Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er wohnt immer noch bei mir. Es kommt zur Spannung.vielleicht zur Explosion.Meine Angst steigert.

Er wohnt immer noch bei mir. Es kommt zur Spannung.vielleicht zur Explosion.Meine Angst steigert.

17. Dezember 2003 um 17:20

Vielen Dank an alle, die mir geantwortet haben und somit gut unterstützt!

Aber, ehrlich zu sagen, ein paar geschriebene Paragraphe über meine Bezihungen reichen nicht aus. Da muss noch vieles von mir ergänzt werden(auch positives, was situation mit trennung noch mehr unklar machen kann).

In meinem ersten Beitrag habe ich alles allgemein und kurz geschrieben, sonst hättet ihr kein Spaß die große Drama zu lesen.

Von der Gedanke mit ihm wieder schluss zu machen, kriege ich so viel Angst und davor Kribbel im Bauch,zittere und will weinen, als ob jemand mich zwingt jemanden zu töten. Das macht mir noch mehr Probleme im kopf als ich schon mit diesem Freund habe.

Was zu seiner Arbeitssituation:
er ist ein Maler, Aufträge kriegt aber
selten und nur für ein paar Tage oder eine Woche.

Eine andere ernsthafte Arbeit will er zur Zeit nicht haben, weil dann fließt sein verdienstes Geld in die Tasche der Mutter seiner kleinen Tochter. Ja, er war verheiratet, jetzt geschieden. und muss seine Tochter versorgen bis zum nächsten heiraten, dann kann er wieder viel verdienen.

Aus meinen 300 monatlicher Miete will er nur 50 jedes mal geben, obwohl ist jeden Tag bei mir, und benutzt Strom und alles in der Whg auf 100% und mein handy manchmal auch. Für Strom will er nur Jahresüberschuss bezahlen!

Und meine Eltern und Schwester sind gegen ihm. Und ich muss immer seinen Anwalt spielen und Probleme verstecken oder für ihn am besten nach seiner art und weise vergessen.

So viel negative gibts bei uns. er sagt aber- ich denke immer negativ, und das habe ich vom leben mit meinen eltern bekommen.

Aber jetzt was positivesobwohl dazu ich schon keine Lust habe):ich hatte große Depressionen von allein leben früher. Er war derjenige,der mich zum Leben wieder erwachen hat und ich habe neben ihm wie eine schöne Blume geblühtet. Noch mit keinem Mensch habe ich so viel gelacht und so viel spaß gehabt(aber nur erste 3 monaten) und unsere Gespräche,die für uns so teuer waren. Er aht mein leeres Leben erfüllt. Und ich wollte leben , ich habe alle meine Ängste im leben vergessen.Wir war so froh einander zu haben. Jeden morgen beim aufwachen spürten wir noch mehr Liebe zu einander. Trotz Altersunterschiede, Religionsunterschiede und Erziehungsunterschiede haben so wunderbar gepasst und miteinander harmoniert, so was gibts nur im Kino. Ich war überglücklich und konnte davon manchmal nicht schlafen.

Das war die zeit, wann er mir noch nicht richtig über sich erzählt hat, nur oberflächlich, und hat bei mir nur gelegentlich übernachtet.

Diese Erinnerungen tun mir am starksten Weh. Ich bin ein wirklich schönes Mädchen, aber lebenslang traurig im Gesicht(besonders in Gesellschaft vor Selbsunterschätzung und Schönheitskomplex, den mir meine Eltern unbewusst aber auch mühelos reingewachsen haben). Nur bei ihm habe ich das Glück gefunden und verstanden.Nur mit ihm hatte ich die schönsten Momente - seelisch-gefühlmäßig. Nur ihm konnte ich vertrauen.Ich hielt ihn schon seit 4 Woche für meinen Traummann.

Und jetzt bin völlig erschöpft.
Ich würde auf mich gerne von der Seite gucken. Dann würde mir alles klar.Aber diese Versteckte Kamera existiert nicht für solche anlässe.

Aber ihr seid da und schätzt alles mit euren objektiven Augen!

Mehr lesen

17. Dezember 2003 um 18:19

...
Hallo,
ich habe Deinen letzten Thread am Rande mitverfolgt, aber habe es nur mal so auf mich wirken lassen.
Heute will ich Dir antworten, weil mir einfach danach ist
Bist Du in therapeutischer Behandlung? Ich frag Dich das jetzt einfach mal frei raus, weil ich denke, dass das sehr wichtig für Dich wäre, weil Du alleine überfordert bist.
Du hast von Depressionen geschrieben und leider gibt es sehr viele Menschen, die diese Krankheit für sich benutzen und Dein Freund scheint mir so ein Mensch zu sein. Er hat Dir ein paar wunderschöne Bilder in den ersten drei Monaten gegeben und Dich damit an sich gebunden. Es tut mir sehr leid, aber er hat Dich getäuscht und daher mach bitte die Augen auf und schau ihn Dir genau an. Er wird nie wieder so sein, wie er sich anfangs gegeben hat. Er wird sich vielleicht kurzzeitig zurückverwandeln, wenn er Gefahr läuft, Dich zu verlieren (wenn ich das richtig in Erinnerung habe, gibt er Dir täglich eine kleine Dosis und zwar genau soviel, die Dich bei ihm hält, aber kein Stück mehr), aber das ist nichts als Schauspielerei und das hast Du nicht verdient.
Ein anderer Mensch kann Deine Probleme nicht lösen und Dir zu Deinem Lebensglück verhelfen. Das musst Du alleine tun. Da es so unwahrscheinlich schwer ist, gibt es Therapeuten, die Dir dabei helfen können. Im Moment bist Du eine Marionette, aber Du kannst lernen, die Fäden abzuschneiden und selbst zu gehen. Dazu musst Du Dich mit Deiner Vergangenheit auseinandersetzen, um sie aufzuarbeiten und zu Dir selbst finden.
Du hast das Glück bei ihm nicht gefunden und ich denke, das spürst Du, denn sonst würdest Du Dich nicht so erschöpft fühlen. Ich kann es nicht oft genug sagen, aber jeder ist für sein eigenes Lebensglück verantwortlich und kann diese Verantwortung nicht an einen anderen Menschen übertragen oder gar für einen anderen Menschen übernehmen. Das kann einem nur die Kräfte rauben.
Nochmal mein dringender Rat, such Dir eine/n gute/n Therapeut/en und lerne, Dich selbst zu mögen und zu akzeptieren.
Alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen