Forum / Liebe & Beziehung

Er wollte keine Beziehung mit mir, zieht aber direkt mit seiner neuen zusammen

19. Januar um 8:53 Letzte Antwort: 23. Januar um 15:51

Hallo allerseits, ich muss mal meinen Kummer loswerden.

mein ex und ich waren fast 3 Jahre zusammen.
1,5 davon fest , die anderen 1,5 Jahre on/ off. 
Ich hab mich um seine beiden Kinder, die bei ihm leben so gut es ging mit gekümmert.
Mein Kind kam soweit auch gut mit ihm und den Kindern zurecht.
Wir haben nicht zusammen gewohnt, was ich gerne gehabt hätte.
Jedoch war er ein chaot wie er im Buche steht.
( wir wohnen aber nur 3  km auseinander ) 
Über die Jahre hab ich ihm immer wieder beim aufräumen, sauber machen geholfen, auf die Kinder aufgepasst...es gab öfters mal Diskussion deswegen,weil er das für mich nie gemacht hat .

Letztes Jahr Februar hab ich dann die Reißleine gezogen und hab 1 woche später durch sein Kind, über messenger ,haben wir noch Kontakt ,erfahren das er wieder eine Freundin hat,mich hat er 1,5 Jahre hingehalten ^ keine Zeit für eine Beziehung ^ , in den 1,5 Jahren haben wir uns trotzdem 2x die Woche getroffen, auch mit den Kindern, wir hatten auch Sex, 

Und dann hab ich im April 20 erfahren das er zu ihr mit den Kindern ins Haus zieht ☹, 
Ich war im Dezember noch mal bei ihm in der Wohnung ,die Kinder wollten mich noch mal sehen, siehe da, die Wohn ung war aufgeräumt ,leer geräumt bis auf ein paar Möbel.
Und als ich heim gefahren bin dachte ich nur, warum konntest du das bei mir nicht ?! 
Ich habe soviel für ihn und die Kinder getan und diese Frau bekommt jetzt das was ich immer wollte ! 
Das macht mich immer noch fertig...

Mehr lesen

19. Januar um 9:19

Naja, er könnte sich jetzt erst einmal für die andere anstrengen, damit sie ihn überhaupt annimmt. Bei dir konnte er von Anbeginn so sein wie er ist. Es kann sein, das du sein wahres Gesicht kennen lernen durftest, sie aber erst einmal seine Schauspiel Talente. Kann aber auch sein, das er bei dir etwas dazu gelernt hat - das glaube ich allerdings weniger, denn dazu wart ihr viel zu kurz zusammen.

Das sich jemand jahrelang verstellen, anpassen kann, um sein Ziel/Profit zu erreichen durfte ich selbst erleben. Also mach dir nichts draus, sei froh, dass du ihn los bist, wer weiß wie lange er sich für sie zusammenreißt.

Gefällt mir

19. Januar um 9:27

Liest sich wie eine typische, asymetrische Beziehung. Der eine gibt, der andere nimmt. Persönlich finde ich das von ihm skrupellos. Dazu gehören aber immer 2. Und vielleicht wolltest du darüber auch seine Liebe "kaufen". Funktioniert aber nie. Aus einem Saulus wird so kein Paulus.

1 LikesGefällt mir

19. Januar um 9:30
In Antwort auf

Naja, er könnte sich jetzt erst einmal für die andere anstrengen, damit sie ihn überhaupt annimmt. Bei dir konnte er von Anbeginn so sein wie er ist. Es kann sein, das du sein wahres Gesicht kennen lernen durftest, sie aber erst einmal seine Schauspiel Talente. Kann aber auch sein, das er bei dir etwas dazu gelernt hat - das glaube ich allerdings weniger, denn dazu wart ihr viel zu kurz zusammen.

Das sich jemand jahrelang verstellen, anpassen kann, um sein Ziel/Profit zu erreichen durfte ich selbst erleben. Also mach dir nichts draus, sei froh, dass du ihn los bist, wer weiß wie lange er sich für sie zusammenreißt.

Danke für die Antwort 😊, ja so hab ich auch schon angefangen zu denken.
Als ich ihn kennengelernt habe,war ich hin und weg von ihm,wenn es nach ihm gegangen wäre,wäre ich nach 3 Monaten schon eingezogen. Aber das war mir mit Kind dann doch zu früh ! 

Zu mir sagte er halt er hat keine Zeit und nimmt sich dann eine Frau die im 3 Schicht System arbeitet und 2 kleine Kinder hat ? 
Ich habe ihn wirklich geliebt und auch an mir selbst etwas gearbeitet...aber es macht mich traurig das ich 3 Jahre in ihn und die Kinder ( als ich ihn kennengelernt habe waren sie 2 und 4 ) investiert und nun bekommt sie die Lorbeeren 😐

Gefällt mir

19. Januar um 9:37
In Antwort auf

Liest sich wie eine typische, asymetrische Beziehung. Der eine gibt, der andere nimmt. Persönlich finde ich das von ihm skrupellos. Dazu gehören aber immer 2. Und vielleicht wolltest du darüber auch seine Liebe "kaufen". Funktioniert aber nie. Aus einem Saulus wird so kein Paulus.

Ich hab ihm von Anfang an gesagt das ich ihn unterstütze, bei der Wohnung und den Kindern, was für mich normal ist. 
Meine Hoffnung war halt,das er sich doch mal Mühe gibt das wir zusammen ziehen können, wenigstens ein bisschen .

Bis zum Schluß hatte ich den Gedanken,okay er ist halt ein Eigenbrötler, ( was er ja auch immer selbst von sich sagte ) , aber bei ihr plötzlich nicht mehr?  

Bei ihr hat er gleich Nägel mit Köpfen gemacht ...

Gefällt mir

19. Januar um 9:40
In Antwort auf

Danke für die Antwort 😊, ja so hab ich auch schon angefangen zu denken.
Als ich ihn kennengelernt habe,war ich hin und weg von ihm,wenn es nach ihm gegangen wäre,wäre ich nach 3 Monaten schon eingezogen. Aber das war mir mit Kind dann doch zu früh ! 

Zu mir sagte er halt er hat keine Zeit und nimmt sich dann eine Frau die im 3 Schicht System arbeitet und 2 kleine Kinder hat ? 
Ich habe ihn wirklich geliebt und auch an mir selbst etwas gearbeitet...aber es macht mich traurig das ich 3 Jahre in ihn und die Kinder ( als ich ihn kennengelernt habe waren sie 2 und 4 ) investiert und nun bekommt sie die Lorbeeren 😐

Ich glaube nicht an die Lorbeeren, schon die Tatsache, dass er so schnell zu ihr zieht verheißt nicht unbedingt etwas beständig Gutes.

Vielleicht hast du in ihm etwas gesucht, gesehen was er gar nicht ist.

Gefällt mir

19. Januar um 9:41
In Antwort auf

Liest sich wie eine typische, asymetrische Beziehung. Der eine gibt, der andere nimmt. Persönlich finde ich das von ihm skrupellos. Dazu gehören aber immer 2. Und vielleicht wolltest du darüber auch seine Liebe "kaufen". Funktioniert aber nie. Aus einem Saulus wird so kein Paulus.

Also lässt "man" sich auch mal kaufen aus Unwissenheit.

Gefällt mir

19. Januar um 9:45

Die Frage die ich mir natürlich stelle ist, was hat die Frau was ich nicht hatte ? 
Also im Bett hat es nie Probleme gegeben, eher im Gegenteil. 
Ich hab ihm immer zugehört, war immer für ihn da, geistig wie körperlich. 

manchmal denke ich, okay die Frau ist Krankenschwester mit eigenem Haus ,klingt natürlich besser.

Vielleicht braucht er doch nur was zum vorzeigen 🤷‍♀️

Gefällt mir

19. Januar um 9:47
In Antwort auf

Die Frage die ich mir natürlich stelle ist, was hat die Frau was ich nicht hatte ? 
Also im Bett hat es nie Probleme gegeben, eher im Gegenteil. 
Ich hab ihm immer zugehört, war immer für ihn da, geistig wie körperlich. 

manchmal denke ich, okay die Frau ist Krankenschwester mit eigenem Haus ,klingt natürlich besser.

Vielleicht braucht er doch nur was zum vorzeigen 🤷‍♀️

Mein Handy spinnt ,ich meine Krankenschwester mit eigenem Haus klingt natürlich besser wie Bäckereifachverkäuferin in einer Mietwohnung 

Gefällt mir

19. Januar um 9:51
In Antwort auf

Mein Handy spinnt ,ich meine Krankenschwester mit eigenem Haus klingt natürlich besser wie Bäckereifachverkäuferin in einer Mietwohnung 

Kann schon sein, das er etwas zum Vorzeigen braucht, vor allem wegen dem Haus. Geld regiert die Welt, für manche Männer die entweder mit sich selbst unzufrieden sind oder es selbst nicht weit gebracht haben, umso mehr.

Alles in Allem, soll er bleiben wo der Pfeffer wächst, oder ? Zukünftig halte dich zurück mit deinen Hilfsleistungen, das macht einen bedürftig.

Gefällt mir

19. Januar um 10:17
In Antwort auf

Kann schon sein, das er etwas zum Vorzeigen braucht, vor allem wegen dem Haus. Geld regiert die Welt, für manche Männer die entweder mit sich selbst unzufrieden sind oder es selbst nicht weit gebracht haben, umso mehr.

Alles in Allem, soll er bleiben wo der Pfeffer wächst, oder ? Zukünftig halte dich zurück mit deinen Hilfsleistungen, das macht einen bedürftig.

Ne helfen tue ich ja schon seit der Trennung nicht mehr.
schlimm ist nur ,das sich die ältere Tochter regelmäßig bei mir meldet und mir von allem berichtet ,das Papa neue Freundin hat,das sie mit Papa umziehen,das Papa sich wegen der Freundin einen 7 Sitzer gekauft hat . 

Dadurch bekomm ich ja auch noch alles mit, die kleine ist 8 ,ich möchte ihr auch nicht sagen das ich das nicht hören will, sie würde es trotzdem tun  sie ist ein plappermäulchen und würde es unbewusst tun...
 

Gefällt mir

19. Januar um 10:20
In Antwort auf

Ich hab ihm von Anfang an gesagt das ich ihn unterstütze, bei der Wohnung und den Kindern, was für mich normal ist. 
Meine Hoffnung war halt,das er sich doch mal Mühe gibt das wir zusammen ziehen können, wenigstens ein bisschen .

Bis zum Schluß hatte ich den Gedanken,okay er ist halt ein Eigenbrötler, ( was er ja auch immer selbst von sich sagte ) , aber bei ihr plötzlich nicht mehr?  

Bei ihr hat er gleich Nägel mit Köpfen gemacht ...

Du hast für seine weniger guten Eigenschaften Ausreden gesucht, weil du das Bild der großen Liebe aufrecht halten wolltest. Er ist keine Eigenbrötler, ihm fehlen einfach soziale Kompetenzen! Gab es nicht in dem Umfeld Stimmen, die dich gewarnt haben? Mit Sicherheit.
Du hast ihn geliebt und Liebe macht bekanntlich blind. Irgendwie hat auch der größte Mist immer etwas positives. Vielleicht ist es die Erkenntnis, dass es wenig hilft, Fehlverhalten des anderen positiv zu deuten. Ein gesunder Egoismus für eine Beziehung wichtiger ist, als sich aufzuopfern. Kopf hoch

Gefällt mir

19. Januar um 10:28

Danke 😊, ja natürlich gab es Freunde, meine Eltern dir mir grade haben das er mich nur ausnutzt. 
Nur wahrhaben wollte ich es nicht so wirklich .

Gefällt mir

19. Januar um 11:07
In Antwort auf

Du hast für seine weniger guten Eigenschaften Ausreden gesucht, weil du das Bild der großen Liebe aufrecht halten wolltest. Er ist keine Eigenbrötler, ihm fehlen einfach soziale Kompetenzen! Gab es nicht in dem Umfeld Stimmen, die dich gewarnt haben? Mit Sicherheit.
Du hast ihn geliebt und Liebe macht bekanntlich blind. Irgendwie hat auch der größte Mist immer etwas positives. Vielleicht ist es die Erkenntnis, dass es wenig hilft, Fehlverhalten des anderen positiv zu deuten. Ein gesunder Egoismus für eine Beziehung wichtiger ist, als sich aufzuopfern. Kopf hoch

Das kann mit Kindern passieren, dass du mehr erfährst als dir zuträglich ist. Du musst  versuchen drüber zu stehen. Wer Kinder hat, wird an Reife und Menschlichkeit, ein mehr an Kompetenzen, mitbringen müssen. Du kannst das. 

Im Grunde müsste dich sein Verhalten nun von ihm wegstoßen.  Du weißt jetzt, dass er sie will. Mehr musst du nicht wissen. Er war nicht der Richtige für dich. 

Gefällt mir

19. Januar um 11:14
In Antwort auf

Hallo allerseits, ich muss mal meinen Kummer loswerden.

mein ex und ich waren fast 3 Jahre zusammen.
1,5 davon fest , die anderen 1,5 Jahre on/ off. 
Ich hab mich um seine beiden Kinder, die bei ihm leben so gut es ging mit gekümmert.
Mein Kind kam soweit auch gut mit ihm und den Kindern zurecht.
Wir haben nicht zusammen gewohnt, was ich gerne gehabt hätte.
Jedoch war er ein chaot wie er im Buche steht.
( wir wohnen aber nur 3  km auseinander ) 
Über die Jahre hab ich ihm immer wieder beim aufräumen, sauber machen geholfen, auf die Kinder aufgepasst...es gab öfters mal Diskussion deswegen,weil er das für mich nie gemacht hat .

Letztes Jahr Februar hab ich dann die Reißleine gezogen und hab 1 woche später durch sein Kind, über messenger ,haben wir noch Kontakt ,erfahren das er wieder eine Freundin hat,mich hat er 1,5 Jahre hingehalten ^ keine Zeit für eine Beziehung ^ , in den 1,5 Jahren haben wir uns trotzdem 2x die Woche getroffen, auch mit den Kindern, wir hatten auch Sex, 

Und dann hab ich im April 20 erfahren das er zu ihr mit den Kindern ins Haus zieht ☹, 
Ich war im Dezember noch mal bei ihm in der Wohnung ,die Kinder wollten mich noch mal sehen, siehe da, die Wohn ung war aufgeräumt ,leer geräumt bis auf ein paar Möbel.
Und als ich heim gefahren bin dachte ich nur, warum konntest du das bei mir nicht ?! 
Ich habe soviel für ihn und die Kinder getan und diese Frau bekommt jetzt das was ich immer wollte ! 
Das macht mich immer noch fertig...

Du hast die falsche Rolle gespielt.
Du warst nicht die Liebhaberin, sondern die  Frau, die seine Dinge erledigt ( Die Kinder-Kümmerin, Aufräumerin, Problemlöserin). Das war aber nicht das, was er gesucht hat, das hat er dir auch gezeigt, indem er das nie für dich getan hat.

Deswegen konnte er dich nicht lieben...vermutlich kümmert sich die "Neue" nicht um seine Belange, sondern um sein Herz, um seine Liebe, eben um ihn und nicht um seine Belastungen.

5 LikesGefällt mir

19. Januar um 11:29

Wenn ich in irgendeiner Form mitbekomme, dass ein potenzieller Partner irgendeine Ex sonstwie, emotional oder finanziell, ausgebeutet hat, kommt er für mich gar nicht infrage für eine Liebes-Beziehung. Aber das kann jeder sehen, wie er mag. 

Ich würde nicht jede "Hilfsleistung" in Anspruch nehmen, die mir für die Gegenleistung Beziehung angeboten wird, wenn ich bemerke das mein Gegenüber Gefühle bzw. Hoffnungen  hegt...

Gefällt mir

19. Januar um 11:33

Ja das mag wohl so sein, zumal ich ja quasi in die Rolle der Kümmerin rein gerutscht bin, da er anfangs oft am we arbeiten war,seine ex Frau die Kinder nie nahm und er einen Babysitter brauchte. 
Nun sind die Kinder älter ,die ex Frau kümmert sich mehr um die Kinder, er hat einen neuen Job wo er we frei hat...

Die neue hat diese ^ Probleme ^ ja nicht gehabt .

Gefällt mir

19. Januar um 11:38
In Antwort auf

Ja das mag wohl so sein, zumal ich ja quasi in die Rolle der Kümmerin rein gerutscht bin, da er anfangs oft am we arbeiten war,seine ex Frau die Kinder nie nahm und er einen Babysitter brauchte. 
Nun sind die Kinder älter ,die ex Frau kümmert sich mehr um die Kinder, er hat einen neuen Job wo er we frei hat...

Die neue hat diese ^ Probleme ^ ja nicht gehabt .

Du hast ihn super unterstützt, er müsste sich bei dir dafür mindestens bedanken. 

Vielleicht hat er sich aus der Not heraus mit dir eingelassen. Das ist blöd jetzt das in Betracht zu ziehen, aber das könnte passiert sein. 

Vergiss ihn ganz schnell wieder. 

 

Gefällt mir

19. Januar um 12:07

Ich würde das nicht zu sehr auf mich beziehen. Vllt wollte er diese Beziehung anders aufziehen. Nach 8 Wochen Beziehung kann die Liebe aber eh nicht zu stark sein.

Gefällt mir

19. Januar um 12:10

So blöd ist das gar nicht, mir schossen schon so viele Gedanken durch den Kopf...auch der Gedanke das er nur einen Babysitter / Putzfrau gesucht hat, bis er was besseres gefunden hat .

Und weisst du was noch dazu kommt,seine neue ist die Nachbarin meines ex schwiegervaters ,in dem Haus hat früher meine ex Schwägerin drin gewohnt und ich bin da jahrelang ein und aus gegangen...

Gefällt mir

19. Januar um 12:11
In Antwort auf

Ich würde das nicht zu sehr auf mich beziehen. Vllt wollte er diese Beziehung anders aufziehen. Nach 8 Wochen Beziehung kann die Liebe aber eh nicht zu stark sein.

Wieso nach 8 Wochen? 

Gefällt mir

19. Januar um 12:16
In Antwort auf

So blöd ist das gar nicht, mir schossen schon so viele Gedanken durch den Kopf...auch der Gedanke das er nur einen Babysitter / Putzfrau gesucht hat, bis er was besseres gefunden hat .

Und weisst du was noch dazu kommt,seine neue ist die Nachbarin meines ex schwiegervaters ,in dem Haus hat früher meine ex Schwägerin drin gewohnt und ich bin da jahrelang ein und aus gegangen...

Na prima. Denk dir einfach, wie unordentlich, schmuddelig, unorganisiert  er 1,5 Jahre lang gewesen ist. Der Charakter wird eines Tages erneut ausbrechen, nämlich dann wenn er sich aus irgendeinem Grund wieder gehen läßt. 

Du kannst definitiv einen besseren Menschen an deiner finden. Du bist um eine Erfahrung klüger. 

Gefällt mir

19. Januar um 12:30
In Antwort auf

Die Frage die ich mir natürlich stelle ist, was hat die Frau was ich nicht hatte ? 
Also im Bett hat es nie Probleme gegeben, eher im Gegenteil. 
Ich hab ihm immer zugehört, war immer für ihn da, geistig wie körperlich. 

manchmal denke ich, okay die Frau ist Krankenschwester mit eigenem Haus ,klingt natürlich besser.

Vielleicht braucht er doch nur was zum vorzeigen 🤷‍♀️

Diese Frage "Was hat sie, was ich nicht habe?" würde ich an deiner Stelle mal ganz schnell aus den Gedanken streichen. Du setzt damit voraus, dass es eine Art Checkliste gibt, bei der man, wenn man viele Punkte erreicht, die glücklichere Beziehung führt. Das ist einfach nicht so. Zum Glück.

Ganz neutral betrachtet: Möglicherweise warst du einfach nicht die Frau, die zu ihm passte. Er war ja auch nicht der Mann, der zu dir passte, sonst hättest du nicht Schluss gemacht. Da gibt es kein "Besser" oder "Schlechter", sondern nur ein "passt" oder "passt weniger gut" oder eben auch "passt nicht". Manchmal kann man Kompromisse machen, manchmal würden diese zu viel Selbstaufgabe verlangen.

Statt dich also zu fragen, warum es bei der anderen so schnell geht (möglicherweise einfach nur, weils besser passt), solltest du dir eher überlegen, was für dich zukünftig wichtig ist, damit du in einer Beziehung glücklich bist.

Und ich würde mir an deiner Stelle noch mal genau anschauen, was du eigentlich damit bezweckst, wenn du einen Partner unterstützt, zuhörst, seine Kinder mitbetreust etc.. Tust du das, weil das deine Art ist - oder tust du das, weil du dir insgeheim doch eine Gegenleistung erhoffst, dir erhoffst, so einen Mann an dich zu binden?

Es war schon aus zwischen euch, bevor er mit der anderen Umzug etc. geplant hat. Bei allem Verständnis dafür, dass es erst mal kränkt, so etwas zu erfahren, aber ich glaube, dass es für dich besser ist, dich auf deine Zukunft zu konzentrieren. Möglicherweise mit einem Partner, der besser zu dir passt; auf jeden Fall aber ohne deinen Ex.

4 LikesGefällt mir

19. Januar um 12:31
In Antwort auf

Wieso nach 8 Wochen? 

Naja, Februar 20 zusammengekommen, Beschluss gefasst in April 20?

Gefällt mir

19. Januar um 12:41
In Antwort auf

Hallo allerseits, ich muss mal meinen Kummer loswerden.

mein ex und ich waren fast 3 Jahre zusammen.
1,5 davon fest , die anderen 1,5 Jahre on/ off. 
Ich hab mich um seine beiden Kinder, die bei ihm leben so gut es ging mit gekümmert.
Mein Kind kam soweit auch gut mit ihm und den Kindern zurecht.
Wir haben nicht zusammen gewohnt, was ich gerne gehabt hätte.
Jedoch war er ein chaot wie er im Buche steht.
( wir wohnen aber nur 3  km auseinander ) 
Über die Jahre hab ich ihm immer wieder beim aufräumen, sauber machen geholfen, auf die Kinder aufgepasst...es gab öfters mal Diskussion deswegen,weil er das für mich nie gemacht hat .

Letztes Jahr Februar hab ich dann die Reißleine gezogen und hab 1 woche später durch sein Kind, über messenger ,haben wir noch Kontakt ,erfahren das er wieder eine Freundin hat,mich hat er 1,5 Jahre hingehalten ^ keine Zeit für eine Beziehung ^ , in den 1,5 Jahren haben wir uns trotzdem 2x die Woche getroffen, auch mit den Kindern, wir hatten auch Sex, 

Und dann hab ich im April 20 erfahren das er zu ihr mit den Kindern ins Haus zieht ☹, 
Ich war im Dezember noch mal bei ihm in der Wohnung ,die Kinder wollten mich noch mal sehen, siehe da, die Wohn ung war aufgeräumt ,leer geräumt bis auf ein paar Möbel.
Und als ich heim gefahren bin dachte ich nur, warum konntest du das bei mir nicht ?! 
Ich habe soviel für ihn und die Kinder getan und diese Frau bekommt jetzt das was ich immer wollte ! 
Das macht mich immer noch fertig...

Ich kenne dieses Phänomen von meinen Ex und mir. Ich habe viel in die Beziehung investiert und bekam sehr wenig zurück. Aber auch ich spürte, dass ich nicht meine beste Version in der Beziehung sein konnte. Ich habe die Beziehung beendet und bin der festen Überzeugung, dass mein Ex mit einer anderen Frau glücklicher sein wird, als mit mir und das gleiche auch für mich gilt. Es wird eine Frau in sein Leben kommen mit der er all das machen wird, was ich mir immer gewünscht habe - weil es zwischen den beiden besser passt und sie Seiten an ihn wach kitzeln wird, zum Vorschein bringen wird, die ich nie hätte wach kitzeln können.

Genauso ist es jetzt bei mir und meinem Partner. Ich bin in meiner jetzigen Beziehung viel abenteuerlustiger, als mit meinem Ex. Mein aktueller Partner ist sehr zärtlich und sehr verschmust mit mir - etwas, das seine Ex Freundin nie von ihm bekommen hat, aber immer gerne von ihm gewollt hätte.

Auf einmal taucht dieser Mensch auf mit dem du plötzlich all das machen möchtest, was du dir davor niemals hättest vorstellen können.

Ich hoffe du verarbeitest alles gut und triffst auch bald auf diesen einen Menschen!

Gefällt mir

19. Januar um 16:18
In Antwort auf

Hallo allerseits, ich muss mal meinen Kummer loswerden.

mein ex und ich waren fast 3 Jahre zusammen.
1,5 davon fest , die anderen 1,5 Jahre on/ off. 
Ich hab mich um seine beiden Kinder, die bei ihm leben so gut es ging mit gekümmert.
Mein Kind kam soweit auch gut mit ihm und den Kindern zurecht.
Wir haben nicht zusammen gewohnt, was ich gerne gehabt hätte.
Jedoch war er ein chaot wie er im Buche steht.
( wir wohnen aber nur 3  km auseinander ) 
Über die Jahre hab ich ihm immer wieder beim aufräumen, sauber machen geholfen, auf die Kinder aufgepasst...es gab öfters mal Diskussion deswegen,weil er das für mich nie gemacht hat .

Letztes Jahr Februar hab ich dann die Reißleine gezogen und hab 1 woche später durch sein Kind, über messenger ,haben wir noch Kontakt ,erfahren das er wieder eine Freundin hat,mich hat er 1,5 Jahre hingehalten ^ keine Zeit für eine Beziehung ^ , in den 1,5 Jahren haben wir uns trotzdem 2x die Woche getroffen, auch mit den Kindern, wir hatten auch Sex, 

Und dann hab ich im April 20 erfahren das er zu ihr mit den Kindern ins Haus zieht ☹, 
Ich war im Dezember noch mal bei ihm in der Wohnung ,die Kinder wollten mich noch mal sehen, siehe da, die Wohn ung war aufgeräumt ,leer geräumt bis auf ein paar Möbel.
Und als ich heim gefahren bin dachte ich nur, warum konntest du das bei mir nicht ?! 
Ich habe soviel für ihn und die Kinder getan und diese Frau bekommt jetzt das was ich immer wollte ! 
Das macht mich immer noch fertig...

Er ist nicht dein Ex wenn er keine Beziehung mit dir wollte. Er hat dich nicht geliebt, das war eine Affaire, du dachtest aber mit Gefallen und ihm hinterher putzen kannst du das erzwingen. So funktioniert das nicht und wenn er von Anfang an gesagt hat das wird nichts Festes ist es deine Schuld wenn du nicht zuhörst.

Außerdem hört es sich hier auch wieder an als würde er nun die Nächste ausnutzen, sie hat scheinbar ein tolles Haus.

Gefällt mir

19. Januar um 16:20
In Antwort auf

Ich kenne dieses Phänomen von meinen Ex und mir. Ich habe viel in die Beziehung investiert und bekam sehr wenig zurück. Aber auch ich spürte, dass ich nicht meine beste Version in der Beziehung sein konnte. Ich habe die Beziehung beendet und bin der festen Überzeugung, dass mein Ex mit einer anderen Frau glücklicher sein wird, als mit mir und das gleiche auch für mich gilt. Es wird eine Frau in sein Leben kommen mit der er all das machen wird, was ich mir immer gewünscht habe - weil es zwischen den beiden besser passt und sie Seiten an ihn wach kitzeln wird, zum Vorschein bringen wird, die ich nie hätte wach kitzeln können.

Genauso ist es jetzt bei mir und meinem Partner. Ich bin in meiner jetzigen Beziehung viel abenteuerlustiger, als mit meinem Ex. Mein aktueller Partner ist sehr zärtlich und sehr verschmust mit mir - etwas, das seine Ex Freundin nie von ihm bekommen hat, aber immer gerne von ihm gewollt hätte.

Auf einmal taucht dieser Mensch auf mit dem du plötzlich all das machen möchtest, was du dir davor niemals hättest vorstellen können.

Ich hoffe du verarbeitest alles gut und triffst auch bald auf diesen einen Menschen!

Na oft redet man sich aber auch nur ein die nächste hätte es nun viel besser - Stimmt aber halt oft nicht, meiner Erfahrung nach bleiben Deppen auch bei der Nächsten Deppen

Gefällt mir

19. Januar um 16:30
In Antwort auf

Hallo allerseits, ich muss mal meinen Kummer loswerden.

mein ex und ich waren fast 3 Jahre zusammen.
1,5 davon fest , die anderen 1,5 Jahre on/ off. 
Ich hab mich um seine beiden Kinder, die bei ihm leben so gut es ging mit gekümmert.
Mein Kind kam soweit auch gut mit ihm und den Kindern zurecht.
Wir haben nicht zusammen gewohnt, was ich gerne gehabt hätte.
Jedoch war er ein chaot wie er im Buche steht.
( wir wohnen aber nur 3  km auseinander ) 
Über die Jahre hab ich ihm immer wieder beim aufräumen, sauber machen geholfen, auf die Kinder aufgepasst...es gab öfters mal Diskussion deswegen,weil er das für mich nie gemacht hat .

Letztes Jahr Februar hab ich dann die Reißleine gezogen und hab 1 woche später durch sein Kind, über messenger ,haben wir noch Kontakt ,erfahren das er wieder eine Freundin hat,mich hat er 1,5 Jahre hingehalten ^ keine Zeit für eine Beziehung ^ , in den 1,5 Jahren haben wir uns trotzdem 2x die Woche getroffen, auch mit den Kindern, wir hatten auch Sex, 

Und dann hab ich im April 20 erfahren das er zu ihr mit den Kindern ins Haus zieht ☹, 
Ich war im Dezember noch mal bei ihm in der Wohnung ,die Kinder wollten mich noch mal sehen, siehe da, die Wohn ung war aufgeräumt ,leer geräumt bis auf ein paar Möbel.
Und als ich heim gefahren bin dachte ich nur, warum konntest du das bei mir nicht ?! 
Ich habe soviel für ihn und die Kinder getan und diese Frau bekommt jetzt das was ich immer wollte ! 
Das macht mich immer noch fertig...

Hallo,

es muss dich nur kurz fertig machen. Er hat nie für dich das empfunden, was du für ihn empfunden hast. Sei froh, dass er weg ist und kümmer dich um dein Kind.
Jetzt muss sich die Neue mit ihm im Haus abgeben.

Du bist jetzt frei für jemanden den du gern hast und der dir auch etwas gern zurückgibt. Ihr habt nicht zusammen gepasst. Atme tief durch, du bist befreit ...

Gefällt mir

19. Januar um 17:15
In Antwort auf

Diese Frage "Was hat sie, was ich nicht habe?" würde ich an deiner Stelle mal ganz schnell aus den Gedanken streichen. Du setzt damit voraus, dass es eine Art Checkliste gibt, bei der man, wenn man viele Punkte erreicht, die glücklichere Beziehung führt. Das ist einfach nicht so. Zum Glück.

Ganz neutral betrachtet: Möglicherweise warst du einfach nicht die Frau, die zu ihm passte. Er war ja auch nicht der Mann, der zu dir passte, sonst hättest du nicht Schluss gemacht. Da gibt es kein "Besser" oder "Schlechter", sondern nur ein "passt" oder "passt weniger gut" oder eben auch "passt nicht". Manchmal kann man Kompromisse machen, manchmal würden diese zu viel Selbstaufgabe verlangen.

Statt dich also zu fragen, warum es bei der anderen so schnell geht (möglicherweise einfach nur, weils besser passt), solltest du dir eher überlegen, was für dich zukünftig wichtig ist, damit du in einer Beziehung glücklich bist.

Und ich würde mir an deiner Stelle noch mal genau anschauen, was du eigentlich damit bezweckst, wenn du einen Partner unterstützt, zuhörst, seine Kinder mitbetreust etc.. Tust du das, weil das deine Art ist - oder tust du das, weil du dir insgeheim doch eine Gegenleistung erhoffst, dir erhoffst, so einen Mann an dich zu binden?

Es war schon aus zwischen euch, bevor er mit der anderen Umzug etc. geplant hat. Bei allem Verständnis dafür, dass es erst mal kränkt, so etwas zu erfahren, aber ich glaube, dass es für dich besser ist, dich auf deine Zukunft zu konzentrieren. Möglicherweise mit einem Partner, der besser zu dir passt; auf jeden Fall aber ohne deinen Ex.

Applaus, das ist sehr gut analysiert.

@guinevere
Was Dich gerade bewegt, ist verletzter Stolz. Du findest es ungerecht, wie es gelaufen ist. Du wiegst all das, was Du für die Beziehung "geleistet" hast gegen seine Gefühle auf. Das eine hat mit dem anderen aber nichts zu tun. Ihr hattet eine emotionale Schieflage, weil Du ihn geliebt hast und Deine Liebe durch Gefälligkeiten und Hilfeleistungen gezeigt hat. Sein Anteil war - ja was denn eigentlich? Jedenfalls hatte er keine vergleichbaren Gefühle wie Du sie hegtest.

Was nun seine Beweggründe für das schnelle Zusammenziehen sind, kann keiner sagen. Offenbar passt für ihn nun das Gesamtpaket, ob das mit dem Haus zusammenhängt oder nicht, weiß man nicht. Und spielt auch überhaupt keine Rolle. Wie die neue Beziehung laufen wird? Keine Ahnung, vielleicht viel besser als bei euch, vielleicht gleich, vielleicht schlechter. Kann man nicht wissen. Was für ein Auto er kauft, ob er nun auf einmal ordentlich wird oder ob das nur ein Strohfeuer ist - alles vollkommen egal. Entscheidend ist einzig und allein: Du warst in der "Beziehung" unglücklich! Erinnere Dich daran! Nicht ohne Grund ist es zu Ende gegangen. Hättest Du das gerne weiter geführt? Schließe damit ab und blicke nach vorne! Ärgere Dich noch ein paar Tage, wenn es Dir Spaß macht, aber dann schlag die Tür zu und freue Dich, auf das was kommen wird! Das Leben hält noch einiges für Dich bereit!

Alles Gute!

 

3 LikesGefällt mir

19. Januar um 19:37
In Antwort auf

Hallo allerseits, ich muss mal meinen Kummer loswerden.

mein ex und ich waren fast 3 Jahre zusammen.
1,5 davon fest , die anderen 1,5 Jahre on/ off. 
Ich hab mich um seine beiden Kinder, die bei ihm leben so gut es ging mit gekümmert.
Mein Kind kam soweit auch gut mit ihm und den Kindern zurecht.
Wir haben nicht zusammen gewohnt, was ich gerne gehabt hätte.
Jedoch war er ein chaot wie er im Buche steht.
( wir wohnen aber nur 3  km auseinander ) 
Über die Jahre hab ich ihm immer wieder beim aufräumen, sauber machen geholfen, auf die Kinder aufgepasst...es gab öfters mal Diskussion deswegen,weil er das für mich nie gemacht hat .

Letztes Jahr Februar hab ich dann die Reißleine gezogen und hab 1 woche später durch sein Kind, über messenger ,haben wir noch Kontakt ,erfahren das er wieder eine Freundin hat,mich hat er 1,5 Jahre hingehalten ^ keine Zeit für eine Beziehung ^ , in den 1,5 Jahren haben wir uns trotzdem 2x die Woche getroffen, auch mit den Kindern, wir hatten auch Sex, 

Und dann hab ich im April 20 erfahren das er zu ihr mit den Kindern ins Haus zieht ☹, 
Ich war im Dezember noch mal bei ihm in der Wohnung ,die Kinder wollten mich noch mal sehen, siehe da, die Wohn ung war aufgeräumt ,leer geräumt bis auf ein paar Möbel.
Und als ich heim gefahren bin dachte ich nur, warum konntest du das bei mir nicht ?! 
Ich habe soviel für ihn und die Kinder getan und diese Frau bekommt jetzt das was ich immer wollte ! 
Das macht mich immer noch fertig...

Das tut mir leid, das ist verletzend, aber sowas passiert.

Du warst für ihn nie die Richtige, deshalb wollte er sich bei dir nicht binden. Man kann nunmal Gefühle nicht erkaufen oder erarbeiten und was du alles getan hast, hilft halt leider nichts. Er hat dich wohl nie geliebt, du warst einfach da und er hat die Annehmlichkeiten mitgenommen, weil ihm das gerade in den Kram passte. 

Jetzt hat er sich wirklich verliebt und da wollte er sich auch binden.

Versuche, das nicht persönlich zu nehmen, denn mit dir als Person hat das gar nichts zu tun. Du bist liebenswert, wie du bist, du warst einfach für diesen Mann nicht die richtige Partnerin. Ich finde es nur schade, dass er zu feige war, um dir das ganz direkt zu sagen. Aber das ist seine Charakterschwäche und nicht deine!

Du findest jemand anders, der dich als Partnerin wirklich will und wertschätzt.

3 LikesGefällt mir

19. Januar um 19:42
In Antwort auf

Die Frage die ich mir natürlich stelle ist, was hat die Frau was ich nicht hatte ? 
Also im Bett hat es nie Probleme gegeben, eher im Gegenteil. 
Ich hab ihm immer zugehört, war immer für ihn da, geistig wie körperlich. 

manchmal denke ich, okay die Frau ist Krankenschwester mit eigenem Haus ,klingt natürlich besser.

Vielleicht braucht er doch nur was zum vorzeigen 🤷‍♀️

Diese Frage solltest du dir niemals stellen, denn die ist tödlich fürs Selbstwertgefühl. Sie ist nicht schöner oder besser als du, sie weiß ihn einfach besser zu nehmen bzw. passt die Chemie zwischen ihnen besser. Das ist aber nichts, was du beeinflussen könntest. 

Ich kenne das auch von einem bekannten Paar: zu Hause war er immer stinkfaul, hat im Haushalt nichts angefasst, sich nie um die Kinder gekümmert, seine Freizeit ausschließlich mit seinen Hobbys verbracht und sich sogar geweigert, mit ihr zum Einkaufen zu fahren. Die Neue jedoch pfeift und er springt.  Die geht mit ihm jetzt so um, wie er jahrelang mit seiner Frau umgegangen ist und ihm gefällt das auch noch. Was soll man dazu sagen: Schicksal!

Gefällt mir

19. Januar um 19:44
In Antwort auf

Ne helfen tue ich ja schon seit der Trennung nicht mehr.
schlimm ist nur ,das sich die ältere Tochter regelmäßig bei mir meldet und mir von allem berichtet ,das Papa neue Freundin hat,das sie mit Papa umziehen,das Papa sich wegen der Freundin einen 7 Sitzer gekauft hat . 

Dadurch bekomm ich ja auch noch alles mit, die kleine ist 8 ,ich möchte ihr auch nicht sagen das ich das nicht hören will, sie würde es trotzdem tun  sie ist ein plappermäulchen und würde es unbewusst tun...
 

Warum hast du denn noch Kontakt zu seinen Kindern? Ich würde den abbrechen - zu deinem eigenen Schutz. Auch die Kinder müssen kapieren, dass du keine Bezugsperson mehr für sie bist, weil der Papa eben eine Neue hat.

1 LikesGefällt mir

20. Januar um 1:02
In Antwort auf

Warum hast du denn noch Kontakt zu seinen Kindern? Ich würde den abbrechen - zu deinem eigenen Schutz. Auch die Kinder müssen kapieren, dass du keine Bezugsperson mehr für sie bist, weil der Papa eben eine Neue hat.

Weil die Kids ganz simpel gerade ihre Augen und Ohren sind um möglichst viel über die Neue raus zu bekommen und den letzten Strohhalm zu ihm nicht fallen lassen zu müssen. Damit quält sie sich im Grunde nur selbst, wird sie aber in ihrem aktuellen Zustand nicht sein lassen und sich lieber mit der Anderen vergleichen.

1 LikesGefällt mir

20. Januar um 21:19
In Antwort auf

Weil die Kids ganz simpel gerade ihre Augen und Ohren sind um möglichst viel über die Neue raus zu bekommen und den letzten Strohhalm zu ihm nicht fallen lassen zu müssen. Damit quält sie sich im Grunde nur selbst, wird sie aber in ihrem aktuellen Zustand nicht sein lassen und sich lieber mit der Anderen vergleichen.

Ja, diesen Eindruck habe ich eben auch, drum habe ich es hinterfragt. Dieses Verhalten ist nämlich nicht sehr gesund. 

Gefällt mir

20. Januar um 22:27
In Antwort auf

Naja, Februar 20 zusammengekommen, Beschluss gefasst in April 20?

Nein wir waren 1,5 Jahre fest zusammen und 1,5 Jahre on off,da hast du was falsch gelesen 

Gefällt mir

20. Januar um 22:32
In Antwort auf

Er ist nicht dein Ex wenn er keine Beziehung mit dir wollte. Er hat dich nicht geliebt, das war eine Affaire, du dachtest aber mit Gefallen und ihm hinterher putzen kannst du das erzwingen. So funktioniert das nicht und wenn er von Anfang an gesagt hat das wird nichts Festes ist es deine Schuld wenn du nicht zuhörst.

Außerdem hört es sich hier auch wieder an als würde er nun die Nächste ausnutzen, sie hat scheinbar ein tolles Haus.

So konnte man das nicht sehen, wir waren ja 1,5 Jahre fest zusammen, dann haben wir uns oft gestritten. 
Ich habe dann schluss gemacht und er stand nach 2 Wochen wieder vor meiner Tür.....

Gefällt mir

20. Januar um 22:34
In Antwort auf

Warum hast du denn noch Kontakt zu seinen Kindern? Ich würde den abbrechen - zu deinem eigenen Schutz. Auch die Kinder müssen kapieren, dass du keine Bezugsperson mehr für sie bist, weil der Papa eben eine Neue hat.

Ja das ist leichter gesagt als getan, die beiden waren als wir uns kennengelernt haben 2 und 4 Jahre alt.... ich war wie eine Ersatz Mama für sie .
Die kleine hatte mich manchmal sogar schon Mama genannt...

Gefällt mir

20. Januar um 22:37
In Antwort auf

Weil die Kids ganz simpel gerade ihre Augen und Ohren sind um möglichst viel über die Neue raus zu bekommen und den letzten Strohhalm zu ihm nicht fallen lassen zu müssen. Damit quält sie sich im Grunde nur selbst, wird sie aber in ihrem aktuellen Zustand nicht sein lassen und sich lieber mit der Anderen vergleichen.

Nein so ist das nicht , wie gesagt ich war 3 Jahre present bei den Kindern, die beiden wurden von ihrer eigenen Mutter schon fallen gelassen.

Ich hab ja nichtmal gefragt wer sie ist oder so, das kam von der kleinen, zumal die neue neben meinem ex Schwiegervater wohnt ... und wenn wir ihn besuchen und die Kinder sind im Garten kann ich sie wohl schlecht ignorieren oder ?

Gefällt mir

20. Januar um 22:43
In Antwort auf

Warum hast du denn noch Kontakt zu seinen Kindern? Ich würde den abbrechen - zu deinem eigenen Schutz. Auch die Kinder müssen kapieren, dass du keine Bezugsperson mehr für sie bist, weil der Papa eben eine Neue hat.

Nein das geht für mich eben nicht so einfach...ich hab den beiden gesagt egal was ist, sie können immer zu mir kommen, dafür hab ich die beiden Engel zu lieb, im sommer musste ich in den Nachbar Ort meine Mutter abholen , die neue Mächte einen Fahrrad Ausflug mit den 4 Kindern,  die ältere sah mich  hielt an und hat mir voll dolle zu gewunken,  sie wäre am liebsten da geblieben aber die neue hat das gar nicht mitbekommen da sie einfach weiter fuhr

Gefällt mir

21. Januar um 0:42
In Antwort auf

Hallo allerseits, ich muss mal meinen Kummer loswerden.

mein ex und ich waren fast 3 Jahre zusammen.
1,5 davon fest , die anderen 1,5 Jahre on/ off. 
Ich hab mich um seine beiden Kinder, die bei ihm leben so gut es ging mit gekümmert.
Mein Kind kam soweit auch gut mit ihm und den Kindern zurecht.
Wir haben nicht zusammen gewohnt, was ich gerne gehabt hätte.
Jedoch war er ein chaot wie er im Buche steht.
( wir wohnen aber nur 3  km auseinander ) 
Über die Jahre hab ich ihm immer wieder beim aufräumen, sauber machen geholfen, auf die Kinder aufgepasst...es gab öfters mal Diskussion deswegen,weil er das für mich nie gemacht hat .

Letztes Jahr Februar hab ich dann die Reißleine gezogen und hab 1 woche später durch sein Kind, über messenger ,haben wir noch Kontakt ,erfahren das er wieder eine Freundin hat,mich hat er 1,5 Jahre hingehalten ^ keine Zeit für eine Beziehung ^ , in den 1,5 Jahren haben wir uns trotzdem 2x die Woche getroffen, auch mit den Kindern, wir hatten auch Sex, 

Und dann hab ich im April 20 erfahren das er zu ihr mit den Kindern ins Haus zieht ☹, 
Ich war im Dezember noch mal bei ihm in der Wohnung ,die Kinder wollten mich noch mal sehen, siehe da, die Wohn ung war aufgeräumt ,leer geräumt bis auf ein paar Möbel.
Und als ich heim gefahren bin dachte ich nur, warum konntest du das bei mir nicht ?! 
Ich habe soviel für ihn und die Kinder getan und diese Frau bekommt jetzt das was ich immer wollte ! 
Das macht mich immer noch fertig...

Der Typ scheint stinkfaul zu sein. Die andere Frau hat ein Nest, in das er sich bequem rein setzen kann. Haus mit genug Platz für alle, perfekt für jemanden der faul ist. Wenn ihr zusammen gezogen wärd, hätte er sich vielleicht noch darum kümmern müssen eine Wohnung zu finden, eventuell mehr Miete und dann auch noch "Gemecker" weil er nicht genug aufräumt. Wenn die andere Frau neu ist, wird sie noch nicht so viel meckern ... aber abwarten, ich kann mir vorstellen, dass sie ihn in ein paar Monaten auch wieder ausquartiert. An deiner Stelle wäre ich dann aber nicht mehr da, um ihn mit offenen Armen zu empfangen... 

Gefällt mir

21. Januar um 5:03
In Antwort auf

Hallo allerseits, ich muss mal meinen Kummer loswerden.

mein ex und ich waren fast 3 Jahre zusammen.
1,5 davon fest , die anderen 1,5 Jahre on/ off. 
Ich hab mich um seine beiden Kinder, die bei ihm leben so gut es ging mit gekümmert.
Mein Kind kam soweit auch gut mit ihm und den Kindern zurecht.
Wir haben nicht zusammen gewohnt, was ich gerne gehabt hätte.
Jedoch war er ein chaot wie er im Buche steht.
( wir wohnen aber nur 3  km auseinander ) 
Über die Jahre hab ich ihm immer wieder beim aufräumen, sauber machen geholfen, auf die Kinder aufgepasst...es gab öfters mal Diskussion deswegen,weil er das für mich nie gemacht hat .

Letztes Jahr Februar hab ich dann die Reißleine gezogen und hab 1 woche später durch sein Kind, über messenger ,haben wir noch Kontakt ,erfahren das er wieder eine Freundin hat,mich hat er 1,5 Jahre hingehalten ^ keine Zeit für eine Beziehung ^ , in den 1,5 Jahren haben wir uns trotzdem 2x die Woche getroffen, auch mit den Kindern, wir hatten auch Sex, 

Und dann hab ich im April 20 erfahren das er zu ihr mit den Kindern ins Haus zieht ☹, 
Ich war im Dezember noch mal bei ihm in der Wohnung ,die Kinder wollten mich noch mal sehen, siehe da, die Wohn ung war aufgeräumt ,leer geräumt bis auf ein paar Möbel.
Und als ich heim gefahren bin dachte ich nur, warum konntest du das bei mir nicht ?! 
Ich habe soviel für ihn und die Kinder getan und diese Frau bekommt jetzt das was ich immer wollte ! 
Das macht mich immer noch fertig...

Du hattest ihm vermutlich kein Haus zu bieten.
Warte einfach ab. Sobald sie merkt, was für einen Schmarozer und faules Stück sie sich da ins Haus holte, und ihn eines Tages rauswirft, kommt er gut wieder bei dir an, er weiß ja, dass du ihm sein Leben oft bequemer machtest. Der wird sich doch nicht ändern, irgendwann rutscht er in sein altes Verhalten zurück und wenn sie vernünftig ist und die rosa Brille ab ist, macht sie das hoffentlich nicht mit. Wenn du Bock auf so einen egoistischen Mann hast?! Ich wäre froh, den los zu sein.

Noch ein Tipp: wenn du etwas freiwillig für andere tust, erwarte niemals eine Gegenleistung! Man kann nur enttäuscht werden. 
Warum hast du seine Wohnung trotzdem immer wieder aufgeräumt?! Ich wäre einfach nicht mehr zu ihm gefahren. Jetzt sag nicht wegen seiner Kinder! 

Gefällt mir

21. Januar um 6:15

Es stimmt was du sagst, ich hätte es nicht mehr machen sollen keine Ahnung warum ich es getan hab...vielleicht das er es doch mal zu wertschätzen weiß ?keine Ahnung
:--( 
 

Gefällt mir

21. Januar um 7:36
In Antwort auf

Es stimmt was du sagst, ich hätte es nicht mehr machen sollen keine Ahnung warum ich es getan hab...vielleicht das er es doch mal zu wertschätzen weiß ?keine Ahnung
:--( 
 

Wenn ich das alles so lese, hätte ich mich eher um die Kinder bemüht als um ihn. Er ist ein Unsympath. Es ist doch im gemeinsamen Haus nicht anders, einer von beiden bringt dennoch Ordnung damit wenigstens die Kinder nicht "untergehen" im Chaos. 

Er hat deine Unterstützung nicht verdient, die aber Kinder ganz sicher. 

Ich würde so ein Chaot für mich ausschließen. Sei froh, daß er weg ist. Du findest einen besseren.

Gefällt mir

21. Januar um 9:58
In Antwort auf

Wenn ich das alles so lese, hätte ich mich eher um die Kinder bemüht als um ihn. Er ist ein Unsympath. Es ist doch im gemeinsamen Haus nicht anders, einer von beiden bringt dennoch Ordnung damit wenigstens die Kinder nicht "untergehen" im Chaos. 

Er hat deine Unterstützung nicht verdient, die aber Kinder ganz sicher. 

Ich würde so ein Chaot für mich ausschließen. Sei froh, daß er weg ist. Du findest einen besseren.

Ja ich hab es ja nicht nur für ihn, sondern eben auch für die Kinder gemacht. 
Die Kinder haben mir sogar mehr mit geholfen als er....

natürlich können viele nicht verstehen warum ich ab und an noch Kontakt zu den Kindern habe ,aber ich mag die beiden und sie mich und mein Kind halt auch .
Und wie schon gesagt, da sie neben meinem ex Schwiegervater wohnt ist das auch nochmal nicht so leicht... 
Die ältere berichtet mir so gar wie es ihm geht ,was ich ja knuffig finde... 

Für die 2 war ich eben 3 Jahre lang Mama 2.0 und dann kann ich nicht hingehen und einer 8 und 6 jährigen so einfach sagen ,Papa hat eine neue Freundin, ich will nix mehr mit euch zu tun haben oder ?

Gefällt mir

21. Januar um 10:17
In Antwort auf

Ja ich hab es ja nicht nur für ihn, sondern eben auch für die Kinder gemacht. 
Die Kinder haben mir sogar mehr mit geholfen als er....

natürlich können viele nicht verstehen warum ich ab und an noch Kontakt zu den Kindern habe ,aber ich mag die beiden und sie mich und mein Kind halt auch .
Und wie schon gesagt, da sie neben meinem ex Schwiegervater wohnt ist das auch nochmal nicht so leicht... 
Die ältere berichtet mir so gar wie es ihm geht ,was ich ja knuffig finde... 

Für die 2 war ich eben 3 Jahre lang Mama 2.0 und dann kann ich nicht hingehen und einer 8 und 6 jährigen so einfach sagen ,Papa hat eine neue Freundin, ich will nix mehr mit euch zu tun haben oder ?

Nein, du kannst nicht sagen, du willst nichts mehr mit ihnen zu tun haben- wäre ja gelogen.
Nicht gelogen wäre, ihnen ehrlich zu sagen, der Papa hat eine neue Freundin und er will mit dir nichts mehr zu tun haben. 
Natürlich kannst du den Kontakt zu den Kindern halten, das finde ich gut. Aber wenn es dir nicht gut tut, weil du brühwarm alles erzählt bekommst, musst du was ändern. Ich finde, eine 8 Jährige kann schon verstehen, wenn du ihr sagst, dass es dir weh tut davon zu hören, dass sie es lässt und ihr über alle anderen Themen gerne reden könnt!

Gefällt mir

21. Januar um 10:51

Ja das werde ich tun,sobald sie was darüber berichten sollte ...aber in letzter Zeit hat sie das auch nicht mehr gemacht ...eher so Themen wie Schule oder was ihre Schwester wieder angestellt hat 

Gefällt mir

21. Januar um 11:11

Ich würde den Kontakt zu den Kindern nicht einstellen. Da würde ich genau so wie du vorgehen. Alle meine Verwandten und Freunde/Bekannten handhaben das ähnlich. Kinder müssen aus Konflikten rausgehalten werden. Die Verantwortlichen sind die Erwachsenen.

Gefällt mir

23. Januar um 14:27
In Antwort auf

Ja das ist leichter gesagt als getan, die beiden waren als wir uns kennengelernt haben 2 und 4 Jahre alt.... ich war wie eine Ersatz Mama für sie .
Die kleine hatte mich manchmal sogar schon Mama genannt...

Da musst du dann leider jetzt in den sauren Apfel beißen und den Kindern erklären, dass du nicht mehr als Bezugsperson zur Verfügung stehst.

Du bist nicht ihre Mutter und warst es nie und die Aufgabe der "Ersatzmama" hat jetzt eben die Neue, ob sie will oder nicht. Das ist aber nicht mehr dein Problem. 

Gefällt mir

23. Januar um 15:51
In Antwort auf

Hallo allerseits, ich muss mal meinen Kummer loswerden.

mein ex und ich waren fast 3 Jahre zusammen.
1,5 davon fest , die anderen 1,5 Jahre on/ off. 
Ich hab mich um seine beiden Kinder, die bei ihm leben so gut es ging mit gekümmert.
Mein Kind kam soweit auch gut mit ihm und den Kindern zurecht.
Wir haben nicht zusammen gewohnt, was ich gerne gehabt hätte.
Jedoch war er ein chaot wie er im Buche steht.
( wir wohnen aber nur 3  km auseinander ) 
Über die Jahre hab ich ihm immer wieder beim aufräumen, sauber machen geholfen, auf die Kinder aufgepasst...es gab öfters mal Diskussion deswegen,weil er das für mich nie gemacht hat .

Letztes Jahr Februar hab ich dann die Reißleine gezogen und hab 1 woche später durch sein Kind, über messenger ,haben wir noch Kontakt ,erfahren das er wieder eine Freundin hat,mich hat er 1,5 Jahre hingehalten ^ keine Zeit für eine Beziehung ^ , in den 1,5 Jahren haben wir uns trotzdem 2x die Woche getroffen, auch mit den Kindern, wir hatten auch Sex, 

Und dann hab ich im April 20 erfahren das er zu ihr mit den Kindern ins Haus zieht ☹, 
Ich war im Dezember noch mal bei ihm in der Wohnung ,die Kinder wollten mich noch mal sehen, siehe da, die Wohn ung war aufgeräumt ,leer geräumt bis auf ein paar Möbel.
Und als ich heim gefahren bin dachte ich nur, warum konntest du das bei mir nicht ?! 
Ich habe soviel für ihn und die Kinder getan und diese Frau bekommt jetzt das was ich immer wollte ! 
Das macht mich immer noch fertig...

Du solltest froh sein, dass es so gekommen ist. Was du auf keinen Fall machen sollst ist die Fehler bei dir zu suchen und dir de Schuld zu geben. Viele Personen können ihre Gefühle nicht richtig einordnen und sind sich oft unsicher. Es hört sich so an, als hätte er dich einfach ausgenutzt und schnell eine andere Frau gefunden nachdem es mit euch Schluss war.

Auch vor seiner neuen Freundin kann er sein wahres Gesicht nicht lange verbergen. Mach dir keinen Kopf mehr über diesen Mann und vertraue darauf, dass er früher oder später das bekommt was er verdient.

Gefällt mir