Forum / Liebe & Beziehung

Er will mich trotz langer Beziehung (noch) nicht heiraten. Das Kind soll aber seinen Namen haben

Letzte Nachricht: 15. September um 21:23
A
amazia4
14.09.22 um 15:42

Hey.
hoffe  euch gehts gut und vielleicht habt ihr Tipps das ich mit der Situation besser umgehen kann.

Ich, 31 und mein Freund, 32 sind 7 Jahre zusammen. Wir wohnen auch schon lange zusammen. 
Wir möchten beide bald Kinder und arbeiten auch daran sozusagen 
ich habe schon oft den Wunsch geäußert das ich heiraten möchte. Mein Traum war schon immer die eigene Familie mit Ehemann und Kinder. 
Wir hatten auch schon oft Streit wegen des Thema Heirat da ich dann immer emotional und verzweifelt reagiere weil er nicht möchte. 
letztens kam auch heraus das sich erst bei mir einiges ändern sollte bevor er mich heiraten möchte. (Sind beide nicht perfekt und ich schlampe schon recht viel im Haushalt wenn ich unter Stress und sorgen bin was leider sehr oft war in den letzten Monaten. Bemüh mich aber sehr alles richtig zu machen.) 
Kinder möchte er aber dennoch und das Kind soll auch seinen Namen tragen. Nachdem ich ihm als ich schwanger war (hatte vor kurzem eine Fehlgeburt) sagte, dass es wegen dem Sorgerecht ohne Heirat ein paar Sachen gibt, erwiderte er nur da würde ich ja wohl das so unterschreiben und so das er das auch hat. 

ich fühle mich ziemlich wertlos und traurig und mir wäre es sehr wichtig mit den heiraten oder zumindest schonmal verlobt sein. Habe ihm auch gesagt ich brauch keine Feier und kann auch ein Ring von der Tankstelle sein- ich liebe ihn so sehr und möchte mich ihm zugehörig fühlen was ich so leider nicht kann (er hat mal einfach so Schluss ge macht wo er einen Tag vorher am Valentinstags noch ich liebe dich gesagt hatte. Nebenbei drohte er letztens als ich ein Fauxpas mit der Wäsche hatte mit Trennung) darum habe ich jedes Mal Angst er verlässt mich und lässt mich stehen wenn irgendwas ist. 
 

Mehr lesen

juliax1
juliax1
14.09.22 um 16:33
In Antwort auf amazia4

Hey.
hoffe  euch gehts gut und vielleicht habt ihr Tipps das ich mit der Situation besser umgehen kann.

Ich, 31 und mein Freund, 32 sind 7 Jahre zusammen. Wir wohnen auch schon lange zusammen. 
Wir möchten beide bald Kinder und arbeiten auch daran sozusagen 
ich habe schon oft den Wunsch geäußert das ich heiraten möchte. Mein Traum war schon immer die eigene Familie mit Ehemann und Kinder. 
Wir hatten auch schon oft Streit wegen des Thema Heirat da ich dann immer emotional und verzweifelt reagiere weil er nicht möchte. 
letztens kam auch heraus das sich erst bei mir einiges ändern sollte bevor er mich heiraten möchte. (Sind beide nicht perfekt und ich schlampe schon recht viel im Haushalt wenn ich unter Stress und sorgen bin was leider sehr oft war in den letzten Monaten. Bemüh mich aber sehr alles richtig zu machen.) 
Kinder möchte er aber dennoch und das Kind soll auch seinen Namen tragen. Nachdem ich ihm als ich schwanger war (hatte vor kurzem eine Fehlgeburt) sagte, dass es wegen dem Sorgerecht ohne Heirat ein paar Sachen gibt, erwiderte er nur da würde ich ja wohl das so unterschreiben und so das er das auch hat. 

ich fühle mich ziemlich wertlos und traurig und mir wäre es sehr wichtig mit den heiraten oder zumindest schonmal verlobt sein. Habe ihm auch gesagt ich brauch keine Feier und kann auch ein Ring von der Tankstelle sein- ich liebe ihn so sehr und möchte mich ihm zugehörig fühlen was ich so leider nicht kann (er hat mal einfach so Schluss ge macht wo er einen Tag vorher am Valentinstags noch ich liebe dich gesagt hatte. Nebenbei drohte er letztens als ich ein Fauxpas mit der Wäsche hatte mit Trennung) darum habe ich jedes Mal Angst er verlässt mich und lässt mich stehen wenn irgendwas ist. 
 

Wenn das Baby mal da ist wird es erst richtig chaotisch und stressig im Haushalt. Dann kannst du dich darauf einstellen, dass er dir regelmäßig mit einer Trennung droht. Ein Baby ist wohl die schlechteste Entscheidung die ihr unter diesen Umständen treffen könnt.
Ich verstehe auch nicht wie man ja zum Kind, aber nein zur Ehe sagen kann. Ein Kind bedeutet weitaus mehr Verantwortung als eine Ehe. Da geht's um ein kleines, hilfloses Wesen welches abhängig ist von seinen Eltern.
Ich an deiner Stelle würde mir das noch Mal überlegen.
Was ist denn mit der Wäsche  passiert,  dass er dir mit der Trennung droht? Mir fällt beim besten Willen nichts ein was sowas rechtfertigt.

3 -Gefällt mir

A
amazia4
14.09.22 um 16:56

Danke für deine Nachricht.

Ich wünsche mir nur so sehr ein Kind und meine Uhr tickt ja auch immer lauter🙈
ich dachte er wäre der wichtige und es regele sich schon alles weil ich ihn so sehr liebe- womöglich auch emotional abhängig bin von ihm.

Ich habe die Wäsche vergessen aufzuhängen und da hat sie seiner Meinung nach gemufft. 
Und früher habe ich durch Uni und nebenbei Jobs schonmal ein Handtuch feucht in den Wäschekorb getan und es dann dort vergessen sodass es geschimmelt ist  

Gefällt mir

juliax1
juliax1
14.09.22 um 17:04
In Antwort auf amazia4

Danke für deine Nachricht.

Ich wünsche mir nur so sehr ein Kind und meine Uhr tickt ja auch immer lauter🙈
ich dachte er wäre der wichtige und es regele sich schon alles weil ich ihn so sehr liebe- womöglich auch emotional abhängig bin von ihm.

Ich habe die Wäsche vergessen aufzuhängen und da hat sie seiner Meinung nach gemufft. 
Und früher habe ich durch Uni und nebenbei Jobs schonmal ein Handtuch feucht in den Wäschekorb getan und es dann dort vergessen sodass es geschimmelt ist  

Ich verstehe dich absolut, was den Kinderwunsch angeht.

Ist halt die Frage, ob das mit euch dauerhaft gut geht. Wenn du schön brav und immer artig alles richtig machst, dann vl. Aber ist das Liebe?

Ich bin mit meinem Mann 15 Jahre zusammen, aber in dieser Zeit hat er mir nie mit einer Trennung gedroht, weil irgendetwas im Haushalt nicht stimmte. Und was das Bügeln angeht, bin ich auch keine Vorzeigefrau, wenn ich jetzt mal ehrlich bin. 

Man trennt sich, weil man sich nicht mehr liebt, oder/und die Ansichten sich nach den Jahren verändert haben und man somit nicht mehr miteinander harmoniert. Das kann immer passieren, aber wegen muffiger Wäsche?  Herrje, also wirklich. Ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll.

Wer hat den schimmligen Wäschekorb denn gesäubert oder entsorgt? Du oder er?

Ehrlich, ich weiß gar nicht ob ich das glauben kann. Naja, vl gibts hier Männer die auch so sind, keine Ahnung. Aber mir persönlich wäre so ein Mann viel zu stressig. Und ansonsten, wenn ihr beide Vollzeit arbeitet, kann er seine Wäsche ja selbst waschen, aufhängen und bügeln. Seh ich jetzt auch kein Problem darin.

Gefällt mir

D
dieppe110
14.09.22 um 17:36

Du wirkst auf mich wie ne Klette.
Eure Lebensentwürfe divergieren enorm und sind kaum unter einen Hut zu bringen.
Und nur weil die Uhr tickt, noch schnell nen Balg in die Welt setzen, ist die schlechteste deiner Ideen.
Du solltest Dich lieber nach einem passenden Partner umschauen - vielleicht ein Messie oder so.

Gefällt mir

A
amazia4
14.09.22 um 19:01

Danke für die Nachricht.
Nunja er will ja auch ein Kind- nur das mit dem heiraten lehnt er ab. 

Gefällt mir

M
moody_blue
14.09.22 um 19:15

Natürlich weiß ich zu wenig um das wirklich einschätzen zu können. Aber mein Bauchgefühl sagt mir, dass er dich nicht gut behandelt. Wer droht bitte wegen einem "Fauxpas" im Haushalt mit der Trennung? Also da muss man schon mutwillig die Bude anzünden... Auch dass du dich ändern musst damit du seine Frau werden "darfst", aber Kinder sind kein Problem?! Ich finde das alles bedenklich. Ich muss in meiner Partnerschaft überhaupt nichts im Haushalt "leisten". Er kann dir ja bitte beim Wäsche aufhängen helfen oder es alleine machen, wenn du so viel Stress hast. Das sind natürlich nur kleine Signale, aber mit einem Kind wird der Haushalt/Alltag sicherlich nicht leichter. Denk mal vielleicht darüber nach, ob eure Beziehung wirklich auf Augenhöhe ist und lass die Uhr getrost ticken...

1 -Gefällt mir

_
_flor_19942
14.09.22 um 21:03

Bringt eure Beziehugn zuerst in Ordnung bevor ihr einer der grössten Verantwortungen übernehmt, die es nur gibt... das arme Kind muss doch nicht leiden, nur weil ihr gedankenlos ein Baby wollt. Ihr habt noch einiges zu regeln vorher...

Er droht, ständig mit Trennung, nur weil du mal Fehler machst?! wft...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
lissy1208
14.09.22 um 22:22

Deinen Kinderwunsch kann ich sehr gut verstehen. Mit 31 tickt die biologische Uhr natürlich schon etwas. Aber so wie Du eure Beziehung beschreibst, ist Dein Freund mit Sicherheit noch nicht der richtige (auch wenn Du Dir das wünschen würdest). Wenn ihr beide ganztags in der Arbeit seid, kann er sich im Haushalt genauso beteiligen wie Du. Und wenn er meint, er kann besser die Wäsche machen - dann erklär das in Zukunft zur Männersache! Es gibt ja noch genügend andere Aufgaben im Haushalt, die Du übernehmen kannst. Und ausserdem ist niemand perfekt.
Aber wenn er Dir den einen Tag sagt, er liebt Dich und am nächsten Tag Schluss macht - das finde ich echt sch.... Und so einen möchtest Du heiraten und als Vater Deiner Kinder? Überleg Dir das sehr gut. Ich rate Dir definitiv davon ab, unter den Voraussetzungen kann das kaum gut gehen (auch wenn ich Dir angesichts der "tickenden Uhr" gern was anderes schreiben würde)
 

Gefällt mir

C
corendi
15.09.22 um 8:42
In Antwort auf amazia4

Hey.
hoffe  euch gehts gut und vielleicht habt ihr Tipps das ich mit der Situation besser umgehen kann.

Ich, 31 und mein Freund, 32 sind 7 Jahre zusammen. Wir wohnen auch schon lange zusammen. 
Wir möchten beide bald Kinder und arbeiten auch daran sozusagen 
ich habe schon oft den Wunsch geäußert das ich heiraten möchte. Mein Traum war schon immer die eigene Familie mit Ehemann und Kinder. 
Wir hatten auch schon oft Streit wegen des Thema Heirat da ich dann immer emotional und verzweifelt reagiere weil er nicht möchte. 
letztens kam auch heraus das sich erst bei mir einiges ändern sollte bevor er mich heiraten möchte. (Sind beide nicht perfekt und ich schlampe schon recht viel im Haushalt wenn ich unter Stress und sorgen bin was leider sehr oft war in den letzten Monaten. Bemüh mich aber sehr alles richtig zu machen.) 
Kinder möchte er aber dennoch und das Kind soll auch seinen Namen tragen. Nachdem ich ihm als ich schwanger war (hatte vor kurzem eine Fehlgeburt) sagte, dass es wegen dem Sorgerecht ohne Heirat ein paar Sachen gibt, erwiderte er nur da würde ich ja wohl das so unterschreiben und so das er das auch hat. 

ich fühle mich ziemlich wertlos und traurig und mir wäre es sehr wichtig mit den heiraten oder zumindest schonmal verlobt sein. Habe ihm auch gesagt ich brauch keine Feier und kann auch ein Ring von der Tankstelle sein- ich liebe ihn so sehr und möchte mich ihm zugehörig fühlen was ich so leider nicht kann (er hat mal einfach so Schluss ge macht wo er einen Tag vorher am Valentinstags noch ich liebe dich gesagt hatte. Nebenbei drohte er letztens als ich ein Fauxpas mit der Wäsche hatte mit Trennung) darum habe ich jedes Mal Angst er verlässt mich und lässt mich stehen wenn irgendwas ist. 
 

Meinst du sein Verhalten dir gegenüber würde sich ändern wenn ihr verheiratet seit??
ich glaube nicht.
Er weiss das du es unbedingt willst und erpresst dich damit das er sich von dir trennt wenn du nicht so den Haushalt führst wie er es gerne hätte.

Merkst du denn nicht das er dich manipuliert und sich wahrscheinlich im stillen sogar über dich lustig macht.

Wenn ihr ein Kind bekommt wird es noch schlimmer werden, weil du dann weniger Zeit für ihn und seine Bedürfnisse hast,dann wird er noch ekliger zu dir werden.

Lass dir das mal genau durch den Kopf gehen.
Sein Verhalten ist nicht respektvoll dir gegenüber und das ist die Basis für eine gute und glückliche Beziehung. 

Ihr seit noch nicht reif für ein Kind.
Erstmal muss es in eurer Beziehung miteinander stimmen dann kommt die Kinderplanung.

Und meinst du er kann dir  nicht mit Trennung drohen wenn ihr verheiratet seit???  Wenn du dann die Wäsche nicht richtig machst kann er dich auch wenn verheiratet genauso sitzen lassen.
Mit Kind wäre das noch viel schlimmer vor allem finanziell. 

Mach dir mal über alles Gedanken,  viel Kraft. 

Gefällt mir

A
annika9219
15.09.22 um 8:44

Das mit deiner Fehlgeburt tut mir Leid. Sei gedrückt.

Ein Kind braucht ein Stabiles Zu Hause. Eine intakte glückliche Beziehung und kein Kartenhaus was schnell zusammen berechen kann. 
Dein Partner ist wohl schnell dem drohnen einer Trennung- wegen einem Fauxpas mit der Wäsche?
Sehe das als keine gute Basic für ein Kind. 


 

Gefällt mir

A
anette_28680984
15.09.22 um 10:10

Sei mir nicht böse liebe TE, denn ich bin immer sehr direkt. 
Aber willst du wirklich so einen heiraten der dir droht? 
Ich weiß es aus eigener Erfahrung wie sehr einem sowas unter Druck setzt. 

Ich darf da nicht meckern da ich Alleinerziehend bin, aber wie Andere schon erwähnten ist das keine gute Basis für ein Kind. 
Es könnte dir durchaus passieren wenn ihr jetzt ein Kind bekommt und er sich dann doch trennt das ein Sorgerechtsstreit entbrennt. 
Und da ist dann das Kind in erster Linie der Leidtragende. 

3 -Gefällt mir

A
anette_28680984
15.09.22 um 10:12
In Antwort auf dieppe110

Du wirkst auf mich wie ne Klette.
Eure Lebensentwürfe divergieren enorm und sind kaum unter einen Hut zu bringen.
Und nur weil die Uhr tickt, noch schnell nen Balg in die Welt setzen, ist die schlechteste deiner Ideen.
Du solltest Dich lieber nach einem passenden Partner umschauen - vielleicht ein Messie oder so.

Wäre sicher gut wenn sich beide andere Partner suchen würden. 
Vielleicht findet er ja eine Frau die ihm zuverlässig die Wäsche aufhängt wenn er es selbst nicht schafft. 

2 -Gefällt mir

H
holzmichel
15.09.22 um 10:40

Hey,
 
grundsätzlich bin ich der Meinung das Heiraten nicht nötig ist um glücklich zu sein. Meine Meinung.
Das es für andere ein wichtiger Schritt ist kann ich verstehen.
Ihr seid bei dem Thema nur so weit auseinander wie Erde und Sonne.
 
Wenn dir eine Heirat wichtig ist frage ich mich wie du auch nur ansatzweise darauf kommst jemanden heiraten zu wollen, der dich:
 
1. ändern will als Bedingung für eine Heirat
---Hallo wo sind wir denn, glaubt er das ein verbiegen von dir ein glückliche Beziehung bedeutet?
Glaubst du das du glücklich wirst, wenn du nach seiner Pfeife tanzt? Und genau das will er.
Wenn man einen Menschen liebt, dann gehört da Akzeptanz dazu. Jeder hat Macken und Eigenarten, die es zu akzeptieren gilt. Du bist nicht sein Dackel, den es zu erziehen gilt.
 
2. einfach mal so Schluss macht….
Einfach mal so scheiden lassen geht dann zwar nicht, aber sollte eine Beziehung nicht erstmal eine verlässliche Komponente haben bevor man heiratet?
 
Es tut mir leid das sagen zu müssen, aber er spielt mit dir, manipuliert dich mit seinem Verhalten weil er weiß das du bisschen zu sehr verliebt oder blind bist.
 

Gefällt mir

N
nel
15.09.22 um 21:23
In Antwort auf amazia4

Hey.
hoffe  euch gehts gut und vielleicht habt ihr Tipps das ich mit der Situation besser umgehen kann.

Ich, 31 und mein Freund, 32 sind 7 Jahre zusammen. Wir wohnen auch schon lange zusammen. 
Wir möchten beide bald Kinder und arbeiten auch daran sozusagen 
ich habe schon oft den Wunsch geäußert das ich heiraten möchte. Mein Traum war schon immer die eigene Familie mit Ehemann und Kinder. 
Wir hatten auch schon oft Streit wegen des Thema Heirat da ich dann immer emotional und verzweifelt reagiere weil er nicht möchte. 
letztens kam auch heraus das sich erst bei mir einiges ändern sollte bevor er mich heiraten möchte. (Sind beide nicht perfekt und ich schlampe schon recht viel im Haushalt wenn ich unter Stress und sorgen bin was leider sehr oft war in den letzten Monaten. Bemüh mich aber sehr alles richtig zu machen.) 
Kinder möchte er aber dennoch und das Kind soll auch seinen Namen tragen. Nachdem ich ihm als ich schwanger war (hatte vor kurzem eine Fehlgeburt) sagte, dass es wegen dem Sorgerecht ohne Heirat ein paar Sachen gibt, erwiderte er nur da würde ich ja wohl das so unterschreiben und so das er das auch hat. 

ich fühle mich ziemlich wertlos und traurig und mir wäre es sehr wichtig mit den heiraten oder zumindest schonmal verlobt sein. Habe ihm auch gesagt ich brauch keine Feier und kann auch ein Ring von der Tankstelle sein- ich liebe ihn so sehr und möchte mich ihm zugehörig fühlen was ich so leider nicht kann (er hat mal einfach so Schluss ge macht wo er einen Tag vorher am Valentinstags noch ich liebe dich gesagt hatte. Nebenbei drohte er letztens als ich ein Fauxpas mit der Wäsche hatte mit Trennung) darum habe ich jedes Mal Angst er verlässt mich und lässt mich stehen wenn irgendwas ist. 
 

Der Kerl ist ein einziges Warnsignal. Dass er vielleicht nicht heiraten möchte, ist eine Sache. Dass er dir mit Trennung droht und zwischendurch einfach mal so fröhlich mit dir Schluss macht ist eine andere. Er macht dich emotional abhängig von sich, und wenn das Kind, das NATÜRLICH auch den Namen des Herrn tragen muss, erstmal da ist und er dich irgendwann so richtig schlecht behandelt, wird es noch schwieriger, von ihm wegzukommen. Mit dem hast du keine gute Zukunft. 

3 -Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers