Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er will keine Beziehung.... denke ich!

Er will keine Beziehung.... denke ich!

14. Dezember 2011 um 13:34

Hey,

also ich versuche es möglichst kurz zu halten. Er ist 28 ich 29. Er studiert (ist im Moment bis Frühjahr off weil der die Uni gewechselt hat, was ihn alles schon bedrückt). Ich arbeite von Daheim, habe deshalb andere Freizeit und wir können uns sehr, sehr oft sehen. Haben uns kennegelernt über eine Freundin. Er hat eine schlimme Erfahrung mit der letzten Freundin gemacht, war daher nur auf der Suche nach etwas lockerem. Hat er mir gesagt, ich habe abgelehnt (obwohl ich ihn echt ziemlich süss und toll fand) und ihm vorgeschlagen, Freunde zu werden, da wir ja einen Freundeskreis teilen. Die Anziehung zwischen uns war aber ENORM... na ja, so kam es letztlich wie es kommen musste. Wir verbrachten ein WE zusammen, hatten auch etwas am laufen, aber keinen Sex. Danach meldete er sich immer wieder und wollte Sachen mit mir unternehmen.

Wir sind beide von Interessen, vom Intellekt und auf philisophischer Ebene TOTAL GLEICH. So etwas hatte ich noch nie. Wir unterhalten uns über Gott und die Welt, STUNDENLAND... mittlerweile treffen wir uns mehrmals die Woche. Er kommt immer vorbei... meist meldet er sich und fragt, ob ich Zeit habe. Wir haben klipp und klar gesagt, dass keiner von beiden auf Spielchen Mars vs. Venus steht. Von wegen nicht melden um sich interessant zu machen etc.

Wir gehen zusammen einkaufen, kochen zusammen, schauen uns viele Filme an, Dokus über universelle Geschichten etc. und es ist einfach toll mit ihm. Sex haben wir schon, aber nicht jedes Mal... er schläft auch sehr gerne bei mir, wir kuscheln die ganze Nacht. Allgemein wenn wir Filme sehen usw. will er mich immer ganz nah bei sich haben... es ist alles sehr liebevoll und wir wissen beide wirklich so ziemlich ALLES übereinander. Er fragt auch immer nach meiner "Lebensgeschichte" usw.

Nur... ich finde er ist ziemlich wankelmütigt... manchmal kommt er her, aufgestylt und frisst mich halb auf vor Zuneigung. Dann kommt er wieder her und ist total distanziert (er küsst mich schon und hält mich im Arm usw.) ich meine mehr distanziert auf einer mentalen Ebene. Und zum Thema Beziehung... wir haben VIEL darüber geredet, was uns wichtig ist und was uns TOTAL abturnt und ticken beide vollkommen gleich... er schreibt, es tut ihm gut mich zu sehen, dass er mich so mag und die Zeit mit mir genießt... weil... wir einfach wirklich wie... das doppelte Lottchen sind

Aber... mein Bauchgefühl sagt mir, dass er nicht verliebt ist. Freunde von uns sind jetzt ein Paar geworden... 4 Wochen später verbringen sie jede Sekunde zusammen und denken sogar darüber nach zusammen zu ziehen und zu heiraten etc. (ich meine sie ist 30 er 32, ganz abwegig ist das nicht) aber er findet das TOTAL UNMÖGLICH und meint, die beiden wären vollkommen irrational usw. und er sagt auch, der große Bang hat ihn nur einmal im Leben getroffen und dafür ist der Zug abegefahren. Seit her nicht mehr... ich denke, wenn er wirklich verliebt wäre, könnte er es nachvollziehen... und allgemein ist er so drauf von wegen, Kinder... gerne, aber erst mit 50 und Heiraten... ne, NIEMALS... seine Eltern sind getrennt und er hat die ganze Ehe als reine Belastung empfunden. Seine Beziehung waren auch ziemlich scheiße und seine Ex hat er inflagrantie erwischt... aber das hat ja nichts mit mir zu tun... na ja... ich hab auch seine Mama kennegelernt und war bei ihm Daheim (als Student wohnt er im Haus seiner Mutter, aber hat seinen Bereich) und... ich weiß auch nicht... wir leben wie ein Pärchen, er zeigt mir Zuneigung noch und nöcher... wir sehen uns non stop, machen viel zusammen... aber vor anderen ist er immer zurückhaltend zu mir... aber wenn ich dann irgendwo hinfahre oder wir das WE nicht zusammen waren, fragt er immer, na warst du noch weg am WE... wie war es denn? Mit wem usw.? und auch unter der Woche.. er grinst dann immer so, aber man merkt schon dass er immer nachbohrt bis er es ganz, ganz genau weiß...

Mein Bauchgefühl sagt... es wird nichts (aber ich bin auch ein Liebespessimist) und ich traue mich nicht ihn danach zu fragen nach den letzten Wochen.. wenn ein Nein kommt... puh, das wäre erst mal ganz schön schwer... da ich aber denke, dass er keine Beziehung eingehen wird, überlege ich schon, wie ich das ganze auf eine freundschaftliche Trennung hinaus bekomme.... doch hab ich auch oft schon 100% ig etwas gedacht, wie er handeln wird und er hat komplett anders gehandelt... was mache ich jetzt am Besten??????

Mehr lesen

14. Dezember 2011 um 21:30

Leichter gesagt....
Also, ich denke mal ich würde diesen Beitrag wohl nicht schreiben und mir so viele Gedanken machen, wenn ich keine Beziehung wollte

Dieser Beitrag spricht ja quasi schon für sich

Natürlich wünsche ich mir, dass mehr daraus wird. Gut, ich bin nicht auf Wolke 7 und habe auch keine super Schmetterlinge im Bauch, aber ich habe bin schon verliebt. Es ist komisch, ich kann es nicht genau beschreiben, aber beim Gedanken mit diesem Menschen zusammen zu sein, für... viell. immer, wird mein Herz ganz warm und mein Bauch mummelig... ich glaube nicht, dass es IMMER die ganz, ganz große super Verliebtheit sein muss... oft erweist sich dieses ja als simples Strohfeuer und ist die rosa Brille erst mal weg, wird es kritisch. Ich habe keine rosa Brille und sehe ihn wie er ist. Mit seinen Schwächen und Stärken... und das gibt mir ein ruhiges Gefühl.

Nur weiß ich nicht, ob es für ihn auch auf dieser Ebene reicht. Also wir harmonisieren, haben die gleichen Einstellungen, die selben Werte, beide mit migrations Hintergrund, kennen Großfamiliesytsem, andere kulturelle Riten etc. etc. ich weiß auch nicht, wir sind total gleich. Ich denke, das schockt ich ihn oft auch sehr. Vorgestern hat er zu mir gesagt, wir mussten uns einfach kennenlernen, das haben wir beide gebraucht... was auch immer das heißt.

Also, wenn man wirklich total verknallt ist, fantasiert man natürlich herum.. übers zusammen leben, auf Reisen gehen, Familie zu gründen.... wir sind ja auch keine 15 mehr. Da ist man eben manchmal kopflos... das heißt ja nicht, wenn man locker darüber redet und zusammen verträumt darüber fantasiert, dass man es übermorgen in die Realität umsetzt... ich finde beim Verliebtsein gehört das einfach dazu. Man sollte nur den Boden nicht unter den Füßen verlieren...

Klar könnte ich jetzt einfach "schluss" machen. Aber es könnte ihn genauso gut abschrecken, nach seinen schlechten Erfahrungen.. besser wäre es ihn sicherlich darauf anzusprechen, aber den Mut finde ich nicht. Ich fürchte mich vor der Antwort und jetzt einfach alles zu beenden, wäre die schnellste und für mich beste Lösungsmöglichkeit... aber auch die feigste... es ist ein Paradoxum im Moment und ich weiß nicht, wie ich da raus komme....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen