Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er will keine Beziehung obwohl alles passt

Er will keine Beziehung obwohl alles passt

15. Februar 2016 um 18:25

Hallo zusammen,

ich hoffe ich bekomme hier ehrlichen Rat und hoffe, dass ich keine unsensiblen, vernichtenden Kommentare ernte (wenn jemand auf dem Boden liegt, muss man nicht noch drauf treten).

Zu meiner Geschichte: Ich bin seit ca. einem Jahr Single, habe mich gerade so damit abgefunden und vor allem wieder zu mir selbst gefunden nach einem wirklich unschönen letzten Beziehungsende und dann habe ich IHN kennengelernt. Es hat vom ersten miteinander schreiben gepasst. Das erste Date hat das Ganze dann noch getoppt - wie waren beide begeistert voneinander. Seine Augen haben gefunkelt, meine auch und wir haben uns auch direkt nach diesem ersten Date fast jeden Tag wiedergesehen. Es war immer wunderschön, wir haben wirklich gescherzt, dass wir seelen-verwandte wären, weil wir einfach so unglaublich viel gemeinsam haben. Er hat mir auch gesagt, dass er mich in so vielerlei Hinsicht anziehend findet und mir das auch gezeigt. Ich war von Anfang vorsichtig, wollte mich nicht zu früh freuen, weil es einfach so perfekt und schon fast unwirklich war.... aber nach ein paar Treffen und der Art wie er sich benommen hat (sich immer gemeldet, wollte mich permanent sehen, hat mit mir gekuschelt, mir seine Nähe gezeigt... irgendwann kam auch Sex dazu etc.) habe ich mich ihm immer mehr geöffnet bzw. mich nach und nach mehr auf die Sache eingelassen, da ich dachte zu spüren, dass er mich genau so will wie ich ihn.

Nun ja. Dann gab es aber bei den letzten Treffen immer mal wieder die ein oder adere Situation bei der ich irgendwie stutzig wurde... beispielsweise hat er gesagt er würde spüren dass ich angespannt bin und er würde das Gefühl haben, dass ich gewisse Erwartungen an ihn habe. Das kam wahrscheinlich daher, dass er mir ein paar Dinge von seiner Ex erzählt hat (die beiden sind erst seit 2 Monaten getrennt - sie hat ihn verlassen) und ich darauf hin etwas stutzig wurde, ob er mit dem Thema auch wirklich durch ist und dann eben mal nachgefragt hab. Laut seiner Aussage ist das Thema durch. Trotzdem hat ihn das wohl genervt/unter Druck gesetzt dass ich da so genau nachgefragt habe. Habe ich deswegen getan (mein gutes Recht), weil ich gerne wissen möchte wo ich dran bin.

Vor ein paar Tagen kam es dann zu einer ähnlichen Situation - er hatte sich widersprochen bzgl. der Sache mit seiner Ex und ich habe wieder nachgefragt. Das Ganze hat dann zu einer Aussprache geführt was denn jetzt eigentlich mit uns beiden ist bzw. was das Ganze ist und/oder werden könnte. Er meinte dann, dass das mit seiner Ex eben noch nicht lange her sei, er überhaupt nicht damit gerechnet hat so schnell jemand Neues zu treffen und wo es dann auch noch so gut passt und dass er grade in einer Lebenssituation ist (Studium), in der er keinen Kopf hat und dass er es auch sein kann dass das Ganze mit uns zu nichts Festem führt. Für mich: Alarmglocke rot: Der Typ wird dir das Herz brechen, der sichert sich jetzt schon ab für den Fall dass er dir in ein paar Monaten sagt: Ne Schätzchen alles cool mit dir, aber Beziehung is nich.

Ich habe darüber mit mehreren außenstehenden Personen gesprochen und keiner (inklusive mir) kann verstehen wo das verdammte Problem liegt. Wenn man doch jemanden kennenlernt (erwartet oder nicht) bei dem ALLES passt (und das hat er mehrfach betont, auch dass ihn das total flasht), dann ist es doch völlig egal in welcher Lebenssituation man ist dann will man denjenigen doch nicht verlieren bzw. will ihn doch als Partner haben?! Lieber dann so jemanden gehen lassen oder so ne lockere scheiße laufen lassen anstatt mich zu seiner Freundin zu machen?

Ich verstehe gerade die Welt nicht mehr und ich könnte damit leben wenn es nicht gefunkt hätte, ihm irgendwas an mir nicht passen würde oder etwas dergleichen (wobei das natürlich auch hart wäre), aber wenn alles stimmt dann hier mit solchen echt für mich schwachen Argumenten zu kommen um sich aus der Beziehungs-Nummer raus zu stehlen? Hä?! Also entweder ist er echt ein super Schauspieler und hat mir die ganzen Treffen einen vorgespielt oder ich weiß einfach auch nicht mehr.

Ich habe nun regelrecht die Flucht ergriffen, weil ich nicht bereit bin für so ne Dauer-Friends-with-benefits scheiße wo man jeden Tag damit rechnen muss gesagt zu bekommen war nett und tschüss oder immer diese winzige hoffnung mit sich rum trägt: wenn seine lebenssituation sich ändert will er mich DANN voll und ganz?

Das ist bullshit und das kriege ich psychisch nicht gebacken. Dabei leide ich selber nur die ganze Zeit und wohlmöglich verschwende ich damit auch meine Zeit, denn ICH möchte etwas Festes und das habe ich von Anfang an offen so kommuniziert. Deswegen habe ich ihm nun gesagt, dass ich das so nicht kann und eben was Festes will und sonst nichts. All or nothing. Hab mich ganz oder hab mich gar nicht. Ich teile nicht meine zeit, meinen Körper und sonstiges mit jemandem der sich nicht zu mir bekennt. Warte nun aktuell auf Antwort, rechne aber damit dass er es so hinnehmen wird und nicht seine Meinung ändert (obwohl ich Beispiele im Freundeskreis kenne wo dieses Kontakt abbrechen tatsächlich zu einer Änderung der Meinung geführt hat).

Ich fühle mich grade schrecklich... er wäre mein Traumman gewesen und ich dachte ich seine Traumfrau. Warum macht er es so kompliziert!? Versteht ihr das?

Danke vorab und sorry dass es etwas ausführlicher wurde...

Liebe Grüße

Mehr lesen

15. Februar 2016 um 18:43

Soviel zum Thema sensibel...
Vielen Dank für die wirklich nicht sehr nette Antwort, aber gut. Ich verstehe was du meinst. Nenne es kompliziert, ich nenne es Selbstschutz. Den habe ich mir - mir selbst zu Liebe - aufgebaut, um nicht schon wieder auf die Nase zu fallen und das ist mein gutes Recht. Andere sind eben eher von der Natur: Ich latsch mal rein und seh nur rosa und dann erwischts mich halt irgendwann vielleicht richtig hart. Ich hingegen will manchem einfach vorbeugen und Schlimmeres verhindern - keine Lust wieder ein Jahr lang in nem Loch zu hängen. Ich weiß dass mir keine eine Garantie geben kann und um eine Garantie geht es mir auch nicht. Es geht mir nur darum eine ehrliche Tendenz vom anderen vermittelt zu bekommen wohin die Reise geht. Ähnlich wie man sich vielleicht nach der hälfte der Probezeit freut, wenn einem der Chef schon mal vermittelt ob man bleiben darf oder damit rechnen muss den Job wieder zu verlieren - called Sicherheit. Wenn mir jemand das Gefühl vermittelt dass er sich jetzt schon Argumente zurecht legt, die er verwenden könnte um sich raus zu reden irgendwann, dann vermittelt mir das keine Sicherheit bzw. die tendenz ist dann logischerweise: Eher nicht. Und dann hab ich doch auch das recht wenn ich dieses gefühl habe mal nachzufragen. Es geht nicht um Versprechen - nochmal. Es geht um Ehrlichkeit und um Tacheles. Dieses Rumgeeier von wege vielleicht ja vielleicht nein ist abturn hoch zehn und zerfrisst einen. Wer da gechillt mit umgehen kann - herzlichen glückwunsch. Bei jedem anderen vielleicht ja, aber nicht wenn dir dein seelenverwandter begegnet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2016 um 8:21

Nun, wenn Du das "nicht gebacken bekommst"
dann brich ab. So einfach ist das.

Es hat nun einmal jeder sein eigenes Tempo, wie und wann man entscheidet, ob es "was Festes" wird - ja, natürlich, auch wenn man verliebt ist und es augenscheinlich passt.
Wenn sich das Tempo bei beiden grundsätzlich unterscheidet, dann ist Deine Überschrift schon widerlegt - bei Euch passt definitiv NICHT "alles". In dem Falle passt sogar etwas grundsätzliches nicht.

Ob das jetzt ein "unsensibler, vernichtender Kommentar" für Dich ist oder nicht - es ist einfach meine eigene und oft genug auch leidvolle Erfahrung. Ich bin selbst ein Mensch, der sich, wenn überhaupt, erst nach Monaten in der Phase, in der Ihr gerade seid, für "etwas Festes" entscheidet - wenn derjenige, in den ich mich da verliebt hatte und er sich in mich, da ein grundsätzlich anderes Tempo hat, dann blieb nur abbrechen und das ganze beenden, weil es eben nicht "passte".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2016 um 11:07

...
Er ist doch ehrlich und deutlich zu dir. Er mag dich, hat gerne Sex mit dir aber will keine Beziehung- mit dir.
Entschuldige wenn wir da keine bessere Nachricht für dich haben aber du wirst dich damit arrangieren und deine Entscheidung treffen müssen.
Warum er nicht will? Na einfach weil er nicht will. Was hilft dir da ein tiefenpsychologisches Verständnis?
Und nein, du kannst das / dich/ ihn nicht ändern sonst hätte er dir das schon gesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2016 um 13:44

Ich war schon zweimal in der Situation..
...ich bin zwar eine Frau, aber ich finde nicht, dass das einen großen Unterschied macht, ich kann ihn jedenfalls gut verstehen. Ich kann auch verstehen, dass deine Art ihm Druck macht (das darfst du nicht auf die beiden Gespräche festmachen, dass kann auch einfach z.B. daran liegen dass du ihm immer gesagt hast dass du was festes willst usw.)

Wenn man sich gerade erst getrennt hat, dann KANN (!) man gar nicht ernsthaft eine neue Beziehung wollen, Er ist also sehr ehrlich zu dir und nicht er ist der, der das Problem hat, sondern du. Sein Verhalten ist nämlich völlig normal. Sich so schnell auf was neues fest einzulassen bedeutet, zu flüchten, egal, wie sehr man den anderen mag.
Du musst versuchen, etwas mehr Verständnis für seine Situation zu haben. Ich glaube nicht, dass er sich für eine feste Beziehung mit dir entscheidet. Falls doch, bin ich ziemlich sicher, er wird bald das Gefühl haben, was verpasst zu haben, sich nicht ausgelebt zu haben, seine Freiheit zu schnell aufgegeben zu haben usw.- und dann macht er sowieso Schluss.
Bei so jemandem zu drängeln macht keinen Sinn und ich bin ziemlich sicher, du hast ihn jetzt schon vergrault, weil er sich (wenn er ehrlich ist) gar nicht fix für dich entscheiden KANN, weil es sich für ihn nicht richitg anfühlt- egal, wie gern er dich hat.

Vor dem WIR kommt immer (immer immer immer) das ICH.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2016 um 15:23

Man
kann das nicht pauschalisieren, dass jeder eine bestimmte Zeit nach einer Beziehung braucht um diese zu verarbeiten. Manche tun dies noch während sie mit dem anderen zusammen sind (vllt. auch ohne es zu merken)

Ich war nach meiner letzten Beziehung (4 Jahre) keine Woche Single. Am Ende der letzten Beziehung waren einfach Null Gefühle mehr übrig.

Der Mann der Threadstellerin gehört aber wohl zu der Sorte, die noch nicht mit der Beziehung abgeschlossen haben, was auch verständlich ist, wenn sie mit ihm Schluss gemacht hat.

Ich würde versuchen die Sache abzuhaken. Wenn du es psychisch nicht schaffst hingehalten zu werden, dann bleibt wohl keine andere Möglichkeit als Kontaktabbruch, so weh es auch tut. Natürlich ist es schade, aber bei einer Beziehung spielen nicht nur die beiden Charaktere, sondern auf vorallem das Timing mit rein. Bei euch hat das Timing halt eben nicht gepasst( und vermutlich auch andere Sachen, die man erst nach der Verliebtheitsphase feststellen würde).

Vielleicht trefft ihr euch in ein paar Monaten/Jahren nochmal und das Timing ist besser. Oder ihr bleibt ganz locker befreundet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2016 um 15:28

Habe
schon bei der Überschrift gedacht: Dann will er eben einfach keine Beziehung mit Dir.

Es gibt darüber ein Buch und einen Film: "Er steht einfach nicht auf Dich."

Es ist leider so, dass Männer sich entweder Hals über Kopf verlieben oder gar nicht.
Was mit der Einen jahrelang nicht möglich war, geht mit der Nächsten schon nach wenigen Wochen.

Du solltest das nicht so vernunftgesteuert angehen.
Es mag sein, dass bei euch objektiv gesehen alles passt, aber wenn er sich nicht verliebt hat, dann spielt das keine Rolle.

Die wahscheinlichste Reaktion auf Deine Pistole auf die Brust (was ich übrigens gut finde) ist, dass er sich ewig gar nicht gemeldet und dann irgendwann mit der Ausrede, er wäre so beschäftigt gewesen.
Ich gehe davon aus, dass er sich Dich warm halten wird, bis er eine Frau kennenlernt, mit der ER eine Beziehung eingehen möchte.

Ich rate Dir dringend dazu den Kontakt einfach abzubrechen, denn keine Antwort ist auch eine Antwort.
Männer lassen sich ihre Traumfrau nicht einfach so durch die Lappen gehen. Wenn er eine Beziehung mit Dir gewollt hätte, dann hätte er das direkt am Anfang signalisiert.
Sei so konsequent und bleib bei Deinem Ultimatum: Alles oder Nichts. Mach Dich nicht lächerlich, indem Du dann doch faule Kompromisse eingehst und sein Betthäschen wirst. Viele Männer behandeln ihre Betthäschen sehr liebevoll...

Natürlich gibt es diese ominösen Pärchen, die jahrelang umeinander kreisen, bevor sie merken, dass sie sich "in den besten Freund" verliebt haben und endlich Nägel mit Köpfen machen.
Aber auch in dieser Konstellation ist es immer die Frau, die unentschlossen ist. Männer verlieben sich SOFORT.

Es tut mir leid, dass meine Antwort so vernichtend ausfällt, aber ich habe es am eigenen Leib erfahren, wie es ist, in jemanden verliebt zu sein, der einen nur warm hält.
Das raubt unnötig Energie und führt zu nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen