 

Da sie eben getrunken hatte konnte ich dies nicht erwiedern. Habe schlechte Erfahrungen mit Alkohol und Zugeständnissen gemacht. 

Aber ja, als ich das letzte Mal neben ihr aufgewacht bin wusste ich genau das sie die richtige ist. 

Um was es eigentlich geht: Ich will und muss viel arbeiten ABER muss alle paar Stunden mein Telefon auf Nachrichten von ihr überprüfen. Ich muss mein Telefon absichtlich weit weglegen um sie nicht zu zu spamen und und

Nun wollen wir morgen telefonieren und ich wollte ihr mein Verhalten erklären. Allerdings habe ich Angst, mich damit so dermassen uninteressant zu machen bzw. zu blamieren. Bin ich verliebt oder besessen? 

Der anspruchsvolle Beruf kollidiert mit meinen Gefühlen und dies stresst mich sehr. Ich kann mein Kopf einfach nicht ausschalten. Vl. bin ich ja auch unfähig beides unter einen Hut zu bringen... 

Grüsse
Josef
 

Hi mein Lieber,

du bist nicht der Einzige, dem es so geht, dass er im Beruf erfolgreich ist, sich aber in der Liebe noch nicht so sicher fühlt.

Das liegt an der Tatsache, dass Selbstvertrauen Lebensbereich-spezifisch ist.

Ich bin Psychologe und Beziehungscoach für Unternehmer und Vielbeschäftigte und mache für meinen Youtube-Kanal häufiger Videos, die sich mit der Schnittstelle zwischen Beziehung und Karriere beschäftigen. Vielleicht mach ich auch mal ein Video zu deinem Thema, wenn dich das dann noch interessiert.

Liebe Grüße, Ramón Schlemmbach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen