Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er zieht sich zurück (sexuell)

Er zieht sich zurück (sexuell)

13. Mai um 11:11

Hallo zusammen, ich bin da immer noch am (ver)zweifeln betreffend meiner aktuellen und neuen Bekanntschaft. Also seit dem Sex, der nicht wirklich geklappt hat, hat er sich zurückgezogen. Zwar treffen wir und küssen wir uns noch regelmässig... jedoch hat er mir für ein Date zuhause nicht mehr zugesagt, weil er mich nicht enttäuschen will. Mich frustriert das einfach, weil es so einfach eher freundschaftlich ist. Also schon schön, aber ich hätte eben das Bedürfnis, ihm etwas näher zu sein. Nur geht das aus seiner Sicht nicht einfach so. Er sagt, er habe da wahrscheinlich Probleme, weil er nicht mehr der jüngste sei und sexuell nicht viel Erfahrung hat. Also reizt es ihn einfach auch nicht wirklich. Letzhin waren seine Worte: ich kann dir da nichts bieten und es gäbe da passendere Typen für mich. Es verletzt mich einfach und ich mag auch nicht drängeln, aber letzthin hat er das so in einer Endgültigkeit gesagt. Er redet zwar darüber, was ich gut finde, denn ich möchte nicht, dass er sich schlecht fühlt oder so. Leider versteht er nicht, dass es mir egal ist, wenn er sexuell nicht erfahren ist und das 700x nicht klappt. Hauptsache wir sind uns näher als nur Küsschen hier und Küsschen da. Versteht ihr, was ich meine?

Mehr lesen

13. Mai um 11:57
In Antwort auf satu_13648921

Hallo zusammen, ich bin da immer noch am (ver)zweifeln betreffend meiner aktuellen und neuen Bekanntschaft. Also seit dem Sex, der nicht wirklich geklappt hat, hat er sich zurückgezogen. Zwar treffen wir und küssen wir uns noch regelmässig... jedoch hat er mir für ein Date zuhause nicht mehr zugesagt, weil er mich nicht enttäuschen will. Mich frustriert das einfach, weil es so einfach eher freundschaftlich ist. Also schon schön, aber ich hätte eben das Bedürfnis, ihm etwas näher zu sein. Nur geht das aus seiner Sicht nicht einfach so. Er sagt, er habe da wahrscheinlich Probleme, weil er nicht mehr der jüngste sei und sexuell nicht viel Erfahrung hat. Also reizt es ihn einfach auch nicht wirklich. Letzhin waren seine Worte: ich kann dir da nichts bieten und es gäbe da passendere Typen für mich. Es verletzt mich einfach und ich mag auch nicht drängeln, aber letzthin hat er das so in einer Endgültigkeit gesagt. Er redet zwar darüber, was ich gut finde, denn ich möchte nicht, dass er sich schlecht fühlt oder so. Leider versteht er nicht, dass es mir egal ist, wenn er sexuell nicht erfahren ist und das 700x nicht klappt. Hauptsache wir sind uns näher als nur Küsschen hier und Küsschen da. Versteht ihr, was ich meine?

Verstehst du ihn denn nicht? Ihm ist es keineswegs egal, wenn das 700x nicht klappt und er fühlt sich dann nur wie der letzte Versager und das kann einen Mann total zerschmettern. Er hat noch nicht so viel Vertrauen zu dir wie er braucht, also lass ihm um Himmels Willen bitte seine Zeit und sei behutsam mit ihm oder lass ihn ganz. Wenn er nicht zuhause treffen will, akzeptiere das.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 12:09
In Antwort auf satu_13648921

Hallo zusammen, ich bin da immer noch am (ver)zweifeln betreffend meiner aktuellen und neuen Bekanntschaft. Also seit dem Sex, der nicht wirklich geklappt hat, hat er sich zurückgezogen. Zwar treffen wir und küssen wir uns noch regelmässig... jedoch hat er mir für ein Date zuhause nicht mehr zugesagt, weil er mich nicht enttäuschen will. Mich frustriert das einfach, weil es so einfach eher freundschaftlich ist. Also schon schön, aber ich hätte eben das Bedürfnis, ihm etwas näher zu sein. Nur geht das aus seiner Sicht nicht einfach so. Er sagt, er habe da wahrscheinlich Probleme, weil er nicht mehr der jüngste sei und sexuell nicht viel Erfahrung hat. Also reizt es ihn einfach auch nicht wirklich. Letzhin waren seine Worte: ich kann dir da nichts bieten und es gäbe da passendere Typen für mich. Es verletzt mich einfach und ich mag auch nicht drängeln, aber letzthin hat er das so in einer Endgültigkeit gesagt. Er redet zwar darüber, was ich gut finde, denn ich möchte nicht, dass er sich schlecht fühlt oder so. Leider versteht er nicht, dass es mir egal ist, wenn er sexuell nicht erfahren ist und das 700x nicht klappt. Hauptsache wir sind uns näher als nur Küsschen hier und Küsschen da. Versteht ihr, was ich meine?

"Also seit dem Sex, der nicht wirklich geklappt hat, hat er sich zurückgezogen."

Also Standprobleme?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 12:48
In Antwort auf jara

Verstehst du ihn denn nicht? Ihm ist es keineswegs egal, wenn das 700x nicht klappt und er fühlt sich dann nur wie der letzte Versager und das kann einen Mann total zerschmettern. Er hat noch nicht so viel Vertrauen zu dir wie er braucht, also lass ihm um Himmels Willen bitte seine Zeit und sei behutsam mit ihm oder lass ihn ganz. Wenn er nicht zuhause treffen will, akzeptiere das.

Nein, ich will ihn auch nicht drängen, aber das er gerade einfach so endgültig alles hinschmeisst. Er sagte mir dann, er würde gerne mit mir zusammen sein und hoffe, dass ich ohne Sex zurecht käme. Das heisst für mich, ich kann das defnitiv nie mit ihm teilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 12:48
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Also seit dem Sex, der nicht wirklich geklappt hat, hat er sich zurückgezogen."

Also Standprobleme?

ja, Standprobleme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 12:51
In Antwort auf jara

Verstehst du ihn denn nicht? Ihm ist es keineswegs egal, wenn das 700x nicht klappt und er fühlt sich dann nur wie der letzte Versager und das kann einen Mann total zerschmettern. Er hat noch nicht so viel Vertrauen zu dir wie er braucht, also lass ihm um Himmels Willen bitte seine Zeit und sei behutsam mit ihm oder lass ihn ganz. Wenn er nicht zuhause treffen will, akzeptiere das.

.. und übrigens habe ich ihm mein Verständnis voll und ganz zugesichert. Er sagte dann im Bett auch, dass er froh sei, dass ich so toll reagiert habe. Ich denke schon, dass er mir vertraut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 12:58
In Antwort auf satu_13648921

.. und übrigens habe ich ihm mein Verständnis voll und ganz zugesichert. Er sagte dann im Bett auch, dass er froh sei, dass ich so toll reagiert habe. Ich denke schon, dass er mir vertraut.

In Wahrheit hast du aber kein Verständnis und willst es eigentlich anders haben. Also: entweder wirklich und vollkommen sein Tempo da akzeptieren ODER dir eingestehen, dass es nicht wirklich das ist, was du dir wünschen würdest und schluss machen. Ich fürchte, ne andere Möglichkeit hast du nicht, es wird nix bringen. Wie alt ist er eigentlich und wie kommst du drauf, dass es sich NIE ändert? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 13:03
In Antwort auf jara

In Wahrheit hast du aber kein Verständnis und willst es eigentlich anders haben. Also: entweder wirklich und vollkommen sein Tempo da akzeptieren ODER dir eingestehen, dass es nicht wirklich das ist, was du dir wünschen würdest und schluss machen. Ich fürchte, ne andere Möglichkeit hast du nicht, es wird nix bringen. Wie alt ist er eigentlich und wie kommst du drauf, dass es sich NIE ändert? 

Er ist 52 Jahre alt. Er sagt immer, dass er mir im Bett nichts bieten kann. Und ich finde es schlimm, denn ich fänd es auch schön, wenn wir einfach auch mal zusammen einschlafen würden. Aber irgendwie scheint er das auch nicht wirklich zu wollen und du hast schon recht... es verletzt mich nur, dass wir uns zwar sehen, aber uns nie wirklich nahe sind. Leider.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 13:08

Er schwelgt aber auch etwas im Selbstmitleid. Er hat eine attraktive Partnerin die ihn begehrt. Wenn er sich darauf zurückzieht  wirklich impotent zu sein und das Thema Sex tabu ist, dann muss die TE halt ihre Schlüsse ziehen.
Aber Sex ist doch nicht Schema F: Man auch ausserhalb von zu Hause zärtlich zueinander sein und eben zu Hause gibt es eine große Bandbreite der körperlichen Begegnung.
Rede einfach mal klar mit ihm was Du Dir wünscht und wie es aussehen kann. Sex ist nicht nur Penetration.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 13:13
In Antwort auf sophos75

Er schwelgt aber auch etwas im Selbstmitleid. Er hat eine attraktive Partnerin die ihn begehrt. Wenn er sich darauf zurückzieht  wirklich impotent zu sein und das Thema Sex tabu ist, dann muss die TE halt ihre Schlüsse ziehen.
Aber Sex ist doch nicht Schema F: Man auch ausserhalb von zu Hause zärtlich zueinander sein und eben zu Hause gibt es eine große Bandbreite der körperlichen Begegnung.
Rede einfach mal klar mit ihm was Du Dir wünscht und wie es aussehen kann. Sex ist nicht nur Penetration.

Das habe ich ihm auch gesagt. Genau das mit der Penetration. Er hat bei unserem Treffen damals auch seine Finger gebraucht und es ar sehr schön für mich. Es braucht nicht immer unbedingt diesen Schniedel.. Hab ich ihm natürlich so nicht gesagt. Aber er hat ja gemerkt, dass er mich auch anders befriedigen kann. Für mich zählt nicht sein Penis, sondern er als Mensch ist mir wichtig. Doch verkrampft er sich leider zunehmend auf sein "Problem" mit der Standhaftigkeit. Man kann es dann auch zu Tode reden, da geht die Erotik auch flöten zwischen ihm und mir. Und ich finde langsam, dass es dies auch tut. Ich wälze das Thema mittlerweile jeden Tag und bei jedem auch so kurzen Telefonat oder Treffen, erwähnt er, dass er es "nicht bringen würde".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 13:31
In Antwort auf satu_13648921

Hallo zusammen, ich bin da immer noch am (ver)zweifeln betreffend meiner aktuellen und neuen Bekanntschaft. Also seit dem Sex, der nicht wirklich geklappt hat, hat er sich zurückgezogen. Zwar treffen wir und küssen wir uns noch regelmässig... jedoch hat er mir für ein Date zuhause nicht mehr zugesagt, weil er mich nicht enttäuschen will. Mich frustriert das einfach, weil es so einfach eher freundschaftlich ist. Also schon schön, aber ich hätte eben das Bedürfnis, ihm etwas näher zu sein. Nur geht das aus seiner Sicht nicht einfach so. Er sagt, er habe da wahrscheinlich Probleme, weil er nicht mehr der jüngste sei und sexuell nicht viel Erfahrung hat. Also reizt es ihn einfach auch nicht wirklich. Letzhin waren seine Worte: ich kann dir da nichts bieten und es gäbe da passendere Typen für mich. Es verletzt mich einfach und ich mag auch nicht drängeln, aber letzthin hat er das so in einer Endgültigkeit gesagt. Er redet zwar darüber, was ich gut finde, denn ich möchte nicht, dass er sich schlecht fühlt oder so. Leider versteht er nicht, dass es mir egal ist, wenn er sexuell nicht erfahren ist und das 700x nicht klappt. Hauptsache wir sind uns näher als nur Küsschen hier und Küsschen da. Versteht ihr, was ich meine?

naja er hat doch gesagt: Also reizt es ihn einfach auch nicht wirklich

er hat nicht wirklich das bedürfnis danach...

entwedet du kannst damit leben oder nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 15:44
In Antwort auf satu_13648921

Nein, ich will ihn auch nicht drängen, aber das er gerade einfach so endgültig alles hinschmeisst. Er sagte mir dann, er würde gerne mit mir zusammen sein und hoffe, dass ich ohne Sex zurecht käme. Das heisst für mich, ich kann das defnitiv nie mit ihm teilen.

Hm, weiss er, woran es liegt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 17:32

Hat er einen Urologen seines Vertrauens?
Kannst Du mit ihm reden, es mal mit einem zu versuchen?

Es wäre natürlich zu klären, ob hier eher ein psychisches oder ein körperliches Problem vorliegt - oder wie so oft eine Kombination aus beidem.

Manchmal erlöst ja auch das Körperliche die Seele, manchmal umgekehrt!

In diesem Fall braucht es nicht gleich einen Sexualtherapeuten, sondern es reicht schon ein auf sexuelle Störungen spezialisierter Urologe. Wir haben hier im Umkreis solche, vielleicht gibt es das ja auch bei euch.

Eventuell ist das Problem dann schneller verschwunden, als Du jetzt denken kannst.

Im übrigen solltest Du auch nicht einfach auf seine Lust verzichten wollen (die findet zwar  auch in seinem Kopf statt, aber hängt dann schon mit dem sogenannten "Schniedel" zusammen. Bei Dir spielen ja seine Finger auch nicht einfach im Kopf oder Gehirn herum, wie Du es beschreibst. Auf die eigentliche Penetration kommt es der Lust in seinem "Schniedel" (blöder Ausdruck) ja auch nicht an. Auch wenn sich diese früher oder später bei Lösung des Problems ohnehin ergeben wird.

Also ich bin jedenfalls sehr zuversichtlich, wenn er beim Gang zum Arzt mitspielt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 17:35
In Antwort auf schnell91

Hat er einen Urologen seines Vertrauens?
Kannst Du mit ihm reden, es mal mit einem zu versuchen?

Es wäre natürlich zu klären, ob hier eher ein psychisches oder ein körperliches Problem vorliegt - oder wie so oft eine Kombination aus beidem.

Manchmal erlöst ja auch das Körperliche die Seele, manchmal umgekehrt!

In diesem Fall braucht es nicht gleich einen Sexualtherapeuten, sondern es reicht schon ein auf sexuelle Störungen spezialisierter Urologe. Wir haben hier im Umkreis solche, vielleicht gibt es das ja auch bei euch.

Eventuell ist das Problem dann schneller verschwunden, als Du jetzt denken kannst.

Im übrigen solltest Du auch nicht einfach auf seine Lust verzichten wollen (die findet zwar  auch in seinem Kopf statt, aber hängt dann schon mit dem sogenannten "Schniedel" zusammen. Bei Dir spielen ja seine Finger auch nicht einfach im Kopf oder Gehirn herum, wie Du es beschreibst. Auf die eigentliche Penetration kommt es der Lust in seinem "Schniedel" (blöder Ausdruck) ja auch nicht an. Auch wenn sich diese früher oder später bei Lösung des Problems ohnehin ergeben wird.

Also ich bin jedenfalls sehr zuversichtlich, wenn er beim Gang zum Arzt mitspielt.

Ergänzung: Mir ist mein Beitrag nicht genug "Klartext" beim wiederholten Lesen

Das Körperliche erlöst die Seele, soll heißen. Es gibt heute einnehmbare Mittel. Die wirken auf den Körper, ermöglichen Standfestigkeit. Und die Standfestigkeit kann dann dem Mann größeres Selbstvertrauen vermitteln.


 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 18:44

Er ist eher introvertiert und schüchtern, aber sehr ein intelligenter Typ

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 19:17
In Antwort auf schnell91

Hat er einen Urologen seines Vertrauens?
Kannst Du mit ihm reden, es mal mit einem zu versuchen?

Es wäre natürlich zu klären, ob hier eher ein psychisches oder ein körperliches Problem vorliegt - oder wie so oft eine Kombination aus beidem.

Manchmal erlöst ja auch das Körperliche die Seele, manchmal umgekehrt!

In diesem Fall braucht es nicht gleich einen Sexualtherapeuten, sondern es reicht schon ein auf sexuelle Störungen spezialisierter Urologe. Wir haben hier im Umkreis solche, vielleicht gibt es das ja auch bei euch.

Eventuell ist das Problem dann schneller verschwunden, als Du jetzt denken kannst.

Im übrigen solltest Du auch nicht einfach auf seine Lust verzichten wollen (die findet zwar  auch in seinem Kopf statt, aber hängt dann schon mit dem sogenannten "Schniedel" zusammen. Bei Dir spielen ja seine Finger auch nicht einfach im Kopf oder Gehirn herum, wie Du es beschreibst. Auf die eigentliche Penetration kommt es der Lust in seinem "Schniedel" (blöder Ausdruck) ja auch nicht an. Auch wenn sich diese früher oder später bei Lösung des Problems ohnehin ergeben wird.

Also ich bin jedenfalls sehr zuversichtlich, wenn er beim Gang zum Arzt mitspielt.

Vielen Dank für deine Antwort. Er selber hat das Gefühl, dass es bei ihm körperlich ist. Ich denke aber, ihm ist der Sex gar nicht so wichtig, deshalb möchte ich nicht, dass er jetzt wegen mir zum Urologen geht. Und ich persönlich bin der Meinung, dass seine Erektionsstörung psychisch war, weil er ja schon steif werden kann.. beim Küssen z.B. vielleicht ist er asexuell.. hab ich mir auch schon überlegt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 20:55

Wie alt seid Ihr beide denn jeweils?
Es ist halt so ne Sache, wenn am Anfang beim Kennenlernen nicht die Flamme lodert, wann dann? Einerseits scheinst Du schon Druck aufzubauen, aber durch seinen Rückzug, sein sich selbst schlecht machen provoziert er es ja auch.
Ihr seid schon beide an einer Beziehung interessiert? Er auch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 21:01
In Antwort auf satu_13648921

Vielen Dank für deine Antwort. Er selber hat das Gefühl, dass es bei ihm körperlich ist. Ich denke aber, ihm ist der Sex gar nicht so wichtig, deshalb möchte ich nicht, dass er jetzt wegen mir zum Urologen geht. Und ich persönlich bin der Meinung, dass seine Erektionsstörung psychisch war, weil er ja schon steif werden kann.. beim Küssen z.B. vielleicht ist er asexuell.. hab ich mir auch schon überlegt...

Ganz wichtige Info für Dich. Sogenannte echte Asexualität ist klinisch extrem selten. Das ist meist nur eine Ausrede für andere Probleme!
Bitte ihn einfach mal, mit einem Urologen seines Vertrauens zu reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 21:10
In Antwort auf schnell91

Ganz wichtige Info für Dich. Sogenannte echte Asexualität ist klinisch extrem selten. Das ist meist nur eine Ausrede für andere Probleme!
Bitte ihn einfach mal, mit einem Urologen seines Vertrauens zu reden.

Ähm, findest du das nicht etwas übertrieben? Ich meine, die kennen sich noch nicht lange und sie soll ihn schon zum Urologen schicken? Fände das schon sehr aufdringlich von meiner neuen Bekanntschaft. Warum kann man nicht einfach mal abwarten? Wie kann man denn so ungeduldig sein, wenn einem Sex angeblich selber ja garnicht so wichtig ist. Also manchmal frage ich mich schon...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 21:20
In Antwort auf jara

Ähm, findest du das nicht etwas übertrieben? Ich meine, die kennen sich noch nicht lange und sie soll ihn schon zum Urologen schicken? Fände das schon sehr aufdringlich von meiner neuen Bekanntschaft. Warum kann man nicht einfach mal abwarten? Wie kann man denn so ungeduldig sein, wenn einem Sex angeblich selber ja garnicht so wichtig ist. Also manchmal frage ich mich schon...

@Jara.

Ich war mir allerdings nicht im klaren darüber, wie frisch diese Beziehung ist. Das habe ich schlicht übersehen. Insofern hast Du ja wirklich Recht!

Allerdings habe ich keine Idee, wie die beiden diese Situation ganz ohne Hilfe von außen lösen können. Vor allem wenn es eventuell körperliche Voraussetzungen bei ihm haben sollte, wie er selbst meint. Wenn es seelische hat, dann weiß ich ebenfalls nicht, wie sie es ohne Hilfe durch andere sollten lösen können.

Sie kann natürlich behutsam versuchen, mit ihm über eine mögliche Lösung zu sprechen. Aber wenn er sich dann auf sein Desinteresse zurückzieht, dann sehe ich darin schon eher eine Ausrede. Da gilt dann doch, dass die sogenannte Asexualität eine absolute Ausnahmeerscheinung ist. Übrigens statistisch gut nachweisbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:13
In Antwort auf sophos75

Wie alt seid Ihr beide denn jeweils?
Es ist halt so ne Sache, wenn am Anfang beim Kennenlernen nicht die Flamme lodert, wann dann? Einerseits scheinst Du schon Druck aufzubauen, aber durch seinen Rückzug, sein sich selbst schlecht machen provoziert er es ja auch.
Ihr seid schon beide an einer Beziehung interessiert? Er auch?

Ich bin nun 36 Jahre alt, er 52.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:19
In Antwort auf schnell91

@Jara.

Ich war mir allerdings nicht im klaren darüber, wie frisch diese Beziehung ist. Das habe ich schlicht übersehen. Insofern hast Du ja wirklich Recht!

Allerdings habe ich keine Idee, wie die beiden diese Situation ganz ohne Hilfe von außen lösen können. Vor allem wenn es eventuell körperliche Voraussetzungen bei ihm haben sollte, wie er selbst meint. Wenn es seelische hat, dann weiß ich ebenfalls nicht, wie sie es ohne Hilfe durch andere sollten lösen können.

Sie kann natürlich behutsam versuchen, mit ihm über eine mögliche Lösung zu sprechen. Aber wenn er sich dann auf sein Desinteresse zurückzieht, dann sehe ich darin schon eher eine Ausrede. Da gilt dann doch, dass die sogenannte Asexualität eine absolute Ausnahmeerscheinung ist. Übrigens statistisch gut nachweisbar.

Er hat mich gestern Abend noch angerufen und hat mir mitgeteilt, dass er in dieser Woche nicht sonderlich Zeit hat, mich zu treffen. Da ich nicht wirklich dumm bin, spüre ich, dass er im Moment einfach Zeit für sich braucht, um zu schauen, ob er das mit mir wirklich weiterhin will (Treffen und so). Er sagt zwar immer, dass ich ihm wichtig sei, aber er zeigt mir das leider nur in seinen täglichen SMS'n und nicht mit seiner physischen Anwesenheit. Letzhin waren wir kurz etwas trinken. Sein erster Satz, als wir uns sahen, war: Ich habe nur gerade eine Stunden Zeit. Ok, es wurden dann zwei und trotzdem hab ich gemerkt, dass er lieber zuhause bei seinen Fernsehserien ist, als bei mir. Das Telefon gestern Abend zu später Stunde, hat mir gezeigt, dass ich mich jetzt auch eher zurückziehen möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:20
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Hm, weiss er, woran es liegt?

er wird einfach kein großes verlangen nach s*x haben - wie er ja auch selbst sagt

da muss nicht immer ne krankheit dahinterstecken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:24
In Antwort auf satu_13648921

Er hat mich gestern Abend noch angerufen und hat mir mitgeteilt, dass er in dieser Woche nicht sonderlich Zeit hat, mich zu treffen. Da ich nicht wirklich dumm bin, spüre ich, dass er im Moment einfach Zeit für sich braucht, um zu schauen, ob er das mit mir wirklich weiterhin will (Treffen und so). Er sagt zwar immer, dass ich ihm wichtig sei, aber er zeigt mir das leider nur in seinen täglichen SMS'n und nicht mit seiner physischen Anwesenheit. Letzhin waren wir kurz etwas trinken. Sein erster Satz, als wir uns sahen, war: Ich habe nur gerade eine Stunden Zeit. Ok, es wurden dann zwei und trotzdem hab ich gemerkt, dass er lieber zuhause bei seinen Fernsehserien ist, als bei mir. Das Telefon gestern Abend zu später Stunde, hat mir gezeigt, dass ich mich jetzt auch eher zurückziehen möchte.

Hört sich so an als passt es nicht zwischen euch. Denke, er kann dir nicht geben, was du möchtest (nicht nur sexuell nicht). Er scheint mehr so der Einzelgänger, ist vielleicht schon lange Junggeselle und möchte daran eigentlich nicht viel ändern. Du wünscht dir einfach was anderes, oder? Ich würde mich auch zurückziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:24
In Antwort auf sxren_18247537

er wird einfach kein großes verlangen nach s*x haben - wie er ja auch selbst sagt

da muss nicht immer ne krankheit dahinterstecken...

Ja, aber so einfach ist es ja dann doch nicht.

Er weiss ja, dass es mit einer Beziehung eher nicht klappen wird, wenn er keinen Sex "bieten" kann.
Also selbst wenn es ihm persönlich nicht wichtig ist weiss er, dass es für die Beziehung wichtig ist.

Daher wäre es doch vernünftig, es mal abzuchecken.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:42

Er hat ein Kind aus erster Ehe, danach hatte er eine feste Freundin. Sein Sohn ist bereits 25 Jahre alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:44
In Antwort auf jara

Hört sich so an als passt es nicht zwischen euch. Denke, er kann dir nicht geben, was du möchtest (nicht nur sexuell nicht). Er scheint mehr so der Einzelgänger, ist vielleicht schon lange Junggeselle und möchte daran eigentlich nicht viel ändern. Du wünscht dir einfach was anderes, oder? Ich würde mich auch zurückziehen.

Ja, eigentlich wünsche ich mir mehr gemeinsame Unternehmungen. Aber wenn das schon jetzt rückläufig ist, ist das wirklich nicht passend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:44
In Antwort auf satu_13648921

Er hat ein Kind aus erster Ehe, danach hatte er eine feste Freundin. Sein Sohn ist bereits 25 Jahre alt.

Wie ist seine Figur?
Raucht er?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:46
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ja, aber so einfach ist es ja dann doch nicht.

Er weiss ja, dass es mit einer Beziehung eher nicht klappen wird, wenn er keinen Sex "bieten" kann.
Also selbst wenn es ihm persönlich nicht wichtig ist weiss er, dass es für die Beziehung wichtig ist.

Daher wäre es doch vernünftig, es mal abzuchecken.

Ja, aber wenn es ihm nicht wichtig ist, will er sich wahrscheinlich damit auch nicht näher auseinander setzten. Er ist der Typ der sehr eigene Interessen hat. Also z.B. verkriecht er sich hinter Bücher oder Fernsehsendungen, ist eher bequem (nicht negativ gemeint), macht kein Sport, aber arbeitet wie ein Tier tagsüber! Der Job ist ihm ausgesprochen wichtig und das merke ich. Also der Job geht einfach über alles! Ich bin eher der sportliche Typ. Bewege mich gerne und bin eher der Freizeitmensch. Arbeiten tue ich einfach mehr um Geld zu verdienen, wenn ich ehrlich bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:48
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Wie ist seine Figur?
Raucht er?

Er raucht nicht, nein.
und er ist schlank.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:49
In Antwort auf satu_13648921

Ja, eigentlich wünsche ich mir mehr gemeinsame Unternehmungen. Aber wenn das schon jetzt rückläufig ist, ist das wirklich nicht passend.

Denke, ihn stresst vielleicht Beziehung allgemein, darum macht er dicht. Er hat nicht das selbe Nähebedürfnis wie du und ist wohl ganz zufrieden mit sich allein. Dann kann das schon als Druck empfunden werden, sich jetzt plötzlich noch um einen Partner zu kümmern. Daran muss man sich auch erst mal wieder gewöhnen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:52
In Antwort auf satu_13648921

Ja, aber wenn es ihm nicht wichtig ist, will er sich wahrscheinlich damit auch nicht näher auseinander setzten. Er ist der Typ der sehr eigene Interessen hat. Also z.B. verkriecht er sich hinter Bücher oder Fernsehsendungen, ist eher bequem (nicht negativ gemeint), macht kein Sport, aber arbeitet wie ein Tier tagsüber! Der Job ist ihm ausgesprochen wichtig und das merke ich. Also der Job geht einfach über alles! Ich bin eher der sportliche Typ. Bewege mich gerne und bin eher der Freizeitmensch. Arbeiten tue ich einfach mehr um Geld zu verdienen, wenn ich ehrlich bin.

Wenn ich das so lese, frage ich mich, ob ihr überhaupt zusammenpassen würdet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:53
In Antwort auf satu_13648921

Ja, aber wenn es ihm nicht wichtig ist, will er sich wahrscheinlich damit auch nicht näher auseinander setzten. Er ist der Typ der sehr eigene Interessen hat. Also z.B. verkriecht er sich hinter Bücher oder Fernsehsendungen, ist eher bequem (nicht negativ gemeint), macht kein Sport, aber arbeitet wie ein Tier tagsüber! Der Job ist ihm ausgesprochen wichtig und das merke ich. Also der Job geht einfach über alles! Ich bin eher der sportliche Typ. Bewege mich gerne und bin eher der Freizeitmensch. Arbeiten tue ich einfach mehr um Geld zu verdienen, wenn ich ehrlich bin.

da hast du nur 2 möglichkeiten:

damit leben oder gehen

ändern kannst du ihn nicht!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:55
In Antwort auf jara

Denke, ihn stresst vielleicht Beziehung allgemein, darum macht er dicht. Er hat nicht das selbe Nähebedürfnis wie du und ist wohl ganz zufrieden mit sich allein. Dann kann das schon als Druck empfunden werden, sich jetzt plötzlich noch um einen Partner zu kümmern. Daran muss man sich auch erst mal wieder gewöhnen.

Das stimmt.. eigentlich bin ich auch nicht der Typ, der klebt. Ich hatte schon eine Weile lang keinen Partner mehr, da ich ein hohes Freiheitsgefühl habe. Aus meiner Sicht, muss man sich auch nicht täglich sehen. 2x die Woche reicht mir völlig, dafür aber nicht immer so schnell schnell, sondern vielleicht mal etwas länger und gemütlicher. Aber ja, jedem das Seine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:56
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Wenn ich das so lese, frage ich mich, ob ihr überhaupt zusammenpassen würdet...

ja, das hab ich mich vorhin, als ich es geschrieben habe, auch gedacht... leider...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:57
In Antwort auf sxren_18247537

da hast du nur 2 möglichkeiten:

damit leben oder gehen

ändern kannst du ihn nicht!

das ist so. Es hat mir einfach den Ärmel reingezogen, etwas zu früh und das stresst mich jetzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 10:16
In Antwort auf satu_13648921

das ist so. Es hat mir einfach den Ärmel reingezogen, etwas zu früh und das stresst mich jetzt.

Verletzt Dich jetzt eher die offenbare Zurückweisung?
Sieh es positiv. Ohne Sex hätte es doch eh keine Zukunft gehabt.

Besser jetzt auf die Bremse treten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 10:51
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Verletzt Dich jetzt eher die offenbare Zurückweisung?
Sieh es positiv. Ohne Sex hätte es doch eh keine Zukunft gehabt.

Besser jetzt auf die Bremse treten...

Was mich genau verletzt, habe ich noch nicht herausgefunden, aber wohl schon am ehesten der Punkt, dass er mir nicht so nah sein will, wie ich ihm (nicht nur sexuell).
Und er spricht sehr oft nur über seinen Job. 

Er würde mich nur enttäuschen. Das sind die Männer, welche einem dann ständig versetzen, weil die Arbeit wichtiger ist. Er hat mich da auch schon vorgewarnt. Und das möchte ich nicht... Zudem ist seine Mutter schwer krank und er pflegt sie. Das alles ist auch sehr aufwändig. Er möchte auch nicht, dass seine Mutter mich kennenlernt, auch sein Sohn schützt er vor einem Kennenlernen. Ich hab noch nicht mal danach gefragt, schon hat er mich gewarnt davor, dass das, wohl auch wegen unseres Altersunterschiedes bei seiner Mutter und seinem Sohn nicht gut ankommen würde.

Solche Männer haben für mich etwas unreifes, denn dieser Altersunterschied ist ja nicht wirklich imens, oder peinlich.. Aber er versteckt mich.. Ich glaube wirklich, dass es ihm unangenehm ist.

Aber du hast schon Recht, ganz ohne das Körperliche... da fehlt einfach grundsätzlich  etwas...
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 10:59
In Antwort auf satu_13648921

Was mich genau verletzt, habe ich noch nicht herausgefunden, aber wohl schon am ehesten der Punkt, dass er mir nicht so nah sein will, wie ich ihm (nicht nur sexuell).
Und er spricht sehr oft nur über seinen Job. 

Er würde mich nur enttäuschen. Das sind die Männer, welche einem dann ständig versetzen, weil die Arbeit wichtiger ist. Er hat mich da auch schon vorgewarnt. Und das möchte ich nicht... Zudem ist seine Mutter schwer krank und er pflegt sie. Das alles ist auch sehr aufwändig. Er möchte auch nicht, dass seine Mutter mich kennenlernt, auch sein Sohn schützt er vor einem Kennenlernen. Ich hab noch nicht mal danach gefragt, schon hat er mich gewarnt davor, dass das, wohl auch wegen unseres Altersunterschiedes bei seiner Mutter und seinem Sohn nicht gut ankommen würde.

Solche Männer haben für mich etwas unreifes, denn dieser Altersunterschied ist ja nicht wirklich imens, oder peinlich.. Aber er versteckt mich.. Ich glaube wirklich, dass es ihm unangenehm ist.

Aber du hast schon Recht, ganz ohne das Körperliche... da fehlt einfach grundsätzlich  etwas...
 

Dann weisst Du auch, was Du tun musst...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen