Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er will Kinder - ich nicht

Er will Kinder - ich nicht

28. April 2016 um 9:10 Letzte Antwort: 29. April 2016 um 12:40

Hallo,
ich habe vor 3 Wochen einen richtig tollen Mann kennengelernt. Er sagt er ist wahnsinnig verliebt. Er zweifelt jetzt jedoch und hat sich etwas zurückgezogen weil er unbedingt noch Vater werden möchte.
Ich habe schon 2 Kinder von 2 Vätern und obwohl es wunschkinder waren wurde ich einfach im Stich gelassen. Das ist der Hauptgrund warum ich meine Familienplanung auch abgschlossen habe. Ich hätte zuviel Angst am Ende mit 3 Kindern alleine dazustehen.
Schon klar, wir kennen uns jetzt erst 3 Wochen. Aber ansich ist es ja nicht schlecht dieses Thema von anfang an zu klären. Ich wär aber unendlich traurig Ihn aus diesem Grund jetzt schon zu verlieren.
Hat jemand einen Rat? Ich kann mir Ihn als Vater toll vorstellen, aber soll ich Ihm Hoffnungen machen? und was ist wenn ich dann doch nicht an den Punkt komme wo ich bereit wäre?

LG Ina

Mehr lesen

28. April 2016 um 9:37

Hmmm....
Ja du hast das richtig verstanden. Und evtl. kann ich mir das vorstellen. Ich hab ja nur bedenken was ist wenn ich mir das in paar jahren anders überlege und ich ihm sozusagen die zeit gestohlen habe eine frau zufinden die eins möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. April 2016 um 9:46

...
Nicht falsch verstehen; es geht in keinster weise darum JETZT ein Kind zu zeugen, sondern ganz allgemein. und da find ich es mit 36 Jahren schon gerechtfertigt das frühzeitig zu klären. Bevor man sich am Ende verletzt.
Und das er sich etwas zurückzieht dafür hab ich sogar verständnis, er fühlt sich vielleicht in einer zwickmühle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. April 2016 um 9:50

Guter aspekt
...es kann gut sein das ich bindungsängste habe oder auch verlustängste. Ich hab mich damit noch nicht auseinandergesetzt. Am liebsten hätt ich immer Garantien und ich weiß natürlich dass es die nicht gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. April 2016 um 12:40

Wir hatten
gestern noch mal ein langes tolles gespräch, bei dem wir uns sehr einig sind über alles. Er ist auch etwas zurückgerudert und möchte sich gedanken machen ob es wirklich sein innigster Babywunsch ist oder ob es vielleicht auch ein unbewußter familiärer zwang ist so nach dem Motto "weil das halt nunmal dazu gehört". Auf jeden Fall ist der Druck auch weg am besten jetzt sofort ein Baby zu machen. In einem Jahr (oder wann auch immer) kann man das thema nochmal aufgreifen.
Mit dem ersten Vater war ich 1 Jahr zusammen mit dem zweiten 6 Jahre bevor ich schwanger wurde. Der 1. ist gleich gegangen und der 2. als unser Sohn 1 Jahr alt war.
Ich hab diesem neuen Mann meine Kinder noch nicht vorgestellt und möchte damit auch noch warten. Aber er freut sich schon sehr darauf, akzeptiert aber das ich noch warten will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club