Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er will mich nicht mehr

Er will mich nicht mehr

20. November 2018 um 12:10

Hallo,
Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen bzw. hat sowas auch schonmal durchgemacht.

Also mein Freund (ex) und ich waren neun Jahre zusammen. Am Anfang war es eine on off Beziehung weil er immer krankhaft eifersüchtig war und ich darauf nicht klar kam. Irgendwann wurde es aber besser nachdem. Wir hatten schöne Jahre zusammen und haben auch 4 Jahre in einer 40qm Wohnung gelebt aber für uns hieß es nur wenn man es zusammen auf so engem Raum aushält ohne sich zu streiten dann weiss man doch das es passt.
Was vlt auch noch wichtig zu sagen ist, ist das er ein starkes Problem mit seinem Selbstwertgefühl hat, er braucht ständig Bestätitgung und Aufmerksamkeit und das ist manchmal wirklich schwer für jemanden wie mich wo sowas nicht kennt zumindest nixht in dem Ausmaß. Er hat mich in unserer Beziehung 2 mal betrogen erste mal hab ich bereits so gut wie verdrängt und beim 2ten mal musste ich wirklich um ihn kämpfen, es ging monatelang in denen er sich nicht entscheiden konnte. Es war zu dem Zeitpunkt an dem es darum ging das wir zusammenziehen. Ich weiss bei ihm ist es immer so wenn er unter Druck steht will er flüchten und zweifelt an allem. Fakt ist wir haben es überstanden und er hat sich für mich entschieden nach ca einem Jahr waren wir dann auch verlobt .
so aber nun zum eigentlichen Problem vor ca einem Jahr wurde es so schlimm mit seinen Selbstzweifeln das ich es nicht mehr ausgehalten habe weil er nur noch mit sich selbst beschäftigt war und kein bisschen mehr nach mir geschaut hat. Ich hab mich total ungeliebt gefühlt und habe dann angefangen mich öfter mit Freunden zu treffen und ohne ihn weg zu gehen.
Habe dann auch eine Zeit lang heftig mit einem Arbeitskollegen übers Handy geflirtet und wollte meinen Freund sogar eine Zeit lang aus unserer Wohnung treiben weil ich mit den Gefühlen bei dem anderen war. Kurze Zeit darauf hab ich erfahren das mein freund und ich schwanger sind. Für mich ist erst mal eine Welt auseinander gebrochen weil ich gerade versucht habe mein Leben wieder zu leben. Ich habe es aber auch trotzdem weiterhin getan und hab mich kein Stück mehr um meinen Freund gekümmert ich hab ihn nur noch alleine gelassen und war ziemlich kacke zu ihm. Ich wollte mein Leben so gut es ging noch leben solange ich es noch konnte. Mittlerweile hasse ich mich dafür so egoistisch gewesen zu sein. Ich habe in der Zwischenzeit ich jemanden kennen gelernt mit dem ich mich anfangs nur gut verstanden habe später aber etwas mehr zwischen uns ging und vor meinem Freund auch kein Geheimnis daraus gemacht. Mein Freund hat mich immer mehr in die Arme des anderen Mannes getrieben weil er hat kein einziges mal gesagt er will das nicht oder es tut ihm weh aber gerade das hätte ich mit gewünscht einfach mal zu hören das ich ihm nicht egal bin, oder das er mich mal in den Arm nimmt so wie es früher eben war. Ich hab das mit dem anderen irgendwann beendet weil ich eingesehen hab das ich meinen Freund haben will und sonst keinen. Jetzt 3 Wochen vor der Geburt hab ich erfahren das er Gefühle für eine andere hat Sie ist 35 und er 30. Sie schreiben jeden Tag und haben sich 2 mal getroffen und sich auch schon geküsst. Er sagt zu mir er kann mir nicht sagen in welche Richtung es laufen wird und ob er es mit ihr versucht. Er lässt mich jedes We alleine so kurz vor der Geburt belügt und ignoriert mich. Ich habe mich mehrmals unter Tränen bei ihm entschuldigt und Beweise ihm jeden Tag aufs neue das ich mir Mühe gebe und das es wieder zwischen uns wird. Warum schmeisst er 9 Jahre Beziehung bzw. Seine kleine Familie hin also das was er immer wollte für etwas das eigentlich gar keine Zukunft hat. Allein schon weil sie über eine Stunde weg wohnt und das mit ihrem Ex zusammen und sie hier auch nicht her kommen wird. Er würde nie da hin ziehen und sie nie hier her. Also warum tut er das?
Er sagte wär ich doch nur 1 Monat früher zu ihm gekommen und hätte mich entschuldigt dann hätte er mir noch eine Chance gegeben aber jetzt weiss er es nicht. Er will mir keine Hoffnungen machen. Wir schlafen trotzdem noch miteinander wenn ich auf ihn zukomme da is er dann so anders aber sobald es vorbei ist interessiere ich ihn wieder nicht mehr.
Was kann ich nur tun?

Tut mir leid für den mega langen Text aber ich hoffe ihr habt ein paar Ratschläge für mich.

Mehr lesen

Top 3 Antworten

21. November 2018 um 7:53
In Antwort auf hope1990

Da hast du recht aber ich hab keine Sekunde daran gedacht ihn an mich zu binden. Wie gesagt hatten schon Jahre lang probiert ein Baby zu bekommen und es hat mir funktioniert. Sind eher davon ausgegangen das er keine Kinder machen kann. 

Es ist traurig, in was für kaputte Beziehungen Kinder hinein geboren werden und dann noch als angebliches Wunschkind. Verantwortung kennen solche Leute nicht. Das Kind geht so schon mit einer ordentlichen Last ins Leben.

7 LikesGefällt mir

20. November 2018 um 14:59
In Antwort auf xxxxx12345

Eine hochschwangere Frau betrügt man nicht. Was ist er für ein Mensch? 
Konzentrier dich auf das Ende der Schwangerschaft und die Geburt. Ich hoffe, du hast jemanden, der dir hilft.

Ansonsten gilt mein Motto: 
Wer meine Gesellschaft nicht wünscht, hat Pech und verpasst viel. 

Alles Gute 

.... sie hat ihren Freund ja genauso betrogen - und das sogar schwanger- wie er sie. Die beiden schenken sich nichts.

TE: Dein "Freund" steht exakt da, wo Du selber vor wenigen Monaten standest: Nämlich verliebt in jemand anderen. Er betrügt Dich mit ihr, und er betrügt sie wiederum mit Dir. Ein echter Traumprinz. Aber na ja, Du hast ja vor kurzem dasselbe gemacht. 

Ich empfehle Dir dringend, Dich nun ausschliesslich aufs Baby zu konzentrieren. Eure Beziehung ist Geschichte. Wenn nicht schon jetzt, so in Bälde. 

7 LikesGefällt mir

20. November 2018 um 14:10
In Antwort auf hope1990

Hallo, 
Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen bzw. hat sowas auch schonmal durchgemacht. 

Also mein Freund (ex) und ich waren neun Jahre zusammen. Am Anfang war es eine on off Beziehung weil er immer krankhaft eifersüchtig war und ich darauf nicht klar kam. Irgendwann wurde es aber besser nachdem. Wir hatten schöne Jahre zusammen und haben auch 4 Jahre in einer 40qm Wohnung gelebt aber für uns hieß es nur wenn man es zusammen auf so engem Raum aushält ohne sich zu streiten dann weiss man doch das es passt. 
Was vlt auch noch wichtig zu sagen ist, ist das er ein starkes Problem mit seinem Selbstwertgefühl hat, er braucht ständig Bestätitgung und Aufmerksamkeit und das ist manchmal wirklich schwer für jemanden wie mich wo sowas nicht kennt zumindest nixht in dem Ausmaß.  Er hat mich in unserer Beziehung 2 mal betrogen erste mal hab ich bereits so gut wie verdrängt und beim 2ten mal musste ich wirklich um ihn kämpfen, es ging monatelang in denen er sich nicht entscheiden konnte. Es war zu dem Zeitpunkt an dem es darum ging das wir zusammenziehen. Ich weiss bei ihm ist es immer so wenn er unter Druck steht will er flüchten und zweifelt an allem. Fakt ist wir haben es überstanden und er hat sich für mich entschieden nach ca einem Jahr waren wir dann auch verlobt . 
so aber nun zum eigentlichen Problem vor ca einem Jahr wurde es so schlimm mit seinen Selbstzweifeln das ich es nicht mehr ausgehalten habe weil er nur noch mit sich selbst beschäftigt war und kein bisschen mehr nach mir geschaut hat. Ich hab mich total ungeliebt gefühlt und habe dann angefangen mich öfter mit Freunden zu treffen und ohne ihn weg zu gehen. 
Habe dann auch eine Zeit lang heftig mit einem Arbeitskollegen übers Handy geflirtet und wollte meinen Freund sogar eine Zeit lang aus unserer Wohnung treiben weil ich mit den Gefühlen bei dem anderen war. Kurze Zeit darauf hab ich erfahren das mein freund und ich schwanger sind. Für mich ist erst mal eine Welt auseinander gebrochen weil ich gerade versucht habe mein Leben wieder zu leben. Ich habe es aber auch trotzdem weiterhin getan und hab mich kein Stück mehr um meinen Freund gekümmert ich hab ihn nur noch alleine gelassen und war ziemlich kacke zu ihm. Ich wollte mein Leben so gut es ging noch leben solange ich es noch konnte. Mittlerweile hasse ich mich dafür so egoistisch gewesen zu sein. Ich habe in der Zwischenzeit ich jemanden kennen gelernt mit dem ich mich anfangs nur gut verstanden habe später aber etwas mehr zwischen uns ging und vor meinem Freund auch kein Geheimnis daraus gemacht. Mein Freund hat mich immer mehr in die Arme des anderen Mannes getrieben weil er hat kein einziges mal gesagt er will das nicht oder es tut ihm weh aber gerade das hätte ich mit gewünscht einfach mal zu hören das ich ihm nicht egal bin, oder das er mich mal in den Arm nimmt so wie es früher eben war. Ich hab das mit dem anderen irgendwann beendet weil ich eingesehen hab das ich meinen Freund haben will und sonst keinen. Jetzt 3 Wochen vor der Geburt hab ich erfahren das er Gefühle für eine andere hat Sie ist 35 und er 30. Sie schreiben jeden Tag und haben sich 2 mal getroffen und sich auch schon geküsst. Er sagt zu mir er kann mir nicht sagen in welche Richtung es laufen wird und ob er es mit ihr versucht. Er lässt mich jedes We alleine so kurz vor der Geburt belügt und ignoriert mich. Ich habe mich mehrmals unter Tränen bei ihm entschuldigt und Beweise ihm jeden Tag aufs neue das ich mir Mühe gebe und das es wieder zwischen uns wird. Warum schmeisst er 9 Jahre Beziehung bzw. Seine kleine Familie hin also das was er immer wollte für etwas das eigentlich gar keine Zukunft hat. Allein schon weil sie über eine Stunde weg wohnt und das mit ihrem Ex zusammen und sie hier auch nicht her kommen wird. Er würde nie da hin ziehen und sie nie hier her. Also warum tut er das? 
Er sagte wär ich doch nur 1 Monat früher zu ihm gekommen und hätte mich entschuldigt dann hätte er mir noch eine Chance gegeben aber jetzt weiss er es nicht. Er will mir keine Hoffnungen machen. Wir schlafen trotzdem noch miteinander wenn ich auf ihn zukomme da is er dann so anders aber sobald es vorbei ist interessiere ich ihn wieder nicht mehr. 
Was kann ich nur tun?

Tut mir leid für den mega langen Text aber ich hoffe ihr habt ein paar Ratschläge für mich.

Eine hochschwangere Frau betrügt man nicht. Was ist er für ein Mensch? 
Konzentrier dich auf das Ende der Schwangerschaft und die Geburt. Ich hoffe, du hast jemanden, der dir hilft.

Ansonsten gilt mein Motto: 
Wer meine Gesellschaft nicht wünscht, hat Pech und verpasst viel. 

Alles Gute 

6 LikesGefällt mir

20. November 2018 um 12:42

Es tut mir leid, aber ihr betrügt und misstraut euch gegenseitig. Das ist keine Basis. Weder für eine Beziehung noch für eine Familie.
Man merkt, dass du dir Hoffnung machst. Aber selbst wenn er sich für dich entscheidet und dir verzeiht, macht das doch nichts besser, oder? Denkst du wirklich, er wird aufhören dich zu betrügen? Nachdem er das erste und das zweite Mal nicht aufgehört hat und wieder dabei ist, obwohl du von ihm schwanger bist? Wie soll das denn weitergehen? 

Lass ihn ziehen. Er will nicht mehr. Und du ja auch nicht. Du hast dich auch in eine andere Richtung orientiert. Ihr macht euch unglücklich. Das was du Liebe nennst,  ist nur noch Abhängigkeit und Angst.

Zieh dein Kind alleine groß. Du schaffst das. Es hilft deinem Kind nichts in einer kaputten Familie aufzuwachsen. Ich wünsche euch alles Gute!!

5 LikesGefällt mir

20. November 2018 um 13:01

Da wir zusammen wohnen kann ich nicht einfach ausziehen. Was das angeht bin ich im Moment leider auf ihn angewiesen. Ich hab oft den Gedanken ihn einfach in den Wind zu schiessen weil ich wirklich fertig bin und auch nicht mehr kann und trotzdem alles versuche das es wieder gut wird. Und eigentlich sollte es andersrum sein und er sollte sich gerade jetzt um mich kümmern. Mein Problem ist es einfach das ich nicht damit abschliessen kann solange ich nicht verstehe warum er das tut. Warum ist er so zu mir nach all den Jahren in denen ich immer sein ein und alles war? Warum lässt er mich gerade jetzt sitzen? Warum will er lieber eine Frau die er kaum kennt anstatt eine kleine glückliche Familie zu haben? Ich denke solange ich das nicht verstehe kann ich auch nicht damit abschliessen. 

Gefällt mir

20. November 2018 um 13:40

Wir haben uns seit Jahren nichts mehr als ein Kind gewünscht es hat allerdings lange nicht funktioniert. Denn auch wenn wir uns betrogen haben waren 90 Prozent unserer Beziehung schön und wir haben super harmoniert. Und dem Kind wird es an nichts fehlen auch wenn es so zwischen uns ist und wir getrennte Wege gehen  freuen wir uns beide unendlich auf das Baby. Und ich weiss vlt hört es sich naiv an aber ich denke es wäre alles nicht so gekommen wenn er schon vor Jahren eine Teraphie gemacht hätte. 

Gefällt mir

20. November 2018 um 14:10
In Antwort auf hope1990

Hallo, 
Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen bzw. hat sowas auch schonmal durchgemacht. 

Also mein Freund (ex) und ich waren neun Jahre zusammen. Am Anfang war es eine on off Beziehung weil er immer krankhaft eifersüchtig war und ich darauf nicht klar kam. Irgendwann wurde es aber besser nachdem. Wir hatten schöne Jahre zusammen und haben auch 4 Jahre in einer 40qm Wohnung gelebt aber für uns hieß es nur wenn man es zusammen auf so engem Raum aushält ohne sich zu streiten dann weiss man doch das es passt. 
Was vlt auch noch wichtig zu sagen ist, ist das er ein starkes Problem mit seinem Selbstwertgefühl hat, er braucht ständig Bestätitgung und Aufmerksamkeit und das ist manchmal wirklich schwer für jemanden wie mich wo sowas nicht kennt zumindest nixht in dem Ausmaß.  Er hat mich in unserer Beziehung 2 mal betrogen erste mal hab ich bereits so gut wie verdrängt und beim 2ten mal musste ich wirklich um ihn kämpfen, es ging monatelang in denen er sich nicht entscheiden konnte. Es war zu dem Zeitpunkt an dem es darum ging das wir zusammenziehen. Ich weiss bei ihm ist es immer so wenn er unter Druck steht will er flüchten und zweifelt an allem. Fakt ist wir haben es überstanden und er hat sich für mich entschieden nach ca einem Jahr waren wir dann auch verlobt . 
so aber nun zum eigentlichen Problem vor ca einem Jahr wurde es so schlimm mit seinen Selbstzweifeln das ich es nicht mehr ausgehalten habe weil er nur noch mit sich selbst beschäftigt war und kein bisschen mehr nach mir geschaut hat. Ich hab mich total ungeliebt gefühlt und habe dann angefangen mich öfter mit Freunden zu treffen und ohne ihn weg zu gehen. 
Habe dann auch eine Zeit lang heftig mit einem Arbeitskollegen übers Handy geflirtet und wollte meinen Freund sogar eine Zeit lang aus unserer Wohnung treiben weil ich mit den Gefühlen bei dem anderen war. Kurze Zeit darauf hab ich erfahren das mein freund und ich schwanger sind. Für mich ist erst mal eine Welt auseinander gebrochen weil ich gerade versucht habe mein Leben wieder zu leben. Ich habe es aber auch trotzdem weiterhin getan und hab mich kein Stück mehr um meinen Freund gekümmert ich hab ihn nur noch alleine gelassen und war ziemlich kacke zu ihm. Ich wollte mein Leben so gut es ging noch leben solange ich es noch konnte. Mittlerweile hasse ich mich dafür so egoistisch gewesen zu sein. Ich habe in der Zwischenzeit ich jemanden kennen gelernt mit dem ich mich anfangs nur gut verstanden habe später aber etwas mehr zwischen uns ging und vor meinem Freund auch kein Geheimnis daraus gemacht. Mein Freund hat mich immer mehr in die Arme des anderen Mannes getrieben weil er hat kein einziges mal gesagt er will das nicht oder es tut ihm weh aber gerade das hätte ich mit gewünscht einfach mal zu hören das ich ihm nicht egal bin, oder das er mich mal in den Arm nimmt so wie es früher eben war. Ich hab das mit dem anderen irgendwann beendet weil ich eingesehen hab das ich meinen Freund haben will und sonst keinen. Jetzt 3 Wochen vor der Geburt hab ich erfahren das er Gefühle für eine andere hat Sie ist 35 und er 30. Sie schreiben jeden Tag und haben sich 2 mal getroffen und sich auch schon geküsst. Er sagt zu mir er kann mir nicht sagen in welche Richtung es laufen wird und ob er es mit ihr versucht. Er lässt mich jedes We alleine so kurz vor der Geburt belügt und ignoriert mich. Ich habe mich mehrmals unter Tränen bei ihm entschuldigt und Beweise ihm jeden Tag aufs neue das ich mir Mühe gebe und das es wieder zwischen uns wird. Warum schmeisst er 9 Jahre Beziehung bzw. Seine kleine Familie hin also das was er immer wollte für etwas das eigentlich gar keine Zukunft hat. Allein schon weil sie über eine Stunde weg wohnt und das mit ihrem Ex zusammen und sie hier auch nicht her kommen wird. Er würde nie da hin ziehen und sie nie hier her. Also warum tut er das? 
Er sagte wär ich doch nur 1 Monat früher zu ihm gekommen und hätte mich entschuldigt dann hätte er mir noch eine Chance gegeben aber jetzt weiss er es nicht. Er will mir keine Hoffnungen machen. Wir schlafen trotzdem noch miteinander wenn ich auf ihn zukomme da is er dann so anders aber sobald es vorbei ist interessiere ich ihn wieder nicht mehr. 
Was kann ich nur tun?

Tut mir leid für den mega langen Text aber ich hoffe ihr habt ein paar Ratschläge für mich.

Eine hochschwangere Frau betrügt man nicht. Was ist er für ein Mensch? 
Konzentrier dich auf das Ende der Schwangerschaft und die Geburt. Ich hoffe, du hast jemanden, der dir hilft.

Ansonsten gilt mein Motto: 
Wer meine Gesellschaft nicht wünscht, hat Pech und verpasst viel. 

Alles Gute 

6 LikesGefällt mir

20. November 2018 um 14:59
In Antwort auf xxxxx12345

Eine hochschwangere Frau betrügt man nicht. Was ist er für ein Mensch? 
Konzentrier dich auf das Ende der Schwangerschaft und die Geburt. Ich hoffe, du hast jemanden, der dir hilft.

Ansonsten gilt mein Motto: 
Wer meine Gesellschaft nicht wünscht, hat Pech und verpasst viel. 

Alles Gute 

.... sie hat ihren Freund ja genauso betrogen - und das sogar schwanger- wie er sie. Die beiden schenken sich nichts.

TE: Dein "Freund" steht exakt da, wo Du selber vor wenigen Monaten standest: Nämlich verliebt in jemand anderen. Er betrügt Dich mit ihr, und er betrügt sie wiederum mit Dir. Ein echter Traumprinz. Aber na ja, Du hast ja vor kurzem dasselbe gemacht. 

Ich empfehle Dir dringend, Dich nun ausschliesslich aufs Baby zu konzentrieren. Eure Beziehung ist Geschichte. Wenn nicht schon jetzt, so in Bälde. 

7 LikesGefällt mir

20. November 2018 um 17:27

Erst mal richtig lesen und dann urteilen.. ich weiss für manche mag es nicht verständlich sein .. und wie gesagt ich hasse mich dafür das ich es getan hab es war aber nir ein einziges mal .. ich hoffe du wirst das Gefühl nie haben dich ungeliebt zu fühlen.. aber is immer einfacher auszuteilen bevor man versucht jemanden zu verstehen warum derjenige so gehandelt hat. 

Gefällt mir

20. November 2018 um 18:17

Da hast du recht aber ich hab keine Sekunde daran gedacht ihn an mich zu binden. Wie gesagt hatten schon Jahre lang probiert ein Baby zu bekommen und es hat mir funktioniert. Sind eher davon ausgegangen das er keine Kinder machen kann. 

Gefällt mir

20. November 2018 um 18:44
In Antwort auf hope1990

Erst mal richtig lesen und dann urteilen.. ich weiss für manche mag es nicht verständlich sein .. und wie gesagt ich hasse mich dafür das ich es getan hab es war aber nir ein einziges mal .. ich hoffe du wirst das Gefühl nie haben dich ungeliebt zu fühlen.. aber is immer einfacher auszuteilen bevor man versucht jemanden zu verstehen warum derjenige so gehandelt hat. 

Du hast ihn betrogen! Das mit dem amderwn war nicht "nur einmal", nein, das ging über längere Zeit! So hast Du selber das jedenfalls geschrieben. Und was meinst Du, wie ungeliebt sich da Dein Freund wohl gefühlt haben muss? Von daher ist er nun halt einfach genau so drauf, wie Du damals als Du ihn betrogen hast. 

3 LikesGefällt mir

20. November 2018 um 19:36
In Antwort auf hope1990

Hallo, 
Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen bzw. hat sowas auch schonmal durchgemacht. 

Also mein Freund (ex) und ich waren neun Jahre zusammen. Am Anfang war es eine on off Beziehung weil er immer krankhaft eifersüchtig war und ich darauf nicht klar kam. Irgendwann wurde es aber besser nachdem. Wir hatten schöne Jahre zusammen und haben auch 4 Jahre in einer 40qm Wohnung gelebt aber für uns hieß es nur wenn man es zusammen auf so engem Raum aushält ohne sich zu streiten dann weiss man doch das es passt. 
Was vlt auch noch wichtig zu sagen ist, ist das er ein starkes Problem mit seinem Selbstwertgefühl hat, er braucht ständig Bestätitgung und Aufmerksamkeit und das ist manchmal wirklich schwer für jemanden wie mich wo sowas nicht kennt zumindest nixht in dem Ausmaß.  Er hat mich in unserer Beziehung 2 mal betrogen erste mal hab ich bereits so gut wie verdrängt und beim 2ten mal musste ich wirklich um ihn kämpfen, es ging monatelang in denen er sich nicht entscheiden konnte. Es war zu dem Zeitpunkt an dem es darum ging das wir zusammenziehen. Ich weiss bei ihm ist es immer so wenn er unter Druck steht will er flüchten und zweifelt an allem. Fakt ist wir haben es überstanden und er hat sich für mich entschieden nach ca einem Jahr waren wir dann auch verlobt . 
so aber nun zum eigentlichen Problem vor ca einem Jahr wurde es so schlimm mit seinen Selbstzweifeln das ich es nicht mehr ausgehalten habe weil er nur noch mit sich selbst beschäftigt war und kein bisschen mehr nach mir geschaut hat. Ich hab mich total ungeliebt gefühlt und habe dann angefangen mich öfter mit Freunden zu treffen und ohne ihn weg zu gehen. 
Habe dann auch eine Zeit lang heftig mit einem Arbeitskollegen übers Handy geflirtet und wollte meinen Freund sogar eine Zeit lang aus unserer Wohnung treiben weil ich mit den Gefühlen bei dem anderen war. Kurze Zeit darauf hab ich erfahren das mein freund und ich schwanger sind. Für mich ist erst mal eine Welt auseinander gebrochen weil ich gerade versucht habe mein Leben wieder zu leben. Ich habe es aber auch trotzdem weiterhin getan und hab mich kein Stück mehr um meinen Freund gekümmert ich hab ihn nur noch alleine gelassen und war ziemlich kacke zu ihm. Ich wollte mein Leben so gut es ging noch leben solange ich es noch konnte. Mittlerweile hasse ich mich dafür so egoistisch gewesen zu sein. Ich habe in der Zwischenzeit ich jemanden kennen gelernt mit dem ich mich anfangs nur gut verstanden habe später aber etwas mehr zwischen uns ging und vor meinem Freund auch kein Geheimnis daraus gemacht. Mein Freund hat mich immer mehr in die Arme des anderen Mannes getrieben weil er hat kein einziges mal gesagt er will das nicht oder es tut ihm weh aber gerade das hätte ich mit gewünscht einfach mal zu hören das ich ihm nicht egal bin, oder das er mich mal in den Arm nimmt so wie es früher eben war. Ich hab das mit dem anderen irgendwann beendet weil ich eingesehen hab das ich meinen Freund haben will und sonst keinen. Jetzt 3 Wochen vor der Geburt hab ich erfahren das er Gefühle für eine andere hat Sie ist 35 und er 30. Sie schreiben jeden Tag und haben sich 2 mal getroffen und sich auch schon geküsst. Er sagt zu mir er kann mir nicht sagen in welche Richtung es laufen wird und ob er es mit ihr versucht. Er lässt mich jedes We alleine so kurz vor der Geburt belügt und ignoriert mich. Ich habe mich mehrmals unter Tränen bei ihm entschuldigt und Beweise ihm jeden Tag aufs neue das ich mir Mühe gebe und das es wieder zwischen uns wird. Warum schmeisst er 9 Jahre Beziehung bzw. Seine kleine Familie hin also das was er immer wollte für etwas das eigentlich gar keine Zukunft hat. Allein schon weil sie über eine Stunde weg wohnt und das mit ihrem Ex zusammen und sie hier auch nicht her kommen wird. Er würde nie da hin ziehen und sie nie hier her. Also warum tut er das? 
Er sagte wär ich doch nur 1 Monat früher zu ihm gekommen und hätte mich entschuldigt dann hätte er mir noch eine Chance gegeben aber jetzt weiss er es nicht. Er will mir keine Hoffnungen machen. Wir schlafen trotzdem noch miteinander wenn ich auf ihn zukomme da is er dann so anders aber sobald es vorbei ist interessiere ich ihn wieder nicht mehr. 
Was kann ich nur tun?

Tut mir leid für den mega langen Text aber ich hoffe ihr habt ein paar Ratschläge für mich.

Zu deiner ersten Frage: wieso tut er das?
Isr die Frage ernst gemeint? Er ist ein Fremdgänger und du bist sogar eine, die das deinem Freund unter die Nase reibt. Wie ekelhaft! Was ging da in dir vor? Und da kannst du dich noch so oft dafür hassen, das macht die Sache nicht gut. Dass er jetzt keinen Bock mehr hat, ist mehr als verständlich. Dass er noch mit dir schläft, finde ich jedoch echt schräg.
Frage 2: was du machen sollst? Erst einmal eine Grenze ziehen. Nicht mehr mit ihm schlafen und nachdenken, was du wirklich willst. Eure Beziehung klingt ziemlich anstrengend. Vielleicht wäre die Trennung das beste. Falls ihr (das setzt voraus, dass er sich klar für dich entscheidet) es versuchen möchtet, dann würde ich über eine Paartherapiw nachdenken, ehe ein Kind hineingezogen wird.

1 LikesGefällt mir

20. November 2018 um 22:19

Ich frage mich ehrlich gesagt, wie du von einer "kleinen glücklichen! Familie" schreiben kannst. Wie könnte denn eine Familie, dessen Grundlage eure Beziehung ist, glücklich sein? Solltest du dich das nicht fragen? Glaubst du tatsächlich daran?Bei euch scheint die Beziehung doch in nem Loop abzulaufen...Der Eine geht fremd, der andere wird zurückgestoßen und ist verletzt und geht als Konsequenz auch fremd und so weiter und sofort. Jetzt tut es dir Leid. Ihm tats bestimmt auch Leid, aber die Wahrscheinlichkeit, dass ihr wieder am gleichen Punkt ankommt,ist doch ziemlich hoch. 
Du wirst HIER bestimmt keine Lösung finden. Ihr müsst das mit euch ausmachen. Entweder jeder geht seiner Wege mit anderen Leuten, aber ihr verhaltet euch dem anderen gegenüber respektvoll und versucht die Bedürfnisse des Kindes in den Vordergrund zu stellen (das wird vermutlich die glücklichste Art von kleiner Familie sein, die es für euch gibt). Oder ihr lebt eine polyamuröse Art der Beziehung. Falls ihr nicht von einander loskommt. Nur durch ein Kind wird die Beziehung nicht besser, ganz im Gegenteil. Ein Kind bedeutet sehr viel Glück, aber auch verdammt viel Arbeit, Stress, Schlaflosigkeit und mit eurer Beziehung als Grundlage klingts nach ner sehr üblen Kombination. Ich hoffe du klärst für dich, wie du dir die Zukunft für dich und dein Kind wünscht und findest dann die richtige Lösung für euch! Aber frag dich das wirklich,bevor du mittendrin steckst...viel Glück

2 LikesGefällt mir

21. November 2018 um 7:53
In Antwort auf hope1990

Da hast du recht aber ich hab keine Sekunde daran gedacht ihn an mich zu binden. Wie gesagt hatten schon Jahre lang probiert ein Baby zu bekommen und es hat mir funktioniert. Sind eher davon ausgegangen das er keine Kinder machen kann. 

Es ist traurig, in was für kaputte Beziehungen Kinder hinein geboren werden und dann noch als angebliches Wunschkind. Verantwortung kennen solche Leute nicht. Das Kind geht so schon mit einer ordentlichen Last ins Leben.

7 LikesGefällt mir

21. November 2018 um 8:45

Was ist denn das für ein Mensch? Lässt seine hochschwangere Frau sitzen und betrügt sie.
Ist vielleicht das beste wenn du dich von ihm trennen würdest.

Gefällt mir

21. November 2018 um 9:14
In Antwort auf hope1990

Hallo, 
Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen bzw. hat sowas auch schonmal durchgemacht. 

Also mein Freund (ex) und ich waren neun Jahre zusammen. Am Anfang war es eine on off Beziehung weil er immer krankhaft eifersüchtig war und ich darauf nicht klar kam. Irgendwann wurde es aber besser nachdem. Wir hatten schöne Jahre zusammen und haben auch 4 Jahre in einer 40qm Wohnung gelebt aber für uns hieß es nur wenn man es zusammen auf so engem Raum aushält ohne sich zu streiten dann weiss man doch das es passt. 
Was vlt auch noch wichtig zu sagen ist, ist das er ein starkes Problem mit seinem Selbstwertgefühl hat, er braucht ständig Bestätitgung und Aufmerksamkeit und das ist manchmal wirklich schwer für jemanden wie mich wo sowas nicht kennt zumindest nixht in dem Ausmaß.  Er hat mich in unserer Beziehung 2 mal betrogen erste mal hab ich bereits so gut wie verdrängt und beim 2ten mal musste ich wirklich um ihn kämpfen, es ging monatelang in denen er sich nicht entscheiden konnte. Es war zu dem Zeitpunkt an dem es darum ging das wir zusammenziehen. Ich weiss bei ihm ist es immer so wenn er unter Druck steht will er flüchten und zweifelt an allem. Fakt ist wir haben es überstanden und er hat sich für mich entschieden nach ca einem Jahr waren wir dann auch verlobt . 
so aber nun zum eigentlichen Problem vor ca einem Jahr wurde es so schlimm mit seinen Selbstzweifeln das ich es nicht mehr ausgehalten habe weil er nur noch mit sich selbst beschäftigt war und kein bisschen mehr nach mir geschaut hat. Ich hab mich total ungeliebt gefühlt und habe dann angefangen mich öfter mit Freunden zu treffen und ohne ihn weg zu gehen. 
Habe dann auch eine Zeit lang heftig mit einem Arbeitskollegen übers Handy geflirtet und wollte meinen Freund sogar eine Zeit lang aus unserer Wohnung treiben weil ich mit den Gefühlen bei dem anderen war. Kurze Zeit darauf hab ich erfahren das mein freund und ich schwanger sind. Für mich ist erst mal eine Welt auseinander gebrochen weil ich gerade versucht habe mein Leben wieder zu leben. Ich habe es aber auch trotzdem weiterhin getan und hab mich kein Stück mehr um meinen Freund gekümmert ich hab ihn nur noch alleine gelassen und war ziemlich kacke zu ihm. Ich wollte mein Leben so gut es ging noch leben solange ich es noch konnte. Mittlerweile hasse ich mich dafür so egoistisch gewesen zu sein. Ich habe in der Zwischenzeit ich jemanden kennen gelernt mit dem ich mich anfangs nur gut verstanden habe später aber etwas mehr zwischen uns ging und vor meinem Freund auch kein Geheimnis daraus gemacht. Mein Freund hat mich immer mehr in die Arme des anderen Mannes getrieben weil er hat kein einziges mal gesagt er will das nicht oder es tut ihm weh aber gerade das hätte ich mit gewünscht einfach mal zu hören das ich ihm nicht egal bin, oder das er mich mal in den Arm nimmt so wie es früher eben war. Ich hab das mit dem anderen irgendwann beendet weil ich eingesehen hab das ich meinen Freund haben will und sonst keinen. Jetzt 3 Wochen vor der Geburt hab ich erfahren das er Gefühle für eine andere hat Sie ist 35 und er 30. Sie schreiben jeden Tag und haben sich 2 mal getroffen und sich auch schon geküsst. Er sagt zu mir er kann mir nicht sagen in welche Richtung es laufen wird und ob er es mit ihr versucht. Er lässt mich jedes We alleine so kurz vor der Geburt belügt und ignoriert mich. Ich habe mich mehrmals unter Tränen bei ihm entschuldigt und Beweise ihm jeden Tag aufs neue das ich mir Mühe gebe und das es wieder zwischen uns wird. Warum schmeisst er 9 Jahre Beziehung bzw. Seine kleine Familie hin also das was er immer wollte für etwas das eigentlich gar keine Zukunft hat. Allein schon weil sie über eine Stunde weg wohnt und das mit ihrem Ex zusammen und sie hier auch nicht her kommen wird. Er würde nie da hin ziehen und sie nie hier her. Also warum tut er das? 
Er sagte wär ich doch nur 1 Monat früher zu ihm gekommen und hätte mich entschuldigt dann hätte er mir noch eine Chance gegeben aber jetzt weiss er es nicht. Er will mir keine Hoffnungen machen. Wir schlafen trotzdem noch miteinander wenn ich auf ihn zukomme da is er dann so anders aber sobald es vorbei ist interessiere ich ihn wieder nicht mehr. 
Was kann ich nur tun?

Tut mir leid für den mega langen Text aber ich hoffe ihr habt ein paar Ratschläge für mich.

wäre ich in deiner situation, würde ich mir jetzt einfach mal eine kurze auszeit nehmen und über mich selber nachdenken.

ich würde mich fragen, was befähigt mich, eine gute mutter zu sein.
was kann ich, welche eigenschaften hab ich, die ich meinem kind beibringen kann.
dann würde ich mit meinen gedanken weitergehen. kann ich meinem kind wirklich beibringen, wie man eine gute beziehung zu anderen menschen aufbaut, sie schätzen lernt.
oder kann ich meinem kind im moment nur zeigen, wie man es NICHT tun sollte. zeig ich ihm im moment nur, wie man ein ander immer noch mehr verletzt, noch einen draufsetzt auf erlittene kränkungen, noch ein stück mieser wird als der "partner".

und ich würde sicher zu dem schluss kommen, dass ich dringend etwas ändern muss.
heisst, du hast verantwortung für dein kind, du musst ihm ein gutes lebensgerüst beibringen. in deiner momentanen situation und in so einer vergiftetenn beziehung kannst du das sicherlich nicht.
ich würde mir eine eigene wohnung suchen und versuchen, ohne diesen mann klarzukommen.
und nachdenken, was ich in zukunft besser machen könnte.
allles gute.

2 LikesGefällt mir

21. November 2018 um 9:52
In Antwort auf apfelsine8

wäre ich in deiner situation, würde ich mir jetzt einfach mal eine kurze auszeit nehmen und über mich selber nachdenken.

ich würde mich fragen, was befähigt mich, eine gute mutter zu sein.
was kann ich, welche eigenschaften hab ich, die ich meinem kind beibringen kann.
dann würde ich mit meinen gedanken weitergehen. kann ich meinem kind wirklich beibringen, wie man eine gute beziehung zu anderen menschen aufbaut, sie schätzen lernt.
oder kann ich meinem kind im moment nur zeigen, wie man es NICHT tun sollte. zeig ich ihm im moment nur, wie man ein ander immer noch mehr verletzt, noch einen draufsetzt auf erlittene kränkungen, noch ein stück mieser wird als der "partner".

und ich würde sicher zu dem schluss kommen, dass ich dringend etwas ändern muss.
heisst, du hast verantwortung für dein kind, du musst ihm ein gutes lebensgerüst beibringen. in deiner momentanen situation und in so einer vergiftetenn beziehung kannst du das sicherlich nicht.
ich würde mir eine eigene wohnung suchen und versuchen, ohne diesen mann klarzukommen.
und nachdenken, was ich in zukunft besser machen könnte.
allles gute.

Ich weiss das ich eine gute Mutter sein werde. Ich werde alles dafür tun um mein Kind zu beschützen und alles dafür geben das es davon nichts mitbekommt. Auch wenn es jetzt hier so rüber kommt als wäre ich nicht ganz normal in der Birne und würde nur Fehler machen. Ja es ist richtig das ich meinen Ex über alles geliebt habe. Wo andere ihren Partner vermutlich schon in den Wind geschossen hätten habe ich gekämpft. Weil ich finde man sollte nicht immer gleich aufgeben sondern auch mal für etwas kämpfen das man will. Und ja ich hab ihn auch betrogen 1 verdammtes mal in 9 Jahren in denen ich sonst immer treu war . Aber deswegen bin ich kein schlechter Mensch. Ich sage ja nicht na und Scheiss drauf dann hab ich ihn betrogen hat er doch auch gemacht nein im Gegenteil mir tut es leid. Und ich sehe meinen Fehler ein und weiss das ich so etwas nie mehr tun werde sonst würde ich jetzt nicht an dem Punkt hier stehen. 
Sobald die kleine da ist wird Sie sowieso das einzige für mich sein das dann erst mal wichtig ist und sie wird es gut bei mir haben. 

Gefällt mir

21. November 2018 um 9:58

Unsere Beziehung lief bis auf das Fremdgehen und das am Ende sehr gut. Wieviele tausende Beziehungen gibt es in denen schonmal betrogen wurde und ein Partner dem anderen verziehen hat. Ich bin nicht dir einzige. Ich nehme hier weder ihn noch mich selbst in Schutz .. Aber das alles hat nichts mit dem Kind zu tun. Es ist trotzdem ein Wunschkind von beiden Seiten. 

Gefällt mir

21. November 2018 um 10:30
In Antwort auf hope1990

Ich weiss das ich eine gute Mutter sein werde. Ich werde alles dafür tun um mein Kind zu beschützen und alles dafür geben das es davon nichts mitbekommt. Auch wenn es jetzt hier so rüber kommt als wäre ich nicht ganz normal in der Birne und würde nur Fehler machen. Ja es ist richtig das ich meinen Ex über alles geliebt habe. Wo andere ihren Partner vermutlich schon in den Wind geschossen hätten habe ich gekämpft. Weil ich finde man sollte nicht immer gleich aufgeben sondern auch mal für etwas kämpfen das man will. Und ja ich hab ihn auch betrogen 1 verdammtes mal in 9 Jahren in denen ich sonst immer treu war . Aber deswegen bin ich kein schlechter Mensch. Ich sage ja nicht na und Scheiss drauf dann hab ich ihn betrogen hat er doch auch gemacht nein im Gegenteil mir tut es leid. Und ich sehe meinen Fehler ein und weiss das ich so etwas nie mehr tun werde sonst würde ich jetzt nicht an dem Punkt hier stehen. 
Sobald die kleine da ist wird Sie sowieso das einzige für mich sein das dann erst mal wichtig ist und sie wird es gut bei mir haben. 

Na wenn du das so siehst, dann bereite dich doch darauf vor und lass das doch mit dem Festhalten am Alten. Ihr könnt es nicht mehr ändern.
Du sagtest, dass du nicht aus der Wohnung rauskommst. Na gut, dann macht das Beste draus. Lebt als Eltern zusammen, aber nicht als Partner. Jeder in nem anderen Zimmer und andere Geschichten werden aus der Wohnung ferngehalten. Stellt Verhaltensregeln auf und schaut, was fürs Kind am Besten ist und was sich dann ergibt, ergibt sich. Noch 3 Wochen, wenn die kleine Maus sich so lange Zeit nimmt. Pack schonmal die Windeln aus und leg dir alles bereit, dass du quasi morgen schon anfangen kannst. 
Aber das ist nur meine Meinung zu deiner Situation. Wie es in der Praxis anwendbar ist, weiß ich nicht, da ich solche Lebensweisen nicht persönlich kenne. Ich hoffe nur fürs Kind, dass ihr eine Lösung findet, in der das Kind im Vordergrund steht und nicht die (wahrscheinlich gescheiterte) Beziehung.

1 LikesGefällt mir

21. November 2018 um 10:36

Ja es stimmt - er hat "damit angefangen", mit der Betrügerei. 

Ihm dies sogar 2x zu verzeihen, war wohl ein grosser Fehler, wie sich nun herauszustellen scheint. 

Ich war allerdings selber 3x schwanger. In allen drei Schwangerschaften wäre es so was, aber auch soooooooooo was von ausgeschlossen gewesen, auch nur den Gedanken an irgendeinen anderen Mann als den werdenden Vater zu verschwenden, dass ich das schlicht nicht nachvollziehen kann. Aber nun gut, es ist passiert und Du bereust es. 

Leider macht dies die heutige Situation nicht besser. 

Die Sache mit der "Eltern-WG mit Kind" halte ich für untragbar. Das wird über kurz oder lang - eher sehr kurz - krass in die Hosen gehen. Besser heute einen sauberen Schnitt vollziehen. Mit dem "Vorspielen einer heilen Familien-Welt" ist, obschon es ja genau aus diesem Grund inszeniert werden soll, hauptsächlich dem Kind nämlich in keinster Weise gedient. 

3 LikesGefällt mir

21. November 2018 um 11:36
In Antwort auf haesli4

Ja es stimmt - er hat "damit angefangen", mit der Betrügerei. 

Ihm dies sogar 2x zu verzeihen, war wohl ein grosser Fehler, wie sich nun herauszustellen scheint. 

Ich war allerdings selber 3x schwanger. In allen drei Schwangerschaften wäre es so was, aber auch soooooooooo was von ausgeschlossen gewesen, auch nur den Gedanken an irgendeinen anderen Mann als den werdenden Vater zu verschwenden, dass ich das schlicht nicht nachvollziehen kann. Aber nun gut, es ist passiert und Du bereust es. 

Leider macht dies die heutige Situation nicht besser. 

Die Sache mit der "Eltern-WG mit Kind" halte ich für untragbar. Das wird über kurz oder lang - eher sehr kurz - krass in die Hosen gehen. Besser heute einen sauberen Schnitt vollziehen. Mit dem "Vorspielen einer heilen Familien-Welt" ist, obschon es ja genau aus diesem Grund inszeniert werden soll, hauptsächlich dem Kind nämlich in keinster Weise gedient. 

... ach ja, noch kleine Ergänzung: 

Was ich über meine Schwangerschaften und die absolut absurde Idee, während dieser Zeit auch nur irgendeinen Gedanken an andere Männer zu verschwenden, gesagt habe, trifft zu, obschon ich es in dieser Zeit sehr, sehr, sehr schwer hatte in der Beziehung und unter Alkoholismus und Ignoranz des werdenden Vaters gelitten habe. 
 

Gefällt mir

21. November 2018 um 13:30
In Antwort auf haesli4

... ach ja, noch kleine Ergänzung: 

Was ich über meine Schwangerschaften und die absolut absurde Idee, während dieser Zeit auch nur irgendeinen Gedanken an andere Männer zu verschwenden, gesagt habe, trifft zu, obschon ich es in dieser Zeit sehr, sehr, sehr schwer hatte in der Beziehung und unter Alkoholismus und Ignoranz des werdenden Vaters gelitten habe. 
 

Oh ha da hattest du es ja nicht leicht...Menschen müssen manchmal echt stark sein! Ich bin wirklich froh, dass ich die Idealvorstellung leben durfte. Meine Schwester hatte es damals auch sehr schwer und hat viel Übles geschluckt, weil sie es so gern mit ihrem Freund geschafft hätte, eine Familie zu gründen. Im Endeffekt saß sie dann mit einem kranken Baby da und hatte nen unzuverlässigen Kerl am A****. Deshalb habe ich mich sehr früh gefragt, wie ich mir mein Leben dahingehend vorstelle und mir war klar, dass ich keinen Kerl festhalten würde, der mich wie Dreck behandelt. Ich hoffe bei dir ist noch alles gut ausgegangen, so wie bei meiner Sis und dass du mit deinen Kindern glücklich bist! 

1 LikesGefällt mir

21. November 2018 um 13:45
In Antwort auf cony

Oh ha da hattest du es ja nicht leicht...Menschen müssen manchmal echt stark sein! Ich bin wirklich froh, dass ich die Idealvorstellung leben durfte. Meine Schwester hatte es damals auch sehr schwer und hat viel Übles geschluckt, weil sie es so gern mit ihrem Freund geschafft hätte, eine Familie zu gründen. Im Endeffekt saß sie dann mit einem kranken Baby da und hatte nen unzuverlässigen Kerl am A****. Deshalb habe ich mich sehr früh gefragt, wie ich mir mein Leben dahingehend vorstelle und mir war klar, dass ich keinen Kerl festhalten würde, der mich wie Dreck behandelt. Ich hoffe bei dir ist noch alles gut ausgegangen, so wie bei meiner Sis und dass du mit deinen Kindern glücklich bist! 

... absolut......... - ich habe mich von 2 Männern - den Vätern meiner 3 Kinder - getrennt wegen der erwähnten Probleme (und einigen anderen) und bin jetzt in einer wahnsinnig glücklichen Beziehung, in der es auch für die Kinder stimmt 

2 LikesGefällt mir

21. November 2018 um 22:54
In Antwort auf haesli4

... absolut......... - ich habe mich von 2 Männern - den Vätern meiner 3 Kinder - getrennt wegen der erwähnten Probleme (und einigen anderen) und bin jetzt in einer wahnsinnig glücklichen Beziehung, in der es auch für die Kinder stimmt 

Ich liebe happy ends  freut mich für dich/ euch! Alles Gute weiterhin 

2 LikesGefällt mir

21. November 2018 um 23:10
In Antwort auf cony

Ich liebe happy ends  freut mich für dich/ euch! Alles Gute weiterhin 

... Danke Dir 

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Verzweifelt
Von: beamaus1993
neu
21. November 2018 um 21:39
Soll ich den ersten Schritt wagen?
Von: balista45
neu
21. November 2018 um 16:40
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen