Home / Forum / Liebe & Beziehung / Er will ein Kind, ich bin aber 44

Er will ein Kind, ich bin aber 44

19. September 2005 um 18:42 Letzte Antwort: 25. September 2005 um 11:52

ich habe zwei Kinder aus erster Ehe. Mein neuer Lebensparter hat keine Kinder. Er liebt jedoch Kinder über alles und der Kinderwunsch ist bei ihm noch nicht abgeschlossen. Er meint, er würde meine Kinder sicher lieben können, aber sicher immer wieder daran denken, das könnten meine sein resp ich habe mit der Frau, die ich liebe kein Kind aus eigen Fleisch und Blut.
Hinzu kommt, dass der Zeitpunkt für eine Schwangerschaft von der Beziehung her noch zu früh ist, ich denke ich werde mindestens 46 sein wenn dies aktuell wird.

Wer hat sich in so einer Situation gegen ein Kind entschieden und wie weit hat es die Beziehung belastet?

Mehr lesen

20. September 2005 um 5:20

KIND MIT 46
Warte ruhig noch, bis Du 50 bist. Dann bist Du gerade mal 70 wenn Dein Kind anfaengt, auf eigenen Beinen zu stehen. Du wirst auch viel Freude an Deinen Enkelkindern haben, die, wenn Dein Kind es wie Du macht, auf die Welt kommen, wenn Du knapp 102 sein wirst. Tolle Idee. Mal ganz abgesehen davon, dass das Kind eine ueberdurchschnittliche grosse Chance auf eine dieser Behindertenplaketten hinter der Frontscheibe hat und somit fast ueberall parken darf. Beglueckwuensche Deinen Mann zu seiner Intelligenz (Risikobereitschaft???)
Ich wuerde sagen, nach 40 ist der Zug endgueltig abgefahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2005 um 11:52

2 + 1 = drei
deine zwei sind aus dem gröbsten raus.
du hast dich von deinem partner getrennt.
du hast einen neuen partner gefunden.
du willst noch ein jahr mit einem mit einem neuen kind mit/für den neuen Partner warten.

also wenn du nicht wirklich eines dazu haben möchtest und damit 'den ganzen kladderadascht wieder von vorne erleben willst/fähig bist' dann tu es.

schwangerschaften mit 45 sind nicht mehr so einfach wie nur zehn jahre zuvor. es wird körperlich anstrengender und zwar deutlich. das mit der behinderung stimmt, aber es ist untersuchbar -> probe des fruchtwassers.

mit 21 hätte ich mir auch nicht träumen lassen - das ändert sich. trotzdem war es gut von ihr, dir den kopf zu waschen.

tagsueber


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2005 um 9:51

Hallo zarev
die frage ist doch: willst du nochmals eine neue familie gründen? wenn du diese antwort weisst dan ist der fall ja klar.

p.s: meine grossmutter hat ihr erstes kind mit 42 und ihr leztes, mein papa mit 48 bekommen.... also ich würde sagen, rein körperlich ist da nichts einzuwenden.

gruss lin

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2005 um 11:27

Spät geht
...das ist nicht die frage. es ist schwieriger, physisch wesentlich belastender als eine frühe schwangerschaft, aber möglich. und reife mütter haben kindern dinge zu bieten, die jungen frauen oft fehlen.
ist dein partner jünger oder wie kommt es, dass er sich diesen für ihn so wichtigen wunsch noch nicht erfüllt hat?
und wieso ist das so ein kategorisches thema?
zuerst kommt mal die liebe, bedingungslos. danach kann man weitersehen, denn so klingt es wie eine bedingung.
deine mindestanforderung an einen partner sollte aber sein, dass du auch dann für ihn "in frage kommmst", wenn du kein kind mehr bekommst, finde ich.
mal von ihm abgesehen, kannst du dir vorstellen, in den nächsten zwei jahren nochmal mutter zu werden? hast du lust dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2005 um 11:42
In Antwort auf morag_12465106

Spät geht
...das ist nicht die frage. es ist schwieriger, physisch wesentlich belastender als eine frühe schwangerschaft, aber möglich. und reife mütter haben kindern dinge zu bieten, die jungen frauen oft fehlen.
ist dein partner jünger oder wie kommt es, dass er sich diesen für ihn so wichtigen wunsch noch nicht erfüllt hat?
und wieso ist das so ein kategorisches thema?
zuerst kommt mal die liebe, bedingungslos. danach kann man weitersehen, denn so klingt es wie eine bedingung.
deine mindestanforderung an einen partner sollte aber sein, dass du auch dann für ihn "in frage kommmst", wenn du kein kind mehr bekommst, finde ich.
mal von ihm abgesehen, kannst du dir vorstellen, in den nächsten zwei jahren nochmal mutter zu werden? hast du lust dazu?

Keine Bedenken, dass er in
Nein, ich weiss, dass er mich in erster Linie mich als Frau haben möchte und es akzeptieren wird, wenn er mit mir kein Kind haben kann. Er ist nur unwestentlich jünger. Hätte schon längst Kinder haben können,traute aber bis anhin keiner Frau zu, dass sie auch in einer Krise zu ihm stehen wird. Er will also,eine sehr grosser Anspruch, nur mit einer Frau wo er 100% sicher ist, dass sie ihn nie verlässt, ein Kind.
Meine Kinder werden auch erst in etwa 15 Jahren soweit selbständig sein, dass ich sie loslassen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2005 um 12:03
In Antwort auf peace_11858606

Keine Bedenken, dass er in
Nein, ich weiss, dass er mich in erster Linie mich als Frau haben möchte und es akzeptieren wird, wenn er mit mir kein Kind haben kann. Er ist nur unwestentlich jünger. Hätte schon längst Kinder haben können,traute aber bis anhin keiner Frau zu, dass sie auch in einer Krise zu ihm stehen wird. Er will also,eine sehr grosser Anspruch, nur mit einer Frau wo er 100% sicher ist, dass sie ihn nie verlässt, ein Kind.
Meine Kinder werden auch erst in etwa 15 Jahren soweit selbständig sein, dass ich sie loslassen kann.

Garantien
"nur mit einer Frau wo er 100% sicher ist, dass sie ihn nie verlässt"

du hast ihm hoffentlich schon mitgeteilt, dass solch eine frau nicht existiert, für keinen mann auf der welt.
wie gesagt, ich glaube nicht, dass du zu alt bist, auch wenn du dir natürlich über die problematik einer späteren schwangerschaft bewußt sein müßtest.
aber ich würde mich über einen mann wundern, der in einer relativ neuen beziehung solche riesensachen auf den tisch packt. schau dir doch erstmal in ruhe an, wie er mit deinen kindern klarkommt und lass die dinge auf dich zukommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2005 um 13:16

...die ewigen Wichtigtuer hier...
Die Frage war: wer hat schon mal so eine Situation gehabt. Nicht unmaßgebliche Meinungen von Schmalspurdenkern. In der heutigen Zeit ist uns Frauen glücklicherweise vieles möglich, was früher undenkbar war. Ich stehe vor einer ähnlichen Lebensfrage, mein Freund ist 32 und ich 37, er will eigentlich noch kein Kind jetzt, aber bis wir soweit sind, bin ich sicher schon über 40. Na und, ich fühle mich frisch und gesund und versuche mich auch so zu halten, eine Frage der Lebenseinstellung. Wenn Männer in diesem Lebensalter noch Vater werden, sieht man das in der Gesellschaft anerkennend. Also dies ist ein Frauenforum....
Ich wünsche Dir viel Glück,
entscheide dann, wenn es soweit ist.

Alles Gute
cyrano

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2005 um 22:34
In Antwort auf belle_11930188

...die ewigen Wichtigtuer hier...
Die Frage war: wer hat schon mal so eine Situation gehabt. Nicht unmaßgebliche Meinungen von Schmalspurdenkern. In der heutigen Zeit ist uns Frauen glücklicherweise vieles möglich, was früher undenkbar war. Ich stehe vor einer ähnlichen Lebensfrage, mein Freund ist 32 und ich 37, er will eigentlich noch kein Kind jetzt, aber bis wir soweit sind, bin ich sicher schon über 40. Na und, ich fühle mich frisch und gesund und versuche mich auch so zu halten, eine Frage der Lebenseinstellung. Wenn Männer in diesem Lebensalter noch Vater werden, sieht man das in der Gesellschaft anerkennend. Also dies ist ein Frauenforum....
Ich wünsche Dir viel Glück,
entscheide dann, wenn es soweit ist.

Alles Gute
cyrano

Meine Freundin hat das gleiche Problem
Ich kann deine Sorgen und Ängste sehr gut verstehen, meine beste Freundin hat genau das gleiche durchgemacht bzw. macht es noch durch. Sie ist um einiges älter als du, nämlich 46 und sie hat eine 25-jährige Tochter. Sie dachte das Thema Kinder sei für Sie abgeschlossen, doch nun möchte ihr Freund mit ihr unbedingt ein gemeinsames Kind haben. Meine Freundin hat hin und her überlegt..sei es über gesundheitliche Aspekte, sei es wegen der Altersfrage (wie alt bin ich, wenn mein Kind eingeschult wird), die Aufgabe des Arbeitsplatzes usw.usw. tausend Fragen. Da sie dachte, diesmal hätte Sie den Mann fürs Leben gefunden, tut ihr das alles sehr weh und Sie fühlt sich von Ihm unter Druck gesetzt. Sie ist nun zu dem Entschluß gekommen, dass sie diese Beziehung schweren Herzens und mit großem Leid beenden wird. Aber eine gemeinsame Zukunft sieht sie nicht mehr mit ihm, weil er einfach uneinsichtig ist und ihr Argumente nicht zählen läßt. Sie tut mir unheimlich leid, aber ich denke, dass sie für sich die richtige Entscheidung gefunden hat.

Gruß Lea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2005 um 8:35

Du bist
einfach n totaler idiot. kennste eigentlich sowas wie gefühl?

gruss janosch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2005 um 9:37

Wir raten dem naseweis...
doch einmal die Beiträge hier zu lesen, dann genesen würde er von seiner frechen Rede, die Nase von Cyrano scheint er zu ahnen...drum mahnen möchte ich den Armen...was soll der Spruch denn mit der Birne, hat (sicher) Mann nicht mehr in seiner hohlen selbigen.

c.d.b.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2005 um 11:11

Beratung
Lass Dich doch beim Arzt beraten!
Alles Gute!

Sonnenmaedel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2005 um 18:00

Hallo!
Meine Grossmutter war 46 als sie meine Mutter zur Welt brachte, Anfang der 50er eher die Seltenheit. Meine Mutter war ein Wunschkind, eben durch den Krieg erst so spaet geboren. Sie hat drei aeltere Brueder, der Altersabstand zwischen den Bruedern und ihr betraegt 17 bis 20 Jahre.
Meine Mutter hat sich sehr fuer ihre alte Mutter geschaemt, es war ihr peinlich dass sie schon so alt war und ihre Freunde oft gefragt haben, ob das Ihre Oma sei. Meine Oma sah aber auch recht alt aus muss ich dazu sagen.
Sie fand es auch schrecklich drei so aeltere Brueder zu haben, sie meint immer sie haette 4 Vaeter gehabt...
Ihr Vater starb mit 70, als meine Mutter anfang 20 war, sie meint immer sie haette ihn gerne noch laenger um sich gehabt.

Dann wiederum habe ich eine gute Freundin (25), deren Eltern um die 70ig sind. Sie versteht sich fantastisch mit Ihnen und sie sind ihr keinesfalls peinlich.

Ich denke auf Deine Frage gibt es keine konkrete Antwort. Es kommt mit Sicherheit auf die individuelle Familie darauf an. Wenn Du selber (also nicht nur Dein Partner) wirklich ein Kind willst, sehe ich daran aber pauschal nichts wirklich 'schlimmes'.

Liebe Gruesse
Marlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2005 um 3:45

Ob Du
noch ein Kind möchtest, mußt Du schon selbst entscheiden. Unter Würdigung sämtlicher Umstände, einschließlich der medizinischen.

Wenn es Deinem Partner aber nur darum geht, ein Kind von "eigen Fleisch und Blut" zu haben, dann frag ich mich schon, um wen es hier eigentlich geht. Um ein Kind, mit all der damit zusammenhängenden Verantwortung, oder um die Erfüllung eines klischeebehafteten Lebensentwurfs seinerseits? Das klingt so nach Stammesdenken und paßt meines Erachtens besser in die Geschichtchen von Karl May als in die Gesellschaft in der wir heute leben.

Nur so ein Gedanke am Rande, kann sein daß ich damit völlig daneben liege. In diesem Fall nichts für ungut.

Gruß

CF

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. September 2005 um 3:53

Mein Beitrag geloescht???
Sagt mal, ich hatte hier doch was dazugeschrieben, denke am 20. September, WO IST MEIN BEITRAG HIN???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. September 2005 um 4:16

Hallo oeny35
Vermutlich handelt es sich mit der 35 bei Deinem nickname um Dein Alter, leider kannst Du hier noch nicht mitreden, denn Du wirst Deine Kinder erst in 10-15 Jahren bekommen.
An der Stelle moechte ich mich noch schnell fuer die Rueckendeckung von bonanza2 bedanken, denn ich haette Dir ziemlich genau das gleiche zurueckgeschrieben. Offensichtlich ist Primitivitaet bei Dir zum Beispiel eine der haeufiger vorkommenden Behinderungen von Kindern alter Eltern, oder bist Du nur ein erbaermlicher Einzelfall?
Mein Stolz verbietet es mir, dass Du mir in irgendeiner Form Leid tust.
Eine Mami mit 21 kann locker noch mit den Kindern abends fort gehen, teilt eher die gleichen Ansichten und kann sich vermutlich viel leichter in die Lage des Kindes versetzen, da sie nicht im Krieg aufgewachsen ist und die Ansichten aus den voherigen Jahrhunderten teilt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. September 2005 um 13:05

Ein Kind über 40.....
....hallo zarev
denke es kommt darauf an wie du dich fühlst...ob du noch mal bereit bist Mutter zu werden!
Früher habe ich immer gedacht mann solte bis 30 seine Kinder bekommen haben ! Heute denke ich anders darüber!
Mein neuer Partner hat auch keine eigenen Kinder und wünscht sich noch eines zusammen mit mir!
Er sagt seht oft schade das die beiden(Habe zwei Jungs aus erster Ehe) nicht seine sind !
Also las dein Herz entschjeiden
Alles gute
sternchen361

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2005 um 11:36

Nochmal zur Freundin,
(s.Posting u.) sie hat nochmals versucht mit Ihm zu reden, aber zwecklos. Er meint, Sie würde Ihn nicht lieben, sonst wäre auch für Sie der Kinderwunsch da. Der schlimmste Vorwurf war "dein *Ich liebe dich* war wohl gelogen. Daraufhin hat er seine Koffer gepackt und ist aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen . Für Sie sehr schlimm und sehr verletzend. Mein Gott, wie können Männer so reagieren und gleich so verletzend sein, wenn Ihr Wille nicht durchgesetzt wird. Aber meines Erachtens kanns ja von seiner Seite auch keine Liebe gewesen sein, sonst wären doch solche verletzenden Äußerungen nicht gefallen. Oder wie seht ihr das?

Lea

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2005 um 11:52

Kinder und freiheiten
hi zarev,

ich habe meine kinder früh bekommen, 21, und dafür auf viel verzichten müssen als ich jung war. große visionen habe ich für die zeit nach den kindern gahabt bis ich vor 4 1/2 jahren meine jetzige frau kennengelernt habe. mein jüngster war da 21, ihrer 4.
jetzt habe ich noch weitere ca. 10 jahre vor mir bis auch ihre aus dem gröbsten raus sind. das sind in der summe dann 40 lebensjahre in denen kinder das leben bestimmen.
ich liebe sie alle und werde das auch durchhalten, mein wunsch war das aber nie.
deswegen wäre ich auf natürlichem wege auch nicht mehr vater geworden.
es sind die nächsten 20 jahre die von deiner entscheidung beeinflusst werden.
und es ist deine entscheidung, niemand kann sie dir abnehmen, niemand dich nötigen.

manndel

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper