Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er will seine Frau verlassen, aber es dauert und dauert und dauert...

Er will seine Frau verlassen, aber es dauert und dauert und dauert...

1. Oktober 2007 um 19:59 Letzte Antwort: 3. Oktober 2007 um 20:13

Ich habe vor gut fünf Monaten einen verheirateten Mann mit Kind kennen gelernt. Wir verliebten uns. Kurz nachdem wir uns das eingestanden hatten, sagte er, dass er seine Frau verlassen wird. Sie sprachen vor wenigen Wochen miteinander und sie meinte, er könne gehen. Es war natürlich alles nicht so einfach wie nun beschrieben.
Seitdem warte ich. Wir sehen uns zwar häufiger als früher, dafür aber viel kürzer. Seine Frau denkt sich ständig etwas aus, wie sie ihn von unseren Treffen abhalten kann. Meist sind die Kinder eine Ausrede.
Nun sind wir beide auf gemeinsamer Wohnungssuche. Ja, er lebt noch im Haus, das er und seine Frau gebaut haben.

Ich weiß einfach nicht, was ich davon halten soll.
Er kann nicht zu mir kommen, weil ich mit meinem Ex-Freund, den ich nicht loswerde, in einer Wohnung lebe.
Wenn wir uns sehen, machen wir Spaziergänge oder setzen uns in eine Kneipe.
Aber das ist nicht okay, es fühlt sich falsch an.
Ich glaube, sie schlafen sogar noch in einem gemeinsamen Bett.

Sagt mir ehrlich, was Ihr davon haltet. Er wird nicht gehen, oder?
Aber warum hat er ihr überhaupt von uns erzählt? Ich weiß, dass er es getan hat, denn wir haben bereits kurz miteinander telefoniert... Sie ist natürlich entsetzlich traurig, dass er gehen will. Es ist ihr aber nur wichtig, dass die Kinder nicht leiden. Sagt sie.

Mehr lesen

2. Oktober 2007 um 0:09

Ich denke vielleicht zuviel nach
Ich habe hier von einer Frau gelesen, deren Geiger sich für sie entschieden hat. Und kurz darauf war er bei ihr und hat es öffentlich gemacht. Eine andere Ex-Geliebte hier befindet sich in meiner Situation. Und man redet ihr ein, dass ihr Geiger nur lügt und niemals zu ihr kommen wird. Vielleicht sollte ich hier nicht soviel mitlesen.
Ich denke mir auch, dass es Zeit braucht. Die Situation ist nicht einfach. Und warum sollte ich nicht warten können, wenn ich ihn am Ende ganz habe?
Die Sache mit der Ex-Frau und den Kindern ist für mich kein Problem. Ich wusste ja von Anfang an, dass sie immer Teil seines Lebens sein werden. Hätte ich das nicht akzeptieren können, hätte ich mich nie auf ihn eingelassen. Dass er sich trennt, habe ich mir natürlich gewünscht, wir sprachen oft darüber, ganz offen und direkt. Deshalb bin ich ja schon überrascht, dass er wirklich gehen will. Weil er ja wusste, was auch auf ihn zukommt.
Ok, ich werde ruhiger. Wenn ich ihn nun auch noch unter Druck sezte, bringt das ja nix. Er hat zu Hause genug Stress. Und ich ja auch... Erst einmal alles klären. Und dann schauen, wie es weitergeht.

Danke, sternchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 0:52

Ein fremdgehender Mann
geht in jeder Beziehung fremd. Auch in Deiner wird er das tun. Zum Vergleich, ein ehrlicher beendet vorher die alte Beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 4:35
In Antwort auf viveka_12082831

Ich denke vielleicht zuviel nach
Ich habe hier von einer Frau gelesen, deren Geiger sich für sie entschieden hat. Und kurz darauf war er bei ihr und hat es öffentlich gemacht. Eine andere Ex-Geliebte hier befindet sich in meiner Situation. Und man redet ihr ein, dass ihr Geiger nur lügt und niemals zu ihr kommen wird. Vielleicht sollte ich hier nicht soviel mitlesen.
Ich denke mir auch, dass es Zeit braucht. Die Situation ist nicht einfach. Und warum sollte ich nicht warten können, wenn ich ihn am Ende ganz habe?
Die Sache mit der Ex-Frau und den Kindern ist für mich kein Problem. Ich wusste ja von Anfang an, dass sie immer Teil seines Lebens sein werden. Hätte ich das nicht akzeptieren können, hätte ich mich nie auf ihn eingelassen. Dass er sich trennt, habe ich mir natürlich gewünscht, wir sprachen oft darüber, ganz offen und direkt. Deshalb bin ich ja schon überrascht, dass er wirklich gehen will. Weil er ja wusste, was auch auf ihn zukommt.
Ok, ich werde ruhiger. Wenn ich ihn nun auch noch unter Druck sezte, bringt das ja nix. Er hat zu Hause genug Stress. Und ich ja auch... Erst einmal alles klären. Und dann schauen, wie es weitergeht.

Danke, sternchen.

...
Ja, das ist eine gute Idee. Mach ihm keinen Streß.

Und du hast ja auch noch etwas zu klären, weil dein Exfreund bei dir wohnt. Wie soll es weiter gehen? Wird der Exfreund in der Wohnung bleiben, und du nimmst dir mit dem neuen Freund iene andere Wohnung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 8:02

Glaube nicht
dass er sie verlassen wird.
klar, ist sie traurig, dass er gehen will, dass ist auch nur verständlich. schließlich haben die beiden ein gemeinsames kind und auch eine gemeinsame vergangenheit.
jetzt nur mal ne kurze frage:
warum will dein ex nicht ausziehen?
liebt er dich noch, oder hat er nicht die finanziellen mittel oder ist er einfach nur zu faul?
wenn dich dieser zustand stört dann solltest du vll anstatt ihm ausziehen und dir was neues zum wohnen suchen.
zweitens:
seine frau ist gekränkt und auch verletzt. schließlich ist es nicht gerade leicht zu ertragen, dass der ehemann zu seiner geliebten will.
drittens:
gib deinem mann noch etwas zeit. wenn es ihm wirklich ernst ist, sich von seiner frau zu trennen, wird er das irgendwann tun. vll braucht er nur etwas zeit um den restlichen mut dazu zu fassen um es auch durchzuziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 9:32

Ehrliche antwort ?
klares nein - er wird sicherlich NICHT gehen. auch wenn er es abgesprochen hat und seine frau damit einverstanden ist. wie er sagt - wie sie sagt.
weil das schlechte gewissen kommen wird. weil er an die kinder denken wird. weil er die frau sehen wird, die traurig vor ihm steht und die ihm so ins gedächtnis ruft, dass er die vergangenheit gerade mit füßen tritt.
wenn er geht, wird er sicherlich nicht auf dauer von seiner familie getrennt bleiben. weil er sie irgendwann vermissen wird. weil er irgendwann daran denken wird, dass sie auch gute zeiten zusammen hatten.

jemand, der gehen will geht sofort. jemand, der zweifelt, sucht sich den goldenen mittelweg um auszuloten, was für ihn das beste ist.

nein, ich glaube nicht, dass er für immer geht. aber wenn du mit dem "jetzt" zufrieden bist, genieße es, solange es dauert.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 11:04

???
Hallo!

Du schreibst, daß sich seine nervige Ehefrau ständig etwas ausdenkt, damit er nach Hause kommt... findest du das nicht selbst etwas merkwürdig??? Hast du schon mal darüber nachgedacht, daß er gerne bei seiner Frau sein könnte?

Kann es sein, daß du ihn vielleicht so unter Druck gesetzt hast, daß er es seiner Frau sagen mußte aus Angst du könntest es tun???

Weißt du, du schreibst hier, du kennst den Mann seit 5 Monaten, eine sehr kurze Zeit wie ich finde. Ich bezweifle stark, daß dieser Mann verliebt in dich ist. Ich schätze eher mal, daß er dich als nette Affaire sieht.

Und zu Guter letzt muß ich dir noch sagen, daß ich es schon fast lustig finde, daß du dich darüber beschwerst, daß er seine Frau nicht verlässt und du nicht mal in der Lage bist deinen "Ex" rauszuwerfen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 11:19
In Antwort auf kaja45

???
Hallo!

Du schreibst, daß sich seine nervige Ehefrau ständig etwas ausdenkt, damit er nach Hause kommt... findest du das nicht selbst etwas merkwürdig??? Hast du schon mal darüber nachgedacht, daß er gerne bei seiner Frau sein könnte?

Kann es sein, daß du ihn vielleicht so unter Druck gesetzt hast, daß er es seiner Frau sagen mußte aus Angst du könntest es tun???

Weißt du, du schreibst hier, du kennst den Mann seit 5 Monaten, eine sehr kurze Zeit wie ich finde. Ich bezweifle stark, daß dieser Mann verliebt in dich ist. Ich schätze eher mal, daß er dich als nette Affaire sieht.

Und zu Guter letzt muß ich dir noch sagen, daß ich es schon fast lustig finde, daß du dich darüber beschwerst, daß er seine Frau nicht verlässt und du nicht mal in der Lage bist deinen "Ex" rauszuwerfen....

Lustig
Wenn Du die Schicksale anderer lustig findest, solltest Du herzhaft lachen.
Aber erwarte nicht, dass man dann irgendwann Verständnis für Dich und Deine Problemchen hat.

Ich hätte es seiner Frau niemals erzählt. Immerhin war er der Erste, der von Trennung sprach.
Wenn er mich nur als Affäre haben wollte, warum hat er es dann seiner Frau erzählt? Früher sahen wir uns fast täglich. Nun geht das kaum noch, weil ihr eben ständig etwas Neues einfällt.

Glaube mir, er ist nicht gern bei seiner Frau. Vielleicht aber bei seinen Kindern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 11:25
In Antwort auf viveka_12082831

Lustig
Wenn Du die Schicksale anderer lustig findest, solltest Du herzhaft lachen.
Aber erwarte nicht, dass man dann irgendwann Verständnis für Dich und Deine Problemchen hat.

Ich hätte es seiner Frau niemals erzählt. Immerhin war er der Erste, der von Trennung sprach.
Wenn er mich nur als Affäre haben wollte, warum hat er es dann seiner Frau erzählt? Früher sahen wir uns fast täglich. Nun geht das kaum noch, weil ihr eben ständig etwas Neues einfällt.

Glaube mir, er ist nicht gern bei seiner Frau. Vielleicht aber bei seinen Kindern...

Also bambi,
da muss ich dir aber mal energisch widersprechen.

"er ist nicht gern bei seiner frau"
woher willst du das denn so genau wissen ? weil er es dir gesagt hat ? und du glaubst ihm das natürlich, weil der gute ja gar nicht lügen kann, sondern bei dir sein will.

sorry, hausgemachter schmarrn. blödsinn. dummes gerede.
jemand, der nicht gerne bei seinem partner ist, der geht auch nicht hin - kinder hin oder her.
kinder kann man nämlich zu sich holen.
kinder kann man sich bringen lassen.
wenn man noch zuhause wohnt und sich nicht wohl fühlt, kann man übergangsweise sicher bei einem freund unterkommen oder sich ein zimmer im hotel mieten, wenn es denn SOOOOOOOO schlimm zuhause sein sollte.

also:
blödes gerede. dumme ausreden, um dich bei der stange zu halten. naja, du machst es ja mit. die masche funktioniert doch bestens.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2007 um 11:39
In Antwort auf viveka_12082831

Lustig
Wenn Du die Schicksale anderer lustig findest, solltest Du herzhaft lachen.
Aber erwarte nicht, dass man dann irgendwann Verständnis für Dich und Deine Problemchen hat.

Ich hätte es seiner Frau niemals erzählt. Immerhin war er der Erste, der von Trennung sprach.
Wenn er mich nur als Affäre haben wollte, warum hat er es dann seiner Frau erzählt? Früher sahen wir uns fast täglich. Nun geht das kaum noch, weil ihr eben ständig etwas Neues einfällt.

Glaube mir, er ist nicht gern bei seiner Frau. Vielleicht aber bei seinen Kindern...

Mitleid?
Was willst du eigentlich? Mitleid?

Und übrigens über Probleme anderer lache ich nicht, aber ich finde es unglaublich dreist von dir zu jammern, daß er nicht auszieht und du ja nicht besser bist.

Außerdem ist es von mir nur realistisch, daß er gerne zuhause ist. Ja, ich bin mir auch sicher, daß er gerne bei seiner Frau ist. Wenn er daß nicht möchte und er von seiner ach so schlimmen Ehefrau so genervt wäre, wäre er bei dir.

Wenn du die Meinung anderer nicht hören willst, warum frägst du dann? Es gibt halt auch Frauen die nicht nur Verständnis für die Geliebte haben. Vielleicht wird ja auch alles gut bei dir, und dann bin ich gespannt wie du in ein paar Jahren darüber denkst, wenn er eine andere hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2007 um 12:02

Hi bambi,
haben sich mittlerweile fortschritte bei seinem auszug eingestellt oder ist er immer noch in der "rumeier"-position.

mich würde ehrlich interessieren, wie das denn nun bei euch läuft. macht er noch viel mit seiner frau und den kindern oder lässt ihn das alles völlig kalt. oder ist er in der zwischenzeit sogar vielleicht übergangsweise zu einem kumpel gezogen ?

l.g. sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2007 um 12:03
In Antwort auf viveka_12082831

Lustig
Wenn Du die Schicksale anderer lustig findest, solltest Du herzhaft lachen.
Aber erwarte nicht, dass man dann irgendwann Verständnis für Dich und Deine Problemchen hat.

Ich hätte es seiner Frau niemals erzählt. Immerhin war er der Erste, der von Trennung sprach.
Wenn er mich nur als Affäre haben wollte, warum hat er es dann seiner Frau erzählt? Früher sahen wir uns fast täglich. Nun geht das kaum noch, weil ihr eben ständig etwas Neues einfällt.

Glaube mir, er ist nicht gern bei seiner Frau. Vielleicht aber bei seinen Kindern...

"Immerhin war er der Erste, der von Trennung sprach"
weißt du: das tun irgendwie die meisten, doch nur sehr, sehr wenige ziehen diesen schritt dann auch bis zur letzten konsequenz durch....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2007 um 20:13

Meine erfahrung...
liebe bambi, ich persönlich habe die erfahrung gemacht, dass er nicht geht. natürlich gibt es ausnahmen.
zu sagen, er wird seine frau verlassen, heißt noch lange nicht, es auch zu tun.
du schreibst, dass ihr gemeinsam auf wohnungssuche seid. wie sieht diese suche genau aus und seid wann sucht ihr eine wohnung?
ich frage deshalb, da ich ähnliche erfahrung gemacht habe. leider ist meine geschichte nicht gut ausgegangen...

sternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram