Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Er will keine Beziehung..

Letzte Nachricht: 3. März 2021 um 20:30
mranderson
mranderson
24.02.21 um 17:55
In Antwort auf ailuj

Hmm, also eigentlich dachte ich all die Jahre  ich wäre eine Frau, aber jetzt wo du es sagst, vl bin ich ja doch ein Mann...



 

Ach Frauen die so reden, die sind nur sauer, weil ich den Frauen einen Strick durch die Rechnung mache, den Mann mit Sex versklaven zu können. 

Funktioniert bei mir eben nicht. 

Und genau weil ich darauf bestehe zu bezahlen. Somit habe ich nichts, was ich der Frau noch irgendwie schulden würde. 

 

Gefällt mir

Mehr lesen

mranderson
mranderson
24.02.21 um 17:59
In Antwort auf ailuj

Sag mal, hast du heute noch nicht gekackt und/oder noch keinen Sex gehabt? Lässt du deinen Druck jetzt hier raus?

Du hast so ein süßes Hunderl als Avatar, das passt gar nicht zu deinen Aggressionen.

Wieso sollte ich auf unbgebildete Aussagen nicht agressiv reagieren? 

Keine Ahnung, wie es bei dir ist, aber ich bezahle Steuern, und nicht wenig, damit jeder Mensch gratis eine Grundbildung bekommt. 

Also kann ich auch erwarten, dass die angewendet wird, wenn man mit mir verkehrt. 

Kann aber jemand, der keine Steuern bezahlt, warscheinlich nicht verstehen. 
Anders kann man nicht erklären, warum jemand nicht agressiv wird, wenn Geld, was man für Bildung dem Staat überlässt, einfach nicht genutzt wird. 

Gefällt mir

A
ailuj
24.02.21 um 18:00
In Antwort auf mranderson

Ach Frauen die so reden, die sind nur sauer, weil ich den Frauen einen Strick durch die Rechnung mache, den Mann mit Sex versklaven zu können. 

Funktioniert bei mir eben nicht. 

Und genau weil ich darauf bestehe zu bezahlen. Somit habe ich nichts, was ich der Frau noch irgendwie schulden würde. 

 

Einen Strick durch die Rechnung? Du meinst wohl Strich...nehme ich an.

Wie lautet denn meine Rechnung, MRanderson?  Deine Lebenserfahrung würde mich hier ja brennend interessieren. Du scheinst ein sehr weiser Mann zu sein, nur mal her,  mit deinen Weisheiten.

"Funktioniert bei mir eben nicht."
Glaube mir, Männer in einem Frauenforum die dazu noch einen Welpen als Profilbild haben zählen nun wirklich nicht zu meinem Beuteschema... Da musst du vor mir keine Angst haben.


 

3 -Gefällt mir

A
ailuj
24.02.21 um 18:03
In Antwort auf mranderson

Wieso sollte ich auf unbgebildete Aussagen nicht agressiv reagieren? 

Keine Ahnung, wie es bei dir ist, aber ich bezahle Steuern, und nicht wenig, damit jeder Mensch gratis eine Grundbildung bekommt. 

Also kann ich auch erwarten, dass die angewendet wird, wenn man mit mir verkehrt. 

Kann aber jemand, der keine Steuern bezahlt, warscheinlich nicht verstehen. 
Anders kann man nicht erklären, warum jemand nicht agressiv wird, wenn Geld, was man für Bildung dem Staat überlässt, einfach nicht genutzt wird. 

Dann müsste hier aufgrund deiner Ortographie aber auch jeder aggressiv werden.

Ich frage mich, woher manche Menschen ihre Selbstsicherheit hernehmen. Da könntest du manchen Leuten wirklich eine Scheibe abgeben. Was du zu viel hast, haben andere zu wenig.

Gefällt mir

Anzeige
mranderson
mranderson
24.02.21 um 18:04
In Antwort auf ailuj

Einen Strick durch die Rechnung? Du meinst wohl Strich...nehme ich an.

Wie lautet denn meine Rechnung, MRanderson?  Deine Lebenserfahrung würde mich hier ja brennend interessieren. Du scheinst ein sehr weiser Mann zu sein, nur mal her,  mit deinen Weisheiten.

"Funktioniert bei mir eben nicht."
Glaube mir, Männer in einem Frauenforum die dazu noch einen Welpen als Profilbild haben zählen nun wirklich nicht zu meinem Beuteschema... Da musst du vor mir keine Angst haben.


 

Wie deine Rechnung lautet weiss ich nicht, intressiert mich auch nicht. 

Ich kann nur sagen, dass Frauen, die sich über meine Einstellung aufregen, eben diese sind, die Männer jahrelang mit Sex expressen, in eine Beziehung drängen, und den Mann mit Sex gefügig machen. 

Und davon gibt es nicht wenige Frauen. 

Genauso wie es Männer gibt, die dass mit Frauen machen. Nicht mit Sex, da funktioniert es ein bisschen anders. 

Beides völlig inakzeptabel! 

Gefällt mir

J
jacqueline_84
24.02.21 um 18:04
In Antwort auf anonymus-w88

Hey, habe eine Frage.. hauptsächlich an die Männer..

Wart ihr schonmal in einer Situation, wo ihr erst keine beziehung wolltet aber es sich vielleicht geändert hat ?

Ich treffe seit monaten jemanden.. er kann kaum die Finger von mir lassen. Sagt ich bin perfekt und er ist absolut verrückt nach mir.. der sex ist auch mega.. wir sind absolut süchtig nacheinander.. aber wie tief können die gefühle da sein ? 

Ich weis nicht wie es bei ihm ist, aber ich habe so eine vertrautheit noch nie gehabt.. meine Gefühle zu ihm sind stark aber anders als ich es kenne.. 
Er assoziiert mit dem thema beziehung nur negatives und möchte auch keine.. 
es war von anfang an auch nur als F+ gedacht..

Aber er sagt auch das es mit uns perfekt ist und er das so schnell nicht mehr aufgeben will und andere Frauen ihn nicht interessieren.. er mich einfach viel zu sehr mag..

Ich möchte nur ungern, schnell ausgetauscht werden..

Hat jemand mal ähnliches erlebt ? Wie ist es aus der sicht eines mannes ?

Hallo, 
wenn es eigentlich nur F+ sein soll, dann sind die Bedingungen ja soweit klar.

Wenn du dich nun in ihn verliebt hast, er aber keine Beziehung möchte, dann würde ich dir raten, die Finger von ihm zu lassen.

Du wirst auf jeden Fall verlieren, wenn du das so weiter machst. 

Am besten sag ihm einfach die Wahrheit, dass sich bei dir mehr entwickelt hat. 

So bist du ehrlich zu dir und zu ihm und du kannst dann damit abschließen. Zu hoffen, dass er sich vielleicht doch irgendwann in dich verliebt, ist eher hoffnungslos. Männer meinen nämlich zu 99 Prozent das was sie sagen. 

Gefällt mir

mranderson
mranderson
24.02.21 um 18:05

expressen, ich meine erpressen. 
Ich lerne dass NIE mit diesen blöden Tastaturen ohne Knöpfe! 

Gefällt mir

Anzeige
mranderson
mranderson
24.02.21 um 18:08
In Antwort auf jacqueline_84

Hallo, 
wenn es eigentlich nur F+ sein soll, dann sind die Bedingungen ja soweit klar.

Wenn du dich nun in ihn verliebt hast, er aber keine Beziehung möchte, dann würde ich dir raten, die Finger von ihm zu lassen.

Du wirst auf jeden Fall verlieren, wenn du das so weiter machst. 

Am besten sag ihm einfach die Wahrheit, dass sich bei dir mehr entwickelt hat. 

So bist du ehrlich zu dir und zu ihm und du kannst dann damit abschließen. Zu hoffen, dass er sich vielleicht doch irgendwann in dich verliebt, ist eher hoffnungslos. Männer meinen nämlich zu 99 Prozent das was sie sagen. 

Männer sagen zu 99 Prozent was sie sagen? 

Frauen etwa nicht? 
Heisst dass also Frauen lügen allen und jedem die Hucke voll? 

Cool sowas mal von einer Frau zu hören! 

Vielen Dank! Made my Day! 

Gefällt mir

mranderson
mranderson
24.02.21 um 18:08
In Antwort auf jacqueline_84

Hallo, 
wenn es eigentlich nur F+ sein soll, dann sind die Bedingungen ja soweit klar.

Wenn du dich nun in ihn verliebt hast, er aber keine Beziehung möchte, dann würde ich dir raten, die Finger von ihm zu lassen.

Du wirst auf jeden Fall verlieren, wenn du das so weiter machst. 

Am besten sag ihm einfach die Wahrheit, dass sich bei dir mehr entwickelt hat. 

So bist du ehrlich zu dir und zu ihm und du kannst dann damit abschließen. Zu hoffen, dass er sich vielleicht doch irgendwann in dich verliebt, ist eher hoffnungslos. Männer meinen nämlich zu 99 Prozent das was sie sagen. 

Männer MEINEN zu 99 Prozent was sie sagen? 

Frauen etwa nicht? 
Heisst dass also Frauen lügen allen und jedem die Hucke voll? 

Cool sowas mal von einer Frau zu hören! 

Vielen Dank! Made my Day! 



 

Gefällt mir

Anzeige
H
h.m.
24.02.21 um 18:10
In Antwort auf mranderson

expressen, ich meine erpressen. 
Ich lerne dass NIE mit diesen blöden Tastaturen ohne Knöpfe! 

Ich bin der Meinung, du solltest mir die Kohle für Bildung direkt überweisen, dann kannst Du auch sicher sein, dass sie an der richtigen Stelle ankommt. Vielleicht nehme ich dann erstmal etwas Sex- Nachhilfe. Ich gebe dir gerne über die Lernfortschritte Auskunft.

Gefällt mir

mranderson
mranderson
24.02.21 um 18:15
In Antwort auf h.m.

Ich bin der Meinung, du solltest mir die Kohle für Bildung direkt überweisen, dann kannst Du auch sicher sein, dass sie an der richtigen Stelle ankommt. Vielleicht nehme ich dann erstmal etwas Sex- Nachhilfe. Ich gebe dir gerne über die Lernfortschritte Auskunft.

Ach Nachilfe, dass Argumente und vor allem Kritik immer sachliche Begründen enthalten sollten, warum man etwas negativ sieht, und nicht nur aus wörten wie dass ist Müll, oder ähnlichen Begriffen bestehen sollten, würde mir schon reichen. 

Lernt man eigentlich schon in der Hauptschule. 

Oder hat da ein Lehrer Prüfungen von dir bewertet mit. 
Ist Sülze, ohne zu erklären was den genau so schlecht war? 

Denke kaum! 

Gefällt mir

Anzeige
H
h.m.
24.02.21 um 18:22
In Antwort auf mranderson

Ach Nachilfe, dass Argumente und vor allem Kritik immer sachliche Begründen enthalten sollten, warum man etwas negativ sieht, und nicht nur aus wörten wie dass ist Müll, oder ähnlichen Begriffen bestehen sollten, würde mir schon reichen. 

Lernt man eigentlich schon in der Hauptschule. 

Oder hat da ein Lehrer Prüfungen von dir bewertet mit. 
Ist Sülze, ohne zu erklären was den genau so schlecht war? 

Denke kaum! 

O.K. ich nehms zurück, ich glaube eher muss ich dir was überweisen, weil man deine Kommentare wegen mangelhafter Orthographie, Grammatik oder Zeichensetzung oftmals gar nicht so leicht verstehen kann, vom Inhalt mal abgesehen. Oder du nimmst das selbst in die Hand und investierst dein Geld mal etwas anders

Gefällt mir

mranderson
mranderson
24.02.21 um 18:22
In Antwort auf ailuj

Dann müsste hier aufgrund deiner Ortographie aber auch jeder aggressiv werden.

Ich frage mich, woher manche Menschen ihre Selbstsicherheit hernehmen. Da könntest du manchen Leuten wirklich eine Scheibe abgeben. Was du zu viel hast, haben andere zu wenig.

Tippfehler sind jetzt schon gleichzusetzten mit fehlender Rechtschreibung?

Da fängt es ja schon an, warum du schon mal nicht befugt bist, mich zu korrigeieren. Tippfehler gleichzusezten mit mangelder Rechtschreibung, zeugt davon, dass du vom Schreiben keine Ahnung hast. 

Gibt auch Menschen mit Legastenie, die können perfekt Schreiben, aber sie erkennen die Fehler nicht, wenn sie selber Schreiben! Liegt nicht an der Rechtschreibung.  

Darum: 
Nochmal, korrigiergen, und kritisieren darf nur jemand, der es selber besser kann! 

Oder akzeptierst du einen Fahrprüfer, der selber keine 50 Meter fahren kann, ohne ein Auto zu schrotten. Und dir nur sagt, du hättest nicht bestanden, weil du scheisse fährst, aber nicht sagen kann, welche Fehler du gamcht hast? 

KAUM! 

Wieso sollte man also ein Verhalten im Internet tolerieren, was man sonst niergends akzpeiteren würde? Sehe ich nicht ein. 

Gefällt mir

Anzeige
mranderson
mranderson
24.02.21 um 18:30
In Antwort auf h.m.

O.K. ich nehms zurück, ich glaube eher muss ich dir was überweisen, weil man deine Kommentare wegen mangelhafter Orthographie, Grammatik oder Zeichensetzung oftmals gar nicht so leicht verstehen kann, vom Inhalt mal abgesehen. Oder du nimmst das selbst in die Hand und investierst dein Geld mal etwas anders

Tipfehler, wegen mangelder Tastatur,
Leseinhalt nicht verstehen können, 
und Rechtschreibung ist für dich ein und dass Selbe!  
Obwohl diese Probleme völlig Grundverschieden sind.

Siehst du, du hast ja selber keinen Deut Ahnung von Deutsch. Aber spielst den Oberlehfer! 
Den Oberlehrer spielen, aber Rechtschreibung und Leseverstehen und Tippfehler alles in einen Sack schmeissen. 

Genau dass geht nicht! Wenn man schon andere belehrt, muss man Ahnung von der Thematik haben, und nicht das Bildungsniveau eines Schulschwänzers vorweisen, aber sich für den Proffessor in Germanistik halten. 
 

Gefällt mir

H
h.m.
24.02.21 um 18:37
In Antwort auf mranderson

Tipfehler, wegen mangelder Tastatur,
Leseinhalt nicht verstehen können, 
und Rechtschreibung ist für dich ein und dass Selbe!  
Obwohl diese Probleme völlig Grundverschieden sind.

Siehst du, du hast ja selber keinen Deut Ahnung von Deutsch. Aber spielst den Oberlehfer! 
Den Oberlehrer spielen, aber Rechtschreibung und Leseverstehen und Tippfehler alles in einen Sack schmeissen. 

Genau dass geht nicht! Wenn man schon andere belehrt, muss man Ahnung von der Thematik haben, und nicht das Bildungsniveau eines Schulschwänzers vorweisen, aber sich für den Proffessor in Germanistik halten. 
 

Na du bist mir aber einer! Am besten du erzählst uns mal wieder was über tiefgründige Gespräche (musst Du für die auch bezahlen?) oder auch von deinem Pferd, da haben wir vielleicht mehr Schnittmenge als mit der deutschen Sprache.

Gefällt mir

Anzeige
mranderson
mranderson
24.02.21 um 18:44
In Antwort auf h.m.

Na du bist mir aber einer! Am besten du erzählst uns mal wieder was über tiefgründige Gespräche (musst Du für die auch bezahlen?) oder auch von deinem Pferd, da haben wir vielleicht mehr Schnittmenge als mit der deutschen Sprache.

Na du bist mir Einer! 
Einer wird gross geschrieben! 

Satzzeichen setzt du auch keine, oder völlig falsch. 
Aber Anderen vorwerfen, sie würden Rechtschreibung nicht beherrschen. 

Ich denke, jemand der selber tausend Fehler in einem Satzt hat, kann nicht wirklich beurteilen, ob jemand anderes richtig schreibt oder nicht. 

Aber ist passend für jemand, der schon auf dem Niveau eines Hautpschüler in eine Diskussion reinschneit. 

Gefällt mir

H
h.m.
24.02.21 um 18:50
In Antwort auf mranderson

Na du bist mir Einer! 
Einer wird gross geschrieben! 

Satzzeichen setzt du auch keine, oder völlig falsch. 
Aber Anderen vorwerfen, sie würden Rechtschreibung nicht beherrschen. 

Ich denke, jemand der selber tausend Fehler in einem Satzt hat, kann nicht wirklich beurteilen, ob jemand anderes richtig schreibt oder nicht. 

Aber ist passend für jemand, der schon auf dem Niveau eines Hautpschüler in eine Diskussion reinschneit. 

Ich empfehle dir Pfannkuchen mit Biersoße. Vorzüglich! Hilft auch gegen Ärger mit renitenten Diskussionsteilnehmern.

Gefällt mir

Anzeige
A
ailuj
24.02.21 um 19:00
In Antwort auf mranderson

Na du bist mir Einer! 
Einer wird gross geschrieben! 

Satzzeichen setzt du auch keine, oder völlig falsch. 
Aber Anderen vorwerfen, sie würden Rechtschreibung nicht beherrschen. 

Ich denke, jemand der selber tausend Fehler in einem Satzt hat, kann nicht wirklich beurteilen, ob jemand anderes richtig schreibt oder nicht. 

Aber ist passend für jemand, der schon auf dem Niveau eines Hautpschüler in eine Diskussion reinschneit. 

Und es heißt groß, nicht grossssss.

 

Gefällt mir

A
ailuj
24.02.21 um 19:04
In Antwort auf mranderson

Wie deine Rechnung lautet weiss ich nicht, intressiert mich auch nicht. 

Ich kann nur sagen, dass Frauen, die sich über meine Einstellung aufregen, eben diese sind, die Männer jahrelang mit Sex expressen, in eine Beziehung drängen, und den Mann mit Sex gefügig machen. 

Und davon gibt es nicht wenige Frauen. 

Genauso wie es Männer gibt, die dass mit Frauen machen. Nicht mit Sex, da funktioniert es ein bisschen anders. 

Beides völlig inakzeptabel! 

Ich rege mich nicht über deine Einstellung auf. Sie ist subjektiv, und nicht objektiv.

Ich kenne keine Frau die einen Mann mit Sex erpresst.

Gefällt mir

Anzeige
A
ailuj
24.02.21 um 19:07
In Antwort auf mranderson

Tippfehler sind jetzt schon gleichzusetzten mit fehlender Rechtschreibung?

Da fängt es ja schon an, warum du schon mal nicht befugt bist, mich zu korrigeieren. Tippfehler gleichzusezten mit mangelder Rechtschreibung, zeugt davon, dass du vom Schreiben keine Ahnung hast. 

Gibt auch Menschen mit Legastenie, die können perfekt Schreiben, aber sie erkennen die Fehler nicht, wenn sie selber Schreiben! Liegt nicht an der Rechtschreibung.  

Darum: 
Nochmal, korrigiergen, und kritisieren darf nur jemand, der es selber besser kann! 

Oder akzeptierst du einen Fahrprüfer, der selber keine 50 Meter fahren kann, ohne ein Auto zu schrotten. Und dir nur sagt, du hättest nicht bestanden, weil du scheisse fährst, aber nicht sagen kann, welche Fehler du gamcht hast? 

KAUM! 

Wieso sollte man also ein Verhalten im Internet tolerieren, was man sonst niergends akzpeiteren würde? Sehe ich nicht ein. 

Du kritisierst doch auch, obwohl du es nicht besser kannst, warum sollen andere das dann nicht dürfen?

Wenn du im Netz schreibst, bemüh dich wenigstens Texte richtig zu schreiben.

Du quatschst was von Bildung und davon Steuern zu zahlen, belehrst andere, aber selbst reflektierst du dein Verhalten nicht.


 

Gefällt mir

J
jacqueline_84
24.02.21 um 19:09

Ich will nicht damit sagen, dass Frauen lügen. 

Meistens geht ja die F+ von beiden Seiten aus, aber es ist nun mal Fakt, dass Frauen schneller Gefühle entwickeln, wenn alles perfekt läuft. 

Ich persönlich kenne sowas auch und habe dann eine Entscheidung treffen müssen.

Ich habe auch viele Männer im Freundeskreis, die erlebt haben dass die Frau sich verliebt hat, aber für sie war es eben NUR Sex selbst wenn der Rest drum herum stimmte.

Gefällt mir

Anzeige
I
ileen_21703812
24.02.21 um 19:26
In Antwort auf mranderson

Wie deine Rechnung lautet weiss ich nicht, intressiert mich auch nicht. 

Ich kann nur sagen, dass Frauen, die sich über meine Einstellung aufregen, eben diese sind, die Männer jahrelang mit Sex expressen, in eine Beziehung drängen, und den Mann mit Sex gefügig machen. 

Und davon gibt es nicht wenige Frauen. 

Genauso wie es Männer gibt, die dass mit Frauen machen. Nicht mit Sex, da funktioniert es ein bisschen anders. 

Beides völlig inakzeptabel! 

Die armen Männer.
Werden erpresst, gedrängt, gefügig gemacht.🙈
 

1 -Gefällt mir

I
ileen_21703812
24.02.21 um 19:28
In Antwort auf jacqueline_84

Ich will nicht damit sagen, dass Frauen lügen. 

Meistens geht ja die F+ von beiden Seiten aus, aber es ist nun mal Fakt, dass Frauen schneller Gefühle entwickeln, wenn alles perfekt läuft. 

Ich persönlich kenne sowas auch und habe dann eine Entscheidung treffen müssen.

Ich habe auch viele Männer im Freundeskreis, die erlebt haben dass die Frau sich verliebt hat, aber für sie war es eben NUR Sex selbst wenn der Rest drum herum stimmte.

Woran liegt das denn nun, dass Frauen eher Gefühle entwickeln und Männer Sex und Gefühle so gut trennen können?

An den Hormonen?

Ist hier vielleicht einE FachspezilistIN
dabei??

Gefällt mir

Anzeige
B
bibi_19999453
24.02.21 um 19:30
In Antwort auf mranderson

Na du bist mir Einer! 
Einer wird gross geschrieben! 

Satzzeichen setzt du auch keine, oder völlig falsch. 
Aber Anderen vorwerfen, sie würden Rechtschreibung nicht beherrschen. 

Ich denke, jemand der selber tausend Fehler in einem Satzt hat, kann nicht wirklich beurteilen, ob jemand anderes richtig schreibt oder nicht. 

Aber ist passend für jemand, der schon auf dem Niveau eines Hautpschüler in eine Diskussion reinschneit. 

Du hast voll einen an der Waffel, und sowas nennt sich Mann . Zum Glück sind nicht alle so wie du

2 -Gefällt mir

J
jacqueline_84
24.02.21 um 19:41

Vielleicht ist ja deine Vermutung richtig, dass es an den Hormonen liegt, ich weiß es aber nicht. Aber Fakt ist eben, dass Frauen bei sowas eher Gefühle entwickeln als Männer.

Eine Spezialisten bin ich auch nicht, aber ich habe mich schon oft mit Freunden sowohl männlich als auch weiblich über das Thema unterhalten. Und das was ich dazu geschrieben habe, ist das was ich aus den Gesprächen mitgenommen habe 

Gefällt mir

Anzeige
S
suzu_20114093
24.02.21 um 19:50
In Antwort auf ileen_21703812

Woran liegt das denn nun, dass Frauen eher Gefühle entwickeln und Männer Sex und Gefühle so gut trennen können?

An den Hormonen?

Ist hier vielleicht einE FachspezilistIN
dabei??

Ich vermute mal,das hat etwas mit Sicherheiten , ein Nest bauen und so zu tun.... Bin da aber eigentlich die Falsche Antwortgeberin über solche Themata. Kenne Dies eher nur gegenteilig. 

Wollte mich nur mal so zu Wort melden... ✌🏻

Und ja klar, kann Frau mit Sex (Und wenn auch nur vorgespielt, bis alles safe ist) beim Mann nutzen um Ziele zu erreichen. Liest man hier doch öfter... 🙃

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

mranderson
mranderson
24.02.21 um 20:09
In Antwort auf ileen_21703812

Woran liegt das denn nun, dass Frauen eher Gefühle entwickeln und Männer Sex und Gefühle so gut trennen können?

An den Hormonen?

Ist hier vielleicht einE FachspezilistIN
dabei??

Das liegt daran, dass Männer Sex aus einem ganz andern Grund haben als Frauen. 

Wie ich schon mehrmals hier erwähnt habe, haben Männer im Knast fast immer Sex mit Männern. Habe auch schon erzählt, dass ich in einer Doku gesehen habe, wie Wärter extra Kondome verteilen in der Dusche. 

Soll heissen, beim Mann ist Sex nichts anderes wie essen, oder eben auf Klo gehen. Sperma muss eben raus. Ist einfach so. 

Eine Frau kann ja auch mein Klo benutzen, wenn ihres zum Beispiel kaputt ist, und wird sich deshalb nicht in mich verlieben. 

Da würde auch keine Frau sich fragen, wieso kannst du das Klo deines Nachbarn benutzen, ohne sich ihn diesen zu verlieben? 

Und Sex beim Mann ist eben meiner Behauptung nach genauso! 

Habe ich aber alles schon geschrieben. Wer lesen kann ist da klar im Vorteil. 

Gefällt mir

Anzeige
mranderson
mranderson
24.02.21 um 20:11
In Antwort auf ailuj

Du kritisierst doch auch, obwohl du es nicht besser kannst, warum sollen andere das dann nicht dürfen?

Wenn du im Netz schreibst, bemüh dich wenigstens Texte richtig zu schreiben.

Du quatschst was von Bildung und davon Steuern zu zahlen, belehrst andere, aber selbst reflektierst du dein Verhalten nicht.


 

Ich kritisiere aber nicht wie ein Hauptschüler, und behaupte einfach, etwas ist scheisse, ohne Argumente zu bringen wieso! 

Dass ist der Unterschied, wenn man nicht mal dass geschnallt hat, hat sowieso zu wenig Verstand, um der Disusskion zu folgen, und sollte dann eben lieber gar nicht schreiben, als Arguemte wie so ein Hautpschüler, der aber in der Hälfte die Schule abgebrochen hat. 

Gefällt mir

mranderson
mranderson
24.02.21 um 20:14
In Antwort auf bibi_19999453

Du hast voll einen an der Waffel, und sowas nennt sich Mann . Zum Glück sind nicht alle so wie du

Schon wieder so ein Hauptschüler, der nicht gelernt hat, wie man Argumente richtig in eine Disskussion einfliessen lässt, aber sich für den moral Rambo hällt. 

Alles so moral Rambos, auf dem Niveau von 10 Jährigen, die sich selber für super Klug halten, aber nicht mal das Niveau der 4 Klasse erreichen. 

Leider sind viel zu viele so wie du! 

Gefällt mir

Anzeige
mranderson
mranderson
24.02.21 um 20:17
In Antwort auf ileen_21703812

Die armen Männer.
Werden erpresst, gedrängt, gefügig gemacht.🙈
 

Nö, arm würde ich die Männer nicht nennen. 

Selber Schuld! Männer hätten ja die wahl! 
Aber sie emanzipieren sich ja nicht. Sie lassen sich lieber 
auf Bezieungen ein, wo sie dann tot unglücklich sind, fremd gehen müssen, 
anstatt einfach zu sagen, STOPP, mit mir nicht. Ich bleibe Single! 

Die Männer hätten ja die Wahl! Also nicht arm, eher naiv und extrem kindisch. 

Gefällt mir

I
ileen_21703812
24.02.21 um 20:18
In Antwort auf mranderson

Das liegt daran, dass Männer Sex aus einem ganz andern Grund haben als Frauen. 

Wie ich schon mehrmals hier erwähnt habe, haben Männer im Knast fast immer Sex mit Männern. Habe auch schon erzählt, dass ich in einer Doku gesehen habe, wie Wärter extra Kondome verteilen in der Dusche. 

Soll heissen, beim Mann ist Sex nichts anderes wie essen, oder eben auf Klo gehen. Sperma muss eben raus. Ist einfach so. 

Eine Frau kann ja auch mein Klo benutzen, wenn ihres zum Beispiel kaputt ist, und wird sich deshalb nicht in mich verlieben. 

Da würde auch keine Frau sich fragen, wieso kannst du das Klo deines Nachbarn benutzen, ohne sich ihn diesen zu verlieben? 

Und Sex beim Mann ist eben meiner Behauptung nach genauso! 

Habe ich aber alles schon geschrieben. Wer lesen kann ist da klar im Vorteil. 

Das ist sehr allgemein gesprochen. Gehört habe ich ähnliches über Männer und ihr Sexverhalten, aber es dies ist nicht immer der Fall.
Mit meinem Exmann habe ich sehr tiefgründiges und unglaublich gefühlsbetontes erlebt.

Kannst Du etwas mit Tantra anfangen?

 

Gefällt mir

Anzeige
mranderson
mranderson
24.02.21 um 20:25
In Antwort auf ileen_21703812

Das ist sehr allgemein gesprochen. Gehört habe ich ähnliches über Männer und ihr Sexverhalten, aber es dies ist nicht immer der Fall.
Mit meinem Exmann habe ich sehr tiefgründiges und unglaublich gefühlsbetontes erlebt.

Kannst Du etwas mit Tantra anfangen?

 

Ist auch nur meine Meinung! Muss ja nicht stimmen, ist einfach was ich so erlebe. 

Tantra heisst für mich, Jahrezentelanges lernen! 
Wenn man Tantra wirklich leben will, braucht das extrem lange, bis man 
da wirklich soweit ist, dass man Tantra richtig usetzen kann. 

Wenn man also Männer schon in der Schule Tantra beibringen würde, dann würde sich da villeicht was ändern. Sehe aber nicht, dass dies der Fall ist. 

Denn wie viele Männer kennen Tantra wirklich? 
Ich behaupte mal 1%!

Vieles was als Tantra verkafut wird, ist ja nicht wirklich Tantra, 
weil Tantra eigentlich Sex ohne Orgasmus bevorzugt, 
da der Orgasmus energie vom Körper wegzieht, was 
Tantra eben nicht will! 

Und Tantra würde auch bedeutet, dass man nein sagt! 
Wie viele Männer sagen schon Nein, wenn sie ein Sex Angebot bekommen? 

Ist aber auch Teil von Tantra, dass man lieber gar keinen Sex hat, als schlechten Sex! Und Männer die ich kenne, die gehen da eher nach dem Schema, lieber schlechter Sex, als gar kein Sex. 



 

Gefällt mir

mranderson
mranderson
24.02.21 um 20:31

Tantra wäre für den Mann natürlich super! 
Weil man durch Tantra auch lernen kann ganz ohne Sex zu leben. 

Nur müsste man sowas den Jungs schon beibringen, 
dass man eben in der Pupertät nicht onaniert wie die wilden, 
sondern schon da lernt, die Sexualität anders auszuleben. 

Die Energie ganz anders zu nutzen. 

Wäre ich ein grosser Befürworter. Würde die Männer auch nicht 
in diese Abhängigkeit führen. Dass sie um jeden Preis eine Bezieung eingehen, 
nur um Sex haben zu können. 

Das wäre eigentlich für den Mann in meinen Augen der richtige Weg, um sich zu 
Emanzipieren. Dass man eben gar keinen Sex mehr benötigt. 

Gefällt mir

Anzeige
mranderson
mranderson
24.02.21 um 20:40

Ich hatte mal ein super Gespräch mit einem budistischen Mönch, Das Tantra kommt ja aus dem Budistischen. 

Dieser Mönch hat mir erklärt, dass Tantra eigentlich der Weg ist, zur sexuellen abstinez. 
Aber im Budnismus wird es nicht mit verboten geregelt, wie im Christetum, sondern der Mönch lernt eben, dass er die sexuelle Energie so nutzen kann, ohne körperlich Sex zu haben. 

Und er hat mir erklärt, sobald man dies mal gelernt hat, will man gar keinen Sex mehr. 
Er hat mir gesagt, all diese Zeit, die er damit verschwendet hat, Frauen zu beeindrucken, nur um Sex zu haben, diese Zeit kann er jetzt viel besser nutzen! 

Also lebt der Mönch am Schluss ganz ohne Sex, und ohne Lust auf Frauen, und ist trotzdem völlig mit sich im Reinen. 

Ich dachte mir, perfekt! Der emanzipierte Mann! 

Gefällt mir

I
ileen_21703812
24.02.21 um 20:55
In Antwort auf mranderson

Ich hatte mal ein super Gespräch mit einem budistischen Mönch, Das Tantra kommt ja aus dem Budistischen. 

Dieser Mönch hat mir erklärt, dass Tantra eigentlich der Weg ist, zur sexuellen abstinez. 
Aber im Budnismus wird es nicht mit verboten geregelt, wie im Christetum, sondern der Mönch lernt eben, dass er die sexuelle Energie so nutzen kann, ohne körperlich Sex zu haben. 

Und er hat mir erklärt, sobald man dies mal gelernt hat, will man gar keinen Sex mehr. 
Er hat mir gesagt, all diese Zeit, die er damit verschwendet hat, Frauen zu beeindrucken, nur um Sex zu haben, diese Zeit kann er jetzt viel besser nutzen! 

Also lebt der Mönch am Schluss ganz ohne Sex, und ohne Lust auf Frauen, und ist trotzdem völlig mit sich im Reinen. 

Ich dachte mir, perfekt! Der emanzipierte Mann! 

So wird ein jeder inspiriert seine Berufung, seinen Sinn im Leben, seine Verwirklichung zu finden.

Gefällt mir

Anzeige
E
eisbrecher
26.02.21 um 12:57
In Antwort auf mranderson

Einem köerperlichen Trieb nicht nachgeben, ist für die Gesudnheit auch nicht wirklich gut! 

Ist ähnlich, wie zu wenig Trinken, oder nicht regelmässig Stuhlgang zu haben, weil man ihn zurückhält. 

Heureka, will ich krank werden, nur weil ich mich nicht versklaven lassen will? 

Wär ja selten blöd! 

Das ist Unsinn, weil nicht vergleichbar.

Man muss essen und trinken, um zu überleben, gleiches gilt auch für den Stuhlgang. Sex ist aber für das Überleben nicht notwendig. Dass man von zuwenig Sex krank wird, gehört in den Bereich der Mythen und Märchen. Das sollte man als Mensch, der die Pflichtschule absolviert hat, eigentlich wissen.

Sex dient der Fortpflanzung und hat den schönen Nebeneffekt, dass er auch noch Spaß dabei macht. Das sind natürlich gute Gründe, um Sex zu genießen, aber das macht ihn noch lange nicht überlebensnotwendig - schon gar nicht in Zeiten wie diesen, in denen die Welt bereits überbevölkert ist und Fortpflanzung jetzt nicht so das Thema ist (Stichwort Überleben der Menschheit). 

Gefällt mir

E
eisbrecher
26.02.21 um 13:24
In Antwort auf ileen_21703812

Woran liegt das denn nun, dass Frauen eher Gefühle entwickeln und Männer Sex und Gefühle so gut trennen können?

An den Hormonen?

Ist hier vielleicht einE FachspezilistIN
dabei??

An der Oxytocinausschüttung. Oxytocin ist ein Bindungshormon und dieses wird bei Frauen beim Sex ausgeschüttet. Bei Männern zwar auch, aber in geringerem Ausmaß. Daher verlieben sich Frauen beim Sex leichter als Männer, obwohl es da natürlich auch individuelle Unterschiede gibt. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
E
eisbrecher
26.02.21 um 13:29
In Antwort auf ailuj

Ich rege mich nicht über deine Einstellung auf. Sie ist subjektiv, und nicht objektiv.

Ich kenne keine Frau die einen Mann mit Sex erpresst.

mranderson empfindet es ja bereits als Erpressung, wenn eine Frau, mit der er Sex hat, sich von ihm eine Bindung, eine Beziehung wünscht. So gesehen wundert es mich nicht, dass er sich von Frauen mehrheitlich erpresst fühlt.

Das ist natürlich eine extreme Wahrnehmung, aber wie heißt es so schön: Der Herr hat eine seltsame Herde Schafe.

Gefällt mir

E
eisbrecher
26.02.21 um 13:31
In Antwort auf mranderson

Das liegt daran, dass Männer Sex aus einem ganz andern Grund haben als Frauen. 

Wie ich schon mehrmals hier erwähnt habe, haben Männer im Knast fast immer Sex mit Männern. Habe auch schon erzählt, dass ich in einer Doku gesehen habe, wie Wärter extra Kondome verteilen in der Dusche. 

Soll heissen, beim Mann ist Sex nichts anderes wie essen, oder eben auf Klo gehen. Sperma muss eben raus. Ist einfach so. 

Eine Frau kann ja auch mein Klo benutzen, wenn ihres zum Beispiel kaputt ist, und wird sich deshalb nicht in mich verlieben. 

Da würde auch keine Frau sich fragen, wieso kannst du das Klo deines Nachbarn benutzen, ohne sich ihn diesen zu verlieben? 

Und Sex beim Mann ist eben meiner Behauptung nach genauso! 

Habe ich aber alles schon geschrieben. Wer lesen kann ist da klar im Vorteil. 

Einen anderen Menschen (nämlich den, mit dem man Sex hat) mit der Benutzung eines Klos zu vergleichen, empfinde ich schon als verächtlichen Umgang mit anderen Menschen. Das bedeutet ja im Klartext, dass du andere Menschen ebenfalls nur benutzt. Das ist kein schöner Zug.

1 -Gefällt mir

Anzeige
E
eisbrecher
26.02.21 um 13:34
In Antwort auf mranderson

Ich kritisiere aber nicht wie ein Hauptschüler, und behaupte einfach, etwas ist scheisse, ohne Argumente zu bringen wieso! 

Dass ist der Unterschied, wenn man nicht mal dass geschnallt hat, hat sowieso zu wenig Verstand, um der Disusskion zu folgen, und sollte dann eben lieber gar nicht schreiben, als Arguemte wie so ein Hautpschüler, der aber in der Hälfte die Schule abgebrochen hat. 

Aber viel mehr als einen Hauptschulabschluss scheinst du auch nicht vorweisen zu können, denn dir fehlen elementare biologische Grundlagen, die man in der Pflichtschule üblicherweise lernt.

Beispielsweise, dass Sex nicht zum Überleben des Individuums notwendig ist. Sex kann ein soziales Grundbedürfnis sein, aber wenn man ihn nicht hat, wird man nicht daran sterben. 

1 -Gefällt mir

E
eisbrecher
26.02.21 um 13:37
In Antwort auf mranderson

Nö, arm würde ich die Männer nicht nennen. 

Selber Schuld! Männer hätten ja die wahl! 
Aber sie emanzipieren sich ja nicht. Sie lassen sich lieber 
auf Bezieungen ein, wo sie dann tot unglücklich sind, fremd gehen müssen, 
anstatt einfach zu sagen, STOPP, mit mir nicht. Ich bleibe Single! 

Die Männer hätten ja die Wahl! Also nicht arm, eher naiv und extrem kindisch. 

Das Problem ist, dass die meisten Männer gar nicht Single bleiben wollen. Sie genießen nämlich sehr wohl die Annehmlichkeiten, die eine Beziehung mit sich bringt. Single zu sein mit wechselnden Sexualpartnerinnen ist genauso wenig für alle Männer ein Ideal wie Ehe und Familie für alle ein Ideal ist. 

Ich stimme dir aber hinsichtlich des Fremdgehens zu: das müssten sie eigentlich nicht, sie sind nur zu bequem, sich zu trennen, auch wenn sie unglücklich in der Beziehung oder mit der Sexualität in der Beziehung sind. Und das wiederum liegt daran, dass diese Beziehung eben auch ihre Annehmlichkeiten hat, die sie nicht verliere wollen.

Dummerweise kann man aber nicht immer alles haben. Und das ist es meines Erachtens, woran diese Männer dann scheitern. Sie wollen den Kuchen gleichzeitig essen und behalten, was aber logischerweise nicht geht.

Gefällt mir

Anzeige
E
eisbrecher
26.02.21 um 13:39
In Antwort auf mranderson

Tantra wäre für den Mann natürlich super! 
Weil man durch Tantra auch lernen kann ganz ohne Sex zu leben. 

Nur müsste man sowas den Jungs schon beibringen, 
dass man eben in der Pupertät nicht onaniert wie die wilden, 
sondern schon da lernt, die Sexualität anders auszuleben. 

Die Energie ganz anders zu nutzen. 

Wäre ich ein grosser Befürworter. Würde die Männer auch nicht 
in diese Abhängigkeit führen. Dass sie um jeden Preis eine Bezieung eingehen, 
nur um Sex haben zu können. 

Das wäre eigentlich für den Mann in meinen Augen der richtige Weg, um sich zu 
Emanzipieren. Dass man eben gar keinen Sex mehr benötigt. 

Dann fang doch mal an mit dem Tantra! Du schreibst ja selbst, du würdest unter deinem Sexualtrieb leiden. Da wäre es doch naheliegend, dahin zu gelangen, dass du keinen Sex mehr benötigst. Du wärst auf einen Schlag all deine Probleme los. Klingt das nicht ganz wunderbar?

Gefällt mir

A
ailuj
26.02.21 um 14:04
In Antwort auf eisbrecher

mranderson empfindet es ja bereits als Erpressung, wenn eine Frau, mit der er Sex hat, sich von ihm eine Bindung, eine Beziehung wünscht. So gesehen wundert es mich nicht, dass er sich von Frauen mehrheitlich erpresst fühlt.

Das ist natürlich eine extreme Wahrnehmung, aber wie heißt es so schön: Der Herr hat eine seltsame Herde Schafe.

Ich denke kaum, dass er glücklich ist mit seiner Lebenssituation, er wird sie sich nur schön reden. Jemand der zufrieden ist mit seinem Leben, der wird andere nicht ständig versuchen zu bekehren.
Ich bin auch verheiratet, kenne aber auch die eine oder andere Frau die lieber eine Katze oder einen Hund hat, als einen Mann. Im Grunde ist es aber auch bei diesen Frauen so, dass sie sich einen Mann wünschen, nur sind die Ansprüche oft etwas zu hoch. Das ist vor allem bei Menschen die über einen längeren Zeitraum allein sind gut zu beobachten. Da wird dann immer betont wie toll es ist alleine zu sein und wie froh diese Frauen sind keinen Mann zu haben. Oft sind diese Menschen in der Vergangenheit enttäuscht worden, deshalb wundert es mich nicht, dass viele schon dieses Schutzschild aufgebaut haben. Wie das bei unserem anderson, tja, darüber lässt sich nur spekulieren. Aber jemand der so felsenfest von seiner Meinung, seinem Standpunkt überzeugt ist, und immer nur das Schlechte in einer Beziehung sieht, der ist mM nach schon ein paar Mal enttäuscht worden.

Eigentlich sollte man sich geschmeichelt fühlen, wenn eine Frau mit einem Mann eine Beziehung möchte. Das will man ja nicht mit jedem X-beliebigen Menschen. Wenn man das bereits als Erpressung ansieht...hmm, schwierig.

Na immerhin wissen wir jetzt alle, dass Stuhlgang zum Überleben gehört, dieses Thema hätten wir jetzt hier ja ausführlich geklärt.

Gefällt mir

Anzeige
E
eisbrecher
26.02.21 um 14:37
In Antwort auf ailuj

Ich denke kaum, dass er glücklich ist mit seiner Lebenssituation, er wird sie sich nur schön reden. Jemand der zufrieden ist mit seinem Leben, der wird andere nicht ständig versuchen zu bekehren.
Ich bin auch verheiratet, kenne aber auch die eine oder andere Frau die lieber eine Katze oder einen Hund hat, als einen Mann. Im Grunde ist es aber auch bei diesen Frauen so, dass sie sich einen Mann wünschen, nur sind die Ansprüche oft etwas zu hoch. Das ist vor allem bei Menschen die über einen längeren Zeitraum allein sind gut zu beobachten. Da wird dann immer betont wie toll es ist alleine zu sein und wie froh diese Frauen sind keinen Mann zu haben. Oft sind diese Menschen in der Vergangenheit enttäuscht worden, deshalb wundert es mich nicht, dass viele schon dieses Schutzschild aufgebaut haben. Wie das bei unserem anderson, tja, darüber lässt sich nur spekulieren. Aber jemand der so felsenfest von seiner Meinung, seinem Standpunkt überzeugt ist, und immer nur das Schlechte in einer Beziehung sieht, der ist mM nach schon ein paar Mal enttäuscht worden.

Eigentlich sollte man sich geschmeichelt fühlen, wenn eine Frau mit einem Mann eine Beziehung möchte. Das will man ja nicht mit jedem X-beliebigen Menschen. Wenn man das bereits als Erpressung ansieht...hmm, schwierig.

Na immerhin wissen wir jetzt alle, dass Stuhlgang zum Überleben gehört, dieses Thema hätten wir jetzt hier ja ausführlich geklärt.

mranderson hat einfach eine für mich ziemlich schräge Einstellung zum Thema Beziehung und Sexualität. Ich tu mir wirklich schwer damit, das nachzuvollziehen. Zum Glück muss ich das auch nicht, es kann jeder sein Leben so gestalten, wie er das möchte. 

Ob er damit glücklich ist oder sich das nur schönredet, ist mir dabei egal.

Was das Alleinesein betrifft: da kann ich ein Wörtchen mitreden, ich bin ja selbst schon länger Single. Ich habe mich damit arrangiert, bei mir liegt der Grund darin, dass ich nach dem Tod meiner Frau vor bald sechs Jahren einfach keine Frau kennengelernt habe, die ihr das Wasser reichen konnte. So gesehen stimmt das mit den Ansprüchen auch bei mir. Das hat aber weniger mit Aussehen, Status oder dergleichen zu tun, sondern einfach damit, dass meine Frau einfach die ideale Partnerin für mich war. Ich konnte mit ihren Eigenheiten gut leben und sie mit meinen und sowas findet man einfach nicht so leicht. Wahrscheinlich stelle ich meine Frau auch auf ein Podest, weil ich einfach noch nicht bereit bin, sie wirklich loszulassen. Vielleicht kommt das noch, vielleicht auch nicht, mal sehen.

Es stimmt schon, dass man immer unflexibler wird, je länger man allein ist. Das bemerke ich an mir selbst auch. Wenn man im Zusammenleben auf niemanden Rücksicht nehmen muss, verfestigen sich gewisse Abläufe einfach und die möchte man dann nicht mehr ändern oder sich an andere anpassen.

Gefällt mir

mranderson
mranderson
26.02.21 um 16:35

Dass jemand, der in einer Beziehung lebt, nicht begreifen kann, dass ich glücklich bin, ist für mich nachvollziehbar.
Ich kann auch nicht verstehen, wie sich Männer ständig zum Deppen machen können, nur damit sie in einer Beziehung bleiben dürfen, und behaupten sie seien so glücklich.

Aber natürlich sind diese Männer glücklich, mit dem Glück ist eben so eine Sache.

Glück ist nämlich immer relativ, und sagt nichts über die Situation aus, in der jemand steckt!
So kann jemand der nichts hat glücklich sein, und der Millionär, trotz seinem Geld tot unglücklich, nur auf Grund der Tatsache, dass er einziger Millionär ist, umgeben von Milliardären. 

Glück ist also nicht relevant! 

Mir geht es also nicht darum, mein Glück zu finden, denn glücklich sein ist eine Einstellung Sache. Ich kann in jeder Situation glücklich sein, weil ich glücklich sein will! So einfach ist das mit dem Glück. 
Glück kann man nicht finden, entweder ist man glücklich, weil man zufrieden ist oder eben nicht.

Mir geht es vielmehr darum, mich nicht zum Affen zu machen! Was aber meiner Erfahrung nach 90 % aller Menschen in Beziehungen tun.
Sich verkrümmen, die eigene Persönlichkeit biegen, bis man jemand ist, der man persönlich nicht mehr kennt, aber eben dem Partner in den Kram passt.


 

Gefällt mir

Anzeige
A
ailuj
26.02.21 um 16:41
In Antwort auf mranderson

Dass jemand, der in einer Beziehung lebt, nicht begreifen kann, dass ich glücklich bin, ist für mich nachvollziehbar.
Ich kann auch nicht verstehen, wie sich Männer ständig zum Deppen machen können, nur damit sie in einer Beziehung bleiben dürfen, und behaupten sie seien so glücklich.

Aber natürlich sind diese Männer glücklich, mit dem Glück ist eben so eine Sache.

Glück ist nämlich immer relativ, und sagt nichts über die Situation aus, in der jemand steckt!
So kann jemand der nichts hat glücklich sein, und der Millionär, trotz seinem Geld tot unglücklich, nur auf Grund der Tatsache, dass er einziger Millionär ist, umgeben von Milliardären. 

Glück ist also nicht relevant! 

Mir geht es also nicht darum, mein Glück zu finden, denn glücklich sein ist eine Einstellung Sache. Ich kann in jeder Situation glücklich sein, weil ich glücklich sein will! So einfach ist das mit dem Glück. 
Glück kann man nicht finden, entweder ist man glücklich, weil man zufrieden ist oder eben nicht.

Mir geht es vielmehr darum, mich nicht zum Affen zu machen! Was aber meiner Erfahrung nach 90 % aller Menschen in Beziehungen tun.
Sich verkrümmen, die eigene Persönlichkeit biegen, bis man jemand ist, der man persönlich nicht mehr kennt, aber eben dem Partner in den Kram passt.


 

Man muss sich nicht verbiegen, wenn man den richtigen Partner gefunden hat.

Sowas funktioniert so oder so nicht auf Dauer, weil kein Mensch sich ewig verbiegen kann.

Gefällt mir

mranderson
mranderson
26.02.21 um 16:43
In Antwort auf eisbrecher

Einen anderen Menschen (nämlich den, mit dem man Sex hat) mit der Benutzung eines Klos zu vergleichen, empfinde ich schon als verächtlichen Umgang mit anderen Menschen. Das bedeutet ja im Klartext, dass du andere Menschen ebenfalls nur benutzt. Das ist kein schöner Zug.

Schön ist dieser Zug bestimmt nicht, dafür aber ehrlich!
Ich täusche einer Frau nicht vor, sie sei was besonderes, nur weil ich Sex haben möchte.
Tun aber 90 % der Männer, was ich viel verächtlicher finde, wie wenn man ehrlich sagt, wie es ist.

Es gibt nicht umsonst den Spruch, Frauen täuschen einen Orgasmus vor, Männer eine ganze Beziehung! 

Bei mir kann eine Frau sagen, pha hau ab, mit deiner Einstellung möcht ich nichts zu tun haben.
Sie wird sich daher niemals benutzt vorkommen, da es auf Ehrlichkeit basiert,

Was aber eine Frau, die denkt, sie sei der Nabel der Welt für einen Mann, und dann erfahren muss, der wollte nur Sex, der Fall ist, dass sie sich benutzt und betrogen fühlt!
Passiert Frauen, die sich mit mir einlassen, nie! Weil sie wissen, was Sache ist.
 

Gefällt mir

Anzeige
mranderson
mranderson
26.02.21 um 16:44
In Antwort auf ailuj

Man muss sich nicht verbiegen, wenn man den richtigen Partner gefunden hat.

Sowas funktioniert so oder so nicht auf Dauer, weil kein Mensch sich ewig verbiegen kann.

Müssen muss man nicht. 

Männer tun dass aber, weil sie eben Sex wollen!
Dann verbiegen die sich bis ins unendliche, nur um Sex haben zu können. 

Und ich verbiege mich eben nicht. 
Ich bezahle dann lieber für Sex, und bleib dafür mir selber treu! 

Gefällt mir

A
ailuj
26.02.21 um 16:45
In Antwort auf eisbrecher

mranderson hat einfach eine für mich ziemlich schräge Einstellung zum Thema Beziehung und Sexualität. Ich tu mir wirklich schwer damit, das nachzuvollziehen. Zum Glück muss ich das auch nicht, es kann jeder sein Leben so gestalten, wie er das möchte. 

Ob er damit glücklich ist oder sich das nur schönredet, ist mir dabei egal.

Was das Alleinesein betrifft: da kann ich ein Wörtchen mitreden, ich bin ja selbst schon länger Single. Ich habe mich damit arrangiert, bei mir liegt der Grund darin, dass ich nach dem Tod meiner Frau vor bald sechs Jahren einfach keine Frau kennengelernt habe, die ihr das Wasser reichen konnte. So gesehen stimmt das mit den Ansprüchen auch bei mir. Das hat aber weniger mit Aussehen, Status oder dergleichen zu tun, sondern einfach damit, dass meine Frau einfach die ideale Partnerin für mich war. Ich konnte mit ihren Eigenheiten gut leben und sie mit meinen und sowas findet man einfach nicht so leicht. Wahrscheinlich stelle ich meine Frau auch auf ein Podest, weil ich einfach noch nicht bereit bin, sie wirklich loszulassen. Vielleicht kommt das noch, vielleicht auch nicht, mal sehen.

Es stimmt schon, dass man immer unflexibler wird, je länger man allein ist. Das bemerke ich an mir selbst auch. Wenn man im Zusammenleben auf niemanden Rücksicht nehmen muss, verfestigen sich gewisse Abläufe einfach und die möchte man dann nicht mehr ändern oder sich an andere anpassen.

Das mit deiner Frau tut mir sehr leid, ich denke, dass das noch einmal eine andere Hausnummer ist, also wenn man sich freiwillig aus einer Beziehung löst.

Außerdem benötigt man oft sehr viel Zeit um den Verlust eines geliebten Menschen zu verarbeiten. Dann spielt oft das Alter noch eine große Rolle. Als junger Mensch ist es leichter einen neuen Partner zu finden, je älter man wird, desto schwieriger.

Gefällt mir

Anzeige
mranderson
mranderson
26.02.21 um 16:50

Beispiel kenne keinen Mann, der nicht von einem Dreier träumt, aber anstatt daran festzuhalten und Frauen zu finden, die so was mitmachen, verbiegen die Männer ihre Einstellung zum Sex und sagen, nö, finde ich auch schlimm, ich möchte keinen Sex, außer mit meiner Partnerin.

Kenne viele Männer, die so was erzählen, wenn die Partnerin dabei ist, und sobald man alleine ist, schwärmen sie dann doch wieder vom Dreier und reden völlig andere Töne!

Und wenn ich dann vor den Parnterinen vom Dreier rede, wiedersrpechen die mir, und alles was sie gesagt haben, wird verleugnet. 
So erlebe ich tag täglich Männer in Bezieungen, kann ich wirklich nicht ernst nehmen, Männer die sich so benehmen.


 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige