Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er will nicht das ich rausgehe

Er will nicht das ich rausgehe

6. Juli 2012 um 22:44

Hier ist ja sogar ein Mischehenforum
Dann kopiere ich einfach mal meinen Text.
Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin mit meinem Thema. Hallo erstmal
Kurz und knapp gesagt möchte mein Mann nicht, dass ich mir die Nächte um die Ohren schlage indem ich meine Zeit in Bars, Kneipen und Discos verbringe.
Ich wusste darüber Bescheid und das hat mir gut gepasst, da ich die letzten Jahre überhaupt kein Bedürfnis hatte dazu. Ganz selten habe ich mich mal mit ein paar Freundinnen abends bis in die Nacht hinein verabredet, aber das waren Ausnahmen und mein Mann, damals noch Freund, wusste immer wo ich war und hat mich abgeholt und vor meinen Eltern gedeckt und allsowas. Aber war nie in der Disco. Nur in letzter Zeit will ich mehr und auch mal in die Disco. War ich immer noch nicht. Wir haben viel gestritten, da er sagt es wären keine Ausnahmen mehr was ich machen würde, dass ich mich nicht mehr an Absprachen halte und mich benehme als sei ich Single. Was soll ich bloß machen?

Mehr lesen

6. Juli 2012 um 23:00

Hahahaha
Soso Dein Mann hat dich vor deinen Eltern gedeckt

Das sind ja herrliche Zustände

Husch husch, ab in den Korb und schlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2012 um 23:05

Das war früher
Hatte ich doch geschrieben, damals war er noch "nur" mein Freund und ich habe bei meinen Eltern noch gewohnt und die waren streng.
Was ist daran so lustig? Verstehe ich nicht ganz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2012 um 23:05

Polli
Ich finds herrlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2012 um 23:19

Ich bin halb Deutsche
Natürlich haben meine Eltern mich rausgelassen um mich mit Freundinnen zu treffen. Aber nicht nachts. Zumindest am Anfang nicht. Später natürlich schon. Aber meine Eltern sind nicht ultrakonservativ. Meine Mutter hat sich immer sehr viele Sorgen um mich gemacht und mein Vater war streng.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2012 um 23:34

Ich hab mit 22 geheiratet
ja war sehr früh aber bereuen tue ich es nicht aber sind auch erst zwei Jahre verheiratet.
Mein Vater kommt ursprünglich aus dem Iran aber mich verbindet wenig damit.
Mein Mann mag keine Discos.
Meine Freundinnen sind fast alle singles. Wenn ich mit denen und meinem Mann ausgehe ich denke der dreht durch. Außerdem sieht er dann wie manche meiner Freundinnen drauf sind, auf Männersuche, und dann hat er villeicht noch mehr Bedenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2012 um 23:44

Entschuldigt
wenn ich empfindlich auf euer Gelächter reagiere.
Unter anderen Umständen würde ich villeicht mitlachen, aber ich mache mir wirklich gedanken wie ich mich zukünftig verhalten soll. Mein Mann ist mir wichtig.
Aber mein Wille auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2012 um 23:53

Ja er kennt sie
Mit einigen bin ich immerhin schon jahrelang befreundet.
Das sind aber eigentlich sehr liebe Frauen, als Freundinnen super. Nur sind eben sehr locker was Männer betrifft...
Ehrlich gesagt, macht das mit meinen Freundinnen aber mehr Spass. Ich unternehme sehr gerne etwas mit meinem Mann und habe normalerweise mit ihm sehr viel Spass und lachen auch viel zusammen. Aber wir haben das auf mein Drängen hin mal gemacht, dass wir zusammen ausgegangen sind. Ist irgendwie komplett nach hinten losgegangen.
Wir sind im Sommer auch schon öfter irgendwo nachts hingefahren, wo wir einfach die Sommernacht genoßen haben und das war sehr schön aber das war nicht wie weggehen. Wir harmonieren da nicht so denk ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2012 um 0:02

Ich glaub das ist auch nur eine Phase bei mir
Aber ich möchte schon einmal selber in eine Disco!
Ich will ja gar nicht jedes Wochenende ohne ihn verbringen. Dann hast du mich falsch verstanden. Aber früher war ich kaum nachts unterwegs. Ganz selten, wie gesagt Ausnahmen. Aber ein wenig öfter wüprde mir jetzt gut gefallen.
Ja ich weiß was du meinst, aber ic selber weiß, dass ich keinen anderen Mann suche und auch kein Abenteuer mit einem anderen und mein Mann sollte mir da glauben und vertrauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2012 um 0:04

Wer ist Julia?
..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2012 um 0:08

Ich harmoniere auch mit ihm
aber nicht in dem Ausgehpunkt.
Darauf war das bezogen. Zumindest nicht mehr. Zuvor waren wir uns komplett einig. Jetzt bin ich die, die aus der Reihe tanzt und sich nicht an Abmachungen hält
Wenn ich mit ihm essen gehe oder wir machen Ausflüge oder Sport zusammen oder sonstiges dann verstehen wir uns auch super. Aber als wir das ausprobiert haben waren wir beide so angespannt. und haben uns zum Schluss gestritten so dass ich froh war als wir wieder zuhause waren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2012 um 0:17

Wahrscheinlich
aber trotzdem bereue ich nichts und denke es war so der richtige Schritt.
Aber wir wollen auch bald Kinder haben und ab da wäre es sowieso endgültig und ein für allemal vorbei, dass ich in so etwas wie eine Disco gehen könnte und darum will ich das jetzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2012 um 0:20

Damals sind wir in eine Bar gegangen
wo man auch tanzen konnte.
in so etwas war ich ja auch schon mal mit freundinnen. aber ich will eben öfter gehen nicht nur zweimal im Jahr oder soetwas. Darum bin ich jetzt paar mal gegangen und es hat mir Spass gemacht. Aber ich wusste dass ihm das nicht gefällt und dann haben wir uns ja auch so gestritten deswegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2012 um 9:46

Hallo schokotraum, warum um Himmels willen...



..hast du dich nicht v o r der Ehe ausgetobt??

Natürlich möchte er nicht, dass du mit deinen Mädels auf den "chicken run" gehst, ist doch klar.

Welche Nationalität / Religion hat er, wenn ich fragen darf?

Warum nicht einen 2. Versuch starten und ihn mitnehmen?
Apolline hat dir sehr gute Tipps gegeben zu diesem Thema, da ist bestimmt für dich etwas dabei.

Und was deine Mädels in dem Moment denken, wäre mir schnuppe, die sind eh "auf Abschleppe"!
Die sind vermutlich schneller weg, als du gucken kannst!

Du schreibst, dein Pa ist Iraner, von daher müsstest du doch über die Ansprüche und Regeln etwas Bescheid wissen??

Also, hab Spaß - mit deinem Mann!

Vergiss nicht - du bist ein Teil seiner Ehre .

Tja, meine Lieben, ihr könnt ruhig Sturm laufen, das ist nun mal so.......

Im übrigen - schokotraum, ich hoffe, du bist kein fake!-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2012 um 9:48

.....neidisch.???????
.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2012 um 12:30

Nun,............ich denke eben ein wenig


.........anders darüber, ab er jeder, wie er / sie will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2012 um 13:38

....wieso geht es nicht darum.....


..wie ich es sehe? Du postest doch auch deine Meinung, das ist in jeder Diskussion eine Grundlage.

Wie kannst du dir herausnehmen, meine Meinung als unwichtig zu bezeichnen?

Ich schrieb ja auch..."jeder, wie er / will", ......damit war die Notwendigkeit eines Kompromisses angesprochen, der mit meinem Standpunkt nichts zu tun haben muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2012 um 13:45
In Antwort auf umminti

Hallo schokotraum, warum um Himmels willen...



..hast du dich nicht v o r der Ehe ausgetobt??

Natürlich möchte er nicht, dass du mit deinen Mädels auf den "chicken run" gehst, ist doch klar.

Welche Nationalität / Religion hat er, wenn ich fragen darf?

Warum nicht einen 2. Versuch starten und ihn mitnehmen?
Apolline hat dir sehr gute Tipps gegeben zu diesem Thema, da ist bestimmt für dich etwas dabei.

Und was deine Mädels in dem Moment denken, wäre mir schnuppe, die sind eh "auf Abschleppe"!
Die sind vermutlich schneller weg, als du gucken kannst!

Du schreibst, dein Pa ist Iraner, von daher müsstest du doch über die Ansprüche und Regeln etwas Bescheid wissen??

Also, hab Spaß - mit deinem Mann!

Vergiss nicht - du bist ein Teil seiner Ehre .

Tja, meine Lieben, ihr könnt ruhig Sturm laufen, das ist nun mal so.......

Im übrigen - schokotraum, ich hoffe, du bist kein fake!-

...
"Vergiss nicht - du bist ein Teil seiner Ehre . "

wie wärs, wenn er mal für seine eigene ehre zuständig ist?

wie kann ein erwachsener mensch für die handlungen eines anderen menschen verantwortlich sein?

genau in diesem punkt kommen dann solche sachen wie ehrenmord vor, die ich so hochgradig verabscheue. wenn du davon sprichst, dass sie ein teil seiner ehre ist, verteidigst du derartiges verhalten!

wenn du meinst, dass so ein verhalten angebracht ist.....und das für die EHRE, wohlgemerkt, SEINE ehre, nicht IHRE.

ich bin für meine ehre selbst verantwortlich, mein mann für seine, aber wer das anders haben möchte....!

ansonsten stimme ich dem rest deines posts zu!

thalia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2012 um 13:54
In Antwort auf thalia1908

...
"Vergiss nicht - du bist ein Teil seiner Ehre . "

wie wärs, wenn er mal für seine eigene ehre zuständig ist?

wie kann ein erwachsener mensch für die handlungen eines anderen menschen verantwortlich sein?

genau in diesem punkt kommen dann solche sachen wie ehrenmord vor, die ich so hochgradig verabscheue. wenn du davon sprichst, dass sie ein teil seiner ehre ist, verteidigst du derartiges verhalten!

wenn du meinst, dass so ein verhalten angebracht ist.....und das für die EHRE, wohlgemerkt, SEINE ehre, nicht IHRE.

ich bin für meine ehre selbst verantwortlich, mein mann für seine, aber wer das anders haben möchte....!

ansonsten stimme ich dem rest deines posts zu!

thalia

Jetzt aber mal halblang...........



...vor allem mit Hinblick auf meine angebliche Zustimmung zu den abscheulichen Verbrechen!!!

Ich sollte meinen, dass ein solches Verhalten angebracht sei???

Dem möchte ich deutlich widersprechen!!!
Niemals habe ich diese Zustimmung empfundenbzw. ausgedrückt.

Bei meiner Bemerkung "du bist e i n Teil seiner Ehre" ging ich davon aus, dass die TE mit einem Mann aus dem musl. Kulturkreis verheiratet ist, allerdings, ohne dies genau zu wissen.

Aber bitte doch: Davon ausgehend möchte ich unter gar keinen Umständen mit dem Gedanken an o.g. Verbrechen auch nur in Verbindung gebracht werden!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2012 um 14:14
In Antwort auf umminti

Jetzt aber mal halblang...........



...vor allem mit Hinblick auf meine angebliche Zustimmung zu den abscheulichen Verbrechen!!!

Ich sollte meinen, dass ein solches Verhalten angebracht sei???

Dem möchte ich deutlich widersprechen!!!
Niemals habe ich diese Zustimmung empfundenbzw. ausgedrückt.

Bei meiner Bemerkung "du bist e i n Teil seiner Ehre" ging ich davon aus, dass die TE mit einem Mann aus dem musl. Kulturkreis verheiratet ist, allerdings, ohne dies genau zu wissen.

Aber bitte doch: Davon ausgehend möchte ich unter gar keinen Umständen mit dem Gedanken an o.g. Verbrechen auch nur in Verbindung gebracht werden!!

...
reg dich nicht so auf, umminti. ich habe mit dir kein problem.

wenn jemand sagt, eine frau ist teil der ehre des mannes, klingt das auf jeden fall sehr anstrengend.

"Bei meiner Bemerkung "du bist e i n Teil seiner Ehre" ging ich davon aus, dass die TE mit einem Mann aus dem musl. Kulturkreis verheiratet ist, allerdings, ohne dies genau zu wissen."

keine ahnung. ändert das was? ich bleibe bei meiner meinung. niemand ist für die ehre des anderen verantwortlich. entweder man hat ehre oder eben keine, aber beispielsweise mein mann ist nicht für meine ehre zuständig!

"Davon ausgehend möchte ich unter gar keinen Umständen mit dem Gedanken an o.g. Verbrechen auch nur in Verbindung gebracht werden!! "

das beruhigt mich dann doch!

aber wieso sagst du dann sie ist teil seiner ehre?

thalia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2012 um 14:21
In Antwort auf thalia1908

...
"Vergiss nicht - du bist ein Teil seiner Ehre . "

wie wärs, wenn er mal für seine eigene ehre zuständig ist?

wie kann ein erwachsener mensch für die handlungen eines anderen menschen verantwortlich sein?

genau in diesem punkt kommen dann solche sachen wie ehrenmord vor, die ich so hochgradig verabscheue. wenn du davon sprichst, dass sie ein teil seiner ehre ist, verteidigst du derartiges verhalten!

wenn du meinst, dass so ein verhalten angebracht ist.....und das für die EHRE, wohlgemerkt, SEINE ehre, nicht IHRE.

ich bin für meine ehre selbst verantwortlich, mein mann für seine, aber wer das anders haben möchte....!

ansonsten stimme ich dem rest deines posts zu!

thalia


Nach dem, was man hier so liest, könnte man meinen, im Islam ist die Frau zu dumm, sich von sich aus so zu benehmen, dass sie ihre eigene Ehre nicht unter die Räder bringt.

Den erwähnten "chicken run" würde ich demnach eher mit solchen Frauen in Verbindung bringen. Da passt der Vergleich besser hin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2012 um 14:24
In Antwort auf thalia1908

...
reg dich nicht so auf, umminti. ich habe mit dir kein problem.

wenn jemand sagt, eine frau ist teil der ehre des mannes, klingt das auf jeden fall sehr anstrengend.

"Bei meiner Bemerkung "du bist e i n Teil seiner Ehre" ging ich davon aus, dass die TE mit einem Mann aus dem musl. Kulturkreis verheiratet ist, allerdings, ohne dies genau zu wissen."

keine ahnung. ändert das was? ich bleibe bei meiner meinung. niemand ist für die ehre des anderen verantwortlich. entweder man hat ehre oder eben keine, aber beispielsweise mein mann ist nicht für meine ehre zuständig!

"Davon ausgehend möchte ich unter gar keinen Umständen mit dem Gedanken an o.g. Verbrechen auch nur in Verbindung gebracht werden!! "

das beruhigt mich dann doch!

aber wieso sagst du dann sie ist teil seiner ehre?

thalia

Ausgehend von der Annahme.......


...sie sei mit einem Moslem verheiratet, was ich wie gesagt nicht weiß, aber annahm,.....

schrieb ich diesen Satz, denn nach traditioneller Auffassung ist es so.

Das muss nicht gleichzeitig meine persönliche Überzeugung sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2012 um 14:32
In Antwort auf sunshine13977


Nach dem, was man hier so liest, könnte man meinen, im Islam ist die Frau zu dumm, sich von sich aus so zu benehmen, dass sie ihre eigene Ehre nicht unter die Räder bringt.

Den erwähnten "chicken run" würde ich demnach eher mit solchen Frauen in Verbindung bringen. Da passt der Vergleich besser hin.

Und der Weg zum Ehrenmord
ist nachvollziehbar, geht doch immer die Kränkung seiner "Ehre" der Tat voraus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2012 um 14:34

Das wird schon
Hallo in einer Mischeehe ist das nicht immer einfach aber es Funktioniert.Mein Man Muslim/Algerier und ich Deutsche /Christin sind seit 12 Jahre zusammen.Am Anfang waren wir auch in Diskos er Tanzt nicht ich aber .Also sind wir mit seinen Freunden und mit denen habe ich dann getanzt aber wir waren zusammen da das ist das Entscheidente.Er hat mir diesen gefallen gemacht und dafür waren wir für ihn dann Billiard Spielen auch zusammen.Es gibt auch Live Music Tanz Veranstaltungen von seinen Land versuche es.
Wir treffen uns auch getrenn mit unseren Freunden aber keiner geht ohne den anderen zu einer Veranstaltung die man Früher gemeinsam gemacht haben.Vertraust du ihn soll er auch die Vertrauen,Wenn ihr Respekt voll mit einander um geht dann seit ihr Gleichberechtigte Partner. Wünsche dir das du ein Weg findest das ihr beide zufrieden seit.Yvv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2012 um 14:43
In Antwort auf umminti

Ausgehend von der Annahme.......


...sie sei mit einem Moslem verheiratet, was ich wie gesagt nicht weiß, aber annahm,.....

schrieb ich diesen Satz, denn nach traditioneller Auffassung ist es so.

Das muss nicht gleichzeitig meine persönliche Überzeugung sein.

....
"denn nach traditioneller Auffassung ist es so."

dann wäre es schön, wenn man daran arbeitet, dass es sich ändert!

"Das muss nicht gleichzeitig meine persönliche Überzeugung sein."

das beruhigt mich!

thalia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2012 um 22:53

Ich war die letzte nacht mit ihm unterwegs.


musste ihn lange dafür bearbeiten.
Wir hatten das ja schon mal gemacht, auch nach meinem Drängen hin und damals lief es nicht gut. Nach den ganzen Vorschlägen, dass ich doch mit ihm zusammen ausgehen solle, dachte ich, dass ich das noch einmal ausprobieren muss und nicht sofort aufgeben. Leider wars keine gute Idee.
Wir sind mit meinen Freundinnen und Freunden von ihm gegangen. Ich konnte mich nicht neben ihm entspannen, obwohl er sich wohl wirklich bemüht hat zurückzuhalten.
Ich habe mich irgendwann mit meinen Freundinnen "abgeseilt", da hatte ich dann mehr Spass.
Wenigstens lief das alles ohne Streit zwischen uns ab. Der kam dafür dann später. Ich habe ihm gesagt, dass ich immer noch gerne mal öfter gehen möchte, aber lieber alleine mit meinen Freundinnen. Dann hat er mir alles vorgeworfen, was er denn ganzen Abend wohl zurück gehalten hatte. Ich wollte nicht, dass er das so falsch versteht und habe noch versucht es ihm zu erklären, dass ich mich einfach nicht wohl fühle, wenn ich weiß, dass er überhaupt keine Lust hat auf den abend. Haben wie zwei blöde weiter gestritten bis wir irgendwann zu erschöpft davon waren und ich aus Wut und Müdigkeit angefangen habe zu heulen.
Villeicht tat es ihm dann leid was er vorher alles gesagt hatte und mich so zu sehen, auf jeden Fall meinte er, wenn ich ihm verspreche nicht in die Disco zu gehen, dann würde er das akzeptieren wenn ich so im Schnitt einmal im Monat mit meinen Freundinnen Abends in eine Bar o.ä. gehe.
Ich habe nichts mehr dazu gesagt, meinte nur, dass ich schlafen will. Jetzt überlege ich ob ich sein Angebot annehmen soll oder weiter mit ihm streiten. Ich denke er ist mir für seine Verhältnisse entgegen gekommen und hat wohl auch mit sich gerungen dafür. Aber mir ist das immer noch zu wenig vor allem im Sommer und vor allem wollte ich ja auch in die Disco gehen. Aber mit ihm weiter zu streiten ist andererseits sicher keine gute Idee um an Erfolg zu kommen. Ich schwanke hin und her. Was denkt ihr?
Im übrigen ist er keiner der seine ganze Zeit auf dem Sofa verbringt wie ihm hier unterstellt wurde und mir ist unsere Ehe bei Weitem wichtiger als feiern gehen.
Aber ich möchte im Moment gerne beides!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2012 um 11:09

So tragisch ist dieser Fall auch nicht
Also mit solchen langweiligen Fragen, die sich nur in den eigenen vier Wänden klären lassen gestaltet ihr dieses Forum zu einer Diskussionsrunde 90Jährigen. Du gehorchst deinem Mann und damit ist gut, ansonsten führst den Zorn deines Mannes herbei. Geht lieber gemeinsam essen oder ins Kino. Männer orientalischen Ursprungs,ob christlich oder moslemisch, heissen solche Unternehmungen der Frauen nicht gut. Man kann seine Freizeit auch anders gestalten bzw. seine Abende. Es muss nicht immer die Bar oder Kneipe sein. Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2012 um 22:36

Hey
Also wir sind 9 Monate jetzt zusammen.Am Anfang ist er mit mir auch in die Disco gegangen.Aber jetzt vor kurzen.Meinte er Frauen gehören nicht in die Disco.Wir Unternehmen aber auch so sehr viel.Zb Essen Kino gehen.Billard Abende.Und gemütliche Abende zu Hause mit Spiele zb Monopoli.Bin ich mit zu frieden.Da er eigentlich auch nicht viel weg geht.Gut Männer Abende.Aber da spielen sie den ganzen Abend okay.Und er trinkt auch selten Alkohol

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2012 um 8:18

Ist die Disko lebensnotwendig
In einer Beziehung sollte man kompromißbereit sein, ansonsten funktioniert es nicht. Sie berichtet ja selbst, wie aufmerksam ihr Mann ist und dass sie beide gemeisam vieles miteinander unternehmen. Eine Frau sollte sich heutzutage glücklich schätzen, wenn ihr Mann nicht fremdgeht und ihr Aufmerksamkeit schenkt, denn die meisten Männer, unabhängig von dem soziaen Status, nur noch beschäftigt und fast abwesend in einer Partnerschaft sind. Man kann es auch ohne Diskoabende überleben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2012 um 8:56

Die Rede ist nicht von Eifersucht oder missverstehe ich etwas
Wenn man so anspruchsvoll ist, sollte man lange auf Mr.Right warten, ob dieser Gute irgendwann mal vorbeischaut, ist ein anderes Thema. Anhand ihres Beitrags kann ich entnehmen, dass ihr Partner gar nicht so schlecht ist. In jeder Beziehung gibt es Reibereien. Natürlich sollte ein Partner die Wünsche seiner Partnerin berücksichtigen, dies betrifft allerdings ernsthaftere Themen als einen Diskoabend.
Letztendlich ist alles Ansichtssache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2012 um 9:53
In Antwort auf yonca_12958328

Ist die Disko lebensnotwendig
In einer Beziehung sollte man kompromißbereit sein, ansonsten funktioniert es nicht. Sie berichtet ja selbst, wie aufmerksam ihr Mann ist und dass sie beide gemeisam vieles miteinander unternehmen. Eine Frau sollte sich heutzutage glücklich schätzen, wenn ihr Mann nicht fremdgeht und ihr Aufmerksamkeit schenkt, denn die meisten Männer, unabhängig von dem soziaen Status, nur noch beschäftigt und fast abwesend in einer Partnerschaft sind. Man kann es auch ohne Diskoabende überleben.


darf man nur machen, was lebensnotwendig ist?
also ehrlich, wäre doch lachhaft.

anders rum könnte man auch sagen: ist es lebensnotwendig, dass sie NICHT in ne disco geht? das führt doch zu nichts. kompromissbereitschaft muss auf beiden seiten da sein und ich würde auch nicht wollen, dass ich NUR noch etwas mit meinem mann unternehmen könnte, bloss weil ich verheiratet bin. ehrlich, ich bin doch immer noch ich und habe meine freunde und meine arbeit und alles.

und dann so eine aussage: "Eine Frau sollte sich heutzutage glücklich schätzen, wenn ihr Mann nicht fremdgeht und ihr Aufmerksamkeit schenkt,"

ähm, sorry, für mich ist das eine absolute selbstverständlichkeit,sich so weit zu vertrauen, dass man nicht davon ausgeht, der andere geht fremd. und sich gegenseitig aufmerksamkeit zu schenken gehört für mich ebenso dazu. dem tut aber ein disco besuch ab und an mal absolut kein abbruch und ich wüsste jetzt nicht, was diese argumentation damit zu hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2012 um 10:54


genau. darauf läut's ja wohl dann raus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2012 um 12:15

Reg dich ab, das ist nur eine sinnlose Diskussio
Anhand mancher Formulierungen merke ich, dass die gewisse Reife fehlt, daher nehme ich es nicht so tragisch.
Letztendlich ist alles Ansichtssache, das muss jeder für sich selber entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2012 um 12:24

Bin zufällig in einem Teenie-Forum
Wie bereits gesagt lassen solche Angelegenheiten von Außenstehenden schlecht beurteilen. Aber meiner Meinung nach kann man selbstverständlich auf einen Diskoabend verzichten, es sei denn, man ist noch 20.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2012 um 12:48
In Antwort auf mikch


darf man nur machen, was lebensnotwendig ist?
also ehrlich, wäre doch lachhaft.

anders rum könnte man auch sagen: ist es lebensnotwendig, dass sie NICHT in ne disco geht? das führt doch zu nichts. kompromissbereitschaft muss auf beiden seiten da sein und ich würde auch nicht wollen, dass ich NUR noch etwas mit meinem mann unternehmen könnte, bloss weil ich verheiratet bin. ehrlich, ich bin doch immer noch ich und habe meine freunde und meine arbeit und alles.

und dann so eine aussage: "Eine Frau sollte sich heutzutage glücklich schätzen, wenn ihr Mann nicht fremdgeht und ihr Aufmerksamkeit schenkt,"

ähm, sorry, für mich ist das eine absolute selbstverständlichkeit,sich so weit zu vertrauen, dass man nicht davon ausgeht, der andere geht fremd. und sich gegenseitig aufmerksamkeit zu schenken gehört für mich ebenso dazu. dem tut aber ein disco besuch ab und an mal absolut kein abbruch und ich wüsste jetzt nicht, was diese argumentation damit zu hat.

Disko Hin oder Her,
Die Rede ist ja nicht, dass man, wenn man verheiratet ist, nichts mehr mit seinen Freundinen oder Bekannten unternehmen kann, sondern einzig und allein, dass man dem Partner zuliebe, wenn dieser natürlich aufmerksam und liebevoll ist, auf gewisse Dinge verzichten kann, vor allem wenn es sich nur um einen Diskoabend geht.

So viel zum Thema"Vertrauen ist absolute Selbstverständlichkeit"

Immer mehr Studien belegen, dass Männer, diejenigen sind, die im Laufe einer Beziehung ihre Partnerinnen betrügen. Frauen tendieren naturbedingt nicht dazu und ich kenne genug Beispiele, wo ein Mann die Frau betrogen und belogen hat und zwar Jahre lang. Also so selbstverständlich ist Treue bei Männern auch nicht oder

Ich gehorche meinem Partner nur unter der Bedingung, dass er auch meine Wünsche berücksichtigt. Andernfalls würde ich auch die nötigen Schritte einleiten. MfG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2012 um 13:40

Nicht so gemeint
Gehorchen ist etwas übertrieben ausgedrückt. Ich meine, ich stimme seinen Vorschlägen zu, wenn er auch Meinigen zustimmt. Das war damit gemeint. Gehorchen ist nicht angebracht, da hast du Recht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 7:10

du hast...............
Recht, goc!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 10:36

Die Arme verpasst nur einiges aber nicht viel
Natürlich könnte er über seinen eigenen Schatten springen und ihr diesen Gefallen tun, aber er wird es höchstwahrscheinlich nicht machen. Ich verstehe absolut, dass sie noch einiges erleben möchte, aber er wird nicht so einwilligen. Wie dem auch sei, ich bin Jahre lang in die Disko gegangen und wenn man nicht halb betrunken ist, machte es auch keinen Spaß. Und wenn man diese Hemmungen abgebaut hat, möchte man flirten, denn es laufen manchmal auch interessante Typen. Also so wie eine Götze in der Disko zu bleiben macht es einfach keinen Spaß. Ihr Mann kennt diesen Ablauf, weil er den in der Vergangenheit erlebt hatte, und deshalb möchte er es nicht. Ich hatte schon geile Abende gehabt, aber nur unter Wodka- und Whiskyeinfluss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 13:14

Diskoabende sind in dem Sinne keine wirklichen Erfahrungen.
Im Ernst, würdest du deine Beziehung wegen eines Diskoabends aufs Spiel setzen? Möchtest du Gefahr laufen, dass deine Ehe wegen solcher Banalitäten gefärdet wird Ich Nicht.
Außerdem kennst du nicht den Charakter dieses Mannes und welche Folgen durch ihr ständiges Drängen entstehen könnten.
Feuer kann man schnell entfachen, aber dies wieder zu löschen wird eine andere Aufgabe sein.
Wenn der Kerl dickköpfig ist, und sie darauf ist, ihre Beziehung nicht zu gefährden, dann hilft nur Diplomatie. Andernfalls kann die Situation eskalieren.
Außerdem ist es nicht in unserem Sinne, sie aufzuhetzen oder Soll sie jetzt die Scheidung einreichen, damit sie wieder in die Disko gehen kann. Was soll sie deiner Meinung nach machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2012 um 12:10

Schokotraum, wird darüber hinwegkommen.
Ich glaube bei Schokotraum, geht es um viel mehr als einen Diskoabend. Wie dem auch sei, man soll sich verteidigen können und dabei sachlisch bleiben.D.h. Ich nehme die Bude nicht auseinander und heule und vergifte das Eheverhältnis, weil ich einen Diskoabend erleben möchte.
Mit Diplomatie und Feingefühl kann man viel mehr erreichen, als wenn man seine feministischen Vorträge bezüglich der Frauenemanzipation abhält.

Konnstest du im Laufe deiner Beziehung immer deinen Willen durchsetzen? Du hast sicherlich in den einen oder anderen Punkt auch mal den Kürzeren ziehen müssen. Das heisst nicht, dass man immer runterschlucken soll, es geht nur darum, einen anderen Weg zu finden.Wobei ich vermerken soll, dass es grundsätzlich auf das Alter,die Mentalität und den Charakter des Partners ankommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2012 um 19:52

Vertrauen nicht verbieten
Und Vorsicht ist meiner Meinung nach nichts anderes wie Eifersucht und kein Vertrauen.natürlich sollte man Kompromisse in einer Beziehung eingehen. Aber genauso sollte man auch auf die Wünsche des anderen eingehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 8:25

Eine Lösung ist hier gefragt
Wie soll diese Art Kompromiss deiner Meinung nach sein? Gib ihr doch mal konkrete Tipps, wie sie es am besten anstellen soll? Wenn du der Meinung bist, dass sie nicht nachgiebig sein soll, dann zeige es ihr doch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 8:37

Mein Vorbild in dieser Hinsicht ist Michel Friedmann
Wenn wir uns alle einig wären, dann wäre es doch langweilig oder Ich wollte nie ein Mitläufer sein, der zu allen Ja und Amen sagt, und das ist gut so.
Diskussionen brauchen im Allgemeinen ein bißchen Pfeffer, sonst wirst es schnell langweilig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 11:30
In Antwort auf yonca_12958328

Mein Vorbild in dieser Hinsicht ist Michel Friedmann
Wenn wir uns alle einig wären, dann wäre es doch langweilig oder Ich wollte nie ein Mitläufer sein, der zu allen Ja und Amen sagt, und das ist gut so.
Diskussionen brauchen im Allgemeinen ein bißchen Pfeffer, sonst wirst es schnell langweilig.

Abwerten ist bestimmt nicht meine Absicht
Ich werte niemanden ab. Meine Ausdruckweise mag manchmal zu direkt sein, aber bestimmt nicht mit Absicht. Und da bin ich sicher, dass ich nicht die einzige bin, die so ist Oder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 12:18

Das Leben ist nun mal hart.
Die gute Dame hat sich nun mal für einen Mann, wer weiß, welcher Erziehung dieser genossen hat und unter welchen kulturellen Gegebenheiten aufgewachsen ist, entschieden und dass man gewisse Unannehmlichkeiten bzw. Umstellungen in Kauf nehmen muss, durfte logisch sein. Dieser Mann ist nicht in der Lage diese Ansichten (eigene Freizeitgestaltung, eigene Freiheiten genießen), zu verstehen geschweige denn diese zu tolerieren. Das ist das Problem bei den binationalen Ehen. Am Anfang sieht alles nicht so düster, aber dann.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 13:07

Es ist schwierig zu beurteilen
Vllt gelingt es ihr, ihm ihre Weltvorstellungen näher zu bringen oder auch nicht. Das hängt sicherlich von vielerlei Faktoren ab und auch wie er sie liebt. Es gibt immer Hoffnung, aber solche Männer bereiten halt mal Schwierigkeiten. Ich kann es schlecht beurteilen, was wirklich der wahre Grund hinter diesen Verboten steht. Aus ihrem Beitrag geht nicht hervor, wie sie sonst miteinander sind. Ist er seit langem hier? Wie haben sie geheiratet usw. usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 13:51

Ich drücke Schokotraum die Daumen
Sie hat doch vor Kurzem berichtet, dass sie gemeinsam mit Freunden etwas unternommen haben, aber es scheint nicht, dass es das, was sie wirklich machen möchte. Nun ich kenne solche Unternehmungen, wo seine Kumpels ihre Weiber mitschleppen. Gemeinsame Interessen teilt man nicht und muss jedoch Spaß und Freude vortäuschen. Ich verstehe sie schon, aber da ist wenig zu tun. Diese Männer haben wenig Sinn für Freizeit und Kultur, das ist leider so. Die haben es nie kennengelernt und werden es auch nie verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 14:07

Richtig so
Mein Mann kann auch getrost in die Heimat fahren wenn ich mal nicht mitfahren kann.Ich habe meine Familie immerhin hier in D und habe es daher einfacher als er.Aber ansonsten zB allein mit Kumpels in den Urlaub würde er nie fahren.Da zieht er selber schon seine Grenzen und ich habe ehrlich gesagt nichts dagegen weil ich es andersrum auch nicht machen würde.Jedem so wies gefällt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 14:16

Gdje si Goca?
Joa,lasse mich auch mal wieder blicken.Kam sehr lange irgendwie nicht dazu aber wie ich sehe sind du und die meisten alten Bekannten dieses Forums noch aktiv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 14:25

Haben halt auch unser
"Daily Business" zu erledigen nicht wahr An sich gibt es nichts neues,man lebt und arbeitet.Freuen uns wie Bolle auf unseren Urlaub (am 11.8. gehts runter ),bin vor 2 Monaten Tante geworden und meine Eltern haben meinen Männe lieb gewonen.Kann mich also nicht beschwereden Und bei dir?Habe ich hier etwas besonderes verpasst?hehe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram