Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er will mich nicht mehr sehen und meldet sich dennoch

Er will mich nicht mehr sehen und meldet sich dennoch

15. Februar 2018 um 17:49

Hallo an euch alle,

ich bin gerade sehr ratlos und weiß nicht wie ich die Situation bewerten soll. Mein Freund und ich waren 6 Monate zusammen und vor einer Woche hatten wir einen ziemlich üblen Streit, wo es ziemlich abging mit Schreien und Lautstärke. Ich habe dann noch bei ihm übernachtet und bin am nächsten Morgen gefahren, wir waren noch zusammen und wollten uns wieder sehen. Dann konnte er allerdings am Freitag nicht, als das Treffen vereinbart war und meinte am Telefon, er brauche jetzt erstmal eine Auszeit, in der wieder jeder seine Dingen nachgeht. Ich hätte mich zu sehr von ihm abhängig gemacht und müsse mein Glück auch ohne ihn finden. Ich muss sagen, dass er teilweise recht hat und so sagte ich auch, dass es okay ist und wir uns dann nach ein paar Wochen wieder sehen. Er meldete sich trotzdem noch, fragte wie es mir geht und was ich mache. Da bekam ich wieder Hoffnung und schieb ihm an einem Morgen von mir aus. Er hatte mir auch mehrmals gesagt, dass er mich vermisst und noch liebt, aber gerade zu viele Gedanken im Kopf hat. Dann habe ich ihn am dritten Tag dummerweise gefragt, wie lange die Pause denn ungefähr gehen soll und wie die Regeln für den Abstand sind, auch bezüglich Dates mit anderen etc. Ich hatte nämlich leider Angst, dass er dann eine Neue kennen lernt. Da meinte er dann, er hätte nicht mehr viel Hoffnung und gerade habe er keine Lust mehr auf die Beziehung, hatte seine Meinung dann also doch irgendwie wieder geändert. Ein wenig war ich auch selbst Schuld, weil ich wieder nach einer Entscheidung gedrängt habe und geschrieben habe, das war wohl ein Fehler.
Dann ging es in Whatsapp hin und her und er sagte, ich würde ihm schon wieder Stress bereiten und er will mich nie wieder sehen.
Allerdings muss ich sagen, ich habe noch seinen Wohnungsschlüssel und viele Klamotten von ihm und er hat auch noch viele Sachen von mir bei sich. Ich wusste ja beim letzten Abschied nicht, dass er mich daraufhin nie mehr sehen will. Wir wohnen 100 km auseinander und er sagte, er will mich nicht mehr sehen und wir sollen uns die Sachen mit der Post schicken. Ich finde aber nicht, dass es meine Aufgabe ist, seinen Wohnungsschlüssel und mega viel Krims-Krams mit der Post zu verschicken. Irgendwie sehe ich es nicht ein, dass ich jetzt noch den ganzen Stress habe, obwohl er mich ziemlich mies abserviert hat. Er hat das dann auch seitdem (das war am Montag) nicht mehr erwähnt und nicht gesagt, dass er seinen Schlüssel wieder haben will oder die Sachen. Dann hat er sich auch gestern Abend nur kurz gemeldet und mir eine gute Nacht gewünscht. Obwohl er ja sagte, er will mich nie wieder sehen. Ich werde aus diesem Verhalten überhaupt nicht mehr schlau und traue mich jetzt auch nicht mehr, noch irgendwas zu schreiben, weil er sich sonst wieder unter Druck gesetzt fühlt. Ich habe das Gefühl, dass er momentan einfach gar nicht weiß, was er will und eigentlich täglich seine Meinung ändert. Was soll ich tun? Sagen, dass ich ihm seine Sachen mit der Post schicke? Oder einfach warten, ob von ihm nochmal was kommt? Wir hatten nie ein wirkliches Abschiedsgespräch, es war alles total wirr und keine klare Linie erkennbar. Ich bin komplett verzweifelt und sehe diese Tatsache, dass er die Sachen nicht wieder haben will auch irgendwie als Chance, dass man nochmal reden kann. Ich hatte schon noch sehrgroße Hoffnungen, weil ja auch mehrere Male gesagt wurde am Wochenende, dass er mich auch noch liebt. Ha jemand einen Rat? :/

Mehr lesen

15. Februar 2018 um 20:16
In Antwort auf neutrogena89

Hallo an euch alle,

ich bin gerade sehr ratlos und weiß nicht wie ich die Situation bewerten soll. Mein Freund und ich waren 6 Monate zusammen und vor einer Woche hatten wir einen ziemlich üblen Streit, wo es ziemlich abging mit Schreien und Lautstärke. Ich habe dann noch bei ihm übernachtet und bin am nächsten Morgen gefahren, wir waren noch zusammen und wollten uns wieder sehen. Dann konnte er allerdings am Freitag nicht, als das Treffen vereinbart war und meinte am Telefon, er brauche jetzt erstmal eine Auszeit, in der wieder jeder seine Dingen nachgeht. Ich hätte mich zu sehr von ihm abhängig gemacht und müsse mein Glück auch ohne ihn finden. Ich muss sagen, dass er teilweise recht hat und so sagte ich auch, dass es okay ist und wir uns dann nach ein paar Wochen wieder sehen. Er meldete sich trotzdem noch, fragte wie es mir geht und was ich mache. Da bekam ich wieder Hoffnung und schieb ihm an einem Morgen von mir aus. Er hatte mir auch mehrmals gesagt, dass er mich vermisst und noch liebt, aber gerade zu viele Gedanken im Kopf hat. Dann habe ich ihn am dritten Tag dummerweise gefragt, wie lange die Pause denn ungefähr gehen soll und wie die Regeln für den Abstand sind, auch bezüglich Dates mit anderen etc. Ich hatte nämlich leider Angst, dass er dann eine Neue kennen lernt. Da meinte er dann, er hätte nicht mehr viel Hoffnung und gerade habe er keine Lust mehr auf die Beziehung, hatte seine Meinung dann also doch irgendwie wieder geändert. Ein wenig war ich auch selbst Schuld, weil ich wieder nach einer Entscheidung gedrängt habe und geschrieben habe, das war wohl ein Fehler. 
Dann ging es in Whatsapp hin und her und er sagte, ich würde ihm schon wieder Stress bereiten und er will mich nie wieder sehen.
Allerdings muss ich sagen, ich habe noch seinen Wohnungsschlüssel und viele Klamotten von ihm und er hat auch noch viele Sachen von mir bei sich. Ich wusste ja beim letzten Abschied nicht, dass er mich daraufhin nie mehr sehen will. Wir wohnen 100 km auseinander und er sagte, er will mich nicht mehr sehen und wir sollen uns die Sachen mit der Post schicken. Ich finde aber nicht, dass es meine Aufgabe ist, seinen Wohnungsschlüssel und mega viel Krims-Krams mit der Post zu verschicken. Irgendwie sehe ich es nicht ein, dass ich jetzt noch den ganzen Stress habe, obwohl er mich ziemlich mies abserviert hat. Er hat das dann auch seitdem (das war am Montag) nicht mehr erwähnt und nicht gesagt, dass er seinen Schlüssel wieder haben will oder die Sachen. Dann hat er sich auch gestern Abend nur kurz gemeldet und mir eine gute Nacht gewünscht. Obwohl er ja sagte, er will mich nie wieder sehen. Ich werde aus diesem Verhalten überhaupt nicht mehr schlau und traue mich jetzt auch nicht mehr, noch irgendwas zu schreiben, weil er sich sonst wieder unter Druck gesetzt fühlt. Ich habe das Gefühl, dass er momentan einfach gar nicht weiß, was er will und eigentlich täglich seine Meinung ändert. Was soll ich tun? Sagen, dass ich ihm seine Sachen mit der Post schicke? Oder einfach warten, ob von ihm nochmal was kommt? Wir hatten nie ein wirkliches Abschiedsgespräch, es war alles total wirr und keine klare Linie erkennbar. Ich bin komplett verzweifelt und sehe diese Tatsache, dass er die Sachen nicht wieder haben will auch irgendwie als Chance, dass man nochmal reden kann. Ich hatte schon noch sehrgroße Hoffnungen, weil ja auch mehrere Male gesagt wurde am Wochenende, dass er mich auch noch liebt. Ha jemand einen Rat? :/

Krass, du gibst dir die Schuld, weil du Klarheit willst und nachfragst was Sache ist?! Absolut jeder (!!) braucht Klarheit ob die Beziehung fortgeführt wird oder nicht. Auch Beziehungspausen sollten Regeln haben (Dauer, kontaktieren des Partners, andere Daten? etc.). 

Er gibt dir einfach keine Auskunft. Nichts. Der Typ wäre für mich gestorben. Für den bräuchte ich kein "endgespräch", seine taten sprechen eh schon Bände. Schicke ihm doch einfach seine sachen per Post. Den typ kannste vergessen.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2018 um 22:39

Die Sache ist, er hat noch meine Play Station samt Controller, die mich insgesamt 240 Euro gekostet hat und schuldet mir auch noch 40 Euro, die eigentlich nur geliehen waren, insofern würde ich ihm da jetzt einfach fast 300 Euro überlassen, was nicht so abgesprochen war. Er persönlich sieht aber anscheinend keine Notwendigkeit mir das alles zurückzugeben, ich bin einfach für ihn gestorben. Ich habe von ihm an wichtigen Sachen nur seinen Schlüssel, wobei ich das jetzt auch nicht so unwichtig finde und eben noch Klamotten und eine Sonnenbrille. Ich fühle mich einfach nur total vor den Kopf gestoßen, ich kann das alles nicht verstehen. Wenn man geht, dann muss man sich doch im Klaren sein, dass man jemanden nicht auf diese Art und Weise verlassen kann. Ich kann das alles absolut nicht nachvollziehen. Als ich ging, da hieß es: "Du brauchst deine Sachen nicht mitnehmen, wir sehen uns eh wieder." Wie kann man sowas nur machen, ich finde das wirklich sehr ungerecht und ich verstehe auch nicht, wie einem alles so egal sein kann. Er hat mir einfach große Hoffnungen gemacht und mich am Ende eiskalt fallen lassen, meine Sachen seh ich jetzt wohl nie wieder. Als ich sagte, dass ich nochmal reden will hieß es nur, er will mich einfach nicht mehr sehen. Und dann kommt am nächsten Tag ein "gute Nacht". Klar, es bedeutet wahrscheinlich gar nichts, aber ich bin wirklich so wütend und enttäuscht über dieses ganze Verhalten...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2018 um 7:44

Mach ein Treffen aus...  Bring seine Sachen mit und nimm deine mit.

Und Tschüüüssss

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2018 um 9:42

Naja und meine Sachen? Ich hab nunmal einfach noch Hoffnung auf ein Gespräch, weil es sich so auf diese Weise eben nicht real anfühlt, kann das niemand verstehen? Es ist einfach nicht real, wenn man nicht mal persönlich gesagt bekommt (nur über Whatsapp), dass der andere nicht mehr will, sich aber auf der anderen Seite nicht um die Rückgabe der Sachen bemüht und sich trotzdem immer wieder meldet. Ich liebe ihn eben einfach noch sehr.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2018 um 12:51

Ich glaube ich würde auch nochma hinfahren.
Wenn er wieder argumentiert mit er wolle dich nicht sehen, dann macht einen Termin aus, du hast ja noch seinen Schlüssel, an dem er nicht da ist und er soll dir deine Sachen hinstellen. So kannst du sichergehen dass du alles zurück bekommst und auch seine Schlüssel dann direkt in der Wohnung lassen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2018 um 13:12

Ja, das wäre wohl das Beste. Besser als eine PlayStation und tausend Sachen durch die Gegend zu schicken, ich finde das ziemlich irrsinnig. Dann soll er dann eben einfach nicht da sein und ich hol die Sachen. Ich frag mich halt nur, warum er da nichts von selber vorschlägt, mir wäre das nicht so recht, wenn meine Exfreundin noch meinen Wohnungsschlüssel hat.
Vielleicht hat er doch noch Hoffnung, ich weiß es nicht. Ich habe jetzt vorgeschlagen, dass wir uns in einiger Zeit nochmal unverbindlich treffen auf einen schönen Spaziergang oder so und dass wir die Sachen so lange noch behalten..

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2018 um 13:38
In Antwort auf neutrogena89

Ja, das wäre wohl das Beste. Besser als eine PlayStation und tausend Sachen durch die Gegend zu schicken, ich finde das ziemlich irrsinnig. Dann soll er dann eben einfach nicht da sein und ich hol die Sachen. Ich frag mich halt nur, warum er da nichts von selber vorschlägt, mir wäre das nicht so recht, wenn meine Exfreundin noch meinen Wohnungsschlüssel hat.
Vielleicht hat er doch noch Hoffnung, ich weiß es nicht. Ich habe jetzt vorgeschlagen, dass wir uns in einiger Zeit nochmal unverbindlich treffen auf einen schönen Spaziergang oder so und dass wir die Sachen so lange noch behalten..

Das klingt doch schonmal nach einem guten Plan.
Vielleicht gibt es dann die Möglichkeit nochmal über alles zu sprechen. Erstens ist es eine gute Idee sich an einem neutralen Ort zu treffen und zweites kann man mit dem Abstand den ihr momentan zueinander habt die eigenen Gedanken ordnen und offener miteinander sprechen.

Mir wäre es auch nicht Recht wenn mein Ex-Freund noch meine Wohnungsschlüssel hätte. Egal ob er um die Ecke wohnt oder 100 Kilometer entfernt.
Und so könnt ihr eure Sachen austauschen und hoffentlich nochmal über euch sprechen. Denn ich kann es sehr gut verstehen, dass du Antworten von ihm möchtest.

Ebenso kann man sicher gehen, dass die Sachen sicher ankommen und nichts kaputt geht. Schlüssel gehen auf Postwegen leider sehr oft verloren. 

Halt mich auf dem Laufenden ob er das Treffen annehmen wird.

Liebe Grüße
Curly

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2018 um 14:24

Ja, wenn man mich dann schon so abserviert, hätte ich zumindest die Sachen dann schon gern wieder. Aber ich habe halt wirklich einfach auf ein Gespräch gehofft, kann das sonst niemand verstehen außer fraeuleincurly? Ich meine, ich ging in dem Wissen, dass wir noch zusammen sind und mir wurde das nie wirklich ins Gesicht gesagt, es war dann einfach so. Erst hieß es ja Auszeit...vielleicht weiß er nicht was er will. Ich weiß, ihr meint es gut und sagt, ich solle einfach wütend sein und meine Sachen holen, aber das kann ich momentan noch nicht. Mir sind ja die Sachen gar nicht so wichtig, ich würde einfach nur gerne nochmal mit ihm sprechen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2018 um 15:08

Nein, so wichtig ist sie mir nicht, aber ich finde es auch von ihm so schade, dass er nicht mal dieses Mindestmaß an Veranwortung fühlt, mir dafür zumindest etwas Geld zu geben. Es fühlt sich so an: Hauptsache ich kann das Zeug behalten, was mit dir ist, ist mir egal. Und ein weiterer Grund warum ich so verletzt bin ist auch, dass er vor zwei Wochen einen Gerichtstermin hatte, der ihm die ganze Zeit bevorstand. Er hat das immer als "Ausrede" genommen, warum es ihm zur Zeit nicht so gut geht und dass danach alles besser wird. Ich habe ihn zu dem Termin begleitet und der Richter hat ihm sogar eine mildere Strafe gegeben (es wurde aus Gefängnis plädiert), weil er u.a. mich als Freundin als gute Sozialprognose erwähnt hat, ich saß ja da im Publikum. Und ich dachte echt, dass uns das zusammen schweißt und er dadurch sieht, wie viel ich ihm helfe und beistehe. Aber jetzt, 2 Wochen später hat er mich einfach verlassen. Ich komme mir auch so unendlich ausgenutzt vor, weil ich alles für ihn getan hätte und er noch nicht einmal den Schneid hat, mir das Ende ins Gesicht zu sagen. Das ist so unendlich unfair...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2018 um 21:33
In Antwort auf neutrogena89

Nein, so wichtig ist sie mir nicht, aber ich finde es auch von ihm so schade, dass er nicht mal dieses Mindestmaß an Veranwortung fühlt, mir dafür zumindest etwas Geld zu geben. Es fühlt sich so an: Hauptsache ich kann das Zeug behalten, was mit dir ist, ist mir egal. Und ein weiterer Grund warum ich so verletzt bin ist auch, dass er vor zwei Wochen einen Gerichtstermin hatte, der ihm die ganze Zeit bevorstand. Er hat das immer als "Ausrede" genommen, warum es ihm zur Zeit nicht so gut geht und dass danach alles besser wird. Ich habe ihn zu dem Termin begleitet und der Richter hat ihm sogar eine mildere Strafe gegeben (es wurde aus Gefängnis plädiert), weil er u.a. mich als Freundin als gute Sozialprognose erwähnt hat, ich saß ja da im Publikum. Und ich dachte echt, dass uns das zusammen schweißt und er dadurch sieht, wie viel ich ihm helfe und beistehe. Aber jetzt, 2 Wochen später hat er mich einfach verlassen. Ich komme mir auch so unendlich ausgenutzt vor, weil ich alles für ihn getan hätte und er noch nicht einmal den Schneid hat, mir das Ende ins Gesicht zu sagen. Das ist so unendlich unfair...

Versuche mit ihm einen Termin auszumachen um deine Sachen abzuholen.
​Wenn du in der Wohnung bist und er da sein sollte, ist es dein gutes Recht ein Gespräch zu suchen. Ich kann auch verstehen dass da noch Hoffnung in dir ist, da er eure Beziehung ja einfach hat auslaufen zu lassen ohne dir zu sagen warum oder dir direkt zu sagen dass Schluss ist. Leider sind Männer, meiner Erfahrung nach, leider sehr feige und schaffen es erst einem zu sagen was wirklich los war nachdem man sich getrennt hat. Aber wie gesagt ich bin bei dir. Antworten und Gespräche helfen beim Verarbeitungsprozess. Und es ist auch völlig klar dass du noch Gefühle hast. Denn nicht du hast die Beziehung beendet sondern er. Du kannst ja nicht plötzlich einen Schalter umlegen "achja er will nicht mehr okay dann mein liebes Herz haben wir jetzt auch sofort keinen Gefühle mehr". 

​Ich kann auch verstehen, dass du deine Playstation wieder haben möchtest. Ich bin selbst eine leidenschaftliche Gamerin. Und selbst wenn du nicht so gerne spielst hat diese Playstation einen hohen Sachwert, den du vielleicht gut gebrauchen könntest falls du sie mal verkaufen möchtest. Die 40 geliehenen Euro wirst du wohl leider nicht zurückbekommen. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen