Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er will jeden tag sex aber ich nicht, doch der rest ist perfekt was nun?

Er will jeden tag sex aber ich nicht, doch der rest ist perfekt was nun?

15. Dezember 2017 um 20:53

Hallo erstmal. Ich komme gleich zum thema was mir sehr auf dem herzen liegt. 
mein freund sagte mir das er jeden tag sex will und mit seiner ex freundin hatte er auch jeden tag sex .. ich möchte das aber nicht und kann es auch nicht. Wir sehen uns das erste mal seit 3 monate ich kann verstehen das da stau ist und wir hatten auch sex doch jetzt wollte ich einfach nicht .. er war sauer und unterstellte mir fremd zu gehen und das er sonst alles für mich macht was auch stimmt . Ich würde ihm niemals fremd gehen alles andere ist perfekt das will ich nicht verlieren. Nunja er hat nicht aufgehört zu drängeln die ganze zeit versucht mich anzufassen ich war genervt davon weil ich müde war. Im grunde genommem hatten wir dann sex damit er aufhört. Aber das war alles komisch. 
ich frage mich wie ich ihm erklären soll das ich nicht jeden tag kann und will ohne das er angepisst ist oder ich vlt alles gefährde

Mehr lesen

15. Dezember 2017 um 21:25
In Antwort auf zielonyy

Hallo erstmal. Ich komme gleich zum thema was mir sehr auf dem herzen liegt. 
mein freund sagte mir das er jeden tag sex will und mit seiner ex freundin hatte er auch jeden tag sex .. ich möchte das aber nicht und kann es auch nicht. Wir sehen uns das erste mal seit 3 monate ich kann verstehen das da stau ist und wir hatten auch sex doch jetzt wollte ich einfach nicht .. er war sauer und unterstellte mir fremd zu gehen und das er sonst alles für mich macht was auch stimmt . Ich würde ihm niemals fremd gehen alles andere ist perfekt das will ich nicht verlieren. Nunja er hat nicht aufgehört zu drängeln die ganze zeit versucht mich anzufassen ich war genervt davon weil ich müde war. Im grunde genommem hatten wir dann sex damit er aufhört. Aber das war alles komisch. 
ich frage mich wie ich ihm erklären soll das ich nicht jeden tag kann und will ohne das er angepisst ist oder ich vlt alles gefährde

Schwierig. Anscheinend hat er nicht so das Fingerspitzengefühl und ist ziemlich egoistisch.
Seien wir doch mal ehrlich, wenn der eine nicht so viel Lust hat, aber der andere zärtlich und geduldig streichelt usw., dann kann die Lust doch erwachen. Das Gedrängel und die Diskutiererei hingegen turnt total ab.
Sage ihm das. Du bist doch keine Gummipuppe und keine Maschine, die auf Knopfdruck die Beine auseinandernimmt...

Wenn Dein Freund das gar nicht versteht, würde ich mir überlegen, ob Ihr überhaupt zusammenpasst...das ist doch alles krampfig. Ich glaube auch nicht, dass er mit der vorigen Freundin jeden Tag Sex hatte.

Warum wart Ihr drei Monate getrennt ? Bei einer so langen Pause kann ich natürlich schon verstehen, dass das Bedürfnis sich da ziemlich aufgestaut hat...bei beiden...

1 LikesGefällt mir

15. Dezember 2017 um 21:38

Das Bedrängen geht absolut gar nicht!!! Du solltest auch wirklich auf keinem Fall mit jemandem Sxx haben, wenn Du das nicht willst. 

Was an der Beziehung perfekt sein soll, verstehe ich nun gar nicht; immerhin unterstellt er Dir fremdzugehen, weil Du nicht täglich mit ihm willst und ist zudem eingeschnappt. Geht's noch? Ist ja nun definitiv nicht So, dass Du ihn zu kurz hältst! 

Die Bedürfnisse sind halt unterschiedlich. Mein Liebster und ich haben auch nach nun 1.5 Jahren noch täglich Sxx... oft auch mehr als 1x - aus dem einzigen Grund, weil wir es beide wollen und es unglaublich schön ist!! Aber das ist doch kein "Muss"! 

1 LikesGefällt mir

16. Dezember 2017 um 13:08
In Antwort auf zielonyy

Hallo erstmal. Ich komme gleich zum thema was mir sehr auf dem herzen liegt. 
mein freund sagte mir das er jeden tag sex will und mit seiner ex freundin hatte er auch jeden tag sex .. ich möchte das aber nicht und kann es auch nicht. Wir sehen uns das erste mal seit 3 monate ich kann verstehen das da stau ist und wir hatten auch sex doch jetzt wollte ich einfach nicht .. er war sauer und unterstellte mir fremd zu gehen und das er sonst alles für mich macht was auch stimmt . Ich würde ihm niemals fremd gehen alles andere ist perfekt das will ich nicht verlieren. Nunja er hat nicht aufgehört zu drängeln die ganze zeit versucht mich anzufassen ich war genervt davon weil ich müde war. Im grunde genommem hatten wir dann sex damit er aufhört. Aber das war alles komisch. 
ich frage mich wie ich ihm erklären soll das ich nicht jeden tag kann und will ohne das er angepisst ist oder ich vlt alles gefährde

Also viele Informationen bekommen wir hier nicht, zb. wielange ihr zusammen seit, aber merci231 spricht einen sehr wichtigen Punkt an, nach Monaten verzicht ist das keine Schande für einen Mann oder eine Frau Sex mit dem Partner haben zu wollen, im Grunde weil man sich die 3 Monate nicht gesehen hat. Egal ob man frisch zusammen ist oder wie in meinem Fall 8 Jahre.

Jeder hat einen unterschiedlich starken Trieb, mir ist Sex wichtig, meine Partnerin teilt meine Leidenschaft, ja klingt vieleicht als wäre ich ein mieser Typ, aber da gehört mehr dazu und nein wir vögeln nicht 24/7 die Treppe rauf und runter, aber wir teilen unsere Leidenschaft.
Das sollte bei der Partnerwahl auch an irgendeinem Punkt berücksichtigt werden.

In deinem Fall ist es so, das Sex bei dir eine Untergeordnete Rolle einnimmt, du fühlst dich als Opfer seines Triebes oder seiner Lust wie auch immer du das formulieren möchtest. Das machst du in deinem Beitrag sehr deutlich, es geht um dich du fühlst dich bedrängt, er wird als Täter dargestellt. Fühlt er sich vieleicht vernachlässigt? Er glaubt das du Untreu bist, mal darüber nachgedacht das es sich irgendwann genau umgekehrt verhalten könnte? Das er sich woanders das sucht was er bei dir nicht bekommen darf? Was dann? Er hat Bedürfnisse die du so nicht teilst, wo soll das hinführen? Soll er seine Bedürfnisse komplett hinten anstellen, die ganze Zeit?

Mir ist schon klar das ich jetzt der Buhmann bin, ist ok, kann ich mit umgehen, aber bei dem Thema wäre ich wirklich gespannt was seine Wortwahl wäre, wie er das sieht, denn es gehören 2 dazu, als Team zusammensein heist nicht gegeneinandersein aus gutem Grund.

Gruß
Pav

PS: @haesli3 ja nach 3 Monaten und einem "nein" hält jemanden zu kurz... wobei bedrängen natürlich niemals in Ordnung ist da hast du recht.

Gefällt mir

16. Dezember 2017 um 13:41

Ich würde wirklich mal deine wahren Gründe hören, warum du nicht so oft willst. Sei mal ehrlich.
....und wenn eine Frau schon die Zärtlichkeiten dann im Bett ablehnt, aus Angst der will dann wieder, dann ist doch alles nicht passend.
Kenn ich leider auch so, dann läuft auch die Kommunikation nicht mehr. 
Meine Meinung dazu, es passt nicht und dann sollte man sich hier nicht über Jahre streiten, sondern den passenden suchen, fertig. 

Gefällt mir

16. Dezember 2017 um 19:55

Knuddelbaer, erwartest Du echt eine Begründung, weswegen sie nicht JEDEN TAG Sex möchte? 

An die TE: Ich denke auch, es wäre vielleicht angebracht, einige Informationen zusätzlich zu bringen, damit man Dir weiterhelfen kann. 

2 LikesGefällt mir

16. Dezember 2017 um 21:28
In Antwort auf haesli3

Knuddelbaer, erwartest Du echt eine Begründung, weswegen sie nicht JEDEN TAG Sex möchte? 

An die TE: Ich denke auch, es wäre vielleicht angebracht, einige Informationen zusätzlich zu bringen, damit man Dir weiterhelfen kann. 

Sie wollte hier auf ihren Hecht aufmerksam machen.

Gefällt mir

16. Dezember 2017 um 21:30
In Antwort auf nenenane

Sie wollte hier auf ihren Hecht aufmerksam machen.

Hä? Hecht? Ich versteh nur Bahnhof 

Gefällt mir

16. Dezember 2017 um 21:32

Mann wie ich die Hänger in dem Forum hier hasse 

1 LikesGefällt mir

17. Dezember 2017 um 8:52
In Antwort auf lordpav

Also viele Informationen bekommen wir hier nicht, zb. wielange ihr zusammen seit, aber merci231 spricht einen sehr wichtigen Punkt an, nach Monaten verzicht ist das keine Schande für einen Mann oder eine Frau Sex mit dem Partner haben zu wollen, im Grunde weil man sich die 3 Monate nicht gesehen hat. Egal ob man frisch zusammen ist oder wie in meinem Fall 8 Jahre.

Jeder hat einen unterschiedlich starken Trieb, mir ist Sex wichtig, meine Partnerin teilt meine Leidenschaft, ja klingt vieleicht als wäre ich ein mieser Typ, aber da gehört mehr dazu und nein wir vögeln nicht 24/7 die Treppe rauf und runter, aber wir teilen unsere Leidenschaft.
Das sollte bei der Partnerwahl auch an irgendeinem Punkt berücksichtigt werden.

In deinem Fall ist es so, das Sex bei dir eine Untergeordnete Rolle einnimmt, du fühlst dich als Opfer seines Triebes oder seiner Lust wie auch immer du das formulieren möchtest. Das machst du in deinem Beitrag sehr deutlich, es geht um dich du fühlst dich bedrängt, er wird als Täter dargestellt. Fühlt er sich vieleicht vernachlässigt? Er glaubt das du Untreu bist, mal darüber nachgedacht das es sich irgendwann genau umgekehrt verhalten könnte? Das er sich woanders das sucht was er bei dir nicht bekommen darf? Was dann? Er hat Bedürfnisse die du so nicht teilst, wo soll das hinführen? Soll er seine Bedürfnisse komplett hinten anstellen, die ganze Zeit?

Mir ist schon klar das ich jetzt der Buhmann bin, ist ok, kann ich mit umgehen, aber bei dem Thema wäre ich wirklich gespannt was seine Wortwahl wäre, wie er das sieht, denn es gehören 2 dazu, als Team zusammensein heist nicht gegeneinandersein aus gutem Grund.

Gruß
Pav

PS: @haesli3 ja nach 3 Monaten und einem "nein" hält jemanden zu kurz... wobei bedrängen natürlich niemals in Ordnung ist da hast du recht.

Er muss seine Bedürfnisse nicht "komplett hinten anstellen". Aber ein Kompromiss zum Beispiel nur alle zwei Tage Sex zu haben, den muss man halt machen, wenn nicht beide Partner exakt dieselben Vorstellungen von der Häufigkeit haben.

1 LikesGefällt mir

17. Dezember 2017 um 10:07
In Antwort auf traventure

Er muss seine Bedürfnisse nicht "komplett hinten anstellen". Aber ein Kompromiss zum Beispiel nur alle zwei Tage Sex zu haben, den muss man halt machen, wenn nicht beide Partner exakt dieselben Vorstellungen von der Häufigkeit haben.

Ich würde auch nicht ausmachen alle 2 Tage Sex...

Wenn man (Frau) keine Lust hat, muss der Partner das akzeptieren.  

Einen so lange drängen bis man nach gibt,  dass geht garnicht.  

Ich würde mich zusammen setzen, dass Thema offen ansprechen.

Vielleicht hilft ne Massage, oder ein erotischer Film,  in Stimmung zu kommen?!

Aber ein nein, heisst nein.

Klar, jeden Tag wäre dass scheiße...

Aber alle 2 Tage Pflichtsex geht auch nicht.

Man muss sich zusammen einspielen und respektieren. 

Gefällt mir

17. Dezember 2017 um 12:49
In Antwort auf traventure

Er muss seine Bedürfnisse nicht "komplett hinten anstellen". Aber ein Kompromiss zum Beispiel nur alle zwei Tage Sex zu haben, den muss man halt machen, wenn nicht beide Partner exakt dieselben Vorstellungen von der Häufigkeit haben.

Ich habe nie etwas gegenteiliges behauptet, aber wo ist der Kompromiss der TE? Kompromisse sind in einer Beziehung nicht nur was Sex betrifft eine Sache, aber wo ist das bitte ein Kompromiss wenn es heist nach 3 Monaten "nein" wenn es seiner Meinung nach jeden Tag sein könnte?

Kompromisse erreicht in dem mit einander spricht, und hier scheint es (einer der Grunde warum mehr informationen nett wären) nicht an Komunikations problemen zu mangeln. Zugeständnisse machen, auf beiden seiten. Nicht einfach nur erwehren, und die schotten dicht machen.

Mit "Ich will... blah." oder "Du hast... bleh." erreicht man meistens weniger als mit "Ich würde mir für uns wünschen... pups."

Mein Vorredner nadu2punkto hats auch schon angesprochen, leidenschaftliches Terminlich zu regeln, ist schon ziemlich weit hergeholt. Es geht ja nicht darum das die TE ihrem Kerl in jedem Punkt nachgibt. Sondern anstatt sich einfach nur als Opfer darzustellen wirklich mit ihm gemeinsam eine Lösung anzustreben.

Schönen Sonntag.

Gruß
Pav

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen