Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er will sich (noch) nicht fest binden

Er will sich (noch) nicht fest binden

18. Januar 2011 um 15:52

Ein liebes Hallo an euch alle...

Ich hab ein kleines Problem, wenn man es so bezeichnen will und will mir mal ein paar Meinungen einholen.

Vor ziemlich genau eineinhalb Monaten hab ich in einer Discothek einen Kerl angesprochen der mich einfach auf Anhieb umgehauen hat
Ich bin 24 und hab mir schon gedacht dass er etwas jünger ist... aber dass er erst 19 ist (wird am Sonntag jedoch 20 ) war dann doch ein kleiner "Schock"

Wir haben Handynummern ausgetauscht und seit diesem Abend haben wir tag täglich Kontakt, wir simsen, telefonieren und sehen uns eigentlich auch mind. 3 mal die woche.
Hatte auch von Anfang an das Gefühl dass die Verliebtheit auf Gegenseitigkeit beruht

Ok nach einigen Treffen hab ich mich dann mal vorgetastet wie er zu einer Beziehung stehen würde.
Er hat dann ein wenig merkwürdig reagiert und gemeint er will das Ganze langsam angehen, er habe seine letzte Freundin verlassen weil er keine feste Bindung wollte und außerdem würde er nicht verstehen was eine so hübsche (sein wortlaut ) 24-jährige mit einem 19-jährigen will.

Nach und nach hat er mir dann immer mehr klar gemacht dass er momentan nichts Festes möchte weil er Angst hat innerhalb einer Beziehung wieder das Gefühl zu kriegen "was zu verpassen".

Einerseits fand ich es total gut dass er so ehrlich war... er hätte ja einfach sagen können "ja wir sind zusammen", die Vorzüge genießen und trotzdem machen was er will.

Andererseits war/bin ich natürlich enttäuscht weil ich einfach bis über beide Ohren verliebt bin in ihn und ihn einfach gerne "für mich" hätte

Nicht ganz uneigennützig hab ich mich dann mit ihm darauf geeinigt dass wir alles handhaben als hätten wir eine Beziehung... nur eine offene Beziehung halt in dem sinne.

Er geht ganz furchtbar lieb mit mir um, nimmt sich so oft es geht zeit für mich und verhält sich eigentlich als ob wir eine Beziehung hätten... nur mit dem Gedanken dass er wirklich mal eine andere haben könnte kann ich mich gleich null anfreunden obwohl das ja eben der Punkt ist

Sobald er mir abends mal nicht sofort zurück simst krieg ich schon die Panik... eine ganz blöde Situation.
Auf der einen Seite will ich ihn um Gottes Willen nicht ganz verlieren indem ich die Sache beende, auf der anderen Seite hab ich Angst dass ich irgendwann mit einer schlimmen Enttäuschung rechnen muss...

Meine Theorie war einfach ich lasse ihm die Zeit die er braucht und das Gefühl füreinander entwickelt sich sowieso mit der Zeit immer mehr.
Das glaub ich geht bis jetzt auch ganz gut auf... aber ich hab einfach Angst dass das Ganze jetzt vielleicht drei Jahre so geht und ich mit diesem hin- und her irgendwann einfach nicht mehr leben kann.
Weil er halt auch so liebevoll ist
...Sonst würde ich das Ganze sowieso nicht mitmachen auf diese Weise.

Ok ich glaub ich hab das wichtigste geschrieben (könnte man meinen bei der Textlänge ) und würde mich nun sehr freuen ein paar Meinungen von euch zu lesen... evtl befindet sich jemand in der Gleichen Situation oder hatte eine ähnliche Situation mal...

Ich sag schon mal herzlichen Dank

Mehr lesen

18. Januar 2011 um 16:08

Indem
du ihn "nicht fallen läßt, um ihn nicht ganz zu verlieren" bist du keinen schritt weitergekommen- das pardoxe daran ist ja, daß weder du ihn als partner für "dich" hast, noch er dich als freundin überhaupt in erwägung zieht.

also- was hast du von diesem schwebezustand? im grunde- weniger als nix. du hast zwei möglichkeiten (das ist dir sicherlich klar) erstens: den schwebezustand beibehalten und dich arrangieren, daß er im moment nix festes will (das heißt im klartext: mit DIR nix festes will)

zweitens: dir klarzumachen, daß er eben nicht dich will- und daraus deine konsequenzen ziehen. denn: du hast im grunde die wahl zwischen pest und cholera- nur bei punkt zwei hast du dein leben immerhin noch in die eigenen hände genommen- trennungsschmerz vergeht schneller als ein ewiges hingehalten-werden ( oder dies zuzulassen)

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2011 um 16:20
In Antwort auf enigma1968

Indem
du ihn "nicht fallen läßt, um ihn nicht ganz zu verlieren" bist du keinen schritt weitergekommen- das pardoxe daran ist ja, daß weder du ihn als partner für "dich" hast, noch er dich als freundin überhaupt in erwägung zieht.

also- was hast du von diesem schwebezustand? im grunde- weniger als nix. du hast zwei möglichkeiten (das ist dir sicherlich klar) erstens: den schwebezustand beibehalten und dich arrangieren, daß er im moment nix festes will (das heißt im klartext: mit DIR nix festes will)

zweitens: dir klarzumachen, daß er eben nicht dich will- und daraus deine konsequenzen ziehen. denn: du hast im grunde die wahl zwischen pest und cholera- nur bei punkt zwei hast du dein leben immerhin noch in die eigenen hände genommen- trennungsschmerz vergeht schneller als ein ewiges hingehalten-werden ( oder dies zuzulassen)

lg

...
Hallo Enigma...

vielen Dank für deine Mühe

Also grundsätzlich hast du natürlich völlig recht, keine Frage, aber er sagt ja quasi er will einfach nix festes im moment weil er sich nicht reif fühlt für eine feste Beziehung... aber quasi wenn er eine wollen würde oder sagen wir die nächste wäre ich
Nur halt nicht jetzt....
ich bin wirklich ein bisschen am Ende mit meinem Latein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2011 um 16:23

Ihr tut so,
als hättet ihr eine Beziehung, nur eine offene? Wenn du schon vorher weißt, dass du mit so einem Unsinn nicht klarkommst, dann tu es doch bitte nicht. Du bekommst doch jetzt schon Panik, wenn er nicht sofort zurücksimst ...

Weil er halt sooo liebevoll ist? Ich will dir ja nicht noch mehr Angst machen, aber liebevoll ist ein Mann in einer offenen Beziehung sicherlich zu den anderen Partnerinnen auch.

Überlege dir, ob du damit auf die Dauer wirklich klarkommst und dann handele entsprechend. Wenn seine Gefühle am Anfang nicht so stark sind, ist es unwahrscheinlich, dass sie sich im Laufe der Zeit so ändern, wie du es dir erhoffst. Es tritt maximal ein Gewohnheitseffekt ein. Aber mit einer offenen Beziehung ist das dann sicherlich kein Problem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2011 um 16:24
In Antwort auf ju_12322064

...
Hallo Enigma...

vielen Dank für deine Mühe

Also grundsätzlich hast du natürlich völlig recht, keine Frage, aber er sagt ja quasi er will einfach nix festes im moment weil er sich nicht reif fühlt für eine feste Beziehung... aber quasi wenn er eine wollen würde oder sagen wir die nächste wäre ich
Nur halt nicht jetzt....
ich bin wirklich ein bisschen am Ende mit meinem Latein

Nun
wie gesagt: mein vorredner hat dies genau auf den punkt gebracht:

er will eine bettgeschichte- sonst nix. eine beziehung fängt immer dann an, wenn BEIDE sich dafür entscheiden. er hat sich gegen eine beziehung entschieden. und zwar jetzt und für die nächste zeit.

ps: du brauchst hierfür kein latein- es genügt einfach seine worte so zu nehmen, wie er sie sagt.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2011 um 16:29
In Antwort auf ju_12322064

...
Hallo Enigma...

vielen Dank für deine Mühe

Also grundsätzlich hast du natürlich völlig recht, keine Frage, aber er sagt ja quasi er will einfach nix festes im moment weil er sich nicht reif fühlt für eine feste Beziehung... aber quasi wenn er eine wollen würde oder sagen wir die nächste wäre ich
Nur halt nicht jetzt....
ich bin wirklich ein bisschen am Ende mit meinem Latein

Mir kommen gleich die Tränen,
die Lachtränen allerdings. Wenn er eine Beziehung wollte, dann wärst du die Nächste? Mit dieser Aussage hat er dich aber wirklich sehr elegant in die Warteschleife verfrachtet.

Verabschiede dich einfach genauso elegant und sag ihm vorher, dass er sich gerne nochmal melden kann, wenn er denn bereit ist, aber ob du dann noch willst oder noch frei bist, das steht in den Sternen, denn die Konkurrenz schläft nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2011 um 20:52

...
Ich denke, dass 1 1/2 Monate einfach zu kurz sind, um so etwas voraus zu sagen...Vielleicht entwickelt sich so etwas noch und mit der zeit merkt er, dass du es bist...
Verstehst du, was ich meine?

Warte einfach ab!

Aber die Variante, ihn nicht gehen zu lassen, in dem man sich selbst ein wenig "gehen" lässt, finde ich nicht gut, wenn ich das von meinem Standpunkt betrachte, dann würde dich das mit der Zeit nur schädigen und das bedeutet, das etwas sehr wichtiges von Dir verloren gehen würde....das wäre doch schade!

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück und hoffe, dass sich alles zum Guten dreht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2011 um 21:20
In Antwort auf kiku_12455497

...
Ich denke, dass 1 1/2 Monate einfach zu kurz sind, um so etwas voraus zu sagen...Vielleicht entwickelt sich so etwas noch und mit der zeit merkt er, dass du es bist...
Verstehst du, was ich meine?

Warte einfach ab!

Aber die Variante, ihn nicht gehen zu lassen, in dem man sich selbst ein wenig "gehen" lässt, finde ich nicht gut, wenn ich das von meinem Standpunkt betrachte, dann würde dich das mit der Zeit nur schädigen und das bedeutet, das etwas sehr wichtiges von Dir verloren gehen würde....das wäre doch schade!

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück und hoffe, dass sich alles zum Guten dreht!


sehr, sehr lieber kommentar... ziemlich genauso sehe ich das auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook