Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er will nicht heiraten

Er will nicht heiraten

23. Juni um 9:43

Hallo,

meim freund und ich sind seit 5 Jahren ein Paar. Haben bereits ein 10 Monate alten Sohn und sind glücklich. Dennoch habe ich den großen Wunsch zu heiraten und das wusste er seit Anfang an unserer Beziehung. Am Anfang hat er auch immer gesagt „wenn du den Haushalt machst, kochen kannst, dann heirate ich dich“ ich war nämlich echt keine gute Hausfrau, da ich lieber Karriere im Kopf hat. So nun habe ich mich von Kopf bis Fuß geändert.. und es ist ihm immer noch nicht gut genug.. ich fühle mich dadurch nicht wertgeschätzt von ihm und wertlos. Er sieht es nicht ein zu heiraten, man kann auch so glücklich sein. Ja das stimmt .. aber jedes Mal wenn jemand aus meinen Bekanntenkreis einen Antrag bekommt oder heiratet, werde ich zutiefst traurig fange an zu weinen und überdenke die Beziehung, weil mir das nicht genug ist, nur eine glücklich perfekte Beziehung zu führen. Und dadurch fangen wir natürlich Streit an, bzw er sieht auch wie unglücklich mich das macht.

vor einigen Wochen, kam er an einem Freitag an und meinte „was hälst du davon nächste Woche standesamtlich zu heiraten“ ich war überglücklich, wir haben darüber geredet wie wir unsere Hochzeit vorstellen und dass ich am Montag mal durchrufen soll.. mir war alles zu schön um wahr zu sein, aber ich habe dieses Glück in mir gespürt, ich war plötzlich voller stolz, stolz darauf dass er mich zur Frau nehmen will, es endlich geschafft zu haben ... naja am Sonntag Abend habe ich ihn gefragt, ob ich dann morgen durchrufen soll dann kam „was?! Das hab ich nicht ernst gemeint. Ich werde dich niemals heiraten, wir sind auch so glücklich das reicht und das war doch gar kein richtiger Antrag“ ... naja meine Seifenblase ist zerplatzt und ich habe wieder bitterlich geweint..im übrigen hat er das sogar an diesem Freitag seinen Eltern erzählt, dass wir heiraten werden... naja nichts da..

ich weiß halt wirklich nicht, wie ich damit umgehen soll und wie es aufhört, dass ich jedesmal traurig werde wenn jemand anderes dieses Glück spürt und ich es wenn ich mit ihm zusammen bleibe wohl niemals spüren werde.....

Mehr lesen

23. Juni um 9:50
In Antwort auf mali1901

Hallo, 

meim freund und ich sind seit 5 Jahren ein Paar. Haben bereits ein 10 Monate alten Sohn und sind glücklich. Dennoch habe ich den großen Wunsch zu heiraten und das wusste er seit Anfang an unserer Beziehung. Am Anfang hat er auch immer gesagt „wenn du den Haushalt machst, kochen kannst, dann heirate ich dich“ ich war nämlich echt keine gute Hausfrau, da ich lieber Karriere im Kopf hat. So nun habe ich mich von Kopf bis Fuß geändert.. und es ist ihm immer noch nicht gut genug.. ich fühle mich dadurch nicht wertgeschätzt von ihm und wertlos. Er sieht es nicht ein zu heiraten, man kann auch so glücklich sein. Ja das stimmt .. aber jedes Mal wenn jemand aus meinen Bekanntenkreis einen Antrag bekommt oder heiratet, werde ich zutiefst traurig fange an zu weinen und überdenke die Beziehung, weil mir das nicht genug ist, nur eine glücklich perfekte Beziehung zu führen. Und dadurch fangen wir natürlich Streit an, bzw er sieht auch wie unglücklich mich das macht.

vor einigen Wochen, kam er an einem Freitag an und meinte „was hälst du davon nächste Woche standesamtlich zu heiraten“ ich war überglücklich, wir haben darüber geredet wie wir unsere Hochzeit vorstellen und dass ich am Montag mal durchrufen soll.. mir war alles zu schön um wahr zu sein, aber ich habe dieses Glück in mir gespürt, ich war plötzlich voller stolz, stolz darauf dass er mich zur Frau nehmen will, es endlich geschafft zu haben ... naja am Sonntag Abend habe ich ihn gefragt, ob ich dann morgen durchrufen soll dann kam „was?! Das hab ich nicht ernst gemeint. Ich werde dich niemals heiraten, wir sind auch so glücklich das reicht und das war doch gar kein richtiger Antrag“ ... naja meine Seifenblase ist zerplatzt und ich habe wieder bitterlich geweint..im übrigen hat er das sogar an diesem Freitag seinen Eltern erzählt, dass wir heiraten werden... naja nichts da.. 

ich weiß halt wirklich nicht, wie ich damit umgehen soll und wie es aufhört, dass ich jedesmal traurig werde wenn jemand anderes dieses Glück spürt und ich es wenn ich mit ihm zusammen bleibe wohl niemals spüren werde..... 

Du bist in einer Beziehung mit einem Mann der dich liebt, änderst dich von Kopf bis Fuss und erwartest dann die gleiche Liebe von ihm.. 

Das mal das eine, wieso änderst du dich für ihn? Oder kam das etwa zwangsläufig, weil das Baby da ist..?


Männer kommen einerseits nicht gut davon, wenn sie heiraten und eine Familie haben und die Frau es sich dann plötzlich anders überlegt.. zudem kann es ja sein, dass er einfach nicht hinter dem Konstrukt der Ehe steht.. und eire Beziehung im privaten Umfeld relgeln möchte und nich nach Gesetzten der Ehe..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 9:51
In Antwort auf mali1901

Hallo, 

meim freund und ich sind seit 5 Jahren ein Paar. Haben bereits ein 10 Monate alten Sohn und sind glücklich. Dennoch habe ich den großen Wunsch zu heiraten und das wusste er seit Anfang an unserer Beziehung. Am Anfang hat er auch immer gesagt „wenn du den Haushalt machst, kochen kannst, dann heirate ich dich“ ich war nämlich echt keine gute Hausfrau, da ich lieber Karriere im Kopf hat. So nun habe ich mich von Kopf bis Fuß geändert.. und es ist ihm immer noch nicht gut genug.. ich fühle mich dadurch nicht wertgeschätzt von ihm und wertlos. Er sieht es nicht ein zu heiraten, man kann auch so glücklich sein. Ja das stimmt .. aber jedes Mal wenn jemand aus meinen Bekanntenkreis einen Antrag bekommt oder heiratet, werde ich zutiefst traurig fange an zu weinen und überdenke die Beziehung, weil mir das nicht genug ist, nur eine glücklich perfekte Beziehung zu führen. Und dadurch fangen wir natürlich Streit an, bzw er sieht auch wie unglücklich mich das macht.

vor einigen Wochen, kam er an einem Freitag an und meinte „was hälst du davon nächste Woche standesamtlich zu heiraten“ ich war überglücklich, wir haben darüber geredet wie wir unsere Hochzeit vorstellen und dass ich am Montag mal durchrufen soll.. mir war alles zu schön um wahr zu sein, aber ich habe dieses Glück in mir gespürt, ich war plötzlich voller stolz, stolz darauf dass er mich zur Frau nehmen will, es endlich geschafft zu haben ... naja am Sonntag Abend habe ich ihn gefragt, ob ich dann morgen durchrufen soll dann kam „was?! Das hab ich nicht ernst gemeint. Ich werde dich niemals heiraten, wir sind auch so glücklich das reicht und das war doch gar kein richtiger Antrag“ ... naja meine Seifenblase ist zerplatzt und ich habe wieder bitterlich geweint..im übrigen hat er das sogar an diesem Freitag seinen Eltern erzählt, dass wir heiraten werden... naja nichts da.. 

ich weiß halt wirklich nicht, wie ich damit umgehen soll und wie es aufhört, dass ich jedesmal traurig werde wenn jemand anderes dieses Glück spürt und ich es wenn ich mit ihm zusammen bleibe wohl niemals spüren werde..... 

Was sind denn seine Gründe, warum er nicht heiraten möchte?

..und warum weinst du, wenn andere heiraten?? Was ist dir dabei so wichtig?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 10:00
In Antwort auf lacaracol

Du bist in einer Beziehung mit einem Mann der dich liebt, änderst dich von Kopf bis Fuss und erwartest dann die gleiche Liebe von ihm.. 

Das mal das eine, wieso änderst du dich für ihn? Oder kam das etwa zwangsläufig, weil das Baby da ist..?


Männer kommen einerseits nicht gut davon, wenn sie heiraten und eine Familie haben und die Frau es sich dann plötzlich anders überlegt.. zudem kann es ja sein, dass er einfach nicht hinter dem Konstrukt der Ehe steht.. und eire Beziehung im privaten Umfeld relgeln möchte und nich nach Gesetzten der Ehe..

Mit dem ändern ist es halt zwangsläufig irgendwann passiert und vor allem durch das Baby. Da bin ich ja überwiegend zu Hause und habe die Zeit den Haushalt gründlich zu machen und zu kochen usw.. trotzdem achte ich immer darauf, dass mein Freund zufrieden ist und egal bei was ich denke immer als erstes an ihn wenn ich eine Entscheidung Fälle oder mir einfach ein neues Oberteil hole 

das zweite ist, ich bin ein scheidungskind und ich weiß wie hart das sein kann, deshalb möchten wir beide wenn einen Ehevertrag wo alles geregelt wird. Ich will und brauche kein Geld von ihm und genauso wenig möchte ich, dass er noch von meinem Geld profitieren wird falls es mal zu einer Scheidung kommen sollte .. dazu müsste man erstmal heiraten aber naja das haben wir auch schon geklärt. Damit beide Seiten abgesichert sind ... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 10:05
In Antwort auf lacaracol

Was sind denn seine Gründe, warum er nicht heiraten möchte?

..und warum weinst du, wenn andere heiraten?? Was ist dir dabei so wichtig?

Seine Gründe sind: 
- man kann auch so glücklich sein 
- ich bin nicht gut genug .. und gerade diese Aussage macht mich traurig 
- ich würde immer mehr wollen und bin nie zufrieden 

zu sehen wie andere das glück spüren und mein Freund nicht sieht was ich alles für ihn mache, was er an mir hat das macht mich dann in der Situation traurig, dass er mich nicht ehrt und zu seiner Frau machen will 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 10:09
In Antwort auf mali1901

Mit dem ändern ist es halt zwangsläufig irgendwann passiert und vor allem durch das Baby. Da bin ich ja überwiegend zu Hause und habe die Zeit den Haushalt gründlich zu machen und zu kochen usw.. trotzdem achte ich immer darauf, dass mein Freund zufrieden ist und egal bei was ich denke immer als erstes an ihn wenn ich eine Entscheidung Fälle oder mir einfach ein neues Oberteil hole 

das zweite ist, ich bin ein scheidungskind und ich weiß wie hart das sein kann, deshalb möchten wir beide wenn einen Ehevertrag wo alles geregelt wird. Ich will und brauche kein Geld von ihm und genauso wenig möchte ich, dass er noch von meinem Geld profitieren wird falls es mal zu einer Scheidung kommen sollte .. dazu müsste man erstmal heiraten aber naja das haben wir auch schon geklärt. Damit beide Seiten abgesichert sind ... 

Du kaufst das Oberteil, weils ihm gefällt? (..und dir auch ein bisschen) merkst was? 
Wo bleibt DEIN ich?? Auf der Strecke. Dich so sehr an einen Mann anzupassen ist ungesund und unattraktiv.. man will ja kein Ebenbild von sich als Partner, sondern jemanden der sich selbst bleibt.. der auch mal Kontra gibt und mehr vielfalt ins Leben bringt.. so wie man sich am Anfang kennengelernt hat.. 

Sei kein Klon von ihm.. 

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 10:10
In Antwort auf mali1901

Seine Gründe sind: 
- man kann auch so glücklich sein 
- ich bin nicht gut genug .. und gerade diese Aussage macht mich traurig 
- ich würde immer mehr wollen und bin nie zufrieden 

zu sehen wie andere das glück spüren und mein Freund nicht sieht was ich alles für ihn mache, was er an mir hat das macht mich dann in der Situation traurig, dass er mich nicht ehrt und zu seiner Frau machen will 
 

Wofür habt ihr dann ein Kind bekommen ?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 10:10
In Antwort auf mali1901

Seine Gründe sind: 
- man kann auch so glücklich sein 
- ich bin nicht gut genug .. und gerade diese Aussage macht mich traurig 
- ich würde immer mehr wollen und bin nie zufrieden 

zu sehen wie andere das glück spüren und mein Freund nicht sieht was ich alles für ihn mache, was er an mir hat das macht mich dann in der Situation traurig, dass er mich nicht ehrt und zu seiner Frau machen will 
 

Du bist nicht gut genug??? In welchem Konzext?

Eigentlich egal.. findet mich mein Partner nich "gut genug", dann wäre das längs mein Partner gewesen.. 


Du hast ja die Antwort. 

5 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 10:13
In Antwort auf lacaracol

Du bist nicht gut genug??? In welchem Konzext?

Eigentlich egal.. findet mich mein Partner nich "gut genug", dann wäre das längs mein Partner gewesen.. 


Du hast ja die Antwort. 

Sehe ich auch so - laracol - anscheindend braucht er nur jemand der wäscht und kocht und das muss dann in seinen Augen so geschehen wie es für ihn genehm ist und fertig .

Er fordert und scheint nichts geben zu wollen . Ist man bei so einer Konstellation auf ewig glücklich ? Ich stelle mir das sehr anstrengend vor - jemand alles zu geben und er kann leider nicht ... formt mich um nach seine Belange usw. 
 

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 11:40

Also abhängig finanziell bin ich von ihm gar nicht.. mein Geld verdiene ich mir selbst und da brauch er mir keinen Cent entgegen kommen, das brauche ich nicht. 
Ja und das stimmt ich sollte mich selbst wieder finden.. arbeiten gehe ich bereits damit ich halt unabhängig bin und bleibe .. bin nur emotional abhängig von ihm .. 
und ich weiß selbst dass er ein Riesen arsch ist und auch selbst verkörpert 

es ist ja auch nicht so, dass er nichts für mich tut. Er hilft mir ja auch und erfüllt mir wünsche .. außer eben diesen einen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 11:44
In Antwort auf mali1901

Also abhängig finanziell bin ich von ihm gar nicht.. mein Geld verdiene ich mir selbst und da brauch er mir keinen Cent entgegen kommen, das brauche ich nicht. 
Ja und das stimmt ich sollte mich selbst wieder finden.. arbeiten gehe ich bereits damit ich halt unabhängig bin und bleibe .. bin nur emotional abhängig von ihm .. 
und ich weiß selbst dass er ein Riesen arsch ist und auch selbst verkörpert 

es ist ja auch nicht so, dass er nichts für mich tut. Er hilft mir ja auch und erfüllt mir wünsche .. außer eben diesen einen 

Ehrlich - ein Mann der von mir Erwartungen hat wie ich zu kochen habe und wie ich den Haushalt führe ist bei mir grundsätzlich falsch . Den möchte ich nicht mal geschenkt . So viele Wünsche kann er mir nicht erfüllen .

Hört sich so an - klassische Rollenverteilung mit dem - Frau auf Augenhöhe . D.h. umgesetzt - Frau muss parieren und für die Aufmerksamkeit ihres Partners zur Putzkraft und Köchin mutieren, das Kind erziehen und ihr Geld natürlich selbst verdienen . 

Du solltest lernen, dass man sich nicht für andere verbiegt und wenn du nicht mutiert wärst zum Hausmütterchen inklusive anständig kochen lernen - wärt ihr dann noch zusammen, oder hätte er sich ein besser händelbares Pedant gesucht ?!

3 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 13:10
In Antwort auf mali1901

Hallo, 

meim freund und ich sind seit 5 Jahren ein Paar. Haben bereits ein 10 Monate alten Sohn und sind glücklich. Dennoch habe ich den großen Wunsch zu heiraten und das wusste er seit Anfang an unserer Beziehung. Am Anfang hat er auch immer gesagt „wenn du den Haushalt machst, kochen kannst, dann heirate ich dich“ ich war nämlich echt keine gute Hausfrau, da ich lieber Karriere im Kopf hat. So nun habe ich mich von Kopf bis Fuß geändert.. und es ist ihm immer noch nicht gut genug.. ich fühle mich dadurch nicht wertgeschätzt von ihm und wertlos. Er sieht es nicht ein zu heiraten, man kann auch so glücklich sein. Ja das stimmt .. aber jedes Mal wenn jemand aus meinen Bekanntenkreis einen Antrag bekommt oder heiratet, werde ich zutiefst traurig fange an zu weinen und überdenke die Beziehung, weil mir das nicht genug ist, nur eine glücklich perfekte Beziehung zu führen. Und dadurch fangen wir natürlich Streit an, bzw er sieht auch wie unglücklich mich das macht.

vor einigen Wochen, kam er an einem Freitag an und meinte „was hälst du davon nächste Woche standesamtlich zu heiraten“ ich war überglücklich, wir haben darüber geredet wie wir unsere Hochzeit vorstellen und dass ich am Montag mal durchrufen soll.. mir war alles zu schön um wahr zu sein, aber ich habe dieses Glück in mir gespürt, ich war plötzlich voller stolz, stolz darauf dass er mich zur Frau nehmen will, es endlich geschafft zu haben ... naja am Sonntag Abend habe ich ihn gefragt, ob ich dann morgen durchrufen soll dann kam „was?! Das hab ich nicht ernst gemeint. Ich werde dich niemals heiraten, wir sind auch so glücklich das reicht und das war doch gar kein richtiger Antrag“ ... naja meine Seifenblase ist zerplatzt und ich habe wieder bitterlich geweint..im übrigen hat er das sogar an diesem Freitag seinen Eltern erzählt, dass wir heiraten werden... naja nichts da.. 

ich weiß halt wirklich nicht, wie ich damit umgehen soll und wie es aufhört, dass ich jedesmal traurig werde wenn jemand anderes dieses Glück spürt und ich es wenn ich mit ihm zusammen bleibe wohl niemals spüren werde..... 

„wenn du den Haushalt machst, kochen kannst, dann heirate ich dich“

also ich hätte das als scherz verstanden, und als solcher war es vermutlich auch gemeint!

die richtige antwort wäre gewesen: "träum weiter, mein kleiner machoheld! wenn du mit mir alt werden willst, wirst du genauso in der küche stehen, wie ich. wenn du wissen willst, wie man nudeln heiß macht: hier im regal stehen die kochbücher!"

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 13:22

Ist leider ein Troll.
Mal logisch... Wenn der Partner sagt, nächste Woche wird geheiratet, diskutiert doch jeder sofort, wieso so kurzfristig, wo wird geheiratet, usw.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 14:54
In Antwort auf mali1901

Hallo, 

meim freund und ich sind seit 5 Jahren ein Paar. Haben bereits ein 10 Monate alten Sohn und sind glücklich. Dennoch habe ich den großen Wunsch zu heiraten und das wusste er seit Anfang an unserer Beziehung. Am Anfang hat er auch immer gesagt „wenn du den Haushalt machst, kochen kannst, dann heirate ich dich“ ich war nämlich echt keine gute Hausfrau, da ich lieber Karriere im Kopf hat. So nun habe ich mich von Kopf bis Fuß geändert.. und es ist ihm immer noch nicht gut genug.. ich fühle mich dadurch nicht wertgeschätzt von ihm und wertlos. Er sieht es nicht ein zu heiraten, man kann auch so glücklich sein. Ja das stimmt .. aber jedes Mal wenn jemand aus meinen Bekanntenkreis einen Antrag bekommt oder heiratet, werde ich zutiefst traurig fange an zu weinen und überdenke die Beziehung, weil mir das nicht genug ist, nur eine glücklich perfekte Beziehung zu führen. Und dadurch fangen wir natürlich Streit an, bzw er sieht auch wie unglücklich mich das macht.

vor einigen Wochen, kam er an einem Freitag an und meinte „was hälst du davon nächste Woche standesamtlich zu heiraten“ ich war überglücklich, wir haben darüber geredet wie wir unsere Hochzeit vorstellen und dass ich am Montag mal durchrufen soll.. mir war alles zu schön um wahr zu sein, aber ich habe dieses Glück in mir gespürt, ich war plötzlich voller stolz, stolz darauf dass er mich zur Frau nehmen will, es endlich geschafft zu haben ... naja am Sonntag Abend habe ich ihn gefragt, ob ich dann morgen durchrufen soll dann kam „was?! Das hab ich nicht ernst gemeint. Ich werde dich niemals heiraten, wir sind auch so glücklich das reicht und das war doch gar kein richtiger Antrag“ ... naja meine Seifenblase ist zerplatzt und ich habe wieder bitterlich geweint..im übrigen hat er das sogar an diesem Freitag seinen Eltern erzählt, dass wir heiraten werden... naja nichts da.. 

ich weiß halt wirklich nicht, wie ich damit umgehen soll und wie es aufhört, dass ich jedesmal traurig werde wenn jemand anderes dieses Glück spürt und ich es wenn ich mit ihm zusammen bleibe wohl niemals spüren werde..... 

so verträumt zu sein, das kann ja nur schief gehen.

Dein Freund hat entweder noch nie richtigen Respekt vor Dir gehabt oder ihn in den Jahren mit Dir verloren.

Aber, um einmal von DIR zu sprechen. Wenn Du schon geheiratet werden möchtest, dann sei nicht so einfach zufrieden, sobald er verkündet per Telefon, dass er nun doch heiraten möchte - per Standesamt.

Nein - jetzt willst Du das GANZE PROGRAMM !  💐 👰 🤵🎂🍾 ⛪️

Und damit setze Dich durch, sobald er Dir einen traditionellen Heiratsantrag gemacht hat - nicht mehr aber auch nicht weniger --- schon gar nicht weniger !

 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 16:18
In Antwort auf mali1901

Seine Gründe sind: 
- man kann auch so glücklich sein 
- ich bin nicht gut genug .. und gerade diese Aussage macht mich traurig 
- ich würde immer mehr wollen und bin nie zufrieden 

zu sehen wie andere das glück spüren und mein Freund nicht sieht was ich alles für ihn mache, was er an mir hat das macht mich dann in der Situation traurig, dass er mich nicht ehrt und zu seiner Frau machen will 
 

sorry null Mitleid wenn du da immer noch heiraten willst.   schlimm wie sich manche Frauen erniedrigen lassen. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 16:20
In Antwort auf beulah_12891185

Wofür habt ihr dann ein Kind bekommen ?

ja das ist wieder sowas was ich nicht verstehe 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 17:49
In Antwort auf mali1901

Hallo, 

meim freund und ich sind seit 5 Jahren ein Paar. Haben bereits ein 10 Monate alten Sohn und sind glücklich. Dennoch habe ich den großen Wunsch zu heiraten und das wusste er seit Anfang an unserer Beziehung. Am Anfang hat er auch immer gesagt „wenn du den Haushalt machst, kochen kannst, dann heirate ich dich“ ich war nämlich echt keine gute Hausfrau, da ich lieber Karriere im Kopf hat. So nun habe ich mich von Kopf bis Fuß geändert.. und es ist ihm immer noch nicht gut genug.. ich fühle mich dadurch nicht wertgeschätzt von ihm und wertlos. Er sieht es nicht ein zu heiraten, man kann auch so glücklich sein. Ja das stimmt .. aber jedes Mal wenn jemand aus meinen Bekanntenkreis einen Antrag bekommt oder heiratet, werde ich zutiefst traurig fange an zu weinen und überdenke die Beziehung, weil mir das nicht genug ist, nur eine glücklich perfekte Beziehung zu führen. Und dadurch fangen wir natürlich Streit an, bzw er sieht auch wie unglücklich mich das macht.

vor einigen Wochen, kam er an einem Freitag an und meinte „was hälst du davon nächste Woche standesamtlich zu heiraten“ ich war überglücklich, wir haben darüber geredet wie wir unsere Hochzeit vorstellen und dass ich am Montag mal durchrufen soll.. mir war alles zu schön um wahr zu sein, aber ich habe dieses Glück in mir gespürt, ich war plötzlich voller stolz, stolz darauf dass er mich zur Frau nehmen will, es endlich geschafft zu haben ... naja am Sonntag Abend habe ich ihn gefragt, ob ich dann morgen durchrufen soll dann kam „was?! Das hab ich nicht ernst gemeint. Ich werde dich niemals heiraten, wir sind auch so glücklich das reicht und das war doch gar kein richtiger Antrag“ ... naja meine Seifenblase ist zerplatzt und ich habe wieder bitterlich geweint..im übrigen hat er das sogar an diesem Freitag seinen Eltern erzählt, dass wir heiraten werden... naja nichts da.. 

ich weiß halt wirklich nicht, wie ich damit umgehen soll und wie es aufhört, dass ich jedesmal traurig werde wenn jemand anderes dieses Glück spürt und ich es wenn ich mit ihm zusammen bleibe wohl niemals spüren werde..... 

Er will nicht heiraten, weder dich, noch sonst eine Frau. Akzeptiere das!

Entweder du kannst damit leben oder du trennst dich. Was du an diesem Mann findest, ist mir sowieso schleierhaft. Es scheint so, als suchte er lediglich eine Putzfrau.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 17:50
In Antwort auf mali1901

Seine Gründe sind: 
- man kann auch so glücklich sein 
- ich bin nicht gut genug .. und gerade diese Aussage macht mich traurig 
- ich würde immer mehr wollen und bin nie zufrieden 

zu sehen wie andere das glück spüren und mein Freund nicht sieht was ich alles für ihn mache, was er an mir hat das macht mich dann in der Situation traurig, dass er mich nicht ehrt und zu seiner Frau machen will 
 

Was findest du an diesem Mann gut, der dich doch nur erniedrigt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 17:52
In Antwort auf batweazel

„wenn du den Haushalt machst, kochen kannst, dann heirate ich dich“

also ich hätte das als scherz verstanden, und als solcher war es vermutlich auch gemeint!

die richtige antwort wäre gewesen: "träum weiter, mein kleiner machoheld! wenn du mit mir alt werden willst, wirst du genauso in der küche stehen, wie ich. wenn du wissen willst, wie man nudeln heiß macht: hier im regal stehen die kochbücher!"

So in der Art hätte auch meine Antwort gelautet.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 17:53

Leider doch...

Wie sagte Einstein:

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 19:19
In Antwort auf luna-violet

Er will nicht heiraten, weder dich, noch sonst eine Frau. Akzeptiere das!

Entweder du kannst damit leben oder du trennst dich. Was du an diesem Mann findest, ist mir sowieso schleierhaft. Es scheint so, als suchte er lediglich eine Putzfrau.

Vertu' dich da mal nicht! Er will SIE nicht heiraten - was ich durchaus verstehen kann. Nichts ist uninteressanter und nerviger als ein Partner, der scheinbar nur dafür lebt es einem Recht zu machen, damit man ihn umso mehr liebt.
Das Gegenteil passiert aber... man verliert nach und nach jede Achtung. Ich fände so ein Verhalten gerade zu abstoßend.

Was aber nicht heißt, dass dieser Honk nicht irgendwann einer Frau begegnet, die den Spieß rumdreht, ihm gehörig Paroli bietet und ihn fragt wie viele Tassen er noch im Schrank hat. Und das könnte er doch nach oder sogar noch während dem Elend mit seiner jetzigen Freundin geradezu herzerfrischend finden...

Ich halte recht wenig von 'Spielchen' in einer Beziehung, aber gewisse menschliche Mechanismen sollten Männer und Frauen schon kennen und beherrschen.
Als Frau sollte man schon immer schauen, dass man interesant und auch ein wenig herausfordernd bleibt. Wenn ich als Frau dem Mann permanent untertänigst die Füße küsse wird er aller Wahrscheinlichkeit nach in totale Verzückung fallen, wenn ihm plötzlich eine andere den Vogel zeigt. Die ist dann nämlich viel interessanter als das brave Muttchen zu Hause.

Katastrophe hoch 3, was die Te da macht...

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 19:45
In Antwort auf didivah2.0

Vertu' dich da mal nicht! Er will SIE nicht heiraten - was ich durchaus verstehen kann. Nichts ist uninteressanter und nerviger als ein Partner, der scheinbar nur dafür lebt es einem Recht zu machen, damit man ihn umso mehr liebt.
Das Gegenteil passiert aber... man verliert nach und nach jede Achtung. Ich fände so ein Verhalten gerade zu abstoßend.

Was aber nicht heißt, dass dieser Honk nicht irgendwann einer Frau begegnet, die den Spieß rumdreht, ihm gehörig Paroli bietet und ihn fragt wie viele Tassen er noch im Schrank hat. Und das könnte er doch nach oder sogar noch während dem Elend mit seiner jetzigen Freundin geradezu herzerfrischend finden...

Ich halte recht wenig von 'Spielchen' in einer Beziehung, aber gewisse menschliche Mechanismen sollten Männer und Frauen schon kennen und beherrschen.
Als Frau sollte man schon immer schauen, dass man interesant und auch ein wenig herausfordernd bleibt. Wenn ich als Frau dem Mann permanent untertänigst die Füße küsse wird er aller Wahrscheinlichkeit nach in totale Verzückung fallen, wenn ihm plötzlich eine andere den Vogel zeigt. Die ist dann nämlich viel interessanter als das brave Muttchen zu Hause.

Katastrophe hoch 3, was die Te da macht...

Ja, stimmt auch wieder. 

Dagegen spricht allerdings, dass er offensichtlich gar nicht nach einer anderen sucht. Männer, die eine Frau als Zwischenlösung haben und in der Zwischenzeit nach einer Besseren suchen, die suchen ja mehr oder weniger aktiv. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni um 19:59

Geschrieben hat die TE nichts davon, ich denke, wenn er sich verdächtig benehmen würde, hätte sie das dazugeschrieben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 9:14
In Antwort auf didivah2.0

Vertu' dich da mal nicht! Er will SIE nicht heiraten - was ich durchaus verstehen kann. Nichts ist uninteressanter und nerviger als ein Partner, der scheinbar nur dafür lebt es einem Recht zu machen, damit man ihn umso mehr liebt.
Das Gegenteil passiert aber... man verliert nach und nach jede Achtung. Ich fände so ein Verhalten gerade zu abstoßend.

Was aber nicht heißt, dass dieser Honk nicht irgendwann einer Frau begegnet, die den Spieß rumdreht, ihm gehörig Paroli bietet und ihn fragt wie viele Tassen er noch im Schrank hat. Und das könnte er doch nach oder sogar noch während dem Elend mit seiner jetzigen Freundin geradezu herzerfrischend finden...

Ich halte recht wenig von 'Spielchen' in einer Beziehung, aber gewisse menschliche Mechanismen sollten Männer und Frauen schon kennen und beherrschen.
Als Frau sollte man schon immer schauen, dass man interesant und auch ein wenig herausfordernd bleibt. Wenn ich als Frau dem Mann permanent untertänigst die Füße küsse wird er aller Wahrscheinlichkeit nach in totale Verzückung fallen, wenn ihm plötzlich eine andere den Vogel zeigt. Die ist dann nämlich viel interessanter als das brave Muttchen zu Hause.

Katastrophe hoch 3, was die Te da macht...

mag sein dass das mitspielt....

aber ich glaube er will sie einfach generell nicht heiraten
weil er immerhin von anfang an schon nicht wirklich fürs heiraten war....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 11:33
In Antwort auf mali1901

Seine Gründe sind: 
- man kann auch so glücklich sein 
- ich bin nicht gut genug .. und gerade diese Aussage macht mich traurig 
- ich würde immer mehr wollen und bin nie zufrieden 

zu sehen wie andere das glück spüren und mein Freund nicht sieht was ich alles für ihn mache, was er an mir hat das macht mich dann in der Situation traurig, dass er mich nicht ehrt und zu seiner Frau machen will 
 

ich habe jetzt nicht alles gelesen.
Aber nach der Aussage:

ich bin nicht gut genug ..

wäre das mein EXpartner!!

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 11:59

Süße, ganz ehrlich! 
Du und der Kleine seit ohne Ihn besser dran! 
Willst Du wirklich, das dein Kind sich dieser Respektlosigkeit abschaut und seine zukünftigen Beziehungspartner genauso abwertend behandelt? 

Du wärst nicht gut genug und du bist nie zufrieden, dieser Satz zeigt doch schon, das er dich NICHT Wertschätz, kein Respekt hat und Du unterwirfst dich und denkst sogar bei der Entscheidung welches Tshirt Du kaufst an IHN. 
Es ist DEIN Tshirt, es ist DEIN Stil, es ist DEIN Wünsch und es ist DEIN Leben, das Du an einen egoisten verschwendest. 

Sammel Eure Sachen und ziehe aus, sei Froh das ihr nicht Verheiratet seit, so hast Du die Entscheidung über dein Kind.

Ich bin auch ein Scheidungskind, aber ich hatte das große Pech das meine Mutter wie DU unbedingt meinen Vater wollte und leider auch geheiratet hat. 
Ich hab nie groß Liebe erfahren, von meinem Vater und ich hasste meine Mutter lange Jahre dafür, das sie mich dem ausgesetzt hat! 

Mache nicht den selben Fehler! 

Gewinne in erster Linie, Selbstachtung und Wertschätzung für dich Selbst, bevor Du die an andere abgibst die es nicht verdient haben. 

Ich würde dir sogar ganz dringend zu einer tiefenpsychologischen Therapie raten! 

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. Juni um 13:26
In Antwort auf tw060270

ich habe jetzt nicht alles gelesen.
Aber nach der Aussage:

ich bin nicht gut genug ..

wäre das mein EXpartner!!

nicht mal so eine ansage schreckt sie ab

sie scheint wirklich sehr abhängig zu sein

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen