Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er wird Priester + lebt in der Ukraine = Chaos!

Er wird Priester + lebt in der Ukraine = Chaos!

10. Februar 2010 um 1:25

Hallo an alle..

Also ich bin in der schwierigen Situation, dass ich seit Jahren durch meine Gemeinde Kontakte zur Ukraine habe (mal kommen Leute uns besuchen, dann wir wieder sie; läuft im Jahrestakt ab). Dort gab es einen Mann, der ziemlich verrückt und witzig war, der mir besondere Beachtung geschenkt hat (er hat mich hochgenommen und mich im Wald umhergetragen, ist mit mir in eine Bergspalte mit einem Feuerzeug gestiegen, lag mit mir auf einer Wiese, wo ich meinen Kopf auf seinem Bauch liegen hatte etc.) und der mir immer <i> sehr </i> eindringlich in die Augen geschaut hat. Also es war eindeutig Flirten. Die Sprache war immer ein großes Problem, da ich kein Ukrainisch spreche und die Leute dort können fast alle keine Fremdsprachen. Immerhin konnte er ein paar Brocken Englisch, also das nötigste ging. Später erfuhr ich, dass er eine Ausbildung zum Diakon macht und später wird er vielleicht Priester.

Mittlerweile habe ich Polnisch gelernt (in dem Teil der Ukraine können die Leute gut Polnisch) und gestern Nacht habe ich zum ersten Mal mit ihm "richtig" geredet in einem Chat.
Wir sprachen darüber, dass ich ihn diesen Sommer vllt besuchen komme in Odessa, und zwischendurch waren immer wieder so Anspielungen als Witze verpackt ("also entweder a.) du schläfst bei mir auf dem Bett oder b.) ich schlaf auf dem Boden und du auf dem Bett" und dazu später "keine angst, du kriegst ein Zimmer für dich allein "). Und irgendwie meinte ich einmal "ich werde für dich schlafen^^", weil er nur noch eine Stunde schlafen konnte und am nächsten Tag früh aufstehen musste im Gegensatz zu mir. Daraufhin fragte er "Wirst du für mich oder mit mir schlafen?" und ich hab erstmal nicht geantwortet, hab herumgedruckst, worauf er :"willst du nicht mit mir schlafen?" - "ich werds dir nicht sagen" - " sag, wie es ist, ich werde nicht beleidigt sein. Zwischen uns wird es keinen Sex geben" .. ich erwiderte ihm, dass es eigentlich nicht gut sei, wenn ich ihm sagen würde, dass ich ihm nahe sein wolle, weil es ja eh unmöglich ist, und er fragte, warum es nicht möglich sei. Natürlich weil er Priester wird, hab ich geantwortet und er schrieb nur "FALLS ich Priester werde... in der Ukraine kann man sogar 10 Jahre im Priesterseminar sein und der Bischof kann dann noch nein sagen zur Weihe. Aber wenn ich geweiht werde, dann gehts natürlich nicht."
An anderer Stelle fragte ich ihn, ob er jemals verliebt gewesen sei, und er schrieb "nein, weil Liebe Schmerz ist". Er ist 28, kann mir nicht vorstellen, dass er noch nie verliebt war! Er wurd doch anscheinend enttäuscht, oder?

Was soll ich denn jetzt davon halten? Auf der einen Seite ist er der verrückte Charmeur (einmal schrieb er was auf Englisch: "if you want to I'll teach you love and Polish", was schon wieder komisch rüberkommt ôO), auf der anderen Seite der distanzierte Einzelgänger auf dem Weg zur Weihe. Ich denke nicht, dass er tiefere Gefühle für mich hat, aber wie würdet ihr die Situation zwischen uns beurteilen? ich weiß noch nicht, ob ich es bereuen soll, dass ich angedeutet hab, dass ich mit ihm schlafen würde, wenn er es drauf anlegen würde..

Danke schon mal fürs Lesen! Bitte sehr um Antworten, da ich natürlich mit keinem darüber sprechen kann..

Mehr lesen

10. Februar 2010 um 16:55

Naja
der Ton war gewöhnungsbedürftig, aber die Botschaft ist angekommen.. danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2010 um 12:20

Danke Babajagi..
ja, ich denke du hast recht.. ich werd es erst rausfinden können, wenn ich ihn besuche. Es wird besser sein, wenn ich mir, falls ich dort hinfahre, keine Illusionen mache, denn selbst wenn Gefühle vorhanden sein sollten, dürfte es seeehr schwierig werden, so was wie eine "Beziehung" zu beginnen. Wie auch bei der Entfernung.. es läuft wohl im besten bzw. schlimmsten (je nachdem, wie man es betrachtet) Fall auf eine Sommerliebe hinaus. Aber danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook