Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er will mich anzeigen und droht mir!!

Er will mich anzeigen und droht mir!!

4. Februar 2014 um 0:03

Vorgeschichte:
Ich war mit meinem Ex 2 1/2 Jahre zusammen. (Er 23, ich 21)
Die letzten Monate gab es nur noch Streit.
In den letzten Monat hatte er Donnerstag oder Freitag Schluss gemacht und kam am Montag wieder angekrochen. 4 mal habe ich es mitgemacht. Aber dann habe ich die Beziehung beendet.

Nun ist es so:
Seitdem ich Schluss gemacht hatte, habe ich mit ihm keinen Kontakt aufgenommen. Dann hat er mich über Whatsapp in eine Gruppe eingefügt. Ich kannte die Nummern nicht, außer seine und siehe da: Er war der Administrator dieser Gruppe, also habe ich sie wieder verlassen.

Eine Woche später bekam ich eine Nachricht von ihm, von wegen ich soll aufpassen was ich erzähle und mir wird am Montag (also heute) was passieren. Zudem will er mich anzeigen, weil ich ihn mobben würde.

Ich wurde gefragt, warum ich Schluss gemacht habe und ich verschönere daran auch nichts und lüge nicht. Also sagte bzw. schrieb ich: "Weil ich nur noch das Gefühl hatte, sein Lückenfüller zu sein und er mich nur noch angelogen hatte". Man fragte mich, ob er es nicht vielleicht lassen könnte (also das mit dem Lügen). Und ich schrieb "nein, er wird nie aufhören zum Lügen, da er ein Pseudologe ist". (Pseudologe=krankhafter Lügner).

Ich hatte schon Angst und war deswegen heute den ganzen Tag nicht Zuhause (bin grad erst Heim gekommen). Er hatte schon mal mit dem Veterinäramt gedroht, wegen dem Meerschwein, was gestorben ist. Kann er irgendwas machen dass mir mein Hund weggenommen wird?!
Er ist der Meinung ich würde meinen Hund krank füttern, weil ich ihn roh füttere.
Ich geb noch ein Bild mir meinem Hund dazu, da könnt ihr euch überzeugen, wie toll er es bei mir hat und dass er nicht hungern braucht

Kann er mit sowas durchkommen?
Und vor allem: Kann es Konsequenzen für mich haben?

Ich habe meine Meinung geäußert. Und das mit dem, dass er ein krankhafter Lügner ist, kann ich hiermit wohl mit Recht behaupten.

Ich hoffe ihr könnt mir Klarheit geben

Ich habe Fotos (per Link) eingefügt, vielleicht helfen sie euch die Sachlage zu verstehen.
(Ich hoffe ihr könnt das Lesen. Das eine ist ein Screenshot von dieser Gruppe)
**Mit dem Satz "Wie es bei dir aussieht", meinte er meine Lebenssituation,
weil nicht jeder weiß, dass ich krank bin und dadurch arbeitsunfähig bin.

Nachrichten:
http://imageshack.com/a/577/5105/56c1.png
http://imageshack.com/a/196/3614/pypa.jpg
http://imageshack.com/a/802/4185/5fkv.jpg
http://imageshack.com/a/811/3915/kjn9.png
http://imageshack.com/a/855/3317/mig7.png

Mein Hund:
http://imageshack.com/a/202/1961/95bw.jpg
http://imageshack.com/a/855/9837/xf2o.jpg
http://imageshack.com/a/690/2764/7pgk.jpg
http://imageshack.com/a/844/3269/r1er.jpg
(Das ist seine Futterbestellung/Monat )

Mehr lesen

4. Februar 2014 um 0:06

Falls
es wichtig ist, er ist 24, nicht 23 (hab mich vertippt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2014 um 0:18

Huhu
Also aus dem was du dort über ihn geschrieben hast, kann ich mir vorstellen, dass er aufgrund von seinem verletzten Ego erstmal gewaltig heiße Luft ablässt!
Den wirklichen Schritt zur Anzeige machen die Wenigsten.
Auch wenn ich die Bilder nicht angeschaut habe, ich kann mir kaum vorstellen, dass "Roh füttern" genug ist, jemanden den Hund wegzunehmen.

Ich denke er versucht nur mit dem zu drohen, was dir richtig Angst macht, eben den Hund zu nehmen. Das ist wirklich dumm und kindisch.

An deiner Stelle würde ich ihn einfach weiter ignorieren, wenn er dir weiter droht dann drohe ihm doch mit einer Gegenanzeige oder sage etwas wie "Mein Anwalt sagte bereits, dass...." und dann gibt er hoffentlich Ruhe.

Ansonsten alles gute und ich hoffe, dass er dich in Ruhe lässt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2014 um 1:00

Also
wenn das Vet-Amt vorbei kommt-gerne, ich habe nichts zu verheimlichen. Ich kann alles bieten, außer einen Garten (darf einen mitbenutzen, aber da ist ein Teich, also nur mit Aufsicht und im Winter gar nicht), kann ich mit viel Wiesen, Wälder und Felder bieten, damit Jack (mein Hund) seinen Freilauf bekommt und das sogar direkt hinter dem Haus, indem ich wohne. Ich weiß ja nicht wie das Amt mit Roh-Fütterung sieht. Ich ernähre ihn roh (Barf), da es 1. gesund und artgerecht ist und 2. er anderes Futter völlig verweigert hatte oder Durchfall bekam.

Ich hab einfach solche Angst, das er oder auch das Amt irgendein Grund finden, um mein Hund weg zu nehmen. Mein Freund weiß genau wie sehr ich an meinem Hund hänge.
Mein Hund ist und war auch in der Beziehung meine Nummer 1-er gibt mir einfach den psychischen Halt. Und mein Exfreund war immer eifersüchtig auf meinem Hund.
(Mein Meerschwein kam gar nicht zu Wort.)

Ich meine, mein Hund hat wirklich alles was er braucht, auch an Liebe und Erziehung, aber die Angst ihn zu verlieren ist echt nicht klein. Ich weiß einfach wie mein Exfreund tickt.

Ich weiß nicht, ob er diese Fotos noch hat. Aber als ich hier einzog hatten wir Bilder gemacht von dem Einzug, Renovierung, Möbelaufbau und so. Man kann sich vorstellen es war ein Durcheinander pur, weil ich von einem auf dem anderen Tag hier rein "musste" (meine Mutter hatte mich damals rausgeworfen, sofort nachdem ich aus einer psych. Klinik kam). Ich habe diese Bilder nicht mehr. Aber wenn er diese hat und irgendwo als "Beweis" zeigt, hoffe ich, zeigt es dass dort auch Kartons und Säcke stehen, sowie Renovierungszeugs, was zeigt: Da ist jemand umgezogen.

Ich traue ihm mittlerweile echt alles zu.. :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2014 um 1:16
In Antwort auf schnuckiluku

Huhu
Also aus dem was du dort über ihn geschrieben hast, kann ich mir vorstellen, dass er aufgrund von seinem verletzten Ego erstmal gewaltig heiße Luft ablässt!
Den wirklichen Schritt zur Anzeige machen die Wenigsten.
Auch wenn ich die Bilder nicht angeschaut habe, ich kann mir kaum vorstellen, dass "Roh füttern" genug ist, jemanden den Hund wegzunehmen.

Ich denke er versucht nur mit dem zu drohen, was dir richtig Angst macht, eben den Hund zu nehmen. Das ist wirklich dumm und kindisch.

An deiner Stelle würde ich ihn einfach weiter ignorieren, wenn er dir weiter droht dann drohe ihm doch mit einer Gegenanzeige oder sage etwas wie "Mein Anwalt sagte bereits, dass...." und dann gibt er hoffentlich Ruhe.

Ansonsten alles gute und ich hoffe, dass er dich in Ruhe lässt!

Naja,
ich hatte die Beziehung Anfang Januar beendet. Wohl hat er geglaubt, dass er es mir noch mal richtig heimzahlen muss oder so.

Meine Mutter hat gesagt, dass die Polizei ihn auslachen würden. Aber wenn er mich anlügt, warum dann nicht auch die Polizei..?

Mit Gegenanzeige werde ich ihm nicht drohen, aus dem Grund, weil er von mir kein Kommentar mehr verdient hat. Sollte es wirklich soweit kommen, dass es noch heftiger wird, dann werde ich diesen Schritt unangekündigt machen. Ich hoffe nicht, dass ich es machen muss, denn ich möchte mich nicht auf seine Schiene stellen müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2014 um 1:19

Ich
habe die eenshots auf meinem Laptop gespeichert, meiner Mutter gesendet und einer Tante. Ich weiß, das man Handy/PC hacken kann und meiner Mutter ihr Handy spinnt, deswegen auch nochmal einer dritten Person

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2014 um 1:32

Bilder, vielleicht geht es jetzt:
Nachrichten:
http://imageshack.com/a/577/5105/56c1.png
http://imageshack.com/a/196/3614/pypa.jpg
http://imageshack.com/a/607/122/8kkf.jpg
http://imageshack.com/a/811/3915/kjn9.png
http://imageshack.com/a/855/3317/mig7.png

Mein Hund:
http://imageshack.com/a/202/1961/95bw.jpg
http://imageshack.com/a/855/9837/.../2764/7pgk.jpg
http://imageshack.com/a/844/3269/r1er.jpg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2014 um 1:45

Vielleicht geht ja dieser Link
https://imageshack.com/a/jCdq/1
Da sind alle Fotos in einem Album.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2014 um 4:10
In Antwort auf gusta_12363584

Naja,
ich hatte die Beziehung Anfang Januar beendet. Wohl hat er geglaubt, dass er es mir noch mal richtig heimzahlen muss oder so.

Meine Mutter hat gesagt, dass die Polizei ihn auslachen würden. Aber wenn er mich anlügt, warum dann nicht auch die Polizei..?

Mit Gegenanzeige werde ich ihm nicht drohen, aus dem Grund, weil er von mir kein Kommentar mehr verdient hat. Sollte es wirklich soweit kommen, dass es noch heftiger wird, dann werde ich diesen Schritt unangekündigt machen. Ich hoffe nicht, dass ich es machen muss, denn ich möchte mich nicht auf seine Schiene stellen müssen.

.
Selbst wenn er lügt, steht Aussage gegen Aussage. Das schlimmste was überhaupt passieren kann, ist ein Besuch von der Polizei wegen dem verdacht des verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Dann zeigst du denen halt, dass der Verdacht unbegründet ist und das war es auch schon. Niemand wird dir deinen Hund wegnehmen! Übrigens, wenn dein ex wirklich zur Polizei geht und lügt, kannst du ihn wegen Verleumdung verklagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2014 um 9:19

Keine Angst
Barfen ist inzwischen eine anerkannte Ernährungsform für Hunde. Schau mal ins Internet, du bist nicht die Einzige, die barft

Daher brauchst du dir gar keine Sorgen machen. Was soll dein Ex denn sagen können? Die ernährt ihren Hund mit Rohkost? Das ist weder schädlich (Ausnahme Schweinefleisch), noch verboten. Keine Angst! Ein Wolf in der Natur packt sich seine Beute auch nicht erst über den Grill und dann in eine Dose, er frisst sie auch roh Völlig normal und natürlich!

Hebe alle Drohungen von deinem Ex auf, wirklich alles. Speicher und fotografiere jede Nachricht, heb jeden Brief auf und versuche dich unverzüglich in Gegenwart von deinen Freunden aufzuhalten, wenn er anruft, lass deine Leute zuhören, damit du Zeugen hast.

Am besten blockierst du seine Nummer, sodass er dich nicht mehr erreichen kann. Dann schaukelt sich das auch nicht so hoch. Ignoranz ist die beste und härteste Bestrafung! Lügen musst du keinesfalls. Wenn dich jemand fragt, warum ihr getrennt seid, dann sag kurz und knapp die Wahrheit. Nur weil er ein Lügner ist musst du nicht auch noch zu einem werden!

Wenn es dir hilft ein wenig Angst abzubauen, so geh doch einfach mal auf eine Polizeiwache und frage unverblümt nach, ob das Barfen eines Hundes strafbar im Sinne des Tierschutzgesetzes ist. Erkläre den Polizisten vielleicht genauer, worum es geht. Die können dir Antworten auf deine Sorgen geben und erinnern sich vielleicht an dich, wenn dein Ex seine Drohungen tatsächlich wahr machen sollte. Zusätzlich könntest du deinem Ex zuvorkommen und selbst beim Veterinäramt anrufen und fragen, wie sie zum Thema Barfen stehen. Du musst ja nicht gleich zugeben, dass du das tust, sondern erst mal fragen, ob das okay ist. Ist es ganz sicher womit du dann keine Angst mehr haben brauchst. Such dir Verbündete, die wissen, was dein Ex vorhat. Je mehr davon wissen, desto unglaubwürdiger wird er, grade bei den Ämtern.

Alles wird gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2014 um 17:01

Beweisen
(wenn man es so nennen kann), dass er ei Lügner ist, kann ich aus seinen eigenen Aussagen, bzw. das, was er mir geschrieben hat: Er kann es nicht lenken.

Das, warum ich die Beziehung beendet hatte, habe ich einem Bekannten von mir geschrieben, da er mich fragte, warum mein Freund seine Freundin anschreibt (er wusste noch nicht, dass ich die Beziehung beendet hatte). Auch der Freundin, von seinem (meinem Exfreund) Freund habe ich es geschrieben, da mein Exfreund erzählt hatte, ich hätte schon wieder einen anderen "an der Angel" und hätte ihn während den 2 1/2 Jahren nur verar*cht. Sowie meine Mutter. Sonst habe und werde ich auch nicht mich auch nicht mehr bei Bekannten vonmir/ihm rechtfertigen, warum die Beziehung jetzt beendet wurde

Nein, so was mache ich nicht, möchte nicht jemanden als mein "Freund" vorweisen oder so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2014 um 17:03

Der Meinung
bin ich auch
Weder gekocht, noch sonst wie-hier gibt es (für Hund) kein Schwein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2014 um 17:12

Gekränkt
bin ich nicht mehr (das war ich aber, als er für das Wochenende immer die Beziehung beendet hatte). Ich bin ehrlich gesagt froh und auch von mir selbst überrascht, dass ich diesmal diesen Schritt "gewagt" habe.

Ich bin jetzt keine, die erzählt: er hat..er hat..er hat..-auch ich habe Fehler in dieser Beziehung gemacht und stehe auch dazu. Ich bin zum Beispiel nicht über meinen Schatten gesprungen und bin so nicht ins Schwimmbad gegangen oder so. (Vielleicht wäre hier der Zeitpunkt zu erwähnen, das ich eine starke Angst/Panikstörung habe). Ich bin ein Mensch mit Fehler, kann mit Wahrheit besser umgehen anstatt mit Lügen, drum würde ich mich nicht besser da stellen, als ich bin.

Als aller erstes habe ich über sein Problem (dem Lügen) deswegen gesprochen, weil ich damit einfach nicht klar kam. Ich wusste nicht mehr: wann sagt er die Wahrheit-wann nicht. Ich wusste einfach damit nicht umzugehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2014 um 17:15

Ich
werde den Kontakt nicht mehr aufnehmen.

Zur Polizei werde ich wirklich erst dann gehen, wenn es nicht mehr aufhört. Ich denke, die Polizei hat auch was besseres zutun, als sich mit den bisherigen Fakten auseinander zu setzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2014 um 17:27
In Antwort auf fusselbine

Keine Angst
Barfen ist inzwischen eine anerkannte Ernährungsform für Hunde. Schau mal ins Internet, du bist nicht die Einzige, die barft

Daher brauchst du dir gar keine Sorgen machen. Was soll dein Ex denn sagen können? Die ernährt ihren Hund mit Rohkost? Das ist weder schädlich (Ausnahme Schweinefleisch), noch verboten. Keine Angst! Ein Wolf in der Natur packt sich seine Beute auch nicht erst über den Grill und dann in eine Dose, er frisst sie auch roh Völlig normal und natürlich!

Hebe alle Drohungen von deinem Ex auf, wirklich alles. Speicher und fotografiere jede Nachricht, heb jeden Brief auf und versuche dich unverzüglich in Gegenwart von deinen Freunden aufzuhalten, wenn er anruft, lass deine Leute zuhören, damit du Zeugen hast.

Am besten blockierst du seine Nummer, sodass er dich nicht mehr erreichen kann. Dann schaukelt sich das auch nicht so hoch. Ignoranz ist die beste und härteste Bestrafung! Lügen musst du keinesfalls. Wenn dich jemand fragt, warum ihr getrennt seid, dann sag kurz und knapp die Wahrheit. Nur weil er ein Lügner ist musst du nicht auch noch zu einem werden!

Wenn es dir hilft ein wenig Angst abzubauen, so geh doch einfach mal auf eine Polizeiwache und frage unverblümt nach, ob das Barfen eines Hundes strafbar im Sinne des Tierschutzgesetzes ist. Erkläre den Polizisten vielleicht genauer, worum es geht. Die können dir Antworten auf deine Sorgen geben und erinnern sich vielleicht an dich, wenn dein Ex seine Drohungen tatsächlich wahr machen sollte. Zusätzlich könntest du deinem Ex zuvorkommen und selbst beim Veterinäramt anrufen und fragen, wie sie zum Thema Barfen stehen. Du musst ja nicht gleich zugeben, dass du das tust, sondern erst mal fragen, ob das okay ist. Ist es ganz sicher womit du dann keine Angst mehr haben brauchst. Such dir Verbündete, die wissen, was dein Ex vorhat. Je mehr davon wissen, desto unglaubwürdiger wird er, grade bei den Ämtern.

Alles wird gut

Vom
Internet (Foren/Gruppen) weiß ich, dass diese Ernährungsart sehr beliebt ist-jedoch nicht bei allen. (Drum weiß ich auch nicht wie das Vet-Amt dazu stehen würde)

Ich habe alle Nachrichten kopiert (Foto/Screenshot) und gespeichert. Ich habe ihn über all blockiert und seine Nummer gelöscht. (Drum ist es mir auch nicht mehr möglich seine Handynummer zu sperren, da ich sie nicht kenne).

Naja, die Polizei werde ich nicht deswegen fragen. Aber ich habe jemanden vom Tierschutz (sie arbeitet mit dem Tierschutz zusammen) angeschrieben und gefragt, wie das Tierschutzgesetz dazu steht. Wenn die Antwort kommen würde, es sei nicht im Sinne des Tierschutzgesetzes, werde ich meinem Hund dennoch roh ernähren. Aber so weiß ich, ob ich deswegen Bedenken haben muss und selbst wenn-es bekommt meinem Hund besser. Zudem habe ich auch das Vet-Amt angeschrieben und bin gespannt auf die Antwort.
Auch hier habe ich gleich geschrieben, dass ich meinen Hund roh ernähre. (Möchte nichts verheimlichen)

Verbündete, was mein Exfreund vor haben wird, kenne ich nicht, bzw. habe den Kontakt abgebrochen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 18:52

Er hatte
sich noch mal gemeldet heute "ich habe dir was in whatsapp geschrieben"-das kam per sms. Schön, jetzt habe ich wieder seine Nummer zum sperren

Die Whatsappnachricht habe ich nicht bekommen (habe ihn gesperrt) und werde ein teufel tun und dieser Nachricht auch nur einen Hauch an Aufmerksamkeit zu geben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2014 um 23:17

Das ein Hund nicht roh ernährt werden darf,
bzw. man so seinen Hund krank füttert,
behauptete mein Exfreund.

Ja, früher gab es das, was vom Tisch übrig war, bzw. im Kühlschrank. Aber er war/ist wohl der Meinung, das die Hunde schon auf das trockenfutter "gezüchtet" wurden.

Tja, was soll man dazu sagen? Er war jemand, der noch nie ein Hund hatte und ihre Katze mit Whiskas gefüttert hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen