Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Er will unbedingt heiraten -sofort!

Letzte Nachricht: 20. Juli 2004 um 19:08
M
mel_12342448
19.07.04 um 13:17

Hallo ihr!

Mein Freund ist 30Jahre, hat in seinem Leben bisher nichts ausgelassen und, seit er mich (22Jahre, Studentin) kennt, nur noch eins im Kopf: So schnell wie möglich heiraten und Kinder kriegen.
Nach 3Monaten Beziehung sind wir zusammengezogen und haben natürlich auch Pläne für die Zukunft gemacht, was wir uns so wünschen in Bezug auf Familie und so -ganz normal.
Am Anfang lief's auch echt noch gut, aber in letzter Zeit kriegen wir wegen dem Thema Heiraten und Kinder echt mordsmäßig zoff.

Mein Problem: Natürlich will ich Kinder, aber ich fühle mich von ihm irgendwie emotional überfordert. Ich kann jetzt (nach 7Monaten Beziehung) noch nicht mit Sicherheit sagen, ob ich mit ihm mein ganzes Leben verbringen will. Er will sich gerne mit mir verloben, und seit ich meine Zweifel geäußert habe, ist er brutal stinkig. Für ihn ist Familie eben alles, und wenn ich nicht das Gefühl hätte ihn heiraten zu wollen, dann müsse er sich trennen und sich eine andere, passende Frau, suchen.
Meint ihr, wir haben unsere Liebe zu früh verheizt, weil wir so schnell so eng zusammen waren und so früh über Familie gesprochen haben (das sagt meine Mutter..)? Manchmal denke ich auch, er hat ja schon alles erlebt, in Hamburg, München und Berlin gearbeitet, Partys gefeiert und viele Frauen gehabt -er will jetzt zur Ruhe kommen und hat vielleicht Angst zu alt für Kinder zu werden oder so. Deswegen ist er vielleicht auch so unnormal eifersüchtig. Oder meint ihr, unsere Prioritäten liegen einfach zu unterschiedlich, vielleicht wegen des Altersunterschiedes?

Ich bin echt verzweifelt im Moment, wir haben bloß noch Krach. Und ich fühle mich echt sehr unter Druck gesetzt! Habt ihr sowas auch schon erlebt? Schreibt mir eure Kommentare!

Mehr lesen

L
lilia_12629207
19.07.04 um 13:27

Mit einem
...mann, der sich so verhält, wenns nicht nach seinem kopf geht, wäre ich super vorsichtig. außerdem scheint ihr recht unterschiedliche weltbilder bzw. lebensvorstellungen zu haben. was machst du, wenn familie für ihn auch bedeutet, daß du "gefälligst" zu hause zu sein hast für den nachwuchs ? was wird aus deinem studium bzw. deinen berufswünschen.
solange das alles nicht zuverlässig geklärt ist, heirate den bloß nicht !

gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir

S
suse_12256017
19.07.04 um 13:36

Kann...
... natürlich sein, dass ich daneben liege, aber der Halbsatz mit der Eifersucht macht mich so'n bisschen stutzig. Für mich hört sich das an, als sei dieses Familien-Ding eher ein Instrument des Festhaltens und Besitzens. "Frau - Mutter meiner Kinder - meine!" Finde ich extrem bedenklich, lass dich da bloß nicht erpressen.
Wenn er meint, dass sofortige Heirat 'ne Bedingung ist, dann muss er eben eine suchen, die so doof *sorry* ist. Du bist 22, warum solltest du da jetzt irgendwas überhasten (soll man natürlich nie)? Und nach so kurzer Zeit schon alles festschreiben zu wollen, das ist nun wirklich ziemlich lebensfremd.

Am Zusammenziehen liegt das jedenfalls nicht und über Lebensentwürfe zu sprechen, ist ja auch nur sinnvoll.

Mir würde das gehörig Angst machen, wenn mich jemand so unter Druck setzen würde, da wäre ich heutzutage ganz schnell weg.

Grüße
Imandra

Gefällt mir

A
an0N_1294640299z
19.07.04 um 13:45

Hallo...
Mir ging es auch mal so wie dir jetzt...

Nur ich war 14 jahre alt und mein ex-freund 19 Jahre , er ist bei mir eingezogen damals, vorschlag von meiner ma damals.... naja aufjedenfall er redete auch immer von heiraten kinder , hatten sogar schon namen für unsere kinder etc. aufjedenfall war mir das dann irgendwann zuviel geworden , mit dem heiraten kinder usw. und war da wo du jetzt bist... klar ich war erst 14 aber hatte das gleiche gefühl...

Ich habe dann schluss gemacht und ihn gehasst bis auf den tod... ja weil er mich so unter druck gesetzt hat...

achja er hat von später gredet ,also nicht das ich mit 14 kinder auf die welt setzten sollte...

gruss perle

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1251451799z
19.07.04 um 14:20

Lebt erstmal Euer Leben...
Hallo,
meine Einstellung zum Thema Kinder ist folgende:
Ich will erstmal eine Beziehung aufbauen, meine Träume und Erwartungen welche ich an eine Beziehung habe Leben und die ZWEISAMKEIT genießen. Die Beziehung muß stark werden und beweisen das sie auch Probleme gemeinsam durchstehen kann.
Ich denke viele Paare entscheiden sich viel zu früh dazu Kinder in die Welt zu setzen. Dann wird das Kind plötzlich die Nummer eins an der sich in der Beziehung alles orientiert und der Partner nimmt nur noch eine Nebenrolle ein.
Schnell ist dann das Kind das einzige was die Beziehung noch zusammen hält.
Mag sein, das Dein Partner jetzt wo er 30 ist das Gefühl hat eine Familie Gründen zu müssen. Ich selber bin 34 Jahre alt und kann mir auch sehr gut vorstellen mal Kinder zu haben. Nur ist meine Partnerin deutlich jünger als ich und sie hat zunächst andere Pläne. Auch sind wir erst seit 1 Monat zusammen. Somit sind Kinder die nächsten Jahre wohl kein Thema für uns.
Ich denke du solltest deinem Freund klar machen das du gerne mit Ihm zusammen bist und durchaus deine Zukunft mit ihm planst, jedoch das Du aus verschiedenen Gründen noch etwas Zeit brauchst.
Wenn er das nicht versteht und Dir diese Zeit nicht gibt, ist er jedoch der Falsche für Dich.

Kinder und Familie gründen ist ein viel zu ernstes Thema zu dem man einen Partner niemals drängen sollte.

Es macht tatsächlich den Eindruck als wolle er Dich damit an sich binden.
Vielleicht hat er ja tatsächlich weil du halt deutlich jünger bist als er bedenken das Du es mit der Beziehung nicht so ernst nimmt wie er. VIelleicht hat er Angst das Du es mit Beziehungen genauso wenig ernst nimmst wie er es in seiner Sturm und Drangzeit genommen hat und will dich nun durch ein Kind an sich binden.
Meine Freundin ist 15 Jahre jünger als ich und ich bin mir auch bewust, dass sie in einer Phase ist in der man schneller mal eine Beziehung beendet, einfach weil man auf etwas (jemanden) neuen neugierig ist.
"Sie hat ja noch das ganze leben vor sich"
Klar wäre es für mich im Prinzip das bequemste wenn wir jetzt ein Kind zusammen bekommen würden.
Nur wäre mir das Risiko viel zu groß das sie dann irgendwann das Gefühl bekommt im Leben etwas verpast zu haben und unsere Beziehung dafür verantwortlich ist.
In einer Beziehung ist es für mich zunächst auch wichtig das meine Partnerin glücklich ist.
Und Kinder könnte ich auch noch mit 40 bekommen.

Besser mit 40 in einer funktionierenden Beziehung wo beide sich ein Kind von ganzem Herzen wünschen als mit 30 nur weil es der eigene Lebensplan einem vorschreibt.

Es kann doch echt nicht im interesse Deines Partner sein das Du ein Kind in die Welt setzt nur weil er dich unter druck setzt.
Mache ihm klar das du diese Entscheidung selber fällen must und Du für so eine Entscheidung frei sein must und der Druck von ihm Dich eher von ihm entfernt.

Gruß Marc

Gefällt mir

J
jaana_11887320
19.07.04 um 14:50

Also wenn mich mein partner..
...so unter druck setzen würde, würde ich meine koffer packen und gehen. für heirat und familie muss man sich doch freiwillig entscheiden und ich kann doch diese entscheidung nicht "einfordern".

falls du ihm zu liebe zustimmen würdest, sorry, dann sehe ich dich in einigen jahren als alleinerziehende mutter. da ist doch keine basis für eine familie.

er ist erst 30 und du 22! da habe ihr doch noch locker zeit. irgendwie scheint dein freund aber etwas torschlusspanik zu haben. wenn er dich weiter unter druck setzt und ihr keine einigung findet, wird das sicherlich nicht mehr lange gut gehen mit euch!

liebe grüße

tigerle

Gefällt mir

W
winnie_12164884
19.07.04 um 14:52

magendrücken ...
bekomme ich, wenn ich das lese.

weckt in mir das gefühl, als ginge es ihm weniger um dich und darum, einen (euren) gemeinsamen weg zu suchen - und mehr darum, seinen *plan* durchzuziehen.

vielleicht erwartet und erhofft er sich (unbewusst) etwas vom familie-gründen, was er auf anderen wegen nicht zu bekommen scheint. innere ruhe? zufriedenheit? keine ahnung, was es bei deinem freund sein kann.

und selbst wenn er torschlusspanik haben sollte ... die *operation kind* ist mir zu kostbar, zu bedeutsam, um sie eben mal so in angriff zu nehmen.
ich finde es total wichtig, erstmal eine gesunde und stabile basis zu entwickeln, ein partnerschaftliches fundament, das eine menge (er-)tragen kann.
ich weiß auch, ich verspüre erst dann den wunsch, mich mit einem mann zu vermehren, wenn ich uneingeschränktes vertrauen in ihn und uns habe.
ist vielleicht so eine art nest-bau-gen

und wenn ich feststelle, dass er mich *jetzt schon* so unter druck setzt, gibts erst recht einen dicken fetten zusatzpunkt auf meiner zweifel-liste. nee, so stelle ich mir meine zukunft nicht vor, das hat für mich nichts von familie und nichts von partnerschaft.

glaube absolut nicht, dass ihr euer glück durch das frühe zusammen-ziehen verheizt habt. ich finde es sogar sehr wichtig, rechtzeitig über zukunftswünsche zu sprechen, damit man nicht nach jahren feststellen muss, dass es nie was werden wird mit einem gemeinsamen traum vom glück ... neenee, da irrt deine mutter

mir ist es auch ein bedürfnis, wesentliche *eckdaten* vorher zu besprechen und abzuchecken - klingt jetzt sehr mechanisch und abgeklärt, meine ich gar nicht so. was aber noch lange nicht heißt, dass es dann auch sofort losgehen kann ... hm, ich kann auch nachvollziehen, dass der partner, wenn er schon näher an dem thema dran ist, sich dann etwas an der nase herumgeführt fühlt.
aber ihr habt doch über eure wünsche gesprochen, schreibst du, da kam doch bestimmt auch zur sprache, wie du dir den *zeitrahmen* vorstellst, oder?

andere frage: wünscht er seinem kind eine mutter, die nicht 100% davon überzeugt ist, mutter sein zu wollen?

ist bestimmt kein leicht zu lösendes problem und nicht gerade einfach, hier einen kompromiss zu finden, der euch beiden den druck nimmt.

was mir gewaltig gegen den strich geht ist sein *erpressungsversuch* (entweder ziehst du mit oder ich such mir eine, die passt).
ich mag sowas generell nicht, und bei dem thema kind finde ich es mehr als nur unpassend.

andererseits - wenn es in ihm wirklich so aussieht, dann ist es nur fair, dass er es anspricht. natürlich ohne erpressung und in richtung kompromiss-suche.

was meinst du mit *unnormal eifersüchtig*?

lieber gruß

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
W
winnie_12164884
19.07.04 um 14:56
In Antwort auf an0N_1251451799z

Lebt erstmal Euer Leben...
Hallo,
meine Einstellung zum Thema Kinder ist folgende:
Ich will erstmal eine Beziehung aufbauen, meine Träume und Erwartungen welche ich an eine Beziehung habe Leben und die ZWEISAMKEIT genießen. Die Beziehung muß stark werden und beweisen das sie auch Probleme gemeinsam durchstehen kann.
Ich denke viele Paare entscheiden sich viel zu früh dazu Kinder in die Welt zu setzen. Dann wird das Kind plötzlich die Nummer eins an der sich in der Beziehung alles orientiert und der Partner nimmt nur noch eine Nebenrolle ein.
Schnell ist dann das Kind das einzige was die Beziehung noch zusammen hält.
Mag sein, das Dein Partner jetzt wo er 30 ist das Gefühl hat eine Familie Gründen zu müssen. Ich selber bin 34 Jahre alt und kann mir auch sehr gut vorstellen mal Kinder zu haben. Nur ist meine Partnerin deutlich jünger als ich und sie hat zunächst andere Pläne. Auch sind wir erst seit 1 Monat zusammen. Somit sind Kinder die nächsten Jahre wohl kein Thema für uns.
Ich denke du solltest deinem Freund klar machen das du gerne mit Ihm zusammen bist und durchaus deine Zukunft mit ihm planst, jedoch das Du aus verschiedenen Gründen noch etwas Zeit brauchst.
Wenn er das nicht versteht und Dir diese Zeit nicht gibt, ist er jedoch der Falsche für Dich.

Kinder und Familie gründen ist ein viel zu ernstes Thema zu dem man einen Partner niemals drängen sollte.

Es macht tatsächlich den Eindruck als wolle er Dich damit an sich binden.
Vielleicht hat er ja tatsächlich weil du halt deutlich jünger bist als er bedenken das Du es mit der Beziehung nicht so ernst nimmt wie er. VIelleicht hat er Angst das Du es mit Beziehungen genauso wenig ernst nimmst wie er es in seiner Sturm und Drangzeit genommen hat und will dich nun durch ein Kind an sich binden.
Meine Freundin ist 15 Jahre jünger als ich und ich bin mir auch bewust, dass sie in einer Phase ist in der man schneller mal eine Beziehung beendet, einfach weil man auf etwas (jemanden) neuen neugierig ist.
"Sie hat ja noch das ganze leben vor sich"
Klar wäre es für mich im Prinzip das bequemste wenn wir jetzt ein Kind zusammen bekommen würden.
Nur wäre mir das Risiko viel zu groß das sie dann irgendwann das Gefühl bekommt im Leben etwas verpast zu haben und unsere Beziehung dafür verantwortlich ist.
In einer Beziehung ist es für mich zunächst auch wichtig das meine Partnerin glücklich ist.
Und Kinder könnte ich auch noch mit 40 bekommen.

Besser mit 40 in einer funktionierenden Beziehung wo beide sich ein Kind von ganzem Herzen wünschen als mit 30 nur weil es der eigene Lebensplan einem vorschreibt.

Es kann doch echt nicht im interesse Deines Partner sein das Du ein Kind in die Welt setzt nur weil er dich unter druck setzt.
Mache ihm klar das du diese Entscheidung selber fällen must und Du für so eine Entscheidung frei sein must und der Druck von ihm Dich eher von ihm entfernt.

Gruß Marc

ja
"besser mit 40 in einer funktionierenden beziehung wo beide sich ein kind von ganzem herzen wünschen als mit 30 nur weil es der eigene lebensplan einem vorschreibt"

- sehe ich absolut genauso.

Gefällt mir

A
an0N_1250561999z
20.07.04 um 12:16

Torschusspanik!!!
... nennt man das! es geht hir nicht um dich sonder NUR um seine wünsche! spurst du nicht sucht er sich eine andere! ist das liebe??? das ist nur sein plan, egal mit wem!

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1263397399z
20.07.04 um 12:40

Da sollte er
sich eine Frau suchen, die sich nicht sehnlicher wünscht, als sich umgehend von ihm schwängern zu lassen und zuhause mit den Kurzen zu hocken, während er weiter auf Piste geht.

MIr wurde ganz übel beim Lesen,gibts echt solche Typen noch?
Deine Mutter hat vielleicht auch nicht so unrecht...

Nur,ich denke, eure Interessen gehen zu sehr auseinander, und wenn er es nicht akzeptieren kann, eine akademisch gebildete Frau zu haben, die erst mal noch keine Familie will,soll er sich doch ne andere suchen

Mit 30 Torschlusspanik,finde ich absolut lächerlich und daneben, ich bin >>40 und hab auch keine

Eifersüchtig, ist sein Problem,nur,willst Du Dir das echt auf länger anhören? Und antun?
Du hast doch auch noch weit genug Zeit...für einen tollen JOb und auch für family

Gefällt mir

W
wislaw_12856441
20.07.04 um 18:14

Sehr simples Problem
Die nüchterne Analyse eines Außenstehenden:

Also das Problem ist doch ganz simpel und gleichzeitig nicht lösbar. Es entsteht, wenn zwei Menschen zusammen kommen, die in ihren persönlichen Entwicklung hinsichtlich Beziehung/Sexualität/tiefere Partnerschaft/Zukunftsvorstellungen etc. nicht auf der gleichen Entwicklungsstufe sind (der Altersunterschied ist da meisten ein guter Indikator, aber dies gilt nat. nicht immer). Weder ist Dein Freund bescheuert noch bist Du nicht "reif genug" oder so. Für Ihn kommt eben (mit 30) nachdem er "nichts ausgelassen" hat, die Zeit eine dauerhafte Partnerschaft einzugehen und eine Familie zu gründen. Das ist völlig ok, nur braucht er dafür jemanden, die auf der gleichen Stufe angelangt ist - und das bist nicht Du. Soviel müßte er eigentlich einsehen.
Ihr paßt schlicht nicht zueinander, da Eure Vorstellung und Ansprüche an die Beziehung nicht kompatibel sind - also trennen, bevor es noch schlimmer wird und mehr weh tut.

S.

Gefällt mir

Anzeige
F
flann_11948449
20.07.04 um 18:34
In Antwort auf an0N_1250561999z

Torschusspanik!!!
... nennt man das! es geht hir nicht um dich sonder NUR um seine wünsche! spurst du nicht sucht er sich eine andere! ist das liebe??? das ist nur sein plan, egal mit wem!

Torschlußpanik....
oder Du hast ihn so dermaßen zu dieser Familiengeschichte inspiriert, daß er an gar nichts anderes mehr denken kann. Und fühlt sich jetzt durch Deine Zweifel total ungeliebt. Wichtig ist aber was Du selber möchtest. Du hast auch nur ein Leben.

Gefällt mir

U
unnur_12936225
20.07.04 um 19:08

Hi Kathrin,
kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Das stinkt förmlich nach Torschlußpanik.
Ich hatte auch mal einen Freund, der war 14 Jahre älter, der total eifersüchtig war. Mit verschiedenen Dingen versuchte er es so einzurichten das er mich förmlich unter seiner Fuchtel hatte. Aus zwei Autos eins machen, schnell zusammen ziehen und Kinder haben.

Du musst dich echt fragen, willst du einen so eifersüchtigen Mann haben`? Willst du schon Kinder und heiraten?

Ich glaube du hast dir die Antwort schon selbst gegeben.

Tu das richtige für dich. Plane erst mal deine berufliche Zukunft, sofern das gut läuft. Kinder und heiraten kann man immer noch.

Liebe heißt nicht erdrücken und nicht aufzwingen.

Alles Gute für dich
Vonni

Gefällt mir

Anzeige