Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er will eine Beziehungspause von Monaten

Er will eine Beziehungspause von Monaten

11. August 2008 um 18:54

Hallo, mein Freund ich und ich sind jetzt seit gut 16 Monaten zusammen bzw waren. Wir hatten uns nie regelmäßig sehen können, da er die ersten 12 Monate im Bund war und außerhalb Berlins stationiert . In dieser Zeit sahen wir uns nur am Wochenende oder alle zwei.
Nach seinen Austritt war er an diversen Sachen beschäftigt, unter andrem an ein Geschäftsaufbau mit seinen Kumpel.
Letztes Wochenende meinte er zu mir, er will das Geschäft nun beitreten und das fordert viel Zeit, zudem müsste er seiner Familie helfen und er müsste regelmäßig zum Training gehen (mc fit dieser Grund hat mich ungehauen)
Er möchte eine Beziehungspause eingehen, da er mir momentan nicht das geben kann, was ich brauche Zeit mit ihm!
Auf der einen Seite hat er recht, aber auf der Anderen fällt es mir schwer vorzustellen nach 6 Monaten wieder mit ihm etwas anzufangen. Er liebt mich und hat aus diesem Grund diesen Weg eingeschlagen. Er ist stur, und nach meinen mehrfachen bitten, nicht gemeinsam auf gute Zeiten warten zu können, wollte er nur noch seine Ruhe haben. Jetzt bekomm ich dauerhaft den Tipp, ihn zu lassen, er würde schon merken das ich ihm fehle. Ich würde ihn gern seine zeit lassen, denn meine Gefühle sind wie seine sehr groß und stark. Habt ihr damit Erfahrungen gemacht? Vergisst man nicht aneinander, wenn der Kontakt total unterbrochen wird? Werde ich ihn verzeihen können, das er mir so wehgetan hat viele andere Unwichtige Gründe mir vorgezogen hat?
Ich bin so fertig und finde keinen klaren Gedanken.

Danke und liebe Grüße

Mehr lesen

12. August 2008 um 8:51

Hallo
Klar kann ich verstehen, wenn sich jemand eine Zukunft aufbauen will, dass er da auch viel Zeit und Energien investieren will.

Allerdings ist er nicht der einzige der sowas macht. Natürlich erfordert es viele Opfer von beiden. Da man sich nicht so häufig sehen kann z.B. Wobei ich mir denke, wenn man an die Beziehung glaubt und wirklich starke Gefühle da sind, dann kann man nicht so einfach sagen, dass man sich halt mal für ein paar Monate nicht sieht.

Nachvollziehen könnte ich das ja noch, wenn er ins Ausland gehen würde, aber das ist ja nicht der Fall.

Und natürlich entfernt man sich voneinander, wenn man keinen Kontakt mehr hat. Und eine Garantie, dass ihr die Beziehung danach wieder aufnehmt, hast du ja auch nicht.

Sorry, aber mir kommt es so vor, als suche er nur nach Gründen, die er vorschieben kann. Ich weiss nicht, wenn ich an deiner Stelle wäre, ob ich das so könnte.....

Daher ist der Rat, der dir gegeben wurde, ihn in Ruhe zu lassen, vielleicht nicht der schlechteste.

VG
bijou

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 10:31

Hört sic nicht grad gut an..
hallöchen liebes, sorry tut mir leid für dich und würde dir am liebste positive sachen schreiben, doch ganz ehrlich, seine art zeigt alles das er kein bock mehr auf eure beziehung hat... vielleicht ist das jetzt so ne phase wo er alleine sein möchte bzw ungebunden sein, dann lass ihn...ich meine, was für eine begründung ist das denn?? n partner darf irgendwie nicht stören( nerven ist was anderes) abber daran siehst du , das er nich mer will, daher toj,toj, und viel kraft, tut zwar jetzt ne zeit weh aber es kommt die zeit wo du dir sagt, war das n arsch!! Allso süße, alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 13:29

Eines muss ich dazu sagen...
Eigentlich habe ich mir hier ein wenig Hoffnung erwünscht aber da hab ich mir wohl ins eigene Fleisch geschnitten. Was ich noch dazufügen müsste ist, das ich sehr oft weinend neben ihn eingeschlafen bin, weil wir so wenig Zeit miteinander verbringen. Das hat er jedes mal gemerkt. Darum meinte er auch bei der Trennung das er mir nicht länger weh tun will. Er kann mich nicht leiden sehen, er kann mir momentan nicht die Zeit geben. Er hatte angst, das ich ihn so hassen werde, das wir uns auseinander leben werden. Durch die Pause, meint er, würde ich nicht leiden, und wir würden dann weitermachen, wenn er für mich Dasein kann. Als ich ihn sagte, das es durch die Pause vorbei sei, weinte er noch mehr und meinte es sei nicht vorbei, das würde ich jetzt nur so sagen. Er liebt mich und wird für mich wieder da sein.
Es ist so kompliziert. Aber ich will mir einfach nicht eingestehen, das es als Vorwand nimmt. Dazu kenne ich ihn leider zu gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 13:53
In Antwort auf bianca_11937862

Eines muss ich dazu sagen...
Eigentlich habe ich mir hier ein wenig Hoffnung erwünscht aber da hab ich mir wohl ins eigene Fleisch geschnitten. Was ich noch dazufügen müsste ist, das ich sehr oft weinend neben ihn eingeschlafen bin, weil wir so wenig Zeit miteinander verbringen. Das hat er jedes mal gemerkt. Darum meinte er auch bei der Trennung das er mir nicht länger weh tun will. Er kann mich nicht leiden sehen, er kann mir momentan nicht die Zeit geben. Er hatte angst, das ich ihn so hassen werde, das wir uns auseinander leben werden. Durch die Pause, meint er, würde ich nicht leiden, und wir würden dann weitermachen, wenn er für mich Dasein kann. Als ich ihn sagte, das es durch die Pause vorbei sei, weinte er noch mehr und meinte es sei nicht vorbei, das würde ich jetzt nur so sagen. Er liebt mich und wird für mich wieder da sein.
Es ist so kompliziert. Aber ich will mir einfach nicht eingestehen, das es als Vorwand nimmt. Dazu kenne ich ihn leider zu gut

"On/Off....."
Hallo Nicky

Sorry, aber Du fragst nach unserer Meinung oder erbittest in irgeneiner Weise um Rat, welchen wir Dir sicher gerne geben, nur sollen wir ehrlich sein, oder möchtest Du das wir Dir das sagen was Du gerne hören möchtest? Ich war auch schon in einer solchen Situation und ich sehe es da nicht anders als alle andern. Er möchte Dir nicht weh tun.... EIne Pause von Monaten ???? Und anschliessend wieder dort weiter zu machen wo ihr aufgehört habt? Nein das geht nicht!! Kalter Kaffe schmeckt aufgewärmt auch nicht mehr so toll wie frisch gebrühter. Für mich sieht es so aus, als ob er Dich "warmhalten" möchte. In der Zeit wo Ihr nicht zusammen seid, kann er doch tun und lassen was er will und wenn er sich ausgetobt hat, dann kommt er wieder! Wärst Du Dir da nicht ein wenig zu schade? Du bist doch auch jemand! Auch das mit dem Weinen von ihm, es ist seine Weichkoch Taktik, da Du erwähnt hast, dass es nach der Pause vorbei sei. Es sind hier gut gemeinte Ratschläge, aber lass ihn ziehen! Reisende soll man bekanntlich nicht aufhalten.

Grüsse Pinia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 17:08

Ok,
ob es wirklich die Zeit ist die du angeblich brauchst, glaube ich nicht. Zumal er direkt nach der Entlassung von der Bundeswehr mit seinen persönlichen Aktivitäten loslegte. Selbst ein Geschäftspartner hätte verstanden, wenn er da erstmal einige Tage mit dir hätte verbringen wollen.

So wie du schreibst, orientierst du dich zur Zeit an seinen Bedingungen, und das ist schon mal schlecht. Hast du jemals über deine Bedürfnisse nachgedacht,über das was du menschlich und berufsmäßig willst? Wenn nicht, dann wird es jetzt Zeit dafür.

Da tut der Kerl so verständnisvoll von wegen er könne dir das nicht antun und hat dich nicht mal gefragt wie du das siehst. Das wäre für mich ein Schlag vor den Kopf, den ich nicht so ohne weiteres hinnehmen würde. Es grenzt fast an Entmündigung. Der Herr geht zum Training, der Herr braucht Ruhe vor dir, der Herr weiß was du brauchst.

Bekommst du bei diesen Planungen, von denen du zwar betroffen bist, jedoch nicht einbezogen nicht wirst, langsam Erstickungsabfälle? Mir würd`das die Luft zum Leben nehmen.Du bist doch keine Puppe die man bei belieben beiseite legen kann.

Du schreibst selbst, dass er viele unwichtige Gründe vorzieht. Willst du es einfach nicht wahrhaben?
Teil uns in einem halben Jahr mal mit, was draus geworden ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 17:19
In Antwort auf bianca_11937862

Eines muss ich dazu sagen...
Eigentlich habe ich mir hier ein wenig Hoffnung erwünscht aber da hab ich mir wohl ins eigene Fleisch geschnitten. Was ich noch dazufügen müsste ist, das ich sehr oft weinend neben ihn eingeschlafen bin, weil wir so wenig Zeit miteinander verbringen. Das hat er jedes mal gemerkt. Darum meinte er auch bei der Trennung das er mir nicht länger weh tun will. Er kann mich nicht leiden sehen, er kann mir momentan nicht die Zeit geben. Er hatte angst, das ich ihn so hassen werde, das wir uns auseinander leben werden. Durch die Pause, meint er, würde ich nicht leiden, und wir würden dann weitermachen, wenn er für mich Dasein kann. Als ich ihn sagte, das es durch die Pause vorbei sei, weinte er noch mehr und meinte es sei nicht vorbei, das würde ich jetzt nur so sagen. Er liebt mich und wird für mich wieder da sein.
Es ist so kompliziert. Aber ich will mir einfach nicht eingestehen, das es als Vorwand nimmt. Dazu kenne ich ihn leider zu gut

Quatsch,
von wegen "er kann dich nicht leiden sehen". Er hat einfach kein Interesse daran mit dir zu leben!!!
Das hat nix mit dir zu tun, sondern mit seinem speziellen Egoismus. Da kann man nur hoffen, das er in seinem Leben mal eine ähnliche Situation umgekehrt mit einer Frau durchmachen muss, damit er erkennt was mit ihm durchlebt hast.

Liebe lässt nämlich Liebes-Lücken für den anderen. Selbst nach dem anstrengendsten Arbeitstag und bei den wildesten Projekten.
LG und achte auf dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 17:36

...
Ich zitiere:

"Er möchte eine Beziehungspause eingehen, da er mir momentan nicht das geben kann, was ich brauche Zeit mit ihm!"

Ersetz das wörtchen "Kann" durch "will" und dir wird klar, dass er keinen Bock hat. Sorry, aber Zeit hat man nicht, die nimmt man sich.
Er hat keine Lust.
Lass dich nicht so auf das Abstellgleis verfrachten sondern sag ihm, dass er dich mal kreuzweise kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest