Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er will nicht, dass ich zu allen Festlichkeiten mit unserer Tochter zu meiner Familie fahre

Er will nicht, dass ich zu allen Festlichkeiten mit unserer Tochter zu meiner Familie fahre

16. Juni um 11:55

ich weiß nicht weiter... Anfang August steht die Schuleinführung meines Großcousins an. unsere Tochter ist fast 3 und mag meinen Großcousin sehr! Aber mein Freund will nicht dass wir dahin fahren. ist eine 2,5 stündige Fahrt. Er selbst hat kein Interesse an der Feier und wir (meine Familie) feiern eh ständig. das nervt ihn. und er will auch nicht dass ich mit unserer Tochter allein fahre. ganz allein will ich aber auch nicht fahren. ich würde ja eher fahren weil unsere Tochter meinen Großcousin so gern hat. und dort sind auch meine andere Tante und Schwester mit kleinen Kindern die unsere Tochter gern hat. aber ihn kotzt es an,  dass ich da immer überall mit hin will und immer davon ausgehe unsere Tochter mitzunehmen. aber sie sieht meine Eltern sonst so selten, dass es für mich gar keine Frage ist, ob ich sie mit nehme. und ständig fahr ich nicht. die letzte große Feier war Mitte Mai... und ja viele Kinder viele Geburtstage. aber nur weil ihm das nicht gefällt kann ich doch nicht alles auslassen... ich weiß einfach nicht weiter. rechtlich gesehen, kann ich nicht fahren, wenn er dagegen ist... gemeinsames Sorgerecht. aber ich will auch nicht so nach seiner Pfeife tanzen. ich weiß einfach nicht wie ich daraus kommen soll. ich dachte eigentlich wir schaffen das, auch wenn er meine Familie nicht mag. aber so geht's ja auch nicht. ich habe meine Besuche schon reduziert, aber ganz geht's nun auch nicht.

Mehr lesen

16. Juni um 12:12
In Antwort auf user313296

ich weiß nicht weiter... Anfang August steht die Schuleinführung meines Großcousins an. unsere Tochter ist fast 3 und mag meinen Großcousin sehr! Aber mein Freund will nicht dass wir dahin fahren. ist eine 2,5 stündige Fahrt. Er selbst hat kein Interesse an der Feier und wir (meine Familie) feiern eh ständig. das nervt ihn. und er will auch nicht dass ich mit unserer Tochter allein fahre. ganz allein will ich aber auch nicht fahren. ich würde ja eher fahren weil unsere Tochter meinen Großcousin so gern hat. und dort sind auch meine andere Tante und Schwester mit kleinen Kindern die unsere Tochter gern hat. aber ihn kotzt es an,  dass ich da immer überall mit hin will und immer davon ausgehe unsere Tochter mitzunehmen. aber sie sieht meine Eltern sonst so selten, dass es für mich gar keine Frage ist, ob ich sie mit nehme. und ständig fahr ich nicht. die letzte große Feier war Mitte Mai... und ja viele Kinder viele Geburtstage. aber nur weil ihm das nicht gefällt kann ich doch nicht alles auslassen... ich weiß einfach nicht weiter. rechtlich gesehen, kann ich nicht fahren, wenn er dagegen ist... gemeinsames Sorgerecht. aber ich will auch nicht so nach seiner Pfeife tanzen. ich weiß einfach nicht wie ich daraus kommen soll. ich dachte eigentlich wir schaffen das, auch wenn er meine Familie nicht mag. aber so geht's ja auch nicht. ich habe meine Besuche schon reduziert, aber ganz geht's nun auch nicht.

Die Schuleinführung des Großcousins... wenn ich das schon lese... 

Man kann aber auch jeden Mist mit jedem Feiern. Wäre mir auch zu blöd wegen sowas 2,5h zu fahren. 

Feiert ihr auch Namenstage?! Wenn du 1-2x im Monat deine Family besuchst, jo ok. Warum nicht? Aber wegen jeden Furz? Nö.

7 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 12:14
In Antwort auf ayarelne

Die Schuleinführung des Großcousins... wenn ich das schon lese... 

Man kann aber auch jeden Mist mit jedem Feiern. Wäre mir auch zu blöd wegen sowas 2,5h zu fahren. 

Feiert ihr auch Namenstage?! Wenn du 1-2x im Monat deine Family besuchst, jo ok. Warum nicht? Aber wegen jeden Furz? Nö.

Das ist doch individuell, wem was wichtig erscheint!

7 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 12:21
In Antwort auf user313296

ich weiß nicht weiter... Anfang August steht die Schuleinführung meines Großcousins an. unsere Tochter ist fast 3 und mag meinen Großcousin sehr! Aber mein Freund will nicht dass wir dahin fahren. ist eine 2,5 stündige Fahrt. Er selbst hat kein Interesse an der Feier und wir (meine Familie) feiern eh ständig. das nervt ihn. und er will auch nicht dass ich mit unserer Tochter allein fahre. ganz allein will ich aber auch nicht fahren. ich würde ja eher fahren weil unsere Tochter meinen Großcousin so gern hat. und dort sind auch meine andere Tante und Schwester mit kleinen Kindern die unsere Tochter gern hat. aber ihn kotzt es an,  dass ich da immer überall mit hin will und immer davon ausgehe unsere Tochter mitzunehmen. aber sie sieht meine Eltern sonst so selten, dass es für mich gar keine Frage ist, ob ich sie mit nehme. und ständig fahr ich nicht. die letzte große Feier war Mitte Mai... und ja viele Kinder viele Geburtstage. aber nur weil ihm das nicht gefällt kann ich doch nicht alles auslassen... ich weiß einfach nicht weiter. rechtlich gesehen, kann ich nicht fahren, wenn er dagegen ist... gemeinsames Sorgerecht. aber ich will auch nicht so nach seiner Pfeife tanzen. ich weiß einfach nicht wie ich daraus kommen soll. ich dachte eigentlich wir schaffen das, auch wenn er meine Familie nicht mag. aber so geht's ja auch nicht. ich habe meine Besuche schon reduziert, aber ganz geht's nun auch nicht.

Will da jemand auf "allen Hochzeiten" tanzen und kann nichts auslassen? Mir wuerde das auch auf die Nerven gehen und ich verstehe deinen Freund! Wenn die letzte grosse Feier erst vor einem Monat war dann reicht das doch mal fuer eine Weile.

5 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 12:31
In Antwort auf user313296

ich weiß nicht weiter... Anfang August steht die Schuleinführung meines Großcousins an. unsere Tochter ist fast 3 und mag meinen Großcousin sehr! Aber mein Freund will nicht dass wir dahin fahren. ist eine 2,5 stündige Fahrt. Er selbst hat kein Interesse an der Feier und wir (meine Familie) feiern eh ständig. das nervt ihn. und er will auch nicht dass ich mit unserer Tochter allein fahre. ganz allein will ich aber auch nicht fahren. ich würde ja eher fahren weil unsere Tochter meinen Großcousin so gern hat. und dort sind auch meine andere Tante und Schwester mit kleinen Kindern die unsere Tochter gern hat. aber ihn kotzt es an,  dass ich da immer überall mit hin will und immer davon ausgehe unsere Tochter mitzunehmen. aber sie sieht meine Eltern sonst so selten, dass es für mich gar keine Frage ist, ob ich sie mit nehme. und ständig fahr ich nicht. die letzte große Feier war Mitte Mai... und ja viele Kinder viele Geburtstage. aber nur weil ihm das nicht gefällt kann ich doch nicht alles auslassen... ich weiß einfach nicht weiter. rechtlich gesehen, kann ich nicht fahren, wenn er dagegen ist... gemeinsames Sorgerecht. aber ich will auch nicht so nach seiner Pfeife tanzen. ich weiß einfach nicht wie ich daraus kommen soll. ich dachte eigentlich wir schaffen das, auch wenn er meine Familie nicht mag. aber so geht's ja auch nicht. ich habe meine Besuche schon reduziert, aber ganz geht's nun auch nicht.

denke, der Haken liegt daran, daß du dich entrechtet fühlst, zu bestimmen ob das Kind mitfahren darf. Gesetzlich hast Du das Recht, die Kleine zu nehmen und zu sagen: wir fahren jetzt dahin. Das gefährdet ja nicht das Kindeswohl. Vielleicht eher das Gegenteil. Wäre für die Kleine vllt. schön. Wie begründet er das noch, dass er will, daß Eure Tochter nicht mitfährt? Hat er Angst um Sie wegen der Fahrt? Traut er Dir nicht zu, daß du alleine auf sie aufpassen kannst?

4 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 12:32
In Antwort auf skadiru

Das ist doch individuell, wem was wichtig erscheint!

Ja schon aber sie sollte sich mal in die Lage des Mannes versetzen, die ganze Zeit bei den Schwiegereltern zu sein... das ist anstrengend. 

4 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 12:34
In Antwort auf ayarelne

Ja schon aber sie sollte sich mal in die Lage des Mannes versetzen, die ganze Zeit bei den Schwiegereltern zu sein... das ist anstrengend. 

Er muss ja nicht zwingend mit. Aber ihr verbieten mit dem Kind zu fahren hat er ihr doch auch nicht. 

7 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 12:36
In Antwort auf skadiru

Er muss ja nicht zwingend mit. Aber ihr verbieten mit dem Kind zu fahren hat er ihr doch auch nicht. 

Da geb ich dir Recht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 12:56
In Antwort auf user130511

denke, der Haken liegt daran, daß du dich entrechtet fühlst, zu bestimmen ob das Kind mitfahren darf. Gesetzlich hast Du das Recht, die Kleine zu nehmen und zu sagen: wir fahren jetzt dahin. Das gefährdet ja nicht das Kindeswohl. Vielleicht eher das Gegenteil. Wäre für die Kleine vllt. schön. Wie begründet er das noch, dass er will, daß Eure Tochter nicht mitfährt? Hat er Angst um Sie wegen der Fahrt? Traut er Dir nicht zu, daß du alleine auf sie aufpassen kannst?

da wir erst in der Woche zuvor aus dem Urlaub kommen, findet er es nicht gut, wenn sie schon wieder auf die Autobahn muss... und es gefällt ihn auch nicht, dass sie so lange von ihm weg ist, da wir dort übernachten würden. andererseits fährt er aber ein paar Wochen zuvor mit Freunden zu einem Konzert mit 2-3 Übernachtungen! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 13:04
In Antwort auf user313296

da wir erst in der Woche zuvor aus dem Urlaub kommen, findet er es nicht gut, wenn sie schon wieder auf die Autobahn muss... und es gefällt ihn auch nicht, dass sie so lange von ihm weg ist, da wir dort übernachten würden. andererseits fährt er aber ein paar Wochen zuvor mit Freunden zu einem Konzert mit 2-3 Übernachtungen! 

Du musst nicht dein ganzes Leben nach ihm richten. Wegen dem Konzert - das ist doch sein Versäumnis! Fahr einfach.

Könnte jedoch sein das dann der Haussegen schief hängt. Wenn er das nicht sowieso schon tut.

Aber ne Einschulung (sry aber ich kann mich nicht erinnern sowas zu feiern - außer mit Mama und Papa)klingt halt schon nach einem vorgeschobenen Grund, weil du wegen was anderem sauer bist? Wegen dem Konzert vlt? Oder hast du den Großcousin und seine Eltern schon ewig nicht mehr gesehen?
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 13:49
In Antwort auf ayarelne

Du musst nicht dein ganzes Leben nach ihm richten. Wegen dem Konzert - das ist doch sein Versäumnis! Fahr einfach.

Könnte jedoch sein das dann der Haussegen schief hängt. Wenn er das nicht sowieso schon tut.

Aber ne Einschulung (sry aber ich kann mich nicht erinnern sowas zu feiern - außer mit Mama und Papa)klingt halt schon nach einem vorgeschobenen Grund, weil du wegen was anderem sauer bist? Wegen dem Konzert vlt? Oder hast du den Großcousin und seine Eltern schon ewig nicht mehr gesehen?
 

Ja das mit der Einschulung muss nicht zwingend sein. Aber er redet ja von generell. Er will generell nicht dass ich ständig (1 mal im Monat) zu meiner Familie fahre, mit Kind. 
Ich bin nicht sauer wegen dem Konzert. Find ich gut. Aber ich muss jedes mal kämpfen, wenn ich mal zu meiner Familie fahren will. Mir reicht es einfach. Das geht doch nicht. Ich bin zu ihm in diese Stadt hier gezogen. und nun passt es ihm nicht, wenn ich mal mit unserer Tochter zu meiner Familie fahre. einmal im Monat einen Tag ohne seine Tochter. da muss er durch... aber ihm passen meine Eltern nicht und die Fahrerei... er hätte damals auch zu mir ziehen können... wollte er auch nicht... ach ich bin gerade gefrustet 😞

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 14:16
In Antwort auf user313296

Ja das mit der Einschulung muss nicht zwingend sein. Aber er redet ja von generell. Er will generell nicht dass ich ständig (1 mal im Monat) zu meiner Familie fahre, mit Kind. 
Ich bin nicht sauer wegen dem Konzert. Find ich gut. Aber ich muss jedes mal kämpfen, wenn ich mal zu meiner Familie fahren will. Mir reicht es einfach. Das geht doch nicht. Ich bin zu ihm in diese Stadt hier gezogen. und nun passt es ihm nicht, wenn ich mal mit unserer Tochter zu meiner Familie fahre. einmal im Monat einen Tag ohne seine Tochter. da muss er durch... aber ihm passen meine Eltern nicht und die Fahrerei... er hätte damals auch zu mir ziehen können... wollte er auch nicht... ach ich bin gerade gefrustet 😞

Ja gut 1x im Monat, da verstehe ich wirklich nicht sein Problem. Dann soll er sich einen Männertag machen und zu hause bleiben.

Da kann ich dich gut verstehen wenn du dann mal nach Hause fährst zu deinen Eltern.

Und ja recht hast du. Er hat es dir nicht zu verbieten. Ihr seid nicht sein Eigentum und man muss sich nicht ständig nach dem Partner richten. Da müssen Kompromisse aus beiden Seiten kommen und nicht nur von einer. 

Wegen 1x im Monat so nen Aufstand machen... du musst deinen Mann noch erziehen 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 14:27
In Antwort auf ayarelne

Ja gut 1x im Monat, da verstehe ich wirklich nicht sein Problem. Dann soll er sich einen Männertag machen und zu hause bleiben.

Da kann ich dich gut verstehen wenn du dann mal nach Hause fährst zu deinen Eltern.

Und ja recht hast du. Er hat es dir nicht zu verbieten. Ihr seid nicht sein Eigentum und man muss sich nicht ständig nach dem Partner richten. Da müssen Kompromisse aus beiden Seiten kommen und nicht nur von einer. 

Wegen 1x im Monat so nen Aufstand machen... du musst deinen Mann noch erziehen 

🤣🤣🤣 ja erziehen nuss ich noch bissl

ich denk es ist eben seine Abneigung gegen meine Eltern... 🙄

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 16:21
In Antwort auf ayarelne

Ja schon aber sie sollte sich mal in die Lage des Mannes versetzen, die ganze Zeit bei den Schwiegereltern zu sein... das ist anstrengend. 

ganze Zeit bei den Schwiegereltern... 

du musst dir schon was dazureinem um deine dämlichen aussagen zu rechtfertigen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 16:22
In Antwort auf ayarelne

Du musst nicht dein ganzes Leben nach ihm richten. Wegen dem Konzert - das ist doch sein Versäumnis! Fahr einfach.

Könnte jedoch sein das dann der Haussegen schief hängt. Wenn er das nicht sowieso schon tut.

Aber ne Einschulung (sry aber ich kann mich nicht erinnern sowas zu feiern - außer mit Mama und Papa)klingt halt schon nach einem vorgeschobenen Grund, weil du wegen was anderem sauer bist? Wegen dem Konzert vlt? Oder hast du den Großcousin und seine Eltern schon ewig nicht mehr gesehen?
 

es müsste GAR KEINEN Anlass geben um ihre Eltern mit der Tochter zu besuchen !!!!!!!!!!!!!!

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 16:23
In Antwort auf ayarelne

Ja gut 1x im Monat, da verstehe ich wirklich nicht sein Problem. Dann soll er sich einen Männertag machen und zu hause bleiben.

Da kann ich dich gut verstehen wenn du dann mal nach Hause fährst zu deinen Eltern.

Und ja recht hast du. Er hat es dir nicht zu verbieten. Ihr seid nicht sein Eigentum und man muss sich nicht ständig nach dem Partner richten. Da müssen Kompromisse aus beiden Seiten kommen und nicht nur von einer. 

Wegen 1x im Monat so nen Aufstand machen... du musst deinen Mann noch erziehen 

komisch vorhin meintest du noch ständig 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 16:24
In Antwort auf user313296

🤣🤣🤣 ja erziehen nuss ich noch bissl

ich denk es ist eben seine Abneigung gegen meine Eltern... 🙄

erziehen???  du willst dich weiterhin so unterdrücken lassen?   wow manche Frauen sind sich echt selbst nichts wert   so kann man sein leben auch verbringen... ständig bitten ob man wohinfahren darf.... krass  


wieso mag er deine Eltern nicht?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 18:14
In Antwort auf sxren_18247537

ganze Zeit bei den Schwiegereltern... 

du musst dir schon was dazureinem um deine dämlichen aussagen zu rechtfertigen 

Naja ich hab es angenommen weil ihr Mann schon meinte, sie sei ständig da lt ihrem Text. Und ja wenn man schon wegen ner Einschulung ein Fest macht, will ich nicht wissen was es da noch für Feste gibt, wo man "unbedingt" hin muss. Aber das ging wohl nicht in dein Erbsenhirn. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 18:15
In Antwort auf sxren_18247537

es müsste GAR KEINEN Anlass geben um ihre Eltern mit der Tochter zu besuchen !!!!!!!!!!!!!!

Ja und!? Was hab ich anderes geschrieben? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni um 18:16
In Antwort auf sxren_18247537

komisch vorhin meintest du noch ständig 

Ey lies doch mal richtig. Schon wieder keine Brille an?!

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 7:01

Die Frage ist halt wer hier Spass daran hat, fuer mich sieht das eher so aus als muesste staendig auf irgendwelche Feiern gegangen werden da man dann weniger Zeit hat ueber sich selbst oder die eigene kleine Familie nachzudenken.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 9:57
In Antwort auf ayarelne

Ja und!? Was hab ich anderes geschrieben? 

dass es ein dämlicher grund ist um dorthinzufahren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 9:57
In Antwort auf ayarelne

Naja ich hab es angenommen weil ihr Mann schon meinte, sie sei ständig da lt ihrem Text. Und ja wenn man schon wegen ner Einschulung ein Fest macht, will ich nicht wissen was es da noch für Feste gibt, wo man "unbedingt" hin muss. Aber das ging wohl nicht in dein Erbsenhirn. 
 

ja diese untestellungen immer ohne es zu wissen, ne...   nach hinten losgegangen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 9:58
In Antwort auf sara88

Die Frage ist halt wer hier Spass daran hat, fuer mich sieht das eher so aus als muesste staendig auf irgendwelche Feiern gegangen werden da man dann weniger Zeit hat ueber sich selbst oder die eigene kleine Familie nachzudenken.

ständig?
woher nimmst du das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 10:18
In Antwort auf user313296

da wir erst in der Woche zuvor aus dem Urlaub kommen, findet er es nicht gut, wenn sie schon wieder auf die Autobahn muss... und es gefällt ihn auch nicht, dass sie so lange von ihm weg ist, da wir dort übernachten würden. andererseits fährt er aber ein paar Wochen zuvor mit Freunden zu einem Konzert mit 2-3 Übernachtungen! 

Ich weiss halt nicht, wei toll es für ein Kind ist, direkt nach dem Urlaub gleich wieder 2.5 Stunden im Auto ruhig sitzen zu müssen.

Aber ansonsten sehe ich keinen Grund, dass das Kind da nicht mit soll.. soll er sich ein schönes sturmfreies Wochenende machen.. oder habt ihr noch mehr Kinder?

Mach mit ihm fix ab, dass du 1x im Monat zu deinen Eltern fahren wirst, mit Kind. ..und schieb bitte keine lächerlichen Schuleinführungen vor, die du feiern "musst".

Was hat er gegen deine Familie? 




 

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 17:26
In Antwort auf lacaracol

Ich weiss halt nicht, wei toll es für ein Kind ist, direkt nach dem Urlaub gleich wieder 2.5 Stunden im Auto ruhig sitzen zu müssen.

Aber ansonsten sehe ich keinen Grund, dass das Kind da nicht mit soll.. soll er sich ein schönes sturmfreies Wochenende machen.. oder habt ihr noch mehr Kinder?

Mach mit ihm fix ab, dass du 1x im Monat zu deinen Eltern fahren wirst, mit Kind. ..und schieb bitte keine lächerlichen Schuleinführungen vor, die du feiern "musst".

Was hat er gegen deine Familie? 




 

aber die Tochter freut sich ja angeblich dorthin zu fahren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 17:27
In Antwort auf lacaracol

Ich weiss halt nicht, wei toll es für ein Kind ist, direkt nach dem Urlaub gleich wieder 2.5 Stunden im Auto ruhig sitzen zu müssen.

Aber ansonsten sehe ich keinen Grund, dass das Kind da nicht mit soll.. soll er sich ein schönes sturmfreies Wochenende machen.. oder habt ihr noch mehr Kinder?

Mach mit ihm fix ab, dass du 1x im Monat zu deinen Eltern fahren wirst, mit Kind. ..und schieb bitte keine lächerlichen Schuleinführungen vor, die du feiern "musst".

Was hat er gegen deine Familie? 




 

zweitens:  würde doch gar nicht auf die Idee kommen eine Abmachung zu treffen wie oft ich meine Eltern besuche 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 17:58

Natürlich fährst du dahin, wenn du es dir und deiner Tochter zutraust. Es gibt ja keine Regel wie und warum man jemanden besucht. Ob es der Cousin 8. Grades ist oder nicht. Es geht doch darum das dort Leute sind die du und deine Tochter mögen...
Da verstehe ich deinen Freund nicht so wirklich.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni um 18:59
In Antwort auf user313296

Ja das mit der Einschulung muss nicht zwingend sein. Aber er redet ja von generell. Er will generell nicht dass ich ständig (1 mal im Monat) zu meiner Familie fahre, mit Kind. 
Ich bin nicht sauer wegen dem Konzert. Find ich gut. Aber ich muss jedes mal kämpfen, wenn ich mal zu meiner Familie fahren will. Mir reicht es einfach. Das geht doch nicht. Ich bin zu ihm in diese Stadt hier gezogen. und nun passt es ihm nicht, wenn ich mal mit unserer Tochter zu meiner Familie fahre. einmal im Monat einen Tag ohne seine Tochter. da muss er durch... aber ihm passen meine Eltern nicht und die Fahrerei... er hätte damals auch zu mir ziehen können... wollte er auch nicht... ach ich bin gerade gefrustet 😞

ich glaube, Ihr habt da BEIDE was grundsätzlich Wichtiges übersehen:

Du sprichst permanent nur von DEINER Familie - das lässt mich vermuten, dass Dein Freund nicht sonderlich gemocht wird in dieser Familie.

Und ehrlich gesagt, wenn ich merke, dass ich nicht gern gesehen bin, dann zieht mich da auch nichts hin - wieso auch?

Da liegt es an Dir und an Deiner Familie, es dem Neuzugang nicht schwerer zu machen als nötig, sich an Euch zu gewöhnen. Es ist zwar Deine Familie - aber DU hast jetzt auch eine ''Familie'' - mit Deinem Freund und mit Eurem Kind zusammen!

Also ist es jetzt an Dir, einmal mit Deiner Familie darüber zu reden, dass man EUCH eben nur als Gesamtpaket haben kann und fange an, die Vorzüge Deines Freundes mehr hervorzuheben. Eure Probleme miteinander regelt ihr vorerst unabhängig vom Rest der Familie, damit auch Dein Freund eine Chance bekommt, sich zu integrieren in die Familie. Da hättet Ihr schließlich ALLE was davon. Mache es Deinem Freund auch schmackhaft - oder soll das ewig so weitergehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni um 9:09
In Antwort auf gabriela1440

ich glaube, Ihr habt da BEIDE was grundsätzlich Wichtiges übersehen:

Du sprichst permanent nur von DEINER Familie - das lässt mich vermuten, dass Dein Freund nicht sonderlich gemocht wird in dieser Familie.

Und ehrlich gesagt, wenn ich merke, dass ich nicht gern gesehen bin, dann zieht mich da auch nichts hin - wieso auch?

Da liegt es an Dir und an Deiner Familie, es dem Neuzugang nicht schwerer zu machen als nötig, sich an Euch zu gewöhnen. Es ist zwar Deine Familie - aber DU hast jetzt auch eine ''Familie'' - mit Deinem Freund und mit Eurem Kind zusammen!

Also ist es jetzt an Dir, einmal mit Deiner Familie darüber zu reden, dass man EUCH eben nur als Gesamtpaket haben kann und fange an, die Vorzüge Deines Freundes mehr hervorzuheben. Eure Probleme miteinander regelt ihr vorerst unabhängig vom Rest der Familie, damit auch Dein Freund eine Chance bekommt, sich zu integrieren in die Familie. Da hättet Ihr schließlich ALLE was davon. Mache es Deinem Freund auch schmackhaft - oder soll das ewig so weitergehen?

ER mag ihre familie nicht !!!   nicht umgekehrt

deswegen kann er ihr noch lange nicht verbieten alleine mit der Tochter hinzufahren!
er muss ja nicht mitfahren!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni um 13:07

aber echt!
das sowas überhaupt ein Diskussionsthema ist...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni um 17:27
In Antwort auf user313296

ich weiß nicht weiter... Anfang August steht die Schuleinführung meines Großcousins an. unsere Tochter ist fast 3 und mag meinen Großcousin sehr! Aber mein Freund will nicht dass wir dahin fahren. ist eine 2,5 stündige Fahrt. Er selbst hat kein Interesse an der Feier und wir (meine Familie) feiern eh ständig. das nervt ihn. und er will auch nicht dass ich mit unserer Tochter allein fahre. ganz allein will ich aber auch nicht fahren. ich würde ja eher fahren weil unsere Tochter meinen Großcousin so gern hat. und dort sind auch meine andere Tante und Schwester mit kleinen Kindern die unsere Tochter gern hat. aber ihn kotzt es an,  dass ich da immer überall mit hin will und immer davon ausgehe unsere Tochter mitzunehmen. aber sie sieht meine Eltern sonst so selten, dass es für mich gar keine Frage ist, ob ich sie mit nehme. und ständig fahr ich nicht. die letzte große Feier war Mitte Mai... und ja viele Kinder viele Geburtstage. aber nur weil ihm das nicht gefällt kann ich doch nicht alles auslassen... ich weiß einfach nicht weiter. rechtlich gesehen, kann ich nicht fahren, wenn er dagegen ist... gemeinsames Sorgerecht. aber ich will auch nicht so nach seiner Pfeife tanzen. ich weiß einfach nicht wie ich daraus kommen soll. ich dachte eigentlich wir schaffen das, auch wenn er meine Familie nicht mag. aber so geht's ja auch nicht. ich habe meine Besuche schon reduziert, aber ganz geht's nun auch nicht.

"rechtlich gesehen, kann ich nicht fahren, wenn er dagegen ist... gemeinsames Sorgerecht."

hä? wie kommst du auf die idee? du ziehst ja nicht dauerhaft oder wochenlang da hin, du fährst nur für 1, 2 tage mit deiner tochter deine familie besuchen!?

würde mich schon sehr stark wundern, wenn das ein rechtliches problem wäre... außer natürlich, du nimmst sein auto...

aber die freundin und mutter des gemeinsamen kindes wegen diebstahl anzeigen, das wäre schon ne nummer!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni um 18:05
In Antwort auf sxren_18247537

ER mag ihre familie nicht !!!   nicht umgekehrt

deswegen kann er ihr noch lange nicht verbieten alleine mit der Tochter hinzufahren!
er muss ja nicht mitfahren!!!

wir können das Ganze auch einfach umkehren -

ER mag die Familie nicht, weil die Familie ihn
einfach nicht beachtet und nicht zu schätzen weiß ? !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni um 18:23
In Antwort auf gabriela1440

wir können das Ganze auch einfach umkehren -

ER mag die Familie nicht, weil die Familie ihn
einfach nicht beachtet und nicht zu schätzen weiß ? !

alles spekulation... so oder so!

fakt ist: "ich mag die/ihn nicht" kommt in familien zwar vor, sollte einen aber trotzdem nicht davon abhalten, an gelegentlich anstehenden feierlichkeiten teilzunehmen, und dabei nicht zumzugreinen, sondern sich nett und korrekt zu benehmen, und interesse zu zeigen am leben der anderen!!!

wie man in den wald hineinruft und so weiter, du verstehst?

was aber im vorliegenden fall ohnehin nicht relevant ist, weil er ja gar nicht mit soll!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni um 19:16
In Antwort auf user313296

Ja das mit der Einschulung muss nicht zwingend sein. Aber er redet ja von generell. Er will generell nicht dass ich ständig (1 mal im Monat) zu meiner Familie fahre, mit Kind. 
Ich bin nicht sauer wegen dem Konzert. Find ich gut. Aber ich muss jedes mal kämpfen, wenn ich mal zu meiner Familie fahren will. Mir reicht es einfach. Das geht doch nicht. Ich bin zu ihm in diese Stadt hier gezogen. und nun passt es ihm nicht, wenn ich mal mit unserer Tochter zu meiner Familie fahre. einmal im Monat einen Tag ohne seine Tochter. da muss er durch... aber ihm passen meine Eltern nicht und die Fahrerei... er hätte damals auch zu mir ziehen können... wollte er auch nicht... ach ich bin gerade gefrustet 😞

Dann hast du dir doch deine Meinung dazu schon gebildet was sollen wir dazu sagen 🤷‍♀️
Ich meine, wenn wir eine junge Familie wären fände ich es auch ziemlich blöd wenn Partund Kindchen einmal pro Montag weg wären... kann ihn da schon verstehen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni um 20:06
In Antwort auf batweazel

alles spekulation... so oder so!

fakt ist: "ich mag die/ihn nicht" kommt in familien zwar vor, sollte einen aber trotzdem nicht davon abhalten, an gelegentlich anstehenden feierlichkeiten teilzunehmen, und dabei nicht zumzugreinen, sondern sich nett und korrekt zu benehmen, und interesse zu zeigen am leben der anderen!!!

wie man in den wald hineinruft und so weiter, du verstehst?

was aber im vorliegenden fall ohnehin nicht relevant ist, weil er ja gar nicht mit soll!

..weil er ja gar nicht mit soll! 


das sagt WER ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni um 22:16
In Antwort auf user313296

Ja das mit der Einschulung muss nicht zwingend sein. Aber er redet ja von generell. Er will generell nicht dass ich ständig (1 mal im Monat) zu meiner Familie fahre, mit Kind. 
Ich bin nicht sauer wegen dem Konzert. Find ich gut. Aber ich muss jedes mal kämpfen, wenn ich mal zu meiner Familie fahren will. Mir reicht es einfach. Das geht doch nicht. Ich bin zu ihm in diese Stadt hier gezogen. und nun passt es ihm nicht, wenn ich mal mit unserer Tochter zu meiner Familie fahre. einmal im Monat einen Tag ohne seine Tochter. da muss er durch... aber ihm passen meine Eltern nicht und die Fahrerei... er hätte damals auch zu mir ziehen können... wollte er auch nicht... ach ich bin gerade gefrustet 😞

Der soll sich mal am Kopp fassen.

Familien Kontakt ist wichtig. 
Einmal im Monat finde ich garnicht viel. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni um 22:20
In Antwort auf gabriela1440

ich glaube, Ihr habt da BEIDE was grundsätzlich Wichtiges übersehen:

Du sprichst permanent nur von DEINER Familie - das lässt mich vermuten, dass Dein Freund nicht sonderlich gemocht wird in dieser Familie.

Und ehrlich gesagt, wenn ich merke, dass ich nicht gern gesehen bin, dann zieht mich da auch nichts hin - wieso auch?

Da liegt es an Dir und an Deiner Familie, es dem Neuzugang nicht schwerer zu machen als nötig, sich an Euch zu gewöhnen. Es ist zwar Deine Familie - aber DU hast jetzt auch eine ''Familie'' - mit Deinem Freund und mit Eurem Kind zusammen!

Also ist es jetzt an Dir, einmal mit Deiner Familie darüber zu reden, dass man EUCH eben nur als Gesamtpaket haben kann und fange an, die Vorzüge Deines Freundes mehr hervorzuheben. Eure Probleme miteinander regelt ihr vorerst unabhängig vom Rest der Familie, damit auch Dein Freund eine Chance bekommt, sich zu integrieren in die Familie. Da hättet Ihr schließlich ALLE was davon. Mache es Deinem Freund auch schmackhaft - oder soll das ewig so weitergehen?

Wenn der Freund dazu kein Bock hat, warum dann mitnehmen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni um 22:22
In Antwort auf herbstblume6

Dann hast du dir doch deine Meinung dazu schon gebildet was sollen wir dazu sagen 🤷‍♀️
Ich meine, wenn wir eine junge Familie wären fände ich es auch ziemlich blöd wenn Partund Kindchen einmal pro Montag weg wären... kann ihn da schon verstehen. 

Dann würde ich das genießen und Mädels abend machen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni um 22:25
In Antwort auf nadu2.0

Dann würde ich das genießen und Mädels abend machen. 

Wenns ja nur mal ein paar Stunden in der Umgebung wären-ok- aber das hier hört sich schon nach ziemlichem Aufwand und was längerem an...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni um 22:27
In Antwort auf herbstblume6

Wenns ja nur mal ein paar Stunden in der Umgebung wären-ok- aber das hier hört sich schon nach ziemlichem Aufwand und was längerem an...

Aber 1 Tag im Monat darf man die Familie wohl besuchen, auch ein Wochenende fände ich ok.

Oder sogar jedes 2 Wochenende.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni um 22:46
In Antwort auf herbstblume6

Wenns ja nur mal ein paar Stunden in der Umgebung wären-ok- aber das hier hört sich schon nach ziemlichem Aufwand und was längerem an...

Sie ist für ihn zu ihm gezogen . Er hat gewusst, dass ihre Familie weiter weg wohn, ich gehe auch davon aus - er hat vor der Zeugung des Kindes gewusst - dass sie ihrer Familie dieses nicht vorenthalten wird . Einmal im Monat ist wenig . Ich kenne viele die sehen ihre Familien weitaus öfter und bemühen sich um Kontakt . 

Die Frage die sich mir stellt ist mehr - warum darf von der Fam. niemand kommen ? Offensichtlich nimmt sie die 2,5 stündige Fahrt immer auf sich . Liegt das auch an ihm - und isoliert er sie .

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. Juni um 8:43
In Antwort auf herbstblume6

Dann hast du dir doch deine Meinung dazu schon gebildet was sollen wir dazu sagen 🤷‍♀️
Ich meine, wenn wir eine junge Familie wären fände ich es auch ziemlich blöd wenn Partund Kindchen einmal pro Montag weg wären... kann ihn da schon verstehen. 

mit 1x im monat zur familie fahren hättest du ein problem?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni um 8:43
In Antwort auf gabriela1440

..weil er ja gar nicht mit soll! 


das sagt WER ?

die TE hat gesagt dass er ja nicht mitfahren muss!

lesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni um 8:44
In Antwort auf herbstblume6

Wenns ja nur mal ein paar Stunden in der Umgebung wären-ok- aber das hier hört sich schon nach ziemlichem Aufwand und was längerem an...

dann müsstest du eben mitfahren...

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. Juni um 8:45
In Antwort auf beulah_12891185

Sie ist für ihn zu ihm gezogen . Er hat gewusst, dass ihre Familie weiter weg wohn, ich gehe auch davon aus - er hat vor der Zeugung des Kindes gewusst - dass sie ihrer Familie dieses nicht vorenthalten wird . Einmal im Monat ist wenig . Ich kenne viele die sehen ihre Familien weitaus öfter und bemühen sich um Kontakt . 

Die Frage die sich mir stellt ist mehr - warum darf von der Fam. niemand kommen ? Offensichtlich nimmt sie die 2,5 stündige Fahrt immer auf sich . Liegt das auch an ihm - und isoliert er sie .

so siehts aus!

sie ist von der familie weg für ihn
und jetzt darf sie sie nicht mal 1x im monat besuchen??

schlimm was manche hier für eine einstellung haben



TE: wie ist der stand nun bei euch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni um 13:47
In Antwort auf sxren_18247537

ständig?
woher nimmst du das?

Die TE schrieb "Er selbst hat kein Interesse an der Feier und wir (meine Familie) feiern eh ständig. das nervt ihn."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni um 13:52
In Antwort auf sara88

Die TE schrieb "Er selbst hat kein Interesse an der Feier und wir (meine Familie) feiern eh ständig. das nervt ihn."

Sultan braucht einfach eine Brille. Die meint das ja nicht böse. Das unterstelle ich ihr. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni um 14:14
In Antwort auf sxren_18247537

so siehts aus!

sie ist von der familie weg für ihn
und jetzt darf sie sie nicht mal 1x im monat besuchen??

schlimm was manche hier für eine einstellung haben



TE: wie ist der stand nun bei euch?

ja, das wollte ich auch mal fragen.

Ich meine, wer eine eigene Familie gründet, darf sich hin und wieder mal daran erinnern, dass es ab nun hauptsächlich um diese sich alles dreht - für eine ganze Weile, immerhin.

So schön es auch immer zu Hause mit den Eltern gewesen sein mag - diese Zeiten sind jetzt vorbei und zu Ende. Wir ALLE müssen ''erwachsen'' werden, da beißt die Maus keinen Faden ab''.

Außerdem ... ist es langsam an der Zeit, dass ''sich auch mal wieder die ELTERN ''freie Zeit'' miteinander gönnen - die haben schließlich auch eine lange vernachlässigte Liebesbeziehung nachzuholen und ''freie Zeit'' für sich - keiner lebt schließlich 'ewig' - es tun nur immer alle so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni um 14:22
In Antwort auf sxren_18247537

so siehts aus!

sie ist von der familie weg für ihn
und jetzt darf sie sie nicht mal 1x im monat besuchen??

schlimm was manche hier für eine einstellung haben



TE: wie ist der stand nun bei euch?

schittegal, welche ''Einstellung'' jeder hat...

aber wenn ich selbst erwachsen und selbständig geworden bin,

habe ich mich auch entschieden - für mich - nicht mehr abhängig von meinen Eltern sein zu wollen.

Und glaub mir, NIEMAND ''braucht'' seine Eltern permanent in seiner Nähe - so wie auch viele Eltern darauf warten, dass ihre Kids endlich selbständig werden, so dass auch sie mal wieder Zeit für sich und ihre Hobbys haben - könnten - falls es die Lieben zulassen können wollen, dass auch die Eltern ein Leben haben !

Ja, da könntagucken ......................................................................................... ...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen