Home / Forum / Liebe & Beziehung / Erbrecht bei einer Ehe mit einem Moslem?

Erbrecht bei einer Ehe mit einem Moslem?

27. März 2011 um 15:58

Vielleicht kann mir jemand von euch hier helfen.
Ich fühle mich gerade von meinem Mann verarscht. Er ist Moslem und ich Christin. Logisch, dass man so einige Sachen bespricht in der Ehe. U.a. habe ich ihn natürlich auch über das islamische Erbrecht ausgefragt. Seine Antwort war immer, dass dieses sehr kompliziert ist und mir nur ein gewisser Teil zusteht, weil der Rest in seiner Familie verteilt werden würde. Allerdings hat er nie erwähnt, dass ich als Nicht-Muslimin gar nichts von ihm erben darf. Das habe ich erst jetzt zufällig selbst nachgelesen.
Demnach bedeutet es für mich, dass ich im Falle seines Todes keine Absicherung habe, abgesehen von meinem mickrigen Gehalt natürlich? Und selbst das, was wir gemeinsam erwirtschaftet haben wird an seine Familie gehen, weil es auf seinem Konto liegt. Oder liege ich da falsch und es wird das deutsche Erbrecht angewendet, zumindest solange wir in D-land leben?
Für Infos diesbezüglich wäre ich sehr dankbar, weil ich mich gerade sehr verunsichert fühle.

Mehr lesen

27. März 2011 um 16:01

Bist du denn nicht standesamtlich verheiratet?
sondern nur islamisch?

wenn du in D standesamtlich verheiratet bist, dann steht dir natürlich wenigstens der pflichtteil des erbes zu. wenn du hingegen nur islamisch verheiratet bist, na dann sieht's meiner meinung nach nicht gut für dich aus. aber ich frag mich halt immer, wieso man sich überhaupt auf sowas einlässt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2011 um 16:12
In Antwort auf mikch

Bist du denn nicht standesamtlich verheiratet?
sondern nur islamisch?

wenn du in D standesamtlich verheiratet bist, dann steht dir natürlich wenigstens der pflichtteil des erbes zu. wenn du hingegen nur islamisch verheiratet bist, na dann sieht's meiner meinung nach nicht gut für dich aus. aber ich frag mich halt immer, wieso man sich überhaupt auf sowas einlässt.

Du hast natürlich recht,
ich bin auch standesamtlich verheiratet. Nur habe ich auch gelesen, dass manche Familien trotzdem hier in Deutschland vor Gericht gezogen sind, um die Anwendung des islamischen Erbrechts einzuklagen. Ich weiß nicht in wie weit ich durch das deutsche Recht geschützt bin. Und falls wir irgendwann mal ins arabische Ausland ziehen sollten sieht es dann wohl ziemlich düster für mich aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2011 um 16:18
In Antwort auf su bin_11893601

Du hast natürlich recht,
ich bin auch standesamtlich verheiratet. Nur habe ich auch gelesen, dass manche Familien trotzdem hier in Deutschland vor Gericht gezogen sind, um die Anwendung des islamischen Erbrechts einzuklagen. Ich weiß nicht in wie weit ich durch das deutsche Recht geschützt bin. Und falls wir irgendwann mal ins arabische Ausland ziehen sollten sieht es dann wohl ziemlich düster für mich aus

Das weiss ich auch nicht.....
aber das kann eigentlich ja nicht so einfach angehen, dass die sich in D über das hier geltende recht einfach hinwegsetzen können! wenn du natürlich ins arabische ausland ziehst, dann sieht's sicher wieder anders aus. ich würd mich auf alle fälle bei fachleuten da ganz gründlich erkundigen! ich find es wichtig da klar bescheid zu wissen! es gibt bestimmt stellen, wo man dahingehend beraten wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2011 um 16:26


ehrlich? also das ist aber doch schon ganz schön krass! kann doch nicht sein, wie weit soll das eigentlich noch gehen?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2011 um 16:33

Klar ein eigenes Sparkonto besitze ich auch,
es geht mir viel mehr z.B. um Geld das wir aus einem Immobilienverkauf erzielt haben und wofür wir beide für die Renovierung geschuftet haben. Ich sehe nicht ein, dass seine Familie irgendwann die Lorbeeren meiner Arbeit erntet. Sie bekommen ja jetzt schon monatlich mehr als genug.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2011 um 16:36

Also geht's noch?!
polygamie ist in D soviel ich weiss illegal, wie können gerichte da denn so entscheiden, ist doch unmöglich!!
naja, aber mich wundert langsam auch echt gar nix mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2011 um 16:40
In Antwort auf mikch

Also geht's noch?!
polygamie ist in D soviel ich weiss illegal, wie können gerichte da denn so entscheiden, ist doch unmöglich!!
naja, aber mich wundert langsam auch echt gar nix mehr...

Und genau vor solchen "ausnahmen"
habe ich jetzt eine gewisse Angst. Oder wie man das auch immer nennen mag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2011 um 16:41
In Antwort auf su bin_11893601

Und genau vor solchen "ausnahmen"
habe ich jetzt eine gewisse Angst. Oder wie man das auch immer nennen mag.

Verständlich
erkundige dich bei fachstellen, wie es in jedem fall ist. auch wie es ist, wenn ihr in ein arabisches land auswandert! find ich gut, dass du dir da gedanken machst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2011 um 16:47

@kardelen
da hast du recht finde ich auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2011 um 16:55

Und zum Teil
zählt dann auch noch, ob die Kinder männlichen oder weiblichen Geschlechts sind wenn es um den Anteil geht den Frau und Kinder bekommen. Das habe ich auf jedem Fall so erklärt bekommen von meinem Mann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2011 um 17:10

Nein
meinen Mann würde ich im Leben nicht mit einer zweiten Frau teilen, vorher wäre ich weg. Aber das ist in unserer Ehe eh kein Thema.
Ich mache mir auch weniger Sorgen darum, dass mein Mann mir ein Erbe nicht gönnen würde, sonder dass seine Familie dann etwas unternimmt. Immerhin ist ihnen jetzt schon der Betrag zu gering den sie monatlich bekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2011 um 18:34

Du bist doch eh
für deinen Moslem nur eine stetige Geldquelle, aus der er z.B. mit deiner Mithilfe seine Familie sponsort. Und bei deinem vorzeitigen ableben erbt er alles von dir. Und was heißt hier Immobilienverkauf. Wer hat denn das meiste Geld in die Immobilie gesteckt? Das warst doch wohl du! Das haben diese Leute alles auf dem Radar. Nein, du hast wie die meisten monetär betrachtet die A.....hkarte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2012 um 16:07

Bei Fragen zum Erbrecht
Auskünfte, Beratung und rechtliche Vertretung durch einen Anwalt für Steuerrecht (Erbrecht) sind immer anzuraten - in diesem Fall besonders. Da kann man sich unmöglich selber auskennen!
http://www.konlus.de/erbrecht-erbschaftssteuer.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club