Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er will Freiraum....

Er will Freiraum....

1. Juni 2008 um 17:32 Letzte Antwort: 3. Juni 2008 um 21:06

Hallo ihr Lieben,
Mein Freund hat mir vor ein paar Tagen gesagt, dass er Abstand und Freiraum braucht. Allerdings kann ich diese Reaktion noch nicht so ganz nachvollziehen und erhoffe mir, dass ihr ein paar gute Ratschläge für mich habt!

Habe meinen Freund vor 3 Monaten auf der Arbeit kennengelernt, weil ich zu dem Zeitpunkt dringend einen Nebenjob brauchte. Jedenfalls hat es von Anfang an bei uns heftig gefunkt, so dass wir relativ schnell ein Pärchen wurden. Und von Stund an haben wir sogut wie jeden Tag Kontakt gehabt, entweder haben wir telefoniert uns getroffen und bei dem anderen übernachtet, auch einiges mit seinen Freunden unternommen und die Zeit zusammen genossen.
Zwischen uns is demzufolge alles ok.
Vor ein paar WOchen hatte sein Vater allerdings einen Herzinfakt und kommt jetzt für n paar Tage nach Hause und wird dann erstmal 6-8 Wochen auf Kur sein. Die gedanken meines Freundes drehen sich seither nur noch um seinen Vater und kaum noch um mich. Ich bin so gut wie abgeschriebe habe ich das Gefühl. Er kümmert sich stattdessen lieber um seine Familie, was ich auch total verstehen kann, und stürzt sich nun in seine Theaterproben von der Theaterschule aus, wobei er dafür 2 komplette Tage in der Woche hat.
Natürlich kann er tun und lassen, was er möchte, aber über Arbeit, Theater, Familie und Freunde sollte er doch seine Freundin nicht vergessen, oder??
An der jetzigen Situation kann ich wahrscheinlich eh nix ändern...ich glaube, wenn wir uns nur noch so weng sehen, leben wir uns auseinander. Davor hab ich Angst, ich will aber auch nicht klammern. Also was soll ich eurer Meinung nach jetzt tun?

Liebe Grüße und schon mal danke für die Antworten, Peachi

Mehr lesen

1. Juni 2008 um 20:29

Ich verstehe deine Angst
Ich bin mit meinem Freund jetzt über vier Monate zusammen und wir sehen uns jeden Tag. Diesen Monat ziehen wir nun auch zusammen.
Nach 2,5 Monaten aht er mir gesagt, dass er mal einen Tag für sich braucht, wo er mich nicht sehen möchte, vor allem so lange das noch möglich ist. Ich war tottraurig und wusste nicht, was ich gemacht haben sollte, was ihn dazu veranlasst hätte. Dann hab ich mir gedacht, dass ich nicht klammern will und ihm das Gefühl von Freiraum geben mag. Ich hab ihm am nächsten Tag angesprochen, welchen Tag er denn haben wollte. Damit ich an diesem Tag auch was unternehmen kann und nicht auf ihn warte. Diesen Tag hat er nie in Anspruch genommen. Bis heute nicht. Im Gegenteil bei ihm wars wohl eher der Wunsch nach der Möglichkeit. Wenn ich heute einen Tag nicht kann, fragt er immer, ob ich trotzdem zu ihm komme und wenn ich mich nur schlafend neben ihm lege (ich habe seit der ersten Woche einen Schlüssel zu ihm).
Vllt klappt es bei euch auch so?

Zu dem Rest kann ich dir auch keinen Ratschlag geben. Mein Freund ist gerade im Prüfungsstreß (siehe anderen Thread) und denkt nur daran. Anscheinend kann man da nur Verständnis produzieren, obwohl ich immer noch der Meinung bin, dass er auch mal ab und an an mich denken könnte. Es muss ja nicht oft sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2008 um 21:09
In Antwort auf stacie_12738030

Ich verstehe deine Angst
Ich bin mit meinem Freund jetzt über vier Monate zusammen und wir sehen uns jeden Tag. Diesen Monat ziehen wir nun auch zusammen.
Nach 2,5 Monaten aht er mir gesagt, dass er mal einen Tag für sich braucht, wo er mich nicht sehen möchte, vor allem so lange das noch möglich ist. Ich war tottraurig und wusste nicht, was ich gemacht haben sollte, was ihn dazu veranlasst hätte. Dann hab ich mir gedacht, dass ich nicht klammern will und ihm das Gefühl von Freiraum geben mag. Ich hab ihm am nächsten Tag angesprochen, welchen Tag er denn haben wollte. Damit ich an diesem Tag auch was unternehmen kann und nicht auf ihn warte. Diesen Tag hat er nie in Anspruch genommen. Bis heute nicht. Im Gegenteil bei ihm wars wohl eher der Wunsch nach der Möglichkeit. Wenn ich heute einen Tag nicht kann, fragt er immer, ob ich trotzdem zu ihm komme und wenn ich mich nur schlafend neben ihm lege (ich habe seit der ersten Woche einen Schlüssel zu ihm).
Vllt klappt es bei euch auch so?

Zu dem Rest kann ich dir auch keinen Ratschlag geben. Mein Freund ist gerade im Prüfungsstreß (siehe anderen Thread) und denkt nur daran. Anscheinend kann man da nur Verständnis produzieren, obwohl ich immer noch der Meinung bin, dass er auch mal ab und an an mich denken könnte. Es muss ja nicht oft sein!

Mhh....
Das klingt wirklich schön bei euch, richtig harmonisch.
Ich habe ihm schon oft gesagt, dass er machen kann, was er möchte. wenn er was anderes machen will, soll er das tun. davon würde ich ihn nicht abhalten.
Das Freitag war einfach ein riesen Schock, weil wir davor so gut wie alles zusammengemacht haben und ich einfach nicht verstanden habe, warum er auf einmal so reagiert.
Jedenfalls meldet er sich nun gar nicht mehr bei mir seit gestern und das macht mich sehr traurig und bin verzweifelt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2008 um 10:09

Das ist echt schade
und ich kann dir da auch nicht wirklich einen Tipp geben.
Aus dem Bauch heraus, würde ich ihm einen Brief schreiben, in dem du ihm deine Ängste mitteilst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2008 um 10:13
In Antwort auf rocio_12921652

Mhh....
Das klingt wirklich schön bei euch, richtig harmonisch.
Ich habe ihm schon oft gesagt, dass er machen kann, was er möchte. wenn er was anderes machen will, soll er das tun. davon würde ich ihn nicht abhalten.
Das Freitag war einfach ein riesen Schock, weil wir davor so gut wie alles zusammengemacht haben und ich einfach nicht verstanden habe, warum er auf einmal so reagiert.
Jedenfalls meldet er sich nun gar nicht mehr bei mir seit gestern und das macht mich sehr traurig und bin verzweifelt

Lohnt es sich zu kämpfen?
Tja, Ihr Lieben.
Die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt!
Mein Freund hat gestern mit mir Schluss gemacht, weil er sich um seine Familie kümmern möchte und ich wohl eine zusätzliche Belastung für ihn bin. Er sagt, es hat nix mit mir zu tun, aber er weiß einfach nicht, was er tun soll. So viele Dinge, die er bewältigen muss. Er will nicht, dass ich für ihn was aufgebe (Den wunsch, meinen Freund öfter zu sehen). Aber ich liebe ihn doch. Ich bin zum ersten Mal so glücklich wie noch nie gewesen.

Kann mir jemand sagen, ob es sich lohnt um ihn zu kämpfen?
und wenn ja, wie das am besten ginge?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2008 um 10:16

Lass ihn in Ruhe...
er auch noch sein eigenes Leben...du bist nur die Freundin, und das andere ist sein Vater, der hätte sterben können.... Tot sein..... verstehst du?? wenn er sich jetzt nicht kümmert und für ihn da ist und es passiert dem Vater etwas, wird er sich das nie im Leben verzeihen....

Wenn du jetzt anfängst zu nerven, wirst du ihn ganz verlieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2008 um 10:21
In Antwort auf naomh_12744558

Lass ihn in Ruhe...
er auch noch sein eigenes Leben...du bist nur die Freundin, und das andere ist sein Vater, der hätte sterben können.... Tot sein..... verstehst du?? wenn er sich jetzt nicht kümmert und für ihn da ist und es passiert dem Vater etwas, wird er sich das nie im Leben verzeihen....

Wenn du jetzt anfängst zu nerven, wirst du ihn ganz verlieren...

Will ihm die Augen öffnen
Ja, dessen bin ich mir bewusst. Aber er kann sich doch gar nicht um ihn kümmern die nächstn 2 Monate, weil sein Vater auf Kur ist! Und der sagt ihm ständig, Mein Freund solle anfangen an sich zu denken und nicht immer die Last der anderen mittragen. Klar, kann er seinen Vater unterstützen, soll er auch, aber darüber hinaus sollte er daran denken, dass er glücklich war mit mir bis zu dem Zeitpunkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2008 um 10:23

Verständniss ...
Eventuell macht Er gerade eine schwierige Phase durch , und bist gerade zu
empfindlich .
Täte mal abwarten ,und vielleicht wird es wieder besser , oder sonst rede mit Ihm .

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2008 um 10:32
In Antwort auf rocio_12921652

Lohnt es sich zu kämpfen?
Tja, Ihr Lieben.
Die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt!
Mein Freund hat gestern mit mir Schluss gemacht, weil er sich um seine Familie kümmern möchte und ich wohl eine zusätzliche Belastung für ihn bin. Er sagt, es hat nix mit mir zu tun, aber er weiß einfach nicht, was er tun soll. So viele Dinge, die er bewältigen muss. Er will nicht, dass ich für ihn was aufgebe (Den wunsch, meinen Freund öfter zu sehen). Aber ich liebe ihn doch. Ich bin zum ersten Mal so glücklich wie noch nie gewesen.

Kann mir jemand sagen, ob es sich lohnt um ihn zu kämpfen?
und wenn ja, wie das am besten ginge?

Du tust mir sehr leid
und obwohl hier viele doch mehr Verständnis haben, habe ich kein wirkliches. Wenn dein Partner dich wirklich geliebt hab, verstehe ich nicht, warum er so schnell aufgibt. Es heißt doch in guten wie in schlechten Zeiten und man kann doch nicht alles so schnell hinwerfen!

Ich glaube, du kannst ihm nur Zeit geben und dich nach einer Woche mal melden. Wenn er sich allerdings nicht bei dir meldet, sieht es wohl nicht gut aus!
Vllt ist er es einfach nicht wert, auch wenn dir das wohl nicht helfen wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2008 um 10:32
In Antwort auf elma_12045545

Verständniss ...
Eventuell macht Er gerade eine schwierige Phase durch , und bist gerade zu
empfindlich .
Täte mal abwarten ,und vielleicht wird es wieder besser , oder sonst rede mit Ihm .

LG

Habe mit ihm gesprochen
Habe ihn darum gebeten seine Entscheidung nochmal ernshaft zu überdenken. Er hat auch gestern mit seinem Bruder Stunden lang darüber geredet.
Seine Familie liebt mich sehr, obwohl wir erst 2 Monate fast zusammen sind. Sie verstehen genauso wenig, warum er so reagiert, weil sie ja gesehen haben, dass es ihm mit mir gut geht, dass er glücklich ist.
Naja, ich bringe ihm vollstes Verständnis entgegen, ich will ihn auch nicht bedrängen.
Auf Arbeit sagen auch alle, dass wir so ein schönes Pärchen waren-selbst mein Chef mag mit ihm reden, weil er schon Sa mitbekommen hat, das was zwischen uns nicht stimmt.

Soll ich ihm meine Liebe bewesen, indem ich mich zurückhalte und ihn entscheiden lasse? bzw ihm das gefühl gebe, entscheiden zu können.
Ich mag ihn ehrlich nicht verlieren, Dafür ist mr zum ersten Mal bewusst wie sehr ein Mensch lieben kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2008 um 10:38
In Antwort auf rocio_12921652

Habe mit ihm gesprochen
Habe ihn darum gebeten seine Entscheidung nochmal ernshaft zu überdenken. Er hat auch gestern mit seinem Bruder Stunden lang darüber geredet.
Seine Familie liebt mich sehr, obwohl wir erst 2 Monate fast zusammen sind. Sie verstehen genauso wenig, warum er so reagiert, weil sie ja gesehen haben, dass es ihm mit mir gut geht, dass er glücklich ist.
Naja, ich bringe ihm vollstes Verständnis entgegen, ich will ihn auch nicht bedrängen.
Auf Arbeit sagen auch alle, dass wir so ein schönes Pärchen waren-selbst mein Chef mag mit ihm reden, weil er schon Sa mitbekommen hat, das was zwischen uns nicht stimmt.

Soll ich ihm meine Liebe bewesen, indem ich mich zurückhalte und ihn entscheiden lasse? bzw ihm das gefühl gebe, entscheiden zu können.
Ich mag ihn ehrlich nicht verlieren, Dafür ist mr zum ersten Mal bewusst wie sehr ein Mensch lieben kann.

Schreib ihm einen Brief
und sag ihm, dass du ihn so sehr liebst, dass du ihn nicht bedrängen willst, aber ihm mit dem Brief deine Gefühle zeigne willst und ihm die Zeit lässt, die er braucht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2008 um 10:50
In Antwort auf stacie_12738030

Schreib ihm einen Brief
und sag ihm, dass du ihn so sehr liebst, dass du ihn nicht bedrängen willst, aber ihm mit dem Brief deine Gefühle zeigne willst und ihm die Zeit lässt, die er braucht!

Brief...
Das mit dem Brief ist eine sehr schöne Idee, Dann sieht er vllt, dass er mir wichtig ist.
Eine sache habe ich auch noch nicht erwähnt. als wir gerade frisch zusammen waren, war ich mir meiner gefühle noch nicht wirklich sicher und habe ihm das gefühl gegeben kein Mann zu sein. Habe zu dem Zeitpunkt mit meinem Exfreund darüber gesprochen und mein Freund hat sich natürlich dementsprechend gekränkt gefühlt. Aber dabei ist mir auch bewusst geworden, dass ich alles für ihn tun würde. in guten wie in schlechten zeiten. Das thema war damit auch abgehakt.
Kann es sein, dass er jetzt vllt noch sehen möchte wie ich zu ihm stehe?
Ob ich zu ihm stehe oder mir gleich nen neuen suche, mein ich?
Könnte er das so denken?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2008 um 10:52
In Antwort auf rocio_12921652

Brief...
Das mit dem Brief ist eine sehr schöne Idee, Dann sieht er vllt, dass er mir wichtig ist.
Eine sache habe ich auch noch nicht erwähnt. als wir gerade frisch zusammen waren, war ich mir meiner gefühle noch nicht wirklich sicher und habe ihm das gefühl gegeben kein Mann zu sein. Habe zu dem Zeitpunkt mit meinem Exfreund darüber gesprochen und mein Freund hat sich natürlich dementsprechend gekränkt gefühlt. Aber dabei ist mir auch bewusst geworden, dass ich alles für ihn tun würde. in guten wie in schlechten zeiten. Das thema war damit auch abgehakt.
Kann es sein, dass er jetzt vllt noch sehen möchte wie ich zu ihm stehe?
Ob ich zu ihm stehe oder mir gleich nen neuen suche, mein ich?
Könnte er das so denken?

Es könnte natürlich sein
aber ich glaub Fakt ist, dass auch du dich besser fühlen könntest, wenn du ihm den Brief schreibst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2008 um 10:56
In Antwort auf stacie_12738030

Es könnte natürlich sein
aber ich glaub Fakt ist, dass auch du dich besser fühlen könntest, wenn du ihm den Brief schreibst!

Vllt mit seiner Familie sprechen?
Ich werde das auf jeden Fall machen, weil ich die Idee sehr gut finde.
Ich kann einfach nicht nachvollziehen, warum er mich aufgibt, wenn er sagt, er liebt mich? Da muss doch noch was anderes dahinterstecken oder irre ich mich?
Jedenfalls glaube ich, dass seine Familie diejenigen sind, die am besten an ihn rankommen derzeit, denen er vertraut. Hatte überlegt, ob ich heute abend mal mit seiner Mutter spreche...(heute abend ist er nämlich im Theater)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2008 um 11:04
In Antwort auf rocio_12921652

Vllt mit seiner Familie sprechen?
Ich werde das auf jeden Fall machen, weil ich die Idee sehr gut finde.
Ich kann einfach nicht nachvollziehen, warum er mich aufgibt, wenn er sagt, er liebt mich? Da muss doch noch was anderes dahinterstecken oder irre ich mich?
Jedenfalls glaube ich, dass seine Familie diejenigen sind, die am besten an ihn rankommen derzeit, denen er vertraut. Hatte überlegt, ob ich heute abend mal mit seiner Mutter spreche...(heute abend ist er nämlich im Theater)

Hmm
ich persönlich finde es nicht gut, Beziehungsangelegenheiten über die Eltern zu regeln!
Aber wenn du dich mit der Idee anfreunden kannst,warum nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2008 um 11:07
In Antwort auf stacie_12738030

Hmm
ich persönlich finde es nicht gut, Beziehungsangelegenheiten über die Eltern zu regeln!
Aber wenn du dich mit der Idee anfreunden kannst,warum nicht!

Aufklärung...
Es ist eben so, das sie den größten Einfluss auf ihn haben undmich sehr mögen. Klar, ist es seine Entscheidung, aber vllt wird ihm dadurch klar, dass er eine vorschnelle Entscheidung getroffen hat, wenn alles das Gegenteil behaupten von dem was er für richtg hält.
Ich will ja nicht, dass sie was für mich regeln. vllt können sie mir das ja nur noch genauer erklären...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2008 um 11:33

Lohnt es sich zu kämpfen?
Tja, Ihr Lieben.
Die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt!
Mein Freund hat gestern mit mir Schluss gemacht, weil er sich um seine Familie kümmern möchte und ich wohl eine zusätzliche Belastung für ihn bin. Er sagt, es hat nix mit mir zu tun, aber er weiß einfach nicht, was er tun soll. So viele Dinge, die er bewältigen muss. Er will nicht, dass ich für ihn was aufgebe (Den wunsch, meinen Freund öfter zu sehen). Aber ich liebe ihn doch. Ich bin zum ersten Mal so glücklich wie noch nie gewesen.

Kann mir jemand sagen, ob es sich lohnt um ihn zu kämpfen?
und wenn ja, wie das am besten ginge?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2008 um 13:48
In Antwort auf rocio_12921652

Lohnt es sich zu kämpfen?
Tja, Ihr Lieben.
Die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt!
Mein Freund hat gestern mit mir Schluss gemacht, weil er sich um seine Familie kümmern möchte und ich wohl eine zusätzliche Belastung für ihn bin. Er sagt, es hat nix mit mir zu tun, aber er weiß einfach nicht, was er tun soll. So viele Dinge, die er bewältigen muss. Er will nicht, dass ich für ihn was aufgebe (Den wunsch, meinen Freund öfter zu sehen). Aber ich liebe ihn doch. Ich bin zum ersten Mal so glücklich wie noch nie gewesen.

Kann mir jemand sagen, ob es sich lohnt um ihn zu kämpfen?
und wenn ja, wie das am besten ginge?

Du musst selber wissen
ob es isch lohnt um ihn zu kämpfen.
Wenn man um jemanden kämpft, muss man sich leider bewusst machen, dass man auch erfolglos bleiben kann.
Du kennst ihn wohl besser als ich. Ich kann nur noch mal den Brief erwähnen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2008 um 10:18

Steckt was anderes hinter der Trennung?
Mittlerweile habe ich glaube alle Hebel in Bewegung gesetzt, die mir bleiben um meinen Freund wieder für mich zu gewinnen.
Ich habe mich an seine beste Freundin gewandt, die seine plötzliche Panikreaktion sich von mir zu trennen, für ebenfalls daneben hält und genauso wenig wie ich verstehen kann, warum er sich auf einmal so abschottet.
Er denkt, er muss im Leben alles alleine bewältigen und keiner könnte ihm dabei helfen.
Aber gerade die Menschen, die ihn lieben können das doch am ehesten, als sich einzukapseln, oder?
Jedenfalls wird seine Freundin mit ihm reden, seine Mutter kann nur nachvollziehen, dass er seine Freunde genauso wie mich braucht. Er sagt, er glaubt, dass ich es nicht verstehe, dass er Freiraum braucht in einer Beziehung, aber ganz ehrlich. Zeige ich nicht schon genug, indem ich es tausend mal sage, dass er den Freiraum haben kann. Dann muss doch was anderes hinter der Trennung stecken, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2008 um 10:30

Du
musst wohl auf eine Antwort von ihm warten.
Ich kann nur wild rumspekulieren und das würde ihm sicherlich nicht gerecht werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2008 um 11:05
In Antwort auf stacie_12738030

Du
musst wohl auf eine Antwort von ihm warten.
Ich kann nur wild rumspekulieren und das würde ihm sicherlich nicht gerecht werden!

Ich
habe wirklich alles menschen erdenkliche getan um irgendwie was darüber zu erfahren wie er zu mir steht.
Es zerreißt mir das Herz, dass er sich von mir getrennt hat...keiner kann es nachvollziehen, ich glaube nichtmal er.

Es fällt einem nur so schwer dabei zuzuschauen wie lange er dafür braucht um zu erkennen, was er eigentlich getan hat. Ich hoffe, er wird merken, dass er mich vermisst. Er hat seiner Mutter gesagt, dass er mich sehr lieb hat.
Ich muss wohl warten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2008 um 12:50
In Antwort auf rocio_12921652

Ich
habe wirklich alles menschen erdenkliche getan um irgendwie was darüber zu erfahren wie er zu mir steht.
Es zerreißt mir das Herz, dass er sich von mir getrennt hat...keiner kann es nachvollziehen, ich glaube nichtmal er.

Es fällt einem nur so schwer dabei zuzuschauen wie lange er dafür braucht um zu erkennen, was er eigentlich getan hat. Ich hoffe, er wird merken, dass er mich vermisst. Er hat seiner Mutter gesagt, dass er mich sehr lieb hat.
Ich muss wohl warten...

Ich verstehe
dein Leid und ich verstehe deinen Kummer! Ich hoffe, du hast eine gute Freundin, die dich in den Arm nimmt und dich etwas ablenken kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2008 um 14:44
In Antwort auf stacie_12738030

Ich verstehe
dein Leid und ich verstehe deinen Kummer! Ich hoffe, du hast eine gute Freundin, die dich in den Arm nimmt und dich etwas ablenken kann!

Ich denke heute abend ist die Stunde der Wahrheit gekommen
Die beste Freundin meines ex-freundes trifft sich heut abend mit ihm. Sie gehen auf ein DS-Treffen und davor haben sie sich in aller ruhe zum quatschen verarbedet.
Sie wird mir alles erzählen, was heute abend auf den tisch kommt^^ Das wird die nackte wahrheit werden.
Davor habe ich natürlich etwas Angst, aber die Hoffnung ist noch nicht aufgegeben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2008 um 21:06
In Antwort auf rocio_12921652

Ich denke heute abend ist die Stunde der Wahrheit gekommen
Die beste Freundin meines ex-freundes trifft sich heut abend mit ihm. Sie gehen auf ein DS-Treffen und davor haben sie sich in aller ruhe zum quatschen verarbedet.
Sie wird mir alles erzählen, was heute abend auf den tisch kommt^^ Das wird die nackte wahrheit werden.
Davor habe ich natürlich etwas Angst, aber die Hoffnung ist noch nicht aufgegeben

Er ist
grundsätzlich zu nem klärenden Gespräch bereit, aber braucht noch Zeit.

Wie klingt das in euren Ohren?
Darf ich hoffen oder lieber nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram