Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er will eine Frau, die ihm gehorcht- oder doch nicht?!

Er will eine Frau, die ihm gehorcht- oder doch nicht?!

6. Juli 2011 um 3:11

Hallo zusammen,

nach längerer pause ist es mal wieder soweit. ich bin wieder angekommen, im "kulturellen" mischmasch- wohlweisslich, dass einiges von dem, was zu berichten ist nicht unbedingt mit kultur, sondern mit der persönlichen einstellung des entsprechenden menschen zu tun hat.
nachdem ich also den araber abgeschossen habe, ist es nun ein mann türkischer herkunft. vor mehreren jahren wollten wir mal zusammenkommen (salopp gesagt), hatten auch etwas miteinader, aber er hat den kontakt abgebrochen, weil er sich "unterlegen" vorkam. näheres dazu hat er nie erzählt, sondern beliess es einfach dabei, dass er sich in meiner gegenwart nicht wohl gefühlt hat, weil er für mich zu schüchtern war....im zwischenmenschlichen gespräch, nicht, weil ich ihm wie eine alleserfahrene frau im bett vorgekommen wäre- das ganz im gegenteil, meine unerfahrenheit hat ihm sehr gefallen, wie er mir mitteilte.

so viel zur vergangenheit. falls ihr mehr informationen benötigt, fragt gern nach. nun aber zur gegenwart. wir sind uns in einem der zahlreichen sozialen netzwerke () wiederbegenet. haben miteinander gequatscht und uns gut verstanden. natürlich wollten wir uns auch wieder treffen, was sich aber als problematisch getaltet. er ist beruflich mittlerweile sehr weit weggezogen, weshalb ich eigentlich davon ausgehe, dass man sich für einen konkreten zeitpunkt verabredet. bei ihm ist es aber anders (und so kommen wir auchgleich auf den titel des threats), er fragte mich in den letzten wochen grundsätzlich samstag nachmittags, ob wir uns samstag abend treffen- natürlich hatte ich immer etwas vor und konnte nicht und habe ihn auch darauf hingewiesen, dass ich natürlich nicht all meine verabredungen absage, wenn er sich meldet, immerhin könne er das auch ein paar tage vorher und dann nehme ich mir nichts vor...woraufhin er sagte, DAS wäre schon immer mein problem gewesen und es wäre auch das letzte mal das er fragt, nachdem ich wieder nicht konnte.
natürlich hat er nochmal gefragt;0) und dieses mal auch etwas früher, nämlich montag für diesen samstag. aber seit dem höre ich auch nichts mehr von ihm....

dazwischen lief aber noch folgende episode ab: wir haben zwischendurch mal wieder gechattet und dabei erwähnte er beiläufig, dass er eine frau möchte, die ihm gehorcht, mit einem smiley dahinter, und das er sich sicher wäre, dass ich das nie werde...nun ja, davor hatte ich mein profilbild in besagtem netzwerk auf sehr sexy gewechselt, worauf von ihm (mit gewissem zeitabstand zu der gehorchen aussage) kam, er möchte das nicht- so sollte nur er mich sehen können. nun gut, sei dahin gestellt, ob ihr das machen würdet, ich habe es ihm zu liebe gewechselt, wofür er sich bedankt hat und was er sehr gut fand, aber seit dem ist der kontakt eben weniger- ALSO: und das interessiert mich immer wieder in der beziehung zwischen muslemischen männern und nicht muslimischen frauen, was ist da jetzt falsch gelaufen??

will er nur testen, wie weit er gehen kann, in wirklichkeit aber doch eine die ihm pfeffer unter dem arsch macht? (das habe ich natürlich damals auch schon, als er anfing mit du musst nicht mit deinen freundinnen feiern gehen, es reicht auch, wenn du einen cocktail trinkst und um zwei wieder da bist, wenn die anderen feiern gehen und keine röcke mehr tragen und so) oder eine, die tatsächlich gewisse kompromisse eingeht.
im vergleich zwischen muslimischen und nicht muslismischen männern habe ich nämlich eher die erfahrung gemacht, dass die einen wissen, das sie keinen gehorsam einfordern können und es deshalb auch nicht machen und stolz sind, das ihre frau auch darauf besteht, bei den anderen (also auch bei ihn) habe ich eher das gefühl, dass sie "gehorsam" aufgrund der "konventionen" fordern (mal wieder sehr slaopp formuliert, aber, damit der text nicht noch länger wird), aber es doch gern haben, wenn die frau ihnen pfeffer gibt--aber eben erst, wenn sie wissen, das die beziehung steht! also wie jetzt weiter verhalten? noch besteht ja keine bei uns, aber ich will ihn, ich will mir aber nicht die blöße geben, jetzt "gehorsam" zu sein und ihn damit quasi zu verscheuchen... was sind also eure erfahrungen bei dem thema?

vielen dank für eure antworten! ich bin sehr gespannt, ob ihr ähnliche vermutungen habt!

Mehr lesen

6. Juli 2011 um 3:19

Ach so, ergänzend:
muslemisch ist ein rechschreibfehler, bitte entschuldigen

zu den treffversuchen an den samstagen: er fand es, und das hat er mir wortwörtlich geschrieben, scheisse, dass ich nicht tatsächlich alles absage und mir zeit für ihn nehme, wenn er es verlangt. das war der haken bei den treffen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2011 um 11:40

Ja nee, is
klar, hier muss man schon mindestens seit drei jahren drogenabhängig sein oder halb totgeprügelt werden unddicke tränchen heulen, damit irgendetwas keine kinderkacke ist??
sieh`s doch mal so: mit einer adäquaten antwort, statt der abwertung des themas, hättestes du größe gezeigt...denn gerade "große" können sich auch mit dem profansten beschäftigen, um mal von den komplizierten dingen abgelenkt zu sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2011 um 11:43

Ja, das ist
es ja gerade. verhält er sich so, weil er es gewohnt ist oder weil er es endlich gewohnt sein will?

eigentlich kann ich schon gut verstehen, dass er das bild nicht drin haben wollte- die frage ist nur,

wie weiter verhalten, damit er m ich will?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2011 um 12:42

Aber
zu schade, um auf meine dich betreffende ironische bemerkung abermals inadäquat zu antworten, biste dir nicht, ne? bzw. dafür hast du zeit

und fühlst dich dadurch auch noch beleidigt und antwortest ganz unkinderkackemäßig mit: geh füße küssen--uhhh, jetzt hast du`s mir aber gezeigt!

bist ne süße, bewirb dich am besten als forenfee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2011 um 13:32

Ja, warum
nicht?
also ehrlich gesagt, ist mir so ein fotowechsel im netz nicht wichtig, wenn ihm, dann warum nicht? das heisst ja nicht, das ich dinge, die ich wichtig finde, nicht vertreten würde..

worauf ich aber eigentlich hinaus will ist: ist es nicht so, dass (meist muslimische) männer gehorsam fordern, ihn aber in wirklichkeit doch nicht wollen? also keinesfalls eine ja sagerin in der beziehung haben wollen, nur vorher sehen wollen, dass di frau sich mühe gibt? so hat er mir das mal gesagt: er guckt sich erstmal an, wie ich mich so verhalte und dann entscheidet er

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2011 um 13:35

Gähhn
danke, dass du schon mal für alle anderen, die noch folgen in die billig und dumm schublade gegriffen hast.

ich find`s auch ganz unerträglich billig und dumm zu sein und bewundere deine menschenkenntnis, vor allem das billig aus einem 20zeiler herausgelesen zu haben. und entschuldige bitte meine proletarische ausdrucksweise, deshalb muss ich aber noch lange nicht dumm sein, wahrscheinlich einfach weniger gebildet als du

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2011 um 14:12

Ja, du
hast das schon gut definiert:

eine kultivierte frau (die nicht zuletzt auch als statussymbol gesehen wird, gerade weil sie kultiviert ist und sich ihm dann doch unterordnet- wirft ja ein noch besseres bild auf ihn, wenn er nicht besonders toll wäre, würde sie es nicht machen), die micht zu anstrengend werden soll.

genau darauf wollte ich hinaus, bzw. meine, dass so entdeckt zu haben. und ja, natürlich sehe ich die gefahr, nur noch darauf bedacht zu sein, darüber nachzudenken, was er will.

daran schliesst sich gleich eine zweite erfahrung an, zu der du vielleicht auch etwas sagen kannst: und zwar ist mir auch aufgefallen, dass man meist raten soll, was nicht passt oder warum man ihn nun eingeschnappt gemacht hat. solche sachen, wie mit dem profilbild werden gesagt, wenn ich aber rummotze, dann spricht er nicht mit mir, erst, wenn ich dann einen schritt auf ihn zugehe und wieder nett bin, ist er es auch, aber nur, weil ich es war. er beginnt nie damit, etwas, was zu unstimmigkeiten geführt hat, aufzuklären, sondern wartet darauf, das ich ankomme.. kommt dir das auch bekannt vor?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2011 um 14:13

Kaiser
schmarrn mag ich besonders

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2011 um 14:16

Na, ich
glaube schon, dass er mich will und wollte, nur, dass sein ego zu klein ist und das er das über die machtschiene ausbügeln will. aber wenn man erstmal in einer beziehung ist, kann man ihn doch behutsam auf den richtigen weg birngen und zeigen, dass er diese machtschiene gar nicht spielen braucht, weil er so toll genug ist (und das ist er im grunde, bis auf diese manko...)
meinste nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2011 um 14:19

Helfersyndrom
ist gar kein schlechtes stichwort...

er ist ein toller kerl, hat nur leider ein bisschen wenig selbstbewusstsein (warum, kann ich nicht erklären), was er mit sicherheit über diese machtschiene ausbügeln will. aber warum wird hier immer dafvon ausgegangen, dass der mann die frau in der beziehung "verändert", genauso gut kann ich ihm doch behutsam beibringen, das er diese machtschiene nicht fahren muss...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2011 um 14:27

Hahaha
wie wahr, immer die komplizierten- für die wir aber ja nicht kompliziert sein dürfen. und im grunde hätte er ja auch gar keine ansprüche, einfach eine frau, mit der er nicht viel stress hat, muahhh;0)

ich werde einfach mal abwarten, was denn da so kommt. aber ich will es auf jeden fall mal ausprobieren.
guck, wir sind jetzt für samstag verabredet, aber er hat gesagt, er wüsste noch nicht wann er kommt...mein erster impuls war natürlich: spinnst du! wenn, dann machen wir einen konkreten zeitpunkt aus! (das hatten wir in der vergangenheit aber schon und da ist er dann einfach später gekommen- vermutlich um zu zeigen, dass er doch das letzte wort hat)

jetzt habe ich dazu gar nichts gesagt und warte mal, ob er noch eine konkrete uhrzeit vorschlägt und ich bin mir sicher, das macht er, einfach, weil man nicht drängelt (und er damit bestätigt ist, das man sich auf ihn "als macher" verlässt- das will ich einfach mal ausprobieren;0)

und nach und nach kann man ihn doch auf den trichter bringen, das er toll genug ist (und das ist er) ohne diese machtschiene zu fahren, meinste nicht?

sollte das nicht so laufen, dann werde ich natürlich im 0,nix weg sein- ist klar. so wie ich bin, bin ich nämlich toll;0) und das sollte er schon wissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2011 um 14:30

Hä?
ist das auf mich bezogen? warum das denn? verstehe ich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2011 um 14:34
In Antwort auf klava_12081996

Hä?
ist das auf mich bezogen? warum das denn? verstehe ich nicht

Ach so
du bist verärgert, weil ich deine menschenkenntnis bewundere hast du nur falsch gepostet, hättest du direkt darunter setzten müssen, damit die anderen das verstehen. aber macht ja nichts, kann ja jedem mal passieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2011 um 14:35

Nein, natürlich
will ich nicht nur sex!

ich glaube, er braucht einfach mal jemandem, der ihm zeigt, das vertrauen nichts mit gehorchen zu tun hat- ist der versuch verkehrt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2011 um 14:37

Danke
ich dir auch

werde hier aber weiter bericht erstatten und würde mich über deine beiträge freuen!

liebe grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2011 um 16:07

Dass es...
... solche Diskussionen immer noch geben muss!

Meine Güte, wir leben im 21. Jahrhundert, warum gibt es immer noch Frauen, die hinter Männern herrennen, die noch im letzten Jahrtausend leben mit ihren Ansichten??
Und warum gibt es noch Frauen, die sich was auf ihre "Unerfahrenheit" einbilden? Warum gibt es Frauen, die meinen, sie müssten so tun, als ob sie ihrem Männe "gehorchen", damit er sich auch ja männlich genug fühlt? Und warum müssen dieselben Frauen insgeheim das Gefühl haben, dass sie ihrem Mann auf irgendeine Weise "überlegen" sind? Warum kann eine Begegnung zwischen Mann und Frau nicht auf derselben Augenhöhe stattfinden?? Ohne dass der Mann das Gefühl braucht, die Frau stünde unter ihm und er könne bestimmen, wie lange sie ausgeht, mit wem, was sie anzieht, etc. blabla? Warum kann eine Frau nicht sie selbst sein und meint stattdessen, sie müsste sich in allem den Wünschen des Mannes anpassen, wie absurd diese auch sein mögen??

Ich lese im Eingangsthread nichts von einer selbstbewussten, modernen Frau, die weiß, wer sie ist und was sie kann, sondern von einer Frau, die sich offenbar noch nicht selbst gefunden hat und sich über "Spielchen" mit einem Typen, über "Anpassung" definiert...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2011 um 16:25
In Antwort auf tyche26

Dass es...
... solche Diskussionen immer noch geben muss!

Meine Güte, wir leben im 21. Jahrhundert, warum gibt es immer noch Frauen, die hinter Männern herrennen, die noch im letzten Jahrtausend leben mit ihren Ansichten??
Und warum gibt es noch Frauen, die sich was auf ihre "Unerfahrenheit" einbilden? Warum gibt es Frauen, die meinen, sie müssten so tun, als ob sie ihrem Männe "gehorchen", damit er sich auch ja männlich genug fühlt? Und warum müssen dieselben Frauen insgeheim das Gefühl haben, dass sie ihrem Mann auf irgendeine Weise "überlegen" sind? Warum kann eine Begegnung zwischen Mann und Frau nicht auf derselben Augenhöhe stattfinden?? Ohne dass der Mann das Gefühl braucht, die Frau stünde unter ihm und er könne bestimmen, wie lange sie ausgeht, mit wem, was sie anzieht, etc. blabla? Warum kann eine Frau nicht sie selbst sein und meint stattdessen, sie müsste sich in allem den Wünschen des Mannes anpassen, wie absurd diese auch sein mögen??

Ich lese im Eingangsthread nichts von einer selbstbewussten, modernen Frau, die weiß, wer sie ist und was sie kann, sondern von einer Frau, die sich offenbar noch nicht selbst gefunden hat und sich über "Spielchen" mit einem Typen, über "Anpassung" definiert...

LG

Warum
sollte es diese Diskussion denn nicht mehr geben? Nur, weil wir im 21. Jahrhundert leben und dort nur Frauen als vollwertig und ernstzunehmend angesehen werden, wenn sie sich immer und überall als höchstgradig emanzipiert präsentieren?

warum sollte ich nicht selbstbewusst und modern sein, nur weil ich (theoretisch weitergesponnen) einem mann gern gehorche? ist das nicht gerade ausdruck eines ausgesprochenen selbstbewusstsein, nicht immer wie eine wildgewordene emanze rumzulaufen und bei allem darauf zu bestehen, mir nichts sagen zu lassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2011 um 22:30
In Antwort auf klava_12081996

Warum
sollte es diese Diskussion denn nicht mehr geben? Nur, weil wir im 21. Jahrhundert leben und dort nur Frauen als vollwertig und ernstzunehmend angesehen werden, wenn sie sich immer und überall als höchstgradig emanzipiert präsentieren?

warum sollte ich nicht selbstbewusst und modern sein, nur weil ich (theoretisch weitergesponnen) einem mann gern gehorche? ist das nicht gerade ausdruck eines ausgesprochenen selbstbewusstsein, nicht immer wie eine wildgewordene emanze rumzulaufen und bei allem darauf zu bestehen, mir nichts sagen zu lassen?

Wärst Du...
... wirklich selbstbewusst und modern, wüsstest Du, dass es nichts Schlimmes ist, emanzipiert zu sein... Im Gegenteil!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2011 um 0:10
In Antwort auf tyche26

Wärst Du...
... wirklich selbstbewusst und modern, wüsstest Du, dass es nichts Schlimmes ist, emanzipiert zu sein... Im Gegenteil!

Besagt
meine antwort ja auch gar nicht.

ich finde es gerade überaus emanzipiziert, wenn man nicht in allen situationen darauf besteht, sich absolut unabhängig zu geben. dadurch, dass ich unabhängig und emanzipiert genug bin, kann ich mir doch aussuchen, ob ich gehorche oder nicht, nicht wahr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2011 um 11:09
In Antwort auf klava_12081996

Besagt
meine antwort ja auch gar nicht.

ich finde es gerade überaus emanzipiziert, wenn man nicht in allen situationen darauf besteht, sich absolut unabhängig zu geben. dadurch, dass ich unabhängig und emanzipiert genug bin, kann ich mir doch aussuchen, ob ich gehorche oder nicht, nicht wahr?

Sind...
... beide Partner emanzipiert, wissen, wo sie im Leben stehen und können sich auf derselben Augenhöhe begegnen, ist es doch gar nicht nötig, dem anderen etwas vorzuspielen und ihm zu "gehorchen", wo im Prinzip kein Gehorsam notwendig ist! Dann sind solche Spielchen vollkommen überflüssig.
Wenn Du es Dir allerdings schön redest und so tust, als würdest Du ja nur so tun und "gehorchen", um einem Mann, der noch nicht im Heute angekommen ist, das Gefühl zu geben, dass er der Tollste ist - dann ist das Deine Sache. Jeder so, wie er mag/ kann. Viel Spaß dabei!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen