Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er wird Papa und wird wahrscheinlich heiraten!

Er wird Papa und wird wahrscheinlich heiraten!

13. Mai 2009 um 21:46

Ich war 4Jahre mit meinem ex freund zusammen, er hat eine andere geschwängert dann hab ich mich getrennt und bin ausgezogen!

Wir hören uns noch regelmäßig und er sagt ständig er liebt mich immernoch über alles und er es wieder versuchen würde wenn ich mich ändere! aber er wird in 2 monaten vater!

sobald er mitbekommt das ich mit anderen Männern etwas unternehme wird er sauer und sagt das ich ihn für immer vergesen kann wenn er erfahren sollte das ich was mit einem anderen habe!

warum unterstellt er mir ständig was? und warum sagt er mir er liebt mich wenn er sich eine zukunft mit der neuen aufbaut?

was soll ich tun?

will ihn nicht verlieren

Help me!!!

Mehr lesen

13. Mai 2009 um 21:58

Es ist schwer genug
eine beziehung langfristig zu führen.
aber wenn noch ein fremdes kind dazwischen steht...
in meinem bekanntenkreis gibt es einige beispiele davon und 9 aus 10 würde ich sagen, scheitern irgendwann,
dass man für das kind zu viel zeit und liebe gibt, man wolle den partner nur für sich und gemeinsame kinder alleine haben usw..
spar dir diesen streß, er hat zu großen fehler begangen. ein kind zu eugen, ist kein käffchen mit einer schönen kollegin trinken gehen.
dieser mann nutzt dich nur aus und du glaubst seinen lügen.

Gefällt mir

13. Mai 2009 um 22:16


Ich hätte vielleicht noch schreiben sollen das er schon ein kind hat einen sohn der 9 ist. wir haben 3 jahre hart für die beziehung gekämpft, und ein Jahr haben wir nur zusammen gelebt und es war unbeschreiblich schön.....das kann doch nicht alles gewesen sein, oder?

in den letzten monaten gab es probleme weil wir ein baby wollten aber ich leider keine bekommen kann, das war sehr hart für mich und wir haben uns ständig gestritten, ich hab angefangen an der beziehung zuzweifeln, obwohl er immer gesagt hat das dass wichtigste ist das wir uns lieben und das zusammen überstehen.

warum reskiert er die beiehung mit seiner neuen partnerin?

Gefällt mir

13. Mai 2009 um 22:50

Was ich will ?hmm
ich will ihn aber ich weiß nicht warum, er war immer für mich da und hat mir in allem geholfen, aber er war auch zu eifersüchig und er trinkt ab und zu un wird agresiv.
meine freunde und meine familie waren immer gegen ihn weil sie meinen er wäre schlecht für mich.
aber ich liebe ihn noch glaube ich und ich brauche ihn.

wäre abstand das beste? oder ganz lassen?

Gefällt mir

13. Mai 2009 um 22:54


Es ist zum teil meine schuld das wir uns getrennt habe, als ich erfahren habe das ich nicht schwanger werden kann,hab ich mich gehen lassen, das meint er mit ändern ich soll wieder was aus mir machen.

ich will wieder ine beziehung mit ihm aber ich denke es wird nie wieder so sein wie es war. und sein notnagel will ich nicht sein...aber ohne ihn kann ich irgendwie auch nicht.
ich weiß einfach nicht was ich tun soll

Gefällt mir

13. Mai 2009 um 23:44
In Antwort auf missudidi

Was ich will ?hmm
ich will ihn aber ich weiß nicht warum, er war immer für mich da und hat mir in allem geholfen, aber er war auch zu eifersüchig und er trinkt ab und zu un wird agresiv.
meine freunde und meine familie waren immer gegen ihn weil sie meinen er wäre schlecht für mich.
aber ich liebe ihn noch glaube ich und ich brauche ihn.

wäre abstand das beste? oder ganz lassen?

Was Du willst
Hi, ich misch mich mal ein an dieser Stelle,
Du glaubst ihn noch zu lieben. Kann ja sein. Aber schau Dir doch bitte mal die Fakten an. Diese "Liebe" wäre einseitig und entwürdigend, wenn Du an ihr festhältst. Lass sie los. Das wird sich am Ende sehr befreiend anfühlen.

Ihr habt hart gekämpft um die Beziehung sagst Du. Vermutlich fällt es Dir deshalb so schwer zu akzeptieren, dass sie jetzt vorbei ist. Aber das kommt halt vor und nun musst Du durch den Schmerz gehen, der umso schlimmer ist weil er eine Familie aufbaut während Du das Gefühl hast, allein dazustehen. Deshalb glaubst Du auch, ihn zu brauchen. Frag Dich bitte mal ganz ernsthaft, wofür genau Du ihn denn so unbedingt brauchst. Und ob Du nicht noch andere, liebevolle Menschen in Deinem Leben hast, die es gut mit Dir meinen und die Dich unterstützen werden.

Gefällt mir

14. Mai 2009 um 0:12
In Antwort auf dielabelle

Was Du willst
Hi, ich misch mich mal ein an dieser Stelle,
Du glaubst ihn noch zu lieben. Kann ja sein. Aber schau Dir doch bitte mal die Fakten an. Diese "Liebe" wäre einseitig und entwürdigend, wenn Du an ihr festhältst. Lass sie los. Das wird sich am Ende sehr befreiend anfühlen.

Ihr habt hart gekämpft um die Beziehung sagst Du. Vermutlich fällt es Dir deshalb so schwer zu akzeptieren, dass sie jetzt vorbei ist. Aber das kommt halt vor und nun musst Du durch den Schmerz gehen, der umso schlimmer ist weil er eine Familie aufbaut während Du das Gefühl hast, allein dazustehen. Deshalb glaubst Du auch, ihn zu brauchen. Frag Dich bitte mal ganz ernsthaft, wofür genau Du ihn denn so unbedingt brauchst. Und ob Du nicht noch andere, liebevolle Menschen in Deinem Leben hast, die es gut mit Dir meinen und die Dich unterstützen werden.


ich steh alleine da....meine beste freundin und mein bester freund sind vor 1 woche weg gezogen, die 2 und mein ex waren die einzigen mit denen ich reden konnte und die für mich da waren.ich will ihn nicht auch noch verlieren. in den letzten 5 jahren habe ich meine schwester verloren, meine schwägerin einen guten freund und meinen onkel in dieser zeit war immer einer von denen 3 da...und wie soll ich das jetzt alleine überstehen?

ich seh ein das es keinen sinn mehr hat, aber er ist einer der wichigten menschen in meinm leben

Gefällt mir

14. Mai 2009 um 0:38
In Antwort auf missudidi


ich steh alleine da....meine beste freundin und mein bester freund sind vor 1 woche weg gezogen, die 2 und mein ex waren die einzigen mit denen ich reden konnte und die für mich da waren.ich will ihn nicht auch noch verlieren. in den letzten 5 jahren habe ich meine schwester verloren, meine schwägerin einen guten freund und meinen onkel in dieser zeit war immer einer von denen 3 da...und wie soll ich das jetzt alleine überstehen?

ich seh ein das es keinen sinn mehr hat, aber er ist einer der wichigten menschen in meinm leben

Stimmt
nicht.
Er WAR einer der wichtigsten Menschen in Deinem Leben. Die Sache ist gelaufen, nur der emotionale Absprung dauert etwas länger. Verloren hast Du ihn, als er der anderen ein Kind gemacht hat.
Ich bin sicher, dass Deine Freunde ein Telefon haben da wo sie hingezogen sind. Und man kann auch neue Leute kennenlernen. Und man kann auch allein ganz viel durchstehen. Du hast mehr Kraft als Du denkst!

Gefällt mir

14. Mai 2009 um 2:44

Ganz...
einfach: Schieß ihn auf den Mond!!!!!!!!!!
Mal ehrlich, wenn du schon deine Zeit verschwenden möchtest, dann tu das mit Erlebnissen die dir Freude machen
Was ist das denn für eine Liebe, wo andere geschwängert werden und wieder andere, nämlich du, sind fürs Bett gut genug.

Außerdem ist es besser du verlierst ihn, als dich selbst. Denk da mal drüber nach. Es gibt kein Leben im falschen Leben.

Gefällt mir

14. Mai 2009 um 9:15


Ich glaube, der hat den Schuss nicht gehört!!!
Was bildet der sich ein??? Heiratet aus Pflichtgefühl die Mutter seines Kindes, will aber gleichzeitig DICH halten. Nö!!!
Er soll ne klare Linie ziehen, sich von der Mutter des Kindes trennen, die er offensichtlich nicht liebt (denn diese Ehe ist sowieso zum Scheitern verurteilt) und sich offen zu dir bekennen.
Alles andere geht gar nicht!!

Gefällt mir

14. Mai 2009 um 9:16
In Antwort auf missudidi


Ich hätte vielleicht noch schreiben sollen das er schon ein kind hat einen sohn der 9 ist. wir haben 3 jahre hart für die beziehung gekämpft, und ein Jahr haben wir nur zusammen gelebt und es war unbeschreiblich schön.....das kann doch nicht alles gewesen sein, oder?

in den letzten monaten gab es probleme weil wir ein baby wollten aber ich leider keine bekommen kann, das war sehr hart für mich und wir haben uns ständig gestritten, ich hab angefangen an der beziehung zuzweifeln, obwohl er immer gesagt hat das dass wichtigste ist das wir uns lieben und das zusammen überstehen.

warum reskiert er die beiehung mit seiner neuen partnerin?


Hammer!!!!
Das Kind kann einem jetzt schon leid tun.
Was mit dir nicht klappt, wird halt mal kurz nebenbei mit einer anderen produziert.
Ohne Rücksicht auf Verluste. Hilfe!!

Gefällt mir

14. Mai 2009 um 20:59

Ich weiß
nicht mehr wo ich hin gehöre er hat mir immer halt gegeben und wenn wir uns gestritten haben war meine beste freundin da. aber im moment ist keiner da und sobald ich an die sache mit ihm denke könnte ich weinen aber dann denk ich wieder an was anderes um von dem "problem" weg zulaufen.

ich hab ihm heute geschrieben das ich nicht mehr will und ich mir zu schade dafür bin. dann meinte er ich sei SELBER SCHULD das es soweit gekommen ist mit ihm und der neuen! dann hat er noch geschrieben er liebt mich und mich vermisst die zeit mit mir usw. hab darauf nicht geantwortet.

kann es sein das er angst hat alleine zu sein?
weil ich ihm immer geholfen habe in allem und fast alles getan habe für ihn und mich?

Gefällt mir

14. Mai 2009 um 21:07

Ich versuche
mein leben jetzt endlich auf die reihe zu bekommen aber jedes mal kommt wieder was von ihm was mich dann runter zieht, und ich weiß dann nicht mehr was ich tun soll und wo ich hin gehöre bin dann total durcheinander!

einerseits wäre es das beste wenn ich weg gehe von hier und "meinen raum verwirkliche" aber andererseits hänge ich an vielem hier und das grab von meiner schwester ist hier, hätte das gefühl sie im stich zulassen wegen meinem ex!

was kann ich ihm sagen damit er es endlich einsieht das ich nicht sein eigentum bin?

Gefällt mir

14. Mai 2009 um 21:11
In Antwort auf sauberfrau


Ich glaube, der hat den Schuss nicht gehört!!!
Was bildet der sich ein??? Heiratet aus Pflichtgefühl die Mutter seines Kindes, will aber gleichzeitig DICH halten. Nö!!!
Er soll ne klare Linie ziehen, sich von der Mutter des Kindes trennen, die er offensichtlich nicht liebt (denn diese Ehe ist sowieso zum Scheitern verurteilt) und sich offen zu dir bekennen.
Alles andere geht gar nicht!!

No risk no fun
ist sein motto! er wollte mich auch heiraten und die freundin vor meiner zeit auch, aber wir haben beide nein gesagt weil er für sowas nicht gemacht ist! er selber hat mir nicht gesagt das er heiraten will sondern sein bester feund und die beste freudin mi denen ich ziemlich guten kontakt noch habe!

er braucht eine sicherheit wenn er sich von ihr trennen sollte um dann genau sicher zu sein wieder mit mir zusammen sein zu können. ich liebe ihn noch sehr aber ich denke das ich im keine sicherheit dafür geben kann! sowas ist nicht zu verzeihen aber blöd weil er mir ja noch sehr wichtg ist!

Gefällt mir

14. Mai 2009 um 21:16
In Antwort auf missudidi

Ich weiß
nicht mehr wo ich hin gehöre er hat mir immer halt gegeben und wenn wir uns gestritten haben war meine beste freundin da. aber im moment ist keiner da und sobald ich an die sache mit ihm denke könnte ich weinen aber dann denk ich wieder an was anderes um von dem "problem" weg zulaufen.

ich hab ihm heute geschrieben das ich nicht mehr will und ich mir zu schade dafür bin. dann meinte er ich sei SELBER SCHULD das es soweit gekommen ist mit ihm und der neuen! dann hat er noch geschrieben er liebt mich und mich vermisst die zeit mit mir usw. hab darauf nicht geantwortet.

kann es sein das er angst hat alleine zu sein?
weil ich ihm immer geholfen habe in allem und fast alles getan habe für ihn und mich?

Hey nochmal
Warum versuchst Du eigentlich, nicht zu weinen? Lass es raus, heul Dich aus, bemitleide Dich, lass Dich gehen. Danach steh wieder auf. Beweise Dir und ihm, dass Du nicht von seiner Bestätigung abhängig bist.
Er versucht Dich zu manipulieren. Erst gibt er Dir die Schuld für die jetzige Situation (was Quatsch ist, denn Du hast ihn ja wohl nicht in das Bett der anderen geprügelt), d.h., er macht es sich wunderbar einfach und weist jegliche Verantwortung von sich. Er wird wissen, dass Dich sowas in Deinen Grundfesten erschüttert. Danach reicht er Dir wohlwollend den kleinen Finger, indem er sagt er liebe Dich noch. Er rechnet damit, dass Du wieder schwach wirst.
Spiel das Spiel nicht länger mit. Versuche nicht, ihn weiterhin zu schützen. Selbst wenn er Angst hat allein zu sein - da muss er selber durch, wie Du auch. Du bist vermutlich noch immer in dem altbewährten Modus, ihn zu unterstützen, was ja sicher auch für Dich eine Bestätigung war. Aber das ist jetzt vorbei. Er hat sich da was eingebrockt mit Kind und so weiter, das soll er mal schön selber regeln ohne Dich als Auffangnetz. Denn Du musst Dich jetzt erstmal um Dich selber kümmern.

Gefällt mir

14. Mai 2009 um 21:23

Alles neu macht der mai
so heisst es. und da ist was wahres dran. probiers aus... manchmal leuchtet zwar vielleicht so ein kleines glühbirnchen über unserem kopf, was uns sagt, was denn das richtige wäre zu tun. aber manchmal müssen wir vielleicht einfach das adieu auch hören, um es wirklich zu realisieren?.. keine ahnung. jedenfalls sind wir manchmal vielleicht zu feige für ent-scheidungen und fordern dann ent-scheidungen von anderen.. und harren dann wartend, in stellung und sehen dem allgemeinen treiben zu aber mit uns passiert gar nix. weil wir die ent-scheidung gar nicht mitbekommen (wollen).. wie hingestellt und nicht abgeholt. tusch.
man sagt, dass sich so eine gegenseitige verstrickung am besten lösen lässt, indem man sich gegenseitig 'entlässt'. tschüss, machs gut, byebye.
ansonsten bleibt halt nur in den seilen zu hängen und nicht zu wissen, was mit einem selbst weiter ab geht... wie paralysiert wie so ein flieglein im netz zu hängen. im netz einer spinne, die immer dann, wenn es ihr passt, an deiner kraft labt. das willst du also nicht verlieren? nun denn...

Gefällt mir

14. Mai 2009 um 21:26
In Antwort auf dielabelle

Hey nochmal
Warum versuchst Du eigentlich, nicht zu weinen? Lass es raus, heul Dich aus, bemitleide Dich, lass Dich gehen. Danach steh wieder auf. Beweise Dir und ihm, dass Du nicht von seiner Bestätigung abhängig bist.
Er versucht Dich zu manipulieren. Erst gibt er Dir die Schuld für die jetzige Situation (was Quatsch ist, denn Du hast ihn ja wohl nicht in das Bett der anderen geprügelt), d.h., er macht es sich wunderbar einfach und weist jegliche Verantwortung von sich. Er wird wissen, dass Dich sowas in Deinen Grundfesten erschüttert. Danach reicht er Dir wohlwollend den kleinen Finger, indem er sagt er liebe Dich noch. Er rechnet damit, dass Du wieder schwach wirst.
Spiel das Spiel nicht länger mit. Versuche nicht, ihn weiterhin zu schützen. Selbst wenn er Angst hat allein zu sein - da muss er selber durch, wie Du auch. Du bist vermutlich noch immer in dem altbewährten Modus, ihn zu unterstützen, was ja sicher auch für Dich eine Bestätigung war. Aber das ist jetzt vorbei. Er hat sich da was eingebrockt mit Kind und so weiter, das soll er mal schön selber regeln ohne Dich als Auffangnetz. Denn Du musst Dich jetzt erstmal um Dich selber kümmern.

Kann das nicht
weinen will ich nicht weil ich mir denke das es dadurch nur noch schlimmer wird. ich werde mich morgen mit ihm treffen weil er mir mein handy zurück geben muss.und nun hab ich angst weich zu werden und zwar so das morgen etwas passiert zwischen uns. das möchte ich nicht aber er macht das einem echt schwer nein zu sagen.
es ist nicht so das ich es will sonden er kann mir lügen erzählen die ich ihm glauben könnte und weich werde!
soll ich einfach das handy nehmen und gehen? oder ihm noch ins gesicht sagen das ich nicht mehr kann?ich bin zu durcheinander das ich bald selber nicht mehr weiß was ich will

Gefällt mir

14. Mai 2009 um 21:29
In Antwort auf Cosmicgirl

Alles neu macht der mai
so heisst es. und da ist was wahres dran. probiers aus... manchmal leuchtet zwar vielleicht so ein kleines glühbirnchen über unserem kopf, was uns sagt, was denn das richtige wäre zu tun. aber manchmal müssen wir vielleicht einfach das adieu auch hören, um es wirklich zu realisieren?.. keine ahnung. jedenfalls sind wir manchmal vielleicht zu feige für ent-scheidungen und fordern dann ent-scheidungen von anderen.. und harren dann wartend, in stellung und sehen dem allgemeinen treiben zu aber mit uns passiert gar nix. weil wir die ent-scheidung gar nicht mitbekommen (wollen).. wie hingestellt und nicht abgeholt. tusch.
man sagt, dass sich so eine gegenseitige verstrickung am besten lösen lässt, indem man sich gegenseitig 'entlässt'. tschüss, machs gut, byebye.
ansonsten bleibt halt nur in den seilen zu hängen und nicht zu wissen, was mit einem selbst weiter ab geht... wie paralysiert wie so ein flieglein im netz zu hängen. im netz einer spinne, die immer dann, wenn es ihr passt, an deiner kraft labt. das willst du also nicht verlieren? nun denn...

....
ich will einfach nicht wieder einen menschen verlieren den ich liebe und der mir das gefühl gibt wichtig zu sein in seinem leben

Gefällt mir

14. Mai 2009 um 21:39
In Antwort auf missudidi

Kann das nicht
weinen will ich nicht weil ich mir denke das es dadurch nur noch schlimmer wird. ich werde mich morgen mit ihm treffen weil er mir mein handy zurück geben muss.und nun hab ich angst weich zu werden und zwar so das morgen etwas passiert zwischen uns. das möchte ich nicht aber er macht das einem echt schwer nein zu sagen.
es ist nicht so das ich es will sonden er kann mir lügen erzählen die ich ihm glauben könnte und weich werde!
soll ich einfach das handy nehmen und gehen? oder ihm noch ins gesicht sagen das ich nicht mehr kann?ich bin zu durcheinander das ich bald selber nicht mehr weiß was ich will

Ok
Jetzt mal langsam.
Es IST schon schlimm. Lass die Gefühle JETZT raus, damit Du wieder einigermaßen klar denken kannst, wenn Du ihm morgen gegenüber stehst.
Man könnte nämlich fast den Eindruck haben, dass ein Teil von Dir gerne wieder auf ihn und seine Lügen reinfallen möchte. Du weißt, er tut Dir nicht gut und dennoch rechnest Du damit weich zu werden. Das steht Dir natürlich frei. Aber dann hast du auch keine Veranlassung mehr zu jammern, denn dann bist Du WIRKLICH selber schuld.

Was willst Du damit erreichen, wenn Du ihm lang und breit erklärst, dass Du nicht mehr kannst? Bitte beantworte diese Frage ehrlich für Dich. Hoffst Du im Grunde Deines Herzens noch immer, dass er dann sagt jetzt wird alles gut mit euch beiden? Würdest Du ihm glauben? Dann geht nämlich der ganze Mist von vorne los.
Also nimm das Handy und geh. Schau nicht zurück. Befrei Dich von Deiner Abhängigkeit, denn das ist es meiner Meinung nach, eine Abhängigkeit von ihm. Mach kalten Entzug. Das ist furchtbar aber Du wirst es überstehen. Wie supernova schon gesagt hat, lieber ein Ende mit Schrecken...
Übrigens kann man Handys auch per Post schicken.

Alles Gute für Dich.

Gefällt mir

14. Mai 2009 um 21:59
In Antwort auf dielabelle

Ok
Jetzt mal langsam.
Es IST schon schlimm. Lass die Gefühle JETZT raus, damit Du wieder einigermaßen klar denken kannst, wenn Du ihm morgen gegenüber stehst.
Man könnte nämlich fast den Eindruck haben, dass ein Teil von Dir gerne wieder auf ihn und seine Lügen reinfallen möchte. Du weißt, er tut Dir nicht gut und dennoch rechnest Du damit weich zu werden. Das steht Dir natürlich frei. Aber dann hast du auch keine Veranlassung mehr zu jammern, denn dann bist Du WIRKLICH selber schuld.

Was willst Du damit erreichen, wenn Du ihm lang und breit erklärst, dass Du nicht mehr kannst? Bitte beantworte diese Frage ehrlich für Dich. Hoffst Du im Grunde Deines Herzens noch immer, dass er dann sagt jetzt wird alles gut mit euch beiden? Würdest Du ihm glauben? Dann geht nämlich der ganze Mist von vorne los.
Also nimm das Handy und geh. Schau nicht zurück. Befrei Dich von Deiner Abhängigkeit, denn das ist es meiner Meinung nach, eine Abhängigkeit von ihm. Mach kalten Entzug. Das ist furchtbar aber Du wirst es überstehen. Wie supernova schon gesagt hat, lieber ein Ende mit Schrecken...
Übrigens kann man Handys auch per Post schicken.

Alles Gute für Dich.


dann werde ich das durchziehen, handy nehmen und gehen in der hoffnung das er sich dann auch nicht mehr bei mir meldet und ich langsam aber sicher mit der sache abschlissen kann!

Danke

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 9:24


also, ganz ehrlich: dein beitrag schockt mich ein wenig.

du willst IHN nicht verlieren?? IHN, der nebenbei eine andere geschwängert (!) hat und dir jetzt aber droht, sollte er erfahren, dass du etwas mit einem anderen haben solltest??

sag mal, merkst du's noch?
soetwas egozentrisches und unreifes hab ich ja nur selten gehört.

der gnädige herr würde es ja wieder mit dir versuchen wenn DU DICH denn änderst? na wie gütig von ihm!

am ende ist es noch deine schuld, dass er seinen schwanz nicht in seiner schlüpper lassen kann oder was? na das arme hascherl.....wahrscheinlich wurde er zum sex genötigt. ist ja klar.

was du mit so einem charakterlosen pfosten willst, ist mir ein rätsel.

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 12:02


Hallo missudidi,

so ging mir Deine Situation ganz objektiv gerade durch den Kopf:

Du leidest, weil Du nicht schwanger werden kannst und lässt Dich hängen oder gehen oder was auch immer!
Er, den Du nicht verlieren willst, poppt halt mal als persönliche Problembewältigung eine andere, die blöderweise gleich schwanger wird (was Du nicht werden kannst!). Damit hat er Dich quasi doppelt in den Ar... getreten! Er gibt Dir indirekt die Schuld, dass er fremdgegangen ist. Er schiebt Dir den schwarzen Peter zu, indem er sagt, dass er eventuell zurückkommt, wenn DU Dich änderst! Das wäre der dritte Ar...tritt!
Und Du willst ihn nicht verlieren?
Du verzichtest wahrscheinlich mittlerweile noch aus schlechtem Gewissen darauf, was mit anderen Männern zu unternehmen, weil er, der arme Kerl, den Du mit einem Problem und den daraus resultierenden Folgen in die Arme einer anderen Frau getrieben hast, sauer wird?!
DU sollst Dich ändern? Dass er dann beim nächsten Problem wieder davonläuft?

Ähhhhhmmmm...! Mehr muss ich, denk ich, nicht sagen!

Gruß

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 12:47

Hallo
ich hab so was ähnliches erlebt, wie du. Mein Freund bzw mittlerweile Ex hat mich betrogen und ne andere geschwängert.
Ich hab mich nicht getrennt, weil ich angst hatte ihn loszulassen. Ich wollte nicht, das sie ihn hat. Das ganze ist fast 2 Jahre her, das Kind mittlerweile 13 Monate, u ich imer noch nicht drüber weg. Vertrauen gleich null! Ich kann für mich sagen, hätte ich ihn damals losgelassen, ginge es mir heute viel besser!
Meinst du nicht, er nimmt die andere nur, weil er denkt das es nie wieder so wird wie es mal war zwischen euch?
Das Kind wird immer zwischen euch stehen. Es sei denn du bist so stark,, ihm das zu verzeihen, das Kind als einen Teil seines lebens anzusehen bzw auch eurer Beziehung (währenddessen ist es entstanden) anzusehen. Für mich ist es ein komisches Gefühl zu wissen, solang mit ihm zusammenzusein (damals 4 Jahre bei Betrug) und das da ein Kind ist was in der zeit unseres beisammenseins entstand und nie wieder rückgängig zu machen ist!
Wenn du die Stärke hast das mit ihm durchzustehen, dann wag es ihn wieder auf deine Seite zu ziehen. Ich persönlich war nicht stark genug und habe umsonst gekämpft! Ich wünsche dir alles gute

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 15:52

Hi
wenn ich daran denke was er gemacht hat fühle ich mich verletzt und werde auch wütend aber mehr auf mich als auf ihn! ich bereue einerseits auch jemals mit ihm was angefangen habe aber auf der anderen seite wieder nicht weil es für mich eine unbeschreiblich schöne zeit war bis auf die letzten 2 monate!
Das hört sich jetzt vielleicht blöd an aber ich denke das er so eine art vaterersatz für mich war und ist, es gab eine richtige scheiß zeit in meinem leben als ich 15 war ist meine 18 jährige schwester gestorben und meine eltern haben mich einfach weg geschickt in der zeit wo ich sie am meisten gebraucht hzätte...aber dann hab ich meinen ex kennengelernt und er hat mir die nähe gegeben die ich damals gebraucht hätte.bei ihm fühl ich mich so wohl wie bei keinem anderen mehr!
vertrauen war da bis sein sohn ausversehen gesagt hat das sein lieber papa sehr viel rumscherzt mit einer aus seiner arbeit. ab da hab ich angefangen an der beziehung zu zweifeln und dann war es vorbei nachdem er mich betrogen hatte mit einer aus seiner arbeit!
sie ruft mich ab und zu an was mich noch mehr runter zieht um mich zu fragen ob ich was mit ihm habe usw! ich würde gern um sie zu verletzen denn sie wusste damals auch das er eine freundin zuhause hat (mich) und hat sich trotzdem von ihm rumkriegen lassen, aber das würde ich nicht machen weil sie eindeutig unter meinem niveau ist!

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 16:07
In Antwort auf loreleyla


also, ganz ehrlich: dein beitrag schockt mich ein wenig.

du willst IHN nicht verlieren?? IHN, der nebenbei eine andere geschwängert (!) hat und dir jetzt aber droht, sollte er erfahren, dass du etwas mit einem anderen haben solltest??

sag mal, merkst du's noch?
soetwas egozentrisches und unreifes hab ich ja nur selten gehört.

der gnädige herr würde es ja wieder mit dir versuchen wenn DU DICH denn änderst? na wie gütig von ihm!

am ende ist es noch deine schuld, dass er seinen schwanz nicht in seiner schlüpper lassen kann oder was? na das arme hascherl.....wahrscheinlich wurde er zum sex genötigt. ist ja klar.

was du mit so einem charakterlosen pfosten willst, ist mir ein rätsel.

......
Ich will ihn nicht als freund verlieren, er ist einer der wichtigsten menschen in meinem leben, er hat viele fehler gemacht die ich ihm nie verzeihen werde vorallem das er eine andere geschwängert hat, aber er hat mich nie im stich gelassen seid dem wir uns kennen war er immer für mich da.
ich weiß nicht ob wenn ich ihm sage das ich ihn nur als guten freund will er dann nix mehr will...was ich aber nicht glaube... und ich weiß nicht ob mir eine freundschaft reichen würde, weil ich ja noch extrem viele gefühle für ihn hab auch wenn er ein arsch ist.

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 16:20
In Antwort auf wildgirly26

Hallo
ich hab so was ähnliches erlebt, wie du. Mein Freund bzw mittlerweile Ex hat mich betrogen und ne andere geschwängert.
Ich hab mich nicht getrennt, weil ich angst hatte ihn loszulassen. Ich wollte nicht, das sie ihn hat. Das ganze ist fast 2 Jahre her, das Kind mittlerweile 13 Monate, u ich imer noch nicht drüber weg. Vertrauen gleich null! Ich kann für mich sagen, hätte ich ihn damals losgelassen, ginge es mir heute viel besser!
Meinst du nicht, er nimmt die andere nur, weil er denkt das es nie wieder so wird wie es mal war zwischen euch?
Das Kind wird immer zwischen euch stehen. Es sei denn du bist so stark,, ihm das zu verzeihen, das Kind als einen Teil seines lebens anzusehen bzw auch eurer Beziehung (währenddessen ist es entstanden) anzusehen. Für mich ist es ein komisches Gefühl zu wissen, solang mit ihm zusammenzusein (damals 4 Jahre bei Betrug) und das da ein Kind ist was in der zeit unseres beisammenseins entstand und nie wieder rückgängig zu machen ist!
Wenn du die Stärke hast das mit ihm durchzustehen, dann wag es ihn wieder auf deine Seite zu ziehen. Ich persönlich war nicht stark genug und habe umsonst gekämpft! Ich wünsche dir alles gute


Ja das denke ich schon, wenn es wieder zu einer beziehung kommen würde, würde er so tun als ob nix gewesen wäre und es nie eine andere gab. ich weiß auch das er sich um seine tochter nie kümmern wird wie er es bei seinem sohn schon nicht gemacht hat.
er freut sich nicht auf das kind und ist mit dem ganzen nicht glücklich das merke ich ihm an.... seine neue ist eine totale klette sie lässt ihn nicht mal alleine zum einkaufen oder mit freunden was unternehmen sogar in der wohung dackelt sie im hinterher.
kämpfen will ich nicht und ändern will ich mich auch nicht für ihn wenn dann für mich....

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 16:27
In Antwort auf missudidi


Ja das denke ich schon, wenn es wieder zu einer beziehung kommen würde, würde er so tun als ob nix gewesen wäre und es nie eine andere gab. ich weiß auch das er sich um seine tochter nie kümmern wird wie er es bei seinem sohn schon nicht gemacht hat.
er freut sich nicht auf das kind und ist mit dem ganzen nicht glücklich das merke ich ihm an.... seine neue ist eine totale klette sie lässt ihn nicht mal alleine zum einkaufen oder mit freunden was unternehmen sogar in der wohung dackelt sie im hinterher.
kämpfen will ich nicht und ändern will ich mich auch nicht für ihn wenn dann für mich....


verantwortungslos ist er also auch noch. pfui...

ob seine freundin eine klette ist oder nicht, vermag wohl niemand zu beurteilen. ich fänd es jetzt auch ehrlich gesagt ziemlich unangebracht über die ach so schlechte und unfähige neue freundin herzuziehen. ER ist hier der schlechte mensch, niemand sonst.

du magst ihn lieben, ok.
ABER gefühle vergehen irgendwann. und manchmal ist liebe eben nicht alles. liebe allein reicht für keine funktionierende beziehung.

du bist wie du bist. und du bist in ordnung so.
wenn sich hier einer ändern muss, ist das ja wohl ER.

ich kann dir nur davon abraten, dich wieder auf so einen lappen einzulassen.
wenn du es tust, hast du gleichzeitig die garantie, dass du eines tages wieder allein dastehst und weit mehr verletzt sein wirst als du es heute bist.

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 16:29


was ich mache ist irgendwie immer falsch, habe immer versucht alles richtig zu machen aber so war es dann nicht.

ich hätte gern ein leben indem er auch eine rolle spielt aber nicht so wie jetzt das es mich verletzt an ihn zu denken. aber ich weiß nicht ob eine freundschaft halten würde zwischen ihm und mir.

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 16:36
In Antwort auf loreleyla


verantwortungslos ist er also auch noch. pfui...

ob seine freundin eine klette ist oder nicht, vermag wohl niemand zu beurteilen. ich fänd es jetzt auch ehrlich gesagt ziemlich unangebracht über die ach so schlechte und unfähige neue freundin herzuziehen. ER ist hier der schlechte mensch, niemand sonst.

du magst ihn lieben, ok.
ABER gefühle vergehen irgendwann. und manchmal ist liebe eben nicht alles. liebe allein reicht für keine funktionierende beziehung.

du bist wie du bist. und du bist in ordnung so.
wenn sich hier einer ändern muss, ist das ja wohl ER.

ich kann dir nur davon abraten, dich wieder auf so einen lappen einzulassen.
wenn du es tust, hast du gleichzeitig die garantie, dass du eines tages wieder allein dastehst und weit mehr verletzt sein wirst als du es heute bist.


er soll nicht ganz aus meinem leben, denn er bedeutet mir zu viel.
klar er ist das letzte aber ich kann die gefühle ja nicht abschalten.... ich will ihn nicht verlieren das heißt nicht das ich ihm seine fehler verzeihe, das er mich liebt glaub ich ihm auch nicht weil ich ihn mittlerweile kenne und weiß das er sehr glaubwürdig lügen kann.
soll ich eine zeitlang abstand halten damit ich mir über die ganze situation gedanken machen kann oder soll ich es gleich lassen und vielleicht passiert dann alles von alleine irgendwie und irgendwann? ich bin schon ein bisschen durcheinander

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 16:43
In Antwort auf missudidi


was ich mache ist irgendwie immer falsch, habe immer versucht alles richtig zu machen aber so war es dann nicht.

ich hätte gern ein leben indem er auch eine rolle spielt aber nicht so wie jetzt das es mich verletzt an ihn zu denken. aber ich weiß nicht ob eine freundschaft halten würde zwischen ihm und mir.

Du hast
gar keine Chance es richtig zu machen, siehst Du das denn nicht? Es gehört zur Struktur eurer Beziehung, dass er immer, IMMER Dir die Schuld geben kann. Er ist die Instanz, die über gut und schlecht, richtig und falsch entscheidet. Diese Position kann er aber nur einnehmen, weil Du das zulässt und durch Dein Verhalten noch unterstützt. Ganz ehrlich und ohne Dir zu nahe treten zu wollen: Dein Verhalten zeigt meiner Meinung nach masochistische Tendenzen.

Wie lief die Sache mit dem Handy?

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 16:45
In Antwort auf missudidi


er soll nicht ganz aus meinem leben, denn er bedeutet mir zu viel.
klar er ist das letzte aber ich kann die gefühle ja nicht abschalten.... ich will ihn nicht verlieren das heißt nicht das ich ihm seine fehler verzeihe, das er mich liebt glaub ich ihm auch nicht weil ich ihn mittlerweile kenne und weiß das er sehr glaubwürdig lügen kann.
soll ich eine zeitlang abstand halten damit ich mir über die ganze situation gedanken machen kann oder soll ich es gleich lassen und vielleicht passiert dann alles von alleine irgendwie und irgendwann? ich bin schon ein bisschen durcheinander


ich kann dir nur sagen: nimm abstand und lebe mal eine weile ohne ihn. und damit meine ich nicht zwei, drei wochen.

verbanne ihn vorerst aus deinem leben und mach mal nur dein ding.

ich kann dir aus eigener erfahrung sagen, dass du irgendwann sehr genau wissen wirst ob du ihn "brauchst" oder auch gut ganz allein durch's leben kommst.

mit ihm an deiner seite, kannst du eigentlich nur verlieren.
und ich denke, das weißt du auch.

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 17:12
In Antwort auf dielabelle

Du hast
gar keine Chance es richtig zu machen, siehst Du das denn nicht? Es gehört zur Struktur eurer Beziehung, dass er immer, IMMER Dir die Schuld geben kann. Er ist die Instanz, die über gut und schlecht, richtig und falsch entscheidet. Diese Position kann er aber nur einnehmen, weil Du das zulässt und durch Dein Verhalten noch unterstützt. Ganz ehrlich und ohne Dir zu nahe treten zu wollen: Dein Verhalten zeigt meiner Meinung nach masochistische Tendenzen.

Wie lief die Sache mit dem Handy?


Das mit dem Handy lief gut hab es genommen und bin gegangen er hat mich festgehalten aber das war mir wurst! nur schreibt er mir jetzt die ganze zeit sms das er mich liebt und vermisst mich braucht.
ich halt es wirklich nicht mehr aus, das ganze macht mich wirklich fertig.
hab mit dem ganzen nix zu tun er wird vater sie wird mutter ich gehöre nicht dazu aber trotzdem bin ich die einzige die dabei verletzt wird! soll ich mich einfach bei keinem mehr melden auch nicht mehr bei unseren gemeinsamen freunden? und nicht dran gehen wenn er anruft? halt das alles nicht mehr aus

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 17:19


das was du geschrieben hast hat mir ein paar dinge klar gemacht. ich war schon mal bei sowas aber nur 2 mal und dann nie wieder, ich kann über die sachen nicht reden sondern nur schreiben.
es fällt mir wahnsinnig schwer und wenn dann könnte ich nur heulen ohne ein wort raus zu bringen.
ich seh ehrlich gesagt in meinem leben keinen wirklichen leben, ich lebe nur für meine freunde und meine familie, was aber auch nur einseitig ist, sie haben ihr leben und jeder hat einen partner und kinder, ich steh ohne nix da weder kind noch freund oder sonst was.
aber danke....mit dem was du geschrieben hast, hast du mir schon geholfen ein bisschen.

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 17:30
In Antwort auf missudidi


Das mit dem Handy lief gut hab es genommen und bin gegangen er hat mich festgehalten aber das war mir wurst! nur schreibt er mir jetzt die ganze zeit sms das er mich liebt und vermisst mich braucht.
ich halt es wirklich nicht mehr aus, das ganze macht mich wirklich fertig.
hab mit dem ganzen nix zu tun er wird vater sie wird mutter ich gehöre nicht dazu aber trotzdem bin ich die einzige die dabei verletzt wird! soll ich mich einfach bei keinem mehr melden auch nicht mehr bei unseren gemeinsamen freunden? und nicht dran gehen wenn er anruft? halt das alles nicht mehr aus

Hey missudidi
Du kannst stolz sein, dass Du Dich nicht von ihm hast zurückhalten lassen. Siehst Du, es geht ja, Du KANNST "Nein" zu ihm sagen wenn Du willst.
Jetzt geht es ans Durchhalten. Und ja, dazu wäre eine radikale Kontaktsperre das beste. Er belastet Dich jetzt mit seinen "Gefühlsausbrüchen". Aber die gehen Dich nichts mehr an. Du bist nicht verantwortlich dafür, dass es ihm schlecht geht, und es ist nicht an Dir, ihm in irgendeiner Form zu helfen.
Denn: DIR musst Du helfen. Ich finde moraghs Beitrag sehr richtig was das betrifft. Therapeutische Hilfe zu suchen ist absolut keine Schande und auch kein Zeichen von Schwäche, im Gegenteil, es zeigt, dass Du den Willen hast Dein Leben wieder in die eigene Hand zu nehmen. Ich hoffe jedenfalls sehr, dass du diesen Willen hast.

Ich halte es für angebracht, Dir eine andere Nummer zuzulegen, damit Du seinen Belästigungen nicht mehr ausgesetzt bist und Dich ganz auf Dich konzentrieren kannst. Die Frage, ob Du den Kontakt zu gemeinsamen Freunden abbrechen solltest möchte ich vorerst mit Ja beantworten. Sie müssten bei einem Kontakt mit Dir die Trennung unterstützen und eine Art Themensperre einhalten können, da alles andere Dir langfristig nicht gut täte. Allerdings befürchte ich, dass dies nicht funktioniert und Du durch sie indirekt wieder in den Einfluss Deines Ex gerätst. Deshalb denke ich, solange Du in dieser emotional sehr instabilen Phase bist, solltest Du auf den Kontakt zu gemeinsamen Freunden verzichten.

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 17:46

Danke
ja genau davor hab ich angst das es nicht mehr aufhört. hab immer alles runtergeschluckt ohne es zu verarbeiten. und es ist mir auch irgendwie peinlich deswegen zu heulen...was ich selbst nicht verstehe, wenn ich mekr das ich tränen in den augen habe (wie jetzt) versuche ich auch nur zu schlucken weil ich das nicht anders kann.

ich würde es schon nochmal versuchen aber das würde ich dann keinem von meinen freunden oder meiner familie sagen aus angst sie würden mich dann als "krank" abstempeln oder verrückt.

aber ich denke schon das ich es nochmal versuche

Danke

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 17:53
In Antwort auf dielabelle

Hey missudidi
Du kannst stolz sein, dass Du Dich nicht von ihm hast zurückhalten lassen. Siehst Du, es geht ja, Du KANNST "Nein" zu ihm sagen wenn Du willst.
Jetzt geht es ans Durchhalten. Und ja, dazu wäre eine radikale Kontaktsperre das beste. Er belastet Dich jetzt mit seinen "Gefühlsausbrüchen". Aber die gehen Dich nichts mehr an. Du bist nicht verantwortlich dafür, dass es ihm schlecht geht, und es ist nicht an Dir, ihm in irgendeiner Form zu helfen.
Denn: DIR musst Du helfen. Ich finde moraghs Beitrag sehr richtig was das betrifft. Therapeutische Hilfe zu suchen ist absolut keine Schande und auch kein Zeichen von Schwäche, im Gegenteil, es zeigt, dass Du den Willen hast Dein Leben wieder in die eigene Hand zu nehmen. Ich hoffe jedenfalls sehr, dass du diesen Willen hast.

Ich halte es für angebracht, Dir eine andere Nummer zuzulegen, damit Du seinen Belästigungen nicht mehr ausgesetzt bist und Dich ganz auf Dich konzentrieren kannst. Die Frage, ob Du den Kontakt zu gemeinsamen Freunden abbrechen solltest möchte ich vorerst mit Ja beantworten. Sie müssten bei einem Kontakt mit Dir die Trennung unterstützen und eine Art Themensperre einhalten können, da alles andere Dir langfristig nicht gut täte. Allerdings befürchte ich, dass dies nicht funktioniert und Du durch sie indirekt wieder in den Einfluss Deines Ex gerätst. Deshalb denke ich, solange Du in dieser emotional sehr instabilen Phase bist, solltest Du auf den Kontakt zu gemeinsamen Freunden verzichten.


Die gemeinsamen Freunde waren immer gegen die Trennung und wollen das wir wieder zusammen kommen....ich werde auf jeden fall auch zu ihnen versuchen den kontakt abzubrechen. aber wir wohnen alle fast nebeneinander, was ist wenn ich einen von ihnen oder meinen Ex sehe?
ich werde das versuchen aber keinem was davon sagen weil ich nicht will das jemand denkt ich sei verrückt oder so. war schon mal in einer therapie aber nur2mal weil ich es nicht aushalten konnte. aber ich versuch es nochmal.

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 17:56


ich werde es machen.....hoffe das ich dann wieder mein leben leben kann.

Danke nochmal

LG

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 18:11
In Antwort auf missudidi


Die gemeinsamen Freunde waren immer gegen die Trennung und wollen das wir wieder zusammen kommen....ich werde auf jeden fall auch zu ihnen versuchen den kontakt abzubrechen. aber wir wohnen alle fast nebeneinander, was ist wenn ich einen von ihnen oder meinen Ex sehe?
ich werde das versuchen aber keinem was davon sagen weil ich nicht will das jemand denkt ich sei verrückt oder so. war schon mal in einer therapie aber nur2mal weil ich es nicht aushalten konnte. aber ich versuch es nochmal.

Ja
ich verfolge Deine Unterhaltung mit moragh. Sie hat vollkommen recht. Wer denkt, jemand sei verrückt weil derjenige eine Therapie macht, hat mit dem Thema einfach noch keine Erfahrung gemacht und deshalb Vorurteile. Aber das kann Dir egal sein und Du musst es ja niemandem erzählen. Und ja, am Anfang ist es schwer, wenn so alte Wunden aufbrechen, aber das müssen sie um eine Verarbeitung zu ermöglichen. Such Dir einen anderen Therapeuten. Er/Sie sollte Dich unterstützen können diese unangenehme Phase zu überstehen. Du schaffst das sicher!

Was die räumliche Nähe zu den betreffenden Personen betrifft: Freundlich grüßen oder auch nicht und weiter Deines Weges gehen. Menschen, die euch nach all dem was passiert ist wieder zusammenbringen wollen, sind wohl eher seine Freunde als gemeinsame... Grenze Dich ab von allen, die Dir nicht gut tun, sowohl emotional als auch physisch.

Alles Liebe und Gute für Dich!

Gefällt mir

15. Mai 2009 um 19:15

Lieb von dir
Werde ich machen.... Danke

Gefällt mir

14. November 2009 um 1:48

Danke an alle!!!!
Viele von euc haben gesagt ich soll mt jemanden darüber reden und auch über den tod von meiner schwester. da mache ich seid einiger Zeit regelmäßig und e tut gut so meinen ex freund zu vergessen. ich habe seid juli keinen kontakt mehr zu ihm und es geht mir gut. ich bin in diesem sinn glücklich!
danke...ohne eure texte hätte ich das nicht gemacht

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen